iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Video: „Triggers“ erstellt kleine Programmabläufe auf dem iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Die Triggers-Applikation (2,99 € – AppStore-Link) ist für Nutzer die nicht gerade über eine Zweit-iPhone verfügen, nicht viel mehr als eine kurzweilige Spielerei, könnte sich jedoch als kreativer Bastelzusatz für den nächsten Vater-Sohn-Sonntag bewähren. Mit der iOS-Anwendung lassen sich kleine Programmabläufe zusammen klicken, die ihren Input anschließend über das iPhone-Mikrofon, die Kamera, die aktuelle Zeit, den Beschleunigungs- oder den Annäherungssensor erwarten und daraufhin von euch definierte Ausgaben ausführen.

Kling kompliziert, lässt sich aber bereits in 50 Sekunden erklären:


(Direkt-Link)

Sind die Eingaben verarbeitet bietet Triggers die Lautsprecher, die iPhone LED, den eMail-Versand, einen Webseitenaufruf oder einen Zähler zur Ausgabe an. Jetzt fehlen nur noch gute Ideen – diese werden durch die Applikation glücklicherweise nicht begrenzt.

Freitag, 01. Jun 2012, 11:24 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habs auch in den 50 Sekunden noch nicht wirklich verstanden.

    • Input auswerten und Output generieren lassen.

    • Du programmierst dein iPhone, dass es auf einen bestimmten Reiz irgendwie reagiert (also zum Beispiel bei einem lauten Geräusch eine Mail schickt). Mehr ist’s auch nicht ;)

    • Also: Du kannst bestimmte Events definieren. Diese werden über die Sensoren ausgelöst und können optischer oder audiovisueller Natur sein. Auch der Annäherungssensor kann angesprochen werden.
      Treffen diese definierten Events ein (z.B. der Kamerasensor nimmt eine Bewegung wahr), dann wird eine ebenfalls von dir definierte Aktion ausgelöst (eMail Versand, oder Blitzlicht an/aus, etc.)
      Alles klar?

  • Bestimmt mal toll mit rum zu spielen. Aber brauchen würde ich das nicht.

  • das ist ja Top!!
    Würde es auch gehen wenn ich das Ladekabel anstecke, das dann Bluetooth aktiviert wird???

    Grüssle…

  • Hoffentlich haben die Jungs ihre GEMA bezahlt, sonst ist der Klipp ratzi fatzi down. 

  • Wegen solchen Empfehlungen lese ich iFun

  • Vom Grundsatz her ist das interessant. Leider ist es nicht multitaskigfähig, sonst könnte man evtl. wirklich eine brauchbare Anwendung zusammenklicken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven