iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Spekulationen um Jony Ive: Apples Chef-Designer auf dem Rückzug?

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Sollte sich der hier nachzulesende Bericht der Sunday Times bewahrheiten (zum Lesen des Links wird ein Abo vorausgesetzt), könnte Apples Produktdesign-Abteilung schon bald auf ihren 43 Jahre alten Chef-Designer Jonathan Ive verzichten müssen.

Ive, der Apples puristische Produktgestaltung in den vergangenen Jahren maßgeblich prägte und unter anderem für die Optik des iPods, aller vier iPhone-Modelle und des iPads verantwortlich zeichnet soll Gerüchten zufolge laut über einen Umzug nach England und dem damit verbundenen Absprung ins Privatleben nachdenken. Ein Abschied der Apple und auch uns wesentlich schwerer fallen dürfte als Ive selbst. Nach Informationen der Times soll Ive über Apple-Aktien in Höhe von 30 Millionen US-Dollar verfügen. Zusammen mit dem auf knapp 100 Millionen Dollar geschätzten Privat-Vermögen und den mehr als 300 Design-Patenten die sich Ive in den vergangenen Jahren sichern könnte, eine gutes Stück Sicherheit für die Rente mit 43.

Montag, 28. Feb 2011, 8:49 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …geil, der kerl hat alles richtig gemacht! Glückwunsch!

  • Das sind Entwicklungen, über die man garnicht nachdenken will… :-/

  • Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
    Ich würde es mit dem Vermögen aber kein Stück anders machen……ausser England vielleicht.
    Lars

    • Was für ein sinkendes schiff? Es gibt andere denen das wasser bereits bis zum halse steht. Das apple schiffchen tuckert munter weiter.

    • Wenn du schon zitierst dann solltest du auch den Sinn wengstens eines so einfachen Zitats verstehen. Da es Apple prächtig geht ist dein Zitat hier an einfach nur Blödsinn.

      • Erstens halte ich fest, hier wurde nicht zitiert. Ansonsten hätte ich es als solches gekennzeichnet.
        Zweitens muß ich wiedermal fest stellen, das hier alles viel zu Ernst genommen wird.
        IFun ist so ein geiles Board, aber die Kommentare kommen über Grundschulniveau leider nicht hinaus.

        Lars

  • Da werden die Aktien wohl erstmal fallen.

  • Der hat’s geschafft. mal sehen wie die Geräte nach ihm aussehen.

  • Man sollte sich vielleicht mal davon lösen, Apples Wohl und Wehe permanent an einzelnen Personen festzumachen, den Chef vielleicht mal ausgenommen. Apple ist ein Milliarden-Dollar-Konzern, der ist nicht von einzelnen Mitarbeitern abhängig.

    • Das wird die Zukunft zeigen… Ich könnte mir denken dass das einige Anleger an der Börse anders sehen. Jon Ive hat die Designs maßgeblich beeinflusst. Diese Lücke gilt es dann erst einmal adäquat zu besetzen. Ich hätte es an seiner Stelle nicht anders gemacht, doch wär mein Flieger nicht nach England gegangen, sondern auf die Seychellen. Da regnet es auch fast täglich, aber Tag wie Nacht rund 30 Grad sind schon verlockend. 

    • Da bin ich anderer Meinung schaut euch doch nur an wie viel jony die Produkte beeinflusst hat !!

    • Sollte man, aber du nimmst ja schon selbst den Chef
      aus. Und eine lebende Legende des Indstriedesigns kann halt auch nicht einfach mal der Angestellte XY ersetzen.
      Dann kommt so ein design wie bei Samsung,HTC etc heraus, ganz nett aber nicht gut, geschweige denn so genial wie das iPhone4 Design.

      Nein, Apple ist nicht Microsoft sondern lebt von seinen Lichtgestalten. Das Gespann Ideen/Konzept Jobs, Design Ive kann zur Zeit niemand ersetzen.

  • Ich denke das es doch auch andere gute Designer auf den Planeten geben wird.
    Frohes Rentendasein Jony !

  • Wahrscheinlich machen wir uns demnächst in die Hose, wenn der Hausmeister oder die Leiterin der KiTa in Cuppertino in Rente geht.
    Leute, wenn Apple solche Posten nicht adäquat besetzen kann, dann haben die an der Spitze nichts verloren.
    Die können per Anruf jeden Designer auf der Welt bekommen.

  • >> Ein Abschied der Apple und auch uns wesentlich schwerer fallen dürfte als Ive selbst. <<

    Wie vermessen. Als würde dieser Abschied UNS schwer fallen. Schwerer als dem Herrn selbst. Er wird sich so eine Entwcheidung nicht leicht machen. Und wir werden schon halbwegs vernünftige Nachfolgegenerationen von Apple-Produkten erleben und die Welt geht nicht unter.

  • So schade dessen Abschied wär, verdient hätte er es sich. Das Design der iDevices ist einfach genial…

  • Vielleicht stellen sie jetzt den richtigen dieter rams ein!!?!?
    Bte: design patente? Da zuckts bei mir als jurist in den händen.

  • Design ist nicht wie etwas aussieht. Design ist, wie es funktioniert!

  • Daumen hoch. IvE macht es richtig. setzt sich zur Ruhe mit Mitte 40 da er es sich leisten kann. *Neid*

    Spannend wird ob der nachfolgende chefdesigner einen neuen Stil zu Apple bringt.

  • Laut der Sunday Times möchte ive mehr zeit in gb verbringen und nicht aufhören.. apple untersagt es allerdings weil er vor ort sein müsse. jetzt wird halt gepockert. können sie auf ihn verzichten oder gehen sie einen deal ein. hier in eurer news wird alles ganz anders beschrieben und scheint in einem anderen licht. http://www.dailymail.co.uk/new.....hares.html

  • „Ive DENKT darüber nach“ heißt noch lange nicht dass er weg ist! Außerdem, in der heutigen vernetzten Welt könnte er auch von England (oder auch anderswo) weiterhin für Apple tätig bleiben….

    • Deins scheint sich auch schon von dannen gemacht zu haben. Da Ivy für das Design der Produkte zuständig war, könnte man ihn eher als die Morphologie eines Körpers betrachten. Wenn du schon mit Metaphern arbeiten willst, dann solltest du es auch richtig machen.

  • Mal abgesehen, dass das ganze noch nicht unter Dach und Fach ist, würde ich sagen, dass die Aktie unter einer solchen Nachricht nicht allzu stark leiden würde, wie bei Spekulationen um Steve Jobs‘ Nachfolger bzw. Gesundheitszustand. Wie schon oben beschrieben, ist der Erfolg einer solch großen Firma nicht auf einzelne Personen zurückzuführen. Es ist ja auch nicht so, dass Jonathan Ive alle Apple Produkte komplett in Eigenregie designt hat, es gibt viele gute Designer bei Apple, die auch ohne ihren Chef super Leistungen erzielen können. Trotzdem wäre es natürlich schade, wenn er gehen würde.
    Apple sollte wirklich daran arbeiten den Personenkult um einzelne Personen nicht so hochkochen zu lassen. Nur so würden sich Milliarden Verluste binnen weniger Stunden an der Börse vermeiden lassen.

  • Eure Probleme mag ich haben …… Selbst wenn irgendein dahergelaufender Hans Wurst den Job von Steve oder Ive übernimmt wird’s genug Apple Freaks geben die ihr Geld pausenlos in neue idevices investieren . Hauptsache da is nen angekauter Apfel drauf …… Selbst Ferrari schafft es auch ohne Enzo noch. Sooooo werd mich nun wieder wichtigeren Dingen zuwenden , nun prügelt verbal auf mich ein ;)
    Have a nice day .

  • Dann muss sich halt ein anderer Designer an dieter Rams „orientieren“ xD

  • Johny Ive war eigentlich immer einer der sympathischsten Menschen (z.B. im iPad Werbevideo, das auch bei der Keynote gezeigt wurde).
    Ich persönlich fänds schade, wenn er Apple verlässt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven