iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
   

Unbestätigt und verwirrend: eMail zum Italo-iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
191 Kommentare 191

Wir sind bereits dabei weitere Informationen zu diesem Foren-Eintrag von „Oasis0815“ aufzutreiben, bis wir euch ein entsprechendes Update nachreichen (zur Zeit machen uns die fehlenden Umlaute und einige Formulierungen noch etwas stutzig) bleibt der unten eingebettete Text also mit Vorsicht zu genießen. Davon abgesehen: Sollte sich das Apple-Anschreiben als authentisch erweisen, dürften ähnliche Mails bald zu hunderten in zahlreichen Deutschen eMail-Accounts aufschlagen.

annulato.jpg

Wir fassen kurz zusammen: Hier beschrieben, bot der italienische Apple Online-Store frühen iPhone 3GS-Bestellern die Möglichkeit Vertrags- und SIM-Lock freie Geräte auch nach Deutschland ausliefern zu lassen. Trickste man ein wenig mit der Adress-Eingabe, kümmerte sich UPS pflichtbewusst um die Korrektur des Sendungs-Landes und stellte die Pakete auch nach Deutschland zu. Mit Blick auf eure, in den Kommentaren abgegebenen Erfahrungsberichte sowie die bei uns eingetroffenen eMail-Zuschriften – eine durchaus erfolgreiche Vorgehensweise um schnell an ein SIM-Lock freies iPhone 3GS zu gelangen.

In den vergangenen Tagen jedoch wurden neue Bestellungen zunehmend storniert. Apple scheint die im italienischen Store abgegebenen Aufträge nun gründlicher zu prüfen – der Deutschland-Versand dürfte mittlerweile komplett zum Erliegen gekommen sein.
Das Tüpfelchen auf dem „i“ – diese eMail. Sollte der Text, wie angegeben, tatsächlich von Apple stammen, scheint man nun zu versuchen, die mehr oder weniger versehentlich ausgelieferten Geräte wieder einzusammeln. Mit Dank an Sol, Karni und Jochen.

annuliert.jpg

Dienstag, 30. Jun 2009, 17:13 Uhr — Nicolas
191 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • niemals! Das wäre ja zu dreist :D :D

    • Wir haben, wie geschrieben, auch erhebliche Zweifel an der Geschichte. Sollte was dran sein, wäre das Vorhaben so gut wie nicht durchzusetzen…

      • *smile* Ja, das sehe ich auch so.
        Der Kaufvertrag wurde spätestens durch Auslieferung und Abbuchung von der KK des Bestellers durch Apple angenommen.

        Wenn das wahr ist, dann können sie es ja mal versuchen, aber verpflichtet ist man nicht, das iPhone wieder zurückzugeben.
        Man kann dem Mitarbeiter von TNT, meiner Meinung nach, getrost am Telefon sagen, dass man auf die Rückführung verzichte. Der Kaufvertrag ist, wie ich das sehe, rechtsgültig.

        Aber für mich tönt das auch mehr nach Fake, als dass es wahr ist.
        Apple würde sich mit so einer Aktion ziemlich lächerlich machen.

        Greetz

        Hendrik

        Ps: Warum schreiben die einmal italienisch (Header/ Betreff) und dann deutsch? Da stimmt was nicht!

      • Könnte auch eine Betrugsmasche sein, ich würde mir das Geld in Bar auszahlen lassen!

    • Son-of-Hollywood

      Denke ich auch!
      Vorallem wozu? Apple wurde ja nicht
      bestohlen…Kohle haben sie ja dafür
      bekommen!

      100% Fake!

    • Kann nur ein Fake sein!!!

      1. Würde Apple nicht „Holland“ schreiben.
      2. Lassen die Ihre Sachen per UPS abholen. (Rahmenvertrag?)
      3. Würden sie dadurch einen Imageverlust erleiden.

      Gruß,
      Matt

  • Und wenn man sagt man hätte es verloren.
    Dann können die doch auch nichts mehr machen ? *bier*

  • ein Fake. Aber ein guter. Denke mal, da werden so einige feuchte Händchen bekommen….. *cokt*

  • tsss..wenn ich eins aus dem süden hätte,könnten sie warten bis sie schwarz werden..

  • :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D *bier*

    ICH LACH MICH KAPUTT!!!!!!!

  • bin ich mal gespannt wieviele mails ich bekomme :D

  • da steckt doch t-mobile hinter… :D

    • iLachMichKaputt

      Genau mein Gedanke. TMob gehen dadurch ne Menge Verträge flöten und wollen das natürlich nicht hinnehmen. Dann ein Brief an Apple wegen Vertragsbruch o.ä. und schon is Apple im Zugzwang.
      Just mein Gedanke.

  • ah… endlich gibt es wieder rumors seit den 3GS fake-bildern

  • Und wer verpflichtet einen das iPhone zurück zu senden? Genau, niemand. Wenn die es ausgeliefert haben und es bezahlt ist kann Apple sich im Kreis drehen. Die werden es nicht zurück bekommen. Abgesehen davon halte ich das auch für einen Fake. Ist bisher ja anscheinend auch die einzige mail die gekommen ist. Bei Mactechnews hat dies auch jemand geposted. Aber von allen die sich dort ein 3GS aus Italien bestellt haben, hat noch niemand sonst so eine Mail bekommen.

  • ist es nicht so das der Fehler hier bei Apple liegt und überall immer so schön steht:

    „Der Vertrag tritt dann in Kraft, wenn das Produkt bezahlt und ausgeliefert wurde.“

    glaube nicht an einen Fake, die fehlenden Umlaute liegen an den fehlenden Umlauten auf italienischen, nicht-deutschen, Tastaturen. Trotzdem ist die Rechtslage hier nicht grad klar, also ich würd meines nicht zurückschicken.

  • falls ich eine email bekommen poste ich es gerne =)

  • Seit wann kann sich Apple über das Gesetz stellen? Wäre mir neu, wenn Apple jetzt Staat spielen würde…

  • ich benutze mein gs auf dem bau – bin maler – und es ist mir schon 4 mal runtergefallen – das gehäuse ist schnon mitgenommen – aber das display ist noch gut – karton und alles hab ich nicht mehr weil ist mir nicht wichtig – auserdem möchte ich nichts mit tnt zu tun haben – wenn dann ups – weil die haben es mir auch gebracht – ich geben mein telefon nur gegen bares aus der hand – sonnst kann ja jeder kommen und sagen er ist von tnt –
    wiesoll ich jetzt zurückschicken? ohne karton – ohne verpackung? – reicht auch eine alter schuhkarton…?

    :-)

    Text von unserer Rechtsabteilung… soll ich so aufsagen wenn von Apple einer anrufen sollte… die anrufen seitens der spdition kann ich ignorieren – und generell ist so ein Rückruf sehr sehr zweifelhaft – das (laut unserer RE-Abt) die Rückführung des Artikels und dessen Haftung absolut ungeklärt ist – sowie die Rückerstattung des Kaufpreises nicht in Relation zum aufwand des Artikels stehe…

    • das gs schon 4mal runtergefallen, in so einer kurzen Zeit? Das iPhone is nix für dich, lass es abholen, lass dir das Geld geben und kauf dir ein „geht-nicht-kaputt-Handy“! ;)

    • Entschuldigung aber was ist das für eine „Rechtsabteilung“?
      Bei so einem Brief hätte sich mein Anwalt vor Lachen auf dem Boden geworfen… *latte*

      • Oje , Maler und die Rechtschreibung…. Ist schon erschreckend was man alles „nicht“ auf der Hauptschule vermittelt bekommt… :P

      • Köpler, was hast du für ein Problem? Denkst du etwa jeder beherrscht die deutsche Rechtschreibung perfekt?

  • wenn die email wahr ist, wird es sicherlich schwer werden, dass apple die iphones zurückbekommt. Nur liegt ihr bei einer sache falsch: klar ist ein kaufvertrag zustande gekommen und von beiden seiten erfüllt, aber wenn es stimmt, dass in den AGB´s steht, dass der italienische apple store nur an italinische adressen verschickt und man im ausland diese iphone nicht kaufen darf, verstößt man gegen die AGB´s und somit wäre der kaufvertrag anfechtbar und von anfang an nichtig. zudem könnte man sich noch einem schadensersatz ausgeliefert sehen…..aber inweit da apple geht und inweit soweit durchsetzbar ist, müsste sich zeigen.

    abanoas

    • Das sehe ich anders…
      Es obliegt in diesem Fall Apple Italien vor der Lieferung und Abbuchung zu überprüfen, wohin die Ware versendet wird.

      Wenn ich die Bestellung über die Apple-Webseite mache, dann gebe ich eine Willenserklärung ab, dass ich die Ware haben möchte.
      Jetzt ist es Apples Sache, dieser Willenserklärung auch zuzustimmen, oder sie begründet über die AGB abzulehnen.
      Stimmen sie dieser zu – und das machen sie stillschweigend mit Abbuchung von der Kreditkarte und Auslieferung der Ware – haben sie in diesem Fall selbst ihre AGB außer Kraft gesetzt.

      Apple bestimmt in dem Fall ja selbst die Ausnahme über die AGB (das kann jeder Händler ja zu seinen AGB jederzeit machen, wenn beide zustimmen und hier stimmen beide zu).

      Da hat Apple eben geschlampt und durch eigenen Fehler ihre AGB selbst durch Lieferung ausgehebelt.
      Das ist ein klarer Fall von Pech gehabt.

  • Das ist alles so gemein *fuck*
    aber ich bin brav und verpack meins schonmal :)
    die werden sicher bald kommen und es holen
    bye bye 3GS bye bye

  • Aus dem TT-Forum und sehr Schlüssig:
    Ich wüsste derzeit juristisch nix, was dagegen spräche, dass Sie es zurückholen können. Einzig die AGB sind vielleicht heikel, aber auch da wüsste ich nicht, was dagegen spricht, die Belieferung nur in einem Land vorzunehmen.

    Du hast das Gerät aufgrund des Kaufvertrages erhalten, der ist nun aber – angeblich – nichtig, da Du über deine Adresse arglistig getäuscht hast (und so die AGB aushebeln wolltest). Wenn man hier wirklich die arglistige Täuschung annimmt, dann wärest Du auch nicht mehr Eigentümer des Gerätes (Fachleute: Fehleridentität) und somit kriegen sie es von dir heraus.

    • genau das habe ich doch hier grade geschrieben! es kommt allein auf die gültigkeit der agb´s an!

      • Nein, nicht auf die AGB, siehe oben von mir. Die haben sie selbst ausgehebelt.

        Einzig der Einwand der Täuschung könnte bedingt ziehen, aber auch da obliegt es aus meiner Sicht, Apple dies vorher zu prüfen.
        Eine Plausibilitätsprüfung ist heutzutage das einfachste.

        Sie haben ja den Preis für ihre Ware Zug um Zug erhalten.

  • Schreibt doch bitte nicht so einen Unsinn!

    • soso…unsinn…hast du eine andere rechtsprechung?

      • Was heisst denn bitte „eine andere Rechtssprechung“ ? Sind wir denn schon im 2. Semester?

      • ja, im 2. semester nach meiner promotion! :-)
        du bist wahrscheinlich noch nicht mal immatrikuliert, sonst wüsstest du, dass es RECHTSPRECHUNG und nicht Rechtssprechung mit doppelt s heißt, denn man spricht kein rechts sondern RECHT!

        AbanoAs

      • Geländerthorsten

        den fand ich gut :D

      • wo bekommt man denn den dr. jur. geschenkt? sonst wüsstest du, dass rechtsprechung allein von gerichten vorgenommen wird. hier geht es allein um rechtsansichten (übrigens mit s!) der verschiedenen schreiber.
        meine geht tendenziell in richtung rückforderungsanspruch wegen arglistiger täuschung, unerheblich ob es überprüfbar war oder nicht. vorausgesetzt apple darf den warenverkehr innerhalb der eu zulässigerweise über seine agb beschränken, was ich wiederum tendenziell für nicht eu-rechtskonform halte.
        ist aber alles meine persönliche, nicht durch kommentierungen, urteile oder sonstige qualifizierten schreiben unterstützte meinung. könnt ja mal den eugh fragen…
        alles in allem stimme ich vor allem marc zu!

  • auserdem hab ich mein 3G (auch aus Italy) schon verkauft…wenn die mir das GS wegnehmen – hab ich kein telefon mehr… – und die wiederbeschaffung eines 3G (aus Italien) wird sicher kostspielig…

  • „…in den nächsten 2 werktage zu gehen wird“ findet einer den fehler? ;) oder „…unser hauptlager in holland“….wie wär’s mit den niederlanden? ich glaube nicht, dass ein text dieser wichtigkeit so informell und falsch geschrieben wäre -.- ich schrei mal: FAKE ;)

  • Und wenn das ein Fake ist, wie kommen die an Auftragsnummern/emails?

  • Das hat ein User für sich selbst gefaked. Die eMail ist noch nicht öfter aufgetaucht.. Also schön die Füße still halten, Harry!

  • Und was sagt uns das alles… rechtmässigkeit hin oder rechtmässigkeit her. Mit einem Timo Beil Vertrag würde so etwas, auch wenn es sich als Fake herausstellt, nicht passieren. Zumal ich der Meinung bin, das ein Italien GS, wenn man die Kosten (24 Monate) hochrechnet, sich auch nicht gerade als ein Schäppchen herrausstellt. Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden

    • Naja.. rechne doch mal nach 24 Monate * monatliche T-Mo kosten + einmalige Anschaffungskosten sind mit Sicherheit kleiner als einmalig 700€ fürs Italo 3GS.

      • dabei vergisst du aber das man das t-mob 3GS auch Nutzen kann.. das ital. 3gs noch nicht..
        Brauchst ja auch erstmal n Vertrag oder Karte zum aufladen.. Kommt aufs gleiche hinaus, außer das man bei t-mob das beste Netz in D hat. Da bin ich mir bei den restlichen anbiertern net so sicher..

    • da kann ich dir nur zustimmen!!!! am ende spart man 30€ :) und hat dann evtl. ein scheiss Netz. Die Garantie im Falle von Problemen wird dann auch nicht einfach sein.

      Gruß

      • Im Complete XS kostet die 16GB Version in 24 Monaten ~742,- EUR.

        Da muss ich mir die 599,- EUR für das iPhone aus Italien ohne Vertrag und ohne deutsche Gewährleistung & Garantie schon fast schön rechnen :P

      • Viel spart man nicht ihr vergesst aber dass es provider wie debitel gibt die auch D1 anbieten ( ich z. B. zahle 29.- € mit 10 GB ohne Drosselung im D1 Netz) und auch Leute die unbedingt das iphone wollen und noch einen laufenden Vetrag haben somit zwei Veträge zahlen müssten.

  • @iphone-ticker.de team:

    kann ich euch auch mal irgendwelche obskuren geschichten posten die ihr hier veröffentlicht?

    ich wette der verfasser dieses textes lacht sich gerade kaputt dass es sogar eine internetseite gibt die solch einen unsinn als news postet.

  • Wie soll man eine arglistige Täuschung in dem Sinne vornehmen, dass man seine Adresse „fälscht“? Wohin hat denn Apple ihr Produkt ausgeliefert, ist diese Adresse falsch? Nein ist sie nicht, das Formular auf der Homepage wurde bestimmungsgemäß mit den Adressdaten befüllt.

    @Dumser
    Klasse Rechnung, zum Glück kann man ja mit dem T-Mobile Vertrag nicht telefonieren. *Hand an Kopf schlag*

  • Als hätte Apple ein Interesse daran, die gebrauchten Dinger zurück zu bekommen. Apple will Reibach machen und die iPhones gewinnmaximiert loswerden! Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Konventionalstrafte von z.B. der Telekom gegen Apple angestengt wird, wenn das auslösende Moment ein Versäumis von UPS war. …alles Quatsch = fake!!!

  • dann dürften die Händler in Italien auch nicht an nicht Italiener verkaufen oder?

  • Och man,

    hab ich mir mein TNT Outfit umsonst zugelegt… Wollte morgen einige Leute besuchen gehen ;)

  • und wenn schon…was währe daran so schlimm das iphone 3gs wieder zurückzuschicken? Gibt doch genug möglichkeiten an ein 3gs mit ungefähr gleichen Konditionen zu kommen..

    Ich glaube schon das das von Apple durchsetzbar währe, da es dev. ne täuschen des Käufers war und das freie Ital. iPhone 3GS nur für Italien ist..

  • Ich hoffe, dass möglichst viele drauf reinfallen. Könnt mich kaputt lachen, dass hier ernsthaft über die „Fakewahrscheinlichkeit“ und Rechtslage diskutiert wird!! Oh Moment, da kriege ich grad ein super Angebot von einem Geschäftspartner aus Kenia via E-Mail und muss auch noch eine online Recherche über meine Ahnen machen und mein online Horoskop lesen. Habe keine Zeit mehr, mich kaputt zu lachen, sorry!

  • Ist doch alles kein Problem: sämtliche Italo-Chargen des iPhone sind
    mit Serien-Nummern und IMEI’s bei Apple sowieso registriert.
    Man ermittlelt einfach die Daten der nach DE verkauften Geräte und
    deaktiviert ( „brickt“ ) diese beim nächsten Sync mit iTunes . . . :P
    ;)

  • Ist denn ein Vertrag zustande gekommen, wenn dort in den AGB`s steht, das nur nach Italien geliefert wird.
    Zum 2. umgeht ihr ja durch einen Trick die richtige Adresseingabe.

    • ja, der vertrag ist zustande gekommen, aber wegen der AGB, das nur nach Italien geliefert wird, anfechtbar und damit dann von anfang an nichtig!

      • Noch mal, es obliegt Apple die AGB vor der Lieferung selbst zu überprüfen!
        Der Käufer hat eine Willenserklärung abgegeben und damit auch indirekt angefragt, ob die AGB in dem Punkt außer Kraft gesetzt werden können.
        Apple hat die Willenserklärung durch Auslieferung angenommen und damit die AGB in diesem Punkt selbst nichtig erklärt.

        Das steht jedem Geschäftspartner zu, die AGB individuell zu ändern, es müssen nur beide Parteien zustimmen. Dies ist geschehen, siehe Satz oben, selbst wenn es ein Irrtum Apples war.

        Alles weitere siehe oben. ;)

        Außerdem, das ist Fake. Wozu über so was groß diskutieren und den anderen Leuten noch unnötig Angst machen. :D

  • Das kommt davon wenn 13 jährige Ihr Rechtsverständnis zum Besten geben :-)
    Was ist das für eine Schülerbude geworden. Schade aber auch belustigend zugleich.

    Amen

  • Hallo?! Betrugsversuch?! Ok… aber wie kommen die an die eMail-Adressen?

    Und was, wenn ich mein Italio-3GS nicht rausrücke? Belagerung durch apple ?!

    (Ciao Italy, isch habe gar kein iPhonä…)

    • …dann kommt die Apfelpolizei und wirft mit Ipod Nanos!

      • Gar nicht, die reaktivieren dann George W. Bush und erklären euch „iPhone Italianos“ zur Achse des bösen Apfels.
        Dann rücken sie mit einer Armee von deutschen Timo Beil iPhones an und werden euch damit so lange mit ihrem GPS-Teil kochen, bis ihr freiwillig die iPhones rausrückt. ;)

        Anschließend kommt Barrack Obama und schenkt euch allen einen Blackberry. :D

        ____
        Ja, ich weiß, dass das politisch nicht korrekt war, aber ich darf das :D

      • Wir ballern mit apple-woin zurück ;)

        Ich finde, es wird Zeit, dass die USA in Italien einmarschiert und sich auf diesem Wege die letzten iPhone-Quellen sichert.

        Noch wer dafür?

      • Apple sollte erst einmal einen Sitz im Sicherheitsrat bekommen.
        So gehts ja nicht weiter.

  • ist doch völlig egal ob das ein fake ist oder nicht… selbst wenn kein fake ist, was bitte sollen die tun, wenn man sagt, ich habe es verloren oder es schon weiter verkauft…genau.. nix.

    vielmehr ist es jetzt eine tatsache, dass es kaum noch eine möglichkeit gibt, sich aus italien ein iphone nach deutschland schicken zu lassen. meine bestellung wurde vorgestern auch storniert :( naja, war halb so schlimm. ich habe gestern ein schnäppchen bei ebay gemacht. ein 3gs 16gb aus vertragsverlängerung, ovp, für 525 euro. hat zwar einen netlock, aber ich bin sowieso t-mobile kunde. mein 3g verkaufe ich jetzt für 400 euro bei ebay und dann ist alles gut. nächstes jahr gibt es dann wieder das neue iphone mit vertragsverlängerung.

  • Schön wäre es, wenn es ein Fake wäre. Heute war einer von TNT bei mir. Das 3GS ist nun wieder in Richtung Italien. Vorher hatte ich noch ein Gespräch mit Apple Italy wo man mit Rechtsklagen gedroht hat, weil deren AGB deutlich sagen das das freie 3GS nur INNERHALB Italiens verkauft werden darf. Somit der der Kaufvertrag nichtig und ein nicht wieder herausgeben des Handies als Diebstahl bzw. Betrugsdelikt geahndet werden kann.

    So sagt zumindest mein Anwalt den ich direkt angerufen habe. Legt Euch lieber nicht mit Apple an.

    • ;) *bier* *bier* *bier* *bier* *bier* *bier* *bier*

    • Dann such dir mal lieber einen Anwalt der mal Jura studiert hat und nicht so einen Spinner.

    • @HugoB
      Der war gut. *lol*

      Dein Jurist war nicht zufällig acht Jahre alt und hatte seine Visitenkarte ausm Micky Maus-Heft? :D

    • Ein Verbot des Kaufs widerspricht dem europäischen Wettbewerbsrecht und wäre ein Fall für das EU-Kartellamt in Brüssel.

      Ich vermute ebenfalls ein fake. Ist sichergestellt, daß das Gerät wirklich an Apple Italien geht? Wer sein Gerät trotzdem zurückgeben will, dem empfehle ich ein mail an Apple (schon um die Authenzitität des mails zu überprüfen) und ferner Forderung auf Rückerstattung des Kaufpreises BEVOR der Rückversand stattfinden.

      No money not honey.

    • Im übrigen kam der Kauf in Italien zustande, lediglich die Lieferung erfolgte nach Deutschland. Damti wären die AGBs erfüllt.

  • ignorieren und übers iphone freuen! die können gar nix! *cokt*

  • Also die AGB als von Anfang an nichtig zu betrachten sehe ich nicht so… Diese Klausel stellt ja keinen Benachteiligung dar und widerspricht sicher auch nicht gegen geltendes Recht. Und da die AGB Vertragsbestandteil sind und den beide Parteien angenommen haben, gilt der auch noch trotz einer Auslieferung…

    Wenn ich das richtig gesehen habe, musste bei der Adresse immer Italy stehen als Land, oder? Und man hat es umgangen, indem man irgendwo noch Germany hinzugefügt hat… Das wäre dann eine Täuschung, die den Vertrag ohnehin nichtig macht und den Verkäufer zu Schadensersatz berechtigt, z.B. Wertverlust durch Nutzung des Gerätes, Wiederbeschaffungskosten etc. Mal davon ausgegangen, dass dort trotzdem noch an irgendeiner Stelle Italy stand und sich nicht ändern ließ.

    Von daher ist Apple definitiv berechtigt die Dinger zurückzuholen. Anders wäre es, wenn mir jemand was schickt ohne das ich was bestellt hätte.

    Strittig bleibt eine Adressprüfung seitens Apple… Diese könnte ein Versäumnis darstellen. Und wenn da steht, die liefern nur nach Italien, liefern aber nach Deutschland, kann der Verbraucher davon evtl. ausgehen, dass Apple sein Angebot angenommen hat und seine eigene Klausel ignoriert, weshalb sie ungültig wird. Individualabrede geht vor! Der Vertragsschluss läuft nämlich entgegen mancher Vorstellungen so ab: Der Käufer bestellt das Teil und macht dem Verkäufer ein Angebot. Dieses Angebot nimmt der Verkäufer an. Dann ist es ein Vertrag.

    Das ist aber deutsches Recht über das wir hier sprechen, interessant wäre, welches Recht anzuwenden ist.

    Persönlich kann ich es mir nicht vorstellen, dass die es zurückholen! Erstens: Was sollen die damit? Mehr als Refurbished ist damit nicht mehr Zweitens: Negative Publicity. Drittens: Besser alles was gerade ausgeliefert wird stoppen und schnell eine effektive Adressprüfung einbauen!

  • geil das hier mit zulesen ^^ ich schmeiss mich weg. ein bisschen panik bekommt ihr schon wegen dem fake oder :D.

    den Post von HugoB find ich herrlich geile Idee. weiter so ich hol mir gleich Popcorn.

  • find ich gut die Aktion – endlich kommt ein Hersteller seinen Verpflichtungen gegenüber seinem Distributiospartner nach. Wird auch Zeit
    dem deutschen Geiz-ist-Geil Verbraucher ordentlich in den Allerwertesten zu treten !!

  • hm, hat sich niemand gefragt warum überlicherweise ALLE Bestellungen & RMA’s bei Apple mit UPS behandelt werden – aber plötzlich die iPhone „Rückführungen“ mit TNT ?

  • Ganz großes Kino hier. Ich hole mir noch nen Bier und Chips!
    *bier* :)

  • hmm und was passiert wennn ich meins schon verloren habe? :D

  • Der Cousin vom Schwager vom Timo Beil

    Hi,

    mein iPhone wurde heute auch von TNT abgeholt -.- Die Schweine… ich konnt es nicht mehr aufhalten. Heisst wohl doch T-Mobile Vertrag machen.

    • Das iPhone auf das ich seit dem 19. immernoch warte aus meinem T-Mobile Vertrag ham se bestimmt an Apple Italy gespendet wegen euch! Jaaaa!!!

      • Der Cousin vom Schwager vom Timo Beil

        Vielleicht wurde mein von TNT abgeholtes iPhone jetzt an dich weiterversand. Ich hab es immer gut behandelt!!! :D

  • eindeutig FAKE, da versucht jemand ganz billig an Eure 3GS zu kommen :-)
    Apple könne die bereits „gebrauchten“ iPhones gar nicht mehr so verkaufen, wie sie es wollten, und nach geltendem EU-Recht, hat unser eins durchaus das Recht im europäischen Ausland etwas einzukaufen, egal ob online oder im Laden. Schliesslich haben die ja von der Laufkundschaft, die im Laden das iPhone gekauft haben keine Mailadresse und könnten so auch nicht mehr an die iPhones ran kommen ;-)

    Ich würd an Eurer Stelle die Geräte schön ausgepackt lassen und TNT (falls sich die im Auftrag von Apple melden sollten) auf alle Fälle abwinken.

    Wenn dann sollte das ganze per Briefpost abgehandelt werden, aber nicht per mail, das ist unseriös!!

    Im Zweifelsfalle auf ein Schreiben von einem Anwalt (von Apple beauftragt?) warten bzw. gleich zu einem Rechtsbeistand gehen, so geht das nun wirklich nicht!!

    • genau! extrem unseriös und weltfremd das eine Firma wie Apple einen nach ner Online Bestellung auch noch per eMail kontaktiert, das ist ja wirklich unerhört!

      • ist da jetzt a bisserl sarkasmus zu spüren?? :D

      • Quatsch, ach wie kommst’n da drauf?! ^^ *lol*

        Nee aber Leute mal im ernst, wenn Ihr euro Pizza-Phones nicht wieder rausrückt, bekommt Ihr noch ein Stoppschild auf’s iPhone… jaaaaa! Das BKA weis alles *-*

  • Eben hab ich noch gelacht und schon hat´s geklingelt. Die Apfelpolizei, unter Führung von Steve persönlich, hat mein Classic konfisziert. Das hatte ich damals aus Florida mitgebracht. Sie haben mich über die Modellnummer ermittelt, seien schon seit 14 Monaten hinter mir her.
    Ich lag gefesselt auf dem Boden und durfte auch nicht meinen Anwalt anrufen.

    Ich zittere immer noch!

    :(

    • Na du die hätte ich aber zu ge-iTuned und zu Apple-Mus verarbeitet… Aber die hatten bestimmt TNT und haben gedroht deine Wohnung zu sprängen, oder?! War nämlich beim Bruder meiner Schwester auch so… Genau wie beim Sohn meiner Mutter…

    • So geht` s mir auch. Wie die GeStaPo, diese Apple-Jungs. Tür eingetreten, Wohnung auf den Kopf gestellt, iPhone gefunden und mitgenommen.. Meine ganze Familie ist jetzt in psychologischer Behandlung! Fazit: nie wieder iPhone oder Apple.

  • Halte das auch definitiv für einen Fake. Allein die Tatsache, dass Apple nie im Leben „Holland“ schreiben reicht mir.
    Außerdem kann es Apple ja eigentlich egal sein an wen sie ihre Phones verkaufen, hauptsache sie kriegen ihr Geld!

  • Könnt auch sein, das die Mail echt ist.

    Der zuständige Sachbearbeiter, der Euch die iPhones verpackt und zugeschickt hatte, hat eins auf die Mütz bekommen und muss jetzt schaun, wie er den „Schaden“ möglichst klein und seinen Job behält *loööööööl* ;)

    Ich würd trotzdem nicht reagieren, ansonsten nur zum örtlichen App-Store gehen und es da gegen Quittung und Auszahlung des Kaufbetrages abgeben :P

  • Wer holt die Handys ab? Die „Familie“?

  • Vor allem fangen Rückgabenummern nicht mit RMA an…

    Grüsse

  • die beiträge werden immer schlimmer und lustiger dazu, iphone-ticker entfernt sich immer weiter von einer seriösen seite. *bier*

  • Macht Euch doch keine Gedanken! Wie schon erwähnt oben: Erst Briefliche Mahnungen oder Aufforderungen ernst nehmen – bis dahin: prooost :)

  • *bier* Großes Kino! Da lob ich mir mein Vertragsgerät und kann mich beruhigt zurücklehnen. Egal ob da jetzt was dran ist. *bier*

  • Hallo, ich habe die Email soeben auch erhalten. Nun, vor etwa 4 Stunden, da ich erst seit eben von der Arbeit wieder da bin. Hatte dann bei der Apple-Hotline angerufen, und die versichterten mir, dass dies sehr wohl rechtskräftig ist.

  • *prost* *bier* *bier* selten so viel gelacht wie hier ;)

  • ihr füchse,
    jemand mal bei ebay reingeguckt, da werden 9458305980 iphones aus 98590684 ländern verkauft. glaub nicht das da jemand nach italien gefahren ist und 59684096 iphones gekauft hat und die jetzt bei ebay verkauft. die bestellen bestimmt auch im internet auf der apple homepage!

    ironie aus

  • Mist, gerade standen 10 Apple-Italy Mitarbeiter mit Klappmessern vor meiner Haustür und wollten mein 3GS abholen, ich konnte sie nur verjagen, indem ich sie mit alten Nokia-Handys beworfen habe… :D

  • Die Email stammt bestimmt von Palm Mitarbeitern, die mit ihrem von der Firma aufgezwungenen Palm Pre nicht zufrieden sind und anstelle dessen lieber jede Menge neuer Iphones absacken wollen und desshalb Emails
    an ahnungslose Iphone 3gS schicken und deren Handys dann kassieren…

  • warum sind alle so sehr auf Italien rattig? Einfach nach Belgien fahren, für 100 Euro weniger kaufen und glücklich wieder nach Hause fahren. Ist doch nicht so weit, zumindest für die Ruhrpöttler.

    • iphoneinnesonnehaltfredwegenbessergpsempfangundso

      und auch ned für Saarländer – wo fährt man da am besten hin?

    • Watt issen datt, dieset iphone von dem alle sprechen

      wie sieht das da mit dem zoll aus? würde mich jedenfalls als ruhrpöttler interessieren.

      • iphoneinnesonnehaltfredwegenbessergpsempfangundso

        wenn du nen zollbeamten findest auf der Route, dann kannsten ja mal fragen …
        (EU….)

    • Es waren alle auf Italien scharf, weil man in Italien BESTELLEN konnte und sein freies iPhone geliefert bekommen hat. Also nix ins benachbarte Ausland fahren!
      Ansonsten sind belgische iPhone 3GS 25,- Euro billiger als italienische und nicht 100,- und die 25,- Euro sind dann die Spritkosten zu den einzelnen Mobistar-Shops, bis man einen findet, der eins da hat…

  • Steckt sicher T-Mobile dahinter. Die sind sicher stinksauer, weil sie selbst nicht liefern können ( grr ich warte seit 19.06. 8.07 Uhr auf mein 3GS) und aus Italien alle frustrierten Kunden bedient werden.

  • iphoneinnesonnehaltfredwegenbessergpsempfangundso

    mit UPS verschicken und mit TNT wieder abholen…. jaja :) prego :)

  • Ich würde ein Mauerstein im Orginalkarton dem TNT Mann in die Hand drücken

  • Def ein Fake…..Die Formulierungen sind mehr schlecht als recht und wer oder was ist eigentlich Holland?? Heißt es nicht Niederlande?? Ich habe in geschäftlicher „Post“ noch nie Holland gelesen!!

  • Das is mal interessant…

    …und nicht zum Spassen.

    Also wenn das einigen wirklich passiert ist, sollen die sich bitte hier „ehrlich“ zu Wort melden.
    Ein Forum ist nicht nur dafür da, um sich über andere lustig zu machen, bzw. die Forenmitglieder zu verarschen…

    Was mich ein bisschen wundert, dass es kein anderes Forum gibt, das darüber berichtet?!

  • Hallo,
    ich bin der Verfasser im Telefon-treff……und ich kann zu 100% sagen das diese email kein Fake ist!! Wer mir nun glaubt oder nicht es ist definitiv kein fake!
    Ich war selber überrascht solch eine email zu erhalten, ich habe heute nach langem hin und her (DE-IT-DE-IT-DE) das Paket von UPS bekommen. Am Mittag flatterte dann diese email hinein. Anscheinend bekommt Apple Druck von anderen! (T-Mobile?) Und zu den Leuten die sagen Apple arbeitet nicht mit TNT, das ist totaler Quatsch!! Ich habe einen IMAC per TNT geliefert bekommen und der wurde bei Defekt auch von TNT abgeholt. 8ich glaube das ist deren „premium“ Spediteur!)
    Es gibt jetzt eigentlich nur zwei Fragen:
    Was kann Apple machen? Ausser höflich aufzufordern? Könnten die die aktivierung wieder unterbinden?

    Also jetzt könnt ihr wieder mehr diskutieren!
    Ciao

  • Wie gesagt, ich lüge nicht. Ich habe auch die Email bekommen und mein Gerät zurückgeschickt. Aber mir egal, Ihr bekommt ja den Ärger.

  • Man merkt, dass die ersten Bundesländer Schulferien haben. *fuck*

    *grml* Warum lebe ich nur nicht in einem der Bundesländer. ^^

  • Ich habe mir vier iPhone 3GS aus Italien liefern lassen. Eins nutze ich, der Rest ist bereits unter die Leute gebracht. Ich kenn die Käufer ja nun nicht näher, was nun? Schadenersatz an Steve Jobs zahlen? Schaden? Ich bin juristisch mehr als gut bewandert und sehe diese Verträge klar als wirksam an. Sollte Apple da anderer Auffassung sein, sehe ich jeder Klage gelassen entgegen. Ich halte diese Mail für einen Fake, nette Idee, rechtlich absurd und möglicherweise von verärgerten RosaRiese-Kunden oder eine Idee vom rosa Riesen selbst. Es kann hier angesichts dieser Mail, ob nun Fake oder nicht, in jedem Fall Gelassenheit gezeigt werden. Wenn Apple solche Fehler macht, kann dies nicht zu Lasten der Kunden gehen. Es sollte vor allem nicht vergessen werden, dass Apple an schon 1000 dieser „verirrten“ iPhones fast 600.000 EUR verdient hat. Daher: locker bleiben!!!

  • Och.. das ist doch alles mehr als lächerlich. Wenn so was tatsächlich stattfinden würde, diese absurde Rückholaktion, dann würde das schriftlich kommen, per Post und sicher nicht als E-Mail… abgesehen davon… so was tut keine Unternehmung. Liebe Leute, der 1. April ist doch schon lang vorbei… da macht man solche Scherze…

  • Und noch was…. in der Mail sollte es heissen Bestellung „stornieren“, nicht „retournieren“. (Schon mal das… ein Geschäft macht solche Fehler und verwendet nicht dermassen falsche Ausdrücke…)… gut beschriften? Ein Spediteur würde….. Apple würde übrigens auch nicht schreiben „aus unserem italieneschen Store“, sondern Konsequent „Apple-Store“ schreiben…. also beim nächsten Versuch solch einen Witz etwas besser aufgleisen…

  • apple kann garnichts machen, da lieferung und leistung eingetreten sind, sowohl beim gläuber wie auch schuldner. daher kann apple gerne inklagen ^^, mal ein ganzenschwung den sie verlierenw erden ^^

  • haha oasis und hugo jetzt fehlt nur noch,

    „sende diese email an 100 leute um dein iphone 3gs zu behalten“

    ihr seid ja so toll

  • Meins wurde jetzt abgeholt!!! Der TNT Mann hatte eine Knarre und ist direkt mit der Tür ins Haus gesprungen. Da ich das Gerät gut versteckt hatte mußte er es mit einem Funk-Sucher aufspüren.
    Ich habe jetzt eine geringe Entschädigung bekommen, wegen der „vielen“ Gebrauchsspuren.
    Damit ich ihm nicht folgen kann hat er die Reifen von meiner Karre zerschossen und die Türklinke abgerissen.
    Ich bin völlig fertig. Falls jemand Mitleid hat, bitte melden und ein 3GS spenden.

  • Naja gesetzlich ist das so eine sache. Weil Deutsches Gesetzt Greift nicht, klar glaube ich auch das es ein fake ist,da es so gesehen in Italien erworben worden ist.

    Dann könnte man Natürlich auch davon ausgehen, dass man bewußt falsche daten eingegeben hat, was wie Betrug ausschauen kann.

    Allerdings hat UPS auch mitschuld so gesehen, man sollte wohl meinen die können Italien und Deutschalnd unterscheiden.

    Also es gibt viele Faktoren und bei den paar Geräten, auf die gesammte masse gesehen, bringt es apple nichts, die zurückzuholen.

    Gruß

  • Son-of-Hollywood

    Mal sry wg off-topic ;)

    Wie sieht’s denn nun aus…kann man denn gar nicht mehr aus dem italienischen applestore
    das 3Gs bestellen oder ist das nur wieder so
    ne glückssache bzw „gewusst wie“-frage?

    Will nächste Woche zu schlagen!

  • *cokt* *bier* und dann ein *latte*

    Wer diesen Brief/Email ernst nimmt sollte nochmals die Schule besuchen ;-)

    Die einzige Chance die Apple hätte wäre die arglistige Täuschung nachzuweisen (Fehlerhafte Adresse angegeben)… Aber will Apple das überhaupt? Apple hat doch alles erreichtb was sie wollen zich Tausend 3GS verkaufen …. und ob mit oder ohne Pink Panther kann denen doch egal sein….

    • Arglistige Täuschung wg. falscher Adresse? Also ich habe meine richtige Adresse angeben, sonst wären die Dinger ja nicht angekommen. Mir war garnicht bewusst, dass da was von IT steht oder was das bedeuten könnte, ich Dummer! ;)

  • Bei mir waren auch gerade die von Apple, ich habe Sie mit Biren und Bananen beworfen, davor haben die wohl sehr viel Respekt! Naja, jetzt sind sie weg und ich kann mein eifon behalten!

  • Aber die Bestellung in IT funzt wohl tatsächlich nicht mehr, oder?

  • Mal was anderes hatte gestern noch jmd das Vergnügen den tmob Speed Manager kennen zu lernen ?

    Wenn ja weis einer wie ich ihn nochmal aufrufe?

    LG

  • Son-of-Hollywood

    Naja dann werd ich es dann mal
    auf gut glück versuchen.
    Wenn’s nicht klappt gibt’s ja noch
    digitec.ch ;)

  • Also ich würde mich ja opfern, diese arglistig, illegal und betrügerisch erworbenen iPhones aus Italien einer Verwertung zuzuführen. Dafür einfach das Gerät und je 100 EUR an mich senden….. ROFL

  • wir sind in der eu,das wär ja ein witz

  • Woher haben die denn die Email-Adressen von Käufern eines italienischen iphones?

  • Hi Leute, jetzt kann ich’s ja sagen :-) Die E-Mail kommt von mir, und TNT liefert die ganzen iphones zu mir nach Hause :-) Ich hab schon über 200 Stück hier rumliegen. *cokt*

  • Ich sage auch Fake!

    Was mich die ganze Zeit beschaeftigt, wenn in „Holland“ das Europaeische Zentrallager sein soll, warum kommt dann das iPhone in den Niederlanden (das ist Holland) eine Woche spaeter raus?
    Ich bin kein Logistikexperte und weiß deshalb nicht ob sowas Sinn macht, bzw. tatsaechlich vorkommt.

    Andere haben hier auch einige gute Argumente angebracht, die eindeutig gegen Apple, bzw. in diesem Fall fuer Apple sprechen. ;)

    Viel Spass mit euren Geraeten… ich wuerd auch gerne…ahhh seufz*
    lg
    Karsten

    • Glaubst du ernsthaft die iPhones kommen in anderen Ländern später raus, weil diese Länder weiter entfernt vom Hauptlager liegen?!?
      Das hat natürlich andere strategische Gründe. So kann es eben auch passieren dass das Land welches das europäische Hauptlager hat erst später dran kommt.

  • :D Das ist ja mal nett….
    Also irgendjemand lacht sich da doch sehr ins Fäustchen, wer immer so nen Rotz auch verfasst hat…!?!
    Aber eine geniale Idee, muss man schon sagen. Und so absurd, dass es schon wieder direkt lustig ist.

    Da kann ich ja froh sein, dass ich immer noch auf mein iPhone von der unfähigen Telekom warten muss….
    :P

    Btw: ich weiß schon, dass es T-Mobile liefert und nicht die Telekom, bzw. T-Com bzw. T-Home…. :P

  • So, nun könnten wir das ja mal beenden hier. Nun hat auch die letzte Schülerschlafmütze, zum X-mal das wiederholt, was eh schon gestern mehrfach geschrieben wurde.
    Wer lesen kann ist übrigens klar im Vorteil!!!

  • die täuschung liegt in der tatsache eine lücke in der bestellroutine des appleshops mit hilfe technischer hilfsmittel auszunutzen und die vorgegebene routine zu umgehen. auf normalem bestellweg ist die bestellung eines italienischen iphones an eine dt. anschrift nicht möglich. dahingehend ist rechtlich gesehen schon eine arglistige täuschung gegeben – streng genommen könnte es von seitens der apple rechtsabteilung sogar streß geben in bezug auf den „hackerparagrafen“ in deutschland, der das mutwillige einsetzen von technischen mitteln zur umgehung von schutzmechanismen unter strafe stellt (eben sich hier ein iphone zu „erschwindeln“ – auch wenn es ordnungsgemäß bezahlt wurde). eines dürft ihr aus apple-sicht nicht vergessen – jedes iphone daß nicht über die offiziellen partner vertrieben und mit sim-cards ausgestattet wurde ist massiver umsatzverlust auf die summe der geräte gesehen. die 30% umsatzbeteiligung am umsatz der sim-cards mit simlock in verbindung mit dem iphone läßt grüßen.
    soviel zur theorie – in der praxis bezweifle ich
    a) daß das schreiben authentisch ist und
    b) daß apple was unternehmen wird, da der aufwand und der imageverlust in keinem verhältnis zum „erfolg“ steht. daher sind auch die bemühungen den jailbreak zu unterbinden nur halbherzig – ich bin mir sicher daß appel beim 3Gs die technischen möglichkeiten gehabt hätte die lücke zu schließen….wenn sie es denn sicher gewollt hätten. mit dem offen lassen der lücke basteln sie jedoch weiter am kult-status der marke und an der immer größer werdenden anhängerschaar von produkten aus cupertino ;)

    • Zum guten Schluss ja nun doch noch der erste vernünftige Beitrag hier. Stimmig in absolut jedem Punkt. 100% agree.
      Und nun können wir es dabei belassen und niemand braucht mehr zu posten, dass er das für einen Fake hält.

      Interessant wirds erste, wenn bei jemandem TNT was abholen möchte ;-))

    • auch ich stimme dir 100% zu. Vor allem zu deiner meinung des „kult-status“ Ich sehe das auch so das Apple bewusst hintertürchen für jailbreak und co. offen lässt. Denn sonst hatten die das iPhone nie in den Stückzahlen vertrieben.

    • Hier liegt glaub ich ein missverständnis vor denn es war gar nicht nötig beim Bestellvorgang irgendeine Lücke mit technischen Hilfsmittel auszunutzen. Man hat einfach seine DE-Adresse im Bestellformular angegeben und wenn man Glück hatte wurde dann dorthin geliefert.
      Dazu brauchte es weder technische Hilfsmittel noch irgendeines ‚Hacks’…
      Anders wärs vielleicht gewesen wenn man das oligatorische „ITALY“ in der Länderangabe irgendwie hätte ändern können/müssen.

      Deshalb sehe ich keinen Anhaltspunkt das das auch nur theoretisch in Zusammenhang mit dem Hackerparagraphen gebracht werden könnte.
      Bei allen weiteren Punkten kann ich dir ungeschränkt zustimmen.
      Das ganze ist ein Fake und mehr nicht…

  • Ich nehme auch an, dass hinter der Rückhol-Aktion ein Betrugsversuch Dritter steckt, die diese Handys kassieren und weiterverkaufen – etwa Mitarbeiter vom Apple-Store-Italien. Ihr könnt sie bestimmt inzwischen über EBAY ersteigern ;-).

    Ein Aspekt wurde nämlich im ganzen Dialog bisher übersehen: Eine geografisch restriktive Verkaufspolitik verstößt gegen geltendes EU-Recht, denn die EU ist eine Freihandelszone. Solange sich der Käufer solchen AGBs freiwillig unterwirft, ist das rechtlich irrelevant. Doch niemand könnte AGB-Bestandteile, die gegen geltendes EU-Recht verstoßen, mit Hilfe des Gesetzgebers gegen den Verbraucher durchsetzen, nur weil dies einfach in die Philosophie von Steve und Co passt.

    Es ist sicher richtig, dass der Vollzug des Kaufs einen Vertrag zwischen Apple und mir zustande kommen lässt, in dem ich mich auch den Inhalten der Apple-AGBs unterwerfe. Doch – und das ist des Pudels Kern – die AGBs einer Firma dürfen nicht geltendem Recht widersprechen. Tun sie in diesem Fall aber, denn die EU ist eine Freihandelszone, und die geografischen Restriktionen sind schließlich nicht mehr als eine Anordnung von Steve aus Cupertino. Die EG-Kommission in Brüssel arbeitet heftig daran, Handelshemmnisse zu beseitigen, und die rechtlichen Grundlagen, die sich daraus ergeben, sind verbindlich, auch für Apfelhändler aus Cupertino. Der Gesetzgeber wird jetzt nicht daran arbeiten, die private Industrie dabei zu unterstützen, wieder neue Handelshemmnisse aufzubauen…

    Gebt also nicht Eure Handys zurück, sondern spendet lieber ein paar Euros, um Steve in Cupertino eine ganz große Flasche Lebertran kaufen zu können. Damit der endlich wieder klare Gedanken fassen kann…

  • zumal das gerät aus cork/irland kommt und nix mit zentrallager holland,#
    ich habe letzten freitag nachmittag das iphone 32gb im it shop bestellt und hatte es am montag vormittag auf meinem tisch!
    rechnung zwar auf italienisch aber egal!

  • was ist den jetzt mit Garantie bei den bestellten iPhones? Sollte doch easy wie mit den iPods klappen, oder?
    Gibt ja kein Geschäft wo man es zurückgeben kann, oder?

  • sooo,
    sonntag bestellt heute die stornierung bekommen, wegen ungültiger adresse.
    wird wohl nichts mehr ;)

  • Mal nicht passend zum Thema:

    Will meinen Vertrag (Complete M) verlängern. Den ich jetzt auf einen Complete 240 aufstocken möchte. iPhone classic. Jetzt würde ich gerne mal wissen wie ich das am schlausten mache. Ich meine damit, was kann man alles an Zusatz Angeboten bekommen. Gibt es zum Beispiel ein online Vorteil oder einen Hotline Vorteil oder ist es doch am besten die Verlängerung im Laden zu machen?? Bei der Hotline gab es für mich nur ein 30 € Guthaben. Ist das schon alles was die einem anbieten?? Das doch schwach…. Weiß da einer mehr von Euch oder hat andere Erfahrungen gemacht? Achja. Mein Vertag kann ich offiziel morgen verlängern….

  • Ich hätte ein eingeschweißtes 32iger in schwarz abzugeben. Bei Interesse chrisu23″at”web.de.

    ciao

    chrisu

  • tja.. meine Bestellung wurde nun auch Storniert…serh serh schade… nun ist wohl doch eine Reise ins banchbarte Belgien von Nöten..

  • Bleibt ganz ruhig…. einfach sagen man hat es weiterverkauft…. wo nix ist können sie nix holen

  • süss die Dummheit und Einfachheit der Kinder hier :D :D

    Ich heule auch, aber vor Lachen kann man hier nicht einen Deppenfilter einbauen, das gesunde Halbwissen im Internet ist immer wieder ein Traum.

    Ich fände es besser daß iphone ab 3500 EUR aufwärts anzubieten, dann wären die Kinder raus…..
    Wenn erstmal Papis Kreditkarte glüht….. weil Apple bucht auch die Fracht und Strafsteuern ab, habe ich in der Glaskugel gelesen

  • Meine Güte, da laufen ja einige rechtsexperten herum. Beim lesen des Artikels konnte ich nur lachen. Ist doch völlig klar das man nicht verpflichtet ist das Gerät abholen zu lassen. Wer jemals irgendeinen Glauben daran schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen. Schaltet doch mal euer Hirn ein. Für was hat die Natur euch eins geschenkt? Auch liegt hier seitens des Käufers keine Täuschung vor. Auch wird die AGB damit nicht unwirksam. Mensch, wenn ich das jetzt erklären muss warum, zweifle ich echt an die menschliche Intelligenz. Ja, falls tatsächlicher einer kommen soll, schickt aller euer neues iPhone zurück. Ich könnte platzen vor lachen. Also wirklich, ob Fake oder nicht, das ist ja wohl der grösste Schwachsinn denn ich bis dato gelesen habe. Ne, ich geh mal wieder, krieg schon kopfschmerzen vor lauter kopfschütteln. Über sowas zu diskutieren. Da gibts nichts zu diskutieren. Es ist ganz eindeutig. Man ist nicht verpflichtet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven