iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 820 Artikel
   

Navigon Europa-Version 1.4 schafft es in den App Store

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

navigon_update.gifDer Anzahl der E-Mails nach, die uns zu diesem Thema erreicht haben, hat das halbe Internet auf dieses Update gewartet (Danke euch allen): Die Europaversion von Navigons MobileNavigator ist endlich in Version 1.4 erhältlich. Das Update hatte sich wohl fürchterlich in Apples Prüfwarteschlange verlaufen, kommt es doch beinahe zwei Wochen nach dem gleichzeit eingereichten Update für die D-A-CH-Version.

Neu ist unter anderem die erweiterte Fußgängernavigation, Lokale Google-Suche, die Möglichkeit der Koordinateneingabe, eine Übersicht der Routenliste, die Möglichkeit, während der Navigation manuell zu zoomen und diverse weitere Verbesserungen. Zudem startet das Programm jetzt schneller.

Die Aktualisierung ist für Besitzer einer Vorgängerversion kostenlos. Wer sich die Software neu zulegen möchte, kann aktuell bis zu 50 Prozent auf den regulären Preis sparen. Navigon selbst bietet das Programm zum reduzierten Preis von 74,99 statt 99 Euro an und wenn ihr euch für den Kauf drei 25 Euro iTunes-Karten holt, bezahlt ihr diese Woche bei Real nur 50 Euro dafür.

Donnerstag, 17. Dez 2009, 8:19 Uhr — chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie?
    Schon da?
    Das ging ja RICHTIG flott dieses mal …

    • Verblüffend, das hat der Trainer von Bolt neulich auch so gesagt :)

      • Expertenmeinung

        Verblüffend, ich kann mich sogar mit falschem nick anmelden. Damit das hier aber keine einseitige Navigon-Meldung wird, erinnere ich an das günstige CoPilot DACH für 33,99 Euro – neuerdings sind auch hier In-App-Käufe möglich, z.B. Text to Speech für schlappe 3,99 Euro – oder Live Verkehr für 19,99 Euro – auch noch bezahlbar!

  • Gut Ding braucht Weile!!!
    Aber trotzdem krass wie lange es gedauert hat, denke die Server werden jetzt glühen ;)

    • Heute morgen um halb 6 habe ich schön mit 2,8 mb/s geladen. Fühlte sich nicht überlastet an.
      Update kommt genau zur richtigen Zeit. Heute steht eine längere Fahrt an und 1.3 ist immer abgeschmiert, sobald eine Autobahn mit Stau auf der Route lag.

  • Ja schon hier und es läuft wie ne eins. Eifach Top. Vorallem die google Suche und Notfallhilfe ist echt Klasse.

  • ich hätte da mal gerne ne stellungsnahme von apple… das is echt unter aller sau!!

  • Mal ne Frage: seit dem D-A-Ch Update hab ich nur noch Probleme was GPS-Empfang angeht. War vorher kein Problem, also muss es was mit dem Update zu tun haben. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Iphone 3G, Mobile Navigator 1.4.0, Traffic Live

  • habt ihr mal die bewertungen für navigon gelesen? da gibts typen die ziehen in ihrer bewertung täglich einen stern ab, nur weil apple die app nicht freigeschaltet hat. was kann denn navigon dafür? für soviel blödheit sollte man sie echt prügeln… ist halt der nachteil, dass jeder jetzt ins internet darf. ich würd gern internettechnisch die zeit 5-7 jahre zurück drehen….

    • Anscheined hats gewirkt! Und, bitte, „prügeln“ ist von vorgestern…

      • Besser altbewährte Methoden die noch keinem Menschen geschadet haben, als keine Methoden die dadurch erst einen Schaden hinterlassen. Also, eine Tracht Prügel sollte noch heute sein und nicht nur vorgestern.

  • 5-7 Jahre zurück? du wärst dann ja erst 15. Und Apple hätte noch kein IPhone raus gebracht.

    • Du auch Prügel für deines Kommentar? Er sagte internettechnisch die Zeit um 5-7 Jahre zurückdrehen und nicht die eigentliche Zeit du Komiker. Du verstehst? Internettechnisch die Zeit und nicht die eigentliche Zeit. Ich würde am liebsten die eigentliche Zei um 5 jahre lieber vordrehen. Ich wäre zwar dann 34 Jahre. Aber du und viele andere seid dann 20 Jahre. Vielleicht sind dann die Kommentare etwas durchdachter, reifer und nicht so sinnbefreit.

  • Sorry aber mittlerweile gibt es keinen Unterschied zu früher mit anonymer Anmeldung. Offensichtlich schreiben hier nur Handelsvertreter die ohne Navi nicht überleben können. Einfach läxherlich

    • @Chris

      Ne, hiet schreibt z.B. ein gelernter Elektroinstallateur, jetzt Bahnbau, der zwar ohne Navi überleben kann aber nicht ohne sein iPhone. Und ich habs schon mal genossen. 2 Wochen ohne iPhone wegen eunem defekt. Das waren die schlimmsten 2 Wochen meines Lebens. Ich hatte regelrecht Entzugserscheinungen. Sogar Herzrythmusstörungen traten auf. Ich war geistig und körperlich am Ende. Ein zweitesmal überlebe ich sowas nicht mehr. Echt schrecklich ohne iPhone auskommen zu müssen. Mein Leben hätte fast keinen Sinn mehr gehabt. Also ohne iPhone will ich ehrlich gesagt nicht mehr Leben. Auch nicht wenn es eine Anti-iPhone Therapie gibt um von der Abhängigkeit wegzukommen. Bringt nix. Einmal iPhonesüchtig, immer iPhonesüchtig. Da hat Apple eine wunderbare Droge auf dem Markt geworfen. Ahhhh, ich muss weg. Ich glaub ich werde verfolgt. Shitttt, neinnnnn, es sind Windows Mobile Smartphones. Mich kriegen due aber nicht. Und tschüsss…..

  • Also ich find meinen Weg auch ohne Navi. :P

  • So gerade den PC daheim gestartet und den Updatedownload gestartet, zusätzlich gleich noch die Nordamerika Version für 45,- gekauft.
    5h soll der Download dauern .

    Und was hier Leute für einen Wind machen nur weil sie ein paar Tage auf ein Update warten mussten, als wenn dass App nicht auch so lang genug funktioniert hat. Echt krank!

  • habe das update heute morgen rauf gespielt und muss sagen, dass es der hammer ist. glaube, dass die lokalisierung schneller läuft und die integration von google ist meiner meinung nach spitze!
    das einzige was ich nicht sehe ist die übersicht der routen. muss ich da irgend eine option anklicken?

  • Weiß jemand wo ein Überblick aller 13 neuen Funktionen abrufbar ist? Davon wurde doch gesprochen…

  • Anmerkungen an´s team:

    Bitte überprüft mal den Tip zu günstigen Kauf von iTunes Karten.
    Den beim letzten mal (da waren sie glaube ich bei Plus oder so günstiger) war´s so das es sich um iTunes Karten (also für Musik) und nicht AppStore Karten gehandelt hat. Sprich man kann/konnte nur Musik damit kaufen und keine keine Apps. Damit nützen einem diese nichts für den Einkauf im AppStore.

    Kann es sein das ich die Ankündigung des Falk Navi´s für´s iPhone bei Euch übersehen habe oder ihr die Meldung noch nicht gebracht habt ? Wie auch immer, Falk hat nun sein Navi ebenfalls im deutschen AppStore und es gibt dazu z.Z. kostenlos alle Städte-Guides. Siehe auch:
    http://www.connect.de/news/Fal.....76121.html

    Gruß,
    Scalissimo

    • Ich kenne keine iTunes Karten, die nur für Musik gelten. Das Guthaben wird auf dein iTunes-Konto verbucht und du kannst es im gesamten iTunes Store ausgeben.

  • Schon ein Witz von Apple. Und das bei der billigen Prüfprozedur bei denen. Inzwischen ist ja raus, wie die Apps untersucht werden: per Volltextsuche geht es durch den Code und es werden lediglich private APIs gesucht. Da gab es doch letztens den Fall, dass eine App abgelehnt wurde, weil ein Variablenname zufällig den Namen einer privaten API hatte. Tolle Prüfkriterien. Und das soll Wochen dauern?

  • man sollte die Updates vielleicht garnicht erst ankündigen, dann würde auch keiner warten müssen und es wäre dann auf einmal da…sobald es eben verfügbar ist. seid doch froh dass Navigon überhaupt so viele Updates mit neuen Funktionen bringt!

  • Hallo zusammen,

    die Software hat auch in der 1.3er Version getan was sie sollte. Die zusätzlichen Features brauche ich nicht wirklich. Ob sich Apple zu viel Zeit für die Freigabe galassen hat ist mir daher auch egal.

    Weniger egal ist mir, dass die In-App gekaufte Erweiterung „Traffic Live“ nicht mehr vorhanden ist seit ich die Software auf meinem alten iPhone deistalliert und auf meinem neuen installiert habe. An sich kein Problem, nur Navigon reagiert nicht einmal auf diesbezügliche Support-Anfragen.

    Toller Kundenservice!

    • Ist eigentlich immer das gleiche Prozedere entweder einfach auf neukaufen gehen, wird nicht mehr berechnet (muss natürlich der gleiche Account eingetragen sein), oder seit dieser Version gibt es jetzt die Funktion Einkäufe wiederherstellen. Und sollte es doch nochmal was kosten einfach bei Apple als schon gekauft reklamieren, dann kommt das Geld zurück.

      • @kr:

        Danke! Das habe ich mich vor Deiner Antwort nicht getraut. 25 Euronen sind viel Geld. Jetzt tuts wieder.

  • Gibt es eigentlich irgendwo einen Vergleich (Geschwindigkeit, Features, Handling, … ) zwischen einem „echten“ Navigon und dem iPhone mit Navigon Software?

    Ich habe jüngst ein Navigon der (ca. 150 – 200 Euro Klasse) gewonnen. Das könnte ich natürlich verkaufen und mir die Software anschaffen. Oder ist die Software-Lösung auf dem iPhone im Gegensatz zu einem Hardware-Navi im Nachteil? Was mir an dem Navi manchmal nicht so gefällt ist das träge scrollen und allgemeine Gefühl der „Langsamkeit“ im Gegensatz zur direkten, verzögerungsfreien iPhone-Bedienung.

    • Die meisten eigenständigen Navigeräte haben deutlich bessere GPS Empfänger drin als das iPhone und reagieren sehr viel schneller bei der Fahrt. Darum gibt es ja auch nun Autohalterungen mit eingebauten besseren GPS Chip, mit denen das iPhone dann genauso schnell reagieren soll wie normale Navis.

      Als notfall Navi, das man immer dabei hat, ist das iPhone natürlich gut geeignet.

  • Perfekt, ich wollte sowieso am Montag zuschlagen. Ich hab zwar nichtmal ein Auto, plane aber im Sommer Interrail – und da kommt mir Navigon gerade Recht. Ich will mich ja nicht dumm und dämlich zahlen.

  • moin zusammen! mal ne frage, ist das update bei euch auch 1.84gb groß?

  • Sascha Migliorin

    Mein iPhone 3GS mit 32 GB hat noch 3,82 GB frei. Trotzdem sagt es mir ich kann das update nicht durch führen. Muss erst was löschen.

  • Mal ehrlich …so richtig taugen, tut Navi auf dem iPhone wirklich nicht. Verglichen mit Standalone- oder-Soft-Navi’s auf einem Multitaskingfähigem Betriebssystem (Symbian, Win Mobile kann ich die Begeisterung vieler hier nicht nachvollziehen.
    Benutze den MobileNavigator für das iPhone quasi seit der ersten Stunde und fand und finde ihn immer noch sehr lausig Einige Dinge die mich besonders nerven sind Apple-bedingt (z.. fehlendes Multitasking) oder eben echte Bugs wie z.B. das letzte Ziele nicht mehr gespeichert werden, die kalkulierte Ankunftszeit weit zu optimistisch ausfällt, die Software nur sehr behäbig und „klebrig“ auf Tastendrücke/Befehle reagiert oder das der GPS-Empfang unter alles Kanone ist, die Anzeige immer ca. 30 Meter/ 5 Sekunden hinterherhinkt (dafür kann Navigon wahrscheinlich auch nichts).
    Tja, und das Informationen wie eben die vorauss. Ankunftszeit beim fahren auf der Autobahn durch andere Infos (Name der Autobahn) überdeckt wird und nicht mehr zugänglich ist, ist, die Audioanweisungen viel zu leise und krächzend daherkommen, die Ergonomie zum Teil schlimm ist, ist eigentlich keine 10 Euro wert.

    Vor vielen Jahren, Irgendwann Im letzten Jahrtausend hatte ich einen Compaq/HP iPaq mit Windows Mobile (hieß früher anders, glaube ich) und TomTom drauf. Das hatte nicht einen (!) der geschilderten Probleme! Das war bequem bedienbar und gut durchdacht, hatte jede Menge Features (die MobileNavigator nicht hat!), war zuverlässig und schnell. Da konnte ich z.B. aus der Windows Adressverwaltung heraus die Navi starten und der Kontakt war gleich als Routenziel definiert.
    Bei Navigon/Apple kriege ich ’ne Krise wenn ich während der Zielführung telefonieren muss. Dann muss ich aus dem Programm raus (sehe also nicht mehr, wie ich fahren muss), starte nach dem Gespräch im Blindflug das Navi-Programm neu, und darf die Route komplett neu eingeben. Blöder geht es doch nun wirklich nicht mehr…
    Apple Begeisterung hin oder her: Man sollte dieses Produkt nicht in den Himmel heben, nur weil es auf einem iPhone läuft. Das iPhone ist mit vielen Einschränkungen ein klasse Gerät (aber kein wirklich gutes Telefon). Navigon macht brauchbare Standalone Navis.
    Softwarenavigation auf dem iPhone ist (derzeit) noch eine mittlere Katastrophe – wer was anders behauptet, darf dies gern (weiterhin) tun, ist aber offensichtlich ein wenig verblendet.

    • Tja und ich habe auf meinem iPhone + Navigon auch nicht einen deiner geschildeten Probleme. Und wenns mit TomTom so toll auf ein Windows Mobile Gerät lauft, dann hol dir TomTom aufs iPhone. Wenns mut TomTom am Windowshandy keine Probleme gibt, dann wohl auch nicht auf dem iPhone. Ich habs aber schon gemerkt. Es liegt nicht an der Navigonsoftware am iPhone. Wir haben es hier einfach nur mit einem waschechten Windowsfanatiker zu tun der abrundtief ein Applehasser ist. Deine geschilderten Probleme dienen nur als Vorwand um das iPhone schlecht zureden und das unausgereifte, vermurkste Windows Mobile gut zureden. Das iPhone ist defintiv ein gutes Telefon. Auf jeden Fall viel mehr ein gutes Telefon als ein Symbian, Windows Mobile…ect. Smartphone. Und genau deshalb sollte man es bis zum Himmel loben. Unter anderem weil die Softwarenavigation am iPhone die Windowskrücken Handys weit aus übertreffen. Also von wegen eine Katastrophe. Das behaupte ich nicht. Das ist so. Wir haben es einfach nur mit einem Troll zu tun. Das ist das einzige was offensichtlich ist. Selten soviel Unfug gelesen die nicht den Tatsachen entsprechen. Also bleib bei deinem geblendeten Windows Mobile Handy und verschone uns mit solchen Unfug hoch 3. Dummschwätzer.

      • Naja, also sooo krass würd‘ ich’s nicht sehen, wie du das siehst, Hans Martin. Ich bin zwar auch ein Apple-Fan und liebe mein iPhone eigentlich heiss und innig. Aber mit Navigon läuft es einfach nicht ganz so rund. So hatte ich anfangs grösste Probleme, ein GPS-Signal zu empfangen. Nun hat mir mein Freund TomTom Car Kit vorgezogen zu Weihnachten geschenkt und das GPS-Problem ist behoben. Der Empfang ist jetzt wirklich gut. Dafür startet sich mein iPhone von Zeit zu Zeit einfach selbständig neu – natürlich wenn Navigon läuft. Wenn ich einen Anruf erhalte während Navigon läuft, so schaltet problemlos Navigon aufs Telefon um. Aber zurück gehts nicht mehr – iPhone startet sich nämlich neu auf. Und wohlgemerkt: iPhone 3GS 32GB – in Originalzustand.
        Update von Navigon ist übrigens auch so ein Prozedere: via iTunes funzt es nämlich nicht – muss immer über WLAN updaten und auf iTunes auch noch. Sonst startet sich mein iPhone unendlich immer wieder neu auf, ohne dass das Update irgendwann mal komplett installiert ist…
        Aber trotzdem: Ich liebe mein iPhone :P

        Ach ja: Mein Freund hat genau das gleiche iPhone aber mit TomTom drauf – er hatte noch nie ein Problem (und GPS-Empfang ohne TomTom Car Kit mit dampfbeschichteter Scheibe…)

      • hmm, also ich liebe ja mein iPhone auch, aber „heiss und innig“?! :)

      • Ich habe ein iPhone 3G 16 GB frei ab Werk und jailbroken. Ich habe, wie gesagt, mit Navigon keine Probleme. Gut, ich glaube durchaus das manche Benutzer unter Umständen Probleme damit haben. Aber beim User F.K. handelt es sich schlichtweg um einen Apple Hasser. Ich hatte auch schon Probleme. Zwar keine Naviprobleme, aber trotzdem rede ich das iPhone nicht so schlecht wie es unser Apple Hasser tut. Denn so schlecht ist es wirklich nicht wie er es uns vormachen möchte. Und dann noch rotzfrech sagen, wer etwas anderes behauptet ist offensichtlich ein wenig verblendet, ist wohl der Gipfel. Er lässt sozusagen keine andere Meinung oder Erfahrungen zu. Er tut so als ob seine Aussage allgemeingültig ist. Also ob seine Aussage nur die einzig wahre ist. Alles andere wird nicht aktzeptiert und wird gleich im vorhinein als verblendet abgestempelt. Dabei ist er nur ganz einfach ein Troll der nur Schwachsinn verzapft.

        @Andi

        Ich liebe mein iPhone auch heiß und innig :-) Noch nie wurde in mir so ein Feuer entfachtet wie es das iPhone getan hat :-) Bin so froh zur richtigen Zeit geboren zu sein :-)

    • Realistische Beschreibung der Lage. Mich nervt am meisten die teilweise minutenlange Warterei beim Starten von Navigon 1.3 (iPhone 3G 16GB OS 3.1.2). Habe ein Display Timeout von 1 min. und muss das iPhone immer mindestens einmal antippen bis das schwarze Hauptmenu kommt, damit es nicht einschläft. Ja, ich könnte das länger einstellen, aber davon würde Navigon auch nicht schneller. Auch beim Anwählen einer Adresse aus den Kontakten Als Navigationsziel braucht es manchmal Minuten (!) bis zu einem Bildchirmupdate. Es mag an meinen 1700 Kontakten liegen, aber mit der eingebauten Kontakte-App geht’s doch auch in Sekunden… Grundsätzlich ist Navigon auf dem iPhone schon brauchbar, aber man könnte sich schon eine Menge Dinge besser vorstellen. Bin mal gespannt auf die 1.4, morgen. ;-)

      • 1.4 hat da auch nicht so wirklich was gebracht.

        Aber was ich festgestellt habe: (ich hab auch 3G)
        Wenn ich Traffic Live abschalte und auch keine Musik laufen hab, dann reagiert Navigon wesentlich schneller. Navigon bringt leider inzwischen scheinbar einige dicke Speicher-Fresser mit: iPod-Controls (hab ich leider zwangsweise auch deaktiviert) und Traffic Live.

        Traffic Live schalte ich jetzt nur noch bei Bedarf ein, wenn ich Autobahn fahre, ansonsten hat des ja sowieso keinen Nutzen.
        Wenn ich den iPod auf Play mache nachdem die Navigation gestartet ist, dann gehts (also Bildschirm aus, 2x Home, Play, Entriegeln).

        Oh man, freu ich mich schon auf mein nächstes iPhone das im nächsten Jahr kommt (dann wird mein 3G 2 Jahre alt und geht in Rente) :)

  • Naja, so verschieden können die Eindrücke sein. Vor ein paar Jahren haben wir unserem Vater einen Handheld mit Pocket Windows und Navisystem geschenkt. DAS war der letzte Plunder. Öfter mal ein Hänger, der einen Hardreset erforderte. Dann war auch schonmal die installierte Software weg. Ganz toll. WIr haben alles ausprobiert, die Software, die dabei war, Tom Tom, Navigon. Alles nur so toll bis zum nächsten Absturz. Hölle. Akkulaufzeit 30 – 45 min.

    Ich bin mit der Navigon-Lösung auf dem iPhone echt zufrieden bisher. Von Hinterherhängen um die 30 m überhaupt keine Spur.

  • “ Joa! Is denn heut scho Weihnachtn?!“

  • hallo liebe ifun-gemeinde. okay, okay, das war übertrieben =)

    sagt mal, wie komm ich denn zu dem feinen feature „Verkehrsmeldungen erfolgen iPhone-typisch mit Handstreich“? ich möchte manchmal auch verkehrsmeldungen rund um meine route anzeigen, die meinen weg durch die stadt beeinflussen können – aber das ist mit laufender navigation nur durch optionen->runterscrollen->verkehrsmeldungen relativ umständlich erreichbar. soll das durch den „handstreich“ geändert werden? wie, wo und in welche richtung muss ich streichen? :)

    liebe grüße!

    • Die Navigon-Beschreibung der Neuerungen ist z.T. etwas kryptisch.

      Bei laufender Navigation wird seit Version 1.3 bei die Route betreffenden Verkehrsmeldungen oben links ein Stausymbol angezeigt. Tipp darauf führt direkt zu den Verkehrsmeldungen. Auswahl einer Meldung zeigt die Details. Seit Version 1.4 kann per horizontalem Fingerstreich zur nächsten/vorherigen Verkehrsmeldung gewechselt werden.

  • Und die Falk App ist JETZT auch draussen.

  • Mal nebenbei gefragt…

    Hab hier heute früh auch meinen Senf abgegeben, der Eintrag ist weg bzw. wahrscheinlich gelöscht. Habe nichts anstößiges
    geschrieben. Wird man hier zensiert?

  • wau falk macht nettes angebot mit den ganzen stadtplänen/-führern…

    habe aber schon navigon. das reicht – ist ja alles nicht ganz billig.

    Ich mache Apple keinen Vorwurf – Navigon aber auch nicht. Ich bin zwar froh, dass es endlich da ist – aber dank der schlechten Informationspolitik beider Firmen kann ich niemand den schwarzen Peter zu schieben.

    Vielleicht hat Navigon ja selbst einen Bug gefunden und kurzerhand resubmitted?! Who knows?

    Aber ich finde ein paar Leute hier sollten sich mal deutlich mehr entspannen – es ist alles nur elektrisches Spielzeug… kein Grund sich wegen eines verzögerten Updates so zu ärgern:-)

  • Übrigens: falls Jemand das Sandbox-Problem beim Wiederherstellen der Einkäufe (oder so) haben sollte: es liegt an appsync. Dieses deinstallieren, navigon löschen + wieder drauf, dann geht’s.
    C

  • Der Hörbuchmode ist ja die Katastorphe. HB wird vor den Ansagen gestoppt, ohne die Möglichkeit der Fortsetzung …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21820 Artikel in den vergangenen 3754 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven