iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Ticket-Kauf mit dem iPhone: BVG startet „Touch&Travel“ in Berlin

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Im Januar eingeführt, hat das eTicketing-System der Deutschen Bahn, „Touch&Travel“, bereits im letzten Monat den ersten Teil seiner erfolgreichen Pilotphase hinter sich gebracht und wurde vor zwei Wochen nicht nur weiter ausgebaut (wir berichteten), sondern auch für Vodafone-Kunden geöffnet.

Mit jetzt eingeführten dem „Touch&Travel“-Angebot in Berlin fallen nun auch die letzten Nutzungsbeschränkungen weg, oder um es mit der BVG zu sagen: „Das Handyticket ist da„. In Berlin (Tarifgebiet AB) und in Potsdam kann das Handyticket ab heute in allen Verkehrsmitteln genutzt werden. BVG-Vorstand „Hendrik Falk“ beschreibt das Konzept:

Mit der Touch&Travel-App lösen sie einfach, schnell und bargeldlos ein Ticket für ihre Bus- oder Bahnfahrt per Handy. Die Fahrt kann begonnen, unterbrochen oder fortgesetzt werden. Und das alles mit nur zwei „Klicks“ – einmal beim Einsteigen und dann wieder beim Aussteigen.

Um das Handyticket nutzen zu können, setzt die BVG die Volljährigkeit und die Installation der Touch&Travel App (AppStore-Link) voraus. Beim erstmaligen Starten der App wird man nach der Kundennummer und dem PIN gefragt. Diese Daten erhält man nach der einmaligen Registrierung unter www.BVG.de/Handyticket per E-Mail oder per SMS.

Ist der Ortungsdienst auf dem Handy aktiviert, kann die „Touch&Travel App“ jederzeit in ganz Berlin und Potsdam genutzt werden. Unmittelbar vor der Fahrt muss die Applikation auf dem Smartphone gestartet werden und zur Anmeldung entweder die automatische Positionsbestimmung (mittels GPS-Signal) aktiviert oder ein an den Haltestellen angebrachter QR-Code abfotografiert werden. Sollte der S- bzw. U-Bahnhof unterirdisch angelegt sein, muss die Positionsbestimmung zur An- bzw. Abmeldung noch vor dem Weg nach unten erfolgen.

Der Fahrpreis wird nach der Fahrt automatisch berechnet und auf dem Handy angezeigt. Am Ende des Tages wird berechnet, was für den Fahrgast und seine zurückgelegten Strecken günstiger ist, Einzelfahrscheine, Kurzstrecke oder eine Tageskarte.Die Rechnung mit der Übersicht über alle Fahrten kommt am Monatsende und wird per Bankeinzug bezahlt. Zwischendurch kann man jederzeit seinen aktuellen Fahrtenstand samt Preisermittlung über das Internet einsehen. Danke Tino.

Freitag, 15. Jul 2011, 10:54 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wir wollen sowas auch in münchen… :-(

    • Und ich will das auch mit O2 nutzen können

      • Aber das geht doch jetzt mit allen Anbietern?!

        Im Artikel heißt es zumindest: „Mit jetzt eingeführten dem “Touch&Travel”-Angebot in Berlin fallen nun auch die letzten Nutzungsbeschränkungen weg.“

      • Entschuldige die missverständliche Formulierung. Die Betaphase ist abgeschlossen und das App steht nun für alle Nutzer bereit.
        Eine SIM aus dem Telekom bzw. Vodafone-Netz wird jedoch nach wie vor vorausgesetzt.

      • OK, dann hab ich das genau so mißverstanden.
        Nun isses ja klar. Und: ich bin auch dafür, dass o2-Kunden mitmachen dürfen ;)

  • Nur so, man kann den Bhf. Auch manuell eingeben,einfach den Namen eingeben und fertig. Nutze die app seit 2 Wochen und finde sie echt sehr angenehm wenn man grad kein Kleingeld in der Tasche hat.

  • Und wenn ich in den Bus eeinsteige soll ich den Busfahrer mein iPhone zeigen oder wie?!

  • Beim Applstore-Link wohl den Link-Tag vergessen! :-D

  • Kann man nicht einfach erst dann aktivieren wenn der kondolier wird

  • Klappt Super und wenn man sich mal vergisst abzumelden einfach die nette Hotline anrufen und die Regeln alles für einen!

    Auch im Bus klappt es – die Fahrer kennen mittlerweile die App ;-)

  • Habe die Zeit auch eine Zeitlang genutzt ..
    an sich ne super Sache .. in die Bahn einsteigen – orten lassen – Haltestelle auswählen .. am Zielort aussteigen – orten lassen – Haltestelle auswählen – fertig!

    Das ganze hat nur ein Manko .. Normale Karten kauft man .. fährt, steigt aus . fertig ..

    Wenn ich aus Berlin vom Feiern (gut alkoholisiert) kam.. einloggen hat noch geklappt ;) aber wenn man aussteigt hat man nur noch sein Bett im Kopf .. am nächsten morgen wurde ich wach und hatte 3 SMS auf dem Handy, mit dem Hinweis, dass ich noch unterwegs bin und mich doch bitte ausloggen soll ..

    Wenn man immer daran denkt sich auszuloggen.. ne tolle Sache! :)

  • Die News kam gestern Abend / Nacht schon in tv Nachrichten. Hoffen wir mal das es Erfolg haben wird und es einheitlich eingeführt wird in allen städten – allerdings sollte man immer etwas Geld sich haben weil wenn der Mobilfunk Anschluss gesperrt wird unbezahlter Rechnung oder es zu einem netzausfall kommt ist die app Touch & Travel nutzlos

  • Das Touch&Travel-Angebot deckt aber nur einen sehr geringen Teil des Gesamtticketangebotes ab. Außerdem verstehe ich die Unterteilung in Tarifgebiet A/B (Stadtgebiet Berlin) und Potsdam (Teil des Tarifgebietes C) nicht. Nur das gesamte Tarifgebiet (A/B + gesamt C) ist sinnvoll.
    Ich habe eine Jahreskarte für das Tarifgebiet A/B. Wenn ich nach Potsdam fahren möchte muss ich einen Anschlussfahrausweis lösen. Das geht mit T&T nicht. Sowohl eine kundenfreundliche Abrechnung einer Fahrt von Aort nach Bstadt als auch der simple Fahrscheinkauf müssen möglich sein, damit ich T&T einsetzen würde.

  • Also bei mir funktioniert das leider nicht. Ich hatte mich in einer ganz frühen Testphase registriert, konnte es mit Vodafone jedoch nicht nutzen.
    Wenn ich mich jetzt in der App einlogge, kommt die Fehlerneldung, dass ich einen neuen Provider hätte und mich an die Kundenhotline wenden solle.
    In der Hotline meinten sie, ich solle mich erneut registrieren.
    Nur geht das nicht, weil dann die Fehlermeldung kommt, die Handynummer sei bereits registriert.
    Na super! :(

    • Nutze das App zur vollsten Zufriedenheit schon seit Anfang des Jahres auch für den ICE von Berlin nach Oldenburg Bin jetzt von T-Mobile zu Vodafone gewechselt und das erzeugte nur Fehlermeldung Ich erhielt vom der Hotline die info eine SMS an Vodafone zusenden mit dem Inhalt : Ein touchandtravel Dann kam von VF die Bestätigung per SMS und alles lief wieder.

  • Hi,
    T&T funktioniert als App derzeit tatsächlich nur bei Telekom und Vodafone. Bei Vodafone gab es gestern zum Start in Berlin Probleme, die aber jetzt behoben sein sollten.

    LG

  • Coole Sache. Wenn die BVG jetzt sich mit Google noch über die Einspeisung der ÖPNV-Daten in Google-Maps einigt …

    :-)

  • Als Blau.de-Kunde hoffe ich sehr auf eine schnelle Providerausweitung. Hab den Service mal für exakt eine Fahrt nutzen können, bis mir der Vertrag gekündigt wurde (hab’s einfach mal probiert) und war begeistert, bequemer geht’s nicht. Und da jetzt die BVG noch im Boot ist: Bitte, bitte, bitte mehr Provider (auch die kleinen).

    • blau.de ist kein eigenständiger Provider. blau.de ist eine Tochtergesellschaft von KPN und nutzt das Mobilfunknetz der KPN Tochter E-Plus. Genau so wie Simyo, Base und Co. Das sind alles keine unabhängigen Firmen, die gehören alle KPN.

  • läuft momentan immernoch als pilotprojekt.
    um am pilotprojekt teilnehmen zu können, werden bonitätsauskünfte eingeholt, was den datenschützer in mir echt übel aufschreien lässt.
    nur bei positiver schufa- und bonitätsprüfung darf man am pilotprojekt mitmachen.

    sollte man sich also erstmal zweimal überlegen, ob man die nächsten datenkrake auch füttern möchte ;)

    • vor allem, weil ja wunderschön gespeichert wird, wo man sich überall (per Bus und Bahn) rumtreibt.
      No go, sorry!

    • … Und selbst wenn es aus Betaphase ist, wird man um die Schufaabfrage sicher nicht rumkommen.
      Das liegt schlicht daran, dass die Fahrtkosten erst später bezahlt werden und die Bahn AG sicher nicht auf Schufaleichen sitzen bleiben will.

      Deinen Mobfilfunkvertrag, wenn du kein Prepaid benutzt, hast du auch nur mit Schufa-Anfrage bekommen, bzw. einem Wirtschaftsauskunftsinstitut.

  • Viel zu umständlich. Auf GPS Empfang hoffen, auf vollen Akku achten müssen, Fotos machen? Wie blöd ist das denn?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven