iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Navigon Europa für iPhone und iPad sowie verschiedene In-App-Käufe (auch Kartenupdates) deutlich reduziert

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Falls jemand einen Pfingstausflug macht und noch keine Navi-App hat: Navigon Europa ist derzeit deutlich reduziert zum Preis von 59,99 Euro erhältlich (sonst 89,99 Euro). Die App hat der Konkurrenz voraus, dass die Grundinstallation lediglich 46 MB groß ist und man die Kartenpakete für einzelne Länder ganz nach Bedarf installieren kann.

Darüber hinaus hat Navigon verschiedene In-App-Käufe um die Hälfte reduziert, beispielsweise lässt sich die Option auf regelmäßige Kartenaktiualisierungen „Fresh Maps“ momentan für 14,99 Euro hinzubuchen. Navigon Europa kommt als Universal-App und somit nicht nur für das iPhone, sondern auch mit optimierter Darstellung für das iPad. (Danke für eure Mails)

Sonntag, 27. Mai 2012, 13:39 Uhr — chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Die Navigon Software ist noch zu billig, für diese Qualität. Und wer arbeitet hier kostenlos? Du?

      • Schon mal schlapp überschlagen? Fiktive 1,5 .06 x 50€. Und das ist nur ein kleiner Teil der iOS Sparte. Dazu kommen Android & Co., Standalone Geräte usw. Arm werden die nicht, wenn’s mal für 9.99 angeboten würde. Und davon abgesehen, ist der praktische Nutzen von Navigationssoftware, immer noch ziemlich erbärmlich, gemessen am techn betriebenem Aufwand. Möchte nicht wissen, wieviel unnütze KM und damit Energie verheizt wird, durch fehlgeleitete Navigation.

    • Was hier vergessen wurde ist dass Navigon eine sehr kundenkritische Geschäftspolitik vertritt. Ursprünglich wurde versprochen dass alle zukünftigen Updates kostenlos seien. Nun wir wissen alle das diese Sicht weise auf kurz oder lang nicht gehalten werden kann. Trotzdem sollte man keine Versprechungen tätigen die man dann nicht einhält. Ich verstehe nicht wieso Navigon in diesem Artikel so gelobt wird. Sehr euch mal die Rezessionen an. Ich selber habe Navigon seit länger Zeit. Habe
      Ich allerdings dafür entschlossen das geänderte Geachäftamodell auf keinen Fall zu unterstützen.

      • Die ganzen Bewertungen sind von Frustrierten (hatte auch Peobleme bei Update 1.8 NavigonNavigon zu 2.0 NavigonGarmin => App gelöscht, mit iTunes synchronisiert damit die inkonsistenten Einstellungen vom iPad gelöscht werden und dann wieder neu installiert => seit dem hatte ich wie bei 1.1 bis 1.8 nie wieder Probkeme) oder die keine Ahnung haben von Navigation (z.B. das Telefon im Auto schlecht/abgeschirmt positionieren und sich dann beschweren, dass der GPS Empfang nicht geht oder schlecht ist – ist mir auch mal passiert, aber ohne irgendetwas nue zu starten habe ich das Telefon anders positioniert => plötzlich ging GPS Empfang wieder perfekt).

        Neues Geschäftssystem: Mit FreshMaps mind. 2 Jahre lang (wenn nicht länger) für 2 Jahre ca. 1,2€ pro Monat zahlen und man bekommt dafür halbwegs aktuelle Karten (war bei nur Navigon zwar nicht versprochen und dennoch immer kostenlos, aber alte Bewertungen beschwerten sich, dass die Kartenupdates eher 2 Jahre alt waren), ist jetzt kein Weltuntergang (außer du denkst schwäbisch ;) ). Und es ist noch immer billiger besser Garmin etwas zu unterstützen, als ca. 90€ für Tomtom zahlen zu müssen und da laut Forenbewertungen wieder nur alte Karten bei seltenen Updates zu bekommen (Und du musst für Europa dann alle Karten haben, ca. 3,2GB (wenn ich mich nicht irre). Ich brauche nur ein paar Karten, wofür ich aber die Europaversion brauche und mit Navigon brauch nur ca. 1,2GB.)

        Wenn Garmin bankrott geht und Tomtom natürlich nicht übernehmen will (da sie in De auch einen großen Kundenstamm haben), dann wird es wieder sehr teuer znd unprakrischer wegen dem muss alle Karten zu haben und wieder eher alte Karten haben, die qualitativ nicht besser zu sein scheinen.

        => Denk‘ mal drüber nach! ;)

    • Wie immer die Deutschen. Alles kostenlos haben wollen.

      • Aus welchem Land kommst Du?

      • Auch wenn er IN Deutschland lebt heißt es nicht das er Deutscher ist.

        Und was ich nicht verstehe ist warum über eine reduzierte app die Leute sich noch beklagen. Das ist für mich der Hammer.
        Gehen die Leute die sich hier beschweren auch zu Saturn und beschweren sich dort auch über die Reduzierten Fernseher dass diese nicht kostenlos sind? Beschimpfen die auch den Bäcker das er fürs Brot Geld will?

        Die Leute die sich beschweren müssen es gut haben. Die haben anscheinend alle ihr idevice geschenkt bekommen, das günstiger noch zu teuer ist. Wahnsinn.

      • Vielleicht solltest Du vorher noch einmal in Ruhe lesen, was er geschrieben hat. Ich kann nichts von alles billiger und kostenlos haben wollen lesen. Nur, dass er gerne hätte, dass Versprechen eingehalten werden. Es ist typisch Deutsch, dass derartige Aussagen immer ganz anders dargestellt werden. Wenn es typisch Deutsch ist, Versprechen einzuhalten, dann bin ich gerne Deutscher.

  • Fresh Maps? Lohnt sich diese Investition überhaupt? Ich hab mehrfach in verschiedene Foren gelesen, das die Updates sehr schleppen verteilt werden und dafür dann 14,95€ bezahlen! Wer hat die Funktion? Wie sind Eure Erfahrungen?
    Dank & Gruß
    Olli

    • Ich habe Freshmaps und bin zufrieden. Das habe ich daran festgestellt, dass ein gewisser großer Umbau der Autobahn bei Braunschweig nach dem Updaten aktualisiert worden war. Während meine gesamte Bekanntschaft mir doch gesagt hat, dass noch kein Navi diese Änderung aktualisiert hat. Sonst vergleiche ich andere Navis z.B. Medion und stelle fest, dass ein Update dort viel mehr kostet. Bei Navigon sind 24 Monate abgedeckt. Oder Kauf dir mal eine neue Navi SD Karte von 2012 für Ford dann bist du bei über 200€ bei. Und das ist nur ein Einmalkauf. Fazit: Kauf es und du machst nichts falsch!

      • Meinst du die A39 Verlängeung zum Kreuz Wolfsburg? Die ist überall drin. Sogar im VW-Kartenmaterial von 2007 (da war die Autobahn noch nicht mal fertig) ist sie schon enthalten.

      • Du meinst die Ausfahrt ab Braunschweig Ost wa :)
        Genau daran hab ich die Änderungen auch gemerkt. Fahre da auch öfters entlang :D

      • Seit dem neuesten Update ist auf der A7 hinter Göttingen (Richtung Hannover) ein langer Tunnel eingezeichnet. Aber in der Gegend gibt es ja nicht mal Berge

      • Super zu frieden. Schon seid den anfängen dabei.

    • Die Navigon-App und deren *standard mäßig* enthaltenes Kartenmaterial, wird immer wieder mal ein Update inkl. aktuallisierten Karten erhalten; man kann von einem Turnus 1-2 mal jâhrlich ausgehen!

      FreshMaps „bricht“ den Aktualisierungsturnus auf 4 mal jährlich herunter und das über *garantierten* 2 Jahren!
      Zitat von „chris“:
      chris sagt:
      4. April 2012 um 09:12
      Fresh Maps garantiert Kartenupdates für *mindestens* zwei Jahre. In den USA würde das jetzt “lifetime” heißen, Navigon hat uns erklärt, dass sich das nicht unendlich garantieren können, das sie das Kartenmaterial ja auch zukaufen und somit auf Dritte bzw. Verträge mit diesen angewiesen sind. Daher die Garantie “nur” für zwei Jahre.

      • Ergänzung:
        Ich nutze selbst die *Navigon Telekom select* – welche auf D-A-CH begrenzt war – und habe diese Version durch den Kauf von *FreshMaps XL* auf 44 Europa-Karten erweitert, das hat sich für mich schon gelohnt!

        Auch ansonsten habe ich die App per Extras (inApp-Käufe) sowohl funktionell als auch wertmäßig ausgebaut und bin vollstens zufrieden.
        Beim jüngsten Neuwagenkauf, habe ich sogar bewußt auf Navigation verzichtet, weil Navigon + iPhone 4 diesen Part souverän übernehmen und ich bin beruflich sowie privat viel unterwegs!
        GPS-Empfang bereitete mir noch keine Probleme.
        FreshMaps bietet optionalen Kartendownload, was wirklich viel Speicherplatz spart (viele schreien nach einem Speicherkarten-Slot)

        Was will man mehr?!? Preislich attraktive Navigation, funktionell und ich selbst bestimme den Speicherbedarf, respektiv welche Länderkarten wirklich auf’m iDevice landen!

  • Warum wird die winzige Downloadgröße und das Nachladen der Ländermaps als Vorteil gewertet?
    Das ist der größte Nachteil!
    Wir nutzen in der Firma alle Navigon! Mittlerweile wird durch Navigon hier extrem Traffic verursacht, weil bei jedem Update, ob jetzt durch iOS oder der App sämtliche Karten gelöscht werden und jeder Mitarbeiter muss diesen langen Downloadprozess starten! Ebenfalls bei den inApp Einkäufen! Hier muss auch alles wieder neu runtergeladen werden! Das ist der größte Nachteil und kostet Zeit, Traffic und Nerven! Denn oft haben die Mitarbeiter ein update gemacht und einfach vergessen die Karten runter zu laden

    • Nachteil ist eher der Updatemechanismus und dass die Karten gelöscht werden. Nicht die Trennung von App und Karten. Das ist eine sinnvolle Architektur.

    • Ja nervig habe das update gemacht ohne darauf zu achten die packete extra zu laden, dann brauchte ich dringend das navi und konnte es nicht nutzen. Lieber mehr speicherverbrauch als diese für mich unbrauchbare lösung!

    • Lol du bist lustig, früher musstest du bei jeden
      Kleinen Appupdate die vollen 3GB downloaden, jetzt bei jeden Update nur noch die einzelnen Karten, ich Downloads jetzt bei jeden Update nur noch ca. 900MB statt 3GB. Merkste was?

    • Mit der richtigen software für die betreuung aller idevices in der firma alles kein problem. Das update wird von navigon auf den server gespielt, und von dort auf die firmenhandys gestreamt, wenn diese im wlan sind. Und zwar automatisch. Spart zeit.

    • War doch vorher noch nicht anders. Früher hast du bei einem Update 4gb gezogen.
      Jetzt nur noch das Update selber, nicht das ganze Programm und halt die ein, zwei Länder, die man grad brauch. Das sind bei weitem keine 4 gig und bei weitem weniger Traffic als früher

  • Sollte man es deswegen nicht als News bringen?

    Ich finde den Preis auch ok. 60 ist besser als 90.

    Nur die Funktionalität, wie das mit den Kartenupdates funktioniert, müsste mal überarbeitet werden

  • Schön wäre auch mal eine Reduzierung der Truckersoftware. Darauf warte ich schon ewig.

  • Ich empfehle den skobbler / navigation 2
    Die App. Kostet 1,59€. Und ein satz offline Karten kostet 3,99€
    Aktualiersrungen sind gratis
    Fahre damit täglich im Außendienst aktuell da ich einen Leihwagen habe…. Funktioniert Wunderbsr

    • Ernsthaft? Ich finde skobbler furchtbar. Falsche Ansagen, falsche Darstellungen… Wer billig kauft…
      Ich überlege immer wieder, ob mir eine europa Variante kaufen soll, letztendlich komme ich mit der Telekom Edition gut zurecht.

      Skobbler war schneller wieder gelöscht als installiert!

    • Echt?
      Weil ich nicht viel Geld für Navigationssoftware ausgeben wollte, dachte toll, was es alles anbietet für wenig Geld! Als ich es benutzt habe, habe ich gedacht: Was ist das bloß für ein Betrug? Es findet oft nicht die genauen Zielen und führt teilweise zu riesigen Umwegen. Daher habe ich frustriert Navigon geholt und seit weiß ich, dass es gute Navigationssoftware gibt.

  • Warten wir mal IOS 6 ab. Wenn Apple eine Kartenapp bringt, dann hoffentlich mit Navigation.

    Dann dürfte auch der Preis dauerhaft günstig werden.

    • Dies kann gut sein, dass Apple eigene Karten und eine eigene Navigation integriert. Und die Karten sind vielleicht für die ganze Welt. Damit hätten sie das letzte Gegenargument zu Android eingerichtet. Aber unsere Navigationsapps wären dennoch weiterhin sinnvoll, weil es bei Android nur Onlinekarten sind. Und Online kann man im Ausland oft nicht sein, wenn man keine horrenden Roaminggebühren zahlen möchte.

      Und Android ist nicht frei! Es ist etwas freier, weil im Market/Play kurzzeitig illegale Programme sein können. Aber leider gibt es auch hin und wieder Viren/Trojaner/Scamware/Adware-Apps, was wiederum den Market/Play „unfreier“ gestaltet (also man kann nicht bedenkenlos alles installieren, was nützlich erscheint). Google hat im Gegensatz zu Apple mehrmals Apps gelöscht (aber zur Verteidigung erwähne ich, dass es Viren:Trojaner u.s.w. waren.

      Klar, für ultimative Freiheit rootet man sein Amdroid. Aber damit gehen auch die Garantien für Android verloren und dann kann man ja auch jailbreaken. Für iOS Geräte gibt es für fast alles eine App. Für Android hat leider noch immer nicht für fast alles eine App (es gibt dort mehr nutzlose Apps) …

  • Was ist denn zum vergleichen die beste navi app für lau? Vodafone vertrag. Und wie siehts da mit aktualität aus? EUROPA

  • Wie lange erhält man bei FreshMaps Kartenupdates? Ein Jahr oder länger?

  • Navigon, nein kann ich nicht empfehlen. Ich bin viel in Dubai Kartenmartial ist ein Jahr alt. Das Geschäftsmodel von denen grenzt an Raubrittertum. Je nach dem wann man gekauft hat kann fast alles 2 x Bezahlen. Navigon nein Danke

  • Habe 3 Jahre Navigon genutzt, bin jetzt seit ca. 6 Monaten bei TomTom. Fazit: nie mehr Navigon! Nicht mal kostenlos. (Nutzen kommt bei mir vor Design)

  • Vorsicht, die App Navigon Mobile Navigator Europe für Apple iOS ist laut Stiftung Warentest, Heft Juni 2012, im Kapitel Datenschutz der App als kritisch bewertet worden. Es werden Zoeldaten, Gerätekennung an die Garmin Server übertragen, obwohl diese Daten für die eigentliche Navigation nicht gebraucht werden. Offensichtlich ohne Datensammelei kommt dagegen die TomTom App für iOS weg!

    • Bescheierte Seite! Ignoriert mein vorherigen Posts mit gleiche Emailadresse!

      htt p://ww w.iphon e-ticker. de/uberschriften-statt-verbraucherschutz-uber-den-juni-aufmacher-der-stiftung-warentest-entwickler-ausern-sich-33829/

    • Gröl! Die App wurde offensichtlich getestet bevor die Vollpfosten auf die Idee kamen sich an Facebook zu verkaufen. Lies mal die aktuellen Rezensionen über TomTom im Store, dann weisst Du was ein PR-Desaster oder Test-Rohrkrepierer ist…

  • „Die App hat der Konkurrenz voraus, dass die Grundinstallation lediglich 46 MB groß ist und man die Kartenpakete für einzelne Länder ganz nach Bedarf installieren kann.“

    ??? Das macht Skobbler GPS Navi2 doch genauso.

    Ich als Gelegenheitsnutzer habe Navigon gelöscht und nutze nur noch Skobbler + WorldMapPack (10€).

  • ’n Abend

    Kann es sein, dass diese Vergünstigungen in der Schweiz nicht aktiv sind? Panorama View 3D kostet bei mir bspw. CHF 12.–. War das zuvor teurer?

  • Seit dem letzten Navigon Update habe ich das Problem, dass die App. nicht mehr nutzbar ist, da die GPS Genauigkeit andauernd zu schlecht ist: „wenn möglich bitte wenden“ und das mitten auf der Autobahn, „die Route wird du berechnet“ und das alle zwei Minuten… hat noch jemand das Problem oder – viel besser – eine Lösung? Andere Apps die das GPS benutzen funktionieren einwandfrei, ohne größere Abweichung. Also schließe ich einen Hardware-Defekt aus.

  • Klar, Navigon sammelt Daten…
    TomTom bot sie zum Verkauf an die Polizei und Gemeinden an.

    Ich weiß, dass mein Navigon meine Daten verwendet, soll es auch. Nur so kann ich von im Stau stehenden Kollgen profitieren, Radarmessungen melden und Standorte empfangen.

    In den Optionen bestimmt doch jeder selbst, wie weit die eigenen Daten freigegeben werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven