iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 008 Artikel
   

Neues für Entwickler, Wohin!-Update, Phone Disk in neuer Version, Apple ohne Googles Geodaten, Prizmo im Video

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21
  • Neuer Entwickler-Guide: Die Taktrate der Entwickler-spezifischen News und Ankündigungen in Apples „iPhone Dev Center“ hat in den letzten Tagen merklich angezogen. So steht, gut zwei Wochen nach Veröffentlichung der letzten Version, nun unter anderem eine überarbeitete Ausgabe des Entwickler-Guides für iPhone-Programmierer zum Download bereit (PDF-Link 7MB – 156 Seiten).
    Ebenfalls neu: Seit Anfang der Woche setzt Apple den Application Loader voraus, möchte man neue Applikationen zum Verkauf in den AppStore einstellen.
  • Wohin! mit iOS 4-Unterstützung: Wohin! (AppStore-Link) die Geo-sensitive Applikation zur Umkreissuche nach Restaurants, Geschäften und POIs lässt sich seit heute in Version 3.0 aus dem AppStore laden und versteht sich jetzt sowohl mit dem Retina-Display des iPhone 4 als auch mit der Multitasking-Option des iOS 4.0.1. Das Entwickler-Blog beschreibt die Neuerungen folgendermaßen:
    Die Benutzeroberfläche wurde komplett renoviert mit einem durchgängigen Leder-Interieur. Das Weitergeben von Locations per E-Mail erzeugt gut aussehende HTML-Mails und der SMS-Versand ist unter iOS 4 komplett integriert in die App.“ Am Preis ändert sich vorerst nichts. „Wohin!“ kostet nach wie vor 2,39€.
  • Update bei Phone Disk: Fast täglich berichten wir die letzten Tage nun schon über Updates bei den kleinen Desktop-Helfer für iPhone-Besitzer unter Windows und Mac. Nach dem iPhone Explorer und den Backup-Werkzeugen kommt nun auch die zuletzt vor zwei Wochen besprochene Mac-Anwendung Phone Disk mit einer neuen Version. Das Update auf Version 1.3 bringt eine Hand voll Fehlerbehebungen und leichte Änderungen in der Benutzeroberfläche mit.
  • Apple verzichtet auf Googles Geo-Daten: Interessantes Fundstück der Kollegen von Techcrunch. Seit April 2010 verzichtet Apple auf den Einsatz der bislang genutzten Geo-Datenbank von Google und Skyhook Wireless. Seit Version 3.2 des iOS greift Apple ausschließlich auf die eigene Geo-Datenbank zu und füllt diese (wie wir hier gelernt haben) regelmäßig mit den von euch erfassten Standort-Daten.
    Das Wissen um die neue Unabhängigkeit Apples in Sachen Geo-Daten erreicht uns zwei Wochen nach der Bekanntgabe der Poly9-Übernahme und neun Monate nach Apples Kauf des Geo-Spezialisten PlaceBase. Apple, so viel steht fest, bereitet sich auf eine große Neuerung in Sachen „Geo-Daten, Karten, Maps & Co.“ vor. Wir lassen uns überraschen.
  • Schöner Visitenkarten-Scanner im Demo-Video: Viel mehr als diesen Youtube-Link zum Visitenkarten-Scanner Prizmo haben die belgischen Entwickler der Applikation leider noch nicht für uns. Die bislang noch ohne Preisauszeichnung versehende Anwendung behalten wir jedoch auf dem Radar. Schöner als der hier vorgestellte Card-Reader (AppStore-Link) ist Prizmo auf jeden Fall. Wir melden uns, sobald die Aplikation verfügbar ist. Das Video habe wir im Anschluss eingebettet.

Freitag, 30. Jul 2010, 16:38 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple macht sein eigenes Street View peogramm ;) man man überall Kameras hilfeee 

  • Zu Prizmo: Also in den 3 Minuten, die im sicher noch idealisierten Beispielvideo zur Verarbeitung einer Visitenkarte benötigt werden, habe ich die Karte auch locker abgeschrieben. Und dabei ist die Zeit zum Fotografieren noch nicht mal dabei. Das klappt i.d.R. auch nicht immer auf Anhieb.

    Man kann es mit „Auch dafür gibt es eine App“ auch übertreiben :-)

  • Muss natürlich Programm heisten  aber trotzdem Street View aus Foto von Usern die Fotos an diesen Orten gemacht haben wahre doch mal lustig ;)

  • Warum eigentlich die Wohin App Laden wenn es Around Me gibt? Ist da ein so großer Unterschied zwischen den Apps?

  • jetzt weiß ich auch warum die Ortsbestimmung bei mir schlecht bis garnicht funktioniert. Dachte schon das läg an iOS4.

  • Ich hab mich schon gewundert, warum meine Position auf einmal an Stellen, wo es
    Sonst funktionierte nicht mehr bestimmt werden konnte… Apple sollte weiterhin die anderen (wesentlich vollständigeren, jedenfalls wenn man alle kombiniert) mit benutzen…

  • was ich mir vom blog (von eurem und von allen mir bekannten) wünsche:
    EIN TEST !!!

    warum nicht mal „around me“, „quipe radar“, „meine stadt“ und „wohin“ und wie sie alle heißen, vergleichen ???

    klar, ne news was es alles gibt, ist nett. und ihr versteht euch als nachrichten-portal. aber ca. 1-2 news pro tag weniger und dafür einen test einzubauen, wäre nur ein wenig mehr arbeit und würde die user erfreuen. da bin ich mir sicher!!

    • Das halte ich für nicht machbar (ohne das es Geld kostet).
      Ich lese iFun gerne weil es mir alle gewünschten iPhone infos komprimiert zur Verfügung stellt. Wenn die jetzt noch testen wird es schwierig. Das ist ein immenser Aufwand und kann eigentlich nur nach hinten losgehen, weil bei aller angestrebten Objektivität das Ergebnis immer als Subjektiv empfunden werden wird. Die Kommentare will ich mir gar nicht vorstellen.

    • Expertenmeinung

      AM BESTEN => SELBER TESTEN!
      Jeder hat ja andere Ansprüche. Aber teste doch mal selbst die von dir angesprochenen Programme, erstelle eine Vergleichstabelle und maile deine Arbeit an ifun – die Jungs würden sich sicher freuen!
      Vorab von mir schon mal ein motivierender SCHULTERKLOPFER! :)

      • klar, kann ich machen. „qype radar“ ist (für meine heimatstadt) der testsieger. aber genau darum gehts: viele apps kann man halt nur als team testen. qype ist in wuppertal besser als die anderen apps, aber was ist mit berlin?

  • Weiss jemand, wie die Screencapturings bei Prizmo gemacht wurden?

    • Dafür gibts die Software ScreenCapture via Cydia für 4,99€ (?). Damit lässt sich das Summerboard auch live im Browser über Wifi übertragen. Das klappt so gut, dass man mit geöffneter Camera App z.B. eine Live-Webcam hat. ScreenCapture erlaubt auch die Qualität, die fps und vieles mehr des Dumps einzustellen. Ist besonders interessant wenn man ein Demovideo für ein Locationbased App unter reelen Bedingungen produzieren möchte.

      Die andere Möglichkeit ist einfach ein Screencapture des iPhone Simulators zu machen; Die ist aber nicht so cool! ;)

      • Danke! Das heisst alle, die ihr Produkt in einem Video vorstellen haben ihr iPhone gejailbreakt =D?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19008 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven