Artikel Schlanker und mit reduzierter Optik: Telekom baut das “Mediencenter” um –...
Facebook
Twitter
Kommentieren (20)

Schlanker und mit reduzierter Optik: Telekom baut das “Mediencenter” um – Neustart Morgen

20 Kommentare

Das Telekom Mediencenter, seit September 2011 Bestandteil der neuen Produkt-Familie TelekomCloud, verabschiedet sich für 48 Stunden und verspricht die Rückkehr am morgigen Mittwoch in komplett neuem Design.

Die Foto-, Video- und Musik-Ablage bietet Telekom-Kunden 25GB Online-Speicherplatz und die iOS-Applikationen MedienCenter und FotoShare zum Zugriff auf die so hinterlegten Inhalte an. Auch Nutzer anderer Mobilfunkanbieter können sich das Konto kostenlos erstellen.

Die Telekom informiert:

Das Motto „Weniger ist mehr“ und der Wunsch nach Einfachheit und Übersichtlichkeit haben uns bei der Entwicklung geleitet. Wegen dieser Anpassungen wird das Mediencenter demnächst für maximal einen Tag nicht zur Verfügung stehen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Danach können Sie unseren Service wieder wie gewohnt nutzen und auch die Vorab-Version des Mediencenters im neuen Design testen.


Youtube Direkt-Link


Youtube Direkt-Link


Youtube Direkt-Link

Diskussion 20 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Hast du es wirklich mal getestet? O.o
      Also ich bin davon bisher begeisterter als von der iCloud. Allein die Möglichkeit sich eine virtuelle festplatte auf knopfdruck einzurichten und JEDES Dateiformat hochladen zu können ist schon 200% besser als die iCloud^^ ich sehe hier eher noch viel nachbesserungsbedarf seitens apple und @Franz:
      Ein Deutsches unternehmen kannst du was den Datenschutz in keinster weise mit nem Amiladen vergleichen. Also solche vergleiche zeugen nicht wirklich von wissen.

      — MikeInB
      • Natürlich, in Deutschland ist alles seriös….bisschen naiv oder?

        — Ikarsten
      • Hat man ja gesehen mit dem Arzt der für Geld Spendelebern oder so verkauft hat… armes Deutschland

        — iJööl
      • Das hab ich nie gesagt… Es ist nur seriöser als im Amiland… Holzauge sei wachsam beim lesen ;)

        — MikeInB
  1. Na Schrott ist wohl übertrieben, sie bietet mehr als die iCloud leider war die Performance nicht wie es hätte sein können

    — Typhoon
    • Mit SMEStorage oder teamdrive kann man das Mediencenter mit dem gleichen Funktionsumfang nutzen, wie eine Dropbox. Wenn man möchte kann man auch mehrere Clouds kombinieren und erhält so eine “Riesencloud”. ;)

      — Matze
  2. Ist etwas über die Einbindung in Mountain Lion bekannt? Hat zuletzt nicht mehr funktioniert über die Einbindung als Server im finder.

    — Bombe
  3. Soooo schlecht ist die Timo Beil Wolke nicht. Steht kein Apfel drauf und schon ist es für manche Kacke. Ich gebe schon jedes Jahr genug Geld für die i-Hardware aus. Deshalb bin ich persönlich nicht bereit, die Apfel-Preise für die i-Wolke zu zahlen.

    — Wolfgangster
  4. also die telekom cloud konnte mich bis dato nicht üüberzeugen. als entertain kunde köntne ich sogar vom medienreceiver darauf zugreifen, die performance der hardware (sowohl beim neuen als auch beim alten mediareceiver) lässt aber dermaßen zu wünschen übrig, dass ich den apfel tv bevorzuge und die icloud.

    daher hab ich die telekom cloud auch nur zu einem zweck in den letzten 12 monaten genutzt:

    um abfotografierte unterlagen hochzuladen und diese dann mit der fax funktion des telekom email centers zu verschicken.

    Robo.Term
  5. Bin echt gespannt. Denn weniger ist meistens mehr. Bisher war sie einfach nicht vernünftig nutzbar auch wenn die Funktionen recht umfangreich waren.

    — Alex
  6. Hmm, ich finde die sollten eher an der Performance schrauben als am Layout. Zumindest in Ö wartet man sowohl beim up- als auch beim download z.T. ewig, trotz schneller WLAN-Verbindung.
    Abgesehen davon, 24h off-time für eine Änderung des Layouts ist schon auch ziemlich beachtlich IMHO…

    — netwolf
  7. Auch deutsche Anbieter nutzen Server in America nur eben mit Vereinbarung nach deutscher Rechtsprechung habe ich gehôrt! Das bedeutet aber wohl auch das bei zum Beispiel höherer Gewalt wie Krieg plötzlich kein Zugang mehr sein könnte und die Daten weg sind man sollte sich also überlegen was man da reinpackt! Mensch früher hat man doch seine Daten geschützt und heute sind viele unglaublich naiv !!!

    — Stevo
  8. App fürs iPhone geladen. Kein Login möglich… “Bitte wenden Sie sich an den Support”. Ah ja…

    Never ending story. Die dt. Telekom sollte sich neue IT-Fachleute suchen. Server laufen nicht, Apps werden schlecht programmiert.
    Unfassbier!

    — Domsen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13892 Artikel in den vergangenen 2558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS