iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Neun Statistik-Häppchen: Vodafone, In-App Käufe, Flugzeug-Hotspots, iPhone-Nutzer und Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

So richtig vom Hocker gestoßen hat uns keine der in der vergangenen Tagen hier vorbeigerauschten Zahlen-Kolonnen – zusammen genommen, rechtfertigen die in den letzten 2 Wochen veröffentlichten Statistiken jedoch einen kurzen Eintrag. Also aufgepasst:

  • 25% mehr Applikationen als im Vergleich zur Vorwoche wurden über das Thanksgiving-Wochenende aus dem AppStore heruntergeladen.
  • 31% aller Gerät die den AppStore (und die Software-Kaufhäuser der Android-Konkurrenz) am Thanksgiving-Wochenende besucht haben waren zudem Neugeräte.
  • Smartphone-Nutzer unter 35 Jahren bevorzugenvor die Wahl gestellt – kleine iOS-Applikationen statt mobiler Webseiten. Nutzer über 35 besuchen hingegen lieber die mobile Webseite eines Unternehmens als sich eine spezifische Anwendung herunterzuladen.
  • 25% der von Reuters befragten Konsumenten stehen dem Betriebssystem ihres Smartphones loyal gegenüber und haben keine Pläne die eigesetzte Handy-Plattform zukünftig zu wechseln. Während iPhone-Nutzer mit 59% am loyalsten sind, wollen nur 21% der Microsoft-Nutzer ihrem System treu bleiben.
  • 7000 iPhone 4-Einheiten verkauft Vodafone seit der Marktöffnung am 27. Oktober hierzulande pro Tag. Bislang konnte der Telekom-Konkurrent 200.000 Geräte absetzen.
  • Knapp 54% seines aktuellen Börsenwertes hat Apple dem iPhone zu verdanken. Würde Apple das iPhone-Geschäft in eine eigene Firma auslagern, dürfte diese noch vor Google und Coca-Cola rangieren.

  • Im Jahr 2015 soll der Verkauf von Smartphone-Applikationen einen jährlichen Umsatz von 11 Milliarden USD generieren und die aktuell 6 Milliarden pro Jahr knapp verdoppeln. Schon 2013 sollen In-App Käufe mehr Geld in die Kassen der Entwickler spülen als der initiale Kauf einer Applikation.
  • 3 von 10 Mobilfunk-Nutzern setzten bereits ein Smartphone ein. Bei den Kaufinteressierten wünschen sich 28% ein Android-Gerät, 25% ein iPhone und 11% einen BlackBerry.
  • 1,80€ veranschlagt die Telekom zukünftig für 10 Minuten Internet in den neuerdings mit einem W-Lan Hotspot ausgestatteten Lufthansa-Maschinen. Auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Kmh soll so eine Internetverbindung in Flugzeugen mit zu 5 Mbit/s möglich sein.
Mittwoch, 01. Dez 2010, 13:02 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 1,80 für 10 min ist aber happig…

      • Da kann man ja von Luxus Internet reden. Das ist ja Wucher.

      • Ich will billich und alles umsonst… Armes Germany!!! Ich kann diesen Geiz nicht mehr hören. Dann lass es einfach und spar dein Taschengeld!

      • Expertenmeinung

        Es handelt sich wohl um interne Kosten. Die tatsächlichen Kosten, die Lufthansa eintreiben wird, werden viel höher sein. Bitte in einschlägigen Branchenberichten nachlesen!

      • @Jens
        Hat hier jemand von Geiz ist geil oder ähnliches erzählt. Es ist nur eine Meinung und es hat auch keiner geschrieben das er es NICHT machen würde auch wenn es teuer ist. Oder habe ich da was übersehen? Erst lesen und dann „ich will auch mal was schreiben“.

    • Na ja, bei AIDA sind 10min. WLAN mit wesentlich langsamerer Geschwindigkeit deutlich teurer.

      • Hallo Christian, wie teuer ist denn das Sörfen bei AIDA? Will es für unseren nächsten Urlaub ebenfalls nutzen… Danke

    • Dieser Tarif is ja auch nix für 0815 user sondern für leute die es zu was gebracht haben :) Natürlich ist es so teuer, damit nur leute es nutzen die es wirklich brauchen.

  • Was ist denn ein „Fluzeug“ in der Überschrift :D

  • Für Flugzeug und konstante 5 m/bit find ich das ok!

  • Wie sieht das für Kunden mit hotspot Flat aus? Für die müsste es doch umsonst sein oder?

  • Na da gillt dann hoffentlich auch die Hotspotflat wäre n dicker Vorteil

  • ich bin letzte woche von LA nach NYC mit american geflogen, da hat der hotspot-zugang 8$ gekostet. und zwar für die ganze reise…

  • Man iFun, eure App ist seit dem Update nur noch Speicherplatzverschwendung, kein einziger Artikel lässt sich öffnen! Mit jedem Update geht’s weiter bergab :(

  • Immerhin bietet die Telekom den Service… Die anderen sind froh überhaupt iPhone aussprechen zu können :D

    • Sehr kluge Antwort von dir. Von einem Hotspot in einem Flugzeug auf das iPhone zu schließen zeugt von wahrer Intelligenz oder auf rumflamen…

      Btt: wird sich alles preislich einpendeln, und es ist immerhin besser als gar keinen Zugang zu haben.

  • Das ist der Internetbesuch ja fast teurer wie der Flug!!! 
    PS: Wenn man im Flieger wirklich mal wLAN braucht ist es doch OK!

  • als ich mit dem internet angefangen habe hat die std ueber den telefonanbieter 13 DM und 12 DM die Stunde ueber den internetanbieter gekostet fuer eine 56 k verbindung somit 25 DM die stunde. man soll im flieger auch nicht dauersurfen. es ist fuer geschaeftsreisende etc gedacht. privatpersonen koennen ja auch mal n paar stunden ohne www auskommen. obwohl ja der grossteil der internet nutzer mittlerweile suechtig ist ohne es wahrhaben zu wollen. zu jeder zeit auf alles und jedes zugreifen wollen und vielleicht noch unter der dusche oder in der sauna erreichbar sein. irgendwo sollte man die kirche im dorf lassen :-))

  • und 0% der sehbehinderten oder blinden iPhone-Nutzer denken daran, sich ein Smartphone mit einem anderen Betriebssysten zuzulegen.

    Warum? Keines außer iOS ist für diese Menschen auch nur im Ansatz geeigent, weil weder Google, Nokia oder Microsoft an diese Nutzer denkt. Und das im 21. Jahrhundert. Die sollten sich schämen, diese Neandertaler!

  • Also ich find 1,80€ für 10min Internet über den Wolken derb teuer.Bei den Preisen kann ich selbst 10h bis zum nächsten free hotspot warten.
    Und nein, ich bin kein Geiz is geil Hascher, und zahlen kann ich auch alles selber ;-)
    Man muss aber auch nicht immer alles neue gleich mit machen und teuer bezahlen.So wichtig ist Internet nun auch nicht.

  • Surft ihr etwa nicht in der Sauna im WWW?!

  • Ich zitiere mal aus dem Artikel von Heise.de, der hier listet nicht alle Preisoptionen auf…

    Für die Abrechnung der Breitband-Internetdienstleistung ist hingegen die Deutsche Telekom zuständig, die heute auch die offiziellen Preise für die Nutzung der neuen Inflight-Hotspots bekannt gab:

    Ein FlyNet-Tagesticket kostet demnach 20 Euro, ein Stundenticket 11 Euro. Wer nur kurz eine Mail abschicken will, kann 10 Minuten Online-Zeit buchen, die dann mit 1,80 Euro zu Buche schlagen.

    Das Einloggen erfolgt wie bei einem anderen öffentlichen Hotspot. Bis Januar können Kunden das neue FlyNet-Programm, das sukzessive auf das gesamte Langstreckennetz der Lufthansa ausgedehnt wird, auf drei Transatlantikstrecken übrigens kostenlos nutzen

    • Also wieder mal nicht so schlimm wie von der ifun redaktion dargestellt. Hab langsam das gefühl hier wir gegen telekom publik gemacht.

      • was soll denn gegen etwas publik machen bedeuten? bei rtl2 was aufgeschnappt hm? wenn macht man etwas publik und veröffentlicht es damit oder man macht gegen wen/etwas stimmung du pisa-sprachgenie :-))))))

    • Warum ist denn die volle Stunde (11€) teurer als sich die Stunde in 10min Paketen (6×1.80€=10,80€)
      Son Unsinn ;)

      • der 10 min tarif kanibalisiert quasi den 1h tarif. Aber dafür kann man dann seine miles and more pkte nutzen.
        Des weiteren läuft der 10min Tarif über die mobilfunkrechnung. Die beiden anderen über Kreditkarte.
        Macht demnach dann doch wieder sinn.

  • Wer muss auch unbedingt während des Fluges ins Internet

  • Anscheinend wissen viele gar nicht wie schwierig die technische Umsetzung vom Mobilen Internet bei Geschwindigkeiten von 800-900 km/h ist.

    Mit UMTS sind im Idealfall 384 kbit/s bei maximal 120 km/h zu erreichen!

    Hauptsache diese Technik will jeder noch kostenlos. Aber für die Geizgeilen unter euch oder die, die immer nur meckern: Bis Ende Januar ist der Zugang noch kostenlos!!!

    Tolle Leistung Deutsche Lufthansa AG. Tolle Entwicklungen made in Germany! …und achtet mal auf das Handy unter http://konzern.lufthansa.com. :-)

  • Der Airplaneservice ist in der ersten Linie für Businesskunden gedacht. ( zahlt dann eh die Fima )wer diesen Service dann auch privat nutzt muss dann auch die Kosten tragen. Wenn euch das zu teuer ist, dann nutzt ihr den Service eben nicht. Aber ich bitte darum nicht alles madig zu reden, was innovativ ist und Geld kostet. Keiner ist verpflichtet diesen Service zu nutzen!!!
    Ich weiß zufällig was es Kostet ein Flugzeug auf diese Breitbandtechnik umzurüsten. Bei diesen Summen kann man froh sein, dass es nur 1.80€ sind… So und jetzt könnt ihr alle euren Senf dazu geben und euch beschweren. Armes Deutschland!

  • Hier noch ein paar Details von news.travel24.com:
    „Zunächst können sich Fluggäste nur auf ausgewählten Nordatlantikflügen im Flugzeug mit ihrem WLAN-fähigen Laptop oder ihrem Smartphone an einem Hotspot einloggen. Bis Ende 2011 soll der Service namens FlyNet auf allen Interkontinentalflügen verfügbar sein.

    Bis Ende Januar ist der Zugang noch kostenlos, ab Februar werden Nutzungsgebühren erhoben. Eine Stunde WLAN im Flugzeug kostet 10,95 Euro, alternativ kann für 19,95 Euro eine 24 Stunden-Flatrate erworben werden. Gezahlt wird laut Lufthansa unter anderem per Kreditkarte, über einen Roaming-Partner oder durch Einlösen von Miles & More Prämienmeilen.

    Die hohe Bandbreite des Internetzuganges ermögliche auch das Versenden von E-Mails mit großen Dateianhängen, so die Fluggesellschaft. Bald soll außerdem die Datenkommunikation mittels GSM und GPRS möglich sein. Dann können Fluggäste auch SMS mit ihrem Handy erhalten und versenden.

    Die Lufthansa bot bereits von 2004 bis 2006 in 69 Langstreckenflugzeugen einen Internetzugang an, dieser war jedoch durch den damaligen Betreiber eingestellt worden. 30.000 Nutzer pro Monat loggten sich damals nach Angaben der Fluggesellschaft während des Fluges ins Internet ein.“

  • 5 Mbit/s …… Pro Flugzeug, oder?

  • Die spinnen ja wohl. Da hast du bei nem Transatlantikflug ja fast nochmal das selbe fürs
    Inet. ;)
    Nene da muss
    Man noch was machen.
    Denke das wird mit der Zeit noch billiger werden.

    • Naja, 20 € für 24 Stunden Internetzugang im Vergleich zu einem Ticketpreis von € 600-800 (je nach Flugstrecke) halte ich noch für vertretbar. Vergleichst du da eher die Ticketpreise der innereuropäischen Billigflieger mit dem Preis für die WLAN-Nutzung an Bord der Lufthansa-Flieger ?
      Gruß,
      bbq

  • Sag mal, einige hier sind ja wohl sowas von erbärmlich! Ich finde 20€ für 1 Tag nicht teuer. Im Hotel zahlt man ja auch zwischen 5 und 15€! Und die die hier mal wieder ihre Frustration Preis geben, können sich wahrscheinlich sowieso keinen LH Flug leisten…. Fliegt doch einfach mit Ryan Air und gut ist! Kann man ja kaum noch ertragen diese negativen Komentare die auch zusätzlich niemanden interessieren! Gruß von einen den es freut und nicht zu teuer findet, sondern angemessen… Ihr könnt ja die Bild lesen wenn es zu teuer ist, oder ist die auch zu teuer???

  • Also ich verstehe dieses Gejammer über das Gejammer anderer Leute nicht.Es ist klar das jede innovation Geld kostet,wer sich’s dann leisten kann und wer nicht sei doch jedem selbst überlassen.
    Für Geschäftsleute bezahlt denke ich sowieso die Firma
    Und für jemanden der in ein flugzeug mit iPhone etc. Sollten die paar euro doch wirklich nicht stören

  • ich hab noch nichma Geld für’n Flug

  • Wenn ich recht entsinne hat Vodafone also seit der Marktöffnung mehr Einheiten als die Telekom verkauft?!

    Annahme 30 Tage x 7000 Einheiten = mehr als 200.000..

    Die Überschrift könnte doch also lauten: Vodafone verkauft mehr iPhone 4 als Telekom?
    Oder hab ich was falsch verstanden??

  • edit:
    Vodafone vertickt international – Telekom in Deutschland… werden hier Äpfel mit Birnen verglichen? *grübel*

  • Cool das Geist jedes Jahr, wenn ich aus dem Marokkourlaub wiederkomme kann ich während des Flugs mit meinem iTouch 4 surfen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven