iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 474 Artikel
   

Reuters-Umfrage: Amerikaner stehen hinter Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Die Nachrichten-Agentur Reuters hat auf die etwas unglücklich formulierte Umfrage des Pew-Institutes reagiert und das eigene Marktforschungs-Team in die Spur geschickt. Der Auftrag: Wie reagiert die amerikanische Bevölkerung auf Apples Weigerung, dem FBI beim Brechen der iPhone-Verschlüsselung unter die Arme zu greifen?

break

Anschließend wurden rund 1300 Amerikanern mit der folgenden Frage konfrontiert:

Halten sie Apples Widerspruch gegen die Gerichtsverfügung, ein Smartphone der San Bernardino-Schützen zu entsperren, für richtig oder falsch?

Die Ergebnisse liegen jetzt vor und zeichnen ein deutliches Stimmungsbild. 46 Prozent der Befragten stimmen mit Apple überein und finden Cupertinos Reaktion nachvollziehbar – demgegenüber glauben nur 35% der Befragten, dass Tim Cook falsch reagiert hat. Unter den Befragten, die sich selbst als Demokraten identifiziert haben, liegt die Zustimmung bei satten 54 Prozent.

poll

Mittwoch, 24. Feb 2016, 17:15 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Obwohl ich mich selber eher dem demokratischen Lager zuordnen würde, muss ich beobachten, dass es scheinbar unter „Demokraten“ mehr Schizophrene gibt, die sich mit der Antwort auf die zweite Frage gleich selber widersprechen.
    Alternativ könnte man die Antworten auch so interpretieren, dass die „Demokraten“ zwar einverstanden sind generell überwacht zu werden (z. B. durch die böse, böse NSA), aber nicht einverstanden sind, wenn ein Gericht in einem Einzelfall einen Zugriff gestattet. -> noch weniger nachvollziehbar.

  • Viele Amerikaner stehen auch hinter Trump…

    • Trumpf im Strumpf…was macht er da?

    • Viele Amerikaner stehen übrigens auch nicht hinter Trump. (Viele Deutsche gucken Spiegel-TV. Und nun?)

      Ich finde das Umfrageergebnis sehr erfreulich, glaube aber nur bedingt, dass es auf die involvierten Behörden irgend einen Einfluss haben wird. Was in Schland übrigens nicht ein Stück anders wäre.

      Was mir zu denken gibt, ist, dass sich die Europäische Politik auffallend zurückhält, als hätte die in den USA verhandelte Frage auf Nicht-Amerikaner keinen Einfluss. :-/

      • NSA und grenzenlose Überwachung sind schon sehr schlimm…dennoch sollte sich ein Staat niemals von einem Wirtschaftsunternehmen erpressen lassen! Auch der amerikanische nicht…zu glauben Apples Handeln hätte auch nur im Ansatz moralische Gründe ist leider (!) absurd.

  • Gut so. Ohne Snowden säh das mit Sicherheit anders aus. Aber ein Unternehmen, dass versucht die Daten seiner Kunden zu Schützen gegen eine Behörde, die es sich durch anlasslose Massenüberwachung mit jedem klar denkenden Menschen verscherzt hat.

  • Amerikaner!!!!!!!! Mit Zuckerguss!!!!!!! :-P

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19474 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven