Artikel Video-Kurztest: “Quick Route” kombiniert Apples Karten und Google Suchergebnisse
Facebook
Twitter
Kommentieren (14)

Video-Kurztest: “Quick Route” kombiniert Apples Karten und Google Suchergebnisse

14 Kommentare

Karten, Karten, Karten. Das vorherrschende Thema der vergangenen Woche sorgt nicht nur für Diskussionsstoff innerhalb der iPhone-Community, die viel kritisierten Apple-Karten motivieren auch zahlreiche Entwickler sich eingehender mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Aktuelles Beispiel: Die frisch veröffentlichte Routen-Applikation “Quick Route” (AppStore-Link).

Vor allem für Fußgänger interessant, kombiniert der 2,39€ teure Download Apples Karten-Material und Googles Suchergebnisse in einer Doppelansicht, die auf Wunsch sowohl Fahrzeug-Routen, als auch den schnellsten Fußweg und die beste Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausrechnet. In Panel 1 könnt ihr eure aktuelle Geo-Position oder den Ausgangspunkt eurer Reise anzeigen lassen. In Panel 2 wählt ihr dann das Gewünschte Ziel mit Hilfe der Google-Suchergebnisse aus.

Im Gegensatz zu Apples Suche, ist Google intelligent genug um euren aktuellen Aufenthaltsort bei der Ergebnis-Anzeige zu berücksichtigen, reagiert auf Adresse, POIs und Restaurants bzw. Geschäfte.


(Direkt-Link)

Die Ebenfalls integrierte Routensuche für Radfahrer funktioniert in Version 1.0 der neuen Applikation zwar noch nicht, dafür bietet euch die App eine schnelle Routen-Neuberechnung an, wenn es mal nicht mehr weiter gehen sollte. Wir haben den 4MB-Download vor unsere Kamera gehalten und versorgen euch in dem unten eingebetteten Video mit einem ersten Eindruck der iPhone 5-optimierten Karten-App.

Diskussion 14 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Apples Routensuche reagiert auch auf den aktuellen Ord. Wenn ich bei mir bin und den Namen einer bestimmten wichtigen Straße eigebe, die in meiner Stadt ist, dann wird nur eine kleine Straße aus der Nachbarstadt angezeigt, in der 3 Häuser stehen, nur weil die näher dran ist.. Wenn ich bei nem Freund von mir bin, bei der die besagt Straße näher dran ist findet er nur die. In beiden Fällen maxht die App keine Rückfrage wo ich hin will und eröffnet keine Möglichkeit zu der gewünschten Straße zu navigieren.

    — Sub
  2. Nur kann Apple leider nur unzureichend zwischen Orten und POI unterscheiden. Wenn ich in ein Dorf navigieren möchte, schlägt er mir gleichrangig auch den Köeintierzüchterverein etc. vor. In einer solchen Auflistung den Eintrag für den Ort selbst zu finden: Freude pur!

    — SGAbi2007
  3. Ich finde viel bescheuerter das man zum Beispiel einen Kontakt anlegt mit Namen und Adresse. Und wenn man dann auf den Button drückt kommt nur eine Fehlermeldung von Apple Maps…. Sowas darf einfach nicht passieren wenn man es extra vorher in 4 oder waren es 5 Beta Versionen testet. Alleine das ist ein Grund für mich mein iPhone nicht auf iOS6 zu bringen und so sehr es mich stört das mein iPhone5 erneut 3 Wochen länger braucht um von der Telekom geliefert zu werden, auf iOS6 Maps freue ich mich mal definitiv nicht…

    — komacrew
  4. Bei mir klappt die Navigation erst gar nicht :(

    Ich habe am Wochenende auf iOS6 upgedatet und wollte gestern die Turn by Turn Navigation testen. “Karten” schlägt mir zwar die Routen vor und zeigt auch an wohin ich als nächstes fahren soll, aber es kommen keine Ansagen und die Route wird auch nicht aktualisiert. Ich kann mich zwar als blauen Punkt auf der Route entlangfahren sehen, aber “Karten” merkt es irgendwie nicht…
    Hat noch jemand dieses Problem? Btw. iPhone 4.

    — DasTausW
      • Lol, stimmt. Das lustige ist, dass die Routen und alles angezeigt werden, es gibt nur keine Sprachausgabe…
        Selbst die Anweisungen “in 200m Rechts auf XYZ abbiegen” werden angezeigt und man kann von Hand zur nächsten Anweisung wischen… Aber die Sprachausgabe hätte das iPhone 4 bestimmt total überfordert… ;)
        Bleib ich halt bei Navigon.

        — DasTausW
      • Mit Jailbreak scheint es auch unterm iPhone4 zu gehen, in Cydia gibt es eine 14kb kleine kostenlose App namens “Unlock IOS6 Maps”, die 3D & Navigation auf allen Geräten verspricht.

        Nur ist der Jailbreak leider noch tethered, daher nicht zu empfehlen.

        — Andreas
      • Sobald IntelliscreenX vollständig iOS6 unterstützt, werde ich wieder Jailbreaken, tethered oder nicht.
        Dann werde ich auch mal diesen Hack ausprobieren :)

        — DasTausW
    • Bei mir funktioniert es sporadisch. iPhone4 mit aktivierter Positionsbestimmung(Verkehr) in den Einstellungen.

      — Oliver
  5. ist die routen api in verbindung mit anderem kartenmaterial nicht bei google durch die nutzungsbedingungen verboten?

    — john
  6. Wo wir gerade bei Apples Karten-App sind:
    gibt es eine Möglichkeit die Routenhistorie in der App zu löschen?
    Ich bekomme das einfach nicht hin.

    — Questus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13693 Artikel in den vergangenen 2525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS