iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

So lala: Colorburn ist Apples Gratis-App der Woche

Artikel auf Google Plus teilen.
4 Kommentare 4

Mit Colorburn hat sich Apples Software-Redaktion in dieser Woche für eine bildbearbeitende „App der Woche“ entschieden und verhilft der sonst für 99 Cent angebotenen Anwendung Colorburn zu einem vorübergehenden Platz im Rampenlicht.

color

Die „1000 Filter Kamera“, die für zahlreiche Basis-Funktionen bislang den zusätzlichen In-App-Kauf sogenannter Feature-Pakete voraussetzte, kann mit App Store-Schwergewichten, wie der erst kürzlich zum Nulltarif angebotenen Konkurrenz von Enlight aber nicht mithalten und nimmt es euch sicher nicht übel, wenn ihr die Gratis-App der ersten Kalenderwoche 2016 einfach links liegen lasst.

18MB groß, lässt sich Colorburn immerhin als System-Erweiterung in den Fotos-App aufrufen und verspricht eine „coole und einfache Benutzeroberfläche“. Colorburn kommt mit 1000 Filtern auf euer Gerät, enthält 80 neue Raster-Pakete und ist in der Lage bearbeitete Fotos auf Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr und per Dropbox zu teilen.

App Icon
Colorburn 1000
Xiaodong Wang
0,99 €
21.89MB
Montag, 04. Jan 2016, 14:40 Uhr — Nicolas
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich suche einen Kamerafilter, ähnlich der Original Kamera-App, welcher mir bereits beim Fotografieren anzeigt, wie der Filter/Rahmen, usw. schlussendlich aussieht.
    Kann mir bitte jemand einen Tipp für eine App geben?
    Herzlichen Dank, Michel

    • Versuchs mal mit Hipstamatic. Hier wird der Filter allerdings erst beim Tap auf den Auslöser angewendet. Vorher kannst du dich für eine passende Linse, sowie passenden Fotofilm entscheiden. Kann aber auch nachträglich modifiziert werden. Für mich bisher konkurrenzlos.

  • Oh, eine Filter App, gaaaanz toll….*gähn**….;-)))
    P.S. Stimmt, Enlight is GREAT…^^!

  • Ich verstehe die Logik dieser App nicht. Teilweise werden bei diversen Filtern die Fotos in Originalauflösung gespeichert, teilweise auch wieder nicht und die Auflösung liegt nur im kb-Bereich. Ausserdem werden Fotos teilweise mit EXIF/Metadaten gespeichert, teilweise auch wiederum nicht.
    Der Ort der Aufnahme wird grundsätzlich nicht gespeichert. Alles in allem leider schlecht durchdacht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven