iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

SPON: Ermittlungen gegen SIM-Unlocker

Artikel auf Google Plus teilen.
122 Kommentare 122

Auch wenn sich SPON, der Online-Ableger des SPIEGELs, in den vergangenen Monaten vor allem in Sachen Technik-Berichterstattung kontinuierlich ins Abseits geschrieben hat – die Webseite hat ihren Ruf nicht von ungefähr – ist uns der heute unter dem Titel „Polizei knöpft sich Handy-Knacker vor“ veröffentlichte Artikel von Konrad Lischka doch einen Link wert. Lischka schreibt über ein Besorgnis erregend großes Projekt der Göttinger Polizei, die seit Juni private SIM-Entsperrer im Visir hat. In Göttingen ermitteln seit Juni acht Beamte der sogenannten „Ermittlungsgruppe SIM“ gegen 600 Endkunden:

[…] Die Ermittler sind der Ansicht, dass sich auch die Handy-Besitzer strafbar machen. Die 600 Ermittlungsverfahren laufen wegen Verstößen gegen das Gesetz zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs und gegen das Urheberrechtsgesetz. […] Im Mai erwirkte die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Strafbefehl gegen eine Privatperson, die ihr Handy hatte entsperren lassen. Rechtskräftiges Urteil: 600 Euro Geldstrafe wegen Geheimnishehlerei (§ 17 Abs. 2 Nr. 2 UWG). Einen Strafbefehl kann die Staatsanwaltschaft beantragen, wenn der Fall nicht ganz so schwer ist.

Der Artikel ist durchweg lesenswert und dürfte nur den Beginn einer interessant zu beobachtenden Entwicklung markieren – Felix Leitner kommentiert in seinem Blog treffend. Danke Yoschi und Manuel.

Dienstag, 19. Okt 2010, 20:20 Uhr — Nicolas
122 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Diese Deutschland Hurra !!! Da kassieren Politiker seid 2000 fraktionszulagen, die nach rechtskräftigem urteil verfassungswidrig sind !!! Verfolgt wird das aber nicht !! Da geht’s um Millionen Steuergelder !!! Ich sag’s ja, der Bürger wird jeden Tag beschissen, der Politiker macht sich die Taschen voll …. Alles Mumpitz !!

      • Ist doch nichts neues….!!!!!! Es sei denn wir deutschen schaffen es mal genauso wie die Franzosen…..!!!!! Jeder regt sich auf, macht aber nichts dagegen…!!! Die Franzosen gehen gleich Millionen-fach auf die Strasse!!!!!!! Und ich bin WIRKLICH KEIN franzosen Fan..!!! Aber dafür mein RESPEKT!!!!

      • Nee, auf die Strasse gehen die Deutschen nicht. Dafür müsste schon jemand einen Bahnhof bauen wollen. Ist doch krank, oder?

      • Zitat von chriztrustno1:
        „Und ich bin WIRKLICH KEIN franzosen Fan..!!!“

        Warum eigentlich nicht?
        Und warum diese überdeutliche Distanzierung?

    • Ich mache mich meinem Eigentum was ich will – Punkt aus Ende. Wer nen Problem damit hat soll mich verklagen und meine Rechtsschutz bringt mich bis zum BGH Ende aus. Da kann so ne lächerliche Soko von irgendnem Executive-Büro gar nix machen.

    • SPON = Spiegel Online = Online-Ableger des Spiegels

      Die Qualität der Beitrage dessen stehen hier zwar nicht zur Debatte, aber spätestens die Tatsache, wie viel Raum unserem Retter Thilo dort eingeräumt wurde, sollte zu denken geben.

  • Ich war grade dabei den Artikel zulesen und muss sagen ich bin entsetz für was für Müll Polizisten „verheizt“ werden. Es gibt eindeutig schlimmeres als das entfernen eines Unlocks und das sage ich als Händler der wahrscheinlich den ein oder anderen Euro durchs „unrechtmäßige“ Entsperren verloren hat.

    • Zitat „Rich“ Es gibt eindeutig schlimmeres als das entfernen eines Unlocks…

      Das wäre ja legal.

    • Als Kriminalhauptkommissar muss ich ehrlich sagen:
      Ich schäme mich !
      Wir pfeifen hier personell aus dem letzten Loch.
      Der Personalansatz der lieben Kollegen entspricht hier bei uns fast einer Mordkommission !

      Die Zeit und das Personal möchte ich mal haben

  • Das heisst wen ich jailbreak drauf hab dan simlock weg mach via tools kan ich ärger bekommen?

  • Und dafür werden Steuergelder verschwendet…

  • Die Vergewaltiger, Mörder werden bald total im Hintergrund sein, da sich die Polizei, die Anwälte und das Gericht um SIM-Unlocker kümmern werden…und da fast jeder 5 in Deutschland ein iPhone hat, werden die einiges zu tun haben (abgesehen von anderen Mobilgeräten)….

  • Richtig so, raubkopierer und das ganze Gesocks das meint alles ist umsonst 

    • Paul-Vincent Roll

      Seit wann sind wir Raubkopierer? Nur weil wir die Software verändern um Unlocks oder zum Beispiel auf dem iPhone Software verwenden die Apple nicht will? *kopfschüttel*

    • Der Telekom Mann

      MÖÖÖÖÖP!
      Was hat ein Unlock mit raubkopieren und umsonst zu tun?

      • Na was wohl? Ein subventioniertes Handy mit einer anderen SIM benützen: Den Telekomikern entgeht ein Haufen Geld. Und die habens ja bitter nötif…

      • @imarc: wo entgeht eben denn was? Das subventionierte iPhone gibt es ja nur mit Abschluss des Vertrages. Ob ich jetzt das iPhone mit der Telekom SIM benutze oder mit einer anderen Karte kann der Telekom vollkommen egal sein…

  • Was für ein Blödsinn! Manchmal übertreiben die Deutschen es! Ich selbst habe mein altes 3G geunlockt um eine holländische T-Mobile Karte benutzen zu können. Mache ich mich damit also auch Strafbar?! So ein Blödsinn ehrlich!!!

    Meine Meinung!

  • Klingt so, als würden jetzt hier lauter Leute schreiben, die ihrem iPhone einen Unlock verpasst haben…

    • Nein. Ich habe mir direkt eins aus dem Ausland geholt und trotzdem einen t-mobile Vertrag. Trotzdem geht mir so ein Bericht ziemlich gegen den Strich. Zum einen das es so schwachsinnige Artikel gibt und das sowas verfolgt wird (falls es denn stimmt. Die SPoN Artikel sind ja auch nicht so das wahre und teilweise gefälscht…)

  • Ich hab meine Telekom und bin zufrieden. Keine Probleme, kein bangen bei jedem update.

  • Und welche Staatsanwaltskanzlei wird daraus eine massenabgefertigte Gelddruckmaschine machen ? Wer wittert die große Abzocke? In was für einem Land leben wir wo in Zukunft Vergewaltiger uninteressant sind aber SIM Unlocker Geld für etwas bezahlen was eh keinen interessiert? Wahrscheinlich gibt es bald keine Schulmittel mehr, weil hochrangige Ermittler in die Verfolgung gehen :D Das ist Deutschland :D

  • Was für ein Quatsch, da ist es mir ja peinlich, dass ich in der Nähe gö wohne….
    In den USA wurde doch sogar gerichtlich bestätig, dass es nicht so ganz „in Ordnung“ sei von Apple eine Art Monopol (auch mit u.a. Timo Beil) zu schaffen.
    Klar, wenn das ganze gewerblich wird ist es abzocke^^
    aber t-Punkt sollte sich nicht beschweren, denn einen Vertrag kann man nicht unlocken

    • Soso, Göttingen ist jetzt in den USA…Oh Gott.
      In USA gibt´s auch die Todesstrafe. In Göttingen jetzt auch?

      • Aha so ist das also, einer von der KriPo
        die sin neuerdings auch zu blöd zu schreiben. Bitz=Blitz
        VORSICHT LEUTE die lauern nur darauf das ihr in solchen Foren eure Kontonummern, Email Adressen,Anschriften preisgebt.

  • Hoffentlich geht es vor Gericht und hoffentlich wird dann wie in Österreich entschieden, dass das Entsperren von Handys legal ist oder noch besser, dass das Sperren von durch Vertragslaufzeiten subventionierte und vollständig bezahlte Handys für andere Netze ein unlauterer Wettbewerb darstellt!

    • und wieso haben dann fast alle Vertrags-Handys in Österreich einen Netlock?

      • Schade! Ich hätte gerne ein selbstentsperrtes iPhone. Dann hätt ich noch meine Adresse hier gepostet und mich bald auf einen Besuch gefreut. Nur wäre ich mit denen dann vor Gericht abgefahren. Weil das ist ein Witz hoch 3. Seit wann machen sich denn Handybesitzer strafbar? Wenn man ein subventioniertes Handy hat ist man doch vertraglich für eine bestimmte Laufzeit an den Provider gebunden. Das heisst, egal ob ich telefoniere oder nicht, die Grundgebühren muss man trotzdem bis zum Ende der Vertragslaufzeit zahlen. Also macht es logischerweise auch keinen Unterschied wenn man sein subventioniertes Handy unlocken lässt und eine andere SIM bzw. einen anderen Provider zum telefonieren…ect. benutzt. Was soll denn dem ursprünglichen Provider entegehen? Nichts! Denn die Geundgebühren bis zum Ende der Vertragslaufzeit muss man weiterhin zahlen. Denn genau damit holen sie sich den Gerätepreis bei den Kubden wieder rein. Und die Verbindungsentgelte entegehen denen auch nicht. Sie können keinen Menschen zum telefonieren zu zwingen. Und heutzutage hat man eh schon überall freiminuten…ect. Man zahlt also eh nur die Grundgebühren. Also was entgeht denen dann? Absolut nichts. Denen entgeht nur die Einnahme der Entsperrung. Denn viele Provider verlangen bei ihren Kunden fürs entsperren tatsächlich etwas. Und das ist nicht wenig.. Abzocke hoch 3 in meinen Augen.

  • So ein sche… Bitte was soll das da gibt’s wirklich schlimmeres bei dem tollen Staat und den super Reformen brauch sich niemand wundern wenn jemand versucht was dazu zu verdienen zumal vertragshandy mit SIM lock Hallo was soll der scheiß die sollen sich besser im Sachen kümmern die wirklich schlimm sind OH Hilfe da hat jemand Handys entsperrt schlimm schlimm armes Deutschland !!

  • Ich wohne in Göttingen und kann nur sagen die Göttinger Politik ist kurupt und absolut dämlich sie haben die filindustri vergrault (Heinz Erhard Filme kamen aus Göttingen) vor kurzem haben sie Ikea keinen Bauplatz gegeben und jetzt schießen sie mit Kanonen auf Spatzen. Da fehlen mir echt die Worte hoffentlich werden die Leute mal wieder wach und tuen etwas gegen so einen Schwachsinn.

  • ich hab kein unluck und bin dennoch froh so paradox wie das klingt…

    hab mir gestern von einem bekannten ein neues android angeschaut, sehr flüssige bedinung grosser Bildschirm Top, jedoch was ich beim 4er lieben gelernt hab Retina, Cam mag ich nicht missen.

    ich hab ein Handy an dem ich nicht „mehr“ rumbasteln mag, wer’s mag kauft sich ein g.. Handy oder holt sich ein dev account bei Apple und schreibt sich die anwendung die er braucht. wer’s nicht kann investiert die Zeit für das unluck fuer was sinnvolles und wird Reich! wie schon oft gesehen.

  • tangiert mich nicht – kaufe meine Iphones in UK daher werksseitiger Unlock for ever. Allerdings hätteb die Herren in Göttingen wohl mehr um die Herren Zacharias und Co. kümmern sollen – das war eine Mrd. Abzockerei – im Knast ist bis heute keiner der Herren

  • Bei uns kam auch ein Brief reingeflattert, weil cih eine Unlockkarte bestellt hatte. Da hatte mich auch die Polizei aufgefordert, den Unlocksim zurückzuschicken, sonst wollte man ein Ermittlungsverfahren gegen mich einleiten.

    • Unlockkarte? Sprechen wir hier über eine uralt Turbo-SIM aus der Zeit vor 2.0? oder habe ich was verpasst? Wozu eine überteuerte Karte bestellen/kaufen wenn das kostenlos per Software angeboten wird?

  • Als wenn es nicht wichtigere Dinge gibt, um die es sich lohnen würde, sich zu kümmern.

  • mein nachbar, richter von beruf, hat mir heute bestätigt,
    dass nur in den monaten august und september drei verfahren
    gegen inhaber von entsperrten iphones anhängig waren…

    die geldstrafen wurden von den verurteilten sofort akzeptiert…

    auf meiner frage hin, wie hoch die geldstrafen waren,
    lautete die antwort: zwischen 750 und 1.000 teuronen..

    mehr infos wollte er mir nicht zukommen lassen..

    • Haben die gewerblich entsperrt oder nur ultrasnow genommen oder ultrasnow genommen und im Netz verkauft?

      • wie schon gesagt, hätte ich auch gerne gewusst…

        er bat mich aber zum landgericht zu gehen und dort die
        aktenzeichen her auszusuchen…
        mehr infos habe ich leider nicht…

        komisch aber, in den zeitungen war absolut
        nichts darüber zu lesen…

  • Ja lass die armen unlocker jagen. Spart euch das Geld die Kinderf***er weiter machen. Ich meine man sollte die unlocker öffentlich hinrichten, ist ja auch echt gemeiner als alles was geht. -*Sarkasmus aus*

  • Alles Mumpitz hier…. Wenn solche Kerle verknackt werden, schreit ihr alle auf, die Steuer habt ihr aber alle schon beschissen.

    Man kann nicht mit zweierlei Maß rechnen…

  • Es wird in JEDER deutschen Großstadt auf offener Straße gedealt. Dagegen unternimmt die Polizei nichts! Wo ist das Verhältnis? Langsam verliere ich den Glauben an unseren (angeblichen) Rechtsstaat. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ist der Handlanger der Konzerne.

  • Scheit wohl ein wenig Flaute zu sein in Göttingen was die Polizeiarbeit angeht wenn die sich mit so einem scheiß befassen. Wenn die da nichts zu tun haben sollen sie die Cops doch ins Emsland schicken in Dörpen suchen sie dich Grad händeringend nen Vergewaltiger. Da können die doch bestimmt bei helfen und wichtiger wäre es allemal den zu fassen. Ausserdem was interessiert die Cops was ich mit meinem Handy mache solange kein Provider oder Hersteller meint jemanden anzeigen zu müssen weil er oder sie sein Handy geknackt haben.

  • Ihr glaubt doch nicht das sie nach den größten vergehen wie zum Beispiel Vergewaltigung dabei springt für die ja nichts raus wenn sie jedoch 600 unlocker jagen und von jeden mindestens 600€ kassieren….

  • Ich denk deswegen ist Deutschland – Deutschland! Weil man “ versucht “ in allen Bereichen für Ordnung zu sorgen.

    Sonst guckst du nach Türkei o. Russland… So eine „Gesetzlosigkeit“ will aber aus irgend -einem Grund keiner ?!

    Wobei, selbstverständlich gibt es Sachen die viel dringender und wichtiger sind!!!

  • Lebenslang für unliocker
    oder Todesstrafe?
    Und Freiheit für Kinder schändet
    Mann armes Deutschland

    • Schau nicht so viel „Tatort Internet“, schadet Deinem IQ…

      Mein Gott, was alle wieder hier für’n Hermann machen.

      iFun regt sich über SPON auf, die ständig sich verzetteln, dabei berufen Sie sich selber größenteils nur auf die Infos Ihrer User und anderen Quellen und starten vor jedem Apple-Event „heiteres Produkte raten“. Erst sagen, dass SPON (das zugegebener Maßen immer mehr BLÖD online ähnelt) zurecht einen Ruf hat, dann aber von dieser Seite zu zitieren… naja merkwürdige Art die Ihr da drauf habt.

      Andere wünschen sich USA-Verhältnisse herbei, weil da ja alles so super ist und alles rechtsstaatlich verläuft, vergessen aber mal eben, dass eben dieser Staat Menschen ohne Verhandlung einsperren und foltern lässt. Aber hauptsache sie lassen Ihre Leute das iPhone jailbreaken….

      Andere wiederum kommen gleich mit Ihrem Totschlagargument Kinderschänder würden besser behandelt oder fallen über die Politiker her, die mal mit der Judikative gar nicht so viel am Hut hat und öfters mal vom Bundesverfassungsgericht zurechtgewiesen werden.

      Leute Leute Leute. Wischt Euer geifer ab und wartet ab. Andere Länder andere Sitten. Noch wurde keiner angeklagt… lasst es zum ersten Verfahren kommen, dann wird man sehen ob so etwas legal ist. So etwas kann doch positiv enden. Also abwarten und *latte* trinken

  • Hahahahhaha

    Bitte fahren sie rechts ran ,simlook kontrolle

  • IHR BOOOEESSSEN SIM LOCK MÖRDER IHR!!!! Wir gehören doch alle gejailt und zwar so richtig ohne Break!

  • Sollen sie doch lieber die gefährlichen Verbrecher jagen.
    Denn wenn ich sowas höre könnte ich wirklich wütend werden, sinnloses rauswerfen von Steuergeldern um harmlose Bürger einzuschüchtern.

    1. Warum sollte ich bitte nach 2 Jahren mein Handy nur vom Anbieter freischalten dürfen und das auch noch für Geld? In meinen Augen hätten sie nur Anspruch darauf wenn das Handy eine Leihgabe über 2 Jahre wäre. Aber es gehört nach 2 Jahren mir.
    2. Ja ich verstehe dass man Leute verfolgen sollte die damit ihr Geld verdienen (Import, Export oder welche die im internet fürs entsimlocken 50 euro wollen)
    Aber jemand der nach dem sein Vertrag abgelaufen ist oder sich ein neues Handy kauft und das alte seinen Kindern schenkt der Zahlt ganz normal sein Handy durch den Vertrag (Grundgebühr) ab.

    Haben wir keine anderen Probleme? Armes Deutschland!!!! Ich bin sowas von wütend. Gerade kommt wieder in den Nachrichten, dass ein Vergewaltiger freirumläuft, dann die Arbeitslosen die ganzen Betrüger in der Wirtschaft und und und …
    Ich würde gern mal die ganze Polizei untersuchen lassen denn da läuft was krum !

    PS: mein iphone ist von Werk Simlockfrei und ich werd auch nie ein handy mit simlock kaufen. lass mich doch nicht vera***;) sorry:).

  • also fefe pöbelt ja nur in seinem Blog. Was die Sache angeht, ich glaube dass es, wie im Spiegelartikel dargestellt, von dem Telcos richtig eingeschätzt wird, das ein Unlock lediglich ein Vetragsbruch darstellt, und daher nur Zivilrechtlich so Dinge wie einseitige Kündigung o.ä. erfolgen kann, aber keine Strafrechtliche Ermittlung. Das gilt natürlich nicht für diejenigen, die entsperrte Geräte weiterverkaufen. Als Privatmann kann man z zt das Risiko eingehen, denke ich, und den Unlock wagen, auch wenn ich es persönlich nicht tun würde.

    Jailbreaking ist dabei glaube ich völlig unstrittig legal.

    Wenn sich jetzt schon so viele Beamte damit beschäftigen kommt vielleicht wenigstens hinterher eine eindeutige Rechtslage bei raus.

  • War da nicht vor kurzem ein Artikel veröffentlicht worden, in dem stand das der Jailbreak bzw. Unlock in den USA mittlerweile unter „gewissen Voraussetzungen“ erlaubt respektive erlaubt ist? Bei all den Gesetzen die sich unser Staat von den Amis abkupfert haben die an der Stelle mal wieder das Gegenteil ausgewählt.

  • Nachtrag: Sehr bedenklich finde ich aber die hier oft geäusserte Einstellung, der Staat solle gefälligst diese Kleinstkriminalität nicht verfolgen, wo es doch auch noch unaufgeklärte Kapitalverbrechen gibt. Ich finde, es kann nicht sein, dass der Staat nur noch Mörder sucht und sich bei Fahrraddieben keinerlei Mühe gibt. Wir haben diese Situation ja fast, würde man es konsequent machen dürfte jeder über Rot fahren solange es andere gibt, die Menschen umbringen. Zu mindest im Prinzip und als Verteidigungsstrategie darf sich niemand darauf berufen und damit rechnen können, seine Straftat sei unwichtiger als andere, eine Strafverfolgung sei unnötig. Auch nicht der gewerbliche Unlocker, um beim Fall zu bleiben.

    • Darum geht es gar nicht. Es ist unzumutbar, dass sowas überhaupt als Straftat verfolgt wird! Die Gesetzeslage ist hier voll daneben. Und die Staatsanwaltschaft auch, die solche Verfahren anstrengt. Die Polizei MUSS dem ja nachgehen, was die Staatsanwaltschaft veranstaltet.

      • Nun es ist ja noch offen, wie die Gesetzlage tatsächlich ist. Gewerblich Unlockerei zu betreiben finde ich z. B. nicht kosher.

  • Tja…ich schätze die sehen das als Kapitalverbrechen und das ist schlimmer als einen Rentner zu überfahren (nach unseren Gesetzen zumindest).

  • ich_weiss_es_genau

    Die Ermittlungen richten sich nur gegen die Personen, die den SIM-Lock von Handys mit ganz spezieller Hardware entfernt hatten. In keinem einzigen Fall richten sich die Ermittlungen gegen das Entfernen des SIM-Lock beim iPhone. Außerdem geht es um das Entbundeln von Prepaid-Handys. Dabei werden günstige Prepaid Handys eingekauft, dann per SIM-Lock Entfernung befreit und einzeln teuer verkauft.
    Das iPhone wird zum Einen nicht per spezieller Hardware vom SIM-Lock befreit und zum Anderen gibt es das iPhone in Deutschland nicht als Prepaid Paket.

  • oooohhh man, das ist echt kraß!!

    da fällt mir ne lustige anekdote ein: februar letzen jahres war ick wegen dice stacking und YoYo bei der ‚aktuellen schaubude‘ zu gast unter anderem mit dem gesundheitsminister philipp rösler, kurz vor der sendung schaltete ich mein iphone aus, rösler tat selbiges und schon hatten wir backstage ein gesprächsthema… und er schwärmte so sehr von cydia und welche möglichkeiten doch ein jailbreak iphone so mit sich bringt ;) ja ja so war das :)

  • Wie schon öfter beschrieben. Ist das Gerät mein Eigentum und mal ehrlich,damit kann ich machen was ich will. Und wenn ich das Ding nach den 2 Jahren an zünde. Das kann den Cops doch mal sowas von Wayne sein.
    Ich vertehe echt nicht das wir uns Leute leisten können die den ganzen Tag nichts anderes machen als solche scheiße zu fabrizieren. Alle reden immer von Krise,aber solche Idioten können wir beschäftigen. Mein Gott.
    Kein Schwein nimmt durch einen unlock schaden. Die meisten wissen nichtmal was das ist oder dass sowas geht.
    Also sollten sich eventuelle Verluste (wenn es überhaupt welche gibt) sehr in Grenzen halten.
    Was ne scheisse Ey.
    Den Typen der sich das ausgedacht hat müsste man echt an die Wand stellen. Unglaublich. Ich Frage mich wie solche Leute morgens die Tür finden um das Haus zu verlassen. *Kopfschütteln*

  • @theiphone.
    Die haben doch komplett gelitten.
    Meine Fresse. Jeder kann sich die Teile sogar bei die mit ihrem ganzen lizenzmist.
    Ich lass mir bald das kacken patentieren und jedesmal wenn dann einer aufs Klo geht bekommt er ne Abmahnung und muss mir 1000€überweisen. Was für kognitiv suboptimierte gestalten. Omg

  • ups… da kann sich doch deutschland ein beischpiel an oesterreich nehmen (und dort gehen die provider des entsperrens wegen auch nicht pleite.. und oesterreich ist erst noch ein land mit den weltweit am tiefsten liegenden tarifen…)

    zitat aus wiki: „In Österreich ist das Entsperren von Handys prinzipiell erlaubt, da mit dem Kauf das Gerät in das Eigentum seines Besitzers wechselt, der somit freie Verfügungsgewalt über das Gerät hat. In Österreich wurde ein Rechtsstreit zwischen T-Mobile und YESSS! geführt, da YESSS! Links zu kostenlosen Entsperrdiensten veröffentlicht hatte. Der Rechtsstreit wurde zugunsten von YESSS! entschieden.

  • Alle lästern über die Cops die haben nichts zu tuhn usw aber die bekommen auch nur Befehle von oben wen der jenige gegen das gesetzt verstoßen hat dann muss er auch bestraft werden und nicht (ach das war doch nicht schlimm da wird schlimmeres woanders getrieben) und nur weil paar Cops sich um sowas kümmern heißt es nicht das Vergewaltiger Mörder usw im Hintergrund stehen

  • Was mich bei der Geschichte wirklich ankotzt ist, dass dies eine solche Nullnummer ist, die letztlich nur (meine) Steuergelder kostet und wichtige Manpower dort abzieht, wo sie wichtig wäre! Z.B in der Bekämpfung von Kinderpornoghie und die Jagd nach Pädophilen…

    Oder glaubt einer allen Ernstes, dass € 600.- einer Strafe reichen, um eine SOKO SIM und eine Staatsanwaltschaft zu finanzieren….

    Das Verhalten der Göttinger Staatsanwaltschaft grenzt an Wahrnehmungsverschiebung…

    Armseliges Deutschland….

  • So ein blödsinn. Bezieht man diesen Arttikel mal speziel auf das iPhone dann gibt es einen dauerhaften Unlock wie bei einem Nokia und Co nicht.

    Beim iPhone wird ein Softwareunlock gemacht. D.h. es wird auch „nur“ eine Software auf dem iPhone installiert.

    Nach jedem Update oder Wiederherstellen ist der Unlock enternt. Also bleibt noch die Veränderung am geistigen Eigentum von Apple.

    Dazu gibt es in den USA ebenfalls entspreche Urteile gegen Apple. Die Frage ist, wie der BGH die Rechtslage bewertet.

    In Deutschland erwirbt er Käufer ein iPhone in Verbindung mit einem Vertrag. Was der Käufer nach dem Kauf mit dem Gerät macht hat keinen Einfluss auf den gescglossenen Vertrag.

    Warum will Vodafone denn seinen Kunden kündigen? Solange der Kunde weiter die Grundgebühr zahlt erfüllt er auch seinen Vertrag.
    Der Kunde bekommt auch keinen Ersatz wenn das Handy nach Ablauf der Garantie kaputt geht auch wenn der Vertrag noch läuft.

    Aber da ich mich mich diesen Themen nicht mehr ärgern möchte, habe ich ein iPhone das Frei ab Werk ist :D

  • genau so ist es! und ich glaube dass sie damit gerichtlich nicht durchkommen!
    ps: ich rede hier immer von privat personen! Die vielleicht ihr altes Handy verkaufen.

    jeder der damit ein Geschäft macht und dies nicht richtig anmeldet und rechtlich klärt ist selbst schuld und sollte das Risiko kennen und schadet damit der Wirtschaft.

    Und die Polizei darf sich gern um Fahraddiebe und Schwerverbrecher kümmern aber doch nicht um sowas .. was eine so offensichtliche umstrittene Zone ist und ein Vernünftiger Richter auf der Seite der Verbraucher sein wird.

    Ich rate jedem der da einen Brief bekommt sich das nicht gefallen zu lassen.

  • …. dann muss wohl zukünftig jeder iPhonebenutzer bei einschlägigen Verrichtungen iHackle benutzen sonst macht er sich strafbar …

  • Ich warte jetzt seit 4 Wochen auf den offiziellen Unlock für mein altes 3G. Wenn die Telekom und Apple das nicht hinbekommen muss man ja zu anderen Mitteln greifen.

    Naja, alte 3Gs mit Unlock könnten ja den Gebrauchtmarkt überschwemmen und den Verkauf von neuen iPhone 4 beeinträchtigen… So zumindest kommt mir das vor.

  • Zu der Frage wie sie einen erwischen sollen:
    Manche sind ja so doof und schreiben in irgendwelche Foren oder KOMMENTARE rein dass sie ihr iPhone geunlocked haben, die erwischts dann am schnellsten xDD :D

  • Wenn alle, die hier bisher wg. dieses SpiegelOnline Artikels gegen Deutschland als Land gepöbelt haben, dasselbige verlassen würden, hätten wir schon einen Haufen Probleme weniger.

    Traurig auch, dass sich selbst der sonst findig scheinende nicolas, als Autor dieses News-Beitrages, zu einer solch einseitigen und rechtlich zweifelhaften populistischen Stellungnahme herablässt.

  • Ich verstehe hier die Aufregung nicht.
    Wenn ich ein Simlock-Handy mein eigen nenne, dann habe ich in der Regel einen Vertrag geschlossen. In diesen dürfte zu 100 % drinstehen, das das entfernen des Simlocks nicht erlaubt ist.
    Wer es doch tut, verhält sich Vertragswidrig und sollte so viel Arsch in der Hose haben, im Zweifel auch die Konsequenzen zu tragen.
    Oder anders ausgedrückt: Ich kann nicht ein billiges Handy abgreifen und dann einfach mit einem Discounttarif telefonieren.
    Da mit dem entfernen des Simlocks ganz offensichtlich jemand Betrogen wird (Mobilfunkprovider), ist es nur recht und billig, dass die Staatsanwaltschaft tätig wird.
    Die Argumentation, dass es sich um grosse Firmen mit viel Geld handelt und es deshalb ja nicht so schlimm ist, zeugt von einem etwas seltsamen Rechtsverständnis.
    Wer ein Simlockfreies Handy haben möchte, soll einfach in ein Geschäft gehen und eins kaufen.

    Viele Grüße Udo

    • Na ja so einfach ist das auch nicht! Es ist im Grunde schon richtig was du schreibst und auch ich habe obwohl ich einen Vertrag bei T-Mobile habe mir ein zusätzliches iPhone gekauft damit ich mit anderen Anbietern Telefonieren kann. Ich wohne auch an der Schweizer Grenze und Arbeite dort!
      Doch finde ich auch das, das wieder eine einfach Metode ist an Schlagzeilen zu kommen.
      Ja die lieben Kunden! Die möchten entweder nicht Zahlen was die Unternehmen Ihnen vorgeben und wenn dann noch ein Monopol auf ein Produkt ist was man gerne haben möchte dann liegt es doch nahe das man es eben so macht wie es gerade Praktiziert wird. So einfach ist das nehmlich mit dem Kaufen nicht!
      Man wird ja Praktisch gezwungen etwas Ilegales zu machen wenn man ein freies iPhone haben möchte!
      In Deutschland sind sie überteuert also holt man Sie sich aus dem benachbarten Ausland! Legal oder Ilegal! Und das haben die Unternehmen doch selber zu verantworten!
      Es sind vielle Faktoren die da mitspielen und man sollte es sich nicht so einfach machen wie du es dir machst!
      Würden die Herren der almacht es den Kunden einfacher machen legal an ein Gerät zu kommen dann würde es auch niemanden geben der sein Produkt sich so freischalten lassen muss!

    • Ich hatte schon nicht mehr dran geglaubt.
      Es gibt doch noch Menschen die nachdenken können und einem klar strukturierten Gedankengang folgen oder ihn entwickeln können.

      Danke Udo, für diesen Kommentar!

      Und an Herrn oder Frau Pizzi: Doch, so einfach ist es. Ein Vertrag ist ein Vertrag. Ihn zu lesen ist Deine Pflicht als Vertragspartner. Ihn komplett zu verstehen ist sicherlich für einige nicht einfach. Was den im Artikel angesprochenen Punkt angeht, sind die Verträge allerdings wohl von der überwiegenden Mehrheit klar verstanden worden.

      Und ob der Preis eines legalen iPhones in Deutschland) überteuert ist? Das regeln Angebot und Nachfrage. Es steht Dir jederzeit frei in den Markt einzutreten, wenn Du glaubst, dass dort unternehmerische Gewinne gemacht werden. Die Markteintrittskosten sind erstaunlich gering und es steht Dir frei den Anbieter zu wählen den du willst. Deine Entscheidung.

      • LOL

        du verstehst aber schon, dass das 2 Paar Schuh sind.

        Man verhält sich vertragswidrig ok, strafrechtlich relevant ist das aber noch lange nicht.

        Außerdem sollte jeder mal drüber nachdenken, was die abgestellten Polizisten da jetzt machen: Eierschaukeln !!! Denn es gibt praktisch nichts zu ermitteln, da die über die Kundendaten wissen, wer Kunde war.

        Lächerlich

  • Haha so nen scheiss, ist denen wohl langweilig… Aber ich finds doch schön, den man kan dies auch als moderne arbeitsplatz beschaffung sehen ;-) ist doch echt ein soziales denken dahinter.. ;-)
    Find ich doch gut, lasst die vergewaltiger, Drogendealer usw. In ruhe ihr ding drehen, und macht lieber jagd nach handy unlocker’s. Einfach nur bemitleidenswert..

  • Die Mehrheit der Kritzeleien hier ist purer Unfug und das entsperren ist und bleibt illegal! Da könnt ihr Murmeln was ihr wollt.

  • Also Leute

    Wenn ich hier die üblichen Aussagen lese ala hat die Polizei nichts wichtigeres zu tun wird mir schon wieder schlecht. Die Jungs machen auch nur ihren job. Wenns unrecht ist muss die Polizei ran. Egal ob es schlimmeres gibt oder nicht. Sind die gleichen Leute die wenn sie geblitzt werde schimpfen und fluchen obwohl sie ja keiner dazu zwingt schneller zu fahren als erlaubt.

    Ich finde es richtig so. Was recht ist muss recht bleiben. Und „getroffene Hunde bellen“

  • Also müssen jetz in deutschland 60% der iphobe besitzer in den knast?

  • Ich persönlich sehe das auch so, dass jeder, der ein SIM-Lock-Handy bekommt, einen entsprechenden Vertrag geschlossen hat.

    Parallel dazu hat er einen geldwerten Vorteil erhalten. Sprich – der Betreiber überlässt Ihm das Telefon zu einem niedrigeren Verkaufspreis.

    Wer das SIM-Lock umgeht, verstößt gegen diese Quersubventionierung und fügt dem Betreiber einen Schaden zu. Und genau deshalb gehen die Betreiber auch gegen derartige Teilnehmer vor.

    Nach Ablauf der Subventionierung wird das Handy ebenfalls freigeschaltet. Insofern gibt es auch dann keinen Grund, Software-Unlocks zu verwenden.

    Ein mögliches Szenario wäre eines, wo die Freischaltung nicht durchgeführt werden kann, weil das Telefon durch irgendwelche „dunklen“ Kanäle geschoben wurde und der Erstbesitzer handeln müsste (aber nicht handelt). Aber mal ernsthaft – wer ein gebrauchtes Gerät kauft, sollte sich vorher mit der Materie beschäftigen und im Zweifelsfall gleich zu einem Telefon greifen, dass *sauber* vom Vorbesitzer via T-Mobile freigeschaltet wurde. Allerdings sind diese Telefone in der Regel „auch ein bisschen teurer…“

    Kurzum: Wer Geräte über inoffizielle Wege unlockt, spart Geld auf Kosten Anderer. Und dafür habe ich kein Verständnis.

    • Blödsinn. Wenn ich mir ein iPhone bei T Mobile hole, zahl ich für das Gerät und monatlich meine Grundgebühr. Egal ob ich es nutze oder nicht. Somit ist Handy und Subvention abgedeckt.

    • Wow, noch einer der Denken kann. Nach gefühlten 100 Kommentaren der absoluten Schwachsinnigkeit nun das. Ich hatte eigentlich schon beschlossen keine Kommentare mehr zu lesen. Nun muss ich das nochmal überdenken.
      Danke auch für diesen Kommentar.

      Zum „kurzum“:
      Richtig! Umso erstaunlicher ist, dass sich reihenweise Personen über die zu teuren Telekom-Tarife beschweren, und dann selber wahrscheinlich noch durch ihre ungelockten (klingt lustig) Telekom Geräte genau dazu beitragen. Da fällt einem doch nichts mehr ein. :-)

    • Ich lach mich weg,Alter.Gibt es in diesem kranken Staat nichts wichtigeres als gegen Unlocker vorzugehen? Ich geb ’nen Fick drauf!!!

  • @ AnD: Nicht alles, was RECHT ist, ist auch rechtens…

    Dass das Finanzamt ungefragt und ohne richterlichen Beschluss auf ein Konto schauen darf ist auch deutsches Recht, aber noch lange nicht rechtens!

    Und so ganz nebenbei scheinst du ja komplett obrigkeitshörig zu sein, denn auch wenn ich hier lebe, darf und muss ich mich gegen gewisse Dinge in diesem Staat wehren können und dürfen.

    Hier geht es um nichts Anderes als die Verhältnismässigkeit…

    Denk mal drüber nach!

    • Ganz schlechte Taktik, Nicolas (Warum eigentlich einen Namen benutzen, der nun ganz eindeutig schon vergeben ist?).
      Wenn Dir die Argumente ausgehen schnell zum nächsten Thema wechseln. So kommt man maximal im Debattierklub des Kindergartens an Punkte.

      Du darfst Dich gegen alles wenden, was Dir missfällt. Halte nur die Regeln ein, die wir uns in der Verfassung (OK Grundgesetz ;-) ) und den damit konform laufenden Gesetzen vorgeschrieben haben. Dann ist das gut und sehr unterstützenswert.

      Ich schlage vor Du versetzt Dich mal in die Lage der anderen Partei. Am Besten ruhig öfter mal die Sichtweise wechseln; auch während einer Diskussion.
      Das hilft ungemein die Probleme zu erkennen und dann eine Lösung zu finden, die vielleicht für beide Parteien am Anfang nicht einsichtig war, aber langfristig ein Optimum darstellt.

  • @ AnD:

    1. ist das mein Name und zufälligerweise identisch zum Autor, ich bleibe wenigstens bei der Ehrlichkeit.

    2. Du solltest mal dein Anwaltsgequatsche lassen, du kannst mich mit deinem pseudointelektuellen Brei weit weniger beindrucken, als du hoffst.

    3. Auf welcher Mission bist du hier eigentlich noch? Messias der Paragraphen?

    Meine Güte, sei doch so anständig und lies wenigsten mein Post ganz:

    es geht hier um die VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT!
    Hier wird mit steuerfinanzierten Massnahmen mit Kanonen auf Spatzen geschossen, mehr hatte ich nie gesagt und wie bereits erwähnt, nicht alles was in einem Vertrag steht, ist automatisch auch rechtens….

    Verstehst du es jetzt?

    • ad 1.
      Dann kennzeichne ihn doch eindeutig als anders. Du weißt ja nun, dass es einen sehr ähnlichen gibt und die Verwechselungsgefahr solltest Du doch im eigenen Interesse vermeiden wollen.
      Das große N am Anfang kann nur zu Verwirrung führen. Wenn das gewollt ist, ist es unredlich und wenn es ungewollt ist, dann ist es mindestens ungeschickt, wenn nicht sogar dumm.

      ad 2.
      ??

      ad 3.
      Ein Kommentar war es. Mehr nicht. Ein sachlicher obendrein.
      Na gut, ein wenig Entrüstung schwingt auch mit. Ist ja vielleicht nachvollziehbar nach dem Stuss der davor stand. Jedenfalls komplett sinnfrei, wie manch anderer Post hier.

      Verhältnis?
      In Göttingen sind laut SpiegelOnline-Artikel 8 Personen auf 600 Fälle angesetzt.
      Das sind 75 Fälle pro Beamter. Wenn irgendwas, dann finde ich das im positiven Sinne höchst bemerkenswert! Von einer Ineffizienz oder gar Verschwendung von Mitteln kann ich nichts erkennen. Wenn dann noch pro Fall 600 – 1000 Euro blühen, dann lässt sich dadurch vielleicht sogar noch der ein oder andere Beamte mehr einstellen, der dann vielleicht die nächste Straftat ahnden kann.

      • soso,
        Sinn ist also Geld einzunehmen. LOL

      • Argh.

        Es wurde der Vorwurf gemacht es wäre Verschwendung, etc.

        Das dem nicht so ist wurde nun gerade gezeigt. Daraus zu folgern es sei des Geldes WEGEN gemacht worden ist wirklich schon so dummdreist, dass ich an Ironie glauben will. *bier*

        Warum Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln sollte doch jedem Grundschüler klar sein. Eigentlich jedenfalls. Das dabei am Ende manchmal AUCH Kohle rumkommt verändert diese Motivlage jedoch nicht.

        So, ich bin raus, denn beim nächsten Kommentar muss man dann wahrscheinlich erklären wie man 1+1 rechnet. ;) ;)

  • Meinlieberherrgesangsverein

    Ich habe nun nicht alle Kommentare hier durchgekämpft.
    Aber generell kann man doch sagen: entweder verstehn die Damen und Herren nicht, worum es hier geht, oder sie wollen es nicht verstehen, weil sie zur betroffenen Gruppe gehören.

    Gabs eigentlich schon irgendwo den Eintrag „Armes Deutschland“ oder so ähnlich?
    Das wird ja auch immer gerne von „Nichtüberdentellerrandguckern“ benutzt.
    Aber wie auch immer…..

    Vor einigen Jahren hat man sich übrigens in ebensolchen Foren wie hier darüber lustig gemacht, dass die Musik- und Filmindustrie gegen illegale Downloads vorgeht. Ich kann mich an fast gleichlautende Einträge erinnern.

    Und was ist heute? Horrende Geldstrafen und sogar Gefängnis erwarten die Herrschaften.

    Und die Frage ist nun: wer lacht da noch?

    Vertrag ist Vertrag. Recht muss Recht bleiben. Auch ich würde als Anbieter gegen illegalen Nutzen vorgehen.
    Punkt!

    • wurdest zivil oder strafrechtlich vorgehen ?

      Wenn ich das Iphone mit ner anderen Karte nutze, woher soll der ursprungliche Anbieter das dann wissen. Er weiß doch nur das die Sim nicht im Iphone ist.

  • Man glaubt es nicht, aber in der hessischen Verfassung ist die Todesstrafe noch enthalten !!! Artikel 21 …. !!!

  • Ich sags ja immer wieder. Menschliche Intelligenz ist ein Widerspruch in sich. Bei dieser Lebensform hat die Natur komplett versagt.

  • Macht das doch so wie in Frankreich geht doch auf die Straße mit paar Plakaten
    !Freiheit für das iPhone!
    Vielleicht bewirkt das ja was „lach“

    Echt als hatte Deutschland nicht andere sorgen die sollten sich mal um wichtige Dinge kümmern wie Harz 4, Interaktion u.s.w und nicht um ein blöden Bahnhof oder ob ich mein iPhone Cracken lasse oder selbst mache es ist immer noch mein Telefon und was ich mit meinen Telefon mache sollte doch immer noch mein Ding sein ich zahle dafür.

  • „Die wissen selbst noch nicht, was sie da prüfen“ das sagt schon alles. Wieder so eine Mundpropaganda-Aktion um den kleinen Mann einzuschüchtern. Ich wurde es vom BGH ein für alle mal klären lassen. Erinnert mich irgendwie an die Abmahnwelle wegen filesharing…

    In den USA wurde es vor kurzem auch für legal erklärt, sein Gerat für andere Netzbetreiber entsperren zu lassen. Aber Deutschland war ja schon immer anders

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven