iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Schmelzende Ladekabel beim iPhone 4

Artikel auf Google Plus teilen.
83 Kommentare 83

Auch das iPhone 4 darf sich mittlerweile über die ersten Bilder eines leicht angeschmorten Dock-Connector-Kabels freuen und reiht sich damit, wenig spektakulär, in die hier und hier dokumentierte Reihe vereinzelter Netzteil-Defekte, Auto-Innenraum-Brände und überhitzter Geräte ein. Die Fotos kommt aus Mitarbeiter-Kreisen der AT&T-eigenen Reparatur-Annahme und sollten nicht über-interpretiert werden. Eine leichte Schmauchspur bei jetzt wohl weit mehr als 2 Millionen verkauften iPhone 4-Einheiten, stößt noch keine Rückrufaktion an.

Freitag, 09. Jul 2010, 9:27 Uhr — Nicolas
83 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Bestimmt super wenn man das iPhone nachts lädt (was wohl ziemlich viele machen) und dabei dann die Bude abfackelt…

    • Ja ne ist klar.
      Sollte nicht überbewertet werden, ist ja ganz normal 

      • Deshalb sollte man ein paar Euro in Rauchmelder für sein(e) Haus/Wohnung investieren. Oder kann das Iphone das auch schon? Vielleicht könnte man diese Funktion mit der automatischen Übermittlung der Geodaten, die an Apple gesendet werden, kombinieren?

    • Mein Netzstecker, sowie auch ladekabel und iPhone 4 werden extrem heiß beim laden via Steckdose. Über den pc gar keine Probleme, liegt wohl am adapter

  • Also ich bin ja kein Brandschutzexperte .. aber „leichte Schmauchspur“ ist ggfs. etwas untertrieben ..

    • hab ich auch grad gedacht. naja,.. es wird dann von apple reagiert wenn deren umsatz in gefahr ist.

      • Das ist ein Zulieferteil und das kann passieren ! Keinerlei Aufregung wert.

      • das ganze iphone ist dann ja irgendwie ein zulieferteil. wenn deine wohnung ausbrennt ist das dann auch keine aufregung wert? sorry, aber manche sind mMn so derbe apple verblendet das ich nur noch den kopf schütteln kann…

      • Apple ist mir vollkommen egal mein Jüngelchen ! Allerdings stellen wir selbst Elektronik her und es gibt kein Produkt ohne Defekt bei Massenfertigung – mein Haus hat Rauchmelder und Geräte mit derartigen Ladegeräten lagen schon immer (auch schon vor Apple) so, dass im Fall der Fälle keine Gefahr ausgeht !

        Allerdings scheint es hier Leute zu geben die grundsätzlich aus allem ein Drama machen – in der Regel selbst noch nie was gerissen aber groß die Reden schwingen

  • hmmm was kommt den noch so alles…..

    • Was fehlt sind rund zwei Millionen Einzelmeldungen über tadellos funktionierende Geräte. Aber damit verkaufen sich ja keine Klicks.

      Nicht gleich medienverblendet die große Panik schieben, weil in Einzelfällen mal was kaputtgeht – auch wenn es spektakulär aussieht.

      Eine Häufung von Negativmeldungen ist nicht zwingend ein Zeichen für einen weitreichenden Defekt, eventuell eher nen Hinweis darauf, daß solche Schlagzeilen iPhonehype bedingt große Aufmerksamkeit erregen (sogar Bild „berichtet“ über das Gerät).
      Deshalb finde ich es angenehm, daß hier eben dieser „Massenpanik“ entgegen gewirkt wird.

  • das ist ja übel. ich hab mein Netzteil geschrottet weil ich nen anderes Handy angeschlossen hab welches über USB geladen wird. Gab nen fetten blauen Blitz und tot war es :-)
    Hatte nächsten Tag gleich nen neues in der Post von Apple :-)

  • Das iPhone 4 ist halt ein heisses Teil 

  • Die Ladekabel der 3er reihe sind aberauch mehr als grottig nach 2 Monaten rutschen die kabel aus den Steckern das gibts nichtmal bei nem billig Samsung für 20€!!!

    • nach eineinhalb Jahren mindestens 1x tägl. aufladen/Sync merk ich noch keinerlei Verschleisserscheinung. Weder am Ladegerät noch am Kabel oder etwa an meinem 3G!

      ALLES wie am ersten Tag 

      • Habe für mein 3G bereits das fünfte Ladekabel. Habe aber immer gedacht nur mir passiert sowas.

      • Danke, dass es mal jemand sagt! Bei mir ist auch noch rein gar nichts, wie wohl bei der großen Mehrheit. Aber allem Anschein nach haben es einige noch nicht begriffen, dass keine Produktion der Welt nach aktuellem Stand der Technik 100%ig perfekt und fehlerfrei arbeitet. Zudem sitzt in manchen Fällen die Fehlerquelle auch schlichtweg ca. 40cm vor dem IPhone… *Sarkassmus off*

      • Naja, so direkt wollt ich das nun nicht sagen :P

        Vermutlich verstehen einige User nicht so richtig, wie man mit elektronischen Geräten umgehen sollte. Wenn man da so nen zierlichen Stecker ins iPhone „rammt“, kann ich mir schon vorstellen, daß es da zu diversen Ausfällen kommen kann :)

        Ich gehe in der Regel sehr pfleglich mit meinen Sachen um. Daher habe ich eigentlich keinerlei Schwierigkeiten mit den elektronischen Helferlein – egal welcher Herkunft…

      • *sign* ;)

  • Was n Schrott iphone xD nur in bestimmter Form in der Hand zu halten, und auch am Kopf, die Software dazu der letzte Müll xD und jetzt das auch noch!^^
    Glaube ich werde zu nem älteren Modell greifen obwohl mir das iphone4 optisch echt zusagt xD omg

    • Mach Du mal, ich für meinen Teil, hatte noch nicht den Hauch eines Problems mit meinem iPhone 4, weder mit dem Empfang, noch sonst wo mit… nutze Vodafone in einem iPhone 4 aus Frankreich…

    • Magst du mein 3GS 32 GB haben? Ich verkaufe es. 1 Jahr alt, top gepflegt – da nur in einer Hülle aufbewahrt. foerster@ymail.com

    • ich verticker meins auch. Am Mittwoch (07.07.2010) von der Telekom ein niegelnagelneues iPhone 3Gs 32GB in schwarz bekommen, im austausch zu meinem alten & defekten 3GS. Das bedeutet, keinerlei Kratzer! Wer´s haben will – RatsHH(at)gmail(dot)com
      =)

    • Naja als schrott würde ich das iphone jetzt nicht bezeichnenich finds echt klasse aber bei manchen sachen muss ich mich doch wundern wo da die qualitätsprüfung hingesehen hat nicht nur bei meinem reißt hinten die schale überm stecker ein und ich bin sicher keiner der den stecker reinprügelt oder am kabel sonstwas rumspielt, klar kann man nie eine 100%ige qualität liefern aber sowas ist mir noch nie untergekommen bin aber trotzallem ein fan vom iphone

  • Also meiner Erfahrung nach zu beurteilen sind die Ladekabel von Appel Mist. Ich hatte bisher 2 Stück für mein iPhone 3g und beide sind, trotz vorsichtiger Behandlung, kaputt gegangen (erst hat sich die Isolierung gelöst, später dann ganz kaputt). Bei einem Preis von 18€ für ein Ladekabel finde ich so etwas unverschämt.

    • Kein Plan was du mit deinem Kabel anstellst. Hab seit 2003 meinen ersten ipod und zwischendurch immer mal wieder nen neuen gekauft für Frau und Kind oder Iphone. Habe noch alle Kabel und keines ist kaputt.

      Man sollte halt am Stecker ziehen und nicht am Kabel – is ja Schlieslich kein Staubsauger. :-)

    • Genau das Gleiche bei mir. Ich hab noch eins von ca. 2005 das funktioniert. Die Ladekabel von Apple waren früher besser

  • Was für ein Schwachsinn! Sowas sollte eigentlich kein Artikel beim iphone-ticker wert sein!

  • Wenn ich sehe wie manche iPhone User ihr Ladekabel vergewaltigen ist das aber auch kein Wunder.

  • Mir ist folgendes an meinem 3GS aufgefallen, während man das Handy am Stromkabel hat leitet dieses ganz schöne Spannung durch den Körper. Das habe ich gemerkt als meine Freundin mit dem am Strom hängenden iPhone eine SMS geschrieben hat und ich sie am Oberarm leicht berührt habe. Des weiteren klagt die seit neustem über leichte Stromschläge am Ohr. Habe das dann mit meinem iPhone getestet u d die Spannung ist bei der anderen Person auch zuspühren. Kann mich einer aufklaren ob das normal ist?! Bzw das gleiche testen.

    • Das klingt eher danach, daß ihr zuhause Teppich liegen habt und Gummisohlen in der Wohnung tragt. Stichwort: Elektrostatik

      • Ne garnicht, habe es an verschiedenen Orten getestet. Im stehen im Sitze auf parket auf dem Sofa:) die Spannung merkt man am meisten am Oberarm, wenn man mit der Rückhand den leicht berührt merkt man eine verstärkte Ladung. Ist echt komisch. Hmmm.

    • Meinlieberherrgesangsverein

      Einfach den Flux-Generator auf weniger als 0815 % setzen und morgens die Hände sowie rechtes Ohrläppchen mit dreifach gekelterter und im Mondschein hergestellter Kernseife abrubbeln. Dann ist alles okay.

      • Teamgeist-media.de

        Google mal nach schleichstrom ;)

      • genau so mache ich das schon seit bald 3 jahren, seitdem gibt’s auch keine probleme mehr mit fliegenden sicherungen und schwehlbränden in den leitungen ;)

    • Hatte ich auch, habs mit Odol Plus weg bekommen…..  Es ist sehr warm man merkt es, aber sag was nimmst Du ? Egal ich will’s auch probieren!!!

    • Spannung liegt an. Geleitet wird Strom.

      Spürst du nur eine kurze Entladung, wenn Du deine „am Netzteil hängende“ Freundin berührst?Oder britzelt es permanent, solange ihr Körperkontakt habt?

      • Es ist dann permanennt da. Aber an die anderen Schlauberger, die nur scheiße im Kopf haben, werdet erwachsen. Da stellt man einmal im leben eine Frage und kriegt solche bescheidene Antworten.

      • Also ich bin absolut zu frieden mit meinem neuen iPhone 4. Also das man nicht 100% A-Ware in einer Produktion garantieren kann ist wohl auch klar.

        @Kiri:
        Da kann ich dir nur zustimmen, schlechte Fragen gibt es nicht, nur schlechte Antworten. Jeder lernt doch im Leben dazu. Sollten sich die Vorposter mal merken.

        @All:
        Also die Empfangsproblem kann ich gar nicht bestätigen. Man muss das iPhone 4 schon sehr anders halten um alle 3 Antennenkontakte zu überbrücken. Wer so länger als ein paar Minuten ohne Krämpfe in den Händen telefoniert soll mir mal seine Physiotherapeuten für die Hände empfehlen.

        Wünsche euch noch einen schönen Abend.

        Viele Grüße
        Simon

  • …das ist völliger Schwachsinn! Auf jeden Fall ein FAKE!

    Ich bin jetzt kein Experte, aber guckt euch mal bitte die Bilder in der Quelle an. Da sieht man ein Stück des Kabels. Der ist einseitig mit Unterbrechungen angebrannt.

    Da hat einer das Feuerzeug ein bisschen spielen lassen.

    FAKE! *fuck* *fuck* *fuck*

    • ….aber du bist jetzt kein experte… *latte*

      • kein experte…noch nicht mal gefährliches halbwissen und dann solche bunten aussagen…schöne rote ausrufezeichen…tztztztz

      • Na ja, es gibt allerdings schon Ungereimtheiten auf den Bildern. Beispielsweise die völlig unversehrte Displayschutzfolie bei der nichtmal der Kleber durch die hohen Temperaturen in Mitleidenschaft gezogen wurde…

  • HAHA :D roflcopter11elf D:

    wie geht denn sowas o.O

    aber wenn ich mit meinem iphone 4 in der sonne bin wird der aluminiumrahmen auch extrem heiss! *bier*

  • Es wäre wirklich interessant, was genau passiert ist. Ob eine Fehlhandlung des Benutzers vorliegt oder obs wirklich ein defekt von Apple ist. Genauso obs eine Fehldesign vorliegt oder obs einfach mal Pech war.

  • Llllllllllllllllllllllllllets get readyyyyyyyyyyyyyyy toooooooooo rummmmmmmmmmmmmmmble.

    Ich habe mal die Packung Taschentücher aus dem anderen Post entwendet und lege sie schon mal unverbindlich hier in die Mitte. Wer will, wer hat noch nicht.

    PS: Sony ruft grad Vaio-Notebooks auf Grund von Akku-Brand-Gefahr zurück, wollen wir uns auch gleich mal alle darüber aufregen??!!

  • Also finde langsam wird es echt nervig wie mit dem empfangsproblem. Kenne 4 Leute mit iPhone 4 und keiner hat Probleme. Finde das wird alles fleißig gepusht, aber negative Schlagzeilen sind auch Schlagzeilen.

  • OT: Hat schon mal jmd. ein Video Upload mit dem Iphone 4 durchgeführt ?

    Wenn ja wie und womit ?

    LG Tobi

  • bei jedem neuen iPhone release tauchen irgendwelche horrenden dinge auf, die nach kurzer zeit Verschwinden..
    beim 3GS waren es ja angebliche verfärbungen durch Hitze und son bullshit…
    und am schluss kamen die Verfärbungen eher von schlechten cases…

    so wie das Kabel da aussieht, glaub ich, dass der Kerl selbst mist gebaut hat und jetzt alles aufs iPhone und Apple schiebt

  • Irgendwie werd ich immer glücklicher, dass mir der ganze Hantier letzen Monat zu viel war. Erst Antennenprobleme, dann Display Störungen und jetzt fackelt das Ding auch noch von alleine ab. Bravo ich warte mal regulär bis November, dann is Vertragsverlängerung :D. Mal sehen was bis dahin ist.

  • Normalerweise tendieren solche Dinge am Trafo durchzuschmoren wo die große Spannung anliegt und nicht am Ende. Aber ich bin kein Elektriker.

  • wahrscheinoich hatte der noch kaugummipapier in der hosentasche…ein stück festgesetzt im dock, dann kabel rein, kurzschluss, fertig.

  • Mann wird hier ein Schwachsinn gepostet!

    2 Millionen iPhone 4 verkauft un bei EINEM gab es einen Kurzschluß, weil der Besitzer entweder
    a) aus Geiz ein Billig-Schrott-Zubehör benutzt hat
    oder
    b) selber an den Drähten rumgespielt hat ( vielleicht wollte er den 12V Ladestecker im Pkw fest anschließen)

    Wie auch immer, und schon Posten hier welche
    „Sie würden sich dann lieber ein älteres iPhone-Modell kaufen“

    Wie blöd ist das denn?

    • Was ist an meiner Aussage denn so verkehrt? oO das 3G oder 3Gs sind doch keine Uralt Modelle! Also bitte! Ich bin der Meinung wenn ich mir ein solch teures Gerät zulege, dann benutz ich das länger als nur ein Jahr! Dafür Kauf ich doch dann was teures, damit es hält!! Oder etwa nicht? Scheint ja bei einigen 4er Modellen nicht so zu sein! Und das bei hohen Verträgen und/oder Kaufpreisen!
      Da Greif ich lieber zum Vorgänger wo ich weis wo’s Haken könnte, anstatt mir und meinem Kind die Bude abzufackeln! Da warte ich lieber bis diese Fehler behoben sind bevor ich zu nem 4er greifen würde!

      • Wenn es am Netzteil liegt und nicht am iPhone selbst ist es völlig egal ob ich ein iPhone Classic, 3G, 3GS oder 4 dranhänge.

        Darüber hinaus sind die Bilder eher aussagelos, sie beweisen nur, dass Kabel und Stecker angebrannt sind, ob durch einen wirklichen Brand des Steckers oder ob durch äußere Einwirkung durch ein Feuerzeug oder direkt einem Bunsenbrenner ist nicht erkennbar. Was eigenartig ist sind auf jeden Fall die einseitigen äußeren Brandspuren am Kabel.
        Auch interessant ist das die Displayschutzfolie auf dem iPhone beim Brand keinerlei Schaden genommen hat.

        Alles sehr rätselhaft…

  • Leute, Leute, Leute…
    Schon mal darüber nachgedacht, welche „immensen“ Stromstärken durch das Kabel fließen..? Bei dem Winzstrom fackelt gar nix. Das Plastikzeug heißt nicht umsonst „Isolierung“, weil es mit den regulären Stromstärken problemlos zurecht kommt.

    Dem Foto nach hat der Depp, der das verhunzt hat, irgendwie einen Kurzschluß hinbekommen (- wahrscheinlich mit Cola oder Bier -). Deshalb auch der einzelne Brandfleck am Connector. Schätze, er hat dann mit einen Feuerzeug nachgeholfen, damit er das Ganze unter Garantie laufen lassen kann, weil er sich wahrscheinlich nicht nur das Kabel, sondern auch den Dock Connector am 4er geshreddert hat.

    Wenn Ihr solche Fotos toll findet, dann goggled (oder binged, yahood, whatever) mal nach „DAU, Service, Fotos“. Da gibt’s ganze Websites, die dokumentieren, womit User die Servicestellen zu verar….. versuchen.

    Habe fertig.

  • Wieso wird eigentlich davon ausgegangen, das alle Iphoneuser wissen wie man mit Elektronik umzugehen hat. Ich würde bei einigen Sachen auch einen Anwenderfehler nicht ausschließen. Bei meinem Nokia N95 hieß es damals es könnte explodieren in der Hosentasche…
    Über die anderen 25 Standbygeräte aus China macht sich zuhause auch keiner Gedanken wenn die Nachts an sind und da wird es bestimmt auch Berichte drüber geben….

  • „eines leicht angeschmorten Dock-Connector-Kabels“

    LEICHT? o.O

  • So’n Bullshit. Da versucht einer mächtig auf den „wir kacken Apple an“ Zug aufzuspringen.

    Und hier wird natürlich drüber berichtet. Wartet ab, in zwei Tagen steht bei Spiegel online „iPhone Ladekabel kann Hausbrand verursachen“.

  • Mal zum Thema „immense“ Ströme, das Ladegerät von Apple schmeisst 5 Volt bei maximal 1 Ampere raus, und jetzt bedenkt bitte dass Ströme ab 50 Milliampere tödlich sind! Also wenn ihr meint dass 1 Ampere nichts ist und nicht in der Lage ist so eine Verbrennung hervorzurufen dann lutscht doch mal dran und wir sprechen uns wieder. Und das es am Dock-Connector fackelt ist logisch aufgrund des Übergangswiderstands, sitzt das Ladekabel nicht richtig drin oder hat zuviel Spiel kann es da schon mal Funken! Das Ergebniss sieht man auf den Bildern.

      • äh, jetzt nur nach der grafik urteilend, aber da steht deutlich „gefahrenbereich 40 mA“…

      • Was sollte ich da verwechseln…steh grad aufm Schlauch?

        50 mA —> tödlich
        1 A kann das Ladegerät maximal rausschmeissen.

    • „und jetzt bedenkt bitte dass Ströme ab 50 Milliampere tödlich sind“

      nicht alles abschreiben was bei wikipedia steht … bei einer gleichgerichteten kleinspannung von 5 volt musst du dir den ladestecker schon auf die zunge legen, um wenigstens einen leicht säuerlichen geschmack festzustellen. selbstmörder dürften damit ihre liebe not haben …

      • So schauts aus! Da kommt doch an jedem 9V-Block mehr raus. Und wer bitte von uns „Männern“ hat sich in der Kindheit nicht son Teil an die Zunge gehalten?

      • Es geht sich mir jetzt weniger darum dass man da tot umfällt…die Spannung ist viel zu gering um den Hautwiderstand zu überwinden. Aber es reicht trotzdem 1A um diese Verbrennungen zu verursachen.

  • Zur Behebung bringt Apple bestimmt ein Software Update raus ;-)

  • Ich habe ein iPhone 4 aus UK. Kann ich mein Netzteil vom 3G benutzen??

    Da ja in UK ein anderer Stecker für die Steckdose vorhanden ist.

  • Via Gizmodo:

    Einer Quelle bei AT&T zufolge rührt das Problem aber aus einem fehlerhaften USB-Port her und lag nicht im iPhone selbst: “Apple bestätigte gegenüber AT&T, dass es sich um einen Fehler des USB-Ports handelte und nicht um einen Anwenderfehler. Die Blende des iPhones war sehr heiß (zwangsläufig), so dass sich der Kunde daran leicht die Hand verbrannte. Der USB-Port im iPhone war angeschmolzen, das Kabel vollständig durchgeschmort.”

  • Ich hatte das verschmorte Kabel auch beim 3G, ohne dass überhaupt ein iPhone angeschlossen war. Also nix wirklich Neues.

  • Hatte schon einen ähnlichen Fall beim laden meines 3gs mit nem USB ladekabel am pc. Hatte aber glück das nix passiert ist außer das das Kabel Schrott war.

  • Mal ernsthaft: habe mein 3Gs 16 imOktober 2009 gekauft. Zu welchem Preis könnte ich das jetzt verkaufen? Für ernsthafte Infos wäre ich dankbar bzw. würde ich mich freuen. Schönen Tag noch.

  • Bin auch der Meinung Panikmache. Defekter USB Port oder kosmische Einflüsse! Mein iPhone 4 lädt bis jetzt normal. Hab keinerlei Probs die in jeglichen Blogs beschrieben wurden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven