iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Taxometer schätzt Taxi-Kosten, bietet Drunken-Mode

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Hätten wir uns vor knapp einer Woche nicht selbst den Kopf darüber zerbrochen, wie teuer uns wohl die Taxifahrt zum Flughafen kommen wird bzw. ob wir vorher noch einen Besuch bei der Hausbank einplanen sollten – wir hätten die Pressemitteilung zum 1.1-Update der 2,39€ teuren Taxometer-Applikation (AppStore-Link) wahrscheinlich ignoriert. So jedoch haben wir beim jetzt veröffentlichten Download zugeschlagen und wollen euch gleichzeitig auf den Taxi-Preisrechner mit integrierter Besoffenen-Funktion aufmerksam machen.

Taxometer berechnet die zu erwartenden Fahrtkosten für eine Taxifahrt und bietet die Taxi-Tarife aller Deutschen Städte mit mehr als 100.000 Anwohnern an. Die händisch gepflegte Datenbank erfasst derzeit 200 Städte in 20 Ländern – die Entwickler versprechen jedoch die Erweiterung des Datenbestands auf Zuruf.

taxometer.jpg

Start und Ziel der Taxifahrt lassen sich über die Adresseingabe, das im iPhone integrierte GPS-Modul bzw. durch die Auswahl einer Position auf der ebenfalls integrierten Karte bestimmen. Ist der Preis (unter Berücksichtigung von Anfahrtskosten, Nachtzuschlägen und Co.) kalkuliert, lässt sich der Taxi-Funk eurer Wahl mit zwei weiteren Tapps auf dem Display anwählen.

Ein „praktisches“ Zusatz-Feature: Der Drunken-Mode. Habt ihr die Applikation mit eurer Heimatadresse versorgt, muss die Anwendung nur noch gestartet und geschüttelt werden. Das App berechnet den wahrscheinlichen Preis und präsentiert euch einen großen Button für den Taxi-Ruf.

Sonntag, 31. Jan 2010, 13:43 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind Schweizer Städte enthalten?

  • Danke für die rasche Antwort.
    Ich kaufe mir es.

  • Hallo das programm wird bei mach dem Start sofort beendet. Habe das iPhone schon mal neu gestartet … Bringt nix habe OS 3.0 laufen. Hat jemand die gleichen Probleme?

    • Hallo Mike. Abstürze sollten natürlich nicht vorkommen. Wir werten daher alle Crash-Logs von Apple aus und werden uns um jedes Problem kümmern. Bitte schreib uns eine kurze Mail, damit wir Dich dann Informieren können.

  • Klingt recht interessant um mit dem persischen Taxifahrer auf einen vernünftigen Festpreis zu verhandeln :P

    Allerdings glaube ich nicht, dass ich die App mit 2,3 Promille im Turm noch richtig bedienen könnte. :D

    • Dafür ist der „Drunken-Mode“ da. Nur iPhone schütteln und der Preis nach Hause und deine Adresse werden angezeigt. iPhone dem Taxifahrer zeigen, einsteigen, fertig.

  • Ist Österreich dabei und wie viele Städte?

    lg

    • Hallo HellsPiz. Für Österreich haben wir leider erst 4 Städte hinterlegt. (Graz, Linz, Salzburg und Vienna). In Österreich ist es leider nicht so einfach mit den Tarifen, wir sind aber weiter an dem Thema dran.

  • Die App hatte ich Vorgestern gut gebrauchen können, Ware mir etlicher arger und Sicher auch einiges an Geld erspart geblieben. :))))

  • Ja nee, wie geil ist denn der drunkmode bitte? :D

  • Funktioniert ja gar nicht die Berechnung. Der Taxifahrer wollte 7 Euro mehr für die Strecke, und als ich ihm das iPhone gezeigt habe, meinte er nur, so ein Blödsinn, und ich musst bezahlen.
    Echt toll das App!

  • alexander kowalksi

    aber zum app. ich finde das auf jeden fall innovativ und bestimmt für einige interessant. allerdings ist der preis für ein taxi doch egal. wenn man ein taxi nimmt, dann nimmt man es doch meist weil man es nehmen muss. und selbst wenn man zu faul für ubhan und fußweg ist ist es einem dann doch egal was es kostet. zumal das doch eh alles nur schätzwerte sind.

    aber so ein drunkenmode für sms hätte was :)

  • @Marc:: Dubai ist leider noch nicht dabei – aber schau doch morgen nochmal rein! (Wir sind gerade dabei Dubai einzupflegen.

  • ist doch klar, dass ein taxifahrer sich nicht unbedingt NACH der fahrt an dem errechneten preis des apps orientiert… aber dies app fällt wohl definitiv in die kategorie „sinnvolles helferlein“ … macht auch grafisch keinen schlechten eindruck…

  • Schade, crashed bei mir unter 3.0 auch sofort. Ärgerlich um die 2,99

    • Hallo Matthias. Natürlich ist das nicht der Normalzustand. Bitte, falls nicht schon getan, die App nochmals löschen, Iphone neustarten und App wieder installieren. (Man muss sie dann auch nicht nochmal bezahlen!). Wir werten alle Crashlogs aus und bitten daher um eine kleine Mail von allen, die Probleme haben.

      • hat leider nichts gebracht, gleiches Problem: Beendet sich sofort beim Start

      • Hallo Matthias,
        wir arbeiten bereits an einem Bugfix! Tut uns leid, das es bei dir aktuell nicht klappt. Kommt hoffentlich in Zukunft nicht mehr vor. Da das bei Apple momentan schnell geht, sollte es bald verfügbar sein.

  • erkennt die App auch Kurzstrecken-Tarife? Also Berechnung bei

  • Danke für die Antwort – Ich wohne in Berlin :-)

    original post war: „erkennt die App auch Kurzstrecken-Tarife? Also Berechnung bei kleiner gleich 2km als Festpreis von xx Euro?“

  • Was hier los ??? Wenn man die Kommentare hier so ließt denkt man man ist sonst wo aber nicht bei iphone-ticker.

    Jan nicht böse gemeint aber habt ihr nicht eine Support Seite oder so wo Ihr all diese Fragen beantworten könnt, anstatt hier die News vollzuspammen ???

    Sonst klasse App, lohnt sich bestimmt der Kauf

  • Hallo

    @ aytasch: wieso schmerzt es DICH das hier „gespamt“ wird leiste doch lieber selber einen produktiven Beitrag anstatt rum zu blöken!

    @ Jan: ich finde es gut das du dich hier zu Wort meldest! Diese Plattform hat nämlich so einige Besucher die dankbar über produktive Beiträge sind! Da wird hier meiner Meinung nach sonst weit aus schlimmerer „Spam“ produziert.

    Meine Meinung!

    Lg und Gute Nacht zusammen.

    daTobe

  • @ alexander kowalksi: Das sind eben nicht nur Schätzwerte, es gibt festgelegte Taxitarife. Hier in Berlin beispielsweise kostet eine Fahrt grundsätzlich eine „Startgebühr“ von etwas über 3 Euro, hinzu kommen die Kilometerabhängigen Gebühren in zwei Stufen und evtl. Gebühren für Wartezeiten (ich glaube, je Stunde 20 Euro oder so). Taxifahrer sind dazu verpflichtet, den kürzestmöglichen Weg zu fahren, insofern ist es durchaus möglich, den zu entrichtenden Fahrpreis mit einer Abweichung von /- einem Euro genauestens zu berechnen (die Abweichung rührt von nicht direkt kalkulierbaren Standzeiten an Ampeln bzw. in Staus usw. her).

    7 Euro Abweichung sind natürlich arg Krass, da ist der Kollege entweder einen massiven Umweg gefahren, oder musste irgendwo länger stehen/warten. Oder er hat sein ESP ausgestellt :p
    Oder aber das App berücksichtigt nicht die zwei Preisstufen für die kilometerabhängige Berechnung, die es, zumindestens hier in Berlin, gibt.

    Im übrigen gibt es sehr wohl Fahrgäste, denen das Geld, was sie uns in den Tank schieben, nicht egal ist. Hatte schon Fahrgäste, die wollten für exakt 5 Euro befördert werden.

    • Bei Tarifen von Städten mit verschiedenen streckenabhängigen Preisstufen werden diese in der App natürlich abgebildet. Die einzig relativ schwer zu berechnende Variable ist die Wartezeit (wenn man z.B. im Stau steht). Hier berechnet die App z.Zt. einen Durchschnittswert der auf den jeweiligen Kosten lt. Tarif basiert. (in Berlin z.B. 25€/Stunde)

  • So ein Mist. Jetzt werden die Taxifahrer die schon genug menschlichem Müll eine Abfuhr erteilen dürfen auch noch mit schnöseligen Kiddies die Ihnen das Eierphone unter die Nase halten konfrontiert, die dann aufgrund der Berechnung einer App einen Festpreis haben wollen. Ich bin selber früher Taxi gefahren und es gibt nichts ätzenderes als klamme Schnösel, die die ganze Nacht teuer zwei bis drei Bunnies frei halten, dabei gefühlte 200 Euro ausgeben, danach fast blank und natürlich unbeweibt frustriert nach Hause müssen und dann bei Fahrten unter 10 Euro handeln wollen, dann jetzt auch noch unter Zuhilfenahme einer App. Handelt bei T-Doof oder bei dem Wirt, der Euch so abfüllt! Nicht im Taxi. Aber Hauptsache von Papis Geld ein Handy für 1000 Euro …. lachhaft. Und glaubt mir, jeder Fahrer hasst die Preisdiskussionen. Wofür wurde wohl die Taxiuhr erfunden, geeicht und eingebaut. Der Preis darauf gilt, und nicht was das Smartphone blubbert.

    • Da ist aber einer ganz schön verbittert. Fallen solche Kommentare unter Banalität? Wer hat um 6 Uhr Morgens Zeit, so einen konservativen Nonsens zu verfassen?? Leute die Taxifahrer nerven, werden das tun, egal ob es dieses App gibt oder nicht…

      Zur App, gute Idee, gute Umsetzung.

  • Ich bin selbst Taxifahrer in Düsseldorf seit 22 Jahren. Nun gut, grundsätzlich sicherlich eine gute Idee. Gibt da so einige Pappenheimer die gerne Umwege fahren. Aber ich mache soetwas grundsätzlich nicht. Also sollte mir einmal jemand sein iphone unter die Nase halten und behaupten ich wäre einen Umweg gefahren, obwohl ich korrekt gefahren bin, dann sehr geehrter Herr Gehrmann, legen Sie sich mit mir persönlich an. Ich werde mir die App mal laden und Sie für Düsseldorf (in der Nacht) überprüfen. Ich kann mir nicht vorstellen wie eine App das bewerkstelligen soll. Nun gut sollte ich mich irren entschuldige ich mich, ansonsten werde ich zusehen, das soetwas verboten wird. Hier wird ein ganzer Berufsstand unter Generalverdacht gestellt. Man muss sich echt schon genug bieten lassen. Seien Sie sicher das ich das gewisssenhaft tun werde. MfG.

    • Hallo Andreas,
      also wir sehen unsere App als Hilfsmittel für Menschen die sich überlegen eventl. das Taxi zu benutzen. Das sollte eventl. auch dazu führen, das Leute ÖFTERS Taxi fahren. Und das wiederum sollte in ihrem Interesse sein. Wir freuen uns aber, wenn sie die App testen und hoffentlich zu einem guten Ergebnis kommen. Sollte etwas nicht stimmen, freuen wir uns aber auch über Feedback um es zu verbessern. Das unsere App keine 100%ige Garantie für einen zu 100% richtigen Preis gibt, sollte allen klar sein und wird von uns auch so nicht beworben. Grüße.

      • @ Maddin
        was für den einen Banalität ist ist für tausende Fahrer Realität. Ich bin lang genug gefahren und kenne die Abgründe. Und was meine Postingzeiten angeht, nicht dass es Dich was anginge, aber ich kann ins Internet wann ich möchte und nicht wie Du nur wenn es mein Pfleger erlaubt…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven