iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 961 Artikel
   

Sechs Lese-Tipps: App Store Piraterie, Android-Trojaner, GetJar, TV zum Lesen, Samsung und iMessage

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Für alle die noch Platz in ihrer Instapaper-Leseliste haben. Diese sechs Artikel sind uns heute auf den Schreibtisch geflattert und durch die Bank weg lesenswert. Nicht alle sind hundertprozentig iPhone-spezifisch, aber in jedem Fall einen Abstecher wert.

  • Großer Erfolg, wenig Einkommen: Apples Statistik-Server aktualisieren die Verkaufszahlen der registrierten iPhone-Entwickler nur einmal am Tag. Die Macher des Sport-Spiels „FingerKicks“ (AppStore-Link) haben sich deshalb an den Gamecenter-Zahlen ihres Spiels orientiert um so Rückschlüsse auf den Verkaufserfolg ziehen zu können. Nach zwei schleppenden ersten Tagen, stieg die zahl der Gamecenter-Nutzer des Spiels rasant an. Fast alle der 5000 gelisteten Highscore-Accounts, dies stellte sich 24 Stunden später heraus, spielten jedoch eine raubkopierte Version des 0,79€ Titels. Die Netto-Verkäufe des Tages: 160. Direktlink

    As of this writing, FingerKicks has sold only 1163 legitimate copies but there are at least 15,950 pirated copies being played on a regular basis on Apple’s Game Center. That equates to an astonishing 91% of downloads that are pirated.

  • Videos zum Lesen: Eine witzige Idee, die in lauten Umgebungen wohl auch auf iPhone und iPad funktionieren könnte. Mark Longstaff-Tyrrell hat ein Verfahren entwickelt, dass untertitelte TV-Aufnahmen in Comic-Strip ähnliche Fotogeschichten verwandelt. Seine Software orientiert sich an der Untertitelspur eines Films und fertigt immer dann ein Bild an, wenn sich a.) die Szene wechselt, oder b.) ein neuer Satz in der Untertitel-Spur eingeblendet wird. Das Ergebnis: Eine PDF-Datei mit der sich verpasste Filme und Serien nachlesen lassen. Direktlink

  • ZeuS Trojaner im Android-Umfeld: Auf den Geräten der Android-Konkurrenz macht sich gerade ein Trojaner breit, der per mTAN verschickte SMS mit den Einmalkennungen der Bank abfängt. Direktlink

  • We’re Not Going To Take It!: Der Marktplatz „Getjar“ bietet seit Jahren kostenlose Smartphone-Downloads für Android, Symbian & Windows Mobile Geräte an und wurde von Apple dazu aufgefordert, in der Seitenbeschreibung auf die Wortkombination „App Store“ zu verzichten. In ihrem Blog erklären die Macher warum sie vorhaben sich zur Wehr zu setzen. Direktlink
  • Auftragsentzug für Samsung?: Im laufenden Rechtsstreit mit Samsung (wir berichteten) könnte Apple früher oder später noch das Zulieferer-As aus dem Ärmel ziehen. Momentan klagt Apple zwar gegen Samsungs Smartphone-Abteilung, lässt sich vom gleichen Konzern jedoch noch mit Bauteilen für die eigene Geräteproduktion beliefert. Sollte man sich vor Gericht nicht einigen können, könnte Apple die 5 Milliarden US-Dollar starken Aufträge zukünftig woanders fertigen lassen. Direktlink
  • The genius of iMessage: Nathan Bowers ist sich sicher: Mit dem kostenlosen Kurznachrichtendienst und SMS-Ersatz iMessage (hier im Test) schafft Cupertino den perfekten Update-Anreiz für all jene iPhone-Nutzer, die normalerweise keinen Wert auf die neueste Firmware-Version legen. Direktlink

    Free iOS to iOS texting in iMessage is a fantastic carrot to get users to upgrade. It’s got network effects baked in: every user benefits by getting more users to upgrade. (I wish everyone I know had iMessage right now.)

Dienstag, 12. Jul 2011, 16:36 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das mit Fingerkick ist echt bitter….
    Frag mich nur weshalb grade dieses Spiel.

    • Weil es sich bei dem Spiel vielleicht gar nicht um Piraterie (wie hier vorgegaugelt werden soll) handelt, sondern ganz legal über die Accounts der Familie geteilt wird. – Siehe auch meinen Kommentar weiter unten.

    • Ich darf vorstellen, die allgemein gültigen Aussagen für Softwarediebstahl:

      – wenns mir gefällt kauf ich das später bestimmt noch
      – wie soll ich denn sonst die App testen?
      – wenn ich dafür zahlen müsste würd ich es ja auch nicht kaufen
      – ich lösche die App eh meist wieder danach
      – geiz ist doch geil

      und schon ist damit Softwarepiraterie im Netz plötzlich legalisiert!

      *thumbs up*

    • Dirk Peter Küppers

      Ich denke mal, nicht unbedingt „gerade das Spiel“‚ sondern bei dem ist es über diesen Weg aufgefallen, und bei Anderen wird es einfach nicht kommuniziert…

    • Und wegen genau solchen Leuten würde ich eine Sicherung einbauen:
      entweder InApp Kauf, dass ist bisher nicht tzu cracken, bzw. es gibt keine Apps die InApp Kauf haben
      oder man baut irgendeine Erkennung für Raubkopien ein, auch wenn ich nicht weiß wie das geht hat es die App iRcon geschafft. Diese Raubkopien von Installous sind nicht zu gebrauchen

      • In-App Käufe braucht man nicht cracken, es reicht root access auf das iDevice und man kann die Inhalte einfach reinkopieren.

  • Daraus errechnen die schlauen Analysten, dass Ihnen nun 3950€ (5.000 x 0,79€) wegen Raubkopien fehlt. 4.900 Downloads wären für 79cent nie über den Tresen gegangen.

    • Mit dieser Milchmädchen Rechnung argumentiert auch die Musik Industrie. Als ob genausoviel gekauft würde wenn’s illegal downloads nicht geben würde.

      • Richtig. Genauso wie Filmindustrie. Ist ne einfache Rechnung und gibt viel mehr Nachdruck als ein „theoretisch“ oder „vermutlich“.

        Für so ein billigspiel wie Kickflips würd ich ebenfalls nie Geld zahlen. Sowas gibts auch jeder kleinen Flash-Spieleseite umsonst.

      • Dirk Peter Küppers

        Seh ich nicht anders, Klaas…aber bei uns heisst das wahrscheinlich „will ich nicht, kauf ich nicht, spiel ich dann aber auch nicht“, oder?

      • Jede Seite sattelt von der falschen Seite. Fakt ist allerdings, dass nicht entscheidend ist, dass tatsächlich gekauft würde, sondern, dass der Schaden entstanden ist.

  • 90% Raubkopien heißt z.B. Der Hersteller könnte den Preis halbieren, wenn es keine Raubkopien gäbe und nur ca. jeder 10 illegale Nutzer die App alternativ legal kaufen würde. Anders ausgedrückt jeder legale Käufer „subventioniert“ vermutlich 1 oder mehr Raubkopierer!

    • Nur das die 79cent Grenze das billigste ist was man als Kaufpreis für eine App anlegen kann. Alternativ müsste man es komplett kostenlos machen. Ich verstehe aber vorallem nicht warum es knapp 16.000 Spieler gibt von diesem simplen, langweiligen Spiel gibt….? für 79cent würde ich mir nichtmals die Mühe machen es zu suchen um es illegal zu laden, allerdings in dem Fall würde ich mir nichtmals die Mühe machen es überhaupt anzuklicken selbst wenn es umsonst wäre. So Spiele gibt es doch zu Hauf im Appstore und als Browsergame.

  • schade das die jailbreaker vor gericht gegen apple gewonnen haben.
    schon wegen sowas müsste man den jailbreak einstampfen und dafür sorgen das sich das gerät selbst zerstört (Bios löschen) wenn es sieht das ein jailbreak drauf ist.

    • Immer diese sinnlosen Kommentare zum Thema Jailbreak – und weil man mit einem Auto jemand überfahren kann, sollten Autos verboten werden?

      Ohne den Jailbreak wäre mein iPhone nur halb so viel wert und ich habe noch NIE auch nur eine Raubkopie gezogen. Gehört sich so wenig wie betrunken Auto zu fahren, ist aber immer eine Frage des Charakters…

      • Wenn es Apple doch irgendwann mal hinbekommen sollte, iOS dicht zu machen, hat sich das ganze Theater von selbst erledigt – früher mochte ich die Jailbreak-Möglichkeiten, inzwischen hoffe ich aber darauf.

      • ich denke mit iOS 5 wird es schon weniger Jailbreaks geben, wenn es denn überhaupt einen geben wird.

      • Denke viele werden vorerst bei 4.3.3 bleiben. Habe noch kein tolles feature von ios 5 gesehen was meinen jb auf 4.xx ersetzen kann.

      • egal ob iOs5 … wieso sollte es dann weniger Jailbreaks geben?

        wer will holt sich die Apps trotzdem kostenlos. Egal was das iOs bietet … es geht doch nur um die kostenlosen Sachen.

    • Du hast doch einen Schatten !! Weisst du was der Jailbreak ist? Argumentierst du auch so bei Autofahrern die zum Beispiel mit Motortuning die Möglichkeit haben schneller zu fahren, und der Motor sollte sofort platzen oder die Fahrer standrechtlich erschossen werden? Das so viele Leute ein ätzendes 79cent Schrottspiel aus dem Appstore klauen, hat NICHTS mit dem Jailbreak zu tun! Und das was mit dieser Aussage wieder nur voran getrieben wird ist eine Hetzkampagne, die ja scheinbar bei so Leuten wie dir anzuklagen scheint. Mach dir mal klar was selbst DIR der Jailbreak bisher gebracht hat oder um es noch weiter zu verdeutlichen: Nennen wir es nicht Jailbreak sondern einfach die Vergabe von Administratorrechten auf Root-Ebene, was in jedem PC/Mac/Laptop total normal ist. Oder sollte man das ausweiten und deinen nächsten PC mit einem Passwort schützen, damit du zum Beispiel kein Office installieren kannst?

  • Hier geht’s es um eine 0,79€ App!!!
    Leute wirklich was ist blos los mit euch ?
    500€ Handy in der Tasche und dann so was……
    Was für eine Mentalität ist das denn?
    Kauft euch doch gleich ein android phone.

    • Du meinst also, „arme“ leute sollen sich ein android-phone holen? Und wieder einer, der sich für wahnsinnig toll & elitär hält, bloß weil er ein iphone hat. Du bist echt bedauernswert.

      • Dirk Peter Küppers

        Wo er Recht hat, hat er Recht…500€-Handy , dann aber den Betrag von ,79€ nicht zahlen wollen, das ist schon heftig daneben. weil der gezahlte Preis von 500€ bzw. die über entsprechende Verträge erfolgende rückzahlung der Gerätepreise schließen lässt, dass der Käufer sich DAS erlauben kann…
        Freiheit (zu kaufen, was man will) ist die Einsicht in Notwendigkeiten (sonstiger Lebensunterhalt)
        Von daher sehe ich die „Mentalitätsanklage“ als gerechtfertigt an.

        Die Aufforderung zum Kauf eines Androiden verstehe ich gutwillig eher als „spart beim Gerät, dann habt Ihr noch genug für die Investition in ,79€-Programme.“

        Und: Ja, das Elite-Gequatsche geht mir auch tierisch auf den Sack, kann ich Dir sagen!

  • Tja, aber da gibt es noch ein Problem… ich kann ja mit einem Spiel auch beliebig viele Gamecenter Accounts benutzen, wenn ich 20 iPhones, iPads etc. habe und jeder hat ne andere gamecenterid, dann sind das auch schonmal 20 Benutzer, obwohl ich es einmal legal gekauft habe… und was ist mit Leuten die ihren account sharen, wenn ich ein spiel lade was mein Kollege gekauft hat, weil sein account auch auf meinem Rechner ist, dann ist das auch nicht unbedingt eine raupkopie, so wie die das meinen….

    • Genau so ist es doch. Wer sagt, dass es alles Raubkopien sind?

      Wir haben zuhause vier iPhones und zwei iPad. – Heißt bei uns hat jedes Familienmitglied ein iPhone und mein Dad und ich haben jeweils ein iPad.
      Wir nutzen alle (mehr oder weniger) den gleichen iTunes-Account.
      Heißt, wenn wir das Spiel spielen würden – wenn wir es alle spielen würden -, hätte das Spiel einen gekauften Download ausgelöst, aber läuft auf sechs Geräten – völlig legal.

      Und ich denke, gerade bei den Familien, bei denen die Kids iPod Touch besitzen, oder iPhones, werden diese Spiele rumgereicht.

      Die Rechnung das alles auf Piraterie zu schieben ist also mehr als dämlich und einfache Propaganda gegen den Jailbreak. ^^

      • Exakt so sehe ich das auch. Und desweiteren kommt dann noch das Gamecenter hinzu. Mein Nachbar zum Beispiel hat seine GamecenterID vergessen und sich einfach eine neue zugelegt. d.h. 1 legaler Download, aber 2 GamecenterIDs. Daraus folgt immernoch kein Instalous-Download.

    • Das ist doch Blödsinn.
      Du kannst pro Account nur 5 Geräte mit den gekauften Artikeln versorgen.
      Würde nach deiner Rechnung bedeuten, dass 50 % legal wären. Bleibt immer noch ein Rest bis zu 100 % über…

      • Ähmmm… Falsch.
        Man kann’s auf beliebig vielen iPhones und Pads installieren.
        Quelle: ich.

      • Da der heh Eder Hexen kann hat er sich verhext mit der Folge, dass Apples AppStore AGB sich für ihn verschlechterte

      • Der_Hexer, du kannst maximal 5 iTunes Installationen pro ID haben, aber an jeder Installation kannst du so viele iPhones, iPads und iPod Touchs nutzen, wie du willst.

        Und auch bei mir, bin ich die Quelle, oder auch meine Familie mit den sechs iOS-Geräten.

  • Nette Idee. Nur haben Pads und Phones weder BIOS noch Floppylaufwerk..

  • Das ist die Sch*** Gratismentalität die in Deutschland zugegen ist. Traurig

    • Dirk Peter Küppers

      Wenn etwas gratis ist, warum denn dann dafür bezahlen…das ist doch in Ordnung…
      Wenn es was kostet, dann kostet es aber…und das iist genau so in Ordnung.
      Ich kann mich ja schließlich selbst entscheiden, ob ich dieses Spielchen, dass ich haben möchte, kaufe oder nicht. Aber nicht kaufen bedeutet dann bitte auch: nicht nutzen…

      • So sollte es eigentlich sein, aber Raubkopien gibt es ja auf vielen Systemen.

        Mit einem Freund kann ich nicht Portal 2 im Co Op spielen weil seine Version nicht gerade legal ist. Ein anderer Freund war zu faul das Geld für Minecraft die 15,- auszugeben. Ich finde es echt schade weil beide Spiele super sind und gerade Minecraft gefördert werden sollte.

        Ein gutes Programm sollte doch entsprechend entlohnt werden.
        Ich habe damals auch in C++ was programmiert und das ist eine heidenarbeit. Von daher schätze ich ein sauber geschriebenes Programm sehr, weil ich weiß wie schwer so etwas ist. Diese Mühe sollte doch entlohnt werden…oder sehe ich das falsch?

  • Eine Frage an die Entwickler: gibt es eine Option zum Abschalten von iMessage? Schließlich laufen dann meine persönlichen SMS ungefragt über Apple-Server.

    • Kannst du deaktivieren. Aber ob deine SMS nun über den Server deines Providers gehen oder zusätzlich über Apples Server ist eigentlich Wurscht.
      Deine Geheiminformationen solltest du bei einem Treffen unauffällig in einem Briefumschlag, der sich nach dem lesen selbst zerstört, überbringen.

  • Familienaccounts? Wie dumm ist das denn?

    160 Verkauft und 5000 Accounts. Das sind rund 31 Familienmitglieder (bei dem einem mehr bei dem anderen weniger) von den 160 die alle a) ein iOS Gerät haben müssten und b) dann auch noch diese Spiel ausprobieren wollen um es sich evtl Später dann legal zu kaufen. Ebenso hätten alle auch Jailbreak.

  • Zum Thema Piraterie:
    Hier ist Apple gefragt und muss sich dem Thema langsam mal annehmen. Denn so wie es jetzt ist, kann das nicht bleiben…

  • Raubkipierer sollten einfach konsequent verfolgt und hart bestraft werden! Das ist ein Armutszeugnis, sich ein iPhone zu leisten aber keine 79 Cent für ein Spiel! Einfach peinlich!

    • Bei kleinen entwicklern die ihr Herzblut in die apps stecken verstehe ich das. Aber bei Firmen die Millionenbetraege einfahren tut mir leid da ist es mir egal vor allem da die mir nichts dir nichts 100leute feuern

      • Genau! Die fahren auch alle dicke bonzen Autos und denen tut mein einzelner illegaler download auch nicht weh.

        Ich würds ja sonst auch eh nicht kaufen. Die Firma ist mir nämlich sowieso unsympatisch.

        [/ironie]

      • man sollte auch nie vergessen das bei den großen Firmen aber auch eine große Anzahl an Leuten beschäftigt ist, die sich freuen Arbeit zu haben.

        Das ist alles nur eine Ansichtssache.

        Selbstverständlich tut es den richtig großen weniger weh.

        Aber trotzdem: Raubkopieren ist einfach scheisse. Deswegen spreche ich mich auch ganz klar gegen den Jailbreak aus. Er macht es leider möglich und ich hoffe das Apple es irgendwie mal gelingt ein sicheres iPhone zu machen ! ! !

      • Naja.. mein schönes LockInfo und SBSettings… mein iPhone läuft höchstens die 2min nachm Firmware Update ohne Jailbreak :P

    • Also, was die Verfolgung und Bestrafung von Raubkopierern angeht kann ich nur sagen:
      Noch härtere Verfolgung und Bestrafung? Tut mir leid, aber Raubkopierer werden jetzt schon schlimmer als Kinderschänder oder Mörder bestraft, irgend wo sollte Schluss sein.
      Hier liegt die Schuld eher bei Apple, da dort nicht an einer vernünftigen Softwareüberwachung gearbeitet wird.

      • Also ich bin ganz klar gegen eine Verurteilung des Jailbreaks, hätte aber nichts gegen eine automatische Abfrage der Software authenzität auf meinem gejailbreakten iPhone. Natürlich nur was die AppStore angeht die über den AppStore legal zu laden sind.
        Die Aussage das Raubkopierer härter bestraft werden als Mörder und Kinderschänder ist jedoch kompletter Schwachsinn.

      • Programme die über den AppStore legal zu laden sind sollte in meinem Beitrag stehen.
        Nicht zweimal AppStore.

  • Solange Apple sein so hoch gelobtes iOS nicht ohne bugs auf dem Markt bringt (also nie) wird’s auch Jailbreaks geben und somit auch Leute sie sich sowas für lau ziehen.
    Ich scheiss auf die Meinung von pseudo Prolls die sich ihr iPhone von Mami oder Papi finanzieren lassen und dann sprüche reissen über läppische 79 Cent. Wenn ich’s umsonst kriegen kann, nehm ich’s für lau.

    Fakt ist, Apple ebnet den weg für diese Methode, alles andere ist mir egal. In diesem Sinne happy loading. :D

    • Und wenn dir einer dein iPhone klaut? Bist du doch sofort bei der Polizei und gibst eine Anzeige auf…
      Erst mal denken, dann reden…

      • Auch wenn Leute wie du es nie verstehen werden, hier nochmal zum mitlesen: wenn dir einer dein iPhone klaut, ist es weg. Wenn einer ei e App lädt, ist sie hinterher noch da. Von daher gibt es keinen „Softwarediebstahl“. Genauso wenig wie „Raubkopien“.

      • Japp, die schicken auch direkt ein 20 Spezialteam los um mein Telefon wieder zu beschaffen und dem bösen Dieb hinter schloss und Riegel zu bringen.
        Was erwartet denn bitte einen Telefondieb in höchster Konsequenz ?
        Bevor ihr euch über einen 79 Cent Artikel Gedanken macht, fangt mal an in entsprechenden Maßstäben zudenken. Wie bereits erwähnt, Apple bietet die Grundlage dafür, und jeder einzelne Entwickler weiß worauf er sich einlässt. Es liegt allein bei ihm.

    • ich hoffe doch so manch einer wird mit seiner Einstellung mal noch selbst zu Grunde gehen.

      Aber was dir vll. mal ganz gut tun würde: Wenn du einen Monat arbeiten und dann keinen Lohn bekommen.
      Faktisch das selbe wie beim App Klau. Du arbeitest für etwas als Entwickler, viele haben was davon und du selbst bekommst nichts.
      Vll. klappts bei dir mal.

      Apple ebnet den Weg aber übrigens auch sehr gut *in die Luft schau*.

      Es müsste wie bei Sony sein. Leute die den Jailbreak bringen –> Anzeige. Bums aus.

      Letztlich sollte man hier den gesamtwirtschaftlichen Schaden ins Verhältnis zu den Einschränkungen des einzelnen (also die paar die sich hier an SBSettings usw. einen aufgeilen) setzen.
      Solange ein Jailbreak Leuten wie dir sowas erlaubt ist es einfach mist.

      PS: Ich könnte fast wetten das du bestimmt dein iPhone von jmd. geklaut hast, wenn du nicht mal Geld für ne 79cent App hast X-D

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18961 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven