iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Tablet-Mac: Weitere Details und „Terminbestätigung“

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

FOXnews will aus einer zusätzlichen Quelle die Bestätigung für das letzte Woche von der Financial Times angekündigte Apple Event am 26. Januar haben. Wie der US-Nachrichtensender auf seiner Webseite berichtet, soll es sich dabei um ein „big event“ handeln, das sich um Apples Mobilgerätesparte dreht:

…this event will focus on the mobility space, meaning we’ll see something related to the iPhone/Touch product line…

Klingt also ganz nach dem heiß ersehnten Tablet-Mac – ob es auch tatsächlich so kommt erfahren wir erst in vier Wochen.

Googles ehemaliger China-Chef hat derweil angeblich erste Details des Apple-Tablets ausgeplaudert. So solle es wie ein iPod aussehen und mit einem 10,1″-Bildschirm ausgestattet sein. Eine Kombination aus Netbook und E-Book-Reader, die mit einer iSight-Kamera ausgestattet auch für Videochats und -konferenzen eingesetzt werden kann. (via AppleInsider)

Donnerstag, 31. Dez 2009, 13:26 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wird es auch eine Möglichkeit geben das ganze sich Live anzusehen?

    • Livestreams gibt es schon lange nicht mehr bei Apple Events – da würde ja das Internet kollabieren.

      Ich empfehle die Live-Ticker von Engadget und Gizmodo.
      Die sind vor Ort und posten auch eine ganze Menge an Bildern.

      Wenn es mit der englischen Sprache nicht ganz so verständlich ist, kann auch auf MacTechNews in deutsch mitgelesen werden.

    • Expertenmeinung
      • Jetzt fehlt nur noch die Presseeinladung für das Event, ohne die man nicht reingelassen wird – oder man schleicht sich klammheimlich durch die Hintertür ;)

  • Geil!! Dagegen hätte ich nichts. Wenn es gut aussieht, was man bei apple ja wohl hoffen kann, wird es sofort besorgt, wenn es draußen ist.

    Guten Rutsch euch allen! 

    • Ja ich will auch haben. Passt bestimmt gut zu meinen Mac´s und iPhones! ;)
      Ich hoffe es kommt auch, denn wie oft hat man das schon gesagt oder geglaubt, das es kommt?
      Daher ich bin dabei und hoffe es wird dann auch schnell in D zu haben sein.
      Dir auch guten Rutsch und den anderen hier….

  • Was mich immer wieder extrem verwundert sind nicht die Geräte von Apple sondern deren Kunst, so lange so viel geheim zu behalten. Das schafft sonst fast keine andere Firma in der Grösse! Faszinierend!

    • Wie wäre es mit Canon? ;)
      Es gibt viele Hersteller, die das schaffen, nur interessierst du dich halt für Apple und verfolgst den ganzen „Hype“!

    • Jobs war ein mal vertrauensvoll und hat Bill Gates erste Mac’s geliehen. Mit dem Ergebnis, das Gates das Mac OS geklaut hat und heimlich in Asien als Windows produzieren lies. Daraus hat Jobs wohl gelernt und verrät nichts mehr.

  • Hauptsache das Ding kann auch richtig was, sonst reicht auch weiterhin das iPhone!

  • Bin ja mal auf den Preis gespannt 

  • Klingt ja recht nett aber,das wird sicherlich nicht billig werden das ganze.aber warten wirs einfach mal ab.guten rutsch euch allen

  • Die Leutz von Macerkopf.de gehen auch davon aus, das sich etwas bei den MBP tun könnte. Das wäre echt geil, da ich mir eines kaufen will und schon seit 2 Monaten auf das update warte!

    • vll mal nen blue ray laufwerk… darauf warte ich ja eigentlich noch…

    • Das letzte Update des MacBook Pro war vor 206 Tagen, durchschnittlich erhält es alle ~200 Tage ein Update. Du könntest also Glück haben :)

      Auch beim Mac Pro wäre es mal wieder Zeit (letztes Update war vor 303 Tagen, der Schnitt sind 236 Tage), aber da wird’s wohl erst ein Update geben, wenn die Intel Core i9, bzw. Intel Core i7 Extreme Chips draußen sind. (Auf das Update wartet ein Kumpel von mir, der die Schnauze voll von Windows hat, da man den Dreck einfach nicht wirklich für 3D-Design und Filmproduktion gebrauchen kann)

    • Ganz genau so geht es mir auch. Das nächste wird auf jeden Fall gekauft (bin meistens noch genervter Windows-Nutzer), aber bis April/Mai möchte ich auch nicht warten :D

      • Sieht bei mir genauso aus. Ich warte schon seit November und hoffe die ganze Zeit auf neue MBPs.
        Ich hab hier grad zwei brandneue Notebooks für jew. 1000 Euro stehen, die schon Core i7, 4GB DDR3, zwei 320 GB Festplatten und ne richtig anständige Grafik haben und das ganze in 17 Zoll von Dell. Sind bloß PCs… ich denke mal, dass man für 1700 Euro eine vergleichbare Ausstattung bei Apple erwarten kann, oder?

      • Dell? Brrr…die Dinger haben ja auch eine miserable Qualität. Ich frage mich ob die die Dinger aus alten Joghurtbechern zusammenbauen. Kenne ein paar Leute die sich zwischen dem letztem Jahr und diesem eins gekauft haben (XPS Reihe) und jeder von denen musste sein Laptop mindestens einmal wegen Schäden an Gehäuse (Risse, Auswölbungen/Dellen, Produktionsfehler), Tastatur (Tasten reagieren nicht mehr) und Bildschirm (Haarrisse, gehäufte Pixelfehler, Verkleidung löst sich, Komplettausfall) einschicken.

        Dell und Apple kann man also schonmal schwer vergleichen. Man kann quasi behaupten bei Apple sei alleine das verbaute Trackpad so teuer wie bei Dell die Tastatur, das Trackpad und das gesamte Gehäuse :D

        Ich denke mal die aktuellen Preise werden in etwa gleich bleiben, in wie weit der Arbeitsspeicher gehoben wird hängt von CPU und verbautem Logicboard ab. Auch hier kann man übrigens Dell und Apple nicht vergleichen. Apple verbaut meist sehr teure Logicboards während Dell, ebenso wie Siemens, den letzten Dreck verbaut, was CPU, RAM und GPU leider in ihrer maximalen Leistung einschränken.

        Ob ab dem Update ein Intel Core i7-720QM (Einkaufspreis ca. 350US$) verbaut wird und gar ein Core i7-820QM (Einkaufspreis ca. 550US$) oder Core i7-920XM (Einkaufspreis ca. 1000US$) wählbar wird ist auch noch unbekannt.

        Für einen neuen Grafikchip wird es dann auch Zeit. Der GeForce 9400M Chip darf ja bleiben, nur als nativer Pendant wäre etwas leistungsfähigeres angebracht, wird aber wohl keinesfalls mehr als eine GeForce GTS 250M oder 260M werden, so wie ich Apple kenne.

        Auch zwei Festplatten halte ich für undenkbar. Viel zu viel Platzverbrauch. Soll mir aber auch recht sein. Ein Laptop darf nicht zu sperrig und schwer sein. Ich kenne ein paar Leute die ihre Laptops nur zu Hause nutzen und fast nie mitnehmen, weil ihnen das Gerät zu dick und zu schwer ist. Ca. 2,5kg ist ein gutes Gewicht, mehr als 3kg ist definitiv zu schwer für ein mobiles Gerät, weshalb wohl auch in das 17″ MBP nicht mehr Zeug gestopft werden wird, sondern nur die vorhandene Hardware durch schnellere ersetzt werden wird. (Ergo keine zweite Festplatte und kein zweites Laufwerk (nutzloses Blu-Ray))

        Hoffen wir also für alle MBP-Interessierten auf die mobilen Core i7 CPUs und gute Grafikchips.

        By the way, Thomas Sk: Ist in den Dellkisten ein mobiler Core i7 Pendant vertreten, oder sind es die nativen Core i7 CPUs für stationäre Rechner? Sollte es um letzteres handeln: Ist die CPU gnadenlos heruntergetaktet oder die Laptops sehr dick und der Akku hält nicht lange? Die Desktop-Versionen der Core i7 Prozessoren tanken mit einem Verbrauch von, je nach Modell, 95 bis 130 Watt nämlich nicht gerade schlecht ;)
        Wenn es die mobilen Core i7 Versionen sind: Nicht schlecht, ein äußerst fairer Preis für so teure Hardware.

      • Mein Dell D6000 Latitude hat 5 Jahre und keine Risse. Mein weißes iPhone hat welche und hat gerade mal 14 Monate hintersich…Was ist nun besser? Und ob der Akku bei denen (Apfel ;)) auch solange halten wird (schliesslich sind die gehäuse mittlerweile bei Apple komplett umschliessend) bezweifle ich auch.

        Das iSlate ist aber auf jeden Fall interessant. Hoffe nur, dass der Preis stimmen wird. Wenn es ein UMTS-Modul haben wird, wird es nice – mal schauen, was TM und co. für Angebote haben würden ;)

      • Ich habe das eher auf die aktuellen Rechner aus dem Hause Dell bezogen. Beispielsweise die Trümmer-XPS-Reihe. Der Firma Dell geht’s nicht mehr all zu gut, die scheinen mittlerweile nicht mehr nur noch Stellen zu streichen, sondern auch bei dem Material zu sparen.

        Aber ja, mein iPhone hat mittlerweile – nach mindestens 2 Dutzend mal Hinfallen auf harten Boden – auch einen Riss in der Rückseite. Der Plastikmist von der Rückseite muss bei der nächsten Generation dringend ersetzt werden. By the way – wie oft ist dein Latitude schon vom Tisch gefallen?^^

        Zum Thema UMTS-Modul: Ja, wäre schon nett, aber ich hoffe, dass das „iSlate“ nicht von irgendwelchen Mobilfunkanbietern vertrieben wird. Mir würde es reichen ne weitere SIM-Karte zu besorgen und die reinzustecken (alter first gen iPhone 3G-Vertrag sei dank :) ).

  • Ob der ehemalige Google China Chef da wohl was für bekommen hat. Bei soetwas geht es doch gerade um Spekulation, die machen PR und die Verkäufe steigen.

  • Ist das hier nicht ein IPHONE-Ticker?

  • Der liveticker von apfeltalk ist richtig gut und auf deutsch ! Denke der Preis des islate wird zwischen iPhone und MacBook pro liegen

    • Also: iPhone 1 Euro, Macbook 1000 Euro – macht 500, ich bin dabei ;)

      • Ich glaube Philipp meinte da eher 800 bis 900 Euro für eine Version mit LCD-Screen und 1500 Euro für eine Version mit OLED-Screen :)
        Das iPhone liegt bei 500 Teuronen und ein MacBook Pro bei rund 1600 Teuronen.

        Aber ein iPhone für 1 Euro – ohne Vertrag – wäre interessant. Da bestell ich doch direkt mal 10.000 Stück aus der persönlichen Spesenkasse :D

  • Expertenmeinung

    Leute, Weihnachten war schon. Einfach mal abwarten und nicht 6.812x mailen, was das Ding unbedingt können soll. Eines sollte klar sein, billig ist bei Apple mal gleich nichts! :)

  • Als genervter windowsuser schaue ich gespannt auf dieses Event. Eines wird in naher Zukunft gekauft, das Skate wenn’s meine anvorderrungen entspricht oder nen mac Book pro…

    • Ich glaube das „iSlate“ (oder wie auch immer es heißen wird) wird kein vollständiger Ersatz für den Heimrechner.
      Ebenso wie alle aktuellen so genannten „Netbooks“ in meinen Augen kein Ersatz für ein Laptop sind (ist nur meine persönliche Meinung).
      Wenn man es nur für beispielsweise die Uni oder Arbeitsreisen braucht könnte man sich aber sehr schön ein gutes Duo bestehend aus einem iMac 27″ und „iSlate“ anschaffen. Wer kosten sparen und nur auf einen einzigen Rechner zugreifen will sollte dann aber wohl ein MBP wählen.

  • Ich dachte das wir hier Blog für iPhone News…

  • Wenn das Teil als großer Touch verkauft wird, ist zu befürchten, dass das Ding genauso dicht ist wie das iPhone und nur über den App-Store befüllt werden kann.

    Sollte diese Vermutung zutreffen, ist das Ding nix für mich. Beim iPhone kann ich das gerade noch so akzeptieren, bei einem Tablet-Rechner eher nicht.

  • Wunschliste:
    OS X drauf und kein iPhone OS, UMTS / HSDPA und nicht nur WLAN, Guter Gripp und nicht rutschig flutschig

    Gekauft!

    • Sehe ich fast genauso, OS X muss auf jeden fall drauf. Das iPhone OS taugt für sowas einfach nicht. WLAN sollte Pflicht sein. Ein UMTS Modem sollte auch verbaut sein, dann kann man einfach ne Sim-Karte reinstecken und los gehts. Allerdings fände ich es nicht so gut wenn das Teil mit Mobilfunkverträgen vertrieben werden würde. Die Nerven einfach nur durch lange Laufzeiten und irgendwelchen „Flatrate“ Einschränkungen. Beim iPhone kommt man mit 300-500 MB pro Monat in der Regel gut hin. Aber bei einem Gerät mit OS X drauf sind die sehr schnell verbraten.

      • Natürlich wird es WLAN integriert haben.

        Es gibt faktisch kein Apple-Gerät ohne WLAN mehr (abgesehen von den iPods, wo das auch keinen Sinn ergibt) und kaum jemand wünschte sich mehr eine kabellose Welt als Apple es tut. Apple gehörte zu den ersten, die es gewagt haben, auf Diskettenlaufwerke zu verzichten und hat mit Firewire eine turbulente Datenübertragung eingeführt, als andere Daten noch im Schneckentempo durchs Netzwerk geschickt haben.
        Man kann Apple hassen, aber in Sachen Fortschritt haben sie mehr Visionen als alle anderen Hersteller zusammen und sie tun alles, um ihre Visionen real werden zu lassen. Dass das manchmal mit dem Verzicht auf Altgewohntes verbunden ist und anfangs gewöhnungsbedürftig ist, ist unbestritten.

        Aber wer die Welt vorwärts bringen will, der muss auf Opfer bringen. Und wir brauchen Menschen, die diese Welt vorwärts bringen. Das gilt natürlich nicht nur für die Technologie, aber auch dort. Und genau in diesem Bereich wird Apple eine zentrale Rolle spielen.

  • Genau so ist es. Denkt euch mal das iPhone weg. Wir würden heute noch auf „Handys“ rumtippen, die wie meine TV-Fernbedienung aussehen. Dazu noch verschachtelte Menüführung und der Spasd beginnt. :D

    ich hoffe Apple gelingt mit dem neuen Produkt der gleiche Coup für Tablets.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven