iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Schick den Lauf-Jungen: „AirRun“ vermittelt Mini-Jobs, kränkelt an kleiner Community

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Ob Jogging-Wettbewerbe, soziale Kontaktvermittlungen oder die hier im Youtube-Video vorgestellte Applikation AirRun (AppStore-Link). Viele der neuen App-Ideen für Apples iOS-Plattform haben mit dem gleichen Problem zu kämpfen: Um wirklich gut zu funktionieren, sind die iPhone-Anwendungen auf eine große Community angewiesen. An sich schon keine einfache Aufgabe, mit Blick auf die schier unüberschaubare Anzahl netter iPhone-Neuvorstellungen heutzutage jedoch schon fast ein Ding der Unmöglichkeit.

AirRun zum Beispiel ist bereits seit Ende März im AppStore vertreten, konnte in der deutschen Filiale des Software-Kaufhauses jedoch noch keine Bewertung für sich verbuchen. Schade, denn wäre AirRun auch hierzulande populär, könnten wir gelegentlich den Weg zum Supermarkt sparen.

Die App setzt auf ein einfaches Konzept und zwei Nutzer-Kategorien: Die „Runner“ (Studenten, Schüler und Arbeitslose die sich gerne etwas dazu verdienen möchten) und die Seeker (Personen die gerade am Grill stehen oder sich im Park sonnen und plötzlich das Produkt „XYZ“ bräuchten). Fehlt dem Seeker zum Beispiel noch Holzkohle, kann er die AirRun-App öffnen, seinen Aufenthaltsort und das gewünschte Produkt mitteilen und so einen Mini-Job ans virtuelle schwarze Brett der iOS-Anwendung hängen. Ein Runner der sich in Supermarkt-Nähe befindet nimmt das Job-Angbeot an, besorgt die Kohle und bekommt nach der Lieferung nicht nur $10 für den Service, sondern natürlich auch noch die Geld-Auslage für die Kohle zurück.

Wie gesagt: Eine nette Idee, die jedoch erst dann funktioniert, wenn es die App auf jedes zweite iPhone geschafft hat. Dazu dürfte es hierzulande wohl nicht kommen…

Montag, 09. Mai 2011, 10:46 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • An sich ne geile und sinnvolle Sache,aber hier höchstwahrscheinlich nicht realisierbar… Leider zu wenige Leute (alte Leute) ein iPhone und auch eher wenige Leute bereit den „Lauf“ zu bezahlen…

  • Schade, das Prinzip finde ich interessant..

  • uiii hoffentlich werden die Profite dann auch dem Finanzamt gemeldet ;-)

  • Wer gewährleistet mir denn die preisrückerstattung? Wenn jemand mir das Produkt x kauft, ich aber y wollte, würde derjenige auch kein Geld bekommen.

  • Eine Promo durch euch wird helfen die gute Idee zu verbreiten.
    Aber ich glaube der Erfolg der Idee/App wird eher daran scheitern weil die Leute genauso wenig Geld für diesen Service in die Hand nehmen werden wie sie für gute App’s kein Geld ausgeben.
    Und das ist das wirklich das traurige daran.

  • Peter Jesusphone

    Hm, bei uns in Berlin heisst AirRun glaube ich Fahrrad-Kurier.;-)

  • Ic glaube weniger, dass die Idee daran scheitert, dass die niemand kennt, sondern dass Leute das einfach zu teuer finden … Ich auch …

  • In Deutschland gilt die Devise selbst ist der Mann die Frau.
    Wenn Grillkohle fehlt, wird die eben selbst geholt.
    Auch ich würde niemand fürs bringen €10,- oder etwas weniger zahlen.

    Und für alles was etwas warten kann gibt es z.b. Amazon

  • Die Idee lässt sich wohl auch nur in Städten umsetzen. Hier auf dem Lande müsste der Runner mit dem Auto los oder zumindest ein Fahrrad zur Hand haben. Und für 10 Euro fahre ich lieber selbst los…

  • Sofort geladen. Hoffentlich wächst die Community mächtig ^^ Vor allem für arme Schüler oder Leute mit Langeweile, wie mich gut. Warum aus der Langweile nicht Profit schlagen??? Gute Idee!

  • habs auch geladen und auch gleich nen job hochgeladen… bin ma gespannt ob das was wird xD …die idee ist aufjedenfall genial… ich hab ständig irgendwelche mini-aufgaben wo ich mir denke, das könnte auch jemand anders machen ;-D fürs einkaufen zum beispiel würd ich je nach umfang 1-5 euro echt zahlen, usw.

  • Mal im ernst. Ich will 5 kästen Pilsner Urquell…die 10€ liefern und hier hochtragen wärs mir definitiv wert :D

  • Kann mir nicht vorstellen daß sich die „Runner“ (Arbeitslose) ein iPhone leisten können !

  • Woher weiß man, dass das Zeug nicht inzwischen schon jemand anders gekauft hat und der „Job“ schon weg ist?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven