iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 878 Artikel
   

Videotour: MobileMe für 79€ pro Jahr

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

mobileme.pngMit MobileMe stellt Apple einen neuen Dienst für die Synchronisation von Daten zwischen einem iPhone und einem Mac oder Windows-PC. Daten wie E-Mails, Kalendereinträge oder Adressen werden automatisch und ohne zeitlichen Verzug zwischen den einzelnen Geräten abgeglichen – so verpasst man keine E-Mail und keine Terminänderung. Apple-Boss Steve Jobs bezeichnetet MobileMe als „Exchange für Jederman“.

„Empfangen Sie E-Mails, Kalender und Kontakte per Push-Funktion auf Ihrem iPhone und Computer. Änderungen, die Sie auf einem Gerät vornehmen, werden an MobileMe (das Wolkensymbol) gesendet und dann automatisch an alle von Ihnen verwendeten Geräte weitergeleitet.“

Mehr Infos sowie eine Video-Tour durch alle MobileMe-Feature gibt es hier.

momomobilemememe.jpg

Montag, 09. Jun 2008, 22:52 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry Apple, aber ist mir zu teuer…

  • Sehr interessantes All-In-One Paket, leider doch recht kostspielig, zumal man mit Google, Gmail und ein paar Zusatzprogrammen den selben Effekt haben kann.

    Aber mal schauen, auf jeden Fall ne coole Sache.

  • Teuer ist es nicht, wenn man es wirklich nutzt!
    Vergleiche mal die Kosten die dir durch Exchange entstehen würden!

    • Was kostet denn Exchange? Nur mal zur Info für mich, bitte. Hab da gar keine Vorstellung.

      • Exchange kostet je nach Umfang um die 10€ monatlich.
        Bsp. Hostet Exchange von Cortado, 1GB, eine Mailaddy (jede weitere kostet extra).
        Da ist mobile.me 40€ günstiger…

  • Also ich als iPhone-User und Nutzer mehrer Macs freu mir.
    Finde jetzt ist .mac (mobile me) wirklich seinen Preis werd.
    Gerade die iDisk-Anbindung zum iPhone ist für Dokumente und Co. wirklich praktisch. Und zusätzlich Push-Mail, Push-Kalender, Push-Adressbuch, Push-Lesezeichen.

    @ bayes
    billiger kriegst du so einen Service nicht gerade mit 20 GB Speichervolumen.

  • Also ich als iPhone-User und Nutzer mehrerer Macs freu mir.
    Finde jetzt ist .mac (mobile me) wirklich seinen Preis werd.
    Gerade die iDisk-Anbindung zum iPhone ist für Dokumente und Co. wirklich praktisch. Und zusätzlich Push-Mail, Push-Kalender, Push-Adressbuch, Push-Lesezeichen.

    @ bayes
    billiger kriegst du so einen Service nicht gerade mit 20 GB Speichervolumen.

  • öhm, spinnen die?^^
    wer is denn bereit so viel dafür auszugeben???
    wenn einem diese dinge wichtig sind, dann schreibt man sich selbst so ne applikation, steve jobs hat ja eindrucksvoll bewiesen, wie einfach das sei…

  • Mein wieso kommt hier immer alles doppelt? :(

  • Was jetzt nocht interessant wäre, ob man die Email-Funktion von MobileMe auch mit einer eigenen Domain betreiben kann. Den Umstieg auf eine me.com Adresse kann ich mir nicht erlauben und zudem wirkt es auch eher unprofessionell meinen Kunden gegenüber. Weiss da jemand mehr??

    • Befürchte das geht nur mit einer automatischen Weiterleitung deiner alten Adresse an die @me.com-Adresse.
      Wenn dir das nicht ausreicht kommst du um einen Exchange-Server nicht rum, wenn du wirkliches Push-Gedöns haben willst. Allerdings fehlt einem dann die iDisk-Anbindung.

    • Du kannst alle Mails dahin weiterleiten damit du sie sofort erhältst, verschickst neue aber über deinen anderen Server damit die Absenderadresse die alte ist (dafür brauchst du ja kein Push)

  • gibt es schon die komplette Keynote irgendwo anzusehen?

    Cu Meg

  • @Tomas,

    denke schon, nur dass er dann eben die Mails nicht aus dem Web abruft, sondern aus „Outlook & Co“.
    So ist das mit dem Kalender ja auch.

    Genau weiss ich es aber auch nicht – wirklich interessant zu wissen!

  • Könnte man sich einen MobileMe-Account mit jmd. auch teilen? Wieviel Mail-Adressen bekommt man denn pro Account?

    • Du kannst mehrere Aliase erstellen, die kommen dann allerdings dann auch immer bei den beteiligten Personen an.
      Wenn du eine eigene Adresse haben willst, bei der nur du die E-Mails bekommst, nicht so wie bei der Alias-Lösung, brauchst du eine Multi-User-Lizenz (5 Personen). Weiß jetzt allerdings nicht wie viel die mit me.com jetzt kostet. Der alte .mac-Preis war 149. Aber der wird auch bissl runtergegangen sein. Vorher hat die Einzeluser-Lizenz auch 99 gekostet.

      • ok, schade! Dann ist das also gar nicht praktikabel! hmmm ;-)

        …dann kann man nur drauf hoffen/warten, dass Zarafa mal ne ‚richtige‘ Community-Version rausbringt, die nicht auf 30 Tage Laufzeit beschränkt ist! ;-/

  • hat mich absolut überzeugt das Video voll Geil.. ausser die 20GB Date Speicher bräuchte ich nicht aber was will amn mehr voll geil juhuu freu freu…:-D

  • kann ich das mit exchange verknüpfen?

  • Also bei Amazon.com gibts .mac fuer gute 40 Euro – http://www.amazon.com/Apple-MA.....038;sr=8-1

    alles andere ist wiedermal nur schlecht recherchiert … (natuerlich muss man sich eine fake-adresse in den staaten anlegen, aber das sollte ja kein problem sein und in sachen datenschutz sicherlich auch ratsam!!!)

    mfg ar

  • geil… aber mir das geld leider auch nicht wert!!!

  • Die sollen dem iPhone erstmal einen ordentlichen Kalender verpassen, da hat ja mein se handy mehr Kalenderoptionen als das iPhone… dann würde das vllt auch einen sinn haben, aber so… spielerei die gut aussieht.

  • mit dem kqlender hast du recht! Massiv vermisse ich grundfunktionen wie: die wochenansicht, aufgaben, und die termineingabe in einem screen ( datum, uhrzeit, text) ohne staendiges zurueck!

  • Ja, die Kalender und Adreßbuchfunktionen sind sehr rudimentär – vor allem auch die Verknüpfung von Daten, Terminen, Aufgaben und die Kommunikation dazu. Aber das krankt ja bereits in iCal und dem Adreßbuch. Vielleicht können das findige Anwender etwas zu programmieren – das soll ja jetzt soo einfach sein mit dem SDK ;)

  • @Sisslin & Lars:
    Von WebIS kommt in Kürze eine vollwertige PIM Anwendung (Kalender, ToDO, Kontakte, Notizen): PocketInformant für das iPhone – erhältlich im AppStore! Ich verwende PocketInformant derzeit noch (bis 11.Juli :-)))) auf meinem Windows Mobile Gerät.
    http://www.webis.net

  • Wie kommt Ihr eigentlich auf 79 EUR?

    Ich habe gerade die Rechnung von .Mac für das nächste Jahr erhalten, weil mein Account automatisch – ausgerechnet – zum 10.07.2008 um ein weiteres Jahr verlängert wird … und die Mitgliedschaft kostet weiterhin 99 EUR. Zwar wird mein .Mac Account laut Apple Site automatisch auf mobile.me upgedated, aber der Preis wird wohl bleiben.

    Das passt auch zu Apples seltsamer Preispolitik 1 US-$ = 1 EUR :-(

    Gruß.

  • Wenn die Mails gepusht werden, fallen dann auch Daten(-kosten) vom Handy-Provider an?

  • @Kunstguerilla
    Schau doch einfach mal in den deutschen Apple-Store, dann weißt du auch wie wir auf 79 Euro kommen ;)

    • Ja sag einmal, was ist das denn?!

      Tatsache, im Store werden 79 EUR für die Lizenz und schlappe 119 EUR für die Familienlizenz angegeben.
      Von mir will Apple (bzw. Apple kündigt an, dies von meiner Kreditkarte in 30 Tagen abzuziehen) 99 EUR für die Lizenz und insgesamt 179 EUR für die Familienlizenz – also wie bisher! :(

      Habe an Apple geschrieben und hoffe, dass ich Antwort erhalte …

  • leute wenn es so teuer ist wie ich benutz dann halt Live Mesh was bald von ms gibt ;) :D :D

  • Haben die auch am Performace-Rad gedreht? .Mac ist mir immer viel zu langsam gewesen!

  • mich interessiert, ob der ganze push-kram auch mit dem 1.-generation-iphone funktioniert???!! wo stehen den die systemanforderungen hierzu???
    bei einem UMTS-gerät verstehe ich das pushen ja aber bei einem reinen gprs-phone….. hm. :(

    • ja, das ist Teil des 2.0-Upgrades, welches auch für´s erste iPhone angeboten wird. http://www.apple.com/de/iphone.....areupdate/

      Pushen kostet so gut wie keine Datenrate, das sind doch nur einfache Textnachrichten (eMail,Termin). Da spielt UMTS keine Rolle, da reicht EDGE/GPRS locker.

      • ja, aber wenn das 1-Generation iPhone auf Daten zugreift, ist ja das Telefon nicht empfangsbereit… Das ist ja rein hardwaretechnisch anders bei einem UMTS-Gerät. Dort kann man ja telefonieren und Daten versenden gleichzeitig!
        Dachte, vielleicht liegt hier der Hund begraben in Sachen Hardware-Anforderungen…?!

  • Ich weiss noch nicht was so mobileme kann ich willl es ja nur auf dem ipod touch es ist ja schon viel Geld ich weiss eben nich wie viel es etwa in Schweizer Franken kostet :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21878 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven