iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Verizon-iPhone: Video wärmt Antennen-Problematik auf

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Nicht mit den Augen rollen. Wir sind eigentlich auch davon ausgegangen uns mit dem Schlagzeilen-Highlight des letzten Jahres, Stichwort: Antennagate, nicht mehr auseinandersetzen zu müssen. Unsere amerikanischen Freunde bei der iLounge scheinen die Sache jedoch anders zu sehen und haben das kürzlich veröffentlichte Verizon-iPhone noch mal durch das Test-Labor gejagt. Die Erkenntnisse: Alles andere als neu. Auch das Verizon-iPhone hat, hält man den Antennen-Rahmen fest mit der Hand umschlossen, offensichtliche Probleme die aktuelle Mobilfunkverbindung ohne Qualitätsverlust aufrecht zu halten (Youtube-Link).

Ein Umstand den Apple in der Mitte Juli veröffentlichten Video-Galerie bereits an zahlreichen Geräten der Konkurrenz demonstrierte. Charles Starrett observiert den Signal-Verlust am iPhone 4 mit dem CDMA-Chip:

Hält man das Gerät normal in der Hand, berührt aber zugleich den Antennenrahmen lässt sich aus einem 4-Balken Signal mit einem Download-Speed von 1.1Mbps eine 1-Balken Anzeige zaubern die nur noch einen 0.1Mbps Datenstrom zum Nutzer durchlässt. Das Problem ist reproduzierbar und tritt nicht nur im Mobilfunknetz sondern auch bei bestehenden Wi-Fi Verbindungen auf.

Mittwoch, 09. Feb 2011, 11:24 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Who killed bambis mum

    Hoffentlich wird beim iPhone 5 wieder alles besser!!!!

    Das iPhone 4 is komplett schei***!!!

    Go on Steve

    • Nach wie vor kann ich bei meinem iPhone 4 keine Probleme mit der Antenne beim Surfen und Telefonieren feststellen. Die Verbindung ist ausnahmslos immer um mindestens 1 Balken besser als bei meinem iPhone Classic. Auch WiFi.

      Ich nutze das Gerät exzessiv und bin hoch zufrieden.

      Also einfach mal lieber still sein, wenn man keine eigene Erfahrung hat, auf die man sich stützen kann.

      • Genau, Kritiker bitte still sein…. -.-

        Ich habe eigene Erfahrungen mit dem iPhone 4 seit dem ersten Verkaufstag, und ich kann Antennagate bei mir sehr gut reproduzieren. Es führte bereits häufiger zu Gesprächs- und Verbindungsabbrüchen, da kannst Du noch so oft das Gegenteil behaupten.

      • Dann solltest vielleicht mal dein Bewegungsradius, ein wenig erweitern. Ob exzessiv oder nicht. Spielt da keine Rolle. Der Standort macht es.

      • Darf hier eigentlich jeder geistige Zwerg Unwahrheiten posten. Wehr sein Mobiltelefon so umschließt ist doch selber schuld. Erst erkundigen wie die Sachlage aussieht und wie der Test stattfand. Erst dann sollte man sich Gedanken machen ob man es auch verstanden hat. Den Artikel ganz zu lesen hilft manchmal auch!

      • Ehm?

        bei mir kommen die Probleme schon sobald ich nur den kleinen Finger an der besagten Stelle berühre. Also egal mit welcher Hand ich das halte, ich komme entweder mit der Handfläche (linke Hand) oder mit dem kleinen Finger (rechte Hand) drauf.

        Aber das Case macht die Probleme nicht mehr. Bin deswegen sehr zufrieden :-)

      • Selber mal den Mund halten, als ob das Problem auf einmal nicht mehr existieren würde, wenn es bei dir nicht auftritt….

        iPhone 3Gs 3.1.3 4ever

    • was für ein Schmarrn – es gibt kein Antennengate

    • Also ich nutze nun 5monate mein IPhone 4 und hab null Probleme ohne Hülle oder Case… Also labber keinen rotz… Es sind Bruchteile an Leute die das Problem haben das es auch bei anderen Handys gibt…

      • Nun das Antennenproblem besteht, keine Frage, aber ist es wirklich tragisch? Meiner Meinung und Erfahrung nach nein! Letztens war ich mit Freunden in Österreich, also konnten alle Handys sich das jeweils stärkste Netzt suchen. Auf einer Hütte mit sehr schlechtem Empfang hatte nur mein mieses i

    • Sagen wir mal so, das Antennenproblem habe ich zwar, es macht sich also schon bemerkbar. ABER, in meinem Wohnzimmer hatte ich mit dem 3G ein bis kein Balken – also manchmal gar kein Netzempfang!
      Beim iPhone4 ist es so, dass ich zwei bis drei Balken habe. Wenn ich telefoniere und die besagte Stelle berühre ist die Verbindung natürlich unterbrochen. Gebe ich jedoch acht und fasse nicht an die Stelle, kann ich getrost im ganzen Haus störungsfrei Gespräche führen. Das ging mit dem 3G leider NICHT! Also schliesse ich daraus, dass bei dem 4er DOCH positive Fortschritte gemacht wurden.
      Wer hier kein direkten Vergleich macht sollte auch kein schwachsinn Posten!!!

    • Genau deswegen (Gesprächsabrüche) warte ich sehnsüchtig auf das iPhone 5.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Apple das beim iPhone 5 nicht verbessert, denn das Antennagateproblem, wird das Erste sein, worauf sich die Fachwelt (bei den ersten test) stürzen wird.

  • Hajo, die Bumpel wollen halt auch an Verizon-Kunden verkauft werden. ^^

  • Wer hält sein iPhone auch so? Oh mann die haben Probleme.

  • Wer hält schon sein iPhone so verkrampft beim surfen oder spielen. Ich glaube keiner, wenn ich ein anderes Telefon ähnlich festkralle dann sinkt das genauso. Hab kein Empfangsproblem mit meinem iPhone4 hat teilweise besseren Empfang als mein Samsung Galaxy S

  • Ich kann das Signalproblem mit meinem iPhone 4 auch reproduzieren, allerdings habe ich dann keine Hand mehr frei zum bedienen.
    Niemand hält sein iPhone so komisch, Antennagate ist völlig übertrieben!

  • Das Antennenproblem ist noch das kleinste Manko. iOS wird mittlerweile richtig träge und wirkt veraltet, der Home-Button macht was er will und die iPod-Funktion will auch nochmal gründlich überarbeitet werden!

  • Und wenn wir schon dabei sind, der Annäherungssensor ist auch nicht so das gelbe vom Ei!

    • Find ich auch. Ich muss das iPhone schon feste gegen mein Ohr drücken beim telefonieren sonst wird das display nicht gedimmt. Ich halte es immer locker in der Hand und am Ohr und da geht das Display nie aus -.- ..kommt ich oft auf die „Stumm“-Fläche -.-

  • Wie lächerlich! So verkrampft hält doch niemand sein Telefon fest.

  • Die geben sich im Video alle erdenkliche Mühe, den Empfang zu blockieren – also bitte ein wenig mehr Begeisterung und Anerkennung dafür, denn das muss ja irre Krampfschmerzen auslösen!

  • Naja auch wenn es ubertrieben dargestellt ist, in schwacjen netzbereichen reicht bein meinem iphone 4 schon das berühren, um das Signal komplet abbrechen zu lassen. Sehr nervig beim Telefonieren. Umso schlechter, dass dieses Problem auch bei dem Verizon-iPhone auftritt-sehr schlecht sogar.
    Übringens hat mein altes Nokia, wenn ich dort die sim von iphone einbaue zwar auch das schwache netz, aber ich fass es an wie ich will der empfang sinkt zwar, aber was wichtig ist: Es bricht nucht ab.

  • hatte noch nie einen Empfangsabbruch beim Surfen od. Telefonieren.
    Das Problem ist sicherlich vorhanden mit der Antenne, für mich persönlich aber nicht der Rede wert, weil alles, wie es soll, funktioniert.. peace out :)

  • dooooooch !!!!!!!!!!!!
    ANTENNAGATE xD

  • Also mein 4 er hat definitiv WiFi Probleme. Im direkten Download-Vergleich im gleichen W-LAN-Netz schneidet das 3G S bei weitem besser ab. Manchmal schalte ich Wlan aus um eine stabile Verbindung zu haben und surfe im 3G Netz. Das 3G S war meiner Meinung nach ausgereifter.

  • Finde das immer so lustig ;-) klar gibt es keine prob. Wenn man in einem Ballungsgebiet wohnt. Aber abseits von den Antennen sudden Land sind die Probleme mit der Antenne 100%tig da und auch reproduzierbar.

  • Naja, das (Hardware-)Problem ist ja immer noch vorhanden und nie gefixt worden. Die Antennen werden aufgrund eines Designfehlers kurzgeschlossen und solange sich das Design nicht ändert, besteht der Fehler nach wie vor (unabhängig davon, ob er durch Softwaremanipulationen angezeigt wird oder nicht…).

    Sobald man das iPhone an der Stelle berührt, ist die Verbindung zum Mobilfunknetz weg – auch dann, wenn das Gerät noch vollen Empfang anzeigt.

    Mal gucken, ob die das beim iPhone 5 gefixt bekommen. Während der Übergangsphase behilft man sich halt mit einem Android-Telefon (was nicht einmal nötig wäre, wenn nur diejenigen Anwendungen auf iOS > 3.0 „bestehen“ würden, die auch tatsächlich Funktionen von iOS > 3.0 benötigen…).

    • Also kurzgeschlossen werden sie nicht. Es handelt sich nämlich bei den beiden Antennen nicht um Minus- und Pluspol einer Stromquelle. Aber du kannst die Antennen brücken, ja.
      Das zeigt bei mir jedoch keinen Einfluss auf den Empfang. Und ich habe die Antennen bisher mit einem Finger, Kupferdraht und Silberdraht überbrückt. Und dies habe ich auch in Gegenden mit relativ schlechtem Empfang gemacht. Die Leistung hat sich nicht verschlechtert.
      Wer einen Empfangseinbruch beim Überbrücken mit den Fingern bemerkt möge einmal prüfen ob dies nur auftritt, wenn er die Antennen brückt oder ob es ausreicht die GSM/UMTS-Antenne zu berühren.
      (Wenn ich mein iPhone 4 fest in meiner Hand umschließe und so abschirme kann ich einen rapiden Nachlass der Empfangsleistung übrigens auch reproduzieren. Genau so wie mit den Vorgängermodellen und anderen Mobilfunktelefonen)

  • Immer dieses Geheule wegen empfangsproblemen O.o

  • Doch, jeder der testen will, ob er das Problem auch hat:-)

  • Wenn ich mein Sony Ericsson in die Hand nehme verliert es auch 2-3 Striche.

  • selbiges beim Nokia N95… Nimms „komisch“ in die Hand und 2 Balken weg :)

  • Schon Lustig. Warum soll es auch bei denen anders sein. Der Antennenkanal ist ja noch der gleiche. Ich werde aber wahrscheinlich mein iPhone 4 auch verkaufen. Das HTC Disire HD finde ich besser und ist ein echter iPhone-Killer. Der Preis fürs iPhone 4 ist nicht gerechtfertigt, besonders nicht mit dem Antennenproblem. War zwar auch ein iPhone Fan, aber da kannte ich das HTC noch nicht. Was man bei Apple dazu kaufen muss oder gar nicht gibt, ist dort standard. Das kotzt mich bei Apple so an, dass alles was kostet und meist nicht wenig. Jetzt muss es nur noch ein besseres Tablett geben, dann ist auch das iPad 2 bei mir Geschichte. Ich brauch kein Spielzeug, sondern will es optimal nutzen.

    • Dann werd glücklich mit Deinem 699 billigen HTC (UVP) und poste hier nicht mehr weiter.

      Aber zuvor ies bitte das:

      Eines vorweg: das HTC Desire HD (DHD) ist eigentlich das genialste mobile Telefon (oder besser Taschen-PC mit Telefonfunktion), das ich bislang hatte (vorheriges Telefonmodell: MDA3 – QTEC 9090)
      Wer wissen will, was das Telefon alles kann, der sollte sich durch die Produktbeschreibungen wühlen oder die *****-Bewertungen durchlesen. Es kann nämlich wirklich alles und noch viel, viel mehr! Bis auf:

      1. lange Betriebszeiten. Leider hat irgendjemand bei der Projektierung vergessen, dass so ein Handy nicht nur schick aussehen muss und extrem flach sein sollte, sondern dass in das Gehäuse auch noch ein ausreichend großer Akku zu passen hat. Leider wurde bei diesem Handy nur auf die ersten 2 Punkte gesteigerter Wert gelegt. Resultat: Akkulaufzeiten unter 5 Stunden bei „normaler“ Nutzung (D1-Netz, WLAN, Acrobat Reader, MP3) sind eindeutig zu wenig. Wenn man das DHD über Nacht mit einem voll aufgeladenen Akku ungenutzt herumliegen lässt, ist am Morgen (nach 8 Stunden ohne Nutzung) der Akku zu 50 % geleert! Das ganze wäre allerdings noch kein richtiger Beinbruch, wenn nicht ->

      2. -> der Akku bzw. der Deckel des Akkus so schlecht entfernbar wäre. Dies artet leider in einen derartigen Kraftakt aus, dass man ihn a) eher gar nicht aufbekommt, ohne sich die Fingernägel abzubrechen und b) wenn man es denn irgendwann schaffen sollte, geht man mit jedem Öffnungsversuch das Risiko ein, die unter dem Deckel aufgeklebte BT und WLAN Folienantenne abzureißen (soll schon vorgekommen sein!) => wenn der Deckel einmal zu ist, sollte er besser erst wieder bei einem Austausch des Akkus wegen Neuanschaffung geöffnet werden! Wer Werkszeug hierfür verwendet riskiert dauerhafte Kratzer / Beschädigungen des Handys / Deckels!

      3. Lautsprecher. Mit einem Wort: LÄCHERLICH! So etwas habe ich im wahrsten Sinne des Wortes noch nicht gehört! Über den blechernen und dünnen Klang beim Musik“genuß“ lässt sich sicherlich streiten, denn wer Musik über Handylautsprecher hört, hat IMHO das Recht auf Kritik verwirkt. Leider erstreckt sich das Problem aber auch auf die Hörbarkeit des Läuttones, den man manchmal schon nicht mehr wahrnehmen kann, wenn das Telefon auf dem Tisch neben einem liegt und es nicht völlig ruhig ist. Ohne den Vibrationsalarm wird man wohl so manchen Anruf verpassen, wenn das Handy im Bus in der Handyhülle und Jackentasche steckt!

      4. Resettaster. Die Stabilität des Betriebssystems ist leider nicht so hoch, wie der Name LINUX vermuten lässt. Da ich mittlerweile innerhalb von 3 Wochen schon 2 Totalabstürze (ohne Datenverlust) hinter mir habe, vermisse ich meine von Windowsbetriebssystemen zur Grundausstattung gehörende Resettaste! Im Falle eines Absturzes hilft nur ein ‚ Sie ahnen es vielleicht schon ‚ Öffnen des Batteriefaches und die Entnahme des Akkus!

      5. ordentliche Fotos. Auch so ein Thema! 8 Megapixel hin oder her – die Bilder sind meistens hochaufgelöster Schrott, denn die Auslöseverzögerung liegt im Sekundenbereich. Portaitaufnahmen funktionieren brauchbar, wenn sich das Ziel für mehrere Sekunden nicht rührt und genügend Licht vorhanden ist. Bewegte Szenen lassen sich nicht einfangen. Aber die kann man ja auch filmen!

      Sonst noch ärgerlich ist:

      6. die SIM-Karte ist extrem fummelig in das Gerät einzuführen. Ohne Zange bekommt man diese dann aus der schwergängigen Fassung gar nicht mehr heraus oder riskiert, dass die Karte durch das Verbiegen bei der Entnahme abbricht.

      7. die Tasten zum Einschalten und der Lautstärkeregelung sind so angebracht, dass es beim Umgreifen / Weitergeben des Geräts meistens zu ungewollten Betätigungen kommt.

      Für die Akkulaufzeit ziehe ich einen * ab. Für den Batteriedeckel wegen des damit verbundenen Beschädigungspotentials nochmals einen * – denn damit hätte sich Problem 1 relativ einfach umgehen lassen. Nochmals einen * verliert das Gerät wegen des Lautsprechers und noch einen für den Resettaster. Bis auf Punkt 1, 2, 3 und 4 sind die anderen Probleme des Gerätes für mich akzeptabel und verschlechtern das Ergebnis nicht weiter.

      Bei einem Gerät der „Premiumklasse“ erwarte ich dementsprechend nicht nur „Premiumpreise“ und „Premiumsoftware“ sondern eben auch „Premiumhardware“. 20 € für einen besseren Lautsprecher und einen brauchbaren Akku hätten hier das Kraut nämlich auch nicht mehr fett gemacht! Tut mir echt leid, liebe Leute von HTC – aber bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 € muss deutlich mehr drin sein!

      Das Handy erinnert mich ein wenig an einen Pontiac Firebird aus dem letzten Jahrtausend: Ein ziemlicher Hingucker, der ordentlich was unter der Haube hat und unglaublich genial zu bedienen ist und den man am liebsten immer mit Vollgas auf der Autobahn fährt – weil es einfach Spaß macht. Leider hat das Auto aber nur einen 50 Litertank, der ihm bei 20 l/100km auf der AB eine Reichweite von 250 km beschert. Die meiste Zeit verbringt das Fahrzeug dementsprechend also an der Tankstelle. Das DHD ist da ähnlich – das ist nämlich meistens nicht in der Hosentasche sondern an der Ladestation. Eigentlich ist das aber kein Problem, denn mit einem Pontiac in der Garage kann man ja auch noch angeben ;-)

      Fazit: Software HUI, Hardware PFUI! Wer ein schickes Handy mit jeder nur erdenklichen Funktion sucht und keinerlei Wert auf Laufzeit (Bahnfahrten, Flughafen, Autofahrten, Städtetouren zu Fuß & Wanderungen – GPS!, etc.) legt oder dementsprechend überall Ladegeräte für das Handy dabei hat, für den ist das DHD wie geschaffen. Wer Wert auf Nutzungsdauer in schwierigen Situationen oder die Qualität der Fotos legt, sollte lieber die Finger davon lassen! Ich habe das Problem durch den Kauf von mehreren Ladegeräten gelöst – allerdings bin ich ziemlich von der Dauerladerei genervt!

      • Ach wie süß, hast dir ja wirklich mühe gegeben, werde mir deinen Beitrag aber nicht durchlesen, weil ich mich nicht durch ein drittuser beeinflussen lassen möchte und das meiste nicht Tatsache ist. Außerdem könnte ich dir dreimal so viele Gegenagumente des iPhone aufzählen, habe aber keine Lust dazu. Ich muss nicht unbedingt ein iPhone haben, dass Smartphone muss nur funktionieren und mehr auch nicht.

        Finde es aber wirklich Lustig wie manche die Marke Apple verteigen, als ob sie Prozente bekommen würden. Ich glaube dagegen hat Steve was. Oder meinst du etwa wirklich, er würde dir Geld geben? Haha. Mach mal die Augen auf, die Konkurrenz schläft nicht.

    • 699€? Und 730€ kostet ein iPhone 4 32GB frei ab Werk. Wahnsinn wie billig das HTC ist. Vor allem die hier aufgeführten Mängel und eine Ersparnis von 31€ machen den Preis des HTC gerechtfertig. Wer möchte schon ungerechtfertigtr 31€ mehr bezahlen für ein Gerät das nur ein Spielzeug ist wenn man doch für etwas weniger Geld ein Handy aus dem letzten Jahrtausend bekommt. Und wohl das ärgerlichste ist, das bei Apple alles was kostet und gerade nicht wenig. Tja, und was Apple nicht gibt wie miese Qualität ist bei HTC Standard. Eine Frechheit ja! Zum Glück kostet bei HTC nicht alles soviel wie bei Apple und kann für 31€ die fehlende Qualität nachkaufen. Ne, Apple hat echt ungerechtfertigte Preise.

      • 699 ist die Uvp, kosten tut das Desire HD nur 450 (Amazon)…

        Der Lautsprecher ist wirklich beschissen, aber das Problem mit dem Akku habe ich nicht, komme trotz benutzung locker durch den Tag. Auch macht die Kamera gute Bilder, insofern man eine einigermaßen ruhige Hand hat. Softwareabstürze hatte ich noch keine, nur ein App ist mal abgestürzt, ist aber auf meinem iPhone auch passiert. Alles in allem bin ich aber froh, gewechselt zu haben, bin total in den großen Bildschirm und die komplett freie Gestaltung des OS verliebt. Vor allem die Widgets auf dem Homescreen sind nützlich ;)

  • Das Problem ist nicht irgend ein nachlassender Empfang, wenn man es an der bekannten Stelle berührt.
    Im GSM Netz passiert da nichts besonderes.
    Das Problem ist das Umts Netz:
    Hat man 3g und berührt mit dem Finger oder Handballen die besagte Stelle, springt das iPhone zügig ins Edge Netz zurück, bis man die Stelle wieder loslässt.
    Beim Surfen in 3g kann das mitunter sehr nervig sein….

  • Na ja, die Kritikpunkte könnte man zum Teil auch aufs iPhone anwenden.
    Im Punkt 1 ist das iPhone 4 (die davor auch) nicht besser, als das von dir genannte.
    Punkt 2, das iPhone hat nicht mal die Möglichkeit ans Akku zu kommen, ohne Werkzeug und Garantieverlust.
    Punkt 3, wirklich gut sind die Lautsprecher beim iPhone 4 auch nicht und in der Stadt oder Unterhaltung bemerkt man das iPhone beim Klingeln auch nicht ohne
    Punkt 4, da hat sich das iPhone schon gebessert, hängen tut es dennoch ab und zu und dann wünscht man sich auch die Reset-Taste
    Punkt 5, die Kamera des iPhone 4 ist besser als die des 3GS, des 3G und des Classics, aber dennoch auch noch ein Graus.
    Punkt 6, Vorteil iPhone, allerdings ohne iPhone Schlüssel oder Briefklammer ist man auch am …
    Punkt 7, keine Probleme beim iPhone, allerdings beim Telefonieren funktioniert der Näherungssensor nicht, was dann auch zu Problemen führen kann.

    Trotzdem liebe ich mein iPhone und würde es im Leben nicht gegen ein Androiden austauschen. Ich mag persönlich das OS schon nicht, was eher hakelig und wenig Userfreundlich aus meiner Sicht daherkommt.
    Ich wollte nur aufzeigen, dass man an jedem Gerät was zu mäkeln finden kann und nicht den iPhone oder Apple Messias spielen muss.
    Wer ohne Fehler, der werfe den ersten Funkmast!

    • Bis dato hatte jede iPhone Generation eine Resettaste. So auch mein iPhone 4. Und die Lautsprecher vom iPhone 4 sind so laut dass ich das klingeln in der Wohnung bei geschlossener Tür sogar noch auf der Strasse draussen höre. Und die Betriebszeiten sind 3 mal besser als beim HTC. Auch kommt man an den Akku ran ohne die Garantie zu verlieren. Ne, ich möcht gar nicht weiterreden. Denn soviel Unfug auf einen Haufen hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Beim iPhine 4 kann man schon rein gar nicht die Mängel vom HTC anwenden. Und was alle mit ihrem Annäherungssensor haben. Funktioniert bei meinem iPhone 4 seit OS 4.0 ohne Probleme. Liegt bei manchen wohl an ihrem hohlen Schädel. Da kann man anscheinend beim Ohr durchschauen. Kein Wunder dass der Sensor nicht anspricht :-)

      • Nein, das iPhone hat KEINE Reset-Taste, es hat nur eine Tastenkomhination, welche einen Reset mehr oder weniger druchführt.

        Schön wäre es, wenn der Ton derart laut wäre.

        Les mal die Garantiebestimmungen, wenn du das iPhone öffnest, dann verlierst du die Garantie. Apple hat das ganze schon nicht ohne Absicht verschraubt. Die sollen dir sagen: Lass die Finger davon.

        Schätzelein, das Sensorenproblem gibt es erst seit iOS 4, wie es btw. auch das iPhone 4 erst seit iOS 4 gibt.

        Oh man, leidet das Niveau, seitdem jeder Dödel, der RTL einschalten kann, sich ein iPhone kaufen kann.

  • Ich bin ja sonst nicht so kritisch, aber in diesem Artikel wimmelt es ja nur so vor Rechtschreibfehlern und Deppenleerzeichen. Einmal drüberlesen wird ja auch bei unbezahlten Autoren drin sein. ;-) Nicht böse gemeint, mir macht das Lesen eurer Artikel aber nunmal mehr Spaß, wenn ich nicht in jedem Satz über einen Fehler stolpere.

  • Also ich bin seit 4 oder 5 jahren auf ifun unterwegs… langsam gehts mir nur noch auf den sack was hier los ist. sind alle heise.de spammer jetzt hier?

  • Ja mein Beitrag dazu …

    Die Antenne ist Schrott, bei mir genau wie bei den meisten anderen. Die verantwortlichen muss man eigentlich verklagen oder wenigstens feuern. ;-)

    Halte ich nur einen Finger unten Links hin kannst zugucken wie es von 3G voll auf 1 strich und dann auf Edge wandert.

    Jeder der das Gegenteil behauptet ist nicht mehr ganz auf der höhe. BASTA

    Eindeutige Fehlkonstruktion die ich aber dank Cover nicht bemerke.

    Ich mag’s 4er trotzdem und solange ist ja nicht mehr bis zum 5er. ;-)

  • Das HTC Disire HD braucht sich nicht zu verstecken, das OS läuft genauso flüssig, wie beim iPhone. Außerdem ist es nicht schlechter als das vom Apple, das war vielleicht mal. Alles was Apple im 4.3 einführt gibt es da schon, wie die Hotspot-Funktion. Zum Akku kann ich nichts sagen, nur wenn ich beim iPhone 4 alle Apps im Hintergrund und die Helligkeit bei 50% laufen würde, ist der Akku auch nach 5 Stunden leer. Also zählt der Kretikpunkt nicht. Was beim Android von Vorteil ist, ist eben keine Firma dahinter, die für jede kleinigkeit Geld nimmt. Die Einnahmen für eine App sind bei Google viel höher als bei Apple.

    • Dafür wartet man bei Android Phones zum Teil ewig auf OS Updates, falls überhaupt welche kommen. schliesslich werfen HTC und Co alle Nase lang neuere Geräte auf den Markt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven