Artikel Nur zwei sind sicher und „gut“: Stiftung Warentest widmet sich ausgesuchten Shopping-Apps
Facebook
Twitter
Kommentieren (15)

Nur zwei sind sicher und „gut“: Stiftung Warentest widmet sich ausgesuchten Shopping-Apps

15 Kommentare

Die Stiftung Warentest hat sich in der November-Ausgabe ihrer Hauszeitschrift “test”, den im AppStore erhältlichen Shopping-Apps angenommen und vergibt nach 12 ausführlichen Begutachtungen nur zwei mal die Note “gut”.

Abgesehen von dem App-Aufgebot des Online-Auktionshauses ebay (AppStore-Link) und der virtuellen Kinokarten-Kasse der UCI-Kette (AppStore-Link) weisen alle anderen Apps – geprüft wurden die 12 Anwendungen von von Amazon, Buch.de, Cineplex, Deutsche Bahn, Douglas, Ebay, Mango, Otto, Sportscheck, Thalia.de, UCI und Voelkner – Mängel in Funktionalität oder beim Datenschutz auf.

Neben den zwölf Shopping-Apps hat die Stiftung Warentest 25 weitere Apps, die beim Einkaufen helfen können, auf ihren Datenschutz überprüft, darunter Einkaufslisten-, Preisvergleich- und Gutschein-Apps. Nur zehn sind in Sachen Datenschutz „unkritisch“, 13 sind „kritisch“, die Apps MonsterDealz und MyTaxi sogar „sehr kritisch“. Nicht einmal jede zweite der 37 Apps im Test ist damit beim Datenschutz unkritisch.


(Direkt-Link)

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. ach, die Stiftung Warentest…eine aus Steuergeldern finanzierte, rundum nicht mehr zeitgemäß agierende Klitsche. Also nach all deren fetten Patzer kann ich den Verein einfach nicht mehr ernst nehmen, beim besten Willen.
    Aber deren Sticker zumindest auf Verkaufsverpackungen bringt Rentner wohl immer noch dazu, eher zuzugreifen. Ich vertraue in heutiger Zeit auf Meinungen und Rezensionen aus dem Netz. Die sind vielleicht nicht immer komplett unabhängig, aber durch die Fülle an Infos kann man sich in der Regel trotzdem ein recht gutes Bild machen.

    — mortimer001
    • Das finde ich auch. Es gibt tatsächlich Leute die lange Rezession Texte schreiben und offen und Ehrlich das Produkt vorstellen. Auch barcoo hilft mir weiter

      SensiBwoy
    • “durch Steuergelder finanziert” – nur zu rund 10%. Durch ständige Wiederholung bekommt die Behauptung auch nicht mehr Gewicht oder Wahrheitsgehalt.

      Desweiteren halten wir Datenschutz für durchaus zeitgemäß. Wenn das nur noch Rentner interessieren sollte, wäre das ziemlich traurig.

      MfG
      Sebastian Hirsch
      Stiftung Warentest

      — Sebastian Hirsch
  2. Seit dem ich MyTaxi nutze bekomme ich Werbeantufe. Zum Beispiel gestern… “Deutsche Rentenkasse Düsseldorf guten Tag. Ich wurde von Ihrem Arbeitgeber beauftragt Sie zu kontaktieren, weil sie Ihre Betriebsrente nicht beantragt haben.” Auf meine Rückfrage, wer denn mein Arbeitgeber sei, konnte die Dame nicht antworten. Coole Masche für Kaltaquise! Wie gesagt, alles erst seit MyTaxi. Ob da ein Kausalerzusammenhang besteht, keine Ahnung.

    — Sonic
    • Ich habe myTaxi seit der ersten Stunde ind Benutzung … wie tausend andere auch. Sollte dem so sein das myTaxi Adressen verkauft, müßten nicht auch tausend andere die selben Probleme haben?

      Mir ist nichts bekannt, dir? Und ehrlich gesagt glaube ich nicht das ein solches junges Startup, nein warte, unglaublich erfolgreiches junges Startaup mit Adresshandel in die Nesseln setzen würde …

      Und Stiftung Warentest, ist auch immer so zweischneidig. Die Headline sorgt für Interesse … Aber der aufmerksame Leser wird lesen, das es die geteste Version seite Ewigkeiten nichtmehr gibt. Stell ich mir die Frage, wie aktuell die Tests im Allgemeinen sind.

      — David
      • Du musst hier deinen Arbeitsgeber nicht noch in den Himmel loben… Es reicht, wenn Du ihn verteidigst, weil er Dir dein täglich Süppchen zahlt.

        — Xavier Popavier
  3. eBay ist meiner Meinung nach kein Shopping-App. Und Stifftung Warentest ist alt und überholt – teilweise sind Sticker auf den Produkten von 2000 – da frage ich mich woher die Berechtigung kommt, so etwas nach 12 Jahren noch nutzen zu dürfen. Das ist Verbraucher veräppeln im großen Stil. Hab mit dem Amazon-App noch nie (!) Probleme gehabt, vom ersten Tag an ! Und das Amazonapp macht ja wohl auf dem iPad echt Spass ;-) Eigentlich wollen die doch bloß, das jeder Honk ihr Magazin kauft :P

    — Berte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2641 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS