iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Telekom legt Geschäftsbericht 2009 vor, verkauft 1,5 Millionen iPhones

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

„Deutsche Telekom steigert Profitabilität“ lautet die schlichte Headline zum jetzt veröffentlichten Geschäftsbericht 2009 des Telekommunikationsanbieters. Das 238 Seiten starke PDF (Direkt-Download 1,8MB) ist nur schwer zu überblicken liefert jedoch auch eine Hand voll Zahlen zum iPhone-Business der 1995 privatisierten AG.

So konnte die Telekom bis Ende 2009 insgesamt 1,5 Millionen iPhones absetzen. Die Anzahl der Vertragskunden konnte um 1% gesteigert werden und liegt bei 17,2 Millionen – die aus dem „mobilen Datenverkehr“ generierten Einnahmen sind im Gegensatz zum Vorjahr um 46% angestiegen.

Für das Liga Total!-Angebot der Telekom entschieden sich bislang gut 375.000 Kunden in Deutschland.

Aktuell geht die Telekom für das Jahr 2015 davon aus einen „typical mobile customer“ mit gut 14GB Traffic pro Monat versorgen zu müssen.

telekom.jpg

Zurück auf Wachstumskurs ist das deutsche Mobilfunkgeschäft. Der Umsatz wuchs im Gesamtjahr 2009 um 0,5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITDA blieb in der Gesamtjahresbetrachtung konstant, im vierten Quartal legte es dagegen um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Dabei gelang es T-Mobile Deutschland, die Marktführerschaft bei den Service-Umsätzen deutlich auszubauen. Dazu beigetragen hat das Wachstumsfeld mobile Datenumsätze, das in 2009 um 46 Prozent auf fast eine Milliarde Euro zulegte. Der Erfolg des werthaltigen Wachstums zeigt sich auch im gestiegenen Anteil des Contract-Segmentes an der Gesamtkundenzahl. Zum Jahresende hatte die Deutsche Telekom im Inland 17,2 Millionen Mobilfunk-Vertragskunden, das waren 1,1 Prozent mehr als Ende 2008.

Donnerstag, 25. Feb 2010, 16:25 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 1,5Mio iPhones insgesamt, nicht 1,5Mio 3Gs !

    • stimmt, ich habe das mal geändert

      • Die Rede ist hier aber von 2009 also 3G & 3GS oder? Jedenfalls 1,5 Mio. Hin oder her 2009 war schlechter als 2008 fùr die Mobs. Also werden demnächst wieder einsparunungen beim Personal durchgeführt und über Apps neues gesucht mit dumpingverträgen.

  • 14GB… Dann sollten sie aber langsam mal anfangen vernünftige Datentarife zu entwerfen…

    • Expertenmeinung

      14 GB pro Monat für mobile Geräte? Dann ist damit aber nicht das iPhone (und ähnliche Nachahmungen) gemeint, hier scheint ja der Schnitt bei ca. 300 MB/Monat zu liegen, wenn ich da eine etwas ältere Auswertung noch richtig in Erinnerung habe.

      14 GB saug maximal pro Monat über meinen MAC, ok, ich verzichte auf illegale Film-Downloads, vielleicht liegts daran…

      Zu LIGA TOTAL: Wenn das bei den Vertragsabschlüssen im Sommer eh für lau dabei war, ist diese Zahl ja wohl kaum als Erfolg zu feiern. Da muss man doch eher abwarten, bis das „Gratis-12 Monate-Abo“ abläuft, oder?

      • Die Datenmengen sind eine Hochrechnung für 2015 – hatte mich zuerst auch gewundert…

      • Expertenmeinung

        Werde wir alle in 2015 zu schrecklichen Saugern? Meinetwegen – saugern! :)

      • Haha, die werden den traffic von 2005 und 2009 genommen, gerade Linie durchgezogen und damit den Traffic 2015 berechnet haben.

        Wie soll denn der durchschnittliche mobile customer auf 14Gig kommen, wenn man ab 300MB oder 1 GB nur noch im Schneckentempo Traffic erzeugt?

  • 1,5 Millionen insgesamt kling für mich nicht gerade nach sehr viel. Durch 3 Modelle geteilt macht das gerade mal 500.000 pro iPhone Geräte Generation. Möchte nicht wissen wieviele Geräte aus dem EU Ausland hier in Deutschland laufen. :P

  • @bono01

    Wenn Du so fragst, dann sag ich mal:

    Plus 1 :D

  • 1,5 mio sollen nicht viel sein??

    in Deutschland leben ca 80 Mio Menschen. Davon darfst ja nur die iPhone Empfängergruppe ansehen (also so 15-40 Jahre) (Ausnahmen bestätigen die Regel ;)
    Bleiben vielleicht noch 30 Mio potenzielle Kunden. Davon 1,5 Mio mit nem Luxus-Smartphone zu versiogen ist schon ein gutes Ergebnis wie ich finde.

    So könnte man sagen jeder 20. hat ein iPHone.
    Wenn man sich nur mal die Altersgruppe von 16-25 anschaut, sieht es da wahrscheinlich noch besser aus.

  • Die rechte Grafik bedeutet aber nicht, dass im vierten Quartal 2008 nur 0,8 Millionen Telekom Kunden ein 3G fähiges Handy hatten, oder????
    Was ist ein Konvergenzgerät??

  • Eine statistik wieviel 3gs verkauft wurden, wäre interessant oder das verhältniss zu anderen iphone generationen.

    Und nicht zu vergessen sind natürlich die ipod touch geräte, die haben ja auch das iphone os drauf. Wäre echt mal interssant zu wissen wieviele leute in deutschland ein iphone/ipod touch haben.

  • Mit Konvergenz bezeichnet man Dinge, die zusammen geführt werden bzw. sind.
    Damit kann vieles gemeint sein, vermutlich aber, dass diese Konvergenzgeräte sowohl 3G als auch GSM beherrschen.

  • Woher stammen denn die Grafiken? Die sind im verlinkten Telekom-Geschäftsbericht nicht enthalten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven