iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Die Fahrrad-Setups der ifun Leser & iBracket Rad-Halterung im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Die aktuellen Wetterverhältnisse in Berlin macht zwar wenig Lust auf eine Rad-Tour, die Temperaturen im restlichen Bundesgebiet motivieren uns jedoch die Rad-Halterung „iBracket“ und die ersten drei, der hier zahlreich eingegangenen Fahrrad-Setups vorzustellen.

Starten wir mit der Halterung. Hier im Youtube-Video angetestet, richtet sich das gut 100€ teure iBracket-Modul der Motorrad-Ausrüster von „Touratech“ an all jene iPhone-Nutzer, die bei ihren Halterungen nicht unbedingt auf Regentauglichkeit bestehen, aber dennoch auf der Suche nach einer hochwertigeren Lösung sind. Die vibrationsentkoppelte Lenkradhalterung ist um 90° drehbar und arretiert das iPhone über eine pfiffige Verschlussmechanik mit Hilfe zweier Silikonringe, die vier Kunststoffecken an Apples Smartphone pressen:

Eure Fahrrad-Setups:

Zur Vorstellung des Fahrrad-Ladegerätes Revolt (hier in den News) haben wir euch um einen Blick auf euer Bike-Setup gebeten. Welche Halterung habt ihr im Einsatz? Welchen Radcomputer aus dem AppStore – diese gibt es mittlerweile ja wie Sand am Meer – könnt ihr empfehlen? Aus den zahlreichen Zuschriften – vielen Dank – haben wir uns heute drei Kandidaten für den ersten Teil der Drahtesel-Tipps herausgesucht.

Sascha:

Anbei zwei Bilder meines Bike Setups, einmal am Mountainbike, einmal am Rennrad. Ich nutze für mein iPhone 4 den „Wicked Chili Bike Mount“ (23€ Amazon-Link) für das iPhone 4 der sowohl quer- als auch hochformatig betrieben werden kann. Als Apps habe ich B.icycle (AppStore-Link) sowie Komoot (AppStore-Link) sowie Navigon Europe (AppStore-Link) im Einsatz, bei B.icycle ist es schade dass man das App nicht querformatig betreiben kann, bei den anderen beiden hingegen geht es problemlos.

Stromversorgung erfolgt über diesen 5200mah Akku, den habe ich in der Lenkertasche und immer dran wenn die Ladung zu stark runter geht. Der Akku lädt das iPhone problemlos 3x von 6% auf 100% auf (BT + WLan aus) und hat immer noch Restkapazität. Es reicht aber auch wenn man in einer Fahrtpause das iPhone mit dem Akku verbindet, der Block leistet bis zu 2000mah Output, somit wird das iPhone in jedem Fall schnellstmöglich aufgeladen.
(Die 2000mah sind ja nur bei energiehungrigen Geräten von Nöten, der Akku geht auch mit dem iPad2 / iPad1)

Michael:

Hi, ich verwende seit kurzem eine Kombination aus dem Wicked Chili Fahrrad Mount und diesem Batteriefach-Ladegerät und bin damit zufrieden. Das Batteriefach habe ich ganz einfach mit Klettverschlussbändern befestigt.

Daniel:

Als Halterung hat sich bei mir der iPhone DryBag von Topeak bewährt! Kostet 20 Euro, ist Wasserdicht und schützt das iPhone (bedingt) auch bei Stürzen. Halterung ist serienmäßig am Lenker oder Vorbau möglich, ich persönlich hab das Ding auf dem Oberrohr knapp vor dem Vorbau sitzen. Zum Navigieren nutze ich ab und an Naviki (AppStore-Link), oder hin und wieder Trailhead (AppStore-Link) wenn ich irgendwo neue Wege erkunden will. Ansonsten B.icycle (AppStore-Link) zur Routenaufzeichnung. Hier hat mir die optische Darstellung, sowie die Ausgabe der Tour in diversen Formaten gut gefallen (Facebook, Twitter, google Earth, Scout, etc…)! Das war’s im großen und ganzen. Ein Dynamo kommt für mich nicht in Frage, hab ’nen Just mobile pro Zusatzakku dabei, der bei Bedarf während einer Rast kurz angestöpselt wird!

Freitag, 29. Jul 2011, 13:51 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die ibracket Halterung sieht interessant aus. Funktioniert im Querformat das filmen auch, oder ist ein Stück von der Halterung vor der Linse?

    Übrigens nettes Cannondale 29er Daniel, gefällt mir.

  • Hmm, meiner Meinung nach sind die dargestellten Fahrradhalterungen weniger gut für’s Gelände geeignet. Da wünsche ich mir schon einen Rundumschutz, der auch Wasser abhält und bei Stürzen das Gerät wirklich schützt. Hier kann ich eigentlich bislang nur das Bike Mount von Biologic empfehlen. Darin findet auch der Ladestecker noch platz, so dass das Kabel wassergeschützt nach außen geführt wird: http://www.thinkbiologic.com/p.....t-iphone-4

    Habe es selbst im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Unter der Befestigungsschelle habe ich übrigens doppelseitiges Klebeband, dann muss man es nicht so ‚anbrummen‘ damit nichts verdreht.

    Als Fahrradnavi und Computer verwende ich GeoGuide 3D, das zeigt die Karte dreidimensional mit Höhenprofil. Da kann man sich mental schonmal auf den nächsten Anstieg einstimmen.

    • Ich kann Ecky nur zustimmen. Biologic stellt die mit Abstand besten Halterungen für’s iPhone 3 bzw. 4 her. Verwende meine auf einer Triumph Speed Triple und diese hält 1A auch bei Geschwindigkeiten von 200 km/h.
      Touratech kann ich nur abraten, da z.B. für konifizierte Lenker keine Schellen vorhanden sind.

      • Drum hatte ich als Anregung ja die Hülle mit Rundumschutz http://tinyurl.com/4xk6aef und http://tinyurl.com/3kgcjr4 dargestellt. Ist eigentlich eine Armtasche, kann man aber auch wunderbar mit dem daran vohandenem Klettband am Lenkervorbau montieren, darunter abgepolstert ein Schaumstoff. Anschluss zum Aufladen geht auch noch, ebenso die Bedienung des Displays. Kostenpunkt: 12€.

      • …ups, ganz vergessen. Als Fahrradnavi nehm ich NavFree GPS Live.

  • Das beste Programm für das Rad fahren ist CYCLEMETER

  • Tacho zusammen!

    @iMarc & michif100

    Wenn das kein 29er ist, warum steht dann wohl groß „29“ auf dem Oberrohr und der Kettenstrebe?

    Zur Info: Cannondale Flash 29er Hi-Mod 1
    http://www.cannondale.com/deu/.....bon-29er-1

    @EcKy

    Der von mir genutzte iPhone Dry Bag von Topeak (http://www.topeak.de/products/.....one_drybag) ist durchaus wasserdicht!
    Durch die Form an den Kanten auch gegen Stürze gewappnet. Wenn das Ding allerdings bei ner schnellen Abfahrt aus der Halterung fliegen sollte (was es bei mir noch nicht getan hat) und mit dem Display direkt auf einen hervorstehenden Stein fliegt, ja dann könnte durchaus etwas kaputt gehen…

    Gruß
    Daniel

  • Hi,

    als Spar-Detektiv habe ich mich mal auf die Suche nach dieser iBracket iPhone 4 Fahrradhalterung gemacht und siehe da: habe ein Sonderangebot für nur 59,95 Euro statt 99,95 Euro gefunden – http://bit.ly/ibracket

    Gleich mal zugeschlagen!

    Liebe Grüße
    Daniel
    Spar-Detektiv von Sparwelt.de (http://www.sparwelt.de)

  • hi, ich wollte letzten Samstag das ibracket zum Sonderpreis bei Globetrotter bestellen. leider nahm das system meine Adresse nicht an. ich schrieb sofort ein mail. am Montag teilten sie mir mit, dass die Halterung nie verbilligt war. wollen die mich verarschen? ich habs doch mit meinen eigenen augen gesehen. hat sonst noch jemand diese Erfahrung gemacht?

  • Hallo Radfahrer,
    mich würden zwei Punkte interessieren:
    1. gibt es eine App, um Radwege gut zu finden, ohne dass man sich ein Profigerät (Garmin) zulegen muss? Die genannten Apps zeichnen die Strecken nur auf und sich bei der Lokalisierung meist schlecht.
    2. Jedes Rad hat mittlerweile einen Nabendynamo. Welche Erfahrungen habt Ihr mit direkten Ladestationen vom Nabendynamo gemacht? Gibt es hier auch günstige Lösungen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven