Artikel VLC: iOS Version im Anmarsch
Facebook
Twitter
Kommentieren (36)

VLC: iOS Version im Anmarsch

36 Kommentare

Seit dem Wochenende darf sich der freie Video-Player VLC über eine satte Aktualisierung und ein neues Outfit freuen. Jetzt mit der Versionsnummer 2.0 ausgestattet, wurde der für Mac und Windows verfügbare Download nicht nur äußerlich aufgewertet, sondern listet in den Versions-Hinweisen auch zahlreiche Neuerungen unter der Haube. Video-Optimierungen für iOS und Android gehören dazu, aber auch neue Karaoke-Filter, die Unterstützung für BluRay-Discs und neue Browser-Plugins.

Eine auf den ersten Blick nur wenig spannende Neuerung ist der Lizenz-Wechsel der VLC Kernkomponenten von der GPL zur LGPLv2.1+.

Ein Schritt der wohl auch den Arbeiten an der iPhone-Version zu Gute kommen wird. So lies sich eine iOS-optimierte Ausgabe des freien Video-Players bereits im Oktober 2010 kurzfristig aus dem AppStore laden, verschwand (nur vier Monate später) aufgrund von Lizenz-Streitigkeiten aber aus Apples Software-Kaufhaus. Langfristig soll der VLC-Player nun wieder für Apples iOS-Betriebssystem optimiert werden und dürfte letztlich wohl erneut im AppStore angeboten werden. Wir melden uns sobald der “must have” Desktop-Download erhältlich ist.

Diskussion 36 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Habe schon von vielen Problemen am Mac gehört mit der 2.0 Version. Einige musste schon auf die Vorgänger version wechseln.
    Ich warte mal noch ab.

    — aggi
      • Dem schließe ich mich an. Läuft Super.
        MacBook Mid 2010 dem letzten seiner Art ;)

        — whistler
  2. Habs grade auf mein pc geladen. Ist okay nur findet vlc remote aufm ipad nix mehr und der vlc setup helper macht auch schlapp. Also löschen und die 1.1.11 wieder drauf dann läuft der mist wieder wie gewohnt.

    — Andreas
  3. Mir stellt sich da eher die frage wozu man den braucht?
    Der kann (darf) doch sicherlich auch nixht mehr als der bereits von Apple integrierte mediaplayer, oder!?!?

    — Gerd
      • Versuch mal überhaupt IRGENDETWAS außer Apples läppischen Videoformat-Support abzuspielen.

        — Timecop
    • Doch, das darf er. Nachteil ist aber, dass die Hardwarebeschleunigung für andere Formate nicht funktioniert, sprich, die direkt in die Handy Hardware integrierte optimierte und stromsparende Wiedergabe von Videos funktioniert nur mit H.264 MP4 Videos (was sich nicht änderen lässt, da nunmal fest als hardware “vergossen”). Alles andere muss aufwändig vom Hauptrozessor berechnet werden, was dazu führt, dass HD Videos je nach Format und Qualität ruckeln können und der Akkuverbrauch ansteigt.

      — Laggy
    • So ist es. Läuft bei mir auf iPhone sowie iPad. Perfekt. Also scheiß auf VLC, welche es nach zig Jahren vielleicht endlich mal auf die Reihe bringen.

      — Tron2014
    • Den hab ich auch vor geraumer Zeit entdeckt. Zu VLC kann ich nur bemerken: Bis Dato keine Stabile PC-Version. Ein Konfigurationsmenue vom aller Albtraumartigsten, einzig die Skins machen was her. Ich werd mich erst wieder mit dem Teil beschäftigen, wenn sich da was geändert haben sollte. Und eine iOS Version, Wozu?

      — Sunny
  4. Der Cache des VLC Players lässt sich nicht leeren.
    Nach einem halben Jahr hatte ich dort 1GB an Daten schlummern. Da half nur noch löschen und wiederherstellen über iTunes. Das ist echt nervig.

    — redmonk78
    • Ob das so das wahre ist, bei 30-60gb.!? Mkv’s mit 8-10gb auf gerät zu ziehen.? Da genügen mir gute dvd,Bd,hd-rip’s. Die haben 700-2000mb. Aber solange wir nicht 120gb+ auf iOS haben, würd ich mir keine 10gb Filme raufziehen.

      — David
    • eher nicht, da wie oben beschrieben die ressourcen des geraetes hardwarebedingt nicht genutzt werden koennen. gerade bei solchen truemmern wie von dir beschrieben.

      von der sinnlosen verschwendung von speicherplatz und akkulaufzeit mal abgesehen, ist das iphone 4s garnicht in der lage 1080p in seiner nativen aufloesung abzuspielen.

      — al.gee
    • Richte dir einen vernünftigen DLNA Media Server ein, dann brauchst du nicht so eine “Krücke” ;-) Wäre mir ehrlich gesagt auch viel zu lästig für jedes Lied oder Filmchen den PC anschmeissen zu müssen.

      — Vertex
    • ich nutze TouchPad,

      ein app mit der man eine art touchpad/keyboard auf dem iphone simuliert, dieses verbindet sich auf einen vnc server und steuert dann quasi maus & tastatur des entsprechenden rechners. funktioniert bei mir super am imac, auf pc noch nicht getestet. sollte aber genauso funktionieren. vnc server fuer windows gibt es kostenlos zum download, einfach googeln.

      obendrein hat man ein extra menue, ueber welches sich diverse media player, u.a. auch vlc, steuern lassen.

      fuer das heimkino einfach nicht mehr wegzudenken D:

      — al.gee
  5. Der 2.0 ist noch nicht zu gebrauchen. Verursacht 5mal soviel Systemlast wie der Alte.
    Und Bluray ist ein Witz. Um Blurays abzuspielen müsste der AACS Kopierschutz unterstützt werden. Wird er aber nicht, weil das Geld kosten würde. Also nur ungeschützte Blurays. Und das wären welche ?

    — Morlock
  6. Da lob ich mir doch den guten alten DvbViewer, der streamt mir alle Filme und sogar live TV problemlos auf mein IPhone! Mit dyndns sogar unterwegs!

    — Christoph
  7. Ist es dank bluray support jetzt möglich mir an den mac ein externes Bd laufwerk anzuschließen und auf dem mac bd zu schauen?

    — Hraaig
  8. Unter Windows unterstützt der VLC 2.0 – immer noch nicht! – die Orientation Flags in den mp4 Frames. Das bedeutet: iPhone und iPad Videos stehen mal auf der Seite, mal auf dem Kopf. Wie bescheuert ist das denn? Und was macht da die Mac-Version? Etwa das Gleiche? Wer nutzt das dann?

    — Techland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13641 Artikel in den vergangenen 2517 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS