iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Sportlich, sportlich: Updates für Fahrrad-App „Komoot“ und Laufspiel „Zombies Run“

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Jetzt, da es draußen langsam wieder wärmer wird und die meisten Fahrräder wohl schon aus Kellern und Hinterhöfen geholt wurden, können wir auch wieder auf Radfahr-Applikationen verweisen. Eine der populäreren Apps, Komoot (0€ AppStore-Link), liefert derzeit ihr Update auf Version 2.3 aus und versorgt seine Nutzer erstmals mit Offline-Karten.

Unsere schönen hochauflösenden Karten kannst du dir jetzt direkt auf dein iPhone laden, für Touren in Gebieten ohne Datennetz oder einfach um deinen Akku zu schonen. Hast du eine Region freigeschaltet, klickst du in der Liste deiner Regionen auf den Download-Button mit der kleine Wolke. Schon startet der Download. […] Besitzt du das Komplett-Paket, findest du unter “Suche” die Karten die du herunterladen möchtest und klickst dann auf das Download-Symbol. Je nach Ausflugsplänen und Speicherplatz kannst du die Karten beliebig oft herunterladen und wieder löschen.

Neben dem netten Layout, bietet Komoot eines der fairsten Bezahl-Modelle im AppStore. Nach dem App-Download könnt ihr eine Region des Tourenplaners (bspw. euren Heimatort) kostenlos antesten und werden erst dann zur Kasse gebeten, wenn euch App und Karte gefallen haben und ihr die zweite Region durchfahren wollt.

Ebenfalls aktualisiert: Der hier im Video vorgestellte Audio-Laufbegleiter „Zombies Run“ (AppStore-Link). Die Mischung aus Workout-Kompagnong und endzeitlichem Hörspiel bietet in Version 1.1 gleich neun neue Missionen, verbessert die Erkennung des Beschleunigungssensors (wichtig für Läufer die vornehmlich im Studio, ohne GPS-Empfang trainieren) und gestattet nun auch das Setzen der richtigen Längeneinheiten. Gewählt werden darf zwischen Meilen und Kilometern.

Donnerstag, 22. Mrz 2012, 14:48 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Komoot mag zwar fair sein. Aber für eine 11 km Fahrt links und rechts der Weser zweimal 8,99€ zu verlangen, das ist schon ganz schön zugelangt.

  • Welche komoot-App meint Ihr denn? In Eurem Post liest es sich so, als meintet Ihr komoot Bike. Verlinkt habt Ihr aber auf komoot Outdoor. Oder gibt es da keinen Unterschied?

  • Aus der Zombies Run Blog Seite:
    „Barring any major disasters (e.g. asteroids, zombies, APPLE, etc.) we are going to launch the iOS version…“
    :-)

  • Verstehe Kommentar von Frank nicht
    Wen ich doch meine Region freigeschaltet habe brauch
    Ich doch nichts mehr bezahlen.
    Oder ist das Abzocke.
    Wolfram

    • Hannover ist meine Heimatregion (kostenlos) Hameln Pyrmont ist als zweite gekauft. In Hehlen über die Weserbrucke und Du bist im Weserbergland (dritte Karte). Ab Hajen dann wieder in Hameln Pyrmont.

  • Warum nutzt ihr eigentlich keine QR-Codes für den Link zum AppStore, wie es bei Android-Blogs seit langem üblich ist?

      • Dann könnte man sie direkt mit dem iphone abfotografieren und am iphone laden?
        Fände ich auch nicht verkehrt.

      • Preacha hat es bereits genannt: ich kann direkt mit dem Scan am iPhone in den AppStore wechseln und komme sofort zur richtigen App. Ist nat. reine Bequemlichkeit, aber wie gesagt, bei den Android-Blogs ist das Standard, warum macht man es bei den iPhone-Blogs nicht auch. Ich fände es praktisch.

        Aktuell behelfe ich mir mit einem Fx-Addon, das Links in QR-Codes umwandelt, das funktioniert aber leider nicht auf meinem Mac und wenn ich an einem fremden PC sitze, nützt es mir auch nichts. Es wäre einfach ein schöner Service…

      • @zappo

        Ich benutze einfach das iFun App und klicke dann direkt auf den Link ;P

      • Bitte Simon, „DIE“ iFun App!

    • Für welchen Einsatz wäre das denn sinnvoll? Wer fotografiert denn bitte seinen Bildschirm mit dem iPhone ab??? Man kann entweder am iPhone auf den Link klicken und ist sofort im Store oder am PC/Mac auch auf den Link klicken und schon sieht man das App im Browser oder auch direkt in iTunes und kann es runterladen. Der einzige halbwegs sinnvolle Ansatz wäre wenn du den Artikel hier auf einem anderen Rechner sehen würdest, aber da gibt es die Möglichkeit dass der Besitzer des Rechners dir den Link aufs iPhone weiterleiten kann (noch weniger „Arbeit“ als selber scannen) Jegliche andere Kombination sehe ich eher als lächerlichen Mehraufwand für das iFun Team an, nur um zu zeigen das es geht obwohls keiner braucht…

      • Und die iPhone App User hätten das Problem, dass es so kompliziert ist mit dem IPhone den IPhone Bildschirm zu fotographieren.

  • Schade das es englisch ist. Hort sich echt genial an, denke aber das mein englisch dafür nicht taugt :)

  • Dieser „Claus“ ist wohl ein Klugscheißer mit Oberlehrerallüren. Spar dir das, Alter!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven