iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

OpenOffice-Version für iPhone-Nutzer in Arbeit

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Das Bürosoftware-Paket „LibreOffice“ ist ein im September 2010 aus dem Office-Paket OpenOffice hervorgegangenes Derivat, das sowohl eine Word-ähnliche Textverarbeitung als auch eine Tabellenkalkulation im Excel-Stil kostenlos für Mac, Windows und Linux anbietet. Jetzt wird LibreOffice auch für iOS-Geräte entwickelt.

Dies bestätigte die unabhängige und für die Entwicklung der Büro-Anwendungen zuständige Document Foundation auf ihrer diesjährigen LibreOffice Conference. In der offiziellen Bekanntmachung heißt es:

Basierend auf der freiwilligen Arbeit des Finnischen SUSE-Entwicklers Tor Lillqvist wird „LibreOffice“ seine Software-Projekte auf Android und auch auf die iOS-Plattform portieren. Wir verfolgen das Ziel „LibreOffice“ sowohl auf das iPad als auch auf andere Android-Tablets zu bringen und planen letztlich den Launch auf Geräten mit kleinerem Display.


Ein Großteil der Code-Basis sei für den Touchscreen-Start bereits vorbereitet, die Arbeiten am User-Interface der kostenlosen Büro-Suite befinden sich derzeit jedoch noch in einer sehr frühen Phase. via iphoneclub

Montag, 17. Okt 2011, 9:30 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde ich auch klasse. Freu mich schon drauf.

  • Yeah! Darauf hab ich gewartet! :-)

  • Coole Sache. Hoffentlich muss man nicht so lange mehr darauf warten.

  • Cool! :-)

    Mal kucken, ob dann mein Quick Office zu den Akten gelegt wird?! ;-)

    Die teuren APPLE Teile sind und waren nie ne Option für mich, da einfach zu teuer für das, was ich damit mache!

  • Schöne Sache ist das allemale.
    Es soll aber erst Ende 2012 fertig sein. Da haben wir noch ein bissl Zeit.

  • *sorgenfalten*
    > die Arbeiten am User-Interface
    Das UI der Mac App ist ein leicht umtapeziertes älteres MS Office 2005, alles andere als benutzerfreundlich. Das ist kein UI-Design, das ist Skinning. Und das wird am Touchscreen noch viel weniger funktionieren.
    Die Entwicklung eines eingängigen UI für eine Produktivapplikation auf Touch-Geräten ist eine große Herausforderung, wenn das gelänge würde ich meinen Hut ziehen, aber wie gesagt: Bislang ist das Projekt in dieser Richtung leider noch nicht aufgefallen.

    • Dann ergreife Initiative und melde dich zur Mitarbeit an. Eine bessere Möglichkeit am Aufbau einer ‚offenen‘ Office Suite mitzuwirken wird so schnell nicht wiederkommen. (Ein Easter Egg mit deinem Namen wird dein Lohn sein)

  • Ich bin begeistert! Ich nutze seit Jahren Open Office und libre office, Word und Co habe ich in die Schublade gelegt. Auf eine iPhone und iPad Version freue ich mich sehr.

  • OpenOffice != LibreOffice
    Die Entwicklung geht auseinander.

  • Hoffentlich wird das dann eine univeral app

  • Na hoffentlich gibt es dort kein Lizenzprobleme, wie beim VLC Player.

  • Was denn jetzt OpenOffice oder LibreOffice? Das ist wie Grün und Rot!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven