iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 748 Artikel
   

IFA 2011: Pogoplug Mobile als Low-Budget-Server

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Für nur 59€ wird ab Oktober der jetzt vorgestellte Low-Budget-Server, Pogoplug Mobile, erhältlich sein. Die kleine schwarze Box lässt sich über ihren Ethernet-Anschluss in das eigene Heimnetzwerk einbinden und bietet dann sowohl einen USB-Anschluss als auch einen Slot für SD-Karten um mit beliebig viel Speicher ausgestattet zu werden.

Ist der „Pogoplug Mobile“ konfiguriert, erlaubt die iOS-App den Zugriff auf die daheim abgelegten Bild- und Medien-Dateien, stream die Inhalte jedoch nicht nur, sondern bietet sich auch als Backup-Maschine an, auf der das Foto-Archiv des eigenen iPhones automatisch abgelegt werden kann. Youtube-Link.

Damit sich die Endnutzer nicht um lästige Router-Einstellungen kümmern müssen, gibt es von den Machern eine persönliche my.pogoplug.com-Adresse unter der die eigene Backup-Station dann jederzeit erreichbar und verfügbar ist. Unsere Ausführliche Video-Review reichen wir zum Verkaufsstart nach.

Freitag, 02. Sep 2011, 11:37 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe bereits ein pogoplug. Deshalb der Hinweis, dass keine Videos gestreamt werden können; außer es handelt sich um die teuerere pogoplug-Video-Variante…

    • Falsch!!!
      Das Gegenteil ist der Fall.
      Es können explizit Videos gestreamt werden. Die Auflösung wird sogar jeweils für das entsprechende Gerät optimiert, so dass ein Optimum an übertragenen Daten resultiert.
      Die Qualität kann allerdings auch manuell eingestellt werden.
      Die Informationen sind alle im eingebetten Video. Vielleicht vor dem nächsten Post erstmal informieren?!!! Immerhin geht es hier um eine neue Version des Produktes.

      • Ich denke mal er hat über seine Pogoplug berichtet.

      • Und? Kein Frisör oder Parkuhr in der Nähe?
        Es geht hier um den „Pogoplug Mobile“.

      • Ich habe damals pogoplug PRO gekauft und erst hinterher erfahren müssen, dass trotz „PRO“ im Namen Video-Streaming nicht funktioniert. Sicher mag in diesem Fall Einiges irgendwo im pogoplug-mobile-Video versteckt auf Englisch gesagt werden, doch durch diese Diskussion hier haben andere Interessenten zumindest nun darüber Klarheit, ohne das lange Video ansehen zu müssen. Wo also ist der Unsinn an meinem Beitrag?

        Und wegen dem Frisörberuf: Nicht traurig sein, ich habe auch nichts gegen Frisöre…

  • Ich finde den Namen von dem teil irgendwie sehr gewagt ;) Kann man auch schnell was anderes lesen…

  • Habe mir die „normale“ pogoplug geholt und bin mehr als zufrieden. Kann es wirklich nur weiter empfehlen ;)

  • kann ich dann die songs von einer angeschlossenen timecapsule in die ipod-app streamen? oder kann man die songs nur über die pogoplug.app abspielen?

  • hoffentlich kein problem den kleinen kameraden mit debian oä zu versehen.

  • Kann mir mal jemand den Unterschied zwischen dieser Version und der normalen Variante erklären?

  • netter typ der flüssig und gut das produkt beschreiben kann.. im gegensatz zum navigon typen der eher ein werkstudent ist…

  • Ist es richtig,das ich davon ausgehe,das ich damit keine Videos auf mein TV ( Samsung )welches im Netzwerk integriert ist streamen kann ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18748 Artikel in den vergangenen 3282 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven