iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 868 Artikel
   

Patent-Verletzungen: Nokia klagt gegen Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

nokkia.pngDie Pressemitteilung lässt sich bereits auf der offiziellen Nokia-Seite einsehen und ist, kurz und knackig, überschrieben mit „Nokia sues Apple in Delaware District Court for infringement of Nokia GSM, UMTS and WLAN patents„. Im Kern kommuniziert Nokia die folgenden Punkte:

  • Nokia hat heute eine gegen Apple gerichtet Klage vor dem District Court in Delaware eingereicht.
  • Die Klageschrift fokussiert 10 Patentschriften, die Nokia durch Apples iPhone-Veröffentlichung verletzt sieht.
  • Die Patente beschreiben grundlegende Technologien, wie sie beim Bau von Mobiltelefonen bzw. Endgeräten die sich auf GSM, UMTS und W-Lan verstehen, zum Einsatz kommen. (Die schwammige Formulierung stammt von Nokia, nicht von uns.)
  • Die Patente schützen „wireless data, speech coding, security and encryption“ und sollen seit dem Release des ersten iPhones vor zwei Jahren von Apple verletzt worden sein.

Nokias VP im Bereich Legal & Intellectual Property gibt folgendes Statement zum Thema ab:

„Apple is also expected to follow this principle. By refusing to agree appropriate terms for Nokia’s intellectual property, Apple is attempting to get a free ride on the back of Nokia’s innovation.“

Eine Klage die uns in den kommenden Monaten wohl noch häufiger über den Weg laufen wird und durchaus das Potential hat, unterhaltsam zu werden. Wir warten ab.

Donnerstag, 22. Okt 2009, 17:27 Uhr — Nicolas
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Haha wie Nokia nur Apple vom Markt verdrängen will mit schlechten Argumenten :D

  • wie wär’s mit besser sein,
    als andere schlechter machen?

    heul doch, Nokia. Geschieht Dir eh recht.

  • Endlich!
    Weder von Apple noch von Nokia bringt das „alles Patentieren“ etwas… Oder hat wer ein Steuerrad für das Auto patentieren lassen? Nein, heutzutage ist es einfach zu „krass“ was man alles Patentieren kann und darf, davon sollten die meisten Firmen wieder wegkommen.
    Das Endlich bezieht sich nicht auf die Klage, sondern allgemein, Apple soll auch mal merken, dass sie nicht alles erfinden und es nicht sehtr klug (oder eben doch? -.-) ist, auf alles ein Patent zu legen.

    • Doch, is klug wenn man mal die letzten Jahre betrachtet was es nicht alles an klagen wegen patentverletzungen gab und summen in Millionen ausgezahlt wurden. Schließlich muss Nokia zusehen wie es die gewinneinbrüche wieder wet macht.

  • Mal sehen was dran ist, bevor auf Nokia eingeschlagen wird.
    Nokia wird mit sowas ja auch nicht aus der Hüfte schießen. Das kann kann schnell negativ für die ausgehen und Apple wird der Märtyrer.

  • lol duell der giganten^^ da wird eh nix dabei rauskommen. nur ne menge für gerichtskosten wird ausgegeben

  • Das fällt ihnen nach zwei Jahren ein weil ihnen Apple langsam richtig weh tut.
    „eine Freifahrt auf dem Rücken von Nokias Innovationen “ LOL zum Glück nicht ! Hartz IV Hersteller Nokia wäre froh so innovativ wie Apple zu sein.

  • Auch wenn ich iPhone Benutzer bin und super zufrieden somit bin würde ich diesen Antrag von Nokia nicht unterschätzen, denn die wissen mer genau was sie tun wenn es vor das Gericht geht. Das ganze kann Apple sehr teuer zu stehn kommen wenn das was drann ist und Nokia hat genügent Kohl und somit extrem viel Luft. Da muss sich Apple wirklich vorsehen und nicht so einfach drüber weg gehen.

  • Na sind die Herren von Nokia nervös weil ihre Verkaufszahlen in Keller gehen. Und Apple steigt und steigt und … Na ja wir wissen ja wie es weiter geht lol

  • der Weihnachtsmann

    Wie dumm ist NOkia eigentlich, es gab schon HTC-Windows-Mobilephones, wo Nokia noch nix von GPS/WLAN in Handys wusste.

    Hoffentlich verklagt dann Microsoft oder HTC Nokia ^^

  • Nokia soll doch zurück zu dem was sie früher herstellten: Gummistiefel…! :-)

    Dieser Zug ist wohl abgefahren, ihren Stand als führende Moboltelefon Hersteller erreichen sie eh nie wieder!

  • Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Ansonsten wären Sprach- und Empfangsqualität beim iPhone wesentlich besser ;-)

  • Ähm… Dann aber bitte nicht jammern wenn Maschinen, Textilien und weiteres irgendwo im asiatischen Raum kopiert werden! Wenn was dran sein sollte: Nokia hat das gute Recht seine Entwicklungen zu schützen!

    P.S. Man wird sich da mit Sicherheit außergerichtlich einigen…

  • .. Nokia ist ein schlechter Verlierer ! ich habe viele, viele Jahre Nokia Handy genutzt und diese waren super und ich war sehr zu freiden damit.
    Das iphone ist halt nun viel besser – Nokia sollte sich etwas einfallen lassen um zu punkten. Klage sind Mist !!!
    Nokia sollte anerkennen das sie zur Zeit nicht Erster sind – Das Bessere ist nun mal der Feind des Guten
    Euka2009

  • Apple wird immer die Vormacht haben, da können Nokia oder so sich noch mehr einfallen lassen.

  • sin wir mal ehrlich, wenn das stimmt, mit den patenten, hat nokia schlicht und ergreiffend das recht apple zu verklagen. das war doch mit den controllern genauso, die so eine kleine minifirma mal vor 20 jahren patentiert hat, und vor einem jahr sony,microsoft und nintendo verklagt hat, sony und microsoft haben gezahlt, nintendo darf keine controller mehr herstellen, ist euch das mal aufgefallen? es gibt keine controller mehr von nintendo, weder für gamecube noch wii. mit controllern mein ich grundsätzlich die dinger mit vibration,dpad und analog stick. wenn die patente tatsächlich bei nokia liegen haben sie auch recht damit. und ich wenn ich nokia wäre hätte auch gewartet, jetz eine klage hat massive ausmasse, die sie am anfang nicht gehabt hätte!

  • Aber Apple wird nicht auch so einfach Patente verletzen
    Nokia sucht jetzt einfach nur nen kleinen Punkt der änlich ist mehr nicht

  • Warum klagen die jetzt erst und nicht schon vor 2 Jahren?

  • Wenn Apple tatsächlich einige Patente von Nokia ‚verletzt‘ hat dann ist die Klage auch rechtens.
    Ich verstehe nicht warum einige hier wirklich denken >Apple ist immer im Recht.<

  • Es ist bloß eigenartig, dass Nokia sich erst jetzt auf sowas besinnt, wenn die eigenen Felle entgültig davonschwimmen…So ein Zufall aber auch ;))

  • Wieso sollte Nokia vor zweiJahren klagen? So ist der Effekt (wenn die Klage gerechtfertigt ist) wesentlich interessanter. Abwarten und Tee trinken

  • Leute ihr könnt über Nokia denken was ihr wollt, aber ihr könnt sicher sein das Nokia nur dann eine Klage einreicht wenn es 100% sicher ist das Apple Patente wirklich verletzt.
    Man kann also auch den schwarzen Peter an Apple weiter geben in dem man sagen kann, warum zum Teufel habt ihr keine Lizenz bei Nokia gekauft usw.
    Apple ist schon lange keine kleine Firma mehr wo man sagen kann „Wir sind die Guten“, den Fakt ist doch mal ein, Apple ist ein Wirtschaftsunternehmen das Gewinn erzielen muss und da geht auch Apple über Leichen wenn es sein muss, man kann also Apple mit Microsoft, Adobe, Nokia, Nike, Adidas, Siemens usw ruhig vergleichen…man muss nur mal die Rosa Rote Brille abnehmen und mal die Realität sehen…ich Benutze selber das iPhone (habe jetzt mein 3 iPhone im Gebrauch) und bin begeistert, aber ich bin auch nciht verblendet wie leider viel andere hier wie in den MacForums…mal die Realität sehen und sich damit abfinden das die Zeit des Guru verhalten langsam aber sicher endet.

    • Sehe ich genauso. Wie die Geschichte zeigt ist Apple in Patentrechtsverletzungen kein unbeschriebenes Blatt mehr. Und das gegen Apple auch schon des öfteren geklagt wurde, ohne einen 100%igen Grund, ist auch nichts neues. Mangel an Interesse für diese Klage wird es sicherlich nicht geben.

    • In dem Punkt hast du ein Vorurteil. Ich denke nicht, dass Nokia nur klagt, wenn an der ganzen Sache was dran ist, sondern auch, wenn die Chance auf Erfolg weit kleiner als 50% sind.
      Ob geklagt wird hängt unter anderem von einer Kosten-/Nutzenanalyse ab und nicht nur, weil Nokia sich 100% sicher ist, dass sie gewinnen.
      Klar, Apple sind nicht „die Guten“, aber ob was dran ist, muss ein Richter prüfen. Bisher sind die Anschuldigungen ja so schwammig formuliert, dass man noch keine Schlüsse auf den eigentlichen Knackpunkt bzw Klagekern ziehen kann.

  • Ist ja klar…
    Nokia hat knapp eine Milliarde verlust gemacht, jetzt müssen sie das Geld ja irgendwo herbekommen…

  • die spassties von nokia – haben den usern jahrelang nix neues geboten und jetzt fährt der erfolg vorbei und winkt freundlich. und anstatt sich endlich um was vernünftiges zu kümmern, reiben sie sich die augen nach dem langen schlaf und versuchen es mit so billigen mitteln. HAHA – mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

  • Und woher weißt du so genau, daß Nokia recht hat ? Ist doch merkwürdig, daß die Klage gerade dann kommt, wo man sehen kann, daß symbian kaum zukunftsfähig ist weil zu langsam und schwerfällig. Hardwareseitig tut sich bei Apple intern auch sehr viel Richtung eigene Chips für Mobiltelefone bauen. Kurz Nokia steht ziemlich an der Wand und sieht kaum Möglichkeiten, technisch dagegenzuhalten.
    Klingt für mich schon wie der Versuch, das teilw. Schwammige patentrecht auszunutzen und so wenigstens finanziell zu profitieren……

    Grüße !

  • Ich glaub auch, dass Nokia seine Felle davon schwimmen sieht, und nun mit Klagen versucht den Wettbewerbeb auszuschalten.
    Wie auch immer das ausgehen mag, ich hoffe nur dass es keine qualitativen Nachteile für die iPhone User hat (zb dass Apple seine Software ändern muss und dadurch Performance- oder Sprachqualitätsnachteile entstehen).

  • Nokia macht nichts anderes als auch Apple im umgekehrten Fall machen würde.

  • Bin mal gespannt wie das ausgeht, kommt mir vor wie Nokias „letzter Strohhalm“. Jahrelang hat man größtenteils minderwertige Handys verkauft, dann bringt die Konkurrenz das „Überhandy“ und die Umsätze brechen ein. Wenn das alles Nokias Patente sind, dann hätten die sie doch längst mal zu Einsatz bringen können!? ;)

  • Was zum teufel heisst
    „Die Patente beschreiben grundlegende Technologien, wie sie beim Bau von Mobiltelefonen bzw. Endgeräten die sich auf GSM, UMTS und W-Lan verstehen, zum Einsatz kommen.“???
    Wirklich sehr schwammig ausgedrückt.
    Glaube nicht, dass die damit vor Gericht was anfangen können.
    Klingt ja schon fast so als ob alles was mit GSM, UMTS und W-Lan auf Mobiltelefonen bzw. Endgeräten zu tun hat „made by Nokia“ ist.

    • Du glaubst also dies sei die Formulierung, den Nokia – einen milliardenschwere Firma, die mehr als nur ein Handymodell baut – vor Gericht einbringen wird? Meinst Du das ernst?
      Übrigens: Nokia ist unverändert Marktführer und Apple bisher nicht mal unter den ersten fünf. Zeit für nen Reality-Check, Fanboys. Ich finde mein iPhone auch toll, aber deswegen sehe ich trotzdem mal über den Tellerand.

      • Nokia hat aber nur 5% Anteil am Gewinn im Mobiltelephonemarkt weltweit bei 35% Umsatzanteil, bei Apple ist es derzeit gerade umgekehrt.

      • Eine euphemistische Umschreibung für die Tatsache, dass uns Apple ihre Hardware „designed in California, made in China“ für überteuerte Preise verkaufen kann. Ein Grund mehr zu hoffen, dass Nokia endlich konkurrenzfähige Produkte rausbringt. Wenn aber jeder Furz patentiert wird, sehe ich da wenig Chancen.

    • Ich würde evt sagen, NOCH ist Nokia Marktführer.
      Das die mehr Anteile haben, liegt auch nur daran, dass die nicht erst seit 3 Jahren nur ein Handymodell produzieren.
      Zu der Formulierung… Denke schon das macht was aus.
      Sonst kann ja jeder sagen, ich patentiere meine Ideen ohne die genau zu definieren und um später zu sagen, das sei meins.

  • Seltsam ist, dass Apple ohnehin einiges an „Technologien“ von Nokia lizensiert hat.
    Entweder ist Apple sich dieser aktuellen „Patentverletzung“ nicht bewusst oder sie sehen das absolut anders.
    Es wäre sehr interessant zu wissen, wieso Nokia gerade jetzt mit diesen weiteren Patenten wedelt.

  • Kindergarten!!!

    Kommt man mit der neuen Verkaufsbilanz nicht klar? (Nokia)
    wenn das image mal kaputt ist!!!

    Bolli

  • Hm…wenn man mal so in gängigen Netzwerken liest, wer neuerdings so ein iPhone hat – ich zitiere Euch unten gleich mal einen Eintrag in einem social network – dann wundert mich das nicht; offenbar orientiert sich die Generation Hauptschul-Schulhof von Nokia weg zu Apple. Da brechen sicherlich Verkaufszahlen weg in dem für Nokia wichtigen Kundensegment.

    Hier mal ein Zitat eines iPhone – Ladekabel – Opfers. ACHTUNG, ich sagte „Zitat“; also cmd+c/cmd+v unverändert:

    ——–Thread 1:

    Ich hate mein iphone 3g gerade mah einen
    monad und mein ladegered wah kaput ich hae
    mier dann übergans Weise ein neues geholt und
    das hate gerade solag gehalen bis das anere
    aus der reperatur zurük wah getz euch genau
    so?

    ——-Thread 2

    ich sag ma so an den kabel ist nichts aber an
    den adapter ist immer nach 3 wochen oder mein
    ertes ladekabel das jetz wider reparit wude
    klabt wider aber das was ich als ersatz
    gekauft habe hat nach 2 wochen kapitulirt

    ————-Schnipp—————————————–

    „Gruselschäm“

  • Vielleicht hat es Nokia auch auf Patentaustauschabkommen abgesehen, um dann auch auf ihren Geräten Multitouch etc nutzen können.

  • Wenn apple jemanden verklagt dann ist das nur recht aber wenn jemand apple verklagt dann ist das unrecht oder wie? Die welt ist gross und nokia hat immer noch vie potenzial jedenfalls mehr wie apple. In ärmeren ländern kann sich nicht jeder ein iphone leisten die greifen dann halt zu nokia u.s.w die verkaufszahlen mögen gut für apple sein aber real gesehen ist es nichts…

    • Nein, wenn Apple eine andere Firma verklagt weil die Firma ein Logo verwenden möchte das ähm „angeblich ihrem ähnlich sieht“ oder noch besser ein kleines i verwendet wo Apple sich ein Patent drauf hat geben lassen ist das genauso lächerlich und pure Geldvernichtung. Die Angabe in der News hier ist schwammig und wird vor Gericht detaillierter ausfallen, aber generell läuft es anscheinend darauf hinaus das eigentlich garkein Patent sondern lediglich ein Geschmacksmuster vorliegt und die Klage eingestellt. Ansonsten könnte Gott und die Welt sich wer weiss was „patentieren“ lassen…. Vielleicht klagt ja demnächst Michelin gegen Bridgestone weil ihre Reifen rund, oder aus einem Gummigemisch gemacht sind? Oder vielleicht haben die sich patentieren lassen das man Reifen an Fahrzeugen befestigt……..

  • überseintimmung:

    Gegenseite Hilfestellung in der entwicklung der Produkte und eventuelle kooperation :D

    promotion leute :D eine nokia/apple handy :D

  • Leute was schreibt ihr da teilweise für einen Schrott, Nokia ist die Nr.1 auf den Handymarkt und wird dies auch über lange Sicht weiter bleiben, nur weil bei einen Sektor jetzt mal durch Apple etwas Gegenwind da ist, schwimmen die sogenannten Fälle von Nokia noch lange nicht weg…sich mal etwas mehr mit den Verkaufszahlen informieren, dann würde solche Falschaussagen nciht kommen.
    Des weiteren hat und tut Nokia immer noch sehr gute Handys herstellen die in fast allen Ratings auf Platz 1 führen, also auch eine Falschaussage.
    Die Qualität ist bei Nokia auf jeden Fall genauso gut wie bei Apple, sage nur Haarriss das immer noch bei Apple nicht beseitigt werden konnte, Gelbstich auf den Display, Ladekabel usw.

    Man muss Nokia nicht mögen und das ist vollkommen OK, aber man sollte hier mal bei der Wahrheit bleiben und nicht Falsche Propaganda hier verstreuen auch wenn es hier Ausschließlich um Mac und das iPhone geht.

    Auch ich benutze das iPhone und bin begeistert davon, aber ich mache einen Fatalen Fehler nicht, über eine Firma schlecht machen die erstens das nicht verdient hat (Bochum ist eine alte Geschichte und wer weiß ob Apple nicht das gleiche gemacht hätte aus Finanzsielen Gründen, in Asien machen sie es auf jeden Fall) und zweitens sind sie Marktführer über Jahrzehnte jetzt schon und es ist nicht in Sicht das sich da was ändern wird, vor allem nicht durch Apple, weil die keine richtige Handysparte haben, sondern nur ein Modell mit verschiedenen Speichergrößen.

    Also einfach mal wieder einen Gang runter schalten und nicht vergessen Apple würde dies und macht es auch 100 % genauso machen und das sind die Fakten…

    • Was willst Du den Leuten erklären?
      Du bezeichnest Meinungen als Schrott.
      Strickst Dir aus diversen Beiträgen das zusammen was hier zum Besten geben willst.
      Lies einfach mal ALLE Beiträge.
      Und hier zitiere ich Dich

      „Schreib keinen Schrott“

      Rechtschreibung scheint Dir auch nen Fremdwort zu sein.

      Oder steht die 13 hinter Berry für Dein Alter?

    • Dringend über Groß-/Kleinscheibung und den richtigen Satzbau nachdenken!!!!!

  • Das ist für mich nur ein weiterer Grund, nach der Schließung des Nokia Werkes in Bochum kein Nokia Handy mehr zu kaufen.

  • bloß müsste nokia denn nicht auch noch die ganzen anderen handyhersteller verklagen??
    also darin sehe ich kein sinn. oder täusch ich mich?

    • Hier stellt sich doch eher die Frage…haben die anderen Handyhersteller ein Patentabkommen mit Nokia und verletzen somit nicht das Patentrecht so wie es nach Ansicht von Nokia derzeit ist…haben also die anderen Hersteller sorgsamer gearbeitet als Apple?

      Wovon man ausgehen kann ist doch eins, bevor so was vor Gericht landet, wird immer versucht es untereinander zu regeln…scheint aber so zu sein das einer der Parteien es entweder nicht ernst genommen hat und nach dem Nokia den Antrag gestellt hat, sehe ich es so das es Apple nicht Interessiert und das kann Teuer werden…wir Reden hier von 3 Stelligen Millionenhöhe, da Streitwerten (Verkaufszahlen) heran gezogen wird.

    • Bei CHIP steht: „In der Erklärung heißt es weiter, Nokia habe gerade im Breitband-Bereich über 40 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung gesteckt. Wer dieses entstandene Kapital nutzt, der müsse dafür bezahlen. Genau wie die 40 Unternehmen, mit denen Nokia bereits entsprechende Lizenzvereinbarungen geschlossen habe. Apple hingegen weigere sich, die geltenden Bedingungen zu akzeptieren, um kostenlos von den Nokia-Innovationen zu profitieren, so der Nokia-Manager Ilkka Rahnasto. (sli)“

  • Wer auch nur die geringste Ahnung von Patenten hat, weiß das es so nicht funktioniert. Man braucht sich ja nur die hunderte von Patenten anschauen, die Apple jedes Jahr einreicht. In der Patentschrift wird immer relativ genau spezifiziert, was genau patentiert werden soll, und danach wird monatelang bzw. jahrelang geprüft, ob nicht wer anderes schon dasselbe oder etwas sehr ähnliches hat patentieren lassen, bevor (!) ein Patent überhaupt erteilt wird.

  • Nur weil wir Iphone besitzter sind, müssen wir nicht alles in den Himmel loben, was Apple in der Welt so fabriziert!!!
    Die Klage kommt auch erst jetzt, da Nokia und Apple keine Einigung erzielen können bzw da Apple es auf dem „normalen“ Weg nicht einsehen möchte!!!
    Ein Gericht wird Nokia auf jeden Fall recht geben, da ich mir nicht vorstellen kann, dass jeder andere Hersteller Lizensen zahlen muss, wenn auch nicht annähernd irgendwelche gravierende Patente von Nokia genutzt werden!!!
    Nokia ist der Marktführer und hat viele Techniken entwickelt, für die auch Apple zahlen muss!!! Apple hat mit dem Iphone keine neue Telefontechnik erfunden, sondern die ganzen Standards gab es schon vor langer Zeit!!!
    Apple soll lieber mal zahlen,ansonsten kostet es mehr, denn alles kann man sich nicht erlauben…

  • Daß es Nokia um monetäre Einnahmen geht, kann ich mir nicht recht vorstellen. Dafür geht es Nokia trotz aller dramatischen Verluste wohl noch zu gut.
    Viel eher kann ich mir vorstellen, daß es Nokia, nach dem Motto: irgendwas wird schon hängenbleiben, darum geht, den eigenen Ruf als innovationsschwache Firma etwas aufzupolieren und gleichzeitig dem Image ihres stärksten, weil innovativsten, Konkurrenten Schaden zuzufügen.

    Irgendwie erinnert mich das Ganze an bspw. Vodafones Klage aus 2007/2008 gegen T-Mobiles exklusives Vermarktungsrecht für das iPhone in Deutschland. Und hatten nicht kürzlich auch Simyo, sowie der 3G Shop ähnliches versucht ? Auch da ging es wohl primär darum, auf preiswerte Art und Weise im Gespräch zu bleiben, man könnte auch sagen: Werbung zu machen.

  • Nokia vs. Apple in Delaware District Court for infringement of Nokia GSM, UMTS and WLAN patents Nokia verklagt Apple in Delaware District Court wegen Verstoßes gegen das Nokia GSM, UMTS und WLAN-Patente
    October 22, 2009 22. Oktober 2009

    Espoo, Finland – Nokia announced that it has today filed a complaint against Apple with the Federal District Court in Delaware, alleging that Apple’s iPhone infringes Nokia patents for GSM, UMTS and wireless LAN (WLAN) standards. Espoo, Finland – Nokia gab heute bekannt, dass es heute eine Beschwerde gegen Apple mit dem Federal District Court in Delaware, dem zufolge die Apple iPhone Nokia Patente für GSM, UMTS und Wireless LAN (WLAN)-Standards verstößt.
    As a leading innovator in wireless communications, Nokia has created one of the strongest and broadest patent portfolios in the industry, investing more than EUR 40 billion in R&D during the last two decades. Als ein führender Innovator im Bereich der drahtlosen Kommunikation hat Nokia eine der stärksten und breitesten Patent-Portfolios in der Industrie geschaffen, die Investitionen von über 40 Milliarden Euro in F & E in den letzten zwei Jahrzehnten. Much of this intellectual property, including the patents in suit, has been declared essential to industry standards. Nokia has already successfully entered into license agreements including these patents with approximately 40 companies, including virtually all the leading mobile device vendors, allowing the industry to benefit from Nokia’s innovation. Ein großer Teil dieser geistigen Eigentums, einschließlich der Patente in der Klage, erklärt worden ist wichtig, Industrie-Standards. Nokia hat bereits erfolgreich in Lizenz-Vereinbarungen einschließlich dieser Patente mit rund 40 Unternehmen, darunter nahezu alle führenden Handy-Anbietern eingesetzt, bei denen die Branche zu profitieren bei der Innovation von Nokia.
    The ten patents in suit relate to technologies fundamental to making devices which are compatible with one or more of the GSM, UMTS (3G WCDMA) and wireless LAN standards. Die zehn Patente in der Klage beziehen sich auf grundlegende Technologien zu machen Geräte, die mit einem oder mehreren der GSM-, UMTS (3G WCDMA) und Wireless-LAN-Standards vereinbar sind. The patents cover wireless data, speech coding, security and encryption and are infringed by all Apple iPhone models shipped since the iPhone was introduced in 2007. Die Patente betreffen drahtlose Daten-, Sprach-Codierung, der Sicherheit und Verschlüsselung und werden von allen Apple iPhone ausgeliefert Modelle verletzt, denn die iPhone im Jahr 2007 eingeführt wurde.
    „The basic principle in the mobile industry is that those companies who contribute in technology development to establish standards create intellectual property, which others then need to compensate for,“ said Ilkka Rahnasto, Vice President, Legal & Intellectual Property at Nokia. „Das Grundprinzip der Mobilfunk-Branche ist, dass diejenigen Unternehmen, die in die technologische Entwicklung dazu beitragen, strengere Anforderungen an geistigem Eigentum zu schaffen, die anderen müssen dann zu kompensieren“, erklärte Ilkka Rahnasto, Vice President, Legal & Intellectual Property bei Nokia. „Apple is also expected to follow this principle. By refusing to agree appropriate terms for Nokia’s intellectual property, Apple is attempting to get a free ride on the back of Nokia’s innovation.“ „Apple wird auch erwartet, von diesem Grundsatz zu folgen. Durch die Weigerung, geeignete Bedingungen für geistiges Eigentum Nokia einverstanden, wird Apple dem Versuch, eine freie Fahrt auf der Rückseite des Nokia Innovation zu machen.“
    During the last two decades, Nokia has invested approximately EUR 40 billion in research and development and built one of the wireless industry’s strongest and broadest IPR portfolios, with over 10,000 patent families. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich Nokia etwa 40 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert und baute eine der stärksten und breitesten IPR der Wireless-Industrie Portfolios, mit über 10.000 Patentfamilien. Nokia is a world leader in the development of GSM technologies and its evolution to UMTS / 3G WCDMA as well as wireless LAN, which is also demonstrated by Nokia’s strong patent position in these technologies. Nokia ist weltweit führend in der Entwicklung von GSM-Technologien und deren Entwicklung zu UMTS / 3G-WCDMA-als auch Wireless-LAN, die auch durch starkes Patent-Position von Nokia in diese Technologien nachgewiesen wird.
    About Nokia Über Nokia
    Nokia is a pioneer in mobile telecommunications and the world’s leading maker of mobile devices. Nokia ist ein Pionier in der mobilen Telekommunikation und der weltweit führende Hersteller von mobilen Endgeräten. Today, we are connecting people in new and different ways – fusing advanced mobile technology with personalized services to enable people to stay close to what matters to them. Heute sind wir dabei, Menschen in neue und andere Wege – Fusing fortschrittliche mobile Technologie mit personalisierten Dienste zu ermöglichen, Menschen zu bleiben nah an, was ihnen wichtig. We also provide comprehensive digital map information through NAVTEQ; and equipment, solutions and services for communications networks through Nokia Siemens Networks. Darüber hinaus bieten wir umfangreichen digitalen Kartenmaterials durch NAVTEQ und Ausrüstungen, Lösungen und Dienstleistungen für Kommunikationsnetze durch Nokia Siemens Networks.
    FORWARD-LOOKING STATEMENTS FORWARD-LOOKING STATEMENTS
    It should be noted that certain statements herein which are not historical facts, including, without limitation, those regarding: A) the timing of product, services and solution deliveries; B) our ability to develop, implement and commercialize new products, services, solutions and technologies; C) our ability to develop and grow our consumer Internet services business; D) expectations regarding market developments and structural changes; E) expectations regarding our mobile device volumes, market share, prices and margins; F) expectations and targets for our results of operations; G) the outcome of pending and threatened litigation; H) expectations regarding the successful completion of contemplated acquisitions on a timely basis and our ability to achieve the set targets upon the completion of such acquisitions; and I) statements preceded by „believe,“ „expect,“ „anticipate,“ „foresee,“ „target,“ „estimate,“ „designed,“ „plans,“ „will“ or similar expressions are forward-looking statements. Es sei darauf hingewiesen, dass bestimmte Aussagen in diesem Dokument, die nicht historische Tatsachen betreffen, einschließlich, ohne Einschränkung, jene in Bezug auf: A) den Zeitpunkt der Produkt-, Dienstleistungs-und Lösungs-Lieferungen; B) unsere Fähigkeit zur Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung neuer Produkte, Dienstleistungen, Lösungen und Technologien; C) unsere Fähigkeit zu entwickeln und zu wachsen unsere Verbraucher Internet-Services-Geschäft; D) Erwartungen im Hinblick auf Marktentwicklungen und die strukturellen Veränderungen; E) Erwartungen im Hinblick auf unsere mobilen Gerät Volumen, Marktanteil, Preise und Gewinnspannen; F) Erwartungen und Ziele für unsere Ergebnisse von Operationen, G) das Ergebnis der gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzungen; H) Erwartungen im Hinblick auf den erfolgreichen Abschluss der geplanten Akquisitionen zur rechten Zeit und unsere Fähigkeit, die gesetzten Ziele auf den Abschluss dieser Akquisitionen zu erreichen, und ich) Aussagen „vorangestellt glauben „,“ erwarten „,“ antizipieren „,“ vorhersehen „,“ anstreben „,“ schätzen „,“ entwickelt „,“ plant „,“ werden „oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. These statements are based on management’s best assumptions and beliefs in light of the information currently available to it. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die besten und Überzeugungen des Managements im Hinblick auf die derzeit verfügbaren Informationen darauf basierenden. Because they involve risks and uncertainties, actual results may differ materially from the results that we currently expect. Weil sie Risiken und Unsicherheiten beinhalten, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen, die wir derzeit Erwartungen abweichen. Factors that could cause these differences include, but are not limited to: 1) the deteriorating global economic conditions and related financial crisis and their impact on us, our customers and end-users of our products, services and solutions, our suppliers and collaborative partners; 2) the development of the mobile and fixed communications industry, as well as the growth and profitability of the new market segments that we target and our ability to successfully develop or acquire and market products, services and solutions in those segments; 3) the intensity of competition in the mobile and fixed communications industry and our ability to maintain or improve our market position or respond successfully to changes in the competitive landscape; 4) competitiveness of our product, services and solutions portfolio; 5) our ability to successfully manage costs; 6) exchange rate fluctuations, including, in particular, fluctuations between the euro, which is our reporting currency, and the US dollar, the Japanese yen, the Chinese yuan and the UK pound sterling, as well as certain other Faktoren, die dazu führen können, diese Unterschiede umfassen, sind aber nicht beschränkt auf: 1) die Verschlechterung der weltwirtschaftlichen Lage und die damit zusammenhängenden finanziellen Krise und ihre Auswirkungen auf uns, unsere Kunden und Endverbraucher von unseren Produkten, Dienstleistungen und Lösungen, unseren Lieferanten und Kooperationspartnern , 2) die Entwicklung der Mobil-und Festnetz-Kommunikation der Industrie, als auch das Wachstum und die Rentabilität der neuen Marktsegmenten, dass wir Ziel und unsere Fähigkeit, erfolgreich zu entwickeln oder zu erwerben und Vermarktung von Produkten, Dienstleistungen und Lösungen in diesen Segmenten, 3) Intensität des Wettbewerbs in der Mobil-und Festnetz-Kommunikation Industrie und unsere Fähigkeit zur Erhaltung oder Verbesserung unserer Marktposition erfolgreich zu reagieren oder Veränderungen in der Wettbewerbssituation Landschaft; 4) Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkt-, Dienstleistungs-und Lösungsportfolio, 5) unsere Fähigkeit, erfolgreich zu bewältigen Kosten ; 6) Wechselkursschwankungen, darunter insbesondere, Schwankungen zwischen dem Euro, die unsere Berichtswährung ist, und der Dollar, der japanische Yen, der chinesische Yuan und dem Vereinigten Königreich Pfund Sterling sowie bestimmten anderen
    currencies; 7) the success, financial condition and performance of our suppliers, collaboration partners and customers; 8) our ability to source sufficient amounts of fully functional components, sub-assemblies, software and content without interruption and at acceptable prices; 9) the impact of changes in technology and our ability to develop or otherwise acquire and timely and successfully commercialize complex technologies as required by the market; 10) the occurrence of any actual or even alleged defects or other quality, safety or security issues in our products, services and solutions; 11) the impact of changes in government policies, trade policies, laws or regulations or political turmoil in countries where we do business; 12) our success in collaboration arrangements with others relating to development of technologies or new products, services and solutions; 13) our ability to manage efficiently our manufacturing and logistics, as well as to ensure the quality, safety, security and timely delivery of our products, services and solutions; 14) inventory management risks resulting from shifts in market demand; 15) our ability to protect the complex technologies, which we or others develop or that we license, from claims that we have infringed third parties‘ intellectual property rights, as well as our unrestricted use on commercially acceptable terms of certain technologies in our products, services and solutions; 16) our ability to protect numerous Nokia, NAVTEQ and Nokia Siemens Networks patented, standardized or proprietary technologies from third-party infringement or actions to invalidate the intellectual property rights of these technologies; 17) any disruption to information technology systems and networks that our operations rely on; 18) developments under large, multi-year contracts or in relation to major customers; 19) the management of our customer financing exposure; 20) our ability to retain, motivate, develop and recruit appropriately skilled employees; 21) whether, as a result of investigations into alleged violations of law by some former employees of Siemens AG („Siemens“), government authorities or others take further actions against Siemens and/or its employees that may involve and affect the carrier-related assets and employees transferred by Siemens to Nokia Siemens Networks, or there may be undetected additional violations that may have occurred prior to the transfer, or violations that may have occurred after the transfer, of such assets and employees that could result in additional actions by government authorities; 22) any impairment of Nokia Siemens Networks customer relationships resulting from the ongoing government investigations involving the Siemens carrier-related operations transferred to Nokia Siemens Networks; 23) unfavorable outcome of litigations; 24) allegations of possible health risks from electromagnetic fields generated by base stations and mobile devices and lawsuits related to them, regardless of merit; as well as the risk factors specified on pages 11-28 of Nokia’s annual report on Form 20-F for the year ended December 31, 2008 under Item 3D. Währungen; 7) den Erfolg, die finanzielle Lage und die Leistungsfähigkeit unserer Lieferanten, Kooperationspartner und Kunden; 8) unsere Fähigkeit, ausreichende Mengen von Quelle voll funktionsfähige Bauteile, Baugruppen, Software und Inhalte ohne Unterbrechung und zu akzeptablen Preisen; 9) die Auswirkungen von Veränderungen in der Technologie und unsere Fähigkeit zur Entwicklung oder anderweitig zu erwerben und rechtzeitig und erfolgreich zu vermarkten komplexe Technologien wie die der Markt verlangt; 10) das Auftreten von jeder tatsächlichen oder behaupteten Mängel selbst oder anderen Qualitäts-, Sicherheits-oder Sicherheitsprobleme, die in unsere Produkte, Dienstleistungen und Lösungen; 11) die Auswirkungen von Änderungen der Regierungspolitik, die Handelspolitik, Gesetzgebung oder politischen Unruhen in Ländern, in denen wir Geschäfte tätigen; 12) unser Erfolg in Zusammenarbeit mit anderen Regelungen in Bezug auf die Entwicklung von Technologien oder neue Produkte, Dienstleistungen und Lösungen ; 13) unsere Fähigkeit zur effizienten Verwaltung der Produktion und Logistik, sowie auf die Qualität, Sicherheit und rechtzeitige Lieferung unserer Produkte, Dienstleistungen und Lösungen zu gewährleisten; 14) Bestandsführung Risiken aus Veränderungen der Marktnachfrage, 15) unserer Fähigkeit, die komplexen Technologien, die wir oder andere zu schützen oder zu entwickeln, die wir lizenzieren, aus Forderungen, die wir haben Dritte geistigen Eigentumsrechte verletzt werden, sowie unsere uneingeschränkte Nutzung auf kommerziell akzeptablen Bedingungen bestimmter Technologien in unseren Produkten, Services und Lösungen ; 16) unsere Fähigkeit zu schützen zahlreiche Nokia, NAVTEQ und Nokia Siemens Networks patentierte, standardisierte oder proprietäre Technologien von Drittanbietern Verletzung oder Aktionen zu entkräften, die Rechte an geistigem Eigentum dieser Technologien; 17) Störungen der IT-Systeme und Netzwerke, die unsere Maßnahmen stützen sich auf; 18) Entwicklungen im Rahmen der großen Multi-Jahres-Verträgen oder in Bezug auf Großkunden, 19) das Management unserer Kunden Finanzierung Exposition; 20) unsere Fähigkeit zu halten, zu motivieren, zu entwickeln und entsprechend qualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren; 21), ob Als Ergebnis der Untersuchungen mutmaßlicher Verstöße gegen das Gesetz von einigen ehemaligen Mitarbeitern der Siemens AG ( „Siemens“), die Regierungs-oder anderer Behörden weitere Maßnahmen gegen Siemens und / oder seine Mitarbeiter, die möglicherweise zu beteiligen und Einfluss auf die Carrier-bezogene Aktiva und Mitarbeiter übertragen von Siemens zu Nokia Siemens Networks, oder es kann nicht erkannt werden zusätzliche Verletzungen, die sich ereignen haben vor der Übertragung, oder Verletzungen, die möglicherweise nach der Übertragung aufgetreten sind, aus diesen Aktiva und Mitarbeiter, könnten zusätzliche Maßnahmen durch staatliche Behörden führen; 22 ) jede Beeinträchtigung der Nokia Siemens Networks Kundenbeziehungen, die sich aus den laufenden Untersuchungen der Regierung unter Einbeziehung der Siemens Carrier-Bekämpfung an Nokia Siemens Networks übertragen; 23) ungünstige Ergebnis der Rechtsstreitigkeiten; 24) Behauptungen über mögliche gesundheitliche Gefährdung durch elektromagnetische Felder von Basisstationen und generiert mobile Geräte und Prozesse mit ihnen verbundenen, unabhängig von Verdienst, sowie die Risikofaktoren auf den Seiten 11-28 des Jahresberichts des Nokia auf dem Formular angegebene 20-F für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2008 unter Punkt 3D. „Risk Factors.“ „Risk Factors.“ Other unknown or unpredictable factors or underlying assumptions subsequently proving to be incorrect could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements. Andere unbekannte und unvorhersehbare Faktoren oder die zugrunde liegenden Annahmen nachträglich als falsch erweisen könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Nokia does not undertake any obligation to publicly update or revise forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise, except to the extent legally required. Nokia übernimmt keine Verpflichtung, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, die Zukunft gerichtete Aussagen, ob als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, außer in dem Umfang gesetzlich vorgeschrieben ist.

  • tja früher gabs nur nokia und geben wir zu alle waren nokia fans weils nichts besseres gab, wenn ich mich an die symbian geräte damals erinnere.

    jetz gibs zum glück bessere alternativen

    seitdem ich mein iphone vor 2-3 jahren gekauft habe ist mir ganz ehrlich nicht ansatzweise in den sinn gekommen ein anderes telefon haben zu müssen …im gegenteil ich belächle gelangweilt nur noch die freaks mit ihren nokias 457374559 i´s oder sony ericcsson achsotollen music handys blablabumbumbalbla

  • versteh nicht was ihr alle Nokia so mies macht. klar ist das iPhone das genialste Handy derzeit aber Nokia bietet sehr gute Handys in jeder Preisklasse. die n und e Series sind seit jeher Klasse und haben das Thema Handy weit nach vorn gebracht. symbian ist veraltet, verstehe auch nicht warum man noch darauf baut ( Sony steigt übrigens in naher Zukunft auch auf symbian um) aber Nokia ist und bleibt Marktführer und wer denkt es gäbe da nix neues der soll doch bitte mal das N900 googeln. das Teil wird ein Hit und innovativ in vielerlei Hinsicht. Flash player, Linux Betriebssystem, also Open Source, etc.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21868 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven