iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Reuters: Apple schließt Arbeiten am „iTunes-Cloud Service“ ab

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die Nachrichtenagentur Reuters liefert heute den zweiten Apple-Scoop binnen 36 Stunden ab und lässt ihren Redakteur Yinka Adegoke exklusiv über die jetzt von Apple abgeschlossenen Arbeiten am hauseigenen Musikstreaming-Dienst berichten. Adegoke zu folge, ist es Apple gelungen das Web-basierte Musikangebot noch vor einer ähnlichen Lösung des Mitbewerbers Google fertig zu stellen:

Apple hat die Arbeiten an seinem Web-basierten Musik-Speicher abgeschlossen und bereitet sich auf einen Start des Angebotes vor. Laut mehreren, mit der Angelegenheit vertrauten Personen, würde Apple Google damit zuvorkommen. Apples Angebot soll es den Kunden des iTunes Stores ermöglichen ihre Musik online zu speichern und auf diese dann ortsunabhängig zugreifen zu können. Die Einzige Voraussetzung. Eine bestehende Internetverbindung.

Apples Musikaufbewahrung war in den vergangenen Wochen regelmäßig Gegenstand unserer Berichterstattung. Wer sich ein Bild der bislang nur gerüchtehalber vorliegenden Informationen zum Dienst machen möchte, kann seine Nase noch mal in die im Anschluss gelisteten Archiv-Artikel stecken. Der Stand der Dinge: Die Musikaufbewahrung soll mit $20 pro Jahr zu Buche schlagen und könnte zusammen mit einem Relaunch des Apples Web-Dienstes MobileMe einhergehen.

  • 25. März: $20: Musikaufbewahrung nach MobileMe-Umbau nur gegen Gebühr?
  • 18. März: Neue Gerüchte: Angeblich MobileMe-Relaunch im April
  • 25. Februar: iTunes-Cloud Service: Apple könnte sich auf Backups zum Überall-Zugriff konzentrieren
  • 16. Februar: Detailliertere MobileMe-Prognosen: Video-Streaming, Geo Check-Ins und automatische Uploads beim Zugriff auf eure Profilseiten
  • 13. Februar: Wallstreet Journal: Preiswertes Einsteiger-iPhone & massive Neuerungen bei MobileMe
  • 20. Januar: Zweite Vorabversion des iOS 4.3 mit Hinweisen auf soziale Funktionen, “Media Stream” und “Photo Streaming”
  • 20. November: Hinweise auf kostenlosen MobileMe-Account in iOS 4.2
  • 10. Mai: Noch unbestätigt: Apple könnte MobileMe zukünftig kostenlos anbieten
Donnerstag, 21. Apr 2011, 22:45 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gegen Bezahlung? Finde ich schwach :( es sollten wenigsten 5-10 gb kostenlos sein

    • 5-10 GB O_o
      Da mach ich jede Wette gegen.

    • Warum will eigentlich jeder immer alles umsonst haben? Warum sagt niemand: „toll das Apple (oder überhaupt irgendjemand) Millionen und Milliarden von $ von Entwicklungsarbeit darein gesteckt hat und ich das jetzt nutzen kann wenn ich möchte.“ ?
      Das finde ICH persönlich ganz schwach!

      Man kann viel umsonst anbieten und trz seine Kohle machen, aber überleg mal: hättest du unfeiner Garage soetwas entwickelt, was würdest du tun? Es kostenlos auf den Markt werfen oder würdest du vielleicht doch lieber ein bisschen Geld damit verdienen?

      Dachte ich mir…

      • *unterschreib*

        Es ist ja völlig richtig, dass man auf sein Geld achtet. Schliesslich müssen wir alle dafür hart arbeiten, aber diese Geiz ist geil Mentalität nervt mich auch ständig. Das mach auch vieles kaputt… anderes Thema ;-)

        Ich finde es gut, aber ob ich es nutze? Mal abwarten was kommt.

  • Ahja… Und heute hat Apple wohl gleich mal den neuen Service getestet, deshalb ging nix mehr ;-)

  • Ich hoffe ja es wird für jegliche musik gelten und nicht nur für über iTunes gekaufte. Da befürchte ich noch eine einschränkung. Und sicher muss vorher alles ins apple format umgewandelt werden. Hmmmm wir werden sehen. Dieses Streaming wäre der HAMMER.

  • Interssant, aber wie viele schätze auch ich dass das nur für über iTunes gekaufte Musik gelten wird. Ein echter online Speicher mit streaming für alle Medin wäre es mir wert. Alles andere eher nicht.

  • Nur die in iTunes gekauften? Die 3 Lieder brauche ich nicht online :)

  • Warum soll der Dienst denn nur für die von iTunes gekauften Dateien sein? Es hat ja nur der bensitzer des heweiligen accounts Zugang zu seiner Musik, für die er, zumindest theoretisch, bezahlt haben müsste, wenn auxh nicht bei apple.
    Es ist ja nicht so, dass ein Benutzer seine Musik hochlädt und diese dann zum stream allen anderen zur Verfügung getellllt wird. Jeder lädt seine Inhalte hoch und kann jederzeit an jedem Ort darauf zugreifen. Ich sehe rechtlich da kein Problem. Trotzdem wird Apple wahrscheinlich eine einschränkung auf die vom iTunes Store erworbenen Inhalte vornehmen.

    • Ich denk mal nicht das da irgendwas auf Apple Server hochgeladen wird. Wird wohl eher so sein das du einfach nur auf die Medien Zugriff bekommst, die du vorher gekauft hast. Glaub kaum das Apple für jeden extra Speicherplatz bereitstellt.

  • Also ich brauche mindesten 100 GB, dafür bezahle ich auch gerne einen angemessenen Preis.

  • Naja de idee ist nichts neues gab es schon 100erte mal im Internet. Siehe zb. ciiju.de
    lade deine Musik hoch, höre sie und tausche sie legal mit deinen Freunden.

    Bliblablub mal schauen was Apple raus bringt.

  • Irgendwie kann ich mich mit dem Thema „Cloud“ nicht so richtig anfreunden. Mir wäre ein lokaler grösserer Speicher lieber… z.B. ein 64 GB iPhone!

  • Sascha Migliorin

    Jupp, auch nichts für mich.
    Ich hätte lieber mehr Speicher bei Apple Produkten.

  • Naja für mich ist das auch nichts. Ich bräuchte auch mehrere 100 GB, wenn ich wirklich meine ganze Musik speichern möchte. Mir wäre 100 GB am iPhone auch lieber Was ich interessanter finde, wäre wenn man sowas für Filme geben würde.

  • kann mir mal einer den genauen sinn dahinter erklären, ausser, dass die geräte dann ggf. weniger speicher benötigen würden und die hersteller diese dann doch zum gleichen preis verkaufen können?!
    ich meien, ich bin clouds alles andere als abgeneigt, aber bei musik hab eich keine lust auf streaming-löcher – also unterbrechungen. und ich muss unterwegs ja auch nicht meine geammelte mediathek dabei haben. ich habe immer so um und bei 7 gb an verzögerungsfreier musik auf dem iphone – mir reicht das dicke. zudem müsste ja dann ab demnächst wirklich jeder ipod wifi haben, sonst macht das ja auch wieder wenig sinn. also, ich werde den wohlmöglichen musik-cloud-dienst mal beobchten und wenn er bestandteil von meinem bestehenden mobileme-account wird auch gern mal testen. aber so richtig überzeugt bin ich nicht. außer, es ist eine möglichkeit die neue 100gb idisk, die im neuen mobileme im preis von 79 euro enthalten ist, so zu konfigurieren, dass sie nach bedarf eben auch musik streamt. dann wäre das ganze für mich ne runde sache. dazu müsste die idiks natürlich viel schneller werden. sonst steige ich doch demnächst auf ein upgrade der dropbox um.
    alles mein senf!

  • Und wer zahlt die up-und downloadgebühren?!? Die Provider haben da noch ein Wörtchen mit zu reden…

  • Clever, und schon ist man für immer an Apple gebunden. Willst Handyhersteller wechseln ist die Musik weg.

  • Beschränkung auf iTunes Einkäufe – verständlich aber uninteressant. Nur gegen Cash – uninteressant. Resümee: wird nicht genutzt.

  • Für mich ist folgendes die Frage: Wenn ich z.B. Madonna – Like a Virgin (wo auch immer gekauft), da hochlade – und das gleiche Lied noch 100.000 weitere User hochladen, dann wird Apple dieses 5MB-File doch sicherlich nicht 100.000-mal auf ihren Servern haben: Sprich, es wird im Grunde ein ITunes-Store mit Flatrate für seine „gekauften“ Lieder sein – oder?

    Und das würde wohl auch erklären, dass es recht unwahrscheinlich ist, eigene (z.B. von eigenen CDs digitalisierte) Musik „dahinzubekommen“…

    Hmmm, abwarten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven