iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 963 Artikel
   

Objective-C lernen, Real-Applikation, Apple zum Valentinstag

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11
  • Die Supermarkt-Kette real,- hat eine eigene iPhone-Applikation im AppStore veröffentlicht. Der ein Megabyte große Download (AppStore-Link) zeigt aktuelle Angebote und real,-Filialen in der Nähe, integriert eine Hand voll Koch-Rezepte (inklusive Video) und bietet eine rudimentäre Einkaufsliste. Der Werbe-Download ist zu gleichen Teilen sowohl kosten- als auch belanglos.
  • Etwas anspruchsvoller gibt sich die Objective-C Lernapplikation Objective-C (AppStore-Link). Für 5€, verspricht die von Sven Schramm entwickelte Anwendung den Einstieg in die zur Entwicklung eigener iPhone-Applikationen benötigte Programmiersprache zu vereinfachen und will sowohl den Syntax als auch die grundlegenden Programmierkonzepte der objektorientierten Sprache vermitteln. Die Anwendung kommt mit zahlreichen Übungen und einer grafischen Auswertung eurer Lernkurve.
  • Zu guter letzt, ein kurzer Hinweis auf den Apple Store. Unter der Überschrift „Liebe auf den ersten Touch“ hat Apple zahlreiche Angebote und Produkte zum Valentinstag zusammen gestellt. Geschenkverpackungen kosten zum Valentinstag nur 5€, Bestellungen über 119€ gehen Versandkostenfrei raus.

realappleobject.jpg

Montag, 25. Jan 2010, 17:20 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich mag die Apple Werbemaschinerie. Einfach immer wieder schön anzusehen…

  • Das Objective-C ist definitiv nicht das Geld wert.
    Die Applikation besteht nur aus ein paar Codeschnippseln, die jedesmal in einer anderen Reihenfolge angezeigt werden. Und in dem Codeschnippsel ist dann ein Lückentext.
    Lernen kann man damit nichts mehr. Von Einstieg kann keine Rede sein, Null Didaktik. Werde mir mein Geld zurückholen.

    • immer diese Kinder die sich etwas kaufen ohne es sich genau an zu schauen und dann jammern, dass es ihnen nicht gefällt.
      Wie kommst du außerdem auf die Idee, dass Apple dir das Geld erstatten wird? Gehst du in ein Restaurant, bestellst etwas und isst es (fast) auf und sagst dann: Schmeckt mir nicht ich möchte mein Geld wieder haben???

      • Nach den paar Screenshots und vor allem dieser Empfehlung hier zu urteilen, sah die Objective-C App sehr vielversprechend aus. Schliesslich geht man davon aus, dass einem mit den Screenshots noch lange nicht alles gezeigt werden konnte. Die Beschreibung liest sich ja auch als wäre die App von Gott erschaffen.

        Hilfreicher wäre übrigens, wenn die Herrn vom IP-Ticker mal nicht jede dahergelaufene Pressemitteilung abtippen würden und das ein oder andere Programm mal testen würden, das hätte man als „Empfehler“, der schliesslich einige Prozente vom Verkauf bekommt, auch mal machen können. Das Urteil über diese App, welches hier in den Kommentaren vertreten wird, ist nämlich eindeutig und hätte sich sicherlich im Text wiedergespielgelt.
        Nach wie vor bin ich der Meinung, dass gerade beim IP-Ticker die Aff-Links sehr schnell gesetzt werden.

        Das war bei den Buchempfehlungen zu Objective-C bisher auch nicht anders…

        Und jetzt haut mich…

      • @Domi: Wieso sollte man sein Geld nicht zurückbekommen? In jedem Kaufvertrag, der über das Telefon oder über das Internet abgeschlossen wird, greift das sogenannte Fernabsatzgesetz, wo du ein mindestens 14-tägiges Rückgaberecht hast. Eingeschränkt wird das durch eingeschweisste Datenträger etc. aber in iTunes gibt es doch extra die Möglichkeit die Apps zurückzugeben. Es ist zwar ziemlich versteckt aber klappt einwandfrei.
        Und zu deinem anderen Vorwurf: Ich hab zwar die nötigen Grundkentnisse, aber wirklich ersichtlich, das dass Programm nur eine Art billiges Quiz darstellt, und zwar NUR das, konnte man nicht wirklich von den paar Screenshots oder der tollen Beschreibung („Jetzt zum Einführungspreis“) erkennen. Aber du bist bestimmt auch einer derjenigen die rummeckern über die Leute, die diese App gecrackt laden zum testen, weil sie eben nicht 5€ in die Tonne kloppen wollen….. Also manche Kommentare hier werde ich nie verstehen, bzw. warum manche nicht erstmal nachdenken.

        btw. kann ich die Empfehlung hier auch nicht wirklich nachvollziehen. Zwar wäre ich ohne die Empfehlung wohl garnicht erst drauf gestossen, aber im Endeffekt hätte man sich es auch sparen können ^^

  • Real ist übrigens keine Supermarktkette, sondern ein SB Warenhaus…vll. könnt ihr das ja noch korrigieren. Für einen Supermarkt ist Real per Definition um einiges zu groß.

  • zu real:
    Ich finde diese App nicht schlecht, da ich ein Markt in der Nähe habe und das Prospekt nicht immer im Briefkasten landet.

    • „und das Prospekt nicht immer im Briefkasten landet.“
      Du kannst gerne meine haben. Mich stört der ungefragte Müll nur und wandert auch ungelesen immer in die Tonne. Sowas nennt man dann wohl umweltfreundlich…

  • @iphone-ticker: warum stellt ihr überhaupt die real-app vor, wenn ihr schreibt: belanglos!? dann stellt doch lieber eine andere vor, die mehr „belange“ hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18963 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven