Artikel Touch ID: Apples Kürzel für den Fingerabdruck-Sensor im iPhone 5S?
Facebook
Twitter
Kommentieren (133)

Touch ID: Apples Kürzel für den Fingerabdruck-Sensor im iPhone 5S?

Rumors 133 Kommentare

Das Ende aller Passwörter? Der bereits in den frühen Morgenstunden noch mal ins Rampenlicht gezogene Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5S, könnte unter dem Kürzel “Touch ID” in den Markt starten.

Darauf deuten zwei jetzt veröffentlichte Bilder eines iPhone 5S-Flyers hin, die das neue Bedienelement des Home-Buttons mit einem abgesetzten Metall-Ring illustrieren und den Hardware-Taster als “Home Button / Touch ID Sensor” beschreiben.

Die englische Illustration kommt aus der gleichen Quelle wie die gestern aufgetauchte Hardware-Spezifikation und verweist auf die weiteren Knöpfe des iPhones mit einer eher unüblichen Terminologie. Der Flyer spricht von “Volume buttons” und “Sleep/Wake button” – bislang verweisen Apples Anleitungen üblicherweise auf “Volume Up/Down” und “On/Off Sleep/Wake”.

touch-id

Diskussion 133 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Ich befürchte doch! Welchen verdammten Sinn wurde ein Fingerabdruckscanner an einem iPhone haben? Totaler Schwachsinn!

        — iCook™
      • Sieht sehr echt aus. Hintergrund besitzt wieder gleiche Farbe, der “metallring” als homebutton.. Touch ID: ich mein geht es noch offensichtlicher? Ich bin mir relativ sicher wir haben hier etwas, das so kommen wird

        — Ben
      • Welchen Sinn das machen soll? Ist doch logisch: keine Passwörter mehr eintippen. Ich finds super!

        — O_o
      • Sicherheitstechnisch aber bedenklich, da dein Fingerabdruck hundertfach auf deinem Iphone vorhanden sein wird. Ausser du säuberst es vor jedem weglegen.

        MeisterMiyagi
      • Deshalb hat Apple auch vor Jahren AuthenTec Gekauft und die arbeiten schon lange an einer Lösung für dieses und ähnliche Probleme. Ob sie es wirklich geschafft haben und was dabei rauskommt erfahren wir heute Abend

        — Sirium
      • Super, mehr Daten für die NSA. Und wenn dann noch einige Leute die google Glass haben werden, kann die NSA ein mobiles Kamerasystem in Echtzeit nutzen. Und jeder Vogel kauft’s.

        Ich finde zwar Android scheiße aber wenn der Sensor in allen zukünftigen iphones implementiert wird, wechsle ich zur Android Brigade.

        — Jenson
      • Die ganze NSA-Geschichte nervt auf’s extremste! Langsam reicht es wirklich.
        Wenn ihr so ANgst davor habt, dass ein Geheimdienst euren Fingerabdruck hat, dann kauft euch das nächste iPhone eben nicht. Mal abgesehen davon, dass ein Fingerabdruck ja nicht wirklich privat ist… (Tasse im Café usw.)

        — Melvin
      • Mein Gott. Das ist eine super Sache und die die es eben nicht benutzen wollen richten die Funktion nicht ein^^ Ich gehe stark davon aus dass eine Authentifizierung per Fingerabdruck optional ist!

        — Daniel
      • Ich hab ein Macbook und ein Lenovo, an dem ein Fingerabdrucksensor vorhanden ist.
        Da ich mein Macbook nie an Orten liegen lasse, wo unbefugte zutritt haben, habe ich dort kein Passwort nach dem Aufwecken, da mir die Eingabe jedes mal zu umständlich ist. Wenn es wie bei meinem Lenovo mit Fingerabdruck gehen würde, würde ich das sofort nutzen! Das geht total schnell, ohne große Probleme (vielleicht einmal bei 50 Versuchen wirds nicht erkannt) und ist meiner Meinung nach sicher genug.
        Wer sich die Arbeit macht, meinen Fingerabdruck auf eine Folie zu machen und die genau richtig dadrüber zu ziehen, wie in einem Bond-Film, dem scheint der Zugriff so wichtig zu sein, dass er den Laptop sonst auch Hacken würde…

        — Felix
    • Alter.. Liest du dir deins vorher durch bevor du es postest? Ich glaube nein denn was du mit der NSA schreibst ist total der Müll .. Meine Güte!

      — Iwatch
      • Wieso Diskusionen. Wo er Recht hat, hat er Recht. Werdert ihr bald sehen. :P

        — Gerry004
      • Haben wir schon zur Genüge gesehen, ist uns trotzdem egal. Können wir sich die Welt nun endlich weiter drehen lassen? Wir können doch sowieso nichts gegen die Amerikaner tun. Die werden immer einen Weg finden, ihre Stellung als Informations-Großmacht nicht zu verlieren.

        — Kim
      • Man kann das Thema “NSA” nicht oft genug zur Rede bringen, da es einfach Unrecht ist; ein Eingriff in unsere Grundrechte. Traurig, dass es so viele Menschen einfach abwinken oder denken, das Thema wäre gegessen und man müsse damit leben. Natürlich wird die NSA von den Fingerabdrücken profitieren; aber gefallen lassen müssen wir uns das noch lange nicht. Protest gegen diesen Verstoß gegen die Grundrechte ist angebracht; sei es auf dem Wahlzettel (Piraten etc.), im Internet durch Petitionen oder durch Weitersagen der Spionageaffäre an weniger informierte. Es muss sich eine starke Bewegung formieren, die sich für ein freies Internet und Schutz vor Geheimdienstspitzeleien einsetzt, nur dann kann an diesem Albtraum etwas geändert werden. Die ständigen Kommentare bezüglich NSA sind nichts anderes als Versuche einzelner, sich gegen diese überhand nehmende Ausspionierung zu wehren. Du solltest nicht darüber meckern, sondern dich ihnen anschließen.

        — _p1_
      • Ich lass zu Begin meine Oma den Scanner “anlernen” (die kommt eh nicht in die USA ;-) und werde anschließend wie gewohnt die Kennwörter per Tastatur eingeben…. :-)

        Oder ich scanne mit dem dicken Zeh- da kommt keiner drauf … sieht nur sch3&#% aus, wenn ich so später mal irgendwo bezahlen sollte :-)

        — M.W.
      • Bitte nicht streiten. Das mögen wir nicht. Wir wollen nur eure Sicherheit.

        — NSA
    • Das ist jetzt gefühlt der 1000000ste Kommentar mit diesem Inhalt.
      Dann lasst es doch andere kaufen und freut euch, dass die NSA eure
      Fingerabdrücke umständlich über euere Reisepässe oder Fingerprint Scanner an
      Laptops holen muss. Das ganze hätte doch bei der Verbrechensaufklärung ehr einen
      possitiven Effekt. Gefundene Fingerabdrücke am Tatort einfach mal bei Apple
      abgleichen lassen.Ich finde die Idee des Sensors klasse (insofern er zuverlässig
      funktioniert). Wichtig wäre für mich noch eine verbesserte Akkulaufzeit und Cam
      dann ist das Ding gekauft.

      — Der Martin
      • So ein Abdruck-Vergleich mit Hilfe Apples Datenbank könnte sicher als Indiz, nicht aber als Beweis taugen. Rechtskräftig? Ich glaube kaum

        — Ben
      • Indiz reicht doch. Damit hat man deinen Namen und Adresse. Deine echten Finger sind dann der Beweis! Es sei denn, du schneidest sie vorher schnell ab…

        — Couchpotato
    • Dass man auf dem neuen BPA den Fingerabdruck registrieren kann, vergisst jeder.
      Jeder speichert unsere Daten, wehren kann man sich kaum.

      — Max
    • Grundsätzlich hast du recht, aber sie es jetzt über Apple oder irgendwann über den neuen Perso oder sonstwas bekommen, ist eigentlich egal.

      Denke aber auch, dass das TouchID bei mir tendenziell deaktiviert bleibt.

      — el
    • Ist doch sch…egal ob die Fingerabdrücke zur NSA oder anderen Behörden kommt. Wenn die wollen haben die auch so alles. Von mir aus können die auch in Zukunft bei jedem Neugeborenen DNA und sonst was erfassen.

      Siri
      • Sorry, aber dein Kommentar ist idiotisch.
        Warum macht sich niemand ernsthaft Gedanken darüber was die NWO alles so anstellt? DNA der Neugeborenen erfassen? Erst wenn du oder deine Kinder eines Tages weggesperrt werden wird dir bewusst werden wie dumm du heute agiert und vor allem dahergeredet hast.

        — Frank
    • Falls du den neuen Perso oder letztens in die USA gereist bist wird die NSA eh deinen Fingerabdruck haben ^^ Diese Diskussion um die Sicherheit ist mittlerweile nur noch nervig, da es eh aufgrund der oben genannten Tatsachen unbedeutend geworden ist.

      — Masl
  1. Hier sehen wir wenigstens mal ein iPhone 5S in weiß. … Obwohl … Könnte immer noch das goldene Modell von vorne sein. Hmm…

    — Karsten
    • Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, dass der Home Button von seiner Größe, Form und auch von der Dauer, für die man gewöhnlich seinen Finger darauf hält, ausreicht, um einen Fingerabdruck genau genug zu messen, um ihn identifizieren zu können. Und man drückt den Home Button ja auch nicht immer mit demselben Finger. Ich persönlich, zum Beispiel, benutze hier in der Regel nur die Fingerspitze.
      Letztens gab es hier doch diese Produktvorstellung von einer Firma, die Fingerabdruck-Sensoren in den Touchscreens einbauen. Wenn es denn kommt, stelle ich es mir eher so vor.

      — Kim
      • So einen (zuverlässigen) Sensor gibt es an Laptops schon lange und wesentlich kleiner/schmaler.

        — MB
      • Es kann sein, dass ich mich irre, aber muss man den Finger nicht über solche Sensoren streifen? So benutze ich den Home Button in der Regel jedenfalls nicht.
        Probier’s ruhig mal aus. Nimm dein iPhone zur Hand und drück’ mal ganz wie gewohnt den Home Button. Meinst du, die Kollisionsfläche zwischen Finger und Knopf würde ausreichen, um deinen Fingerabdruck zu lesen? Ich finde nicht.

        — Kim
      • Streifen muss man die Sensoren nur, wenn es ein schmaler Sensor ist. Wenn die Fläche groß genug ist und mit der passenden Technik, könnte schon ein auflegen reichen. Und das ist es, was Apple wohl auch wollen würde. So ein klobiges Laptop rüberfahren Teil wäre uncool und nicht Apple-like.

        Da man Passwörter seltener braucht als nen kurzen Klick auf den Homebutton wäre es zwar immernoch umständlich seinen Finger jedesmal aufzulegen, aber vielleicht noch im Rahmen.

        — Ben
      • Größe noch nicht mal…denke auch das Streichen über den Knopf wirkt einfach sehr unnatürlich in der Bedienung

        — Calior
  2. Ob der Ring um den Home-Knopf ein LED-Licht ist um den Finger auch gut lesen zu können?
    Damit könnte man vielleicht auch verpasste Gespräche oder iMessages/SMS signalisieren. Bin gespannt was es heute Abend zu sehen gibt.

    — Karsten
    • Ich HOFFE das es eine LED ist!
      Wird es wohl aber nicht sein, sonst würde in dem Handbuch oben ja zusätzlich auch noch “Notification LED” stehen oder sowas in der Art.

      — Benjamin
  3. Leute, das Geile an der Sache ist doch, dass die Neuerung endlich wieder mal ein Hardware-Teil ist, Software wie “Siri” usw. wird sofort kopiert.
    Dadurch, dass die neue Technologie direkt aus dem Hause Apple stammt, denke ich wird der Fingerprint Sensor für die Konkurrenz ein harter Brocken werden. Wenn das Ding so funktioniert wie die Hardware generell bei Apple dann wird das ein cooles Feature…

    — Sid
  4. Hmm,…sieht irgendwie komisch aus ohne das Quadrat auf dem Homebutton.
    Ich muss da sofort an die Klingentonwerbungen denken, die ein iPhone in ihrem Spot nutzen, aber das Quadrat auf dem Homebutton entfernen, um das iPhone „unkenntlich“ zu machen.

    — Benjamin
  5. Könnte darauf hindeuten, dass man mit dem Homebutton das IPhone nicht mehr aktivieren kann. Heute kann man statt dem on Off Knopf ja auch den Homebutton drücken und dann Pin eingeben. Mit einem Touch Button würde das denke ich mal nicht gehen.
    Weiterhin sollte das ID in dem Namen ja dann auch was zu sagen haben –> Fingerprint.

    — Mr-Fly
  6. 1. Die NSA Diskussion sollte jetzt jeder mal abhaken: die haben die Fingerabdrücke längst über neue Personalausweise oder Reisepässe bzw Laptops, whatever.
    2. Technisch ist das absolut nichts Ungewöhnliches: ich betrete mein Haus bereits seit 7 Jahren über einen Finger-Print-Sensor. Einfach Daumen drüber ziehen und die Tür springt auf.
    3. Wartet alle noch ein paar Stunden, dann wissen wir mehr – solange ist alles nur Spekulation.

    — krisskross
    • Aber ein Schlüssel zur Sicherheit gibt es noch oder? Auf die Technik würde ich mich nicht verlassen wenn es um den Hauseingang geht

      — Ben
  7. Mal was ganz anderes: hoffen wir mal daß sich keiner am Daumen verletzt oder verbrennt…
    … und gängige hochwertige Schutzhüllen bedecken den Hombutton komplett ;)

    — Knabro
      • Hab ich auch schon öfters gesagt…soweit denkt aber sonst keiner hier! -.-

        — Benjamin
  8. mal abseits dem “NSA”-aspekt. ueber fingerabdruck moechte ich mein SP nicht entsperren (lassen). die misstrauischen ehefrauen wirds freuen. finger des schlafenden draufhalten und gut. und fuer alle kidies hier: dann schaut mal zu, dass ihr auf parties nicht besinnungslos auf sofas rumliegt: mit eurem (entsperrten) SP kann man dann lustige sachen machen. der fantasie sind dabei kaum grenzen gesetzt.

    — louis
    • Besser als es gar nicht zu sperren ist das aber allemal. Ich verzichte immer noch auf einen Pin-Code auf meinem iPhone, weil ich es dafür einfach viel zu häufig entriegle. (Zum Beispiel wenn die if un-App im Minutentakt klingelt ;-D). Ein schnelles, wenn auch nicht perfekt sicheres, Entsperren mittels Fingerabdruck würde hier jedoch meine Gesinnung ändern.

      — Kim
      • Konnte man nicht einstellen, nach wieviel Minuten die Displaysperre aktiv sein soll?

        — Sonari
      • Ich empfehle es dir dringend eine Code-/Passwortsperre einzurichten. iOS nutzt dieses Kennwort auch zur internen Datenverschlüsselung, die auch Apps nutzen können. Ohne gesetztes Kennwort ist diese Funktion inaktiv und damit auch Apps die darauf aufbauen nicht gesichert.

        — Pazuzu
      • Mnnaaa.. Wird erst interessant wenn man das Handy verloren hat und sensible Apps ihre Daten dadurch verschlüsseln. Gerade dass ist ja auch bei threema zB im Gespräch (Kritik!). Ich für meinen Teil nutze trotzdem keinen Pin. Der macht es einfach ungeschickter.

        — Ben
  9. Also ich glaub es ist ein Fake. Ich zweifle nicht an dem Thema Fingerabdrucksensor, aber warum sollte Apple extra den Ligtning-Anschluss erwähnen, doch die Kopfhörer-Buchse ganz außer Acht lassen…

    — Benzel
  10. 1. Die NSA Diskussion sollte jetzt jeder mal abhaken: die haben die Fingerabdrück längst über neue Personalausweise oder Reisepässe bzw. Laptops, whatever.
    2. Technisch ist das absolut nichts Ungewöhnliches: ich betrete mein Haus bereits seit 7 Jahren über einen Finger-Print-Sensor. Einfach Daumen drüber ziehen und die Tür springt auf.
    3. Wartet doch alle noch ein paar Stunden, dann wissen wir mehr – solange ist alles nur Spekulation.

    — krisskross83
  11. Ihr tut ja alle so, als würdet ihr Staatsgeheimnisse auf euren Smartphones sichern. Wir leben im gläsernen Zeitalter, dem könnt ihr euch nicht entziehen.
    Legt alle technischen Geräte ab und lebt im Urwald, dann müast ihr euch nicht so viele Gedanken machen und unqualifizierte kommentare von euch geben.

    — stuXnet
  12. Man oh man wie Paranoid kann man sein, wer solche Angst vor der NSA hat sollte sich erst mal gründlich überlegen ob er überhaupt Handy, PC oder Internet nutz.

    — Bär
  13. zum fingerscanner:
    habt ihr euch eigentlich schon mal euer smartphone angeschaut? und was findet man darauf en masse?
    genau: fingerabdrücke! was passiert also wenn jemand das ei klaut?
    was ist das denn für diebstahlsicherung wenn ich den “key” gleich mitliefere?

    — cane
  14. NSA hin oder her, wo ist ein Fingerabdrucksensor denn ein must-have??? Die 4 Zahlen für den PIN eingeben haben mich nie sonderlich gestört. Es geht mNn auch gut ohne den Sensor…

    — gogega
  15. stellt euch mal vor, man könnte die touch id für alle internetseiten, onlinebanking, apps, etc. verwenden…d.h. nie wieder irgendeine passworteingabe!
    herrlich wäre das…

    — jay
  16. Es wäre gescheiter, den Ring verschieden farbig zu beleuchten, als Benachrichtigung für Anrufe, Nachrichten, Push, etc. Hat man ja schon im Mockup gestern von einem Designer gesehen, und das sah verdammt gut aus. ;-)

    marco248
    • allerdings. ich hab neben dem iphone auch einen BBz10. der hat eine kleine LED, die bei (einstellbaren) ereignissen blinkt. sehr, sehr sinnvoll. bei meinem iphone vermisse ich das inzwischen sehr.

      — louis
      • Ich finde den Blitz sehr aufdringlich. Insofern wäre die Idee den Ring
        (verschieden-)farbig zu beleuchten ganz nett.

        — Meta
  17. was natürlich ziemlich cool sein würde, abgesehen von allen sicherheitsbedenken, wenn es endlich Multi User accounts auf zB nem iPad geben würde und jeder einfach nur sein finger dran hält und das ipad öffnet seinen speziellen account mit allen daten emails etc. und die frau oder kinder können dann bei ihren accounts rein :>

    — petri
    • GRUSEL Dafür wäre mir mein iPad echt zu schade um es meiner Frau/Mann oder noch schlimmer, Kindern in die Hand zu geben. Nein, das geht gar nicht! Meins ist meins. Das gebe ich nicht mal zum zeigen aus der Hand. Da werde ich richtig fuchsig sonst.

      — Karsten
  18. Ich denke das garnichts richtung IPhone kommt sondern eher ein Neuer MacBook Pro das wurde hier immer auser acht gelassen die Verkauszahlen schwächeln und es wurde schon lange (Über 1 Jahr) kein neues gerät vorgestellt !!

    — Philipp Götz
  19. Der Fingerabdruck als Passwort ist sitzlos. Da man sein Handy meist mit der nakten Hand anfasst hinterlässt man ständig frische Fingerabdrücke auf dem Gerät. Ein Fingerabdruck ließe sich mit etwas Graphitstaub und Klebefolie wunderbar abnehmen und anschließend zum entsperren nutzen. Klar, “Businessleute” stehen drauf und laufen gerne mal mit Laptops mit Fingerabdrucksensor durch die Gegend. Das Laptop ist übsersäht mit ihrem Daumenabdrücken. Für einen Dieb ein Segen, leichter lässt sich die Passwortsperre dann nicht umgehen. Allerdings haben “Businessleute” auch selten wirkliche Ahnung von dieser komischen “IT” und verlassen sich lieber auf “buzz words” um zu wissen, was ein “musst have” ist um “top of the line” zu sein.
    Was die NSA angeht brauchen sich viele wohl weniger zu sorgen. Wer in den letzten Jahren einmal in den Staaten war, dessen Fingerabdrücke liegen denen schon vor. Gleiches gilt für alle mit deutschem, biometrischem Pass/Personalausweis. Oder glaubt ihr man reicht den NSA-Futzis diese Informationen nicht weiter?
    In meinen Augen wäre so ein Fingerabdrucksensor also erst einmal nur eins: Unnötiger Balast. Don’t need, don’t want.

    — Pazuzu
    • Es kommt doch drauf an ob der Scanner eine Lebenderkennung hat. Aber keine Ahnung, ob das alles in so einem kleinen Scanner technisch möglich ist.

      — CrazyFish
    • oh vielleicht solltest du das apple melden. Die werden dann heute ihr event verschieben.

      OMG du glaubst doch nicht, dass es so einfach ist einen Fingerabdruck für einen modernen Sensor zu kopieren? Es gibt genügend Menschen die mitlerweile keinen wohnungsschlüßel mehr nutzen sondern einen Fingerprint Scanner haben. Und da sie ihre fingerabdrücke auf dem Türgriff zurücklassen liegt unter der Matte kein ersatzschlüßel sondern Tesa, ein Bleistift und ein Messer…
      Glaub mir du brauchst schon den original Finger.

      — Der Martin
      • Weil da Sensoren zum Lebend-Nachweis und zur Erkennung ob es sich bei dem Objekt um die organische Oberfläche der menschlichen Haut handelt. Siehe dazu z.B. Reds Antwort auf meinen Kommentar.
        Allerdings war meines Wissens die nötige Technik dahinter noch relativ raumgreifend. Vielleicht hat sich da ja im laufe der letzten 2, 3 Jahre einiges getan. Die letzten Laptops, mit Fingerabdrucksensoren, die ich mir angeschaut hatte waren diesbezüglich zumindest noch leicht hinters Licht zu führen. Ist aber auch wieder ein Weilchen her…

        — Pazuzu
      • Der Sensor scant sub-epidermal. Also alles in Ordnung, meine Sorgen wären hiermit erst einmal für den Moment beruhigt.

        — Pazuzu
  20. toll wäre, wenn es eine Touch Home Taste gibt, dass man damit z.B. auch in Safari scrollen kann (Kreisbewegung).

    — Martin
  21. Um nie wieder Passwörter eintippen zu müssen wurde doch der neue “Schlüsselbund” bei iOS und Mavericks eingeführt. Das sollte ja eigentlich reichen.
    Wenn es tatsächlich ein Abdruckscanner sein sollte, dann hoffe ich, dass er zukünftig verlässlicher arbeitet als deine aktuellen Home- und Standby-Button, die manchmal sehr verzögert reagieren.
    … In 7 Studen sind wir schlauer.

    — phasE527
  22. Wenn der Scanner wirklich im Homebutton drin ist, kotz ich ab.
    Denn dann ist der Traum vom wegfallenden Homebutton geplatzt.
    Das Ding da unten nimmt nur unheimlich viel Platz für ein größeres Display, bei gleichbleibender Gerätegröße weg.

    — Daniel X
  23. Leute Leute!!!
    Ich hab gestern mit nem Bekannten telefoniert, der bei Apple im Facility Management arbeitet. Der hat mir ALLES gesteckt. Ich weiß welche Modelle rauskommen, obs n TouchSensor wird, welche Farben es gibt, einfach ALLES.

    Aber ich sags euch erst heute abend

    — Dan
    • Ach wirklich? Wow, bin ganz aufgeregt. Du bist wirklich ein Glücklicher.
      Und ja auch ich hab gestern telefoniert. Das Christkind hat gefragt, ob du eventuell den
      Posten des Weihnachtsmanns übernehmen möchtest?

      — Benzel
  24. Leute, verrennt euch da jetzt nicht. So ein Sensor nimmt doch bloß einen Teilabdruck ab, und keinen kompletten Fingerabdruck. Außerdem kann man das bestimmt auch deaktivieren, falls es so kommt.

    marco248
  25. Das würde ja auch heißen das man sein iphone nur noch über denn Power Button wecken werden können. Sollte es nur noch ein Sensor sein und kein Schalter, wäre es auch als steuerkreuz gut zu gebrauchen, wenn die innen Wölbung klar genug wäre.

    — Björn
    • Es gibt sichererlich noch einen weg um das handy so per code etc. zu entsperen.
      Wenn jetzt z.B. mal die fingerkuppe mit Silikon verklebt ist, möchte ich nicht auf das Handy verzichten. Interessanter sind sicherlich die Lücken dieses system zu umgehen. So über die Notruffunktion etc.

      — Der Martin
  26. Ich denke durch den Touch Sensor sind die Zeiten von defekten Home-Button ein für alle male vorbei!

    Statt mechanischer Knopf – jetzt halt auch hier ein Touchsensor!! Nicht mehr und nicht weniger…

    Noch 6h…… dann wissen wir es!!

    — Vari
    • Ich denke es wird weiterhin ein mechanischer Home-Button sein. Das “Touch ID Sensor” bezieht sich auf den Fingerabdruck-Scanner.

      — Christian
  27. Normalerweise nutzt man sein iPhone ja mit den Daumen oder dem Zeigefinger! Wenn du deine TouchID dann auf deinen kleinen Finger machst, wird dieser Fingerabdruck ja nich wirklich auf deinem display sein, da ich keinen kenne, der sein iphone mit seinem kleinen Finger benutzt!
    Somit kommt man mit den Fingerabdrücken auf dem Display nicht an der Sperre vorbei!

    — Obelixx46
    • oh vielleicht solltest du das apple melden. Die werden dann heute ihr event verschieben.

      OMG du glaubst doch nicht, dass es so einfach ist einen Fingerabdruck für einen modernen Sensor zu kopieren? Es gibt genügend Menschen die mitlerweile keinen wohnungsschlüßel mehr nutzen sondern einen Fingerprint Scanner haben. Und da sie ihre fingerabdrücke auf dem Türgriff zurücklassen liegt unter der Matte kein ersatzschlüßel sondern Tesa, ein Bleistift und ein Messer…
      Glaub mir du brauchst schon den original Finger.

      — Der Martin
  28. Wer denkt hier über den Tellerrand? Soll es nicht ein “Feature” von Maverick sein Login/Passwort-Kombis in der iCloud zu speichern? Wenn es dort ohne Fingerabdruckscanner geht (denn welches Macbook hat diesen -es sei denn mein Touchpad sammelt seit Wochen Daten?!), welches Alleinstellungsmerkmal soll der Scanner dann im iPhone 5S haben? Antwort erwünscht.

    MB77
  29. Klasse so muss ich mir nicht mehr alle Passwörter merken ich bin begeistert :-)
    Und meine Lieben lassen es dann auch ständig an meinem iPhone zu Spielen
    Super Idee :)

    — A. Pizzi
    • Jedes Mal selbe Gemaule und am Ende wird es trotzdem gekauft und später ist jedes vorhandene Feature unentbehrlich.

      Versteh auch die Aufregung nie. Der Markt ist voll mit den unterschiedlichsten Smartphones, es muss ja kein iPhone sein.

      Apple bestimmt was in iPhone vorhanden sein soll, ob der Käufer das dann auch haben will werden sie an den Verkaufszahlen sehen.

      Ich würde mich freuen nicht immer die PIN eingeben zu müssen.

      Mein Sony Vaio hatte auch einen Fingerprintsensor und ich fand es genial. Alle eingerichteten User konnten per Fingerstreich in ihr Benutzerkonnto wechseln.
      Würde mir bei meinem MacBook auch gefallen, habe es aber auch überlebt wieder Passwörter eingeben zu müssen.

      Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

      — Dida
      • Das Problem ist nur, von einen System ins andere zu wechseln.
        HTC bietet Funktionen an, um einen Umstieg zu erleichtern. Doch dann war’s das mit iPhones. Forever.
        Insofern wäre es schön, wenn Apple mehr Auswahl bieten würde, z.B. verschiedene Displaygrössen oder Outdorversionen.
        Man ist halt sehr eingeschränkt mit iOS. Wenns passt, super.
        Bei mir leider nicht mehr. Das ärgert mich ungemein!

        — Meta
  30. Meine Meinung:
    Das ganze ist KEIN Fake, und leider wird dieser Fingerscanner als DAS Highlight des 5s verkauft werden. Daneben die üblichen Prozessorverbesserung mit leidlich besserer Akkuleistung, ein paar Megapixel mehr für die Kamera und dann natürlich “500 new iOS 7 Features”, wobei jeder Farbgradient natürlich ein eigenes Feature ist.
    Richtige Überraschungen erwarte ich schon lange nicht mehr.

    — Bert
    • *sign* – bin da zu 100% bei Dir. Ich freue mich trotzdem auf das Event, denn solche Keynotes sind trotzdem immer wieder ein Genuss am Abend. Ich bleibe beim 4S und iOS7 ;-) und schaue mal was das 6er so bringt.

      — Matt83
  31. Die Apps sehen jetzt so Kindisch aus…

    und das schlimmste: PUNKTE als Empfangsbalken… ???

    Dann heißt es bald “ich hab grad nur 2 Punkte Empfang” Ohhh Apple -.-

    — Chris
    • Es ist echt doch sch… egal wie viele Punkte oder Balken so ein Gerät hat oder vorgaukelt! Wichtig ist für mich alleine ob ich Tel oder nicht!
      Man sollte nur noch anzeigen ob Netzempfang besteht oder nicht.
      Das Leben ist schon schwer ;-)

      — Björn
      • Ich habe mein iPhone umgestellt auf numerische Feldstärkenanzeige.
        Finde ich besser als die Balken.

        — Meta
  32. So ein Überwachungstool dürfte überhaupt nicht auf dem Markt kommen.
    Nachdem was man von den Internetterroristen der NSA und BND etc. so berichtet
    wird sich doch keiner so ein Handy kaufen!

    — Gast

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13066 Artikel in den vergangenen 2424 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS