iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 968 Artikel
   

Teamviewer-Update: Mac- und PC-Fernwartung vom iOS-Gerät

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Solltet ihr Teamviewer bislang noch nicht kennen bzw. nutzen, ist diese kurze Einleitung für euch. Mit Teamviewer lassen sich entfernte Rechner kontrollieren und Computer-Probleme im eigenen Familien- und Freundeskreis beim Problemen beheben. Eine Internetverbindung vorausgesetzt, kann über die Teamviewer-Infrastruktur auf den Rechner der Mutter oder den Laptop der Schwester zugegriffen werden, ohne im Vorfeld IP-Adresse austauschen oder den Partner blind über das Telefon beraten zu müssen.

Das für Privatanwender kostenlose Teamviewer Software-Paket besteht mehreren Komponenten. Der iOS-Applikation für iPhone (AppStore-Link) oder iPad (AppStore-Link) die den Zugriff auf entfernte Rechner ermöglicht. Der QuickSupport-Anwendung (WindowsMac) die auf dem Rechner des hilfebedürftigen Nutzers laufen muss und sich um die Verbindungsherstellung kümmert. Und der „Teamviewer Full Version“, ein Download auf den ihr immer dann zurückgreifen könnt wenn ihr die Hilfestellung nicht vom iOS-Gerät aus geben wollt, sondern euch auch selbst gerade vor einem „richtigen“ Rechner befindet.

Zusätzlich zu den aufgezahlten Standard-Werkzeuge bietet Teamviewer auch den „TeamViewer Host“ an. Einmal installiert, wartet das Hintergrundprogramm durchgängig auf eine eingehende Verbindung und macht die schnelle Übernahme der Workstation bei den Großeltern zum Kinderspiel.

Seit heute steht der „TeamViewer Host“ auch für Mac-Nutzer zum Download bereit. Die soeben veröffentlichte, finale Version 6.0.10310 kann hier heruntergeladen werden und versteht sich mittlerweile sogar auf Apples nächstes Betriebssystem Mac OS X Lion.

Wer das komplett kostenlose Angebot geschäftlich nutzen möchte, muss im AppStore zu den Pro-Versionen der iPhone und iPad-Applikation greifen. Diese kosten 80€ für iPhone-Nutzer (AppStore-Link) und 100€ für iPad-Besitzer (AppStore-Link).

Dienstag, 17. Mai 2011, 17:01 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Benutze ich schon seit 1 Jahr. Super. Kann ich nur empfehlen. ;-)

    so long
    URI3L

  • Ja ist Spitze !!! Konnte schon oft der älteren
    Generation helfen !!!

  • Funzt super und sorgt für Ordnung…

  • weiß jemand wie man das icon schwarz/weiß bekommt?
    ich hasse bunte icons in der menübar!

  • Wisst ihr, ob man beim Wechsel von der „alten“ All-In-One-Version zur neuen Host-Version die zugewiesene ID behalten kann?

  • Wobei bei Windows in der Full Version Teawmviewer Hosts einhalten ist.

  • Wie steht es mit der Sicherheit? Immerhin läuft dann ein Programm im Hintergrund, das die komplette Übernahme des PC ermöglicht. Ich weiß, das das die Funktion ist, aber wie wird das vor fremden Zugriff geschützt?

    • Das hab ich mich auch gefragt wo ich das gelesen hab…

      • es gibt die möglichkeit einzustellen, das alle Schritte am betroffenem pc bestätigt werden müssen. zudem kann man aufs feste Passwort verzichten und so bei jedem Neustart dem anderen ein generiertes für die Sitzung mitteilen. vollführtes lasst sich auch einschränken

  • Nutze es ebenfalls gerne und oft. Sehr praktisch, wenn man den Schwiegereltern oder Freunden am PC helfen will, aber nicht vor Ort ist.
    Selbst mit der Iphone Version geht es gut (soweit man einen großen Desktop auf dem Iphone vernünftig darstellen kann).

  • Ich nutze es auch…aber ich habe da ein Problem:

    Wie kann ich verhindern das bei der „Einwahl“ eine neue Instanz gestartet wird. Dadurch wird verhindert, das ich bestimmte Programme die bereits laufen nicht sehen kann.

  • Was mich immernur stutzig macht ist die volle Funktionstüchtigkeit der privaten Version. Solange niemand einen „verpetzt“ könnte jeder ob privat oder gewerblich die komplett kostenlose Variante nutzen. Und so denken sicherlich viele. Warum zahlen wenn es kostenlos ebenso einfach geht?

    • Ich würd‘ jetzt mal behaupten: Ab einem bestimmten Alter/Grad an Professionalität stellt sich diese Frage nicht mehr.

      • Ich habe es doch schon immer gewusst, Professionalität wird bei iFun kleingeschrieben :-)

    • Alleine schon aus haftungsrechtlichen Gründen wirst du – als „Profi“ – lieber für eine Software Geld ausgeben, als sie geschenkt zu bekommen. Bei einem Fehler in der Software kann man, wenn man Geld dafür bezahlt hat, leichter Schadenersatzansprüche geltend machen.

  • Nutze ich schon länger für Support bei meinen Eltern. Über Sicherheit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht (sollte ich vielleicht mal?), aber so funktioniert es perfekt, sowohl über iPhone als auch am PC daheim ;-)

  • Perfekte Lösung am iPad, falls unterwegs die Apps mal doch nicht ausreichen und man ein verdammt dünnes Fenster in die volle Power eines Macs braucht :)

  • Tolle Sache wenn ich mal wieder Mutti’s PC retten muss ;)

  • Teamviewer ist ne feine Sache, zur Sicherheit ist es bei mir so eingestellt das ich den Zugriff am PC nur für die IP meines Iphone erlaube, ich steuere damit Utorrent etc am PC. Funzt bestens solange eine Gute Verbindung zum mobilen Datennetz besteht.

  • Logmein ist besser, hier zahlt man nur knappe 30 Euro für Ignition, und hat zudem auch Dateiverwaltung

  • … Und außerdem gibt es Blacklist und Whitelists … Damit wird eingeschränkt welche ID darf und nicht …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18968 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven