iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
Beim Videoschnitt bemerkbar

Speicher-Performance: 32GB iPhone langsamer als Variante mit 128GB

Artikel auf Google Plus teilen.
124 Kommentare 124

Das günstigste iPhone 7 Modell, die für 759€ erhältliche Variante mit 32GB, soll deutlich langsamer auf den integrierten Speicher zugreifen, als die Modelle mit 128GB beziehungsweise 256GB.

Storage Test

Dies geht aus Benchmark-Messungen des Fachportals GSMArena hervor. Verglichen mit einer 128GB-Einheit des iPhone 7 und einem 64GB-Modell des iPhone 6s Plus, hinkt die „storage performance“ des 32GB-iPhones deutlich hinterher.

Für reproduzierbare Ergebnisse soll die kostenfrei erhältliche Benchmark-Applikation Basemark OS II gesorgt haben. Während die Geräte mit 64GB und 128GB Speicher jeweils Messergebnisse von 1300-1700 Punkten vorweisen konnten, erreichte das 32GB-Modell nur überschaubare 800 Basemark-Punkte. Auch das Prüf-Werkzeug von Pass Mark soll dem kleinen Modell eine schlechtere Schreib-Performance bescheinigt haben.

Since the storage results under Basemark vary greatly from test to test, we decided to include another benchmark – by Pass Mark. This benchmark revealed that the iPhone 7 Plus 32GB does badly in the Write portion of the test as otherwise its Read performance is about as equal to the iPhone 6s Plus.

Bestimmte Ausgaben drei mal langsamer

Um zu unterstreichen, dass sich die Messergebnisse auch auf den Alltagseinsatz auswirken können, haben die Tester das iPhone zum Schneiden eines 4k-Video-Clips genutzt. Das Ergebnis: Während das iPhone 7 mit 128GB genau 17 Sekunden benötigte, um die Video-Datei von 10 auf 5 Minuten zu trimmen, arbeitete das iPhone 7 mit 32GB Speicher ganze 52 Sekunden an der selben Aufgabe.

Angemerkt werden muss, dass GSMArena nur ein iPhone 7 mit 32GB testete und die Ergebnisse nicht an einem zweiten Gerät verifizierte. Solltet ihr über ein 32GB-Modell verfügen, könnt ihr den Test unter Zuhilfenahme der verlinkten Benchmark-Apps jedoch in Eigenregie wiederholen und mit dem Ergebnis der Tester vergleichen.

Laden im App Store
Basemark OS II Free
Basemark OS II Free
Entwickler: Basemark
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
PerformanceTest Mobile
PerformanceTest Mobile
Entwickler: PassMark Software Inc
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 11. Okt 2016, 12:42 Uhr — Nicolas
124 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist nicht wahr oder? Werde ich jetzt dafür „bestraft“, dass mir 32GB ausreichen?

    • Wieso bestraft? Du hast auch weniger für dein iPhone bezahlt, oder? Solange zugesagte Produkteigenschaften eingehalten werden, ist doch alles gut. Der Otto-Normal-Verbraucher wird sicherlich keinen Unterschied feststellen. Wer schneidet z.B. ständig 4k-Videos?

      • +1 irgendwo muss sich ja der Hunderter wieder spiegeln, den ich mehr zahle für 128GB…

      • Eine Speicherperformance, die 3x langsamer ist, wird auch der Otto-Normal-Verbraucher feststellen. Ich zahle weniger für weniger Speicher, nicht für wesentlich langsameren.

        Davon abgesehen: Ein „professionelles Fachportal“ sollte solchen Aussagen vielleicht erstmal mit einem zweiten Gerät verifizieren, bevor sie sowas als „Fakt“ herausposaunen.
        Wie groß wird wohl die Stellungnahme ausfallen, wenn sich herausstellt, dass das Gerät einfach defekt war?

      • Nein, nur dann wenn er öfters mal 4k Videos schneidet wo eine gute Speicherperformance wichtig ist! Wenn jemand das vor hat, greift er aber ohnehin nicht zum 32 GB Modell. In nahezu allen anderen Bereichen wird man von dem Unterschied rein garnichts feststellen..

      • Pampelschuster trifft es auf den Punkt. Ich zahle weniger bzw. mehr, weil das Smartphone weniger bzw. mehr Speicherplatz hat. Und sollte es wirklich einen 4-fache Performaceunterschied mitsichführen, dann finde ich das schon beschämend und als Kunde fühle ich mich verarscht, wenn Sie doch bei jeder Keynote erzählen: X-Time Faster then Prozessor XY. Dann sollen Sie doch gefälligst hinschreiben, dass es auch Speicherabhängig ist.

      • So ein Quatsch. Beim Kauf deines IPhones hast du doch überhaupt keine Ahnung gehabt wie die eigentliche Performance des Geräts ist. Das Gejammer ist eher peinlich und grenzt an Penisneid.

      • So ist es, KaroX! Dem kann ich auch nur beipflichten!

      • Bei der Keynote wurde von der CPU- und GPU-Performance gesprochen. Das hat herzlich wenig mit der Lese-/Schreibgeschwindigkeit des Flashspeichers zu tun. Du hast es doch vorhin so schön beim Thema SSD erklärt, also müsstest du das wissen. Oder doch nur schnell gegoogelt?
        Mal ganz ehrlich, ohne diesen Artikel hättet ihr es NIE bemerkt. Gelle?

      • Na, du merkst bei deinem Auto ja auch nicht ob du tatsächlich 150 PS wie angegeben hast oder nur 130 PS, wenn du immer nur dein Auto gefahren bist.

        Ich denke aber einen Schritt weiter und denke mir, dass diverse Leute Foreneinträge machen, das bei ihm das Menü ruckelt wenn er scrollt, oder beim scrollen durch die emails. Dann brauchen die sich nicht mehr zu wundern.

      • Was herzlich wenig mit der speicherperformace zu tun hat

      • Ich liebe Autovergleiche mit Smartphones… NICHT! Dein Beispiel passt eh nicht, weil du wieder mit der Gesamtperformance des Motors argumentierst.
        Ruckeln der Animationen hat eher weniger mit der Performance des internen Speichers zu tun, als mehr die GPU, die CPU und natürlich die Zusammenspiel des Betriebssystems mit beiden Hardwarekomponenten.
        Aber rege dich halt weiter künstlich auf, mir egal.
        Übrigens, mein iPhone ist diamantschwarz, gibt es nicht mit 32GB :-P

    • Das ist wenig überraschend und technisch logisch. Wenn mehr Speicher verbaut ist, dann sind mehrere Chips parallel geschaltet, auf die gleichzeitig über mehr Datenleitungen zugegriffen werden kann.

      Ist es in der 32 GB Variante höchstwahrscheinlich nur ein Chip, dann sind es in der 128 GB Variante bei gleicher Chipgröße schon 4. Der Messung nach zu urteilen sind es aber zwei 64 GB Chips. Doppelte Anzahl der Datenleitungen = doppelte Zugriffsgeschwindigkeit. Das ist weder unerwartet noch neu.

      Auch bei normalen SSDs sind die großen Versionen immer wesentlich schneller als die kleinen, was auf den selben Grund zurückzuführen ist.

      • Mit „höchstwahrscheinlich“ kommen wir genau so weit wie, dass die nur ein Vergleichsgerät hatten um dies zu testen.
        Und überraschend oder nicht, wenn ich sage, dass mein Produkt so und so viel schneller ist, als der Vorgänger aber dies Speichervariantenabhängig ist, dann erwarte ich klare Transparenz. Denn ich habe mir nicht die 32gb Version gekauft, weil ich kein Geld habe für 128gb, sondern, weil ich das nicht brauche. Wenn es aber um Performance geht, brauche ich diese aber und da hätte ich nicht gespart.

      • Wenn Du Transparenz willst, dann bist Du bei Apple sowieso generell falsch. Auch das ist nicht neu.

      • Dann erkläre doch bitte mal, wofür du die Performance brauchst. Beachte bei deiner Antwort, dass die Auswirkungen höchstens bei Aktionen auftreten, bei denen viel vom Speicher gelesen/auf den Speicher geschrieben wird. Bei 32GB-Usern kann das eigentlich nicht häufig vorkommen.

      • Der braucht die performance, weil es in Benchmarks ein paar punkte mehr ausmacht…Das ist wichtig auf dem Schulhof :)

      • Wieso muss ich DIR denn jetzt argumentieren, warum ich gleichbleibende Performance bei einer gleichen Produktpalette erwarte? Oder was verstehst du jetzt daran nicht?
        Es geht mir nur darum, dass es solche riesigen Performance-Sprünge nicht geben darf.

      • Wo steht das, dass es das nicht geben darf? Bei SSDs ist es genau so, siehe Vorredner. Das einzige, was man ggf. Apple vorwerfen kann ist, dass sie es nicht kommunizieren.

        Samsung verbaut je nach Region verschieden schnelle CPUs in gleiche Modelle, DAS merkt man und das ist z.B. fragwürdig.

      • Wenn du plattitüde Aussagen bringst, ist es durchaus legitim mal nachzufragen, worüber du dich eigentlich hier aufregst. Das du nicht antworten kannst/willst sagt für mich schon eine Menge über dich aus.
        Vielleicht hast du es auch immer noch nicht verstanden, es geht nicht um die Gesamtperformance des iPhones, sondern um Zugriffe auf den internen Speicher, die nur bei speziellen Szenarien zum Tragen kommen könnten. Und der Test ist für mich weniger aussagekräftig, wenn nur ein iPhone getestet wurde.
        Warst du vor dem Lesen des Artikels denn mit deinem iPhone unzufrieden? Wenn nicht, habe ich das Gefühl, dass du dich gerade daran hochziehst.

      • toto: du denkst viel zu viel nach. Es geht hier um die Performance-Problematik und nicht darum warum ich dir etwas nicht sagen MUSS warum ich etwas benötige. Ich mache mir auch kein Bild über dich und kommentiere das auch nicht. Bleib sachlich beim Thema und wenn du mir was zu meiner Person sagen willst, dann ruf mich an.

      • Sorry, ich wollte dich keinesfalls beleidigen. Aber bitte versuche doch einmal zu differenzieren.

        Telefonnummer? Spaß. Die solltest du nicht in ein Forum schreiben… ;-)

      • @toto: Don’t feed the troll…

      • @KaroX
        Sagen musst du garnichts, wenn du uns hier aber mit deinen Problemchen versorgst, dann musst du dich nunmal auf Antworten der besonderen Art vorbereiten.
        Da Apple zur Performance keine Angaben macht, also auch nichts verspricht, war es dir vor dem kauf wohl egal.
        Ansonsten hättest du es sicher getestet, so wie es jeder Käufer machen sollte.

      • Das ist so nicht ganz richtig. Nicht die Zugriffsgeschwindigkeit wird durch den parallelen Betrieb mehrerer Datenleitungen erhöht, sondern die Datenübertragungsrate. Ansonsten richtig erklärt.

        *Klugschiss off*

    • Da sollte Apple ebenfalls die „Note“bremse ziehen. Sooo NICHT!!!

    • Womit hast Du Apple denn belohnt das sie Dir in einem Billigerem iPhone was einbauen sollen was wohl in der Herstellung teuerer ist aber nirgends beworben wird das es eine bestimmte Leistung bringen müsste. Ärgerlicher würde ich es finden wenn unter den 32GB Modellen selbst unterschiede geben würde. Wobei selbst da ist man Rechtlich schwer dran da das iPhone ja nur mit x mal schneller als iPhone 6s beworben wird. Und das sollte es dann auch einhalten. Mehr nicht.

  • Ihr erwähnt das iPhone mit 64GB in eurem Artikel, aber das gibt es doch nicht mehr:)

  • Ist seit dem ich mich mit SSD beschäftige (mittlerweile Jahre) bekannt … kleinere SSDs sind langsamer als größere! Bekannt und völlig normal

    • Mmmh, deiner Aussage nach sind also in den iPhones SSDs verbaut? Beziehungsweise der gleiche Speichertyp?

      • Er hat vollkommen recht, das iPhone besitzt einen Flashspeicher – genau so wie SSD’s. Mehr dazu in meinem Kommentar unten. Regt mich wieder auf wie ifun.de hier Unwissen verbreitet und das Thema künstlich aufbauscht ohne sich mit der Thematik auszukennen.

      • Nee, da ist ne Miniversion einer Datasette eingebaut. Das erklärt auch die Pfeif- und Zischgeräusche, die manche an ihrem iPhone 7 wahrnehmen.

      • Ignoriere die Klugtuer. Um auf deine Frage aber eine vernünftige Antwort zu geben: Es sind keine SSD’S sondern FLASH-Speicher verbaut. In früheren SSD’s wurden RAM-Speicher verbaut, setzen aber seit einiger Zeit auf Flash-Speicher. Somit kann man sagen, dass die Technik ansich identisch ist, denn gespeichert wird je nach Formatierung und Verschlüsselung natürlich auf jedem Speicher gleich.

      • @KaroX: Was redest Du da für einen Unsinn? Ram Drives sind etwas komplett anderes als SSDs und in SSDs war schon immer Flash verbaut. Daher auch der Name „Solid State Drive“ – also „Stabiler Zustand“, weil die Daten bei Stromwegnahme nicht verloren gehen, was mit RAM (jedenfalls mit DRAM) nicht möglich ist.

      • DaM: Na, dann bin ich ja beruhigt das du es besser zu wissen weist.

      • SVC, wenn man keine Ahnung hat…

      • Hahahahaha… RAM Speicher? Du weisst das es der Speicher ist, der leer ist wenn der Strom weg ist? Datenverlust beim Akkutausch eines iPhone 2G/3G/3Gs… ist mir soweit unbekannt. Davon hätten wir alle erfahren. Flash und SSD ist Technisch gesehen das gleiche. Bei Flash Speicher ist umgangssprachlich gebräuchlich bei USB Sticks oder Portablen USB Platten und SSD wird Umgangssprachliche eher verwendet wenn es sich um Fest verbaute oder gelötete Flash Speicher handelt.

        Also die möglichen Unterschiede zweier Umgangssprachlicher Flash oder zweier SSD Speicher, unterschiedlicher Hersteller oder Generationen, könnten sogar grösser sein als der zwischen bestimmten Flash und SSD’s zueinander.

  • Ein Schock für alle, die sich über Leute lustig machen, die ihre Speicher-Variante dazu posten.

  • Muss man alles so künstlich aufbauschen? Als „Technikblog“ solltet ihr euch auch mit der Thematik auseinandersetzen.

    Je größer die SSD um so größer die Anzahl der Flashzellen.
    Daher kann der Controller dann beim schreiben die Daten auf mehr Zellen verteilen und damit mehr Geschwindigkeit erreichen. Daher sind zumeist die größeren Modelle einer Baureihe schneller als die kleinen.
    Funktions weiße wie bei einem „Raid 0“.

  • Trifft das auch auf mein silbernes zu?

  • Das wird einfach da dran liegen, dass bei größerem Speicher mehrere Speichermodule verbaut sind, auf die dann gleichzeitig zugegriffen werden kann. Also eine rein technische Ursache und daher rege ich mich auch als Besitzer eines iPhone 7 32Gb nicht da drüber auf.

  • Das merkt man auch im Antutu benchmark.. Meine Freundin hat 128 Gb und erreicht knapp 180.000 Punkte..Ich hab die 32 gb variante und komme „nur“ auf 167.000…Glaube das dürfte im Alltag aber zu vernachlässigen sein..

  • OMG …wir werden alle störben – das iPhone 7 mit 32GB ist ja faktisch unbenutzbar … vielleicht die Bachelor-Arbeit doch nicht auf dem iPhone verfassen …

  • alltagseinsatz und 4k-videoschnitt auf dem iphone in einem satz. ich würde spontan sagen, dass 99,7% der nutzer das nicht tangieren wird.

  • 10 Minuten 4K Video sind vermutlich so um die 4K-Aufnahmen mit 30 fps sind es 4GB – der RAM des iPhone 7 ist ca. 3GB groß abzüglich OS-Speicherbelegung muss da also sehr viel geswapt werden … aber klar 4K Videos trimmen ist ein super alltäglicher Vorgang …

  • Das dürfte aber doch recht egal sein… Im Alltag wird man davon nichts merken und die leute, die damit Filme drehen und Videos zuschneiden und somit von der größeren Speicherperformance profitieren, die dürften sich ja sowieso für die größeren varianten entscheiden.

  • Das erklärt so manches. 17 / 52 Sekunden ist doch ein massiver Unterschied!? Ich finde das ungut!

  • Tja selbst schuld wer immer nur das günstigste nimmt. 32Gb da würd nicht mal meine Musiksammlung drauf passen.

    Seit dem iPhone 4 kauf ich nur noch die größte Variante damit alle Fotos, Musik, Videos und co drauf passen und auch Spotify offline sein Platz hat.

    Für mich gehören 32GB abgeschafft! Warum ein Apple Gerät nehmen, nehmt euch so ein Android die haben immer 32GB oder 64GB… Speichererweiterung könnt ihr ja dann 2GB reintun, das dürfte reichen :D

    • Was für ein Blödsinniger Kommentar.. Nicht jeder Müllt sein Gerät mit allen möglichen scheiß zu und macht von jedem Blödsinn ein Video etc.. Manchen Leuten würden selbst 16GB locker reichen! Aber gut, das du für alle anderen sprechen kannst, nur weil du die größte Variante benötigst..

    • also hattest du beim iPhone 4 deine verpönten 32GB, mehr gabs nämlich nicht.

    • Ist heut schon wieder „Brain Off Day“?
      Haben wir Dich zu unserem Sprecher ernannt?
      Viele kommen, wie auch ich, lässig mit 32GB aus …

      • ich will aber 64 gb.
        weil 128 dann doch eigentlich zuviel sind.

        einfach blöde politik dem kunden gegenüber.
        apple kriegt einfach den hals nicht voll.
        flashspeicher ist wirklich nicht mehr so teuer.
        erstickt doch an euren milliarden.

    • Was für ein Schwachsinn…

      Wie bereits die anderen schrieben, packt nicht jeder sein ganzes Leben auf sein Smartphone…

      Es gibt Leute, für die 32 GB mehr als genug ausreichen…

      In 3 Jahren heulst du dann rum, dass 64 GB abgeschafft werden sollen, weil du unbedingt ein 512 GB oder 768 GB Smartphone brauchst… richtig?

    • Ich hatte auch immer 64 und 128gb, diesmal hab ich aber beschlossen dass 32 reichen müssen und einfach nicht jeder datenmüll drauf kommt. Und bisher geht das.

    • Heute ist wieder Mongoday. Die Mundatmer geben ihre dümmsten Sprüche wieder zum Besten.
      Hier der Typ „durchgeknallter Apple-Hipster“.

  • Wer merkt denn im alltäglichen Gebrauch diese Unterschiede? Viel Wind um (fast) nichts!

  • Ist das auf iPad´s ebenfalls reproduziebar?

  • Sage und schreibe ein 32er Modell wurde getestet. Na das nenne ich mal representativ!

    • Ist es ja auch! Warum sollte es das nicht sein? Bis auf die Speichergröße sind die Geräte alle identisch.. Es stimmt zwar, das größere SSDs Prinzipiell etwas schneller sind als kleine, aber der unterschied hier ist schon wirklich sehr groß. Bei dem 6er ist der Unterschied selbst zwischen dem ganz kleinen 16Gb und dem 128 GB Modell nicht so groß…

  • Kein wunder das die telefone ausgebremst werden wenn die redaktion hier uralt apps die NICHT 64bit ready sind = sprich alle apps älter als März 2015 !!!!

  • Also mein iPhone 7 mit 32Gb…da sind die Wete minimal niedriger, also nicht erwähnenswert….

  • IPhone 7 – 256 GB

    Overall: 3641
    System: 6267
    Memory: 2660
    Graphics: 6849
    Web: 1539

    evtl. kann ja der Ein oder Andere seine Werte auch Posten.

    Hier die Bildschirmkopie vom Benchmark:

    http://kurzlink.de/Benchmark

  • Was gänzlich unbeachtet blieb ist, wie die Videoschnittsoftware arbeitet und dazu Speicher alloziert. Wenn bei dem Prozeß – was vermutet werden darf – der Speicher nicht ausreicht und die Software heftig swappen muß ist die Verzögerung schon erklärt – und das hat dann absolut NICHTS mit der Zugriffsgeschwindigkeit auf den Speicher zu tun.
    Au weia.

    • Fail! Der RAM ist bei allen iPhone 7 Modellen gleich – es muss also bei einem 32GB Modell genau soviel geswapt werden wie bei einem 128GB Modell – Vielleicht sparst Du Dir solch ein „Au weia“ doch lieber .

  • Habe gerade im Basemark mit 256GB 2777 Punkte bekommen

    • Mein silbernes iPhone 7 mit 256GB, aber ohne Klinkenbuchse hat im Memorytest 2402 erreicht. Habe keine Schutzhülle verwendet.
      Im zweiten Durchlauf habe ich 2979 erreicht, es muss sich also warmlaufen.
      Sieht so aus als ob der Entwickler von Basemark diesen Artikel lanciert hat. Die Downloadrate ist bestimmt durch die Decke gegangen.

      • Waaaaaaaas? Ohne Klinkenbuchse? Was HABEN die sich dabei gedacht??? Jeder normale Mensch lädt den Akku beim Musikhören!

  • Es wurde ein iPhone 7+ getestet. Ich habe ein iPhone 7 mit 32GB durchlaufen lassen. 1352 Punkte. Mein iPhone 7 128GB kommt auf 1834 Punkte. Also total uninteressant…

    Irgendwie sucht jeder verzweifelt das nächste „Gate“ zu finden. Und die Trolle freuen sich im Keller :-D

    • Es geht… hier haben schon 2 andere mit einem 32 gb 7er die werte gepostet… irgendwas mit 800…Ist ja dann schon extrem die Schwankung…Wenn du mit einem 32gb 7er über 1300 bekommst…

      • Erinnert mich ein bisschen an das macBook Air.. Da war doch auch mal was, wo die von SanDisk verbauten SSDs deutlich langsamer waren, als die, die eine von Samsung verbaut hatten…Gibts jetzt beim 7er auch unterschiedliche Speicher Hersteller?

      • War das nicht das iPhone 6s mit Chips von TSMC vs. Samsung. Ich hatte durch einen Austausch (anderes Problem als Performance) beide Varianten und nie einen Unterschied bezüglich Performance oder Akkulaufzeit zwischen beiden Geräten bemerkt.
        Sicherlich besteht die Gefahr, dass sich viele Menschen dann einen Unterschied einreden, wenn es bekannt wird.
        Dunkel habe ich aber auch ein „Gate“ mit dem vor von dir genannten Fall in Erinnerung. :-)

      • Nee, da waren Prozessoren von TSMC und von Samsung verbaut und die haben sich geringfügig auf die Batterielaufzeit ausgewirkt…Aber beim macBook Air glaube das 2014er Modell hatte genau das gleiche wie jetzt das iphone 7… Gleiche Speichergrößen, unterschiedliche Speicherhersteller und extreme Performance unterschiede des Speichers…

      • Ja, ich glaube, du hast recht. Wobei mich ein Performanceunterschied bei einem MB deutlich mehr ärgern würde.
        Ich merke ja nicht mal eine Performanceverbesserung von meinem alten 6s (hat jetzt meine Frau) zu meinem neuen 7er. Im Gegenteil, die Animationen sind manchmal beim iPhone 7 minimal ruckelig. Liegt aber sicherlich nicht am Speicher, ich habe 128GB. Da muss wohl das iOS noch besser angepasst werden.

      • Ja stimmt, kann ich bestätigen.. Das 6s läuft was die Animationen angeht runder.(nicht schneller).. Die Speicher performance dürfte hier zu vernachlässigen sein, da sie nur dann ins Gewicht fallen würde, wenn man wie oben schon gesagt 4k Videos etc schneidet..Wer das vorhat, greift aber ja ohnehin nicht zum 32 Gb Modell.. Im Alltag dürfte da kein Unterschied feststellbar sein… Dennoch muss man sagen, das diese schwankungen doch etwas mehr sind als das man sie als Toleranz durchgehen lassen kann..

  • Betrogen und belogen wird immer dort nichts gesagt wird.

  • Hab es noch einmal durchlaufen lassen. Bleibt bei 13xx Werten. Also nix mit um die 800. schon seltsam.

    Auch der andere Benchmark hat viel höhere Werte bei mir. Aber ganz ehrlich. Beide iPhones sind gefühlt gleich schnell. Ich vermute, beim Speicher werden wohl unterschiedliche Hersteller verbaut.

    • Habs auch jetzt mal getestet… ich bekomme 870…Das es da Schwankungen gibt und erstrecht wenn die Speicher von verschiedenen herstellern geliefert werden ist klar.. Aber diese Unterschiede finde ich schon recht extrem..

    • Joa wird das gleiche sein wie mit dem MacBook Speicher damals was ich weiter oben geschrieben habe..Ein Lotteriespiel, eines mit dem schnelleren Speicher zu bekommen..Stört mich persönlich jetzt nicht allzu sehr, da es nur bei ganz wenigen Szenarien wirklich bemerkbar wäre..Aber allemal erstaunlich, das solch große Unterschiede offenbar als Toleranz durchgehen..Habs auch schon 3 mal durchlaufen lassen jetzt… immer um die 850 Punkte…

  • lol der Bericht ist ja mal wirklich fürn arsch. Es ist bei allen Arten dieser speicherbausteine normal das umso größer sie sind umso schneller sind sie!!!

  • Warum verdammt gibt es im Apple Lager so viele Vollpfosten, die einem erzählen wollen wie die Welt funktionier und alles schönreden.
    Habe selber immer den großen Speicherausbau, finde aber 16GB + 32GB immer noch ok anzubieten.
    Alleine für Firmenangestellte reicht es oft. Läuft eh nur Exchange drauf.
    Das mehre Speichersteine parallel schneller laufen ist zwar korrekt, dennoch könnte Apple für die kleinen Modelle aus diesem Grund schnellerer verwenden. Ist ja nicht so das sich an der flasch Anbindung seit Erfindung nichts getan hat. Lächerlich

  • Das ist natürlich bitter, aber nicht verwunderlich, wie schon oft erklärt wurde. Aber ein wirklicher Grund zur Aufregung ist das auch nicht so ganz, da ja nur die Schreibperformance betroffen ist. Das wichtigste bei SSDs oder Flash Speichern allgemein ist im normalen Alltagsgebrauch immernoch die Lesegeschwindigkeit und Zugriffszeit. Dadurch starten Apps und Programme schneller, deswegen fährt das System schnell hoch und deswegen fühlt es sich schnell an. Die Schreibperformance merkt man nur sehr selten. Eben wenn wie erwähnt wurde große Videodateien aus einer App Exportiert werden oder wenn Apps installiert werden. Dann dauerts halt ein paar Sekunden länger… Aber wen interessiert das schon? Wenn die App 5 Minuten lädt und die Installation dann 10 sec. statt 6 Sekunden braucht… Wayne. Der Speicher wird eh von Generation zu Generation schneller. Die iphone Storage Performance zählt zu den allerbesten am Markt. Also ball flach halten.

    Ich bin mir sicher, dass ältere iPhones genau das selbe „Problem“ haben. Aus oben genannten gründen fällt es aber niemandem auf.

    • Das es aufgrund der Speichergrößen Unterschiede gibt ist ganz klar und normal… Aber das es auch innerhalb der gleichen Speichergröße derartige Unterschiede gibt finde ich persönlich schon eine frechheit! Auch wenn da unterschiedliche Hersteller den Speicher liefern, so müssen die doch zumindest ungefähre Vorgaben bekommen.. Die Unterschiede die man hier liest sind ja weit weg von jeglicher Messungenauigkeit oder Toleranz…

  • Zwei Benchmark-Test Apps, eine von 2012 (letztes Update) + eine aus 2015 (ohne jegliche Bewertungen)? Was macht ihr euch gegenseitig so an wegen solch einer Küchentischdiagnose?!?!

    • Ja aber alle iphone 7 haben ja die gleichen vorraussetzungen…Somit sind die Ergebnisse schon einigermaßen aussagekräftig..Zumindest was die enormen Unterschiede bei ein und dem gleichen Modell betrifft..

  • Das gleiche Phänomen habe ich beim ipad Pro 32 zum iPad Pro 128 festgestellt.

  • Ich Filme auf Events, schneide Videos und gebe sie dann den Veranstalter weiter. Bis vor kurzem hab ich nur ein 5s besessen und hab nun auch nur ein SE. Ich kann mir ein Leben ohne ein iPhone 7 mit schnellem 256GB Speicher gar nicht mehr vorstellen. Dabei hab ich noch nie eins besessen. Ich frage mich nur wie ich das nächste Event filmen soll…? Ich bin in einer Zwickmühle… da ich ja nur ein SE habe und das ja langsameren Speicher haben wird als das iPhone 7 256GB. Ich habe keine Lust mir 3 Tage Urlaub zu nehmen um die Videos zu schneiden und zu Übertragen. Früher konnte ich es immer Abends machen. Aber ich werd mein Job kündigen müssen und dies jetzt Hauptberuflich machen müssen weil mir sonst die Zeit fehlt wegen des langsamen Speichers…

    /ironie off

  • Hab das jetzt mal mit mehreren Modellen getestet: Das 32Gb 7er hat eine geringere Schreibgeschwindigkeit 39Mb/sec als das 6s mit nur 16 gb 46 Mb/sec…Das ist wirklich irgendwie armselig..

  • iPhone 7 32gb und 1234 Punkte für den Speicher im Basemark.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven