iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 002 Artikel
   

Blutdruck, Zucker, Fieber, Gewicht: Telekom startet Vertrieb von Medisana-Gesundheitsprodukten mit iPhone-Anschluss

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Auf die Medisana Gesundheits-Produkte mit iPhone-Anschluss konnten wir bereits zu Jahresbeginn einen Blick werfen (Video hier). Mit dem GluckDock können Diabetiker ihren Blutzucker messen, das ThermoDock verwandelt iPhone, iPod touch oder iPad in ein Infrarot-Thermometer, das CardioDock misst Blutdruck und Puls und die TargetScale kümmert sich um die tägliche Gewichtskontrolle. Großer Vorteil bei allen Anwendungen: Die Messwerte werden automatisch auf dem iOS-Gerät gespeichert und sind so jederzeit übersichtlich zur Hand.

Heute hat nun die Telekom angekündigt, dass das komplette Medisana iPhone-Portfolio ab 8. August in 350 deutschen Telekom-Shops erhältlich sein wird. Die Preise liegen bei 150 Euro für die Waage, 100 Euro für das Blutzucker-Modul, 130 Euro für das CardioDock und 80 Euro für den Thermometer-Aufsatz.

Ursprünglich lag die Medisana-Preisempfehlung für das Blutdruckmessgerät bei 199 Euro. Wie berichtet hat der Hersteller diese kürzlich erst deutlich reduziert. Ursache dafür dürfte die hier von uns vorgestellte Alternative der Konkurrenz von Withings sein. Der französische Hersteller war zudem auch der erste Anbieter eine Waage mit iPhone-Anbindung (2009 im ifun-Test) und steckt in unseren Augen deutlich mehr Liebe ins Produktdesign.

Dienstag, 02. Aug 2011, 9:01 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Prinzipiell sehr schön :-)

    Dennoch denke ich, dass die Geräte die Mehrheit der Zielgruppe mangels iPhone nicht nutzen.

    Aber ich finde es sehr gut, dass es auch ernsthafte Anwendungen aufs Smartphone schaffen.

  • Wer diese Spielereien kauft, hat meines Erachtes echt zu viel Geld.

    • Oder zu viel Blutdruck.
      Sich seine Werte vom iOS Gerät katalogisieren zu lassen macht nicht nur sinn sondern auch mehr spass als den Notizblock auszufüllen.

    • Also ich habe zum Glück kein Diabetes, aber ich denke mal, man muss sich da doch auch die „Werkzeuge“ und teststreifen für kaufen oder nicht? (bitte berichtigen, habe echt keinen blassen Schimmer davon) und wenn man das hoch rechnet, könnte sich das Messgerät für iPhone doch lohnen oder nicht?
      Gruß
      Froody

      • Also Teststreifen gibt es je nach Art des Diabetes kostenlos oder gegen Zahlung. Man kann sich in ein Programm einschreiben lassen, da gibt es mehr Streifen und die kostenfrei , muss allerdings die Dokumentation der Werte nachweisen. 40€ gibt es obendrauf erstattet von der Zuzahlung. Also lohnt sich so ein Gerät? Ich denke ja. Und wenn es 2Jahre und länger hält erst recht. Manchmal gibt es die Geräte auch vom Vertretter for free.;-)

  • ganz schoen teuer, positiv ist die Erfassung und Speicherung der Messungen. Thermodock ist bereits ab 60€ über Apotheken zu beziehen. Blutzuckermodul ist echt zu teuer, wenn man bedenkt das noch Lanzetten und teststreifen braucht.

    • Ich habe letztens versucht es es bei einer dieser besagten Apotheke billiger zu bestellen und leider nicht verfügbar bei denen. Scheint dieselbe Abzockermasche im Internet zu sein, die es bei LCD Fernsehern etc. gibt. Billigen Preis vorgaukeln und dann nicht liefern. Ich lerne daraus mal wieder, dass man nicht alles glauben soll was mir das Internet „vorgaukelt“.

  • Gibts auch ein Gerät, was alle Funktionen vereint? Und 360€ für Waage, Blutdruck und Temperatur ist wirklich recht viel, ohne Erfassung bekomme ich alles zusammen für unter 50€ als normale Geräte…

  • @Bud : wo bitte kann sich jemand in einem Programm registrieren, damit man die Teststreifen „for free“ bekommt? Betrifft jetzt nicht mich, könnte aber jemandem mit diesem Tipp einen großen Dienst erweisen.

    Danke für hofentlich baldige Rückantwort.

    • Man kann sich bei seinem behandelnden Arzt in das Diabetes Management Programm eintragen lassen. Eine Unterschrift wenn man die Vorraussetzungen erfüllt und dann sollte es seinen Gang gehen. Alternativ einfach bei der Krankenkasse anfragen und sich dort einschreiben lassen oder im örtlichen Krankenhaus beim Diätassistenten nachfragen.

      • Backtus Kacktus

        Bei Typ1-Diabetes (Kinder+Jugenddiabetes) sind Teststreifen generell zuzahlungsbefreit. Insulin ist leider zuzahlungspflichtig, das holt man sich dann zum halben Zuzahlungspreis bei DocMorris.
        Bei Typ2 kenne ich die genauen Umstände nicht.

      • Das mit dem Insulin ist mir neu. Ich habe seit mehr als 10 Jahren noch nie was zuzahlen müssen. Zumindest nicht in der gesetzlichen KK. Wie das bei privaten ausschaut-keine Ahnung.
        Typ 2er sind in Bezug auf Teststreifen eher angearscht. Ich finde das sowieso irgendwie nicht in Ordnung. Teststreifen kosten der Kasse weniger als Folgeschäden. Wer die braucht soll sie bekommen.

  • Also wer behauptet, dass die Produkte nicht der iPhone-Zielgruppe entsprechen, kennt sich nicht aus. Diabetes ist beispielsweise schon lange keine Alte Leute Krankheit mehr!!!
    http://www.rki.de/cln_006/nn_2.....__nnn=true

    Typ-1-Diabetes beruht auf einer autoimmunen Zerstörung der Insulin produzierenden Zellen des Pankres (Bauchspeicheldrüse) und tritt vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen oder jungen Erwachsenen auf.

  • Ich finde es auch cool, dass „ernsthafte“ Anwendungen zu den Smartphones vordringen. Die ENtwicklung geht in die richtige Richtung. Würde mich über sowas Richtung EKG freuen. Wäre schon interessant, wenn man viel Sport macht, seien Werte z uerfassen – irgendwie…

    Einen Kauf kann man auch in Betracht ziehen, wenn diese Geräte dann Smartphoneunabhängig wären und robuster. Es geht in die richtige Richtung.

  • Also die Withings Waage finde ich zumindest einfach nur genial. Mit der „ewigen“ Garantie habe ich mir sogar quasi vorgenommen nur diese eine Waage zu kaufen. Es funktioniert einwandfrei und das sogar bei uns im Haus über verschiedene WLANs mit zurzeit 5 Personen. die anderen Accessoires finde ich allerdings etwas teuer, da ich sie vokalem auch nicht benötige.

  • Und schon ist wieder ein Gerücht gestorben: ein weiterer Platz im iPhone vorführbereich wird mit einem medisana app vollgepackten iPhone bestückt….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19002 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven