Artikel TV-Streaming Angebote im App Store: RTL leitet rechtliche Schritte gegen “Virtualsat”...
Facebook
Twitter
Kommentieren (70)

TV-Streaming Angebote im App Store: RTL leitet rechtliche Schritte gegen “Virtualsat” ein – Abo-Käufer ohne Leistung

70 Kommentare

Um die Betreiber der TV-Streaming-Applikation “Virtualsat” ist es in den vergangenen Tagen merklich ruhiger geworden.

Das im Juni letzten Jahres gestartete Angebot, warb mit dem initial kostenlosen Empfang von über 90 TV-Kanälen um Kunden und finanzierte sich im Anschluss an die durchaus erfolgreiche Einführungsphase über mehrere Abo-Pakete, die den Zugriff auf das Zatto-ähnliche Angebot mit 4,90€ pro Monat bzw. 27,90€ im Halbjahr bepreisten.

Inzwischen ist die “Virtualsat”-Applikation aus dem App Store verschwunden, die offizielle Webseite der Macher, virtualsat.eu, wurde am 05. Februar vom Netz genommen und lässt sich derzeit nur noch im Google-Cache begutachten. Die Applikation selbst konnten wir vor rund einem Dreivierteljahr im Video vorstellen.


(Direktlink zum Video)

Wir haben uns nach der Wortmeldung des ifun.de-Lesers “Lyra” auf Spurensuche gemacht. Dieser informierte mit Blick auf unseren Virtualsat-Artikel vom 25. Juni:

Der Webhoster “mediainvent” hat Aufgrund von unklaren Rechtsverhältnissen und Vertragspartnern […], offenen Forderungen und fruchtlosen Versuchen, diesbezüglich Kontakt aufzunehmen, die Dienstleistungserbringung für dessen Kunden eingestellt. Die Domain “Virtualsat.eu” war bis Montag, 11. Februar 2013, 12 Uhr eingetragen und danach abgeschalten! Wie bereits von offizieller Seite bestätigt wurde, liegt bereits eine Klage der RTL Group gegen die TeleOne GmbH & SRL wegen illegaler Vervielfältigung vor. […]

Auf Nachfrage bestätigte die Mediengruppe RTL Deutschland ein rechtliches Vorgehen im Fall Virtualsat. Ein Unternehmenssprecher dazu gegenüber ifun.de:

Die Betreiber von Virtualsat nutzen die Sendesignale von Sendern der Mediengruppe RTL Deutschland widerrechtlich, da sie die für die von ihnen durchgeführte Weiterleitung dieser Signale an ihre Nutzer die erforderliche Zustimmung der Sender nicht eingeholt haben. Wir haben bereits rechtliche Schritte gegen die Betreiberfirma von Virtualsat eingeleitet.

Eine Stellungnahme der Betreiber des TV-Dienstes liegt derzeit noch nicht vor und kann – bislang sind alle Versuche einer Kontaktaufnahme ins Leere gelaufen – leider auch nicht in Aussicht gestellt werden. Kunden des Bezahldienstes sind momentan auf eine kulante Abo-Kosten Rückerstattung Apples angewiesen.

Diskussion 70 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich verstehe nicht wieso alle immer versuchen abzukassieren wenn man mal einen Inhalt (Text, Video etc) von einem iDevice abrufen will statt TV oder PC.

    Die sollten doch froh sein das sich noch Leute überhaupt für deren Medieninhalte interessieren.

    Jetzt zahlen wir auch noch Rundfunkbeitrag und alles – lasst uns doch wenigstens aussuchen mit welchem Gerät wir diese Inhalte anschauen.
    Ob ich jetzt auf der Couch liege und auf de TV schaue oder im Arbeitszimmer mit dem iPad.

    — iChef
    • Ich kann doch problemlos die TV-Inhalte auf meinen iDevices anschauen…Elgato zum Beispiel bietet eine erstklassige Software dazu, verbunden mit einer entsprechenden Hardware…
      Virtualsat ist Rechteverwerter von Material, dass nicht ihr eigenes ist, und insofern illegal verwendet wird, um Gewinn zu erwirtschaften. Immerhin will Virtualsat ja Geld dafür….
      Würde Virtualsat das Programm aus reiner Philantrophie ins Netz speisen und keinen Gewinn erwirtschaften wollen, würde ich es genau so sehen. Wobei mein Empfinden hier nichts mit der Rechtslage zu tun hat…

      — iDirkPeter
      • Um so mehr verdeutlicht es wie affig es von Sendern ist Ihr Programm nicht öffentlich als Stream frei zu geben bzw über drittanbieter mit entsprechender erlaubnis. Man kann es ja eh gucken. Nur nicht auf den “einfachen” weg.

        — Futzi.2
      • Deine Hardware ist ab 2014 eh nur noch Elektroschrott, wenn RTL Group ihre DVB-T Sender (RTL, RTL 2, Super RTL & Vox) dann abschaltet !!! Dann gibts auch nur noch Bezahl-Streams. Alle wollen schließlich was vom Kuchen.;-)

        — Mason
      • Nur will ich nicht noch extra diesen dvbt schrott ans iphone klemmen.
        Aber andere Geschichte, bis auf 2 Wochen im Jan. interessiert mich die Harzer-Group eh nicht wirklich^^

        — kleiner Pirat
    • Ich denke, es geht vor allem darum, dass sich RTL das Recht einer verschlüsselten und damit vielleicht kostenpflichtigen Ausstrahlung für “irgendwann” vorbehalten will. Auch ein Grund, aus dem DVB-T auszusteigen, weil es dort niemals gehen wird.

      Dann hat man mehr “Zugriff” auf seine Kunden und kann besser Geld machen.

      — Jbtz
    • Genau so seh ich das auch diese Sender bekommen kein eigenes ordentliches Streamingangebot zustande aber behindern alle die es versuchen anstatt sich mit diesen sinnvoll zu einigen

      — Joe
      • Da müsst ihr zu Apple gehen, denen euer Teil aufn Tresen klatschen und sagen “Siehste? Deswegen will ich mein Geld zurück!”
        ;)
        Oder einfach mal den Apple Suport anschreiben…

        — kleiner Pirat
  2. Ich hatte es mal getestet,5 Tage.War nicht schlecht,aber abzusehen das es scheitern würde,dank solcher fett gefressener Schlachtschiffe wie RTL.

    — Heitzer
  3. Ist ja klasse !!! Komisch und wieder mal auffällig das der Geld geil Sender RTL und Konsortien so gleich dagegen vorgeht …

    — Sascha
    • Du meinst sicher “geldgeil” und “Konsorten” . Was würdest Du denn sagen, wenn Du teuer Programm einkaufen bzw. produzieren würdest, und andere machten daraus ihr privates kleines Pay-TV?

      Jan
      • Wenn ich als krokodil schon gefressen habe, dann können auch mal kleine vögel kommen und zwischen den zähnen den rest haben.

        — Taro
      • Trotz des “pay tv” haben die Sender ja trotzdem noch ihre Werbeeinnahmen.
        Die App hat ja eigentlich nur für den Converter-Dienst bezahlen lassen :P
        Wenn dann auch bitte richtig darstellen ;)

        — kleiner Pirat
  4. Na jetzt wird mir auch klar warum die App. sich nicht mehr nutzen lässt, Nur was passiert jetzt mit denen die ein Abo abgeschlossen haben. An Apple wenden???

    — Biggerapple
    • @Janina: Ein solch hoch qualifizierter Beitrag in diesem Forum zeugt ja von echter Überlegenheit des Denkers / der Denkerin, welche/r hinter dieser Bemerkung steckt!?

      Werden Menschen, die gute Arbeit beziehungsweise Dienstleistungen mit der Zahlung ein Entgelt entlohnen, eigentlich immer so von Dir/Ihnen “abgestraft”?

      Vielleicht sollte einmal ein Gedanke daran verschwendet werden, ob nicht auch diese Mentalität, alle für “zu blöd” zu halten, welche arbeitende Dienstleister für Ihre Tätigkeit bezahlen, zu dem Kampf unter den Onlineanbietern führen oder ihn zumindest stärken.

      — Pepascrima
      • die Dienstleistung war in diesem Fall illegal und Dummheit schützt vor Strafe nicht !

        — chris4eck
      • Sorry, aber es war ja wohl leicht zu erkennen, das RTL kaum an Dritte lizensieren wird, wenn sie noch nicht einmal in einer eigenen App streamen.

        Jan
    • Immer die Oberschlauen mit ihren dämlichen Kommentaren!
      Hinterher ist man immer schlauer, aber einer Person wie Dir kann sowas ja nicht passieren.
      Bäh,ekelhaft so ein überhebliches Getue!

      — Suicide27Survivor
      • Mal in die Nutzungsbedingungen geschaut?
        Steht da nicht zufällig drin das der Anbieter sein Angebot jederzeit ohne Angabe von Gründen einstellen kann?
        Bzw. Was mit zuviel Bezahlten Beiträgen passiert? Das würde mich mal interessieren. Ohne klare Angaben ist das nicht so einfach mit der Gelderstattung.

        Ob nun Dubios oder nicht, wer sollte vorher wissen, dass die Betreiber keine Erlaubniss von Rtl eingeholt hatten, zumal man bei laufenden kosten schon glauben darf, dass diese auch für Lizenzen genutzt werden. Gebt also nicht Rtl die Schuld.

        — Magnadoodle
    • Ich denke 9,99 EUR für 1 Jahr mobil fernsehen ist schon okay… Leider ist das Jahr nicht ganz rum gewesen, aber das war auch meinerseits abzusehen. Nichts ist mehr umsonst/kostenlos! Alle wollen Geld “verdienen!”

      — Mateo
    • Ich finde auch, dass RTL seine Verbreitung einschränken sollte. Erst aus DVB-T zurückziehen, dann DVB-S und schließlich DVB-C. :-) Dann muss es keiner mehr sehen :-)

      — Falk-o
      • Klugscheissmodus an:
        Die Signale für DVB-C werden von DVB-S genommen und ins Kabelnetz gespeist. Ergo:Erst aus dem Kabel und dann vom Sattelit.
        Klugscheissmodus aus.

        Das konnte ich so nicht stehen lassen…

        — Hellhunter
      • Wenn schon Klugscheissermodus dann auch Satellit und nicht Sattelit. :-)

        — Falk-o
    • Es ist schon bemerkenswert, dass hier im Forum bei manchen Beiträgen jeder meint er müsse jedem mal so richtig in den Arsch treten !!!
      Woran das wohl liegt???
      Korreliert das mehr mit den jeweiligen Themen oder mehr mit der Veröffenlichungszeit der Beiträge ???

      — Katerkarlo
  5. Lieber als meine bereits geleistete Zahlung hätte ich gerne den/einen guten Dienst zurück, welcher es ermöglicht, in hoher Qualität und ohne die ständigen Zusammenbrüche und Ausfälle das Ansehen eines wirklich breiten TV-Angebotes zu genießen.

    Den Schutz geistigen Eigentums, auf welchen sich Journalisten, Schriftsteller, Regisseure et cetera und – hier als Ausbrecher aus der Reihe der wirklich “schaffenden Künstler” – RTL berufen, muss ich anerkennen. Was der allseits für seinen nicht zimperlichen Umgang mit der Privatsphäre anderer umgehende TV-Sender RTL hier allerdings macht, verdirbt mir den Genuss ganz anderer Sender – in meinen Augen allemal hochwertigerer Beiträge. RTL-Sendungen hätte ich als Abonnent von Virtualsat nicht angesehen – zum einen aufgrund des nahezu durchweg niedrigen Niveaus der Ausstrahlungen und zum anderen, um ein derart harsch vorgehendes Imperium zu boykottieren.

    — Pepascrima
  6. Was ist denn daran komisch? Wenn die Rechte bei RTL liegen, und Virtualsat nicht die Erlaubnis hatte, das weiterzuleiten, dann ist es nur legitim, das sie sich wehren. Wie würdest du es denn finden, wenn du etwas auf den Markt bringst, und ein Anderer bereichert sich ohne dein Wissen daran? Erst mal nachdenken, bevor man sich künstlich aufregt.

    — marco248
  7. Da gibt’s doch echt Idioten, die für RTL u. Co. auch noch Geld zahlen. So blöd wollte ich mal sein. Hoffentlich bekommt ihr alle euer Geld nie mehr zusehen.
    Und an den ifun.de-Leser “Lyra”: Es heit “abgeschaltet”, nicht “abgeschalten”.

    — Unnötig
  8. Hatte damals echt mit mir gerungen ein 1jahres-Abo abzuschließen, aber dann nach etwas Recherche doch nicht gemacht, da mir die Web-Seite von Virtualsat und alles was dazugehört, dann doch nicht den seriösesten Eindruck vermittelte.
    Zurecht wie ich jetzt feststellen kann.
    Aber für die doch recht lange Zeit die die Virtualsat App gratis lief, war’s nicht schlecht.
    Auf eine (legale) App mit der man alle privaten und öffentlich rechtlichen anschauen kann wird man, in Deutschland,wohl noch lange warten müssen. Sehr schade!
    Mit den damaligen rein auf Abzocke ausgelegten “TV Deutsch-Apps” haben sich auch so einige zwielichtige Gestslten ne Goldene Nase verdient und die Leute von Virtualsat haben auch bestimmt nicht wenig eingenommen und sind bestimmt mittlerweile mit der Kohle über alle Berge…
    Aber es gibt ja für alles Mittel und Wege trotzdem seine Sender mit iPhone und iPad anschauen zu können;-)
    Eine einfache Google-Suche kann da schon helfen;-)

    — Suicide27Survivor
  9. Ich hatte auch ein Jahresabo, das aber im April sowieso ausgelaufen wäre… war halt immer ganz geschickt wenn man in den USA kurz deutsches TV schauen wollte (Nachrichten, ne Runde Simpsons,…). Oder um einen übriggebliebenen Monitor mit dem Raspberry als “Schlafzimmer-TV” zu betreiben.. Mir persönlich sind die 30€ (oder wie viel das war) schnuppe, ich hab schon mehr Geld in kürzerer Zeit viel sinnloser verpulvert ;)

    — Dave
    • Da muss ich dir recht geben, meins wäre in den nächsten 2-3 Monaten auch ausgelaufen.
      Aber trotzdem, ich fand de app super

      — Biggerapple
  10. Es gab eigentlich eine relativ einfache Lösung die App auch ohne Bezahl-Abo weiter uneingeschränkt nutzen zu können….
    Anfangs war das Ganze ja noch kostenlos, dann nach einiger Zeit wurden die monatilichen Kosten eingeführt. Gleichzeitig gab es ein Update der App, und wer nicht geudated hat, der musste auch nix bezahlen… Ich habe das Update nicht durchgeführt und konnte so lange wie ich wollte weiter gucken, ohne dass ich etwas bezahlen musste…

    — Gomby
  11. Ich finde es sehr schlecht, dass nicht schon längst alle Kanäle gestreamt werden. Und die Phönix App zB. ist auch ein Witz. Nur Diskussionen und leider keine einzige Doku. Und das gleiche auch mit der ARD. Ständig heißt es, diese Sendung steht nicht als Steaming zu Verfügung.
    Dann kann man es auch gleich sein lassen.

    — Stevie
  12. Das war doch eigentlich auch absehbar! Die Rechtslage hierzu sollte doch jedem bekannt sein, daher habe ich keinerlei Mitleid mit denen, die Geld für ein Jahresabo gezahlt haben.
    Weiterhin sollten alle die, die gegen RTL oder andere Sender wettern, sich vorher einmal genauer informieren: die Inhalte, die die Sender kaufen, sind für bestimmte Verbreitungswege (also Kabel, Satellit etc.) beschränkt. Also macht nicht Stimmung gegen die Sender, sondern lieber gegen die Film- und Rechehändler…

    — shultzie
    • RTL ist und bleibt ein Scheiß-Sender, egal wie die Verbreitungsrechte sind.Normalerweise müsste man RTL und Co. die Lizenz entziehen, für den Dumpfbackenmist, den sie tagtäglich verbreiten.

      — Unnötig
  13. Ich fand die App super. Bin froh für die Zeit wo’s lief. Habe keinen Kabel oder sonstwelchen TV-anschluss. Benutzte das ganze evtl 1-2 Stunden pro Monat und habe auch öfters auf Apple TV per aisplay gestreamt.

    Jetzt werde ich eben nur noch die Sender anschauen die über Apps streamen. Nur Schade dass jeder Sender dazu eine eigene App benutzt.

    Zahlen fürs Werbefernsehen wird mir im Traum nicht einfallen :-)

    — Teamracer
  14. ich finde es lustig, dass derart viele auch noch dafür bezahlt haben. vom ersten tag an wusste ich, dass kein sender sein okay für dieses “service” gegeben hat.
    genau wie bei den tollen tv-apps und streamingseiten.
    es hat elnen guten grund, warum rtl und co ihre streams nicht weltweit gratis anbieten.
    bis ihr den herausfindet – viel spaß beim weiterschimpfen auf die “bösen” sender!

    keingesicht
  15. Ich habe mal vor ein paar Jahren einen Monatabo gehabt,und auch viel kontakt zu der Firma.
    Ob es stimmt oder nicht weiss man ja nicht was da jetzt so abgeht bei der Firma.
    Ich weiss ja nicht wie andere seiten im web ihre Fernsehprogramme herbekommen oder streamen,aber die Firma hatte sich ja die Satellitenschüsseln aufs Dach geknallt und dann über den Pc weitergeleitet.
    Ich weiss immer noch nicht ( Firma ist in Östereich) was da jetzt illegal sein soll,nur weil man es auf dem Smartphone nicht sehen darf wegen den ???????? Lizenzen .
    Macht es einen Unterschied wenn mehrere Haushalte an einer Schüssel angeschlossen sind.

    — chris mentel
  16. jeder sender hat lizenzen, die er für die verbreitung vergibt. so müssen zb von jedem kabelbetreiber (upc,a1 etc) entgelte bezahlt werden, um die programme ins netz einzuspeisen und weiterzugeben. auch muss der anbieter bei der rundfunkbehörde rtr gemeldet werden.
    ich kann nicht einfach einen sender weiterverbreiten, ohne eine lizenz dafür zu besitzen.
    das ist weder sch***** noch sonstwas, sondern gesetzlich genau geregelt.

    keingesicht
  17. Also euer Geld könnt ihr euch nur über die TeleOne GmbH / SRL zurück holen! Apple wird euch diese nicht erstatten, da die Application (App.) im AppStore Kostenlos war, im Übrigen war die App aufgrund von RTL oder ungeklärten rechtsverhältnissen schon seit letzten Jahr aus den AppStore verspannt wurden und VS hatte diese als Download auf der HP angeboten, Kunden mit einen gerooteten iPhone, iPad & iPad (Jailbreak) konnten diese dann nutzen! Vielleicht solltet ihr mal hier http://m.facebook.com/pages/Vi.....&_rdr vorbei schauen, dort könnt ihr Erfahrungen untereinander austauschen und ggf. bei der Aktion “Sammelklage” mitmachen!

    — Lyra
  18. Hi – was ist MIT globaltv.to
    Eigentlich ganz praktisch und man 7 Tage im Nachhinein schauen – angeblich nur in Thailand – aber das ist Käse funktioniert weltweit –
    Und jointv – bietet weltweit per paypal an
    Finde die 7 Tage rückwärts schauen Funktion der beiden Dienste echt praktisch !? Ist das legal wo kann ich das Anfragen ? Wenn ihr es runter ladet globaltv.to könnt ihr bei hd Version – einige Programme kostenlos 1 Monat testen????

    — Jonathan
  19. Hab das mal getestet, ist nicht zu empfehlen! Mehr ist dazu nichts zu sagen, außer gibt bloß kein Geld dafür aus!

    — Lyra
  20. Das global.tv ist klasse und kostenlos auch my home TV ist gut aber noch hd. Habe schon Abo abgeschlossen. Finde die 7 Tage tineshift geil.
    Bye Bye werbung

    — Tina
  21. Wer legal in recht guter Quallität Fernsehen will,sollte sich
    https://itunes.apple.com/de/app/vpn-one-click-professional/id480454364?mt=8 (VPN one Click) gratis aus dem Internet downloaden.Anschließen
    https://itunes.apple.com/de/app/teleboy-tv-fur-ipad-live-tv/id447049468?mt=8 (Teleboy) ebenfalls legal und gratis aus dem Netz laden.Anschließned kann man VPN One Click 7 Tage kostenlos ausprobieren,und dann ein Monnats (1.79 €) oder Jahres Abo (8.99 €) kaufen.Muss dann auf die oberste Makre drücken wo die angegebene Zeit steht und dann wird man verlinkt und muss ein Profil installieren.Nachdem kann man eine VPN aus der Schweitz (und weiteren 38 Ländern) nutzen.Dann wenn man diese VPN aktiviert hat kann man auf Teleboy in sehr guter Quallittät Fernsehen (auch mit 3G was ehnloch flüßig und hoch Wettig läuft)

    Joan123467
  22. Glückwunsch an alle die für 140 euro die Virtual Sat TV BoX gekauft haben :D da bin ich mit meinen 30 euro jahres abo noch davon gekommen :D

    — Koch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14494 Artikel in den vergangenen 2645 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS