iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Patent-Patrouille: Apple arbeitet an automatischem Interview-Modus

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Vorausgesetzt ihr habt das richtige Zubehör gewählt (wir berichteten), lässt sich das iPhone 4 schon heute als passables Reporter-Werkzeug einsetzen. Geht es jedoch nach diesem, jetzt veröffentlichten Apple-Patent, könnte Cupertino die eigenen Mobilgeräte zukünftig gleich ab Werk mit einem professionellen Interview-Modus bestücken.

So beschreibt Apple in seiner Ideen-Skizze aus dem ersten Quartal 2010 einen „iReporter Mode“ mit dem das iPhone in der Lage wäre die Bilder der vorder- und rückseitig angebrachten Kamera gleichzeitig aufzuzeichnen und anhand der eingehenden Audio-Signale automatisch den gerade sprechenden Interview-Partner für das Live-Bild auszuwählen.

In lauten Umgebungen könnte Apples Interview-Modus zudem von einer Bilderkennung unterstützt werden, die die Lippenbewegungen der beiden Sprecher registriert und die aufnehmende Kamera entsprechend umschaltet.

Eine interessante Spielerei. Wenn wir uns jedoch ein Patent zur Umsetzung aussuchen dürfen, dann hätten wir gerne das “Smalltalk-Radar” bzw. den intelligenten Geräte-Rahmen.

In one embodiment, the device detects the speech of a person by detecting the direction of sound. The device may include more than one microphone for detecting the direction of sound. A first microphone may point to the same direction to which one camera points, and a second microphone may point to the same direction to which the other camera points. Based on the direction of sound, the device automatically switches between the first video stream and the second video stream to generate a multiplexed video stream in which the video is, in a sense, „synchronized“ to the speaker.

Mittwoch, 13. Jul 2011, 11:24 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nö, durchaus interessant und wie immer bei Steve mit dem scharfen geschäftstüchtigen weitsinn…

  • Könnte natürlich auch für Verhöre benutzt werden…

  • Müsste sich das iPhone dafür nicht genau zwischen Reporter und befragten befinden. Das wäre ziemlich blöd. Als „Star“ ist man doch meist schon angekotzt wenn man nen Reporter am Hals hat aber mit nem iPhone reden wäre mir dann endgültig zu blöd

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven