iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Ubisofts „Anno: Hafenmeister“ erreicht den AppStore

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Mit ANNO: Hafenmeister (3,99 Euro) bringt Ubisoft einen exklusiv für das iPhone und den iPod touch entwickelten Titel aus der beliebten ANNO-Reihe. Eure Aufgabe als Hafenmeister besteht darin, einen eigenen Hafen an einer von vier verschiedenen Locations (darunter Venedig) zu managen: Ihr müsst die an- sowie ablegenden Schiffe koordinieren und laden bzw. entladen, die Hafenanlagen in Schuss halten und darauf achten, dass sich die Schiffe nicht gegenseitig blockieren.

annohafen.jpg

Montag, 01. Mrz 2010, 6:07 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Cool, das ist ja schon mal ein Anfang.
    Hoffentlich merkt Ubisoft endlich, dass auch Mac Anwender gerne mal Anno auf’m Mac zocken möchten und bringen endlich mal ne Mac Version f. Anno raus.

    • Hi Crashy.
      Hhmmm… Muss ich mal ausprobieren. Ich steh allerdings nicht so auf Emulatoren. Hätte als Macianer schon gern die Mac Vers.
      Und wenn’s mit dem Emul dann net funzt, dann hab ich die Wind Vers hier rum liegen. :-/

  • du hast doch wohl freunde die irgen ein widows spiel haben??

  • So schön die macs auch sind, doch kann ich mir nicht vorstellen das jemand nur nen mac hat?! Scon alleine dann wenn man zocken will?!

    • OMG – wenn Unwissenheit schmerzen würde..

      Da Macs die Fähigkeit zum Dualboot haben, gibt es so gut wie kein PC Spiel, das nicht auch auf einem Mac läuft.

      Aber zum zocken benutze ich Konsolen, der Rechner ist zum arbeiten..

    • Also ein schönes Beispiel ist da mein Vater, der nutzt seit 1984 nur Macs und hatte noch nie selbst einen Rechner mit Windows. (Allerdings liegt das auch daran, dass bei seinem Job ein Rechner mit Windows völlig unnütz und unbrauchbar ist, da es für Windows einfach weder Logic noch Final Cut gibt und keines der Alternativprogramme unter Windows läuft hinreichend stabil und erfüllt seinen Zweck äquivalent gut)

      Und wie Peter sagte, seit OS X auf Intel basierten Macs mit Boot-Camp oder Parallels läuft auch Windows auf einem Mac. Aber außer für Spiele sehe ich persönlich für Windows sowieso keine richtige Daseinsberechtigung. (Bevor jemand meckert: Ich nutze Windows seit Windows 95 parallel (auch für so Misst wie Pascal/Delphi als ich noch zur Schule ging) und bin mittlerweile bei meinen Freunden die sehr oft konsultierte „Knowledgebase“ bei Windowsfehlern, bin also nicht „fachfremd“)

      • Ich mach’s genau andersrum. Hab nen pc und für iphoneentwicklung läuft hackintosh im dualboot.
        BTW: das iPhone Wörterbuch kennt hackintosh :D

      • Da sieht man es mal wieder, bei mir es es genau anders herum. Für mich hat der Mac keine wirkliche Daseinsberechtigung. Ich arbeite ebenfalls gezwungenermaßen mit beiden Systemen. Aber ich respektiere das es seine Fans hat, auch wenn ich ihr XXX nicht nachvollziehen kann.

        Spiele noch extra für den Mac zu portieren wo das System bereits dual Booten kann halte ich jedoch für unnötig. Höchstens MMOs (Massenware) sind eine Portierung wert, da gerade in Amerika viele Ahnungslose zu einem Apple-Computer greifen. Dort hat Apple auch die besten Umsätze und Werbeflächen für ihre Produkte. Das erkennt man allein daran wie oft die Filmindustrie bezahlt wird damit in einem Film oder einer Serie nur Apple Produkten gezeigt/benutzt werden.

        Ich arbeite trotzdem lieber mit Windows. Das System kenne ich noch aus den 16 Bit Zeiten und muss sagen mit Windows 7 hat sich Microsoft selber übertroffen. Wer hier noch Fehler generiert ist meist selber dafür verantwortlich. Da hat Apple nur ein Pluspunkt, sie erlauben nicht die freie Installation ihres Betriebssystems auf einem Gerät, sondern geben nur abgestimmte Produkte als ganzes vor für ihr Betriebssystem.

      • XXX = Fanatismus

      • Bei Filmen ist ja recht naheliegend, dass Macs auftauchen. Für alle Animationen, Effekte sowie Schnitt usw. werden Macs verwendet, wozu dann noch extra jemanden einstellen, der die Windowshardware einrichtet? ;)

        Es kommt immer sehr stark darauf an, was man macht. Für Medien, Videobearbeitung und Musik gibt es keine sinnvolle Alternative zu MacOS. In der Forschung sollte man zu Linux oder MacOS zurückgreif (ohne ein nativ unixoides Betriebssystem bekommt man hier Krämpfe). Und Windows ist wieder in anderen Bereichen die erste Wahl, es gibt nämlich beispielsweise keinen nativen OS X SAP-Client. Es kommt wohl immer darauf an, was man persönlich braucht :)

        Und: Portierung von Spielen auf OS X halte ich auch für sinnfrei. Sinnvoller wäre die Programmierung auf MacOS und die Portierung auf andere Plattformen. Dann kämen vielleicht endlich weniger Entwickler auf die Idee das käsige DirectX zu verwenden :)

  • Zum Spiel: Einfach zu bedienen, wird schnell recht komplex, wenn man in höheren Leveln ist. Genau das Richtige für ein iPhone. Man hat keine Zeit sich lange mit Bedienungsanleitungen rumzuschlagen.
    Sehr gelungen.

  • Ich sehe das anders als Michael.

    Ist seine 3,99€ NICHT wert.

    Es ist nicht komplex, immer dasselbe, manchmal muss man ein Level 2x spielen, mehr aber nicht.

    Ich würde nicht mal 99 Cent dafür ausgeben, da es eintönig ist und sich selbst immer wiederholt !

  • Hallo,
    leider ist das Spiel nichts. Hab mir mehr versprochen also nur Schiff ein Dock zu zuweisen.
    Muss man nicht haben

  • Find auch nicht dass es lohnt 3h hat ich s durch. Für 99 cent ok für den preis eindeutig zu teuer

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven