iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Russisches Roulette: Die $16.000 Schnapsidee

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

In letzter Zeit ist es ein wenig ruhig geworden um die Erfolgsgeschichten und die in den frühen AppStore-Tagen allerorts vorherrschende Goldgräberstimmung. Hier und da berichten große Spielehersteller wie EA oder die Angry Birds-Macher zwar von beindruckenden Absatz- und Download-Zahlen. Sympathische „Kleiner App-Entwickler kauft sich Pazifik-Insel“-Geschichten muss man dieser Tage jedoch wie die sprichwörtliche Stecknadel im Heuhaufen suchen.

Kommen wir zu William Wilkinson. Vor genau zwei Jahren mit der fixen Idee aufgewacht, ein virtuelles „Russisches Roulette“ auf das iPhone zu bringen, hat Wilkinson sich an seinen Rechner gesetzt und aufs Geratewohl die ersten Vorarbeiten umgesetzt. In nur knapp zwei Stunden stellte Wilkinson das $6-Bild eines Revolvers frei, kaufte sich auf der Audio-Plattform Sounddogs die passenden Waffengeräusche ein (Kostenpunkt: $3) und entwarf einen Startbildschirm seiner App-Idee. Grob vorbereitet, setzte der damals 17-jährige dann die folgende Twitter-Nachricht ab:

Ich bin auf der Suche nach einen iPhone-Entwickler für ein wirklich kleines Projekt. Interesse? Schick mir eine Mail.

20 Minuten später hatte Wilkinson seinen Entwickler gefunden. Der Deal: Kein festes Honorar, sondern eine Umsatzbeteiligung für den Programmierer. Innerhalb einer Woche war die Applikation fertig geschrieben und bei Apple eingereicht. „Silver Revolver“ (AppStore-Link) sollte nach seiner Freigabe die erste AppStore-Anwendung werden, die Russisches Roulette auf das iPhone-Display brachte.

Jetzt zieht William Bilanz:

Die Applikation brachte mir $16.000 in nur einem Monat. Wie genau wir das geschafft haben kann ich immer noch nicht sagen – es ist einfach passiert. Kurz nach der AppStore-Freigabe war ich eine Weile in Texas – hier nahm die Applikation richtig fahrt auf. Irgendwo auf Platz 50 der AppStore-Charts platziert, wurden ca. 1000 Kopien am Tag verkauft. Und jetzt, zwei Jahre später, liefert die Applikation immer noch genug Einnahmen um mir meinen täglichen Lunch zu finanzieren.

Glückwunsch. Das kurze Youtube-Video der ersten Version (mittlerweile ist die App etwas gereift) ist unten eingebettet.

Freitag, 04. Feb 2011, 12:02 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Coole Idee. Wie viel bekam der entwickler

  • Da fragt man sich echt, wer sowas gekauft…

    • Du darfst nicht vergessen, dass die App vor 2 Jahren erschien. Damals war die Mentalität der Käufer anders. Damals gabs noch den Gedanken „Cool !!! Das muss ich haben“ und heute überlegst du 3 mal, ob du dir eine App jetzt kaufst oder lieber noch wartest, bis sie günstiger ist oder es ein kostenloses Pendant dazu gibt.

    • Das frage ich mich bei der Bild-Zeitung auch immer. Scheinen aber ne Menge Leute zu sein, denn die lohnt sich wohl auch.

  • stammbowling.de
  • iRevolver ist das kostenlose Pendant dazu. Auch sehr schick gemacht.
    Nette Spielerei. Wenn auch makaber.

  • So ne Idee sollte ich auch mal haben :)

  • Die texanischen Waffenfreaks sollten lieber auf uhre echten Revolver zurückgreifen. Virtueller Suizid..krank!

  • Auch wenn’s ne makabere App-Idee ist, steckt eine schöne Geschichte dahinter! :)

  • Also wenn man einfach nur versucht herauszufinden wer der dumme is der zur Tanke fahren muss coole Sache 

  • Ich hab jetzt schon mehrere male das problem, dass die eingebetteten videos zwar laden (also der kleine kreis in der mitte dreht sich) aber dann passiert nichts mehr. Der youtubelink funktioniert wunderbar, hab auch wlan. Woran kann das liegen? hat jemand ähnliche probleme?

  • So, mal etwas für sein Lunch getan  Ist ganz „nett“ gemacht.

  • Früher konnte man noch mit einfach Ideen Geld machen, jetzt verlangt jeder die perfekte App. ..

  • Man kann sich auch einfach i- Gun Lite kostenlos laden.
    Damit funktionierts auch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven