iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
   

TechniSat App kehrt zurück – Skobbler zum halben Preis

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Zum IFA-Start ist die vor einer Woche kurzzeitig im AppStore erhältliche TechniSat-Applikation „MyTechniSat“ (AppStore-Link) jetzt offiziell freigegeben worden und erweitert euern TechniSat-Receiver DIGIT ISIO S oder DigiCorder ISIO S um eine Fernbedienung, einen Programm-Manager und einen Aufnahme-Assistenten.

Die beiden Receiver sind zusammen mit ihren S1-Varianten die ersten TechniSat-Geräte, bei denen das iPhone als Fernbedienung eingesetzt werden kann. Weitere Modelle sollen folgen. Danke Michael.


(Direkt-Link)

Die Preiswert-Navi von Skobbler „GPS Navigation 2“ (AppStore-Link) ist seit ihrer Blitzer-Integration die durchgehend umsatzstärkste App des gesamten App-Stores. Wenn ihr noch nicht zugeschlagen habt, geduldet euch noch kurz. Zum Wochenende halbieren die Berliner Entwickler den für die OpenStreetMap-Applikation veranschlagten Preis für kurze Zeit: „Anlässlich des dreimillionsten Downloads lässt sich die App an diesem Wochenende für 79 Cent statt 1,59 Euro erwerben.“

Mit der Basis-Version erhalten die Nutzer uneingeschränkte Online-Navigation. Um ohne Netzverbindung zu navigieren, kann der Zugang zu installierbaren Karten für einzelne Länder für 2,99 Euro, für Kontinente für 5,99 Euro und für alle weltweiten Karten für 9,99 Euro in der App gekauft werden.

Freitag, 31. Aug 2012, 9:58 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn nur nicht die Routine-Funktion (der Hauptteil eines jeden Navis!) so grottenschlecht war.

    Haben mal Navigon und Skobbler parallel laufen lassen. *kopfschüttel* Es war wirklich ein graus, wo der mich überall hinschicken wollte… Dann habe ich die Erfahrung gemacht, dass OSM auch nicht viel aktueller vom Kartenmaterial ist.

  • Ich verwende Skobbler schon seid längerer Zeit. Wer eine preisgünstige Naviapp braucht, sollte zuschlagen.

  • Jetzt fehlt nur noch eine vernünftige Staumeldung/-umfahrung, dann ist es eine echte Alternative zu den Platzhirschen.

  • …oder „gedultet“ euch bis iOS 6, da wird die Karten-App auch ein Navi haben, gratis und franko.

  • ihr könntet auch mal von der kostenlosen und communitygestützte Navi „Waze“ berichten, für mich als gelegenheitsfahrer bisher die beste Lösung… das schöne daran ist das man direkt Meldungen (ja, auch Blitzer) an andere Fahrer machen kann, der Traffic berücksichtigt wird und die schnellste Route gesucht wird und und und… zudem ist die Oberfläche auch ungleich hübscher als von Skobbler

    • Habe das auch probiert und war angenehm überrascht. Als Gelegenheitsnavi auf jeden Fall OK. Für den Permanenten Einsatz müsste man aberden Daten-Traffik berücksichtigen, der bei mir bei etwa 1MB pro km lag.

  • Seit dem ich die Karten nicht mehr offline nutzten kann ist Navi2 uninteressant geworden. Könnte ein Bug sein da der Download von 700mb 2sec dauert. Fakt ist aber das nur der Kartenausschnitt offline zu Verfügung steht den ich mir zuvor angeschaut hab.

  • zur technisat-app ist noch ergänzend zu sagen, dass die mit der app kompatiblen firmwareupdates der isios noch bis zum ende der ifa auf sich warten lassen. warum auch immer…

  • Also Skobbler ist so was von mies, das ist weder den günstigen Preis noch den Spezialpreis am Woe wert. Wie oft ich mich schon über Skobbler geärgert habe, unglaublich. Nicht mal in D kann man den Schrott wirklich benutzen, und im Ausland ist es noch viel schlimmer.

  • Ich finde das irgendwie Merkwürdig, dass es auf der einen Seite Leute gibt, die Skobbler total toll finden und zufrieden sind und auf der anderen Seite gibt es immer wieder welche, die bahupten mit Skobbler GARNICHTS anfangen zu können. Verstehe das nicht, entweder das Navi funktioniert, oder eben nicht.
    Ich kann aus eigener Erfahrung behaupten, dass Skobbler prächtig lauft!

    • Kann man so nicht sagen, leider. Ich nutze selbst auch verschiedene Billig-Offline-Navis: Skobbler Navigation 2, Navfree und PEARL Navigation. Die habe tatsächlich schön verteilt Stärken und Schwächen, jede auf ihre Art. Auch die Streckenführung kann je nach Start-Ziel mal sehr gut sein, oder eben nicht, ebenso können die Straßen in einigen Gegenden aktuell sein – oder eben nicht. Damit muß man bei Billig-Navis nunmal rechnen. Daher sehe ich mir die berechnete Streckenführung vorher entsprechend kritisch an.

  • Naja, alle schwärmen von Skobbler. Ich habe es mir auch drauf geladen. ich bin damit dann in den USA gefahren und habe so über Skobbler geflucht. Total verwirrende Anzeige bei komplizierteren Abzweigungen etc. Das Ding ist einfach schlecht..

    Da lobe ich mir Navis wie Navigon. Klar kostet es um einiges mehr, aber es ist auch sein Geld wert.

    Ausserdem kann man Skobbler im Ausland nicht wirklich nutzen, da immer noch viel online angezapft wird. Zum Beispiel die Blitzerdatenbank ist nur erreichbar, wenn man Netz hat. Hat man das automatisch im Ausland? ich glaube nicht.

    Gelöscht und Kacka drauf gemacht

  • Ich nutz skobbler navi 2+ und fuer die zwecke die ich habe:) ists einfach klasse!
    Ich bin aber auch einer der noch Karten lesen kann und auch mit google maps gut klar kommt :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven