iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 979 Artikel
   

Neues aus dem App Store: Gute Updates für Photogene und Grocery List, Steam-App aus der Beta & mehr

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11
  • Grocery List (AppStore-Link): Die Anfang Januar vorgestellte iPhone-Einkaufsliste „Grocery List“ haben wir jetzt seit gut zwei Wochen im Dauereinsatz und sind von der WG- und Partner-kompatiblen Supermarkt-Checkliste mehr als begeistert. Push-Nachrichten, Artikel-Vorschläge, eine Browser-Version. „Grocery List“ bietet das komplette Programm und steht seit heute in Version 2.0.1 zum Download bereit. Die Aktualisierung gestattet die Deaktivierung der automatischen Online-Synchronisation und sorgt sowohl für mehr Stabilität als auch für ein neues Icon.


    (Direkt-Link)
  • Photogene (AppStore-Link): Die für iPhone und iPad erhältliche Bildbearbeitung „Photogene“ zieht sich das neue Versionsnumern-T-Shirt 4.50 über und erlaubt jetzt die Erstellung eigener Bildbearbeitungs-Presets. Der Clarity-Schieberegler verbessert die schnelle Farbanpassung, der neue Device-to-Device Modus kopiert angefangene Bildkompositionen von iPhone zu iPad und umgekehrt.
  • Steam (AppStore-Link): Der am 26. Januar gestartete iOS-Kompagnon für Kunden des virtuelle Spiele-Kaufhauses „Steam“ hat seine Beta-Phase verlassen und kann nun auch ohne explizite Einladung auf dem iPhone installiert und genutzt werden. Mit der Mini-App lässt sich im Steam-Katalog stöbern, mit befreundeten Mitspielern Chatten und sogar Geld im Steam-Store ausgeben. Spielen lassen sich die neu erworbenen Titel natürlich nur auf Mac und PC.
  • Hatchi (AppStore-Link): Auch das iPhone-Tamagotchi Hatchi hat seine erste Aktualisierung überstanden und bietet neben der Pflege des virtuellen Haustiers nun auch Gamecenter-Erfolge an. Eine neue Statistik-Anzeige versucht die Bedürfnisse des zeitraubenden Akkufressers zudem detaillierter zu kommunizieren. Schwachsinn, aber irgendwie ganz putzig.

    (Direkt-Link)

  • ARDefender (AppStore-Link): Das Augmented Reality-Spiel „ARDefender“ verzichtet heute auf die üblichen 79 Cent. Die Spiel-Idee, schaut euch am besten dieses Youtube-Video an, ist ganz nett: Ausgedruckte „Marker“ verwandeln Arbeitszimmer oder Küchentisch in das Spielfeld der iOS-App. Diese erweitert die Live-Ansicht der Kamera dann um virtuelle Gegner und Objekte die es zu besiegen und zu erspielen gilt.


    (Direkt-Link)

Mittwoch, 01. Feb 2012, 13:17 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hmm schade dass man in der steam App. Keine neuen Freunde hinzufügen kann.

  • .. ARDefender leider wieder bei 0,79€ :(

  • Leider kann man in der Grocery-List die Einträge in der Reihenfolge nicht ändern. Ist für mich daher nicht alltagstauglich.

    • ->heldausberlin
      Was auch nicht geht, ist in der Auswahlliste (immerhin auf Deutsch) einen Artikel hinzufügen. Da muss dann wieder über die Startseite gehen.
      Ich bleibe dann lieber bei GroceryGadget. Dort kann man auch mehrere Einkaufslisten anlegen, sortieren, Kategorisieren, Synchronisieren und Webinterface.

  • ARDefender kostet leider wieder…

  • Grocery List macht zwar nen guten Eindruck, hat auch viele gute Ansätze, allerdings fehlen mir doch so einige Dinge wie zB das einteilen der Produkte in Abteilungen (Gemüse, Milchprodukte usw.) Ansonsten läuft man unkoordiniert durch den Supermarkt.

    Bin selbst bei Shopping List von hensoft hängen geblieben. Die hat alles was man braucht (auch sync) und ist trotzdem einfach zu bedienen.

  • Ich seh kein Update für Grocery List… ?!?

  • zu Grocery List:
    Ich habe eine Menge Einkaufslisten-Apps ausprobiert. Ich sitze also mit meinem iPhone vor meinem Mac und soll die Einkäufe mühsam auf der iPhone-Tastatur eintippen?
    Warum nicht auf dem Mac eingeben, über WLAN synchronisieren und einkaufen gehen?
    Wozu brauche ich z.B. Dropbox, wenn beide Geräte im gleiche WLAN sind?
    Und am Ende des Einkaufs soll mir die App bitte anzeigen, was ich zu bezahlen habe (damit ich an der Kasse nicht beschummelt werde).
    Das habe ich in den 90-er Jahren mit einem Psion Serie 5 so machen können, das iPhone kann es immer noch nicht.
    Z.Zt. mache ich es mit Numbers, was ja nicht zwischen Mac und iPhone synchronisieren kann (außer über iTunes, das ist ja so umständlich, daß man meinen könnte Microsoft hätte es erfunden).

    • Probier mal GroceryGadgets. Synchronisiert über das Internet zw. beliebigen Geräten. Webeingabe möglich. Mehrere Einkaufslisten, eigene Favoriten, Einkaufsreihenfolge für verschiedene Shops definierbar, Preise können zu Produkten hinzugefügt werden, …

  • ArDefender ist wieder kostenlos, eben geladen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18979 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven