iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 866 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

T-Mobile-Einschränkungen bei Instant Messaging und IPVPN [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
82 Kommentare 82
Das Bild einer Katze

Update: Es hört sich wie vermutet alles schlimmer an als es ist, T-Mobile sichert sich mit den Einschränkungen offensichtlich vorerst nur ab. Auf erneute Anfrage wurde uns mitgeteilt:
„…die Applikationen werden rein technisch funktionieren, T-Mobile behält sich jedoch eine Sperrung der Netzdienste vor (das betrifft das UMTS-Netz, nicht die Nutzung an W-LAN HotSpots). Der VPN ist auf jeden Fall nie gesperrt.“
— Ende Update —

aim.jpgIm Kleingedruckten zu dem bei den iPhone-Tarifen von T-Mobile enthaltenen Datenvolumen überliest man beinahe die folgende Einschränkung: „Die Nutzung von VoIP, Instant Messaging und IPVPN ist nicht Gegenstand des Vertrages“. Wir wollten wissen, was es damit auf sich hat und haben bei T-Mobile nachgefragt, zumal Apple ausdrücklich auf die Möglichkeit von IPVPN mit den im iPhone OS 2.0 neu integrierten Business Tools hinweist und auf dem SDK-Event im März auch ein iPhone-Client für den AOL-Instant Messenger AIM angekündigt wurde (Bild: GIZMODO).

T-Mobile dazu:

„Zur Sicherstellung der hohen Qualität des T-Mobile Netzes sind die Complete Tarife so konzipiert, dass die Anwendungen Surfen im Internet, E-Mail und Datentransfer optimal unterstützt werden. Die Nutzung von VoIP, Peer2Peer und Instant Messaging (mit Anbietern wie zum Beispiel Skype) ist im Leistungsumfang der Complete Tarife nicht enthalten, da die Nutzung dieser Dienste die für diese Tarife vorgesehene Netzkapazität überschreitet und ein mögliches Risiko für das Netz von vornherein vermieden werden soll.“

und weiter:

„IPVPN ist jedoch grundsätzlich möglich, es gibt keine Einschränkungen. Hier wird T-Mobile seinen Geschäftskunden schon bald ein attraktives Produkt anbieten. Die Preise und Leistungen für dieses Produkt werden nicht durch die Complete Preisliste beschrieben, hierzu wird es eine eigene Produkt- und Preisbeschreibung geben.

Um über die Auswirkungen der IPVPN-Beschränkung zu urteilen fehlt uns offen gesagt an dieser Stelle Kompetenz und Background. Über die Qualität der diesbezüglichen T-Mobile-Angebote wird definitiv die Akzeptanz in der Unternehmenswelt urteilen – stimmt die erbrachte Leistung, so wird dort niemand über einen angemessenen Preis meckern.

Die pauschale Ablehnung von Instant Messaging lässt sich allerdings – hoffen wir zumindest – so nicht aufrecht erhalten. Dass die Telekom nicht gewillt ist, durch den Support von IP-Telefonie an dem Ast zu sägen, auf dem sie sitzt ist klar und muss so auch akzeptiert werden. Eine Differenzierung zwischen Internettelefonie wie Skype, datenlastigen Audio- bzw. Videochats und einfachem Text Messaging hätten wir jedoch erwartet.

Warten wir also auf das Erscheinen des AIM iPhone-Client im offiziellen App Store und sehen dann, wie T-Mobile auf dessen Nutzung reagiert. Die AOL-Software dürfte allerdings frühestens im September erhältlich sein, vorher wird Apple seinen Application Push Service und damit die Möglichkeit, auch im Hintergrund Nachrichten zu empfangen, nicht bereitstellen.

Donnerstag, 26. Jun 2008, 19:31 Uhr — chris
Das Bild einer Katze
82 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und: war nicht auch in den ersten Nutzungbedingungen die Sprache von Multisim-Karten, mit denen der Datentarif mit verschiedenen Geräten genutzt werden können?

  • und wie stellen die fest, dass ich zb aim benutze?

    • Das würde ich allerdings auch gerne wissen. Eine gute Erklärung wäre gut. Hatte mich eigentlich darauf gefreut… :-(

    • Naja, je nachdem wie genau die Verbindung geprüft wird kann man eventuell was merken, z.B. über die Ports. usw.
      Wobei zumindest Skype (auch) über den 80er läuft.
      Da wird es dann schon schwer, vor allem wird es schwer werden, den Beweis zu führen, wenn es hart auf hart kommt.

    • Hm… nagut auf die Sache mit den Ports hätte man auch selber kommen können…*gg*

      • Das geht unter Umständen aber auch noch weiter.
        Die ersten Pakete, die z.B. AIM verschickt, also zum Anmelden am Server, sind sicherlich sehr charakteristisch.
        Auch danach könnte man natürlich filtern.
        Wobei das dann wieder unrechtmäßig sein könnte, ist also ein heikles Thema,
        technisch sicherlich ohne große Probleme realisierbar,
        rechtlich zumindest fragwürdig.

    • Ich war heute ausser Haus um mir das mal erklären zu lassen…
      Im Saturn wusste keiner bescheid und im T-Punkt hat die erste dame auch erstmal riiieeeesige Augen gemacht und zum Telefon gegriffen bei nem Techniker angerufen und dann mir das Telefon in die Hand gedrückt^^
      Der gute Mann am anderen Ende war sich seiner Sache aber auch nich ganz so sicher und musste irgendnen Vorgesetzten oder sowas fragen….Warteschleife….Aber dann endlich eine Antwort: für icq/aim/msn und Konsorten muss auf bestimmte Server zugegriffen werden, diese sind aber fürs iPhone 3G gesperrt! Angeblich (laut Telekommensch) müsste Browserbasiertes Instant-Messaging aber funktionieren (etwa icq2go).
      Kann das zufällig jemand bestätigen?

      lg The_Mage

  • Weiterlesen, da steht ausserdem:

    Voraussetzung für die WLAN/EDGE/UMTS Flatrate ist die Beibehaltung der von T-Mobile bzw. Apple vorgenommenen technischen Voreinstellungen der SIM-Karte und des iPhone. Eine Änderung der technischen Voreinstellungen des iPhone – insbesondere des Access Point Name (APN) – ist unzulässig. Datenflatrate gilt nur für die Tarife Complete M, L und XL

    Das kann man gegen jailbreaken auslegen.

    – Faber

  • die können auf nen jailbroken Gerät doch eh nicht nachweisen ob ich apollo oder chat benutze…
    Benutz schon seit längerem das Chattool und das wird auf meiner Rechnung nicht als Extrakosten aufgeführt ;)

  • Ich glaube T-Mobile hat nicht mehr alle Latten am Zaun! Ich bezahle 90 Euro im Monat und kann via iPhone kein Instant Messanger nutzen. Tzz…

    • Ne, das ist schon angemessen. Die 90€ bezahlst du ja für den Service und die zusätzlichen Leistungen und die Netzabdeckung. Sonst wird doch auch von T-Mobile Jüngern gepredigt, dass die Tarife so toll und angemessen sind. Vielleicht lesen sie die Verträge von denen sie predigen ja immer Nachts in ihren Träumen oder nach dem Konsum harter Drogen. Dennoch gratuliere ich zu dem guten Geschäft. *cokt*

  • vllt werden diese apps auch komplett im deutschen appstore verboten

    • und^^ dann holst du dir über ebay ne us itunes gift card und dann kannst du auch die amerikanischen kaufen^^

      • Erklär mal bitte kurz das System: Obwohl ich nen Deutschen Account bereits habe, kann ich was mit diesem US Voucher machen? Ich komme doch gar nicht an den US iTunes Store ran, oder?

  • Das ist Unsinn. Bei den Web’n’Walk Flatrates schreiben die auch explizit, dass Skype und Co. verboten wären und nicht genutzt werden könnten; funktionieren tun aber all diese Dienste.

    Macht euch keinen Kopf.

  • O-Ton T-Mobile Kundenservice (nach intensivem Mailverkehr xD):

    Der Begriff VPN steht bei T-Mobile für die in der ersten Beschreibung erhaltene Funktion,
    VPN steht für günstige Verbindungen vom Festnetz zu Mobilfunkanschlüssen – diese Leistung wird in erster Linie für Unternehmen angeboten und nur für Verträge im Geschäftskundenbereich.

    Die Bezeichnung bei den Apple Iphone Geräten steht wirklich für „Virtual Private Network“, darunter versteht Apple die Zugangsmöglichkeit per Wireless Lan an ein privates- oder öffentliches Netzwerk, wie HotSpot.

    Wir bitten diese Verwechslung zu entschuldigen, aus ihrer Anfrage war es nicht direkt ersichtlich um welchen VPN -Bezeichnung es ging.

    ———————-

    meine Einschätzung:

    in Bezug auf die heute veröffentlichten Tarifbedingungen (http://www.t-mobile.de/downloa.....ilsneu.pdf) ist das eh nichtig geworden weil jegliche Beschränkung des HSDPA Netzes aufgehoben wurde !!! (dickes Lob an dieser Stelle an die Verantwortlichen) … die T-HotSpot Nutzung wird in diesem Nutzungsfall eh auf ein Minimum beschränken…

    • Also ich les da immernoch was von einschränkungen unter Fußnote 1.
      Es wurde zwar oben die Fußnote bei HSDPA-Nutzung vergessen, aber unten steht immernoch was vom „nationalen T-Mobile Netz“

      andernfalls wärs ja fast zu schön ;)

      • die Fussnote 1 bezieht sich nur auf WLAN, nichts desto trotz wird der netlock bestehen bleiben (hab ich auch kein prob mit) … wenn der Tarif so bestehen bleibt ist er nicht nur gut, sondern auch preiswert…

        complete S mal aussen vor^^

      • ja, ist nur bei wlan gesetzt, aber in der fußnote steht immernoch der alte text mit „netz“, was für mich das umts netz impliziert.

        also haben sie entweder vergessen oben eine 1 hinzumachen, oder sie waren zu faul den text unten zu ändern..

      • oder sie wollen das optimale Potential des iPhones in ihrem Netz verwirklichen xD *hoff*

  • Wie ich das verstanden habe, wird AIM auf das iPhone über den Apple-Server gepusht. Nachdem da auch die Mail, Kalender etc. kommt, wird die Telekom nichts machen können.

    Dass sie ausdrücklich Skype nennen hat denke ich mit der Art des netzes zu tun. Skype basiert auf Peer-to-Peer, macht also deutlich mehr Traffic.

    • Warum sollte denn Skype wegen P2P mehr traffic verursachen ?
      Der Traffic entsteht durch die Daten, die übertragen werden, die setzen sich aus Nutzdaten und overhead zusammen,
      Ob das nun eine direkte verbindung ist, oder über einen server läuft, macht nicht wirklich was aus.

      • Du benutzt ja keinen zentralen Server. Du bist Teil des netzes und leitest auch auch Traffic anderer weiter.

        z. B. kann auch ein fremder Filetransfer über dich gehen, wenn die anderen Proxy oder Firewall dazwischen haben.

  • Das können dir doch garnicht erkennen ob man AIM, MSN etc. nutzt oder nicht

  • dann wird das us store genutzt ;) ;)

  • Oh man.. wieso denkt hier einer mit :(

    IM unerwünscht ist doch glasklar. Ich denke mal, dass weniger SMS geschriebne werden, wenn ein IM läuft. Und das ist auch alles. Genauso wie Skype. Läuft Skype, wird weniger telefoniert. Und selbst wenn Ihr im Monat 1000€ zahlt und nen Goldbarren dazu bekommt. Ihr könnt es immernoch nicht.
    Und Tmobile sperrt auch IM. In der WebnWalk Handyflat kann man z.B. auschließlich Webports nutzen, wie z.B. 80.

    FTP(21), eMail(110,23) und ICQ (8080?) sind hier gesperrt.

    Immer nur am Meckern. Das nervt. iPhone ist zu billig, es wird verramscht. Tarife sind zu teuer.. bla. Kaufen oder sein lassen. Bleibt doch jedem selbst überlassen. Wieso jemanden angeboten wird sein Mobiltelefon von iphone 1 zu iphone 3g zu wechseln finde ich schon mehr als entgegen kommend!! Warum sollten Sie sowas machen? Nur weil jemand 6 Monate länger bleibt, dafür aber 2 Endgeräte zum subventionierten Preis bekommt? .. Mit welchem anderen Handy geht das bitte?

    • welches andere handy wird mit diesem spruch beworben:

      Das Internet in der Tasche

      Das iPhone verwendet die schnellen drahtlosen Verbindungsstandards 3G und Wi-Fi und bietet Ihnen mit Safari den fortschrittlichsten Webbrowser auf einem Mobilgerät.

    • Endlich mal jemand mit mehr Verstand!
      Danke!

      • Fairer halber sollte man auch mal anmerken, das in den meisten Internettarifen, egal welcher Anbieter, die UMTS-Gechwindigkeit halt bei 384kbit/s gedeckelt ist und man nur mehr bekommt, wenn man mehr zahlt….
        Und da T-Mobile im Gegenzug zu AT&T die Preise nicht erhöht hat, sollte man T-Mobile mal eine Chance geben und bis zum Verkaufsstart warten bis alles konkret ist.

  • Ich kenne auch einige Freunde, die jetzt ihr iPhone 1 jailbroken haben und Problemlos mit fring telefonieren und chatten können. Schon früher war das ja „verboten“. Zur not gibts da ja noch meebo.com, auch wenn es ohne push nur halb so komforrtabel ist. Vll machen die ja auch eine app für ihren dienst, was mal ultra geil wäre!

  • wie ist das wenn man über meebo.com reingeht?

  • Mal so gefragt: kann ich den Dienst gar nicht erst „anwählen“ oder schon nutzen, doch im Anschluss erhalte ich ne separate Datenrechnung über tausende von EUR ? Mit meinem reinen 300 MB Datentarif kann ich nämlich aktuell all den Kram nutzen, von Wetter aktualisieren, Flugpläne (über http://www.mobimate.com/nokia/.....mate.shtml) laden Skype, Videostreaming blablabla. Lüppt alles mit nem N95 8GB. Durch Multi-SIM kann nun zukünftig auch die Complete Flat darüber laufen lassen , doch frage ich mich, was dann mit meinen Diensten geschieht? Hat jemand ne Idee?

  • Hallo, natürlich kann man sich über ebuddy.de auf msn oder sonst was anmelden und chatten.

    Doch überlegt mal für 2 Euro!!!!!
    Was verkauft Tmobile? Richtig Mobiltelefonverträge
    Wie verdient Tmobile Geld? Richtig durch die Tarife die sie für euer telefonieren verlangen
    Was kostet Skype? Nix. Wenn man online dem anderen anruft.
    Fazit: Ich denke Tmobile will das verbieten um nicht Gewinnverlust am Iphone zu erleiden. Auch wenn das mit dem Netz stimmt, werden sie wohl nie erfahren wer per Skype etc. chat oder anruft

  • t-mobile is einfach so unendlich hässlich…
    ich hab echt nicht oft irgendwas gegeben firmen weil die ja auch ihre ganz eigenen ziele haben .

    aber jetzt langsam platz mir auch der kragen.

    mir stehts bis ganz oben.
    bestandskunden abziehen
    datentarif beschneiden

    langsam reichts

  • die sind echt nicht ganz dicht

    wie heißt die seite wo man sich anmeldet und dann uber icq und co schreiben kann ?

  • Sauber recherchiert… Wie immer….

    sicher ist euch dann auch aufgefallen das bei den Business Tarifen die VPN Nutzung NICHT ausgeschlossen ist.

    Wenn schon Telekom bashing dann bitte richtig.

  • haha
    ohne worte
    heul

    ich sach da nix mehr zu, zu viele pro t-commer…..

  • wenn alle, die meinen, diese Seite mit t-mobile-bashing voll zu müllen, die gleiche zeit Aufwenden würden um irgendwo n Nebenjob anzunehmen, würden die für diese Zeit so viel Geld verdienen, dass sie sich 3 iPhones mit xl-Tarif von t-Mobile leisten könnten und es ihnen völlig egal wäre, was das kostet. Bleibt bei eurem provider, jailbreakt euer iPhone und macht was ihr wollt. Aber hört ENDLICH auf, diese Iphoneseite für euren undefinierbaren Frust zu missbrauchen. Das hier ist http://www.iphone-Ticker.de und NICHT http://www.i-hate-t-mobile.co
    . ES NERVT INZWISCHEN SOOO UNENDLICH!!!

  • mit den WindowsMobile Geräten darf man doch auch skype und so nutzen oder? Warum wird das gerade beim iPhone verboten?

    Ps: Ich finde 90€ nie und nimmer gerechtfertigt! Finde die 39€ hier in Österreich schon viel… ;) Mit der Akzeptanz wirds wohl nie Änderungen geben…

    Pps: sms sind sowieso eine Frechheit, wenn man bedenkt wieviel Datenvolumen die haben!!!

    • 1,60 € für den liter super find ich auch zuviel … aber ich lebe nun mal in deutschland und nicht in österreich oder england…

      • gute analogie.

      • ach ja der ausschluss der skype nutzung is providergeschäft und somit geräte unabhängig …

      • Na wenn Du aber die Preisgestaltung von T-Mobile mit der, der Ölkonzerne vergleichst, dann tust Du damit der Telekom aber keinen Gefallen.

      • … tue ich ja nicht, auch wenn du das suggerieren möchtest xD !!! …

        … und wenn ich es doch tuen würde, hätte ich sicher auch an sekundärkomponenten der preisgestaltung (zB Steuern) gedacht ^^

  • beschwert ihr euch auch wenn ihr Auto Fahrt und dann trotzdem tanken und Versicherung zahlen müsst. Dabei habt doch beim Kauf des Autos dich schon soviel Geld ausgegeben habt.
    Ich find auch des iPhone sollte um sonst sein und die monatliche Grundgebühr sollte 0 € sein und keine extra kosten haben. Was würdet ihr dann machen ihr würdet euch über die miese wlan Abdeckung von t-Mobile beschweren. Lasst die leute auch mal Geld mache.

    • Das stimmt schon, aber Apple hat mit seiner Produktpolitik Wichtiges gelehrt:

      Mit teuren Preisen läßt sich mit Produkten Geld verdienen, ohne Frage. Aber wenn man richtig Geld verdienen will, geht das nur über Masse.

      …Deshalb sind die Leistungen von Apple-Produkten bei der folgenden Generation immer höher wie zuvor. Und damit verkauft es sich besser. Und senkt man dann noch den Preis, verkauft es sich gleich um Welten besser. Unterm Strich macht man so wesentlich mehr Gewinn – hat man den idealen Preis zur idealen Leistung (aus unternehmenspolitischer Sicht) gefunden.

      Summasumarum kann man meiner Meinung nach die Bedeutung des „T-Mobile-Bashing“ im Allgemeinen so zusammenfassen:
      Apple hat das mit dem „optimalen Preis zur optimalen Leistung“ (Funktionen/Qualität des Geräts) verstanden und umgesetzt.
      T-Mobile scheint es (aus Kundensicht) mit ihren Produkten (=Tarifen) noch nicht verstanden haben.

      Nach dem aktuellen Stand einer noch laufenden Online-Umfrage wollen sich 49% der Befragten das iPhone 3G mit den angekündigten Tarifen kaufen.
      Würde T-Mobile ihre iPhone 3G Tarife aber moderat verbessern, steigt das Kaufinteresse um 95%.
      -> http://iphone-tarif-blog.blogs.....pot.com

      Weitere Kommentare überflüssig.

      Gruß

    • Herr, lass Hirn vom himmel regnen..

  • Das ist doch alles nur ne Abschreckung! Ich habe den Max Tarif mit der Handyflat und da ist auch ausdrücklich beschrieben, dass das nicht geht. Nutze den ganzen Tag frings (hier mal vor ner Zeit beschrieben) das Tool läuft Super im Hintergrund und selbst Voip funzt wenn auch in übler qalität bei edge!

  • die fußnote habt ihr aber schnell entdeckt :D *ironie*
    .. aber ich will auch noch schnell meinen senf zu abgeben ^^ :
    wenn ich mir schon n iphone 3g hol um „das internet in der tasche“ zu haben will ich auch chatten können. und ich denk auch dass man das kann und zwar auch ohne dass die das merken.

    und wenn nich dann blech ich hald noch mehr als so eh schon ^^
    dann sieht man mal wieder: auch das iphone 3g is eher für leute mit kohle bestimmt (und das wollen die meisten doch eh, wenn ich mich recht erinnere, dass nicht jeder mit nem iphone rumläuft :D)

    tja ihr könnt euch drüber aufregen, dass chatten evtl nicht gehen wird oder was kosten wird, oder ihr lasst es einfach, es bringt ja eh nix, ihr verschwendet nur eure zeit ;)

    grüße von nem sicheren iphone 3g käufer, der sich nen t-mobile vertrag holn wird, nachdem er sich aus dem alten für 10 euro / monat rausgekauft hat ( es sei denn der t-mobile mitarbeiter meines vertrauens kann das auch anders lösen ^^) und damit glücklich sein wird =)

  • ich habe grad bei tmo angerufen um mich zu informieren über die tarife dort wurde mir nun gesagt das ich im XL tarif eine RICHTIGE flatrate hätte also sooooviel ich will und das obwohl im kleingedrucken (punkt 4) etwas anderes steht … darauf habe ich den mitarbeiter auch hingewiesen aber wieder nur gehört „das stimmt nicht“

    http://www.t-mobile.de/iphone/.....Tariffs.do

  • Was soll der ganze Mist den eigentlich?

    Wieso blicken die nicht endlich mal das die alte Handynutzung bald zu Ende ist?

    Wenn ich bei T-Mobile arbeiten würde, hätte ich schon lange angefangen ein Zeichen zu setzen und damit zu zeigen, dass man auf Höhe der Zeit ist!

    Und die einzige Möglichkeit dies zu zeigen ist:

    Man steigt um vom normalen GSM-Tarif auf einen Internet(HSDPA)-Flat um (wenn ich flat mein, dann wirklich flat)! Eine InternetGrundgebühr auf die alles weitere aufbaut!

    Ganz einfach:
    AIM-Service Unterstützung anstatt SMS (entlastet im günstigsten Fall sogar das Netz)
    VOIP anstatt normale GSM-Telefonie (innerhalb T-Mobile bzw. innerhalb Partner kostenlos und ins Festnetz, fremdes Netz günstigeren Tarif)

    Sozusagen ein mobile KABELDeutschland Kontrastprogramm.

    • Richtig so. Dazu noch SMS abschaffen und auf Mobile Push Mail setzen. Wenn’s über das UMTS läuft entsteht trotz der Größe weniger Traffic. In vielen Ländern Asiens wurde das alles schon so umgesetzt, wie du es jetzt beschreibst.
      Und, was hat es gebracht?
      Telefon Flat in alle Netze für ca. 30 Euro im Monat.
      MMS-Email (als SMS-Ersatz) für 1-2Cent in alle Netze.
      Datenpreise von weniger als 0.01 Cent pro 10kb.
      90% UMTS Netzabdeckung.

      Warum funktioniert das hier nicht?
      Ignoranz der Kunden gegenüber Neuem.
      Klar ist so eine Umstellung anfangs auch mit Investitionen für die Kunden verbunden. Da hier aber die Geiz-ist-Geil-Mentalität herrscht, tut sich in dieser Hinsicht auch nix.
      Zumindest T-Mobile und Vodafone bieten sowohl Push Email wie auch eine VoIP Flat an, für ich glaube ca. 10 Euro im Monat. Nutzen tut sie so gut wie niemand, weil die Leute zu faul sind, diese zu benutzen. Und solange die Kunden diese technischen Neuerungen nicht nutzen, machen die Anbieter auch keine Anstanden, diese zu propagieren. Wieso auch? Mit SMS lässt sich den Leuten doch nach wie vor aus der Tasche ziehen.
      Es liegt an den Kunden, die bestehenden Angebote anzunehmen, sonst schreitet die Technik nie voran. Gerade einmal 17% der Deutschen benutzen ein UMTS Handy. In solchen Fällen, sollte die Regulierungsbehörde mal einschreiten ;)

      • t-mobile bietet ne voip flat für 10€ an ? gib mal bitte den link dazu …

      • Sorry, das war t-mobile USA, wurde dort aber auch schon wieder aus dem Programm genommen.
        Über nen dritten Anbiter bekommt man lediglich nen VoIP Flat von T-Mobile in alle Netze für 50 Euro im Monat.
        Die Push Email Flat stimmt aber.

      • Thema Geiz ist Geil:

        Bitte schreib dann auch was in Asien für Gehälter bezahlt werden und wie hoch dort die sonstigen Kosten (Nahrung, Energie, Wohnung, Bildung, Krankensystem, usw.) sind.

        Die in Deutschland durch die Konzerne gelebte „wir zocken die Leute mal so richtig ab“ Einstellung (siehe Energiekosten) schlägt halt irgendwann mal auf die Konsumgüter/Luxusgüter durch.

        Das scheint in Deutschlang gerade der Fall zu sein.
        „Ich“ kaufe mir halt lieber einen m^3 Gas und 20 Liter Benzin als ein IPhone. Das mache ich weniger aus Luxusgründen, sondern wegen „nicht frieren wollen“ und „irgendwie zur Arbeit kommen“.

        Ob das auf Dauer so gut für den Standort Deutschland ist, dass wir nur noch die Grundbedürfnisse befriedigen können kann ich nicht beurteilen. Aber da machen sich sicher unsere Politiker Gedanken drüber.

  • Firmware 2.0
    Hat irgendjemand einen Plan, wann es endlich losgeht? *bling*

  • orange in Frankreich bietet auch für das iPhone eine voip flat für 15 Euro

  • hoffentlich bringt icq schnell nen client raus .. *latte*

  • Ja, ist klar.
    Wie kann ich denn JETZT bitte Mobilechat, E-Mail usw. nutzen? Das kann und darf doch wohl nicht wahr sein, dass das nicht möglich sein soll? Ich habe die Internetflatrate nicht umsonst. Wenn das das nicht möglich sein sollte, werde ich wohl von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen müssen!!!

  • Pingback: Mobile: UMTS-Einschränkungen bei VoIP und IM mit iPhone 3G « My Weblog Blackxsblog

  • Hi,
    in meinem Complete-Vertrag von November 2007 steht aber nichts vom VoIP, etc.-Verbot.
    Oder habe ich da was überlesen?

  • Also ich hab heute mal den Kundenservice von T-mobile angerufen und nachgefragt. Auch weil in der „Gebrauchsanweisung“ von T-mobile zum ersten iPhone (http://www.t-mobile.de/downloa.....eitung.pdf) auf Seite 8 vermerkt ist: „Die unbegrenzte Datennutzung bezieht sich auf alle im iPhone integrierten Funktionen, für die eine Internetverbindung über EDGE oder WLAN verwendet wird“.

    Auf meinen Hinweis, dass ja ein VPN-Client in der iPhone-Software standardmäßig mit dabei sei, und ein AIM-Client über den offiziellen Appstore zur Verfügung steht, wurde mir von der Dame mitgeteilt, dass VPN auf jeden Fall ginge, Instant Messaging aber nicht, da (Zitat) „da technisch viel dazugehört, viel mehr als bei E-Mail oder Webseiten“. Von dem Standpunkt wollte die (durchaus freundliche) Dame auch nicht abrücken, nach dem ich ihr erklärt habe, dass von Netzseite her IM auch nur eine normale TCP/IP-Datenübertragung ist und die Server dazu beim entsprechenden Protokollanbieter stehen, nicht bei T-Mobile.

    Meine Bitte um eine schriftliche Bestätigung, dass zumindest VPNs gehen, und auch im Preis inbegriffen sind wurde dann noch ohne weitere Begründung als „nicht möglich“ abgelehnt, die Mitarbeiterin meinte, ich müsse mich da schon auf ihr Wort verlassen. Womit das ganze im Streitfall beweistechnisch natürlich wertlos ist…

    Grrrr…

  • Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich seit ca. 4 Wochen mit den Tarifen von T-Mobxxx und Vodaxxxx, da ich mir in Kürze ein neues Handy + Tarif zulegen möchte. Das Ergebnis meiner Rechereche:

    -> Keine echten Flaterates (beide Anbieter haben viele zusätzliche Vertragbedingungen und versteckte Kosten)

    -> Kein (freies) Internet (Vertragbedinungen behindern Nutzung aller Dienste wie z. B. VoIP oder IM)

    Allgemeines Fazit: Wir befinden uns in einen Übergang vom „Reinen Handy“ zum „Internet Handy Zeitalter“. Diesen Zeitraum werden die Mobilfunkanbieter intensiv nutzen, um noch so lange wie möglich mit Ihren alten Geschäftsmodell Kasse zu machen. Dieses Zeitalter hält so lange an, bis sich einer von den Anbietern dazu entschließt komplett frei zugängliche Handy Internet Flaterates anzubieten. Die anderen werden dann automatisch nachziehen. Dies wird spätestens aller Vorraussicht nach in 1-2 Jahren der Fall sein. Bis dahin müssen wir uns eben gedulden oder mit den angebotenen Tarifen leben.

    Kritik: In vielen Testberichten und auch Kommentaren von Nutzern, vermisse ich eine objektive Betrachtungsweise z. B. bzgl. der Netzqualität- und abdeckung. Was nutzt mir ein Supergünstiger Tarif, wenn ich keinen Empfang hab ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21866 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven