iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
   

Swisscom-Chef spekuliert zum iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

itunes_schweiz.jpgDas TKKG-Blog hat dem Swisscom-Chef Carsten Schloter ein paar Fragen zum iPhone gestellt. Die Antworten sind zwar alles andere als erschöpfend, den Link wollen wir unseren schweizer Lesern dennoch nicht vorenthalten.

Ich kann mir vorstellen, das Apple das iPhone mit UMTS in den nächsten Tagen, z.B. an der Macworld, vorstellt.

Schloter legt Wert darauf, dass dies seine „persönliche Einschätzung“ ist, eine Markteinführung erwartet er allerdings nicht vor Mai/Juni.
Wir tippen zur Macworld auf ein „rundes“ Software-Update (1.2). Die zweite iPhone-Generation könnte im Herbst – dann mit Software 2.0 auf den Markt kommen. Ob tatsächlich UMTS integriert wird bleibt abzuwarten. Weiß jemand wie gut die Abdeckung in der Schweiz ist? Comments bitte…

Donnerstag, 03. Jan 2008, 8:17 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Swisscom ist auf Platz 1 in Sachen Netzabdeckung, würde ich jetzt mal „frecherweise“ behaupten. Auch hat die „Swisskömm“ EDGE, wodurch ein iPhone in diesem Netz durchaus Sinn machen würde / wird…

    Swisscom ist der älteste Mobilfunkanbieter, jedoch auch der teuerste (wie ich finde).

  • warum nur ist niemand in der Lage Apple mehr zuzutrauen als das bisher der Fall ist …

    Meint Ihr wirklich das Apple ein iPhone mit UMTS rausbringt (ein Neues)und alle Erstkäufer dazu nötigt sich ein Neues zu kaufen wenn sie UMTS nutzen wollen, vor allem wenn der Grossteil dieser User auch noch in einem EDGE Vertrag für 2 Jahre gefangen ist ???
    Niemals! …

    Ich denke auch nicht das sich da irgendeiner der Provider drauf eingelassne hätte. Das nach einem Jahr odre so dann eine UMTS Variante kommt und die Kunden anfangen zu rebellieren.

    Ich bleibe dabei Apple hat mit dem uns allen vorliegenden iPhone mehr in Petto als wir uns alle nur vorstellen können.

    Ich denke weiterhin das in ein paar Monaten ein Update kommen wird das über Nacht alle iPhone User zu UMTS Nutzern macht, weil dieses Firmware Update dann die UMTS Funktion des iengebauten Chips freischaltet, weil dieser es von Anfang an konnte nur eben dafür nicht freigeschaltet worden ist, weil es noch nicht Applfekt (perfekt) war.

    Und wenn Ihr Euch mal die ganzen Kommentar der hohen Herren so mancher Mobilfunkprovider anhört … niemand von denen sagt das es ein neues iPhone geben wird, ein Modell 2 sozusagen.

    Alle reden nru davon das es ein iPhone mit UMTS geben wird … ja genau weil es einfach freigeschaltet werden wird.

  • Also UMTS gibts in der Schweiz bei weitem noch nicht überall. EDGE funktioniert sehr gut. Da gibts immer wieder Einwände wegen der UMTS Sendemasten…

  • Na ja, es mag einige Dörfer geben die noch kein UMTS haben, in Zermatt war es vor einem Jahr z.B. noch so. In den Städten und Agglomerationen ist die Abdeckung sehr dicht.

  • Ich dachte, es sei bereits offiziell, dass der Mobilfunkchip im iPhone kein UMTS/HSDPA unterstützt. Oder ist mir da was entgangen?

    Gruss
    Rob

  • @Thomas: Bisher war ich der Meinung das der Infineon S-Gold2 zwar 3G tauglich ist, aber nur mit einem WCDMA Coprozessor. Und ohne WCDMA kein UMTS. Die im iPhone verbaute Variante SGOLD2-8876 verfügt nicht über dieses Feature. Somit ist UMTS per Firmware-Update leider auch nur eine der vielen iPhone-Legenden.

  • – Stand 2006 –
    EDGE 99.8%
    UMTS 90%
    HSDPA 45% (Mitte 2008 90%)

  • @thomas

    hast vollkommen recht. die hardware ist da, jetzt wird erstmal ordentlich software nachgeliefert!!!

  • @Thomas: Du hast nicht allzuviel Ahnung von Technik oder? UMTS wird sich zu 100% nicht per FW-Update nachrüsten lassen – der Chip kann es nicht.

    Und was hat die Schweiz damit zu tun? Die werden das iPhone bekommen das auf dem Markt ist, ob es dann schon eine Revision mit UMTS ist, wird sich zeigen. Nie im Leben wird sich für die Schweiz was besonderes ausgedacht. Mal ehrlich,.. das Land ist doch klitzeklein! ;)

  • Ich sag ja auch nicht das das was mit der Schweiz zu tun hat.

    Ich appeliere nur mal vernünftig über Apple nachzudenken, was man denen zutraut und was nicht.

    Und ich glaube nicht das Apple jahrelang an einem Phone rumbastelt und gleich zu Beginn alles aktiv ist. Desweiteren glaube ich auch nicht das Apple all diejenigen die sich ein iPhone gekauft haben verprellen wird. Ich habe auch noch nie etwas darüber von Apple gehört das es definitiv kein UMTS kann. Oder steht das irgendwo … d.h. das Sie sich auch alle Optionen offen halten.

    @doll … woher weisst Du das? Auch wenn keine Ahnung von Chips habe … Apple like wäre dies nicht wenn es nicht gehen würde. Und by the way … ich habe auch schon von Leuten die Ahnung haben genau das gehört was ich hier gesgat habe, das es geht ! Oft sind die einfachsten Dinge nicht sofort sichtbar …

    Und ich denke das genau das auch die richtige Stratgie von Apple wäre.

    Man stelle sich vor über Nacht … und schon sind auch die leztzen kritischen Stimmen verstummt.

  • @Thomas: Keine Ahnung in welcher Unternehmung du arbeitest. Aber ich kann mir beim besten Willen keinen Sinn ausdenken wieso eine Firma mit einem Produkt eine solche Strategie fahren sollte. Erst hat es kein UMTS dann plötzlich doch… Das ergibt für die Kunden keinen Sinn. Zudem wieso bereits in der ersten Version Hardware verbauen die nicht genutzt wird. Das ist nicht nur teurer sondern auch risikoreicher.

    @doll: Die Schweiz mag zwar klein sein, aber gerade in technologischen Bereichen sind kleine Länder meistens hoffnungslos hinerher oder eben allen voraus ;)

  • Wenn wir mal theoretisch annehmen das die Hardware des aktuellen iphone tatsächlich UMTS fähig ist… Kann mir niemand erzählen das es bis jetzt noch kein hacker geschafft hat diese Funktion auch freizuschalten!!
    Ich würds echt gerne glauben. kann es mir aber ebenso wenig vorstellen wie die meisten hier.

  • @doll du vergisst da was:-) Die Schweiz war bis 1995 ein Testland von Apple (Kein Witz). Sogar der damalige iMac wurde zuerst in der Schweiz den Testkunden gegeben (Damals war es noch nicht so extrem mit der Geheimnisskrämerei). Die Schweiz ist zwar klein, hat aber 3 Kulturen, 3 Landessprachen, Schweizer sind sehr Technikbegeistert und haben auch mehrheitlich das Geld dazu, sich „Gadgets“ leisten zu können. Doch an dem wird es nicht liegen, es wird an der Einstellung der Swisscom liegen. Diese will kein iPhone auf den Markt bringen, solange kein UMTS unterstützt wird. Das heisst das Apple überwall das iPhone mit UMTS auf den Markt bringt und die Schweiz halt erst dann das iPhone hat.
    Übrigens bin ich mir selbst nicht 100%ig sicher, ob der Chip kein UMTS unterstützt (Ich meine dies mal gelesen zu haben- kann natürlich wieder nur ein Gerücht gewesen zu sein). Aber da bin ich kein Technikhirsch wenn es um Chips geht….

  • Sorry haber Stuss geschrieben:-) Natürlich unterstützt der Chip kein UMTS. Zitat Steve Jobs: „Wir werden ein iPhone mit UMTS auf den Markt bringen, wenn es sparsamere Chips gibt“. Da würde es 0 Sinn machen, wenn der Chip schon drin wäre….

  • Schweizer85

    Du müsstest eigentlich wissen das es in der Schweiz nicht 3 Landessprachen sondern 4 gibt…

  • war das nicht der gps-chip der zu viel strom brauchen würde? :O

  • Das ist doch überhaupt nicht apples art, ein neues Produkt rauszubringen, mit sovielen neuen Features, aber dafür ein altes desing/konzept!
    Die lassen sich, wenn sie ein gerät mit vielen neuen Features rausbringen immer etwas neues einfallen!

  • Tststs sowas aber auch:-) Damit habe ich mich ja wohl selbst disqualifiziert:-) Rätoromanisch hatte ich leider vergessen. Sorry. Hilft es was, das ich eigentlich aus den USA komme?! *Peinlichduckundweg*

  • Wo liegt das Problem?
    Ich besitze bereits ein iPhone und benutze das EDGE Netzwerk von Swisscom.
    Ich habe absolut kein bedarf für UMTS…

    Die geschwindigkeit ist absolut zufriedenstellend und die Abdeckung wie bereits erwähnt bei 99,8%.

  • RG, den meisten gehts wohl nicht um UMTS, sondern um HSDPA! Ein Vergleich mit EDGE zeigt einen Unterschied um den Faktor 28! (Ob das iPhone diese Geschwindigkeit tatsächlich umsetzen kann sei dahingestellt.)
    Daher verstehe ich viele schon, die sich die 2-Jahresbindung an T-Mobile oder wen auch immer genauer überlegen…

    Falls wir Schweizer tatsächlich laut Swisscom Mitte dieses Jahres 90% HSDPA-Abdeckung verzeichnen, wird die Kritik fehlender UMTS-Unterstützung noch lauter als in Deutschland werden…

  • @Felixxx

    Wiso altes design/konzept? Die edge abdeckung in den USA ist wesentlich höher als die von UMTS. Von HSDPA mal ganz abgesehen.

    Ich selber nutze auch ein iPhone, die Verbindung ins Netz via Edge ist aber alles andere als schnell. Eher mühsam. Ein iPhone mit HSDPA wäre der Overkill! Schauen wir mal, was sich in diesem neuen Jahr ergibt.

  • ja für was denn bitte?
    Mehr geschwindigkeit wäre nur sinnvoll wenn mans dann als Modem Nutzen kann!

  • Ach Leute.. was ihr hier wieder für Fantasien aufschreibt… nein, UMTS kann man tatsächlich nihct einfach per Update „freischalten“… und was für Chips im iPhone verbaut sind, das ist bekannt, seit längerem. Auch bekannt, dass die relevanten Chips kein UMTS unterstützen, auch wenn sie von einem Hersteller stammen, der UMTS-Chips liefert. Das iPhone 2.0 wird dann kommen, wenn der Stromverbrauch der UMTS-Chips akzeptabel ist. Auch das ist bekannt. Was die Abdeckung betrifft… Swisscom bietet bekanntlich 99.8% EDGE-Abdeckung, 90% UMTS (bis 384 Kbits/s) und aktuell 45% HSPA (bis 7.2 Mbit/sec), 90% bis Mitte 2008. Also sehr gute Abdeckung. Mehr Geschwindigkeit ist gut für Web, für Google-Maps und natürlich auch dafür,das man das iPhone (allerdings mit Fremdsoftware) als Modem nutzen kann… Also, tut doch ein bisschen lesen, euch informieren, anstatt so wahnwitzige Ideen hier reinstellen, davon hat nämlich niemand etwas…

  • hallo hat jemand von der schweiz einegute lösung für das edge? Also es gibt ja keine Flat wie in deutschland und sonst ist es voel zu teuer… Jemand eine Lösung???

  • 1. Edge ist in der Praxis nicht viel langsamer als UMTS

    2. UMTS ist in vielen Orten noch nicht wirklich verfügbar, geschweige denn Nutzbar. Sieh z.B., Kanton Graubünden.

    3. Wenn schon, denn schon müsste es also HSDPA haben. Kennen das die Amis ünerhaupt?

    4. Natürlich kenne wir Schweizer schon seit längerem Flat Rate. Die Swisscom und auch die anderen Privider wie Sunrise und orange bieten diese schon seit mehr als eine Jahr an.

    5. Die Schweiz ist mit seinen Netzen eine der Führenden Nationen dieser Welt. z.B. Hatte Swisscom schon HSDPA erfolgreich im Einsatz, als in Deutschland kaum einer diesen begriff kannte.
    Ich persönlich habe schon seit mehr als 1.5 Jahren ein Flat Abo bei der Swisscom und seitdem auch HSDPA.

    6. Deshalb wird Swiccom das iPhone auch käumlich mit der jetzigen Generation und ohne UPTS/HSDPA anbieten.
    Entweder stimmt das Gerücht nicht, dass Swisscom das iPhone Mitte Februar mit UMTS, inkl. MMS und 16GB anbietet oder wir können uns schon bald darauf freuen.

  • So und jetzt hoffentlich ohne Schreibfehler vom zu schnellen Tippen:

    1. EDGE ist in der Praxis nicht viel langsamer als UMTS

    2. UMTS ist in vielen Orten noch nicht wirklich verfügbar, geschweige denn Nutzbar.
    Sieh z.B., Kanton Graubünden.

    3. Wenn schon, denn schon müsste es also HSDPA haben. Kennen das die AMIS überhaupt?

    4. Natürlich kennen wir Schweizer schon seit längerem Flat Rate. Die Swisscom und auch die anderen Provider wie Sunrise und Orange bieten diese schon seit mehr als einem Jahr an.

    5. Die Schweiz ist mit seinen Netzen eine der Führenden Nationen dieser Welt. Z.B. hatte Swisscom schon HSDPA erfolgreich im Einsatz, als in Deutschland kaum einer diesen Begriff kannte.
    Ich persönlich habe schon seit mehr als 1.5 Jahren ein Flat Abo bei der Swisscom und seitdem auch HSDPA.

    6. Deshalb wird Swiccom das iPhone auch käumlich mit der jetzigen Generation und ohne UMTS/HSDPA anbieten.
    Entweder stimmt das Gerücht nicht, dass Swisscom das iPhone Mitte Februar mit UMTS, inkl. MMS und 16GB anbietet oder wir können uns schon bald darauf freuen.

  • ja ok aber dann kostet die flat 60 oder 70fr. Und das bin ich nicht bereit zu zahlen schon garnicht für edge…

  • @ Tin:
    Endlich jemand, der den Nagel auf dem Kopf trifft! Es gibt Gerüchte und Fakten. Halten wir uns an die Fakten und lassen uns nicht von Wunschträumen einvernehmen.

    @bo0om:
    Die Provider haben alle ihre Pakete, mit denen man durchaus gut fährt. Ich bin bei Orange, welche mir je nach Datennutzung monatlich einen anderen pauschal-GPRS-Tarif (Orange hat leider kein EDGE) verrechnet:
    Daten inkl. Preis pro Monat Zusätzliches MB
    Optima Internet Basis Preisplan 2 MB CHF 5.- CHF 2.50 / MB
    Optima Internet 5 5 MB CHF 10.- CHF 2.- / MB
    Optima Internet 20 20 MB CHF 30.- CHF 1.50 / MB
    Optima Internet 50 50 MB CHF 50.- CHF 1.- / MB

  • Die Swisscom hat momentan gute Angebote was die Edge Nutzung betrifft:

    50 MB/Monat: 10.-
    100 MB/Monat: 18.-

    Eine EDGE Flat kostet 79.- für Studenten 39.-. Wobei für mich die 100 MB vollkommen genügen. Zu Hause, bei der Arbeit und auch in der Schule hat es gratis ungeschützte W-LAB Zugänge :-)

  • @ Frehner
    Das sollen gute Angebote sein? Da lachen die Schweitzer über unsere iPhone-Tarife und selbst haben sie so teuere Datentarifsoptionen…. Bei uns kriegst man sogar von T-Mobile 200 MB für 15 Euro. Aber naja ist auach egal. ;) Solange das surfen Spaß macht. Aber finde es echt cool dass da die Studenten bei euch nur die Hälfte zahlen müssen.

  • Es gäbe neu auch noch 1,5 GB inkl. für Fr. 59.–.

    Danach jedes weitere MB für Fr. 0.20

  • @ frehner ja zu 50mb und 100mb aber flat gibt es nicht bei swisscom also ich hab angerufen und die wissen nichts von flat und schon garnichts von 39 für studenten.?? Hast du noch ein anderen tipp?

  • cantwaittohaveaniphone

    Hallo zusammen

    ich habe eure runde studiert und gerade gestern einen spannenden artikel gefunden:

    analysten aus frankreich behaupten, dass infineon einen chip im iphone hat, welcher nicht identifiziert werden konnte. die beschriftung wurde extra entfernt. es handle sich dabei um einen chip, welcher 3G, also UMTS und GPS, sowie MMS fähig wäre.

    Naja was man davon halten soll?

    checkt folgenden artikel:

    iPhone Hardware: Flash, Java, MMS, 3G, GPS and FM Radio Already Unboard

    The Infineon chip used in the iPhone has more power under the hood than we first thought. According to a French analyst, Apple used the Infineon technological platform MP-E or MP-EU to build the iPhone. And both of them can manage Flash, Java and MMS. Even more interesting, the platform also has the GPS, FM tuner and 3G capabilities already built-in. But what is the good news here? All those features can be activated by a simple firmware update!

    This piece of information confirms that the iPhone hardware is really at the cutting edge of mobile device technologies. But this also means that Apple could rapidly come up with firmware updates that could seriously improve the features of the iPhone. That’s good news, isn’t it?

    Excellent news also for iPhone 1.0 owners who are not buying a product that could be completely outdated in six month from now.

    UFF, wie geil is das bitte wenn das stimmt. dann isses nur ne frage der zeit bis das auch hackbar, also aktivierbar is.

    Quelle: http://www.iphonefreak.com/200.....dware.html

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven