iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 980 Artikel
   

Navigon Urban: iPhone-Navigation für Fußgänger und Radfahrer

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Der Navigations-Anbieter Navigon hat zum herannahenden Wochenende eine neue Navi-Applikation für Fußgänger und Radfahrer in den AppStore eingestellt. Die 430MB große Neuveröffentlichung „Navigon Urban“ (AppStore-Link) beinhaltet detailliertes OpenStreetMap Kartenmaterial für ganz Deutschland und bietet drei Routing-Profile an:

  • Die einfache Fußgängernavigation
  • Die Fußgängernavigation mit Sprachansagen
  • Und die Fahrradnavigation

Ausgezeichnet mit einem Verkaufspreis von 3,99€, darf die Universal-Applikation wohl als direkte Antwort auf das Navi-Angebot des Skobbler-Teams gewertet werden. Anfang letzten Jahres waren Skobbler und Navigon mehrere Wochen gegeneinander ins Feld gezogen und verlagerten ihren öffentlich ausgetragenen Kleinkrieg um Rufschädigungen und Personalabwerbungen (wir berichteten) letztlich vor Gericht. Das Skobbler-Team wurde damals zum Einsatz von OpenStreetMap-Karten verdonnert. Nun bietet Navigon eine eigene OSM-Alternative an an.

Die iOS-Anwendung kommt mit vorinstalliertem Kartenmaterial für ganz Deutschland, bietet eine integrierte, Google-gestützte Adresssuche, über eine Million „städtische Sonderziele“ und einen 3D-Panorama View der die Umgebung durch Höhenprofile realistischer darstellen soll, jedoch per In-App-Kauf erworben werden muss.

Nutzer können entscheiden, ob sie das Fahrrad- oder das Fußgänger-Profil der App nutzen möchten. Im Fußgängermodus steht für sehbehinderte und blinde Menschen ein spezielles Routing mit Sprachansagen und automatischer Streckenneuberechnung zur Verfügung.

Freitag, 26. Aug 2011, 10:33 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für 3,99 kann man nich viel falsch machen

    • wenn mindestens die nötige Arbeitszeit für 3,99€ im Verhältnis zur Nutzungszeit stehen würde. Aber das Ding wird doch installiert und dann gleich wieder gelöscht (1 Min!).

  • Hätte man auch in die bisherigen NAVIGON Produkte mit einfließen lassen können.. Naja..

    • Nicht jeder Fussgänger hat ein auto und braucht somit ein navi für zig euro ;)

      • Korrekt aber diejenigen die das „teure“ Navi haben sollten dafür nicht noch extra zahlen müssen.

      • Müssen sie auch nicht. Es gibt ein routenprofil „Fußgänger“…

      • Und warum sollte es für die Käufer der Autonavigation kostenlos sein?
        Nur weil du MS Excel kaufst, verlangst du doch auch nicht, dass Visio kostenlos ist, oder?
        Nur weil du dir mal einen Audi A6 gekauft hast ist der A1 doch auch nicht umsonst!

        Ich versteh das nicht…wenn man ein kleines bisschen rational denkt, dann kann man das doch kaum ernsthaft fordern, oder?

    • Navigon-App
      Optionen
      Routenprofil
      Geschwindigkeitsprofil

      Erst informieren, dann meckern!

      • Das ist nicht vergleichbar, da das Kartenmaterial der Navigon-App (Autonavi) keine Fahrradwege enthält und man teilweise über 4-spurige Strassen geleitet wird. Die will man nicht wirklich mit dem Fahrrad fahren…

  • OpenStreetMap find ich Klasse. Immer up-to-date durch User! :)

  • Wie ist das denn jetzt? Es gibt ja schon in der Navigon Europe Version das Geschwindigkeitsprofil Fußgänger, Fußgänger (mit Sprachansagen) und Fahrrad.
    Ist das jetzt das gleiche oder wie unterscheiden sich diese Profile von der kostengünstigeren App?

  • Wie sieht es denn mit Waldwegen usw. aus?

  • Diese App hat aber in Sachen Fußgängernavigation keine zusätzlichen, extra darauf zugeschnittenen Verbesserungen im Vergleich zur „Komplett“-Version, oder?

  • sehe ich das richtig: die Option Fußgänger und Fahrradfahrer ist im großen Navion drin (unter Geschwindigkeitsprofil) und genau so gut wie das Urban?

  • Wäre in der tat interessant, wenn jemand die Fußgänger Navigation der „grossen“ Version einmal mit dieser Version vergleichen könnte. Ich könnte mir vorstellen, dass diese app sich besser eignet, weil das Open Map Material besser geeignet sein könnte (vielleicht eher Radwege, Waldwege, etc.) Das Kartenmaterial der „großen“ App ist ja wohl eher auf das Auto ausgelegt

    • Ich kann der neuen App im Vergleich zu EU10 jeine guten Noten ausstellen, hab aber auch erst 2 Tests gemachts.
      Ungenaue Positionierung
      Ungünstige Routen ausgewählt

  • Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Fahrradnavigation in München fast lebensgefährlich ist, auf jeden Fall aber abenteuerlich. Und das in einer der fahrradfreundlichsten Städte Deutschlands.

  • Jetzt stellt sich mir die Frage, wieso die Navigon App für PKW das 15-Fache kostet… wenn es an OSM liegen sollte, würde ich die PKW-App mit diesen Karten für 3,99 gerne kaufen, da die Navigation von Navigon IMHO mit Abstand die beste ist.

    • Ach Kinder…Navigation ist heute schon etwas mehr als Kartenmaterial und bissl Pfeile draufmalen. Zum einen kostet das Kartenmaterial Geld, OSM scheitert z.B. an Hausnummern und auch an vielen tausend Straßen, deren Name fehlt womit sie auch nicht als Navigationsziel erfassbar sind.
      Was die Autonavigation zusätzlich verteuert:
      Historische Verkehrsdaten
      Verkehrsprognosedaten
      Durchschnittsgeschwindigkeiten
      Tempolimits (zur Routenführungsauswahl)
      TextToSpeach
      RealityView

      Viele dieser Dinge machen ja gerade den Unterschied zwischen 12 € Navi und einem Navigon. Aber viele dieser Features sind von Navigon lizenziert und werden nicht selbst erbracht/erfunden, das kostet alles Geld!

  • Gekauft und hat beim ersten Test kläglich versagt. Ein offensichtlich zu lange Route ausgewählt, hätte mich schwarz geärgert wenn ich so gelaufen wäre und das verwendete Kartenmaterial ist ungenau, zumindest im Vergleich zu dem, welches sonst bei Navigon enthalten ist. Laufe oft „auf den Häusern“ herum. Navigon 10EU zeigt unter gleichen Bedingungen den richtigen Weg.

  • Ach, Navigon…warum ist denn ausgerechnet diese
    App nicht iPod 4G kompitabel..???

    >:-(

  • Erste Tests ergaben: Urban kennt tatsächlich Schleichwege für Fußgänger.
    Mich beschäftigt die Frage, dass ich jetzt öfters die Gesamtmenge an Daten neu laden muss, denn OSM wird ja ständig weiter von fleißigen Usern fortgeführt.

    • immer gigabyteweise daten auf mein telefon laden nervt. da nutz ich lieber cloudbasierte apps wie komoot. da ist immer alles aktuell und halt auch speziell für fahrrad konzipiertes routing.

    • Das ist ja mal schön zu hören. Eine andere vergleichbare Fußgängernavi gibt es aber nicht oder?

      • Doch, wenn es um Routenplanung geht siehe meinen nachfolgenden Beitrag z.B. das kostenlose NavFree GPS Germany.

  • Habe eben mit der NavFree-Routenplanung den Fußgängermodus getestet. Diese nutzt ja ebenfalls wie Navigon Urban die Open-Street Maps, hat zwar Auto-, leider bisher aber noch kein Fahrrad-Modus. Fußgängerwege werden tatsächlich separat zu Auto-Wegen berechnet, z.B. Mitten durch mein Wohngebiet mit Fußgängerwegen. Da ja die gleichen Karten verwendet werden, müßte das so dann auch auf Navigon Urban klappen.

  • Weiterer Test: in Lüneburg vom Parkhaus „Am Rathaus“ zum Rathaus. Urban leitet mich durch einen matschigen Park. Da die Anzeige aber zappelig wie sonst was ist und der Ausschnitt so klein, dass man das nahe Ziel nicht mal sehen kann, sind wir ziemlich weit außenrum zum Ziel gekommen. Nächster Versuch muss mal mit genordeter Karte gemacht werden.

  • Jetzt reichts aber! Straßen sind nur zu finden, wenn man den Ortsteil der Stadt kennt. Die Schneebergstraße in Hof ist unbekannt, aber in Moschendorf ist sie zu finden. Was aber weiß ein Ortsfremder über Moschendorf?

  • Für die Navigation mit dem Fahrrad empfehle ich die Software „Naviki“. Der Funktionsumfang ist zwar begrenzt, aber die Software sucht (auf einem speziellen Server) eine auf Fahrräder abgestimmte Route. Man entdeckt viele neue und schöne Routen in seiner Umgebung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18980 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven