iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Navigon: Hintergründe zum Verschwinden der D-A-CH-Version [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
378 Kommentare 378

Update// Inzwischen haben Feedback von Navigon zu der heute Vormittag von uns angestoßenen Diskussion um das Verschwinden der D-A-CH-Version aus dem deutschen App Store.

navigonschnavigon.jpgDie Krux liegt offensichtlich darin, dass Apples Richtlinien es nicht zulassen, dass eine App zweimal im Store erhältlich ist, so wie es hier der Fall wäre: Einmal die kostenpflichtige „alte“ Version und zusätzlich die Gratisvariante für Telekom-Kunden. Um weiterhin Updates für eine App anzubieten, müsste diese aber weiter im App Store verfügbar sein.
Bei Navigon ist man keinesfalls glücklich mit der aktuellen Lösung, hat sich wohl nach langem hin und her aber dazu entschlossen, in den sauren Apfel zu beißen um endlich die Verfügbarkeit der kostenlosen Select-Variante zu ermöglichen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Entwickler sich über Apples Unflexibilität in dieser Richtung ärgern. Wir erinnern uns an Holger Franks eigenwillige MobileButler-Aktion: Frank wollte das Programm nicht weiterentwicklen, für Bestandskunden aber dennoch weiterhin Updates anbieten. Hätte er die Anwendung komplett aus dem Store entfernt, so wären auch die Updates nicht mehr möglich gewesen, daher hat Frank damals den Preis extrem angehoben und die App Store-Beschreibung zusätzlich um den Hinweis „Bitte nicht kaufen“ ergänzt. So konnten weiterhin Updates eingespielt werden, ohne dass die App weiterhin gekauft wird.
Im aktuellen Fall wäre dieser Workaround allerdings keine Lösung, da Navigon die App ja weltweit verkauft und es in iTunes nicht möglich ist, eine App in verschiedenen regionalen App Stores zu unterschiedlichen Preisen zu verkaufen. In der Schweiz zum Beispiel ist Navigons D-A-CH-Version ja weiterhin ganz normal erhältlich.

Es liegt nun an Apple, den Entwicklern eine vernünftige Lösung für die oben beschriebene Problematik anzubieten. Denn der Fall, dass der Verkauf einer Anwendung eingestellt wird, der Entwickler aber grundsätzlich noch Updates bereitstellen will, wird sicherlich noch öfter eintreten. //Ende Update

Viele E-Mails von euch haben uns diesbezüglich erreicht: Mit der Veröffentlichung der für Telekom-Kunden kostenlosen Navigationslösung Navigon Select ist die „alte“ D-A-CH-Version von Navigons MobileNavigator aus dem App Store verschwunden. Käufer des ursprünglich 50 Euro teuren Softwarepakets reagieren entsprechend empört, denn allem Anschein nach hat Navigon das Paket eingestellt und wird auch keine weiteren Updates dafür ausliefern. Auf Nachfragen und Kritik wird bislang stets mit dem selben Copy & Paste-Baustein geantwortet:

Die Entscheidung die iPhone DACH-Variante aus dem Apple App Store zu entfernen, wurde nach intensiven Diskussionen mit unseren Partnern getroffen. NAVIGON und die Telekom bieten mit „NAVIGON select Telekom Edition eine professionelle Navigationslösung an, die sich über verschiedene attraktive Varianten erweitern lässt. Aus Rücksicht auf unsere Partner sind wir diesen Kompromiss eingegangen, den MobileNavigator iPhone für Deutschland nur noch in der EU-Version anzubieten. Du kannst Dich bei weiteren Fragen auch gerne unsere Kunden-Hotline wenden.
(Navigon Facebook bzw. Select Fanpage)

Kundenkommunikation kann man deutlich geschickter anpacken, so aber reagieren die Altkäufer unserer Meinung nach völlig zurecht verärgert. Selbst wenn die Entfernung der Software tatsächlich nötig wäre (ein rechtlicher Anspruch auf Updates besteht wohl sowieso nicht), hätte eine frühe und klare Kommunikation der Vorgehensweise noch einiges retten können.

Samstag, 10. Apr 2010, 12:40 Uhr — chris
378 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie? Noch nichma das Update auf 1.5? Ey, was is das denn für ne Sauerei? :(

    • 1.5 ist eh nur Schrott. Habe es auf meinem Navigon Europage gemerkt…aber…

      *fuck* Navigon Select lies sich bei mir einfach in iTunes downloaden und auf mein iPhone (unlock ab Werk – mit Simyo) installieren und nutzen. Funktioniert ohne Probleme :)

    • Ich hab den navigon Select Download gestartet aber ausversehen war ich nich an meinenm iPhone sondern am iPod Touch und da bringt mir das gar nichts denn dieser hat kein GPS und der Download ist da aber wie kann ich den abbrechen????

    • Kann man nicht einfach den iTunes Account bearbeiten und dann als Store schweiz einstellen?

  • besteht eig nen anspruch darauf das ich es jeder zeit wieder downloaden kann? weil gekauft habe ich es ja…
    oder irgendeine möglichkeit das geld wieder zu bekommen^^ Weil nun brauche ich ja nicht mehr die DACH version

    • Würde mich wundern. Schau mal in die Geschäftsbedingungen von iTunes – da ist sicherlich eine klausus vorhanden. Schon alleine deswegen, weil Apple beschließen könnte den App-Store einzustellen oder völlig unrentable sachen zu entfernen.

      Bei Musik ists doch auch so, das man für das Backup selbst verantwortlich ist.

    • Na klar kannst du das! Du kannst dir ein gekauftes App immer wieder über dein Konto kostenlos downloaden. Aber das gelt zurück verlangen wird schon eindeutig schwieriger.

  • Ich habe große Lust, mein fehlerhaftes Navigon zu löschen und mir TomTom zu kaufen.

    Die spinnen doch uns so zu verarschen….

  • Wie sieht dies in der schweiz aus? Gibt es das update auf 1.5 irgendwann noch?

  • Nach der Aktion bin ich nun mit Navigon ein für alle mal fertig…

  • Sauerei. Heisst wenn ich jetzt 3d will muss ich mir select laden (was deutlich grösser ist) und dann nochmal x euro zahlen?!
    Leckt mich doch da wo die sonne nicht hinscheint.

  • Und jetzt muss ich mir bei Navigon Select alle Features einzeln kaufen, für die ich in meiner D-A-CH Version schon In-App-Käufe getätigt hatte? Ich bezahle doch jetzt nicht nochmal für Traffic Live und iPod Steuerung etc….

  • Was regen die sich auf? Wer sich nicht vorher informiert, das auch bezahlte Apps jederzeit aus dem App Store entfernt werden können und es dann keine (legale?) Möglichkeit mehr gibt die App zu installieren, der ist selber schuld.

    Sollen sie halt kein Iphone oder keine Apps im App Store kaufen.

    • aber sonst geht es noch !!!
      Hab zumindest gehört das es von apple das geld zurückgibt für die dachversion

      • Ach gehört hab ich auch schon so manches – ohne Quelle von Apple unglaubwürdig.

        Warum sollte Apple das machen?

      • Post zu Navigon select

        #22. Flip schreibt am 9. Apr um 20:13:

        kann es sein, das die Navigon DACH version aus dem AppStore verschwunden ist?!

        (Melden!)

        # Stefan anwortet am 9. Apr um 20:55:

        Ja kann sein … habe heute mein iphone zurück setzen müssen, und jetzt bin ich ohne Navi.

        Der Itunes Support hat mir den Kaufpreis zurück erstattet und ich habe mir eben die Europa Version gekauft ;-)

        oder #22 in diesem thread

        bittesehr…warum sie es machen sollten, weil es ein witz ist was dort abgezogen wird

  • Ja das war nicht gut von navigon ! Aber auch ich bin verärgert weil seit dem update 1.5 ist die europa version schrott ! Und das lustige ist das select keie der probleme hatt !!

  • Im österreichischem Store ist die DACH Version aber noch erhältlich

    Auch ist hier Italien, Frankreich, UK jeweils einzeln um 49,99 Euro erhältlich

  • die sollen zumindest noch das update auf 1.5. bringen…..gibts eigentlich select in AUT auch – find es nirgends…

  • Ich finde die Leute, die ihr iPhone mit nem tmobile Vertrag haben, können sich nicht beschweren. Kostenloses navi…super. Pech halt für die leute, die sich liebet eins aus dem Ausland ohne Garantie holen und dann noch hinter jedem jb und unlock hinterherrennen nur damit sie es auch benutzen können. Und am Ende ist beides gleich teuer.

    • mehr am thema vorbei ging wohl nich…

    • Unsinn ein ausländ. iPhone braucht keinen unlock da es ab Apple frei ist. Und ein jailbreak-zwang ist mir auch neu. Das navigon lockangebot um dir nur noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen ist schon ein Killerfeature. Wie einfältig manche Leute doch sind.

    • Sry flasch getrollt, de beim eu import (italien usw) brauchste keinem unlock, und dem jailbreak rennen t-mobile kunden genauso hinterher.

    • Tobi hat soeben bewiesen das mann sehr viel Unsinn in 3 Sätze packen kann….
      Son schwachsinn…. und völlig am Thema vorbei.

      • Tobi hat recht und ist auch nicht am Thema vorbei auch, wenn er es ein wenig verdreht hat.
        1. in Deutschland gibt es das iPhone offiziell nur mit t-mobile Vertrag.
        2. daher dürfte sich nun jeder über das Navi freuen.
        3. außer denjenigen die sich das Navi schon gekauft haben
        4. was kann Navigon dafür???
        5. Navigon unterliegt Apples Prinzipien, mehr nicht!
        6. kackt euch also bei Apple aus und nicht bei Navigon!!!

        Natürlich ist es bitter, 50 oder mehr Euros für ein Programm auszugeben welches dann auf einmal gratis ist. Würde mich auch ärgern. Aber verärgert wäre ioch doch dann auf Apple, weil die es nicht zulassen, das ein Programm nicht „doppelt“ im App-Store sein darf. Was ein Mist…

  • Das finde ich wirklich eine Frechheit!! habe die DACH Version damals Vergünstigen gekauft für 49,95 €!+ 9,99 € für Traffic Live! jetzt bekomme ich die Select Version kostenlos,aber keine Updates mehr für meine DACH Version..man man!

    D.h. ich soll mir jetzt die Select kostenlos laden und darf dann noch mal insgesamt 40.- € für die beiden Optionen bezahlen ( Europa u. Traffic Live? ) ja ne is klar!
    Dann würde mich das ganze 100.- € kosten inkl. der gekauften DACH u. Traffic Live :(

  • Mein Beileid für jene von euch die jetzt das nachsehen haben:(((

  • Was passiert eigentlich mit Nicht T-Mobile bzw. EU-Gerät Kunden? Können die Navigon Selcet auch kostenlos ausführen oder muss man sich irgenwo bei T-Mobile registrieren. Hat das schon jemand mal getestet?

  • Kann es sein, das ich aus diesem Grund seit 3 Tagen super miesen bzw. fast gar keinen GPS Empfang habe? Muss das iPhone 2 oder 3 mal Neustarten bevor ich Empfang bekomme und dann ist der Empfang super ungenau!

    BITTE UM HILFE!!!!!

  • Bin ich mal wieder der Gearschte mit meiner 2000er Leitung oder ist bei euch auch der Download über den App Store so lahm? Mir werden 21 std angezeigt…

  • Sicher ärgerlich, das Ganze. Aber dafür ruckelt jetzt auf meinem 3G nichts mehr – auch nicht mit 3D und iPod im Hintergrund. Die Qualität mit „Select“ ist jetzt deutlich besser
    Das sollte hier doch auch mal nicht unerwähnt bleiben….

  • Hab ich´s mir doch gedacht. Es sind ja nicht nur die 50 € für das Programm selbst, 10 € nochmal für Traffic Live! Navigon könnte wenigstens so kulant sein und den DACH Kunden die Telekom Edition mit den Extras (wofür sie ja vor nicht all zu langer Zeit viel Geld ausgegeben haben!) kostenlos anzubieten. Nur weil wieder dieser tolle Telekom Konzern ankommt, hab ich mein Geld verschenkt?

    Ich habe doch nicht 60€ ausgegeben um das Navi nur 2 Monate zu nutzen!

    …mal davon abgesehen dass das Kartenmaterial in den DACH Editionen auch veraltet war… komischer weise sind in der Telekom Editon neue Karten!

    • Ich bin Besitzer der Dach-Version und habe mir eben Select Installiert um das zu testen. Hatte nämlich den gleichen Gedanken. Hab jetzt mal auf „Extras wiederherrstellen“ gedrückt in der Selekt-Version. Das iPhone arbeitet jetzt schon fast eine Stunde. Entweder hat es sich aufgehängt oder es stellt gerade sämtliche Pakete der DACH-Version wieder her. Ich denke eher ersteres. :(

      • Nach 2 Stunden Ladebildschirm habe ich den Versuch abgebrochen. Scheint wohl, wie erwartet, nicht zu funktionieren.

    • Da muss ich dir wiedersprechen. Wenn ich nach dem restaurant meiner frau suche,find ich da nen laden den es schon 3jahre nicht mehr gibt!! Oder ist das bei navigon „aktuell“

  • @MX: Deshalb kauft man sich keine 0-8-15 Apps, sondern (teure) Apps von Marken, denen man vertraut!
    Im Hinblick auf die fehlenden Upgrade-Moeglichkeit von D-A-CH zur Europa-Version UND der fehlenden Moeglichkeit seine In-App Kaeufe auf die Select Version zu uebertragen kann man hier nur von einer mutwilligen Kundentaeuschung reden!! – Offensichtlich wird hier mehr Ruecksicht auf sog. Partner genommen als auf den Kunden, das kann doch wohl so nicht wahr sein? Ich muss den Bestandskunden doch wenigstens eine Alternative geben?!

    Andere (nahmhaftere?) Marken brachten schon zu Weihnachten kostenlose Kartenupdates raus – ich waere sogar bereit gewesen dafuer zu zahlen, aber nun stehe ich mit meiner D-A-CH Version komplett im Regen. Deutlicher kann man seine Kunden ja gar nicht zu den Konkurrenten treiben!

  • Es wird 100 % die Updates auch noch für die DACH – Version geben.
    Alles andere wäre ein solches PR-Disaster oder aber man bekommt sein Geld zurück. Allein schon weil das Update angekündigt wurde.

    Persönlich dank Europa-Version nicht betroffen

    • NOCH nicht betroffen. Mal sehen was siesich für neue Schickanen ausdenken. Hab auch Europaversion.

    • Die DACH ist doch schon bereits aus dem Store verschwunden! Incl. „Pressemitteilung“ auf Facebook. Was sollte denn da noch kommen.

      Und von wegen versprochenes Update & Bugfixes. Was interessiert Navigon was sie gestern ihren zahlenden Kunden versprochen haben, jetzt wo sie den großen Telekom Deal an Land haben …

  • Ich hatte zwar nicht die D-A-CH-Version gekauft, kann aber den Ärger hier gut nachvollziehen.
    Ich hatte schön öfters Apps, die zu einem späteren Zeipunkt aus dem App-Store verschwunden waren.
    Jedesmal habe ich von Apple eine kulante Rückerstattung erhalten (Gutschrift des Preises der App plus 5Songtitel)
    Speichere nämlich nie Apps in iTunes und lade sie meistens direkt übers iPhone.
    Würde allen Betroffenen raten, eine Mail an Apple zu schicken.

    • an welche email adresse sollte das gerichtet sein?

      • Ich hatte eine Kopie der Mail mit dem Kaufbeleg an Apple geschickt. Irgendwo auf der Seite (glaub in der Mail ist sogar ein Link) kann man Probleme melden.

    • Ich hatte gestern auch iTunes ( allerdings erfolglos ) kontaktiert:
      Hier die Antwort:

      Wenn ich Sie richtig verstehe, sind Ihnen Daten verloren gegangen, die Sie auf Ihrem iPhone gekauft haben und diese Artikel stehen nicht mehr im iTunes Store zur Verfügung um erneut geladen zu werden.

      Nach Überprüfung der Bestellnummer xxxxxxxxxxx konnte ich feststellen, dass das Programm auf Ihrem Computer geladen wurde. Um nach diesen Einkauf zu suchen, folgen Sie bitte den Anweisungen in diesem Artikel:

      iTunes Store: Fehlende Musik- und Video-Downloads finden
      http://support.apple.com/kb/TS.....cale=de_DE

      Leider kann ich Ihnen nicht genau mitteilen ab wann und ob MobileNavigator D-A-CH Version 1848444 wieder im iTunes Store angeboten wird.

      Der Entwickler dieses Programms kann Ihnen aber eventuell bei der Wiederherstellung der verloren gegangenen Daten helfen, falls Sie diese auf Ihrem Computer nicht auffinden können.
      ———————————-

      Von Navigon erhielt ich die sinngemäße Antwort:
      Aus rechlichen Gründen ………bla bla bla………….. Pech gehabt lieber 69,99 € Spender.
      ———————
      Für mich ist Navigon gestorben.
      Select können sie behalten, ich werde jetzt aus trotz auf die meiner Meinung nach schlechtere HansHans setzen.

  • Also das ist echt ma n Knaller. Fair wäre ne upgradefunktion von Dach auf Europe sonst muss ich mich demnächst mal nach ner neuen navigationslösung umschauen.

  • Na aber Holla. Was ist denn nun bei Navigon los? Ich dachte ja bislang, dass die D-A-CH Version wegen den bekannten Problemen in der Version 1.5 noch kein Update bekommen hat. Und jetzt das?

    Sorry, aber ich brauch keine Europakarten, mir reicht Deutschland. Jetzt sollen wohl alle Kunden, die keine T-Mobile Kunden sind und Navigon D-A-CH teuer erworben haben veräppelt werden. Wenn es wenigstens ein Cross-Update geben würde, dann wäre das unter gewissen Umständen noch zu akzeptieren, wobei die Speicherplatzverschwendung in meinen Augen völlig indiskutabel ist.

    Tja, heißt dann wohl, demnächst steht ein Wechsel bei meiner Navisoftware an. Und die wird sicherlich nicht mehr von Navigon sein. Schade.

    Navigon, jetzt habt ihr den Vogel komplett abgeschossen.

  • Ich bin platt. Man kann das doch nicht einfach so einstellen, ohne den Kunden eine Alternative anzubieten.
    Navigon sollte den Nutzern dann wenigstens ein günstiges Upgrade auf die Europa Version anbieten.
    Woher hätte man vor ein paar Monaten wissen sollen, dass man auf das falsche Pferd gestezt hat.

    • So etwas kann man zurzeit im AppStore nicht bewerkstelligen. Sie könnten höchstens die Europa-Version für alle Käufer günstiger anbieten.

    • >Ich bin platt. Man kann das doch nicht einfach so einstellen, ohne den Kunden eine
      >Alternative anzubieten.

      Darf man fragen wieso? Weil „ich will das“ zählt irgendwie nicht wirklich.

      • Pflichtverletzung eines Vertragspartners: Sie haben das Update auf 1.5 vor Monaten sogar angkündigt….

      • Eine Ankündigung ist kein Vertrag. Und wo steht in Vertrag, das es updates gibt? Zeig mal.

      • In der produktbeschreibung und in ihrer Werbung über flickr etc

  • Was mache ich denn nun als Schweizer?

  • Bin ich froh, dass ich mich für Copilot D-A-CH entschieden habe. Kostete kürzlich nur CHF 28.- (aktuell wieder CHF 41.-), da muss man wenigstens nicht für einzelne Grundfunktionen wie iPod-Steuerung extra zahlen. (Als InApps gibt’s momentan nur Text-to-Speech-Strassenansage und LiveTraffic für DE).

  • Um mal ehrlich zu sein:

    Angenommen das wäre keine Downloadversion sondern eine Boxed mit DVD und so.
    Dann ist die DACH-Version die alte.

    Jetzt kommt eine neue Version raus – und ihr alle erwartet das ihr das dann umsonst einfach so bekommt?

    Mal ehrlich: Wenn ich mir Windows-XP gekauft hab, kann ich auch nicht erwarten, das ich dann Win7 geschenkt bekomme.

    Auch kann ich jetzt keine neue PSone kaufen, weil sie nicht mehr Produziert wird.

    Denkt doch bitte etwas nach – es ist hier nichts außergewöhliches Passiert.

    • Die Updates wurden aber als umsonst als Teil des Kaufvertrages beworben und auch noch von Navigon angekündigt…also ein völlig unpassender vergleich..

      Also solltest du vielleicht mal NACHDENKEN

      • Ja du auch. Zeig bitte mal den Verkaufsvertrag.

        Und die DACH-Version gibt es nicht mehr – also auch keine Updates. Es gibt eine neue Produktlinie, die sich Select nennt.

      • @Erytheia
        So wie ich das sehe ist das aber keine neue Produktlinie, sondern Fast die gleiche Version wie DACH. Nur dass es dieses 3D-Panorama-Feature hat. Ich sehe das eher als aufgewärmte Suppe von gestern, an der sie doppelt verdienen wollen. Aber ich muss dir auch Recht geben: Im Grunde dürfen die sogar Suppe von letzter Woche verkaufen.

      • willst Du (ery….) provozieren ? Ich habe die Software keine 6 Monate besessen – das schreit nach Verbraucherschutz ! Navigon, Apple und T-Mobile sollten sich ganz schnelle Gedanken machen – in den USA hätte das sehr teure Folgen ! Apple kann auch ein Lied davon singen. Marketing mäßig ist es ein Super GAU

    • DasFragezeichen

      FAIL.
      Die Kunden haben das App gekauft und gleichzeitig Updtes versprochen bekommen. Jetzt verschwindet die Version plötzlich und damit auch die Updates.

      Dein Fall trifft hier nicht zu. Es ist ja nicht so, dass die Leute ein Navigon 2 haben wollen, sondern zumindest eine ähnliche Version, die weiterhin Updates bekommt.

  • Navigon ist anfangs durch die massive Kndenunzufriedenheit mit TomTom so dicke ins Geschäft gekommen. Passt mal auf Freunde, das kann auch jederzeit wieder andersrum laufen. Dann wird das Heulen und Zähneklappern groß bei Navigon. Ich erwarte für die DACH- Verson zumindest eine gewisse Zeit noch Updates, vor allem mal ein Karten-Update! Sonst können wir uns auch gerne wieder TomTom zuwenden. So verprellt man zufriedene Neukunden!

  • Habe Navigon angeschrieben und zu einer Stellungnahme aufgefordert. Die gesamte Vorgehnsweise ist gegenüber allen Kunden die schon einen haufen Geld bezahlt haben eine schallende Ohrfeige. Antwort nichts als Ignoranz und Selbstüberschätzung. Ich rufe hiermit alle zu einem öffentlichen Boykott auf. Zumindest sollte mal für 2-3 Tage keine einziger Download bei Navigon vorgenommen werden, damit die das da mal merken.
    Für mich ist das Thema endgültig erledigt. Ab sofort gibts keine Navigon mehr bei mir.

  • In Kürze:

    Will der Hersteller die zahlenden Kunden verarschen?
    Erst 50 Euro bezahlt , jetzt kostenlos?

    Eine RIESENSAUEREI! Ich könnte kotzen.

    App wird gelöscht, Tschüss navigon.

    Ich kauf mir jetzt nen vernünftiges Navi mit aktuellen Karten, bei dem man sich nicht ständig blamiert. Das war’s!

  • Und hier ist noch ein geprellter Navigon DACH Kunde. Echt klasse, den Kunden erst noch InApp käufe anbieten und dann das verbuggte produkt mit der 1.4 Version sterben lassen!

    NAVIGON GEH STERBEN!

    Ich bin iphone Benutzer von der ersten Generation an. Ich habe mich bisher immer gegen Raubkopien gewehrt und keine einigste jemals auf meinem iphone eingesetzt und jedem davon abgeraten! Weil es einfach unfair ist.

    Navigon, wenn ihr wollt das die Kunden fair sind, eure produkte Kaufen und nicht klauen, dürft ihr eure kunden nicht so abziehen und prellen!

    Ich glaube mein Bekanntenkreis freut sich wenn ich ab heute allen beim Jailbreak helfe und gleich eine kostenlose Navigon Europa auf spiele!

  • Hallo Leute,

    ganz ruhig. Ich verstehe Eure Aufregung. Aber: es gibt kein Recht auf Updates. Ein Softwarehersteller kann jederzeit seine Produkte einstellen. Ihr habt ein vollständiges System gekauft (DACH) und gut ist. Wenn ich ein TOMTOM Gerät kaufe muss ich mir auch nach einiges Jahren eine neue Karte bzw. Software hierfür kaufen, ausser ich habe ein ABO. Beim IPhone hat sich so langsam eine Manie der kostenlosen Apps und Updates eingeschlichen… Lexware oder andere Softwarehersteller lassen sich Jahr für Jahr auch ihre Updates bezahlen. Navigon muss auch die Kartenupdates bei Navtech beziehen… Wie gesagt, ärgerlich … but it’s state of the art und sicherlich auch wirtschaftlich zu begründen. Umso schöner das man hier in Koorperation eine nahezu kostenloses Navi beziehen kann.

    • Nochmal wenn sie in der produktbeschreibung beim Kauf diese ankündigen dann besteht auch ein recht darauf, da das Update mit Vertragsbestandteil wurde.

    • Mit der 1.4er DACH sind ja weder (bezahlte) Kartenupdates noch (die versprochen) Bugfixes mehr möglich. Die ist einfach weg.

      Bei einer kleinen Bude Bastelbude aus Taiwan hätte ich gesagt halt pech. Ob so ein großer Deutscher Premiumhersteller mit seiner Zahlenden Kundschaft umgehen sollte ist was anderes.

      Bitte nicht vergessen, der Preis der DACH App incl. InApp käufe entspricht fast dem Preis eines kompletten Navi Gerätes vom Discounter. Und für diese gibt es Kartenupdates. Für die dummen DACH Käufer nicht.

  • Updates wurden als konstenfrei angekündigt, insbesondere auch das Update auf 1.5.
    Da kann man nicht einfach das Produkt einstellen und die Leute im Regen stehen lassen.
    Es gibt hier mal wieder Besserwisse, mit Meldungen wie – hätteste halt die Europa Version gekauft, oder warum hast du Trottel ein Iphone. Einfach lächerlich.

    Es kann Leuten auch mit der Europa Version passieren. Was ist denn mit Leuten die sich nicht ganz Europa auf das Iphone laden wollen?

    Ich habe die DACH Version im Vertrauen auf Updates und weitere Entwicklung gekauft, musste ja auch lange genug mit Bugs leben. Nun soll ich alles neu kaufen?
    Navigon versaut sich damit den Ruf. TomTom here I come!!!

  • Ihr habt hier doch alle einen Knall! In Deutschland gilt immer noch der Exklusivvertrag zwischen Apple & T-Mobile. Heißt: Wer das iPhone mit einer Fremdkarte nutzt und nun keine Navigon- Updates bekommt, hat einfach Pech gehabt. Alle die einen anständigen T-Mobile-Vertrag haben, schwenken einfach auf Navigon Select um. Falls vorher TrafficLive und so weiter gekauft wurde, nimmt man einfach nochmal einen In-App-Kauf vor. Dieser ist kostenfrei. Fertig, Thema erledigt. An alle Fremdkartennutzer: ihr seit eben iPhone-Parasiten und habt nichts anderes verdient, ihr Pfeiffen :-)).

    • @Jörg Dummerweise klappt das mit dem „kostenlosen“ inApp Kauf nicht, mal ganz abgesehen davon, daß diverse Features, die bei DACH regulär drin waren, nun als Extra ausgegliedert wurden.

      Mal sehen, benötigen würde ich:

      Bonus Paket: IPod Steuerung und Adressen aus dem Adressbuch: nur gegen Preisgabe von E-Mail und Name.

      Premium Paket: 3 von 5 Komponenten sind alt, insbesondere die 3-D Aufsicht. 10 Euro

      Sicherheit und Relax: Radarwarnung, etc 10 Euro

      Traffic Life: Schon mal für DACH gekauft, noch mal 20 Euro

      Wirklich neu sind nur Europa 20 (20€), Sound und Fun (10€) und 3D (20€)

      Ach ne, Sound und Fun ist ja die Sprachausgabe der Straßennamen drin, die DACH hat. Noch mal 10 Euro.

      50 Euro – nur damit ich eine Version habe, die Updatefähig bleibt.

      Ne danke, Navigon. Da verzichte ich auf den Kauf von Panorama und bleibe bei der alten Version. Wenn die OS 4.0 nicht übersteht – es gibt genug Alternativen.

  • Bitte sachlich bleiben!

    Das ist schon ein gewagtes Stück, was sich Navigon da leistet. Es ist ja nicht einfach ein xy-App für 1 Euro.

    Kulanz sieht anders aus, Kundenfreundlichkeit erst recht. Navigon hat sich seinen Ruf als ehemals bestes iPhone-Navi ordentlich versaut.

    Ich empfehle allen DACH-Käufern sich an den Apple-Support für iTunes zu wenden und um Rückerstattung des Kaufpreises zu bitten. Kauft euch mit dem Betrag am Besten TomTom. (seit der letzen Version top.)

    • Rechtlich gesehen wurde da mit falschen Versprechungen geworben. („Kostenfreie Updates 1.5 etc.)

      So nicht! Konsumentenschutz einschalten!

    • Hab ich gerade beantragt bei Apple, zumal ich einen T-Mobile Vertrag habe und somit in deren Augen ja doppelt angearscht bin. Erst kaufen und dann eigentlich kostenlos bekommen, aber trotzdem für die Funktionen zahlen, nur damit man auch das versprochene Update bekommt. Danke Navigon.

      • Ich habe im Apple store auch gerade die Rückzahlung für die Anwendung angefragt. Wenn dieses ausreichend Benutzer tun, wird es sicherlich eine Lösung geben.

        **** ALLE MITMACHEN **** MAIL ÜBERS FORMULAR AN DEN APPLE SUPPORT ****

    • Rechtlich gesehen spielt der Preis keine Rolle :P

  • Bei allem Verständnis über die Aufregung wäre es sicher sinnvoll nochmal bei Navigon nachzuhaken. Wenn sich genug Leute beschweren werden die sicher reagieren. Der Vergleich mit dem zahlen für alle Features stimmt aber meiner Meinung nach nicht ganz. Selbst in der 90€ teuren EU Version waren nicht sämtliche Features enthalten. Navigon hat die Pakete natürlich geschickt gesplittet. Text-Speech nur in Verbindung mit Navi-Stimmen die ich gar nicht will usw. Für mich war der Deal insofern gut, dass ich die EU Karten erst bei Bedarf nachkaufe und wenn ich die In-App Kosten für Traffic Live und Panorama 3D zu den 90€ dazurechne komm ich mit Select dann unterm Strich nicht eh günstiger?
    Wenn Navigon weiter Updates für DAC Version liefert wäre die Welt doch wiede in Ordnung. Angekündigt war die Select ja schon ne Weile, ich hab mit dem Kauf lang gewartet, auch wenn es schwer fiel. Klar ist es ärgerlich wenn man erst kürzlich den vollen Preis bezahlt hat, aber so überraschend erschien Select ja nun doch nicht.

    • Select war schon von Anfang an angekündigt. Aber als separates Produkt und nicht als „Nachfolger“, bzw. Ersatz. Wenn das App nicht mehr im Appstore ist, dann gibt es auch keine Updates – so läuft es im Appstore.
      Das Update auf 1.5 war angekündigt. Navigon sollte nun sehr schnell reagieren. Ich bin sicher der Heise Ticker etc. sind ganz scharf auf solche Meldungen.
      So kann man sich den Namen schnell versauen.

  • Nico, Grundsätzlich hast Du recht.
    Ärgerlich und rechtlich zumindest fragwürdig dürfte das einstellen und nicht zur Verfügung stellen des 1.5 Updates für alle die sein, die die DACH – Version nach der Ankündigung des 1.5 Updates erworben haben.

    Zudem ist es halt keine feine Art, zumal die Software auch in jetzigen Version, z.B. wegen eines Crash´s nicht mehr heruntergeladen werden kann. Das kann mann bei einer 0,79 € Software leichter verkraften als bei einem 60,- bis 80,- Euro – Brocken.

    LG Udo

  • Lösungsvorschlag da Navigon ja eh hier rein schaut. Dach Version wieder reinstellen. Preis auf 300€ raufsetzen. Niemand neues kauft es, die Bestandskunden updaten kostenlos UND niemand regt sich auf UND viel Arbeit die Karten rauszuschmeißen aus der Europaversion macht es für Navigon auch nicht

    • Lösungsvorschlag Nummer 2: Navigon, verzieht euch aus dem iPhone-Business. Solche Geschäftspraktiken brauchen wir nicht im App Store. Entwickelt meinetwegen für Android oder sonst was…Danke!

    • Allerdings wäre DANN die Select App nicht da. Ich glaube, du hast das Problem nicht verstanden: Die dürfen nicht zweimal eine gleiche app reinstellen!

      • Das ist doch ein Quatsch von wegen 2x die gleiche Version. Die Select Variante enthält ja nur absolute Basics (noch nicht einmal die 3D Ansicht) und ist daher nicht mit der DACH-Variante identisch.

        Da waren sich die DACH- Variante und die Europa-Variante ähnlicher als jetzt die Select Variante. Wenn es also danach ginge, hätte diese zwei Varianten (und noch etliche andere für US, etc.) auch nicht gleichzeitig angeboten werden dürfen.

        Außerdem enthält die Select-Version auch die Europa-Karte, die nur noch per Zukauf freigeschaltet werden muss. Warum darf dann gleichzeitig noch die normale Europa-Version angeboten werden? Ist die dann nicht identisch?

      • Es ist nicht die gleiche App – Eine 2D Version ist gegenüber einer 3D Ansicht maximal ne Light Version. DACH und Europa Version geht ja auch, da liegen hinter der eigentlichen Software nur erweiterte Karten.

  • Da wundert sich die Industrie über sog. Raubkopierer? Ich hab für das Programm bezahlt und stehe jetzt ohne etwas in der Hand da?… lächerlich.. wer raubt jetzt hier wen aus?

  • Wie lange war die D-A-CH Version dann auf dem Markt? Ein habes Jahr? Und das wohl mit veralteten Karten. Tolle Leistung.

    Navigon Select funktioniert nur mit einer SIM von T-Mobile. War auch zu erwarten. Was machen nun die Kunden, die z.B. von Vodafone ganz „regulär“ ihr iPhone bezogen haben?

    Was sich manche Unternehmen so alles erlauben….

  • Nico:
    Es geht nicht nur um neue Karten, sondern um Programmupdates. Andere Hersteller bieten diese Updates auch kostenlos an. Letztlich haben wir die Bananensoftware ja bei uns reifen lassen, nun werden die Bugs beseitigt und die Bananenreifer dürfen daran nicht teilhaben. Das ist nicht in Ordnung.

  • Und dann wird über Raubmordkopierer gejammert. Ganz ehrlich – wer ist denn jetzt noch so doof, sich Navigon im AppStore zu kaufen? Vielleicht wird ja die EU-Version auch bald eingestellt und man braucht generell einen Popo-Vertrag mit Timo Biel… :D

  • Ich kann Navigon auch nicht verstehen, wenn ich mit meinen Kunden so umgehen würde…. hm…

  • das kann gut sein das die EU Version eingestellt wird, schliesslich hat die Select Version aktuellere Karten.

  • Wer hat eigentlich behauptet, dass die 1.5xxx nicht nach nem BugFix wieder eingestellt wird? Vielleicht ist es ja nur deswegen verschwunden.
    Andersherum den iTunes Support (wie schon oft erwähnt) anschreiben und mit der Gutschrift die inApps dazu kaufen und weiterhin Spaß mit dem, meiner Meinung nach, bestem NavigationsApp haben.

  • Nachdem Navigon auch nicht bereit war, meine gekaufte Windows-Mobile-Version in eine iPhone-Version zu wandeln, bestätigt auch das wieder meine miserablen Erfahrungen mit diesem Saftladen…anders kann ich das nicht mehr bezeichnen.

    Und auch, wenn das rechtlich und vertraglich gesehen alles korrekt sein mag, das hat mit Kulanz und Kundenbindung nichts mehr zu tun. Jedenfalls werde ich bei denen nichts mehr kaufen.

    TSCHÜSS, NAVIGON!

  • Atmen… atmen!
    Abwarten und Tee trinken, wird schon alles wieder werden und die DACHler kriegen sicherlich auch noch nen Lutscher… der muss halt erst durch die Post und das dauert eben 1-2 Wochen.
    Danach sind wieder alle zufrieden… der hohe Blutdruck hier lohnt doch nicht ;-)

  • Finde es auch völlig falsch von Navigon so mit seinen ehrlichen zahlenden Kunden umzugehen

    Wir hätten uns auch eine Navi Software für 5 Euro kaufen können. Nein wir wollten aber was vernüftiges.

    Und was haben wir nun von unserer Entscheidung?

    …. das kann sich jeder selber beantworten

    Sage auch

    TSCHÜSS NAVIGON

  • Ewig kostenlose Updates, insbesondere des kartenmaterials verlange ich ja
    nicht, aber so ist es eine Unverschämtheit. Ich missgönne den Selectladern auch nichts, muss ihnen aber abraten, Erweiterungen per inApp zu kaufen. Wer weiß denn, auf was für ne Idee die Jungs von Navigon als nächstes komme. Beschwerde an iTunes Store ist raus und sie wissen lasse, dass ich die Marke iPhone als beschädigt ansehe.

    • InApp ist die größte verarschung im AppStore.
      Habt ihr mal ein neues iPhone syncronisiert?
      Die App’s werden ja bekanntlich übernommen aber das dazu inApp gekaufte nicht! Es bleibt auf dem alten iPhone gespeichert trotz sync. im neuen wurden die einkäufe nicht übertragen.
      Ich bin auf inApp kaufen gegangen und musste nocheinmal dafür bezahlen weil es ein anderes Gerät ist. Das ist eine Erfahrung die mir nicht schmeckt und die alle inApp käufe betrifft, auch anderer Hersteller.

  • Hm… ich kann die Leute total verstehen, die die DACH-Version gekauft haben und nun keine Updates mehr bekommen. Ich war auch schon kurz davor, mir die Version zu kaufen, da ich dachte, dass das mit Select sowieso nichts mehr wird (war ja für KW 10 angekündigt).
    Gestern hab ich mir jedoch die Select-Version geholt und 2 In-App-Käufe gemacht und bin für 20€ total zufrieden (die ersten Testkilometer waren sehr überzeugend). Nun habe ich jedoch Angst, dass ich selbst das Geld aus dem Fenster geschmissen habe. Man weis ja offensichtlich nie so richtig, wann Navigon irgendwelche Versionen aus dem Appstore wieder entfernt und nicht mehr unterstützt.
    Ich HOFFE, ich werde NICHT ENTÄUSCHT von meinem ersten Navigon-Kauf!!

  • Hier die Iphone-Ticker News von Ende März 2010
    Im nachhinein betrachtet ein schlechter Witz, insbesonder da bei Navigon intern zu der Zeit schon lange diskutiert wurde die DACH Version einzustampfen – man hat ja mit den Patnern lange diskutiert – Kunden sind wohl keine Partner:

    Navigons MobileNavigator 1.5 ist da [Update: Preissenkung]

    [UPDATE] Wer über den Kauf nach denkt sollte noch bis morgen warten, Navigon hat eben diese Info veröffentlicht:
    Vom 31. März bis 12. April kostet die Navigations-App in der EU-Variante 59,99 Euro (vorher 89,99 Euro). Die Regionalvarianten stehen statt für 69,99 Euro für 49,99 Euro zur Verfügung.

  • Moin,
    kann hier jemand mit Erfahrung mal schildern, welche Möglichkeiten es zur Rückgabe von Apps gibt.
    Danke

  • Habe mir die aktualisierten Karten in die Europa-Version kopiert. :)

  • Meine Sicht:

    1. Klar, dass es keinen (rechtlichen) Anspruch für endlose Updates gibt.
    2. Verständlich, dass Apple mit Navigon eine kostenlose und teils abgespeckte Version einer Navigation anbietet, um auf Nokia und Co. zu reagieren. Ein etwas ungutes Gefühl für zahlende Kunden wie mich bleibt dennoch, da man ja vor nicht allzu langer Zeit nicht wenig Geld hierfür ausgegeben hat.
    3. Gerade in dieser Zeit die DACH-Version dann allerdings aus dem Store zu nehmen und hiermit zu signalisieren, dass der Support somit auch über die Wupper ist, grenzt an Dummheit oder Frechheit von Navigon oder gar beides. Gegenteiliges wäre schlau gewesen: die bisherigen Kunden der DACH und Europa-Versionen durch irgendeinen kleinen Bonus (z.B. in-App-Kauf) bei der Stange zu halten.

    Ich für meinen Teil werde mir das weitere Vorgehen von Navigon in aller Seelenruhe anschauen. Wenn ihrerseits nicht klar und deutlich reagiert wird (dann mal im kundenfreundlichen Sinn), werde ich bei Gelegenheit tatsächlich zu TomTom wechseln. Navigon hat dann einen bis dato überzeugten Nutzer auf Dauer verloren.

  • „…werde ich bei Gelegenheit tatsächlich zu TomTom wechseln…“ Was Navigon aber nichts ausmacht, weil dein Geld haben die schon !

    • Ja, das Geld haben sie und sollen glücklich damit werden. Irgendwann habe ich mal gelesen, dass für Firmen der (finanzielle, z.B. Werbe/Image-)Aufwand geringer ist Kunden zu halten als Kunden neu zu gewinnen.
      Mit einer solchen Politik halten sie aber keine Kunden, sondern verscheuchen sie reihenweise. Diese wieder zurückzugewinnen (für künftige Käufe, wo erneut Geld fließen würde) wäre ungleich aufwändiger. Daher irgendwie alles schwer nachvollziehbar.

  • Sehe ich genauso, habe auch 60+x Euro investiert und werde nun ein ruckelndes altes Kartennavigationsgerät haben naja. Mal sehen wie Navigon auf die Kritik reagiert. Habe mir Navigon auch nur wegen der vermeintlichen Kundennähe und Kurzen Updateintervallen entschieden…

  • Updates gibt es dann ja wohl nicht mer. Aber als Tip: ladet euch Select kostenlos runter. Öffnet unter Windows mit WinRAR die IPA von Select und kopiert die aktualisierten Karten einfach in die D-A-CH Version rein. Dann habt ihr zumindest die neueren Karten schonmal…

    Insgesamt betrachtet von Navigon nicht gerade nett ihr Vorgehen, allerdings rechtlich wahrscheinlich zwar grenzwertig aber noch gerade legal. Die größte Sauerei die Apple aber unterbinden sollte wäre einfach zumindest für de Telekom Nutzer die in-App purchase Optionen kostenlos ladbar zu machen wenn diese Funktionen in der D-A-CH Version schon gekauft wurden.

    Da ich einen Jailbreak verwende klappen bei mir die in-App-purchases eh garnicht und ich werde auch nie etwas darüber kaufen solange es verschiedene Versionen gibt und man diese immer wieder neu bezahlen muss…

    • hat das noch jemand ausprobiert mit dem karten kopieren? läuft die navigation dann noch ohne probleme? weil die neueren deutschalndkarten von select sind 5 mb größer also wird sich da schon was getan haben

  • Als Käufer der DACH-Version & Traffic Live Option fühle ich mich über den Tisch gezogen!
    Sollte Navigon das wirklich so durchziehen wollen, wird das mein letzter Kauf eines Navigon – Produktes! Ausserdem werde ich einer der Leute sein, die über die Bloggosphäre, Twitter, Podcasts und allen möglichen anderen sozialen Netzwerken, anderen Leuten vom Kauf eines Navigon – Produktes abraten!
    Navigon sollte sich die nächsten Schritte sehr gut überlegen, denn in einer Zeit, in der 40% der iPhones „jailbreaked“ sind ist es ziemlich dumm die zahlende Kundschaft so zu prellen!

  • …Tja wer die Navigon Abzocke noch nicht bemerkt hat wird es vielleicht jetzt bemerken. Navigon und T-Mobile passen als Paar ja wunderbar zusammen. So hat nun der rosarote Riese sein Deckelchen gefunden ;)

    Mal sehen wie lange die Bindung hält….

    Die NaviSystem hersteller werden sich bald umsehen müssen!

    Schönes WE,

    Maria

  • OT: Will Navigon Select laden, aber ich werde immer rausgeworfen, weil ich angeblich zu wenig Speicherplatz zur Verfügung habe. Habe aber über 2 GB frei. Was soll ich tun??? HIIIILFEEEE!!!!!!!!!!

    • Du brauchst den doppelten Platz der App. Noch auf dem iPhone. Lad am besten per Desktop und entferne direkt die karten die du nicht brauchst per winrar und Sync danach einfach drauf

  • @Komacrew:
    Funktioniert die App dann immernoch auf einem Gerät OHNE Jailbreak ??
    Wenn ja könnte man ja Au h die Abfrage ob eine T-Mob. Simkarte vorhanden ist umgehe / aus dem Programmcode entfernen oder ?

    • Natürlich vorher ein Backup machen da du das App ja nichtmehr neu laden kannst. Aber generell kannst du ohne Probleme Karten löschen und auch wieder hinzufügen ohne Jailbreak. Deshalb sollten auch die neueren Karten ohne jailbreak kein Problem darstellen. Die Entfernung der Sim-Abfrage hingegen ist ein Eingriff in die Systemstruktur die sehr wahrscheinlich eine koruppte IPA erzeugt und dann von iTunes nicht mehr akzeptiert wird…

  • Was manche hier für heiße Luft machen ist ja schon fast lustig.

    Erstmal vielen Dank an Navigon (und TiMo) für Navigon Select. Aber hätte man, um Apples App-Store Politik gerecht zu werden, und die bisherigen Käufer nicht zu verärgern, nicht einfach Navigon Select nur für Deutschland raus bringen können, und die „A-CH“ Karten als (kostenlosen) In-App Kauf? Damit hätten doch beide Versionen nebeneinander existieren können? Letztendlich betrifft es mich zwar nicht, aber einen gewissen Unmut der Käufer (wenn auch nicht in dieser kindischen Art wie hier präsentiert) kann man schon verstehen.

    • Das sehe ich auch so. Es wäre für Navigon kein Problem, die Select-Version von der D-A-CH-Version different zu machen. Sich mit der AppStore-Regel rausreden zu wollen ist frech!!

      Aber ich denke, die werden noch einlenken. Ich habe die Europe-App, bin also eigentlich nicht direkt betroffen. Aber wenn Navigon hier nicht mit einer zufriedenstellenden Lösung kommt, überlege ich mir auch zu wechseln.

  • tja habe die Lektion verstanden. Zukünftig gibt es teure Apps nur noch per Installous. An Navigons stelle würde ich den D-A-CH Kunden wenigstens die In-App Käufe übertragen in die Select Version. Allerdings ist mir aufgefallen, dass unmittelbar nach dem Download die Version nicht per W-Lan lief. Jetzt geht es plötzlich ?

  • :( :( :( :(
    Ich bin zwar T-Mobile kunde aber habe mir das DaCH auch gekauft und nicht gewartet ob vieleicht das kostenlose app kommt .
    meine laune dazu ist wirklich super super schlecht und jetzt nochmal kaufen pustekuchen .
    der einzige der sich die hände reibt ist tomtom das ist für ihm eingefundenes fressen ..
    Ich hoffe das es zu einer schnelles und guten lösung für uns bezahl kunden gibt .

  • Jaja, nun alles auf Apple und deren so sadistischen Richtlinien schieben. In diesem Fall sehe ich die Schuld aber mal gar nicht bei Apple.

    Apple sollte die gesamte Software von denen rausnehmen, um Uns Kunden vor solchen Praktiken zu schützen.

  • Zum News-Update:

    Ich finde, dass nicht Apple sich um die Beruhigung der Gemüter der D-A-CH Kunden kümmern muss, sondern Navigon, schließlich haben sie die Select-Kunden nunmehr den DACH-Kunden bevorzugt.
    Die Lösung ist doch ganz einfach:
    Navigon schreibt alle DACH-Lizenzen auf die Europa-Version um und so kommen alle bisherigen DACH-Käufer in den Genuss der Updates und gleichzeitig an die höhere Version. Das sollte man seinen zahlenden Kunden schon zugestehen!

  • Nach dem Update der News wird der Hals nun langsam wirklich dick…: „hat sich wohl nach langem hin und her aber dazu entschlossen, in den sauren Apfel zu beißen“.
    Leide ich an Realitätsverlust oder sehe ich so völlig falsch, dass doch wir als Kunden „in den sauren Apfel beißen“. Ja stimmt, Apple ist auch nicht gerade für große Kundenfreundlichkeit bekannt. An dem Deal für die Select-Version dürfte Navigon aber schon beteiligt gewesen sein…

    Vorstellen können ich mir noch weitere Möglichkeiten, z.B. eine günstige Updatemöglichkeit zur Europa-Version (für 10 bis 15 €), damit man nicht ganz im Regen steht, diese Dinge stehen aber offensichtlich nicht auf der Tagesordnung.

    Tja, das Statement lese ich (subjektiv als zahlender Käufer inkl. In-App-Kauf) in etwa übersetzt so: „Wir wollten die kostenlose Select-Version doch endlich anbieten können, aber wir superarme Firma Navigon mussten hierfür halt leider in den sauren Apfel beißen und unsere DACH-Kunden etwas vor den Kopf stoßen“.

    Ohne (weitere) Worte und merci beaucoup, Navigon.

  • Also das kann so nicht stimmen:

    Es ist kein Problem alle drei Apps im Store zu haben.
    Alle drei haben unterschiedlichen Inhalt, das könnte man ganz locker entsprechend einstellen.
    Es gäbe Europa, DACH und T-Mobile Special.

    Navigon hat sich hier wirklich in eine Fett-Wanne gesetzt.

    Ich kann allen DACH Kunden nur raten, das iTunes Team anzuschreiben, die Story mit dem zurückgesetzten iPhone ist gut und wird ja auch bei jedem kleinen Problem von Apple selber empfohlen.

  • Achso, Apple ist Schuld, dass Navigon kein Update vorher brachte, oder die Kunden informierte und eine Lösung anbot? Apple ist also der Vermarkter von Navigon und deren Kundenabteilung? Na da lach ich doch, klar, ist einfach, das dahin zu schieben, aber glauben wird das keiner.

  • Tja, Apple läßt so einiges nicht zu. Das entspricht der Wahrheit!!!

    Allerdings ist dies seit geraumer Zeit bekannt. Offensichtlich war jedoch der Vertrag mit T-Mobile einfach zu verlockend, denn sonst wäre er erst gar nicht zustandegekommen. Somit ist der Kunde in diesem Falle wirklich der alleinige DUMME!!!

    Mal sehen, was sich Navigon einfallen läßt. Vielleicht gibt es doch noch eine Lösung, die für die Kunden zufriedenstellend ist.

    • Ich glaube nicht an eine Lösung von Navigon und halte das Statement von Navigon für eine billige Ausrede und Schuldwegschieberei. Ich könnte wetten dass es der Vertrag mit T-Mobile nicht zulässt dass es andere Versionen gibt. T-Mobile benötigt halt Argumente damit man auch im Sommer seinen Vertrag verlängert. Und wenn man ehrlich ist, ist das ein sehr gutes Argument, wenn T-Mobile der einzige deutsche iPhone-Anbieter ist, wo man kostenfrei ein sehr gutes Navigationssystem gratis mit dazubekommt und welches man bei anderen Anbietern nicht nutzen kann.

      Mal noch eine Frage an alle. Folgende Situation: Man läd sich die Select-Version runter und betreibt diese mit einer T-Mobile-Karte. Nun kauf man sich eine In-App-Option. Jetzt kann man Select auch länger als zwei Jahre nutzen. Kann man die Version jetzt aber auch mit einer SIM-Karte eines anderen Anbieter benutzen?

  • Oh je, welch fadenscheinige Begründung!

    Die Telekom-Select-Version ist meiner Meinung nach eh schon ein abgespecktes DACH. Damit hätte man durchaus 2 unterschiedliche Versionen im Shop und kein Problem mit den Apple-Richlinien gehabt.

    Bin mal gespannt, wie Navigon aus der Nummer rauskommt. Das Vertauen in diese Firma ist bei mir schon geschwunden, da ich nicht weiss, wie lange ich auf meine Europa-Version vertrauen kann.

    Da die DACH-Version ja auch nicht ganz billig war und sehr lange weit vorne in der Hitparade der kostenpflichtigen Apps war, denke ich mal, dass die Telekom einen richtigen Batzen Kohle geblecht haben muss, damit Navigon seine Bestandskunden so vor den Kopf stößt.

  • An alle, deren Kauf von Navigon DACH noch weniger als 90 Tage zurück liegt !!!!!
    Warum die DACH-Version aus dem Shop verschwunden ist, steht ja nun im Update!

    Gebt die Software zurück und lasst Euch das Geld erstatten. Kauft dann gleich (bis 12.04.10 gilt noch das Osterangebot) die Europaversion für 59,90 Eur.

    Rückgaberecht im iTunes-App-Store

    Seit ein paar Tagen gibt es neue Bestimmungen für kostenpflichtige
    Programme im App Store. Diese betreffen nicht nur die Entwickler,
    sondern auch die Nutzer: Sie besagen nämlich, dass diese bis zu 90 Tage
    nach dem Kauf das Recht haben, die jeweiligen Apps gegen
    Geldrückerstattung umzutauschen: Programme umtauschen im App Store –
    demnächst auf Kosten der Entwickler?
    Man kauft ja schon ein wenig die Katze im Sack. Das schöne Icon, eine
    Beschreibung und evtl. etwas aussagende Bewertungen – meist
    widersprechen sich aber diese. Ich dachte er an den In-App-Shop als
    Lösung. man holt sich also eine App gratis und testet diese eine Woche,
    dann muss man entsprechend zahlen um sie weiter benutzen zu können. Aber
    90 Tage Rückgaberecht, hm, für Spiele etwas lange. Da kann ich ja fast
    alle durchspielen und dann zurückgeben.

    Hier mal ein Zitat:

  • Also nicht die Apple Politik ist daran schuld, dass Navigon mit Tmobile einen Vertrag geschlossen hat. Nun alles auf Apple zu schieben ist einfach nur armselig.
    Wenn man einen Fehler macht, muß man selbst dazu stehen. Was Navigon da abzieht ist einfach lächerlich.
    Das macht mir die Firma jetzt noch unsympatischer. Ich war – wie diese Website hier auch – sehr pro Navigon, nun nicht mehr.

  • Da bin ich doch froh, dass ich die Europa-Version habe und nicht bei dem rosa Riesen bin. BTW – gibt es nicht von der ADAC App auf zwei Versionen?

  • Also bei mir läuft Timo Select wunderbar mit O2 Karte. Als nicht Original Timophone….

  • Die Verhandlungen zwischen Navigon und T-Mobile werden ja nicht nur einen Tag gedauert haben, Navigon wußte schon eine ganze Weile, was sie vorhatten. Die Regeln im AppStore sind Navigon auch bekannt. Es wäre an Navigon gewesen, die Kunden darauf hinzweisen, dass die D-A-CH Variante ab dem xy nicht mehr gepflegt wird. Selbst Microsoft informiert seine Kunden über „End of Lifetime“ bei den Betriebssystemen etc.

    Es war und ist aber im AppStore nichts an Informationen zu finden, dass die D-A-CH Version ausläuft.

    Auch hätte Navigon über ein Update der alten D-A-CH Version einen InApp Kauf zu Sonderkonditionen den bestehenden Kunden anbieten können. Da die App aber nun aus dem AppStore raus ist, wird da auch nichts mehr kommen.

    Wir – also die Kunden – wurden da gerade richtig gelinkt. Toller Start ins Wochenende, bin pappsatt.

  • Wenn Navigon wieder erscheint muss man es nicht neu kaufen. So war das bei einem Spiel mal so bei mir. Das wurde wegen Copyright entfernt und wieder rein gestellt. Musste nichts neu bezahlen.

  • Ich finde es nicht gut, dass nun diese einseitige Aussage von Navigon nun als update hier steht, dadurch werden Tatsachen etwas beschönigt und sehr einseitig dargestellt.

    Dieses in sauren Apfel beissen, treibt mich etwas auf die Palme. Die Kunden beissen in den sauren Apfel.

    • genauso sehe ich das auch! ein bisschen neutralitaet darf man doch verlangen – oder haben die Navigon RAs mal wieder mit einer fetten Abmahnung gedroht, wie bei Skobbler? der navigon haufen wird mir immer unsympathischer, denen glaube ich nichts mehr!

  • Jetzt reichts aber! Die Abzocke Nummer auf Apple schieben ist ja wohl das aller letzte! Ihr Armen. Habt euch echt schwer getan was? Mein Mitleid!

    Im absoluten Notfall hätte eine klitze kleine Modifikation (z.b DACH BE) ins Update tun schon gereicht, und schon hätte die Vollversion DACH BE und DACH Select wunderbar coexistieren können. Die Apple Store Richtlinien sind ja praktisch übernacht über euch eingebrochen was?

    Jetzt auch noch die geprellten Anwender welche man im Regen stehen lässt für total Hirnamputiert zu erklären – das die so einen Schmarn Navigon abkaufen – ist ja wohl das letzte!

    Danke das ihr jetzt zweifelsfrei gezeigt habt was ihr von eueren zahlenden Kunden haltet.

    Mal schauen was passiert wenn all die jetzt jubelnden Telekom Jüngern auch übers ohr gehauen werden. Wer weiss ob man nach dem nächsten Kartenupdate, alle Module erneuern muss? Euch trau ich ALLES zu!

    :(

  • Das wird ein juristisches Nachspiel haben für Navigon.

    • .

      *** Ich bin dabei. ***

      Übernehme gerne auch Anwaltskosten die weit über den Streitwert der Anwendung hinaus gehen! Ich lasse mich ungern von einer Firma zum Idioten erklären, der so eine Schwachsinn glaubt und so mies abziehen.

      .

  • „hat sich wohl nach langem hin und her aber dazu entschlossen, in den sauren Apfel zu beißen um endlich die Verfügbarkeit der kostenlosen Select-Variante zu ermöglichen“

    Wer soll das denn bitte glauben? Das Nachsehen haben hier lediglich die Kunden. Alleine auf dieser Seite hier finden sich dutzende Vorschlaege, wie man das Verstaendnis der Kaeufer (und wohl auch einige Kunden selbst) nicht so einfach verloren haette.
    Dieses ruecksichtslose Verhalten gegenueber Stammkunden, die lausige Kommunikation, die fadenscheinigen Behauptungen und das Verstecken der eigenen Unfaehigkeit hinter „Partnern“ und letztlich auch noch Apple selbst – das ist eines gestandenen Unternehmens einfach nur unwuerdig! Customer Care weicht hier gnadenlosem Profitdenken!

    • Burckhard Huber

      Hallo, in diversen Foren habe ich schon über Navigon geschrieben. Aus eigenenr Erfahrung bezüglich Mails oder telefonischen Anfragen bezüglich der Software EU 1.5 kann ich nur sagen: Navigon ist der absolute Saftladen. Merkt denn niemand, wie wir hier abgezockt und verarscht werden. Danke Navigon!!!!!! Nie wieder. Die einzige Möglichkeit wäre für uns alle Verarschten. Keine Produkte mehr runterladen oder kaufen.

  • Select-Version:
    Laden dauerte FÜNF Stunden, dann bemängelt die App es sei kein GPS-Signal da – Quatsch, wie diverse andere Apps zeigen.
    Fazit: unbrauchbar.

  • warum wird mein normaler Beitrag gelöscht, in dem ich mich über die Machenschaften von Navigon aufrege und solche wie dieser hier bleiben bestehen?:

    #33. Peter schreibt am 10. Apr um 13:46:

    haaaaaaaaaahahahahhahahahahahaha iphone-trottel

    • Navigon Select geladen. Läuft schnell und ohne Macken. Verstehe de Kommentar unbrauchbar nicht. Eine Frage bleibt noch. Sind furch das löschen des App auch alle installationen von euren iPhone verschwunden oder geht es euch nur um das update das ihr nun vielleicht nicht bekommt. Ruhe bewaren und mal abwarten was navigon nun macht.

  • Warum hat man die „Select“-App nicht einfach über T-Mobile angeboten? So hätte man die Problematik umgehen können und nicht die zahlende Kundschaft verprellt.

  • Bs….die beiden Version sind nicht gleich, oder besteht bei der Dachversion die Möglichkeit auf Europaupzugraden?!? Außerdem gibt es sehr wohl beschränkte lightversionen im AppStore.. Wer das nicht umgehen kann der hat in der wirtschaftswelt nichts zu suchen.

    Also bleibt nur geldzurück und wenn man sich noch traut europaversion holen

  • Zitate vom Navigon Facebook:
    NAVIGON Hallo Johannes, tatsächlich haben wir von der Problematik erst 20 Stunden vor Online-Schaltung der NAVIGON select Telekom Edition erfahren. Entsprechend waren unsere Möglichkeiten zu einer ad-hoc-Lösungsfindung für unsere deutschen DACH-Kunden eingeschränkt.

    Antwort eines Nutzers:

    Verstehe ich nicht.

    Zitat von Eurer NAVIGON SELECT Fanseite: „Telekom und NAVIGON haben sich diese Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht, wir waren dagegen, die DACH Variante aus dem Store zu entfernen – was mitunter ein Grund dafür ist, dass „NAVIGON select Telekom Edition“ so lange hat auf sich warten lassen. “

    Welche der beiden Aussagen stimmt denn nun – Daß Ihr erst 20 Stunden vorher davon erfahren habt? Oder dass aufgrund dieser Probleme die Select Variante so lange verzögert wurde? … Mehr anzeigen

    So oder so – die Glaubwürdigkeit ist nachhaltig beschädigt. Herzlichen Glückwunsch.

    —–

    Diese verschiedenen Aussagen sind schon selsam. Hier in den News ist Apple dran schuld, dann auf Facebook diskutieren Tmobile und Navigon schon lange und Navigon wurde dazu gezwungen die DACH Version zu entfernen. Nun die letzte Version, alles kam völlig überraschend vor 20 Stunden.

    Ein Schelm wer böses dabei denkt…

  • Antwort von Itunes:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank, dass Sie den iTunes Store Support kontaktiert haben. Meine Name ist XXX und im Namen des iTunes Stores freue ich mich Ihnen behilflich sein zu dürfen.

    Ich kann nachvollziehen, dass Sie darüber verärgert sind, dass Sie darüber verärgert sind, dass die DACH Version des Navigon Apps nicht mehr im App Store erhältlich ist.

    Die Entscheidung, dass Produkt aus dem App Store zu entfernen wurde vom Entwickler dieses Apps getroffen. Ich kann Sie daher leider nur an den Entwickler dieses Apps verweisen, ob es über diesen vielleicht weiter die Möglichkeit gibt die Bug Beseitigungen zu erhalten.

    Oder aber folgenden Alternativapp zu nutzen

    Dieser Link bring Sie direkt zu dieser Alternative:

    http://itunes.apple.com/de/app.....48243?mt=8

    Ich habe mich bezüglich der Rückbuchung des Kaufbetrages erkundigt. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der Kauf nicht erstattet werden kann. Laut unseren Verkaufsbedingungen sind alle Einkäufe endgültig.

    Ich persönlich kann Ihre Verärgerung sehr gut nachvollziehen. Jedoch sind uns in diesem Falle leider die Hände gebunden.

    • Das ist ja wohl ein ganz schlechter Scherz!!!

    • Diese mail hab ich auch bekommen, kein Geld zurück.

    • LOL – mein Beileid (ehrlich!)…

      Ich kann nur nochmal wiederholden: Wer ist denn jetzt noch so bescheuert, sich Apps für mehr als 79 Cents zu kaufen?

      • Also diese Mails erhielt ich von iTunes-Team am 17.11.2009.

        Es ging um GameloftsReal-Football09, dass kurzzeitig nicht mehr im Store war.

        Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

        Ihr Anspruch auf Rückerstattung für „Real Football 2009“ wurde sorgfältig geprüft. Laut der Verkaufsbedingungen des iTunes Store gibt es jedoch für keine Artikel, die im iTunes Store gekauft werden, einen Anspruch auf Rückerstattung. Diese Richtlinien entsprechen den Rückerstattungsrichtlinien von Apple und sorgen für den Schutz der durch Copyright geschützten Materialien.

        —————————————

        meine Antwort:

        Sehr geehrte Anne,

        ich möchte Ihnen noch einmal mein Problem schildern. Ich habe das Programm „Real-Football 2009“ im App-Store gekauft.
        Konnte es auch laden und benutzen, alles gut soweit. Dann hatte ich dieses Programm von meinem iPhone gelöscht.
        Normaler Weise kann man Programme ja sooft laden wie man möchte, wenn man diese, so wie ich, bezahlt hat.
        Das ist aber mit „Real Football 2009“ nicht möglich, weil es gar nicht mehr im App-Store ist.

        (Falls doch, bitte ich um einen Link)

        Ich hoffe auf eine kulante Lösung.

        ————————————

        Sehr geehrter Herr XXX, bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort ich habe Ihre Email soeben erhalten. Mein Name ist XXX und ich begrüsse Sie im Namen von iTunes Store Customer Care. Ich freue mich Ihnen als Assistent zur Seite zu stehen. Wie ich es verstanden habe, haben Sie ein Problem das Sie Ihre Applikation gelöscht und Sie können die nicht mehr downloaden weil sie nicht mehr verfügbar ist. Es tut mir leid aber leider ist es uns nicht mehr möglich Ihre Applikation wieder zum download bereitzustellen da die nicht mehr im iTunes Store verfügbar ist. Als kleine Wiedergutmachung habe ich Ihnen 5 Ersatz-Song-Code auf Ihrem account eingestellt. Mit diesen Codes können Sie im iTunes Store einzelne Titel Ihrer Wahl kaufen. Wenn Sie sich in Ihrem iTunes Store Account anmelden, erscheinen die Titelguthaben oben rechts neben Ihrem Accountnamen. Sobald Sie bei Ihrem nächsten Einkauf einen Titel kaufen, wird Ihr Titelguthaben für diesen Einkauf verwendet. Wir wollen Sie darauf hinweisen, dass Titelguthaben nicht für Titel verwendet werden können die die Bezeichnung „Nur mit Album“ aufweisen.Falls das Guthaben nicht sofort auf Ihrem Konto ersichtlich ist, melden Sie sich bitte vom iTunes Store ab und melden Sie sich wieder erneut an. Dadurch wird Ihr Account aufgefrischt und Ihr Titelguthaben sollte erscheinen. 1) Versichern Sie sich, dass Sie eine aktive Netzwerkverbindung haben und öffnen Sie iTunes.2) Öffnen Sie den iTunes Store3) Wählen Sie oben in der Menüleiste unter „Store“ – „Abmelden“4) Wählen Sie nun, wieder oben in der Menüleiste unter „Store“ – „Anmelden“ Ihr Titelguthaben sollte nun neben Ihrem Account-Namen angezeigt werden. Ich hoffe das Sie damit zufrieden sind und wir entschuldigen uns das wir Ihren gekauften Artikel nicht mehr zur Verfügung stellen können. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen und erholsamen Tag. Wenn Sie immer noch fragen haben oder Probleme, können Sie an uns wieder wenden. Wir helfen Ihnen gerne.

        ————-

        also geht doch… (vielleicht nur wenns für Apple nicht zu teuer ist)

        Drücke allen die Daumen!! Lasst nicht so einfach locker!!

      • Noch ein Beispiel: Die App Invaders verschwand wegen Namenstreitigkeiten. Auch dort wurde der volle Kaufpreis erstattet:

        Sehr geehrter Herr XXX, Vielen Dank für Ihre Nachricht. Es tut mir leid zu hören, dass Sie das Programm „Invaders“ verloren haben und es nun nicht mehr neu laden können, weil es im AppStore nicht mehr verfügbar ist. Bitte entschuldigen Sie diese Unannehmlichkeit. Ich habe Ihnen auf Grund dessen den Kaufpreis für dieses Programm zurückerstattet. Eine Gutschrift in Höhe von 0,79€ wird innerhalb der nächsten 7-10 Geschäftstage auf Ihrem Konto ersichtlich sein. Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen können. Sollten Sie diesbezüglich weitere Fragen haben, können Sie sich gern an mich wenden. Antworten Sie dazu bitte auf diese Email.

  • Wie ich weiter oben schon angedeutet habe…
    Wenn Navigon sich da nichts sinnvolles einfallen lässt, wird dieses zu einer PR – Desaster – Welle, die Navigon sehr viel mehr Geld kosten wird, als was der T-Mobile-Deal einbringt. Der Schaden wird sich für Navigon nicht auf morgen oder nächste Woche beschränken. Selbst wenn Navigon vielleicht das bessere Produkt habt, auf Grund des Fallouts dieser Geschichte wird Navigon niemand mehr vertrauen!
    Ich kann mich sehr gut an eine Geschichte mit Audi erinnern, die mir und anderen vor über 30 Jahren passiert ist. Auf Grund dieser Geschichte kam mir nie wieder ein Audi ins Haus und ich habe jedem Familienmitglied sowie jedem Freund und Bekannten vom Kauf eines Audis abgeraten.
    Bei so vielen Kunden die Navigon mit dieser Geschichte verprellt, wird der Fallout sicher grösser sein und länger andauern….

    • Wie man sieht, hat das Audi nachhaltig geschadet ;)

      Nix für ungut, aber es muss sich zeigen, ob die Auswirkungen wirklich so groß sind.
      Das hängt dann u. a. auch davon ab, wie hoch der Anteil von verkaufter Hardware am Gesamtumsatz ist.

      Wünschen würde ich es Navigon allerdings auch, denn das Verhalten muss als Verarschung bezeichnet werden. Nur dass leider, wie so oft, ein Großteil der Belegschaft an der Geschäftspolitik der Firma unschuldig ist.

      • Lass es über diese 30 Jahre nur mal zwischen 30 – 50 Autos sein, die nur wegen meines Abratens nicht verkauft worden sind… damit hat Audi diese Geschichte immer noch ein vielfaches der eigentlichen Summe gekostet.
        Ich kann mir kaum vorstellen, das sich einer der verärgerten iPhone Kunden bei dieser Geschichte noch mal weder eine Software, noch eine Hardware von Navigon kaufen wird, oder irgend jemand anderem den Kauf eines Navigon Produktes empfiehlt…

      • Und stattdessen einen VW…? ;o)

  • Navigon hat jetzt einen Vertrag mit der Telekom.
    Der Preis war hoch: Der Ruf, Die Kundschaft und die Firmenseele!

  • Habe eben auch eine Antwort von Apple bekommen. Sie schreiben dass es kein Rückgaberecht gibt, gemäß den Richtlinien. Schade.

  • was nun?! ich bin am überlegen was ich jetzt tun soll… mit navigon DACH war ich zufrieden… aber ohne updates (vorallem kartenmaterial) ist sowas doch voll unbrauchbar! soll ich mir jetzt den telekom scheiss laden?! oder nochmal 60 euro (diesmal für tomtom) zahlen?! so ein mist… wenn ich letzteres mache sind es dann schon 110 euro nur für navigation mit dem iphone – das geht doch echt nicht! einmal 60 euro ist ok – aber doch nicht zweimal! verdammt :-(

  • Egal was Ihr dagegen unternehmen wollt, ich bin dabei!

  • Erstmal: Tolle Sache mit Navigon Select.
    Ich selber nutze auch die DACh Version und bin etwas verunsichert.
    Denke aber, daß Navigon sicherlich eine kulante Lösung für uns DACH User anbieten wird.

    Jetzt heulend zu TT zu laufen wäre sicherlich Blödsinn. Immerhin habe ich mich bewusst für ein deutsches Qualitätsprodukt entschieden.

    Ich bin mir sicher, daß in der Chefetage bereits an einer Lösung gefeilt wird. Also wartet doch erst mal ab.
    Sollte ein offizielles Statement von Navigon enttäuschend ausfallen, kann sich immer noch geärgert werden. Und dann bin ich gerne bei einem Rechtstreit dabei.

    Kay

    • Wenn sie dran arbeiten würden, würde man das sagen zum beschwichtigen, anstatt die User rasend durchs Netz zu laufen zu lassen. Damit könnten sie allen den Wind aus den Segeln nehmen, aber sie machen es nicht.

    • Es gibt doch auf der offiziellen Facebook Seite von Navigon doch bereits ein paar mehr als eindeutige Stellungnahmen – (Übersetzt): „Wir haben uns echt schwer mit der Entscheidung getan euch, als treue zahlende Nutzer, derart übel abzuziehen, aber die die Chance war einfach zu verlockend es einfach zu tun. Wir sind uns sicher das mindestens 30% von euch dumm genug sind ein zweites mal für die gleichen Features zu zahlen. Das wollten wir uns einfach nicht entgehen lassen.“

  • Christian Steine

    Ich will mal darauf hinweisen, dass es ADAC- Maps 2x gibt.
    Die kostenpflichtige Variante und die kostenlose mit der Mitgliedsnummerabfrage…
    Ansonsten identisch!
    Und beide sind aktuell im AppStore…

    Jetzt kann sich jeder denken, was er von der Navigon- Aussage halten soll…

  • Liebe NAVIGON-Fans, jetzt möchte ich mich einmal privat an euch wenden: Ich bin, wie einige von euch sicherlich wissen, hauptverantwortlicher Produktmanager für die NAVIGON iPhone Applikation. Ich möchte die Situation, in der wir uns mit NAVION select Telekom Edition vs. NAVIGON MobileNavigator DACH befinden, noch einmal kurz erklären. Ihr habt mit der DACH-Vollversion eine nach wie vor voll funktionsfähige Software erhalten, die seit dem Start bereits 4 kostenlose Updates erfahren hat. Mich trifft es persönlich hart, dass all das, was wir im Team bislang mit dieser App geleistet haben, plötzlich nichts mehr wert sein soll. Natürlich sind kostenlose Updates eine schöne Sache und wir haben uns gefreut, euch diese zur Verfügung stellen zu können. Wo auch immer wir können werden wir das gerne weiter tun.
    Das Unternehmen NAVIGON beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeiter, die alle am Monatsende Gehalt bekommen möchten – wie ihr sicherlich auch und alle Leute, die tagtäglich zur Arbeit gehen. Unter anderem deshalb ist es unvermeidbar, dass wir Geschäftsbeziehungen zu anderen Unternehmen knüpfen, die dann auch die Weiterentwicklung einer Applikation mit vorantreiben. Im Falle von select hatten wir diese Version für Telekom-Kunden angekündigt. Diese wären bestimmt ebenso enttäuscht gewesen, wenn wir uns dazu entschieden hätten, diese Version nicht „live“ gehen zu lassen. Dass es bei select und der Vollversion für Apple einen Interessenkonflikt geben könnte, haben wir zum Zeitpunkt der Ankündigung und bis vorgestern Abend nicht ahnen können, da die beiden Versionen im Leistungsumfang in unseren Augen deutliche Unterschiede aufweisen.
    Dies wars von meiner Seite. Ich hoffe, dass ihr auch uns ein wenig verstehen könnt. Im Rahmen dieser Diskussion möchte ich es bei dieser Erklärung belassen.

    Bernd

    • Christian Steine

      Hallo Bernd,

      wie oben bereits erwähnt gibt es ADAC Maps 2x. Kostenpflichtig und kostenlos für Mitglieder.
      Sollte Apple ein Problem mit den ähnlichen Version gehabt haben, hätte ich selbst nach Erörterung allem select erst einmal zurück gehalten. Dann hätte ich versucht mit Apple und den anderen Partnern eine Lösung zu finden.
      Denn eine Reaktion wie diese war doch zu erwarten!?

      Ok, ich bin nicht in deiner Position und habe keine Hintergrundinformationen.
      Ich behaupte aber, dass es eine bessere Lösung und viel bessere Kundenkommunikation hätte geben können und müssen.

      Verständnis kann ich, sorry dafür, gar keine aufbringen. Gerade weil im Hintergrund auch zig Mitarbeiter sind, die Ihr Gehalt wollen.
      Ich bin im Kundenservice. Aus diese Sicht gesehen ist dies der absolute Supergau.

      Grüße
      Christian

    • Sorry, aber, was ist das denn für eine Aussage?! Für eine Navigationslösung ist es doch selbstverständlich, dass das Produkt updates bekommt!! Ist ja nicht so, dass wir hier alles kostenlos haben wollen! Ich denke die meisten hier wären bereit gewesen, für aktuelles Kartenmaterial auch einen Betrag X zu bezahlen!!

      Ich habt dieses Prozedere hier voll versaut! So richtig gegen die Wand gefahren!

      Aber ich glaube, es gibt hier auch viele DACH Benutzer, die Bereit sind für ein Vergünstigtes Upgrade auf die EUROPA Version zu zahlen, oder für die Select InApp-Extras. Bei WolframAlpha geht es ja auch! Wieso bei Navigon nicht?!

      • Und genau das isses! Ich habe schon vor längerem bei Navigon angefragt ob ein Upgrade möglich ist. Nicht möglich war die Aussage. So und jetzt steh ich da. Ich will Europa aber nicht für den vollen Preis. Und meine DACH-Version ist irgendwann ohne Update für’n Arsch.

    • #97. Bernd schreibt am 10. Apr um 21:39:

      „Dies wars von meiner Seite. Ich hoffe, dass ihr auch uns ein wenig verstehen könnt. Im Rahmen dieser Diskussion möchte ich es bei dieser Erklärung belassen.“

      Na super, von einer „Diskussion“ kann dann ja keine Rede mehr sein – ein mal seinen Senf ablassen, und fertig.

      Und mir fällt es mir schwer, euch „ein wenig“ zu „verstehen“ – in diesem Zusammenhang auf die Mitarbeiter zu verweisen, ist einfach armselig. Wie wäre es denn, wenn IHR selbst etwas für eure Mitarbeiter tut, indem IHR einfach mal ein gutes Stück kuindenfreundlicher denkt und agiert? Merkt IHR eigentlich, wie Ihr eure eigene Karre vor die Wand fahrt?

      Navigon hat schon lange einen sehr bescheidenen Ruf, was den Kinden-Support betrifft, und offenbar habt IHR es nicht nötig, daran etwas zu ändern.

      Naja, es wird sich früher oder später rächen – und die Konkurrenten sind ja auch Arbeitgeber, gell?

      Auch wenn es wie eine leere Floskel klingt: Von mir kriegt IHR jedenfalls keine Kohle mehr, und ich kenne da noch ein paar Leute in meinem Umfeld, die genau so denken.

      PS: Von den massenweisen Problemen mit Version 1.5 rede ich jetzt gar nicht…

    • Verhöhnst du uns Bernd? Mit deiner Aussage zu den Mitarbeitern untermauerst du, dass ihr uns abzockt. Sorry, aber das ist nichts anderes, wenn ihr das jetzt so verkauft. Wo wäre denn das Problem gewesen, wenn ihr das dann verschoben hättet? Dass es nochmal länger dauert? Das man lieber nach einer Lösung für uns DACH Besitzer von T-Mobile sucht? Keine Angabe zu einer Entschädigung oder Kundenservice ist übrigens auch eine Aussage. Kundenservice ist das wirklich nicht. Und dass ihr dann sooooooooooooo lange überlegen musstet, das nimmt euch keiner ab, entschuldige, aber der Ruf ist jetzt komplett weg. Entweder ihr spendiert allen DACH Leuten mit T-Mobile ein Select, was die selben Umfang hat, oder ihr geht baden bei Neukunden, denn eines ist klar, ich werde die Navigon Apps im Store jetzt alle bewerten, wie, das kannst du dir vorstellen, wäre gut, wenn das auch andere machen würden.

    • Hallo Bernd,

      ich gestehe NAVIGON durchaus zu, Geld mit seinen Produkten zu verdienen und Mitarbeitern und gutes Gehalt für gute Leistung zu zahlen. Die App D-A-CH ist ein gut gemachtes Stück Software, dass ich gerne genutzt habe.

      Es spricht jedoch nicht für NAVIGON und schon gar nicht für das Produktmanagement, wenn potentielle Konflikte, die man sich durchaus im Vorfeld vorstellen kann, nicht abgeklopft werden.

      Nun wird NAVIGON sicherlich zahlreiche Kunden verlieren, die sich durch das unprofessionelle Verhalten geprellt fühlen. Das bedeutet auch, dass diese Menschen keine chicen In-App-Produkte mehr kaufen werden und wohl auch andere Erzeugnisse von NAVIGON in Zukunft meiden werden. Dies bedeutet wiederum auch, dass zukünftig etwas weniger Geld in der Kasse von NAVIGON sein wird und dies vielleicht sogar spürbar in den Gehältern Deiner Kollegen und Deines eigenen niederschlagen wird.

      Es hätte einige Wege gegeben, so einen PR-Gau abzuwenden. Als Beispiel könnte man sich das vorbildhafte Verhalten von Wolfram Alpha nach seiner drastischen Preissenkung ihrer App (nämlich: Differenz an den Kunden zurückzahlen) oder auch wie im Fall der MobileButler-App (Applikation weiter updaten, aber Kunden mit einem Mondpreis und einer schriftlichen Bitten von Neuerwerb abhalten) ein Beispiel nehmen können. Sicherlich hätte sich auch ein noch eleganterer Weg mit genügend Professionalität und Sensibilität für Kunden finden können- Stattdessen wurde zu wenig Wert auf die Kundenpflege gelegt und nur auf den neuen Deal geschielt.

      Dies wird sich hoffentlich bitter rächen und in Deiner Haut möchte ich am Montag nicht stecken, wenn dieses Desaster hoffentlich auch bei NAVIGON intern kritisch beleuchtet wird.

    • 1. Ich bin nicht betroffen, ich hab die Europaversion
      2. wenn ich die Dachversion hätte, würde ich euch in Deutschland verklagen (ihr habt aktiv Updates auf 1.5 für die Dachversion beworben)
      3. Ich würde damit es 100 % ins Fernsehen schaffen, sei Akte oder sonst was. Was meinst du wie gut ihr damit im Fernsehen rüberkommt. Und ich garantiere dir hiermit, dass es soweit kommen wird. Spätestens Dienstag ist das eh in irgendeiner überregionalen Zeitung
      4. s.o. ADAC-App. Irgendwas stimmt hier nicht
      5. Wo wäre das Problem gewesen, das vorab mal zu kommunizieren, statt schön zum Wochenende vorzuspreschen.
      6. Das wäre mal ernsthaft ne mail an den lieben Steven wert, dass sich in Deutschland da gerade ein PR-Disaster sondergleichens zusammenbraut.
      7. Wie soll bei euch je jemand noch was kaufen, ohne Angst zu haben, das sowas wieder passiert
      7. (Im Moment) Deshalb sechs setzen

      • Geh nochmal in die Schule!!! Verklagen geht hier nicht!!! Ein Angebot ist nicht bindend!

        Versuch mal nen Politiker zu Verklagen weil er sein Wahlversprechen bricht!

    • Moin Bernd,

      sorry, aber für dieses Vorgehen habe ich als (nun ehemaliger!) Kunde so absolut gar kein Verständnis! Es geht hier nicht darum, dass ich mich um zukünftige kostenlose Updates in Form von Features betrogen fühle, sondern um selbst nach einem halben Jahr immer noch bitter notwendige Stabilitätsverbesserungen und evtl. zukünftige (gerne auch kostenpflichte) Kartenupdates. Ihr bietet im Vergleich zu anderen Developern sehr hochpreisige Produkte im Appstore an und könnte so einfach nicht mit euren Kunden umgehen. Ich werde definitiv NIE wieder ein Produkt aus dem Hause Navigon kaufen; das ist mir einfach zu „unsicher“ investiertes Geld.

    • Navigon kann ja auch bei ihren „Top-Produkten“ wie dem 8450 Live ein Haltbarkeitsdatum einbauen, so das die Geräte nach einem 3/4 Jahr nur noch eingeschränkt oder garnicht mehr funktionieren. ^^

      Dann müssten ja demzufolge auch alle Kunden neue Geräte kaufen, das Gehlat wär dann auch gesichert.

    • Darf ich Bernd blumige Worte vielleicht noch in Klartext übersetzen:

      (Übersetzt): ”Wir haben uns echt schwer mit der Entscheidung getan euch, als treue zahlende Nutzer, derart übel abzuziehen, aber die die Chance war einfach zu verlockend es einfach zu tun.

      Wir sind uns sicher das mindestens 30% von euch dumm genug sind ein zweites mal für die gleiche Software zu zahlen. Das wollten wir uns einfach nicht entgehen lassen.

      Auch wir sind nur Menschen und wollen mit der Prämie für die diese Brilliante Idee auf eure Kosten dieses Jahr unseren Auslandsurlaub etwas aufmöbeln.“

    • @Bernd
      Wenn du Produktverantwortlicher von Navigon fürs iPhone bist, bin ich der Weihnachtsmann.

    • Jammer heul, das bricht mir schon fast da Herz.

      Ein Rezept für alle mit einem gebrochenem Herzen:
      Navigon -> löschen
      Co-Pilot -> laden
      Kostet nicht viel und bekanntlich, erfreut ein spontaner Kauf die Gemüter.

      So bestraft man Konzerne … siehe Palm (ist aber ne andere Baustelle)

  • Und da ist Navigon seit langem auf Platz 1 der einträglichsten Apps. Telekom wird im Sommer das iPhone 4G dann kräftig inclusive Navigon Select bewerben. Hat da ein Navigonmitarbeiter jetzt ein neues magentafarbenes Auto?

  • @Bernd
    …nein, komisch – mir geht es nach Deinem Kommentar leider nicht besser. Im Gegenteil! Vorher hab ich mich nur „verscheißert“ gefühlt – jetzt auch noch für „bescheuert“ verkauft.

    Ich habe mein Eifone zurückgesetzt – Danke an das Team für die tolle Leistung – aber wie bekomme ich die App nun wieder auf das Telefon? (Backup via ITunes leider überschrieben)

  • Ich könnte auch kotzen. Ich habe mir Navigon DACH nur gekauft, weil Navigon Updates versprochen hat. Sonst hätte ich das nie gemacht. Und bis zum Ende hat dies Navigon ja auch immer in der Produktbeschreibung angekündigt. Wenn Navigon nun einfach sagt, kein Bock mehr, dann wird ja eigentlich eine versprochene Leistung nicht eingehalten. Weiterhin hat 1.4 immer noch einige Bugs, welche von Navigon behoben werden sollten. Es gibt auch auf Software Garantie. Bisher habe ich über Bugs immer hinweggesehen, da man ja auf das nächste Update hofft. Weiterhin ist ja auch nicht so, dass Navigon aus wirtschaftlichen Gründen das Produkt einstellt oder die Firma pleite macht. Da hätte man halt Pech. Aber es gibt die Europa-Version, welche technisch identisch zur DACH ist. Also wo ist hier der Aufwand für Navigon?

    Das ist Betrug am Kunden und ich werde Apple und Navigon so lange nerven bis es eine vernünftige Lösung gibt. Bei den Stundenlöhnen der Support-Mitarbeiter muss man halt solange nerven, bis man die 50€ wieder reinholt. Also denen Supportaufwand von mind. 2 Stunden je DACH-Käufer machen.

    Und ich möchte auch nicht die kostenlose Telekom-Edition, weil mir diese einfach zu groß ist. Wenn mir der Platz ergal wäre hätte ich auch gleich die Europa-Variante gekauft. Aber wegen den nur 500 MB wollte ich die DACH. Somit wäre auch ein z.B. kostenloses Upgrade auf Europa keine vernünftige Lösung.

  • Der Support gilt nicht mal ein Jahr, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Von wegen 1 Jahr Garantie und Gewährleistung. Navigon interessiert das nicht. Ist doch egal.

  • Soeben habe ich eine bundesweit agierende Zeitung auf diesen Thread aufmerksam gemacht.

    MFG

  • Kennst sich jemand mit Garantierecht bei Software aus?
    1 Jahr sollte doch mind. drin sein und die DACH gibt es ja noch nicht 1 Jahr. Da Navigon die Mängel der DACH nicht beheben will, muss man doch locker vom Kaufvertrag zurücktreten können. oder sehe ich das falsch?

    Können hier mal alle die definitiven Bugs der 1.4 posten? Ich hatte z.B. teilweise Probleme, dass die Naviansage verstummt. Kann aber leider nicht mehr genau sagen ob dies in 1.4 noch auftritt. Habe in letzter Zeit das Navi nicht benötigt. Vielleicht hat auch mal jemand den offiziellen Text zur DACH-Version. Also was seitens Navigon alles versprochen wurde und nicht zu 100 Prozent funktioniert.

  • Ich lese hier im Update was von: Select als Nachfolger von DACH…
    Müsste Select vom Umfang her nicht der Nachfolger von Europa sein. Warum verschwindet nicht das?

    • Weil man in der Select das gleiche Geld was die DACH gekostet hatte nochmal bezahlen muss um den Funktionsumfang zubekommen den die DACH hatte.

    • Nur nochmal an bernd seit version 1.5 ist die europa version SCHROTT nicht mehr zu gebrauchen , speicher verbrauch !! was sagt navigon dazu ?? Ein navi was nicht navigiert TOLL !!

  • Vll sollten wir mal ordentliche Punkte gegen itunes/navigon zusammen stellen!!! Ich hatte itunes angeschrieben dass ich nicht mehr DACH nachladen kann und mir wurde geantwortet das ich doch die kostenlose select variante von tmobile downloaden. Jetzt habe ich geantwortet das ich kein tmobile habe und es mir wenig bringt.

  • Nie wieder navigon. War zuvor stetig TomTom Kunde. Und wollte mal navigon ausprobieren. Die Quittung habe ich ja nun erhalten. Empfinde es als absolute unverschämtheit mich als beta Tester für ihre Software zu benutzen und dafür noch den hohen Preis zu bezahlen. Und dann verschwindet die unausgereifte version einfach. Ich hoffe das da noch etwas nachkommt und das. navigon hierdurch einen großen image Verlust erleidet. Aber dazu wird es eh nicht kommen und es juckt sie nicht. Echt traurig und mies

  • Lösungsvorschlag: Die SELECT wieder rausnehmen und eine kostenlose SELECT D-A-CH-L draus machen. Also mit Karten für D, A, CH und Luxemburg. Schon haben wir zwei unterschiedliche Versionen. Die Europaversion war ja auch parallel zur D-A-CH Version im Store und hat sich nur durch die angebotenen Ländern unterschieden.

    Telekom kunden haben dann ein Mini Land extra, das sollte niemenaden stören.
    DACH Käufer bekommen weiterhin Updates

  • Ich war so frei und hab auch mal die Freunde von stern.de aufmerksam gemacht. Die schreiben gerne mal was zum iPhone. Vielleicht gibts ja nen netten Artikel zu,

  • *********************************************************
    *********************************************************

    Navigon: Euer wichtigestes Kapital ist das Vertrauen euerer Kunden euere Marke.

    Software für viel weniger Geld programmieren können auch andere aus Indien. Schaut euch mal euer Verfolgerfeld auf dem iphone Navi Markt an. Schaut auf Google Navigation.

    Und jammert dann nicht nach Staatlicher Hilfe oder Solidarität Deutscher Käufer wenn ihr eure Jobs verliert! Ich werde mit vielen anderen Kunde FEIERN und mir ein paar Lustige Andenken aus der Konkursmasse von euren Schreibtischen kaufen!

    Die Internet Community vergisst nichts, wird nie Leise und hat schon ganz andere zu Fall gebracht!

    Hier geht’s nicht um lausige 70 EUR – hier geht’s darum das sich die Kunden nicht verarschen lassen! Und wie Idioten abziehen lassen!

    *********************************************************
    *********************************************************

  • Das ist wirklich unglaublich. Naja, man hätte schon dadurch mißtrauisch werden können, das Navigon sich nie konkret zu den Kartenupdates geäußert hat. Ich habe die DACH-Version, sowie ein Standalone 8310, wenn ihr uns wirklich auf der DACH-Version sitzen lasst, war das definitiv mein letzes Navigon und ich werde dafür Sorgen das jeder ders hören will, erfährt das man Navigon nicht vertrauen kann.
    Vielleicht sollte mal jemand eine Webseite aufsetzen um den Protest zu bündeln.

  • Achja, und zum Thema „dass Apples Richtlinien es nicht zulassen, dass eine App zweimal im Store erhältlich ist“: Es gibt unzählige Apps im Appstore als LIGHT- (umsonst) und als VOLLversion. Wo ist denn hier der Unterschied zu diesem Fall? Nein, nein, ich glaube der Fingerzeig auf Apple ist eher der Tatsache geschuldet, das man einen hübschen Deal mit der Telekom abgeschlossen hat und halt nicht 3 Apps pflegen und updaten wollte. Nun wird man sich aber langsam des PR-Desasters bewusst und muss die Schuld dafür halt irgendjemand andrem in die Schuhe schieben…

  • Ich kann alle Leute verstehen, die sich hier aufregen!
    ABER lasst doch mal bitte die Kirche im Dorf!!! Meint Ihr wirklich, Navigon war so beschränkt zu glauben, sie könnten euch alle abzocken und einfach die DACH-Version rausnehmen ohne dass ein riesiger Ansturm der Entrüstung losbricht? Es scheint doch viel logischer, dass sie wirklich kurz vor Freischaltung der Select-Edition mit diesen Problemen konfrontiert wurden. Ich denke Navigon sitzt in einer gehörigen Zwickmühle (einerseits T-Mobile im Nacken und andererseits die DACH-User), die sie in den kommenden Tagen versuchen müssen zu lösen.
    Wie lange ist die Freischaltung jetzt her? Ein bißchen mehr als einen Tag? Und ist nicht gerade Wochenende? Ich weiß das wird einige nicht beruhigen können. Aber lasst doch jetzt den Jungs mal bis Anfang der Woche nach einer Lösung suchen und dann könnt ihr immer noch Emails an eure Freunde von irgendwelchen Redaktionen verschicken.
    Kann es nicht sein, dass sich viele von euch auch deswegen aufregen, weil es grundsätzlich nun eine brauchbare Navigation gratis gibt und ihr für fast den gleichen Umfang noch vor ein paar Wochen Geld ausgegeben habt?

    • Basti, hier trifft das gleiche, was ich seinerzeit über txtr geschrieben hat: So geht man nicht mit Kunden um. Falls es kein Begriff ist: txtr hat monatelang einen E-Reader angekündigt und zwei Tage vor Bestellbeginn eröffnet, daß man das Teil 20 Euro billiger machen werden. Ach ja, und WLAN hat man gestrichen, aber das macht ja nix, ist ja nur für Nerds. (Und gleichzeitig groß getrommelt, daß man eine offene Plattform sein wolle, mit vollen Specs für Entwickler.) Grund? Man hätte erst ein paar Tage vor Produktionsstart erfahren, daß das zu teuer werden würde.

      Den Hinweis zum Wochenende kann ich schlichtweg nicht akzeptieren. Wenn so was passiert, dann werden Überstunden geschoben. Ist ja nicht so, daß das nun eine Aufgabe für die Programmierer und Supportler wäre, sondern für die Geschäftsführung.

      Offensichtlich gab es keinen Plan oder das ganze war geplante Dreistigkeit oder eben naive Blauäugigkeit – alles davon nicht besonders vertrauenserweckend.

  • Euren Unmut kann ich nachvlziehen. Aber teilweise werden hier Äußerungen getätigt, die eher in due Gosse gehören! Warum können einige, wenn sie schon nicht sachlich diskutieren können, wenigstens versuchen sich halbwegs vernünftig auszudrücken?!?

    @Bernd:
    Dein Verweis auf die Gehälter der Angestellten bei Navigon können nicht wirklich eine Entschuldigung für eine Fehlentscheidung sein! Ich glaube, daß die Reaktionen der ehrlichen Käufer sehr verständlich sind. Auch für Navigon! Ich glaube jedoch auch, daß Navigon in den nächsten Tagen eine Lösung anbieten wird.

    Also, laßt die Köpfe nicht hängen und wartet die nächsten Tage ab.

    • *** BULLSHIT ***

      Navigon hat doch schon ganz offiziell Stellung bezogen. Warum versuchen hier denn jetzt bezahlte Jubelperser allen einzureden alles wird gut, wenn man sich nur still verhält und ruhig wartet.

      Navigon, so kommt ihr aus der Nummer nicht raus!

      Keine Chance!

  • Die Aussagen von Bernd (Navigon) sind schlicht eine Unverschämtheit.
    Bernd hat das Problem auch nicht wirklich erkannt, das die meisten hier auch nicht sauer sind, das es keine kostenlosen Updates mehr gibt, sondern das der Support und die Möglichkeit auch kostenpflichtige Erweiterungen zu beziehen bei einem fast noch neuen und teuersten Produkt im Store, einfach Sang- und klanglos eingestellt wurde.
    Nach dem Desaster mit der EU-Version ist das für mich der entgütige Grund mir eine alternative zu kaufen.

    Udo

  • Mal im ernst,
    wer weiß denn ob „Bernd“ wirklich für Navigon arbeitet?? Hier kann doch jeder Posten was er will! Ich denke das Navigon bei Zeiten eine
    stellungnahme abgeben wird. Und hoffe drauf dass wir DACH Kunden wieder eine eigene Version im Appstore auffinden werden!

    MfG
    Andre

    • **** BULLSHIT ****

      Es gibt doch bereits ganz offizielle Stellungnahmen von Navigon auf deren Firmen-Account Facebook Seite, die genau dieses besagen.

      Das diese Firma ihre Presse Statements auf Facebook veröffentlicht sagt doch bereits alles – oder?

    • Na dann gibts halt eine 1.5.1, wenn die 1.5 Buggy ist.

      Die 1.4 auf der jetzt die DACH Anwender DEAD END hängen, die locker mal 70 EUR für das Ding mit InAPp Käufen bezahlt haben (Was schon fast einem HW Navi entspricht, mit Karten updates) – ohne je eine Chance auf ein Bugfix – ist instabil und daher keine Lösung.

      Niemand regt sich über eine (so teure) Instabile Navi App auf, weil ja updates versprochen wurden beim Kauf …

      Und ein Navi für so viel Geld zu verkaufen welches A) instabil ist und für das es B) niemals mehr (ggf. Kostenpflichtige) Kartenupdates geben wird ist Betrug!

      Und genau das werden die Kunde niemals vergessen!

  • ich wäre ja schon zu frieden, wenn ich meine In-App Käufe in das neue System übertragen könnte. Den Rest schreibe ich halt unter Erfahrung ab

  • Ich muss hier auch mal meinen Senf dazu geben. Ich kann euren generellen Unmut verstehen dass ihr kein update auf 1.5 bekommt. Allerdings habe ich die europaversion auf 1.5 upgedated und sage, seid froh dass ihr noch 1.4 habt!!! Die 1.5 ist so dermaßen buggy dass sich sicher schon so manch einer überlegt hat navigon den rücken zu kehren!

    Lest mal die Bewertungen der europaversion… ;-)

    navigon verspielt sich momentan alles

    • Hahah … Kartenmaterial vom – Q1 2009 – für eine App die immer noch 90 EUR mit allen InApp Käufern kostet? Wie geil! Was war noch mal eure Kernkompetenz? Navigation? Und dann dreht ihr euren zahlen Kunden so einen Schmarn an? Schämt euch!

      Wenn ihr keinen Zugang mehr zu aktuellem Karten Material habt, tut mir das leid für euch Navigon, aber hört auf die Kunden abzuziehen.

      Die wirklich kostenlose Google Navigationslösung mit tagesaktuellen Karten wird euch Parasiten aus dem Markt blasen! Goood Bye Navigon!

      • Dann wird es Zeit, dass Google mal endlich was auf den Markt wirft.

        Wobei ich eh vermute, dass Google Navigation exklusiv für Android kommen wird.

      • Nun, mir ist Navigation nicht so wichtig, daß ich deswegen wechseln würde, aber ich kann jeden verstehen, der das für sich anders sieht.

        Insofern sollte das auch recht unangenehm für Apple sein. Man kann nicht auf der einen Seite die Entwickler an der kurzen Leinen halten, aber dann die Hände in Unschuld waschen, wenn die Kunden gebissen werden.

  • Wenn Navigon einigermaßen unbeschadet aus diesem Desaster herauskommen will hat die Firma eigentlich nur die Möglichkeit 1) Kostengünstiges Update der DACH Version auf die Europaversion und 2) für alle schnell eine verbesserte 1.6 Version der Europaversion mit aktuellen Karten. Erst dann werden sich die Gemüter wieder einigermaßen beruhigen.

    • dann aber bitte etwas performanter und mit funktionierender sprachausgabe als bei der buggy 1.5er europaversion. sonst beruhigt sich meine gemüt jedenfalls nicht so schnell!!!

  • So, sollte jetzt ein unbedarfter Anwender bei google nach Navigon Erfahrungsbericht, iphone, ipod, ipod touch, Navigon Navigation App Apple itunes Appstore Testbericht und Navigationslösung oder was immer suchen, bekommt der google Hilfesuchende schon mal diese Website samt Kommentare auf der ersten Trefferseite präsentiert.

    Ich denke das sollten wir durch häufiges Erwähnung der Begriffe Navigon Erfahrungsbericht Testbericht iphone ipod apple Navigon Navigation Navigationslösung ggf. auch noch weiter nach oben schaffen, an die Spitze. Wer macht mit und zementiert dieses traurige Navigon Statement hier bei google ganz oben?

    Reicht ja das wir Lehrgeld gezahlt haben, es müssen ja nicht noch mehr Anwender in die gleiche Falle laufen.

  • Hallo,

    ich bin DACH-Käufer (mit Traffic Live) und finde dieses Vorgehen absolut indiskutabel. Für mich gibt es hier drei Firmen, die an dieser Lage Schuld sind:

    1. Die Telekom: Sie hat die ganze Sache ins Rollen gebracht. Hat aber nur mit Ihrer Marktmacht und Geld gewunken. Selbst wenn Sie Navigon zu dieser Entscheidung gedrängt haben sollte, entscheiden konnte die Telekom dies nicht. Die Telekom hat eigentlich nur im Sinne Ihrer Kunden gehandelt.

    2. Appel: Als Betreiber des einzigen Stores (für iPhone- und iPad-Nutzer) und Mitverdiener jeder verkauften Software hat Appel hier eine große Mitschuld. Sie sind die jenigen die die Spielrgeln für das Einstellen von Apps verantwortlich sind. Selbst wenn Sie nicht dafür verantwortlich sind, das Navigon eine App aus dem Verkehr zieht, könnten Sie Ihren Kunden (als uns Käufer) vor solchen Anbietern besser schützen (in dem sie zum Besipiel den gesamten Anbieter aus dem Appstore verbannen). Wenn Sie das nicht tun, steht der Appstore genauso schlecht da, wie Navigon. Wieso soll ich in diesem Laden dann noch Geld ausgeben. Und ohne Appstore ist das iphone hinfällig.

    3. Navigon: Selbst wenn Navigon wirklich von der Telekom gezwungen wurde und Appel hier für ungünstige Regeln im Appstore sorgt, ist nur Navigon durch seine Entscheidung an dieser Lage schuld. Sie haben sich gegen ihre DACH-Bestandskunden (von dennen haben Sie das Geld ja schon) entschieden, um das Geld von der Telekom zu bekommen.

    Sowohl Appel als auch Navigon sollten schnell eine Lösung für dieses Problem suchen, sonst sind mich beide als zahlenden Kunde los. Entweder sie stellen die 1.5 Version der DACH-Version bereit oder Sie bieten den DACH-Kunden die EU-Version an oder die SELECT-Version mit allen In-Apps, so das man eine vollwertige DACH-Version hat (natürlich Traffic Live Nutzer dieses inApp auch)

    Gruß
    Alex

  • Die Finale Verhöhnung der betroffen Anwender von der instabilen Navigon Navigator Software ist dieses Statement hier:

    “ …. Ihr habt mit der DACH-Vollversion eine nach wie vor voll funktionsfähige Software erhalten, die seit dem Start bereits 4 kostenlose Updates erfahren hat …. “

    —> Aha, das ist ungefähr so als wenn Toyota jetzt die Betroffenen Fahrzeughalter mit dem klemmenden Gaspedal anschreibt:

    „Ihr Fahrzeug hat bereits an dem Rückruf für die defekten Bremsen & Scheibenwischern teilgenommen, daher können wir ihr Gaspedal Problem nicht mehr lösen. Bitte kaufen sie sich ein neues Fahrzeug. Wir müssen ja auch von was leben.“

    Herzlichen Glückwunsch!

    Wenn bereits 4 Bugfix releases notwenig waren (und das Ding läuft immer noch nicht rund) dann ist das kein Geschenk an die Kunden. Schon gar nicht bei so einem Preis! Sowas sollte euch peinlich sein und ihr solltet euch überlegen wie ihr das wieder gut macht.

  • Navigon könnte doch das Select Programm einfach als D only anbieten, schon ist es ein anderes Programm.
    Damit bleibt die DACH Version unberührt.
    Länder hinzufühgen könnte man als in-app Kauf machen.

    schon wäre die Kuh vom Eis. Aber Navigion hat sich offensichtlich bewußt gegen diese Option entschieden.

    damit ist das Vertrauen in diese Firma grundlegend erschüttert.

    Grüße !

  • Scheint so als hätte die Telekom Navigon iPhone Software gekauf. Und jetzt alle Rechte darüber. Navigon wird diesen Schaden nie mehr gut machen können!

    Tomtom oder Warten auf eine Google Navigation oder noch besser eine Apple eigene Anwendung zur Autonavigation in Der Karten App. Letzteres wäre wohl das Beste. Bye Bye Navigon!

  • Wer macht eigentlich noch beim Navigon Bashing auf Facebook mit? Das sieht schon richtig gut aus, wie die vollgemüllt werden. Haben sie verdient. Gibt jetzt schon Aussagen, die darauf hindeuten, dass mit der 4.0 Verbesserungen kommen könnten, aber natürlich nicht für die DACH Besitzer. Navigon hat sich mit dem Mobile Navigator für iPhone (damit Google den Thread hier findet) echt ein Ei gelegt.

  • Navigon betet auf seiner Facebook Seite nur dieselben Phrasen herunter, von einem Bemühen eine Lösung für die Kunden zu finden, ist nicts zu lesen.

    Navigon hat seine DACH Version kürzlich noch angepriesen und verkauft. Nun ist die Version gestrichen und man kann mit den Bugs weiterleben. Mit OS 4 ist der Spaß dann ganz vorbei und eine Möglichkeit – auch kostenpflichtig – die Karten upzudaten gibt es nicht mehr. Ein nicht aktuelles Navi ist ungefähr so nützlich wie eine alte Tageszeitung.

    Nun gibt es immer neue fadenscheinige Ausreden. Traurig. Telekom Kunden hätten doch die Möglichkeit die Monster Select Version zu installieren, diese frisst den dreifachen Speicherplatz für DACH, insbesondere für Leute mit „kleineren“ Iphones unbrauchbar. Zumal sich viele Leute auch aufgrund der Dateigrösse für die DACH Version entschieden hatten. Kunden ohne Tmobile Vertrag, wie ich, schauen dann ganz in die Röhre.

    Bisherige kostenlose Updaes werden angepriesen. Unverschämt! Wenn Navigon die Software nicht in einem Alpha Status ausgeliefert hätte, ich war einer der ersten Kunden, dann hätten wir die Updates nicht gebraucht.

    Wer auch immer es ist, der da auf der Facebook Seite schreibt. Er verschlimmert die Situation, durch seine Aussagen. Statt Schaden zu begrenzen, wird da Öl ins Feuer gekippt.

    Was Navigon da jetzt abzieht ist das allerletzte und ich hoffe nur es wird sich wie ein Lauffeuer verbreiten, damit Navigon die Konsequenzen zu spüren bekommt. Es scheint nur so wachen diese aus dem Dornröschenschlaf auf.
    Mitarbeiter welche hier auf die Tränendrüse drücken wollen – wir Angestellten wollen auch von etwas leben und bezahlt werden etc. – das bringt nichts, das Geld welches ich bezahlt habe wurde mir nicht geschenkt und kein Mensch interessiert sich dafür, wie ich es verdient habe – auch Navigon interessiert das nicht. Warum auch.

    Ich glaube nicht, dass Navigon in irgendeiner Weise etwas für die Kunden tun wird.
    Ich werde auf alle Fälle kein Geld mehr für ein Navigon Produkt ausgeben. Keine Ahnung wie oft die DACH Version verkauft wurde, aber Navigon sollte sich klar machen, dass sie wahrscheinlich 80% dieser Kunden für immer verloren haben.

  • nach dem lesen der beiden navigon posts hier auf dem iphone-ticker und den eintreffenden kommentaren ist doch interessant, dass alle sich auf das (gratis-)select stürzen und hier, völlig zu recht, über die einstellung eines bis dato erfolgreichen produkts beschweren, weil keine updates zur fehlerbehebung bzw. kartenupdates mehr erfolgen werden.

    im zusammenhang liegt für mich die vermutung nahe, dass apple wohl rein gar nichts damit zu tun hat, sondern es hier um den deal navigon-telekom geht. das navigon vielleicht zu dieser vorgehensweise gezwungen worden ist erscheint für mich auch plausibel. dies soll jedoch keine entschuldigung für navigon sein, augenscheinlicher wird dadurch nur die schlechte kommunikation den kunden gegenüber . . . da gibt es viel zu reparieren ab montag, ich befürchte nur, dass das nicht umfassend gelingen wird.

    navigon dürfte unter dem druck der gratis google navigation auf der suche nach einem neuen smart-(iphone-)geschäftsmodell sein, welches wohl den gebaren der mobilfunkpartner entspricht – telefon+navi gibt es gratis, bei benutzung wird kassiert. ob das erfolg hat?

    schönen sonntag und ich bin neugierig auf die kommenden reaktionen . . .

    btw. „in app“-kauf ist wirklich nicht kundenfreundlich, da die sonst fairen nutzungsrechte von itunes (installation auf mehreren geräten) unterlaufen wird . . . ich denke hier an familien etc.

    • Zitat: „btw. “in app”-kauf ist wirklich nicht kundenfreundlich, da die sonst fairen nutzungsrechte von itunes (installation auf mehreren geräten) unterlaufen wird . . . ich denke hier an familien etc.“

      Ist nicht so. Man kann die In-Apps auch auf mehreren Geräten installieren ohne doppelt zu zahlen. Es verhählt sich hier wie bei einer normalen App. Einmal gekauft kann es so oft neu installiert werden wie man möchte, auch auf anderen Geräten.

  • Antwort heute vom iTunes Support:

    Sehr geehrter Herr …,

    vielen Dank für Ihre Email, mein Name ist Georg und im Namen des iTunes Store freue ich mich Ihnen behilflich sein zu dürfen.

    Wie ich verstehe, hat Navigon die Applikation MobileNavigator D-A-CH aus den iTunes Store entfernt.

    Es tut mir wirklich leid, dass ich Sie zu Navigon verweisen muss, denn es ist dem iTunes Store nicht möglich Navigon Spezifische Daten einzusehen. Dies hat das Ergebnis, dass wir ohne diese Daten nicht weiterhelfen können.

    Danach der Verweis an den NAVIGON Support!

    Es ist ja vielleicht in Teilen verständlich, dass Navigon auf die wachsende Konkurrenz reagieren muss, aber: Warum vorher keine Info?? Das was mich am meisten aufregt ist, dass die 20€ für Traffic Live verloren sind – denn wenn ich das richtig verstanden habe lassen sich InApp-Käufe ja nicht auf die N/TM Select Version übertragen!

    Somit hat sich für mich das Thema NAVIGON ebenfalls erledigt

  • Um es mal in der Sprache der meisten hier pustenden auszudrücken: Habt ihr eigentlich alle grad nichts besseres zu tun als hier ne Revolution vom Zaun zu brechen? Navigon stürzen… Bleibt doch mal nen Tag locker. Es ist Sonntag. Da ist doch wohl klar dass sich heute nichts von Mavigon in Erfahrung bringen lässt. Die Jungs haben ins Klo gegriffen, das werden die wohl auch gemerkt haben. Und da wird morgen wohl was ausgesagt werden. Wenn das dann immer noch nicht der Fall ist könnt ihr die Jungs ja immer noch lynchen. Aber ich finde dass diese ganze App-Hersteller-Verteufelung langsam überhand nimmt wenn die App mal nicht zu 1000% nach Wunsch ist. Da braucht ihr eich nicht wundern wenn’s bald gar nix neues mehr gibt. Geht mal mit’m Hund raus und wartet morgen ab.

    • Peter Schmidtbauer

      Mag schon sein, OnkelT, aber ohne unser Geschrei hier wäre was passiert? Richtig, mein Gutster: NIX. Dann stünde das Statement von Navigon im Raum, das steht ja bereits als Aussage und alles wäre Friede, Freude, Eicherkuchen. Also nix Hund raus, wir sagen Navigon nur mal eben kurz, was son Verhalten für Folgen haben wird.

  • Peter Schmidtbauer

    Wie mögen bei Navigon die Korken geknallt haben, als TomTom am Anfang die ganzen iPhone-Kunden vergrätzt hat und die scharenweise Navigon Navigator gekauft haben. Jetzt geht’s andersrum, Leute. Die Kunden verliert ihr alle wieder! Denn die lassen sich nicht gerne verarschen!
    Mein Tipp: Heute, Sonntag nachmittag, Dringlichkeitssitzung in der Firmenzentrale und Köpfe rauchen lassen! Aber pronto!

  • Dem kann ich nur zustimmen. Und ich Vollidiot habe gestern noch die Europa Version, welche nicht zu gebrauchen ist gekauft :-(

    Werde jetzt erstmal versuchen vom Kauf Aufgrund der ganzen Mängel zurück zu treten … bin mal gespannt, ob Apple mir dies ermöglicht.

  • *** MITMACHEN UND HELFEN APPLE KLAR ZU MACHEN WAS HIER PASSIERT IST ***

    Fall euch auch in der iTunes Bibliothek auch das „MobileNavigator D-A-CH.ipa“ Objekt kaputt gegangen ist, ihr euer iphone wiederhergestellt habt oder die App gelöscht und ihr es nicht mehr von Apple per itunes Laden konntet, solltet ihr auch im itunes unter „Account -> Einkaufsstatistik ->; Pfeil auf den Navigon kauf -> Problem Melden -> und dann auf den link neben den Preis“ Apple Mitteilen das ihr hier ein Produkt teuer bezahlt habt, es jetzt jedoch nicht mehr runterladen/nutzen könnt und daher um die Kaufpreiserstattung bittet.

    Ich denke wenn ausreichend Nutzer das machen fliegt Navigon aus dem iTunes Store. Apple ist das relativ unbürokratisch wenn sie was nervt und Apples ruf öffentlich stark schädigt.

    Lustiger weise ist Apple dazu berechtigt. Jederzeit. Ohne Begründung. Kann Navigon mal sehen wie es ist. Dann ist auch nix mehr mit select In-App abzocke.

  • Silvio Iaccarino

    Von mir (ex DACH Kunde) sieht Navigon keinen müden Cent mehr.

    Was ich mich frage, was passiert eigentlich mit meinem Traffic In-App Kauf, wenn ich mein iPhone wiederherstellen muss? Ich schätze mal, gar nichts – da das Basis Produkt nicht mehr existiert. Dann hat Navigon mich nicht nur von der Update-Versorgung abgeschnitten, sondern ein bezahltes Produkt mutwillig unbrauchbar gemacht.

    Was sie heute mit uns abgezogen haben, kann morgen die EU oder Select-In-APP Kunden treffen.

    • Hab ich gestern (Sonntag) schon ausprobiert. Wenn ich DACH neu installiere kann ich Traffic-Live wieder kostenfrei herrstellen. Schon komisch, hätte nicht gedacht dass das funktioniert.

  • „Ihr habt mit der DACH-Vollversion eine nach wie vor voll funktionsfähige Software erhalten, die seit dem Start bereits 4 kostenlose Updates erfahren hat.“

    Dafuer haben wir uns bei euch mit viel Geld und zahlreichen InApp-Kaeufen bedankt. Navigon war nur deshalb mit der D-A-CH Version unter der Kategorie der TOP-umsatzstaerksten Apps im Appstore vertreten. Bis dahin waren auch alle gluecklich.

    „Mich trifft es persönlich hart, dass all das, was wir im Team bislang mit dieser App geleistet haben, plötzlich nichts mehr wert sein soll.“

    Bernd, wenn Du die App selbst aus dem Appstore entfernst, dann brauchst Du dich nicht wundern, dass damit auch deine gleistete Arbeit weg ist – oder?

    „Natürlich sind kostenlose Updates eine schöne Sache und wir haben uns gefreut, euch diese zur Verfügung stellen zu können. Wo auch immer wir können werden wir das gerne weiter tun.“

    Auch das haben die Nutzer dankend angenommen und nicht zuletzt deswegen wart Ihr im deutschen Appstore auch vor Tomtom & Co. und habt ordentlich Umsatz gemacht. – Auch das ist OK.
    Aber bedenke, dass einige Updates auch mit der Bekaempfung von hausgemachten, massiven Bugs zu tun hatten. Desweiteren waren NICHT ALLE NEUEN FUNKTIONEN KOSTENLOS, wie du uns hier gerne einreden moechtest! Viele Nutzer haben die Haelfte des Kaufpreises noch einmal bezahlt, um die WIRKLICH NEUEN Funktionen, wie zum Beispiel Traffic-Live, nutzen zu koennen.

    „Das Unternehmen NAVIGON beschäftigt weltweit über 400 Mitarbeiter, die alle am Monatsende Gehalt bekommen möchten“

    Wie uebrigens auch bei Tomtom, Skobbler und den anderen Unternehmen auch.

    „Im Falle von select hatten wir diese Version für Telekom-Kunden angekündigt. Diese wären bestimmt ebenso enttäuscht gewesen, wenn wir uns dazu entschieden hätten, diese Version nicht “live” gehen zu lassen.“

    Ihr habt auch angekuendigt – und zwar schon lange vorher – dass die Version 1.5 bald kommt. Diese aktive Bewerbung des kommenden Updates im Zusammenhang mit dem Rabattaktion hat auch dazu gefuehrt, dass sich viele Nutzer fuer Navigon und die D-A-CH Version entschieden haben. Ihr habt nun dieses Versprechen gebrochen, die Nutzer mit falschen Versprechungen in die Irre gefuehrt und dadurch massiv das Vertrauen von Bestandskunden verloren.
    Aber stimmt, Navigon Select „Kunden“ sind jetzt bestimmt nicht enttaeuscht und ihr ueber die dadurch entstandenen Umsaetze der (Verglichen mit den Gesamtkosten der D-A-CH Version uebrigens viel zu hoch angestezten) InApp Purchases auch nicht. Das ist eine tolle Abschoepfungsstrategie zu Lasten der Bestandskunden.

    Bernd, am meisten aergern sich die Kunden doch ueber eure mangelhafte Kommunikation. Alles auf andere zu schieben ist schlecht. Nicht umfassend ueber die Gruende der Entfernung der D-A-CH Version aus dem AppStore aufzuklaeren ist auch schlecht aber diesen ganzen Sachverhalt lediglich in einem kurzen Nebensatz auf Facebook zu verstecken ist einfach nur unserioes.

    Versucht euch doch zumindest mal in die Nutzer hineinzuversetzen: Navigon stand(?) fuer eine deutsche Qualitaetsmarke im Navi-Bereich, die vor allem durch die quartalsweisen Kartenupdates, von euch FresMaps genannt, hervorstach. Wir brauchen wohl nicht zu diskutieren, wie wichtig Kartenupdates sind – NUR DESHALB habt ihr schliesslich selbst FreshMaps entwickelt.
    Diese Updates wurden von den Nutzern von Anfang an auch fuer die iPhone Versionen verlangt – und zwar nicht nur auf kostenloser Basis. Die Nutzer (das haben wohl auch die zahlreichen Kommentare zu den InApp Purchases gezeigt) waeren durchaus bereit gewesen, dafuer zu zahlen. (Oder glaubt ihr wirklich, dass sich sonst Interessenten fuer Navigon mit seinen ueber ein Jahr alten Karten entschieden haetten?) Ihr habt immer kommuniziert, dass an einer solchen Moeglichkeit gearbeitet wird – auch in euren FAQs. Deshalb haben euch die Kunden vertraut und das habt Ihr nun einfach zerstoert – wohlwissend, dass es bei Tomtom diese fuer ein Navi heutzutage selbstverstaendlichen Kartenupdates sogar kostenlos im Rahmen eines Updates gab.

    Schlimmer noch, im gleichen Atemzug wird den zahlugnswilligen(!) Kunden unterschwellig unterstellt nur auf kostenlose Updates aus zu sein.

    • Seriös und Objektiv zusammengefasst! Danke!

      • Ja, das Navigon die Probleme der eigenen Nutzer nicht verstehen will, tut einfach weh, wenn man die ganzen Statements hier und bei Facebook liest…..

        Man muesste bei Navigon halt mal weg von der Defensive und sich mal offen und ohne irgendwelche Unterstellungen (Ihr wollt nur kostenlose Updates) und Schuldzuweisungen (alles Apples Schuld) auf die Kunden einlassen.

        Alles andere heizt die Situation nur noch mehr an….
        Einfach mal Klarheit herstellen und ein sauberes OFFIZIELLES Statement s.o. rausgeben…
        Nach dem Motto: „Das, das und das ist passiert. Wir verstehen, dass unsere Kunden xxx, xxx und xxx. Dafuer wollen wir xxx, xxx und xxx. In Zukunft werden wir darauf achten, dass xxx, xxx und xxx. Insbesondere moechten wir uns bei unseren Kunden fuer die entstandenen Unanehmlichkeiten entschuldigen, etc, etc“

      • Peter Schmidtbauer

        Ich will nicht, dass sich jemand bei mir entschuldigt. Das ist mir schnurzepiepe! Ich will eine Lösung!

    • Navigon weiss sehr genau was sie den zahlenden DACH Anwendern angetan haben. Sonst hätten sie ja nicht so lange und so gründlich dadrauf rum denken müssen und ihnen währe die Entscheidung ja nicht so schwer gefallen uns das Fell über die Ohren zu ziehen.

      Das zeigt doch schon, das sie sehr genau wissen was sie da getan haben!

      Sie wissen damit eindeutig das sie Verkaufsversprechen & Werbeversprechen gebrochen haben und damit das Vertrauen in diese Plattform und das Vertrauen in die Marke Navigon mit Füßen getreten haben.

      Mal abgesehen von möglichen Rechtlichen folgen …

  • Prinzipiell gibt es doch 2 Probleme.
    Zum einen kann man das App inkl. In-Apps nicht mehr herunterladen. Dies müsste man also mit iTunes klären, da iTunes der Verkäufer ist. Ob nun Navigon das Programm wieder einstellen muss soll iTunes mit Navigon selbst klären und nicht der Kunde mit Navigon. iTunes ist der Verkäufer (laut Rechnung), also auch mein Vertragspartner. Oder sehe ich das falsch?

    Wenn nun die DACH-App wieder verfügbar wäre gibt es Problem Nummer 2 und zwar die Updates dieser. Dies kann man dann nur mit Navigon klären, da ja iTunes schwer die Updates machen kann. Wobei man hier sicher genug Druck auf Navigon ausüben kann, denn die anderen Versionen sind schon bei 1.5 mit neuen Karten und die DACH-Version nicht. Also gibt es seitens Navigon keinen Grund auch diese auf 1.5 mit neuen Karten zu bringen. Hier bestehe ich auf Einhaltung der Verkaufsversprechen (weitere Updates), ansonsten Rücktritt vom Kauf wegen „arglistige Täuschung“. Keine Ahnung ob das so geht, aber prinzipiell müssten meine Gedanken doch stimmen?

    Also bitte alle weiter den Kundensupport von iTunes und Navigon nerven …

  • Vielleicht noch eine Information zur Navigon AG: Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Dr. Klaus Esser.
    Dr. Klaus Esser ist ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Mannesmann AG und stimmte in dieser Funktion der Übernahme der Mannesmann AG durch Vodafone zu.

  • Letzte Email von iTunes:
    „Wir Supportmitarbeiter werden morgen bei unseren Vorgesetzten um Klärung des Anliegens bestehen.“

    Ich glaube die iTunes-Leute bekommen seit 2 Tagen nur noch „Beschwerden“ wegen der eingestellten Navigon-DACH-Version.

    Bin also gespannt ob iTunes hier was unabhängig von Navigon unternimmt. Weiterhin werde ich morgen auf eine offizielle Aussage von Navigon hoffen.

    • Dann hätten meine Mails was gebracht. Das wäre Apple in Vollendung. Kurzen Prozess machen mit Navigon.
      Übrigens:

      Irgendwo, hier oder bei Facebook hat mal einer geschrieben von Navigon, man werde auch Updates und Fixes anbieten, war gestern oder so.
      [Ironie an] Find ich gut, dass ich mein iPhone jetzt jailbreaken muss, damit ich Navigon nutzen kann und ob das Apple gefällt, wenn Navigon plötzlich zu Cydia wechselt? xDDD Ob es dann noch Navigon im Store gibt, wage ich zu bezweifeln. [Ironie aus]

    • Ja, nicht abwimmeln lassen, nachfragen, weiterfragen. Beschwerde einreichen per email und um review des Teamleiters fragen.

  • Antwort vom Itunes-Support:

    Es tut mir sehr leid das die Firma Navigon das App D-A-C-H aus unserem Store genommen hat. Ich kann verstehen, dass dies sehr ärgerlich für Sie ist. Leider kann ich Ihnen keine Gutschrift über den bezahlten Betrag geben. Bitte wenden Sie sich deswegen an den Hersteller direkt über folgenden Link:

    http://www.navigon.com/portal/.....ic=kontakt

    Sie haben die Möglichkeit sich von der Telekom dieses App nochmals neu zu laden – ohne erneute Kosten:

    Kostenlose Telekom Version  
    http://itunes.apple.com/de/app.....48243?mt=8

    Leider kann ich Ihnen keine andere Antwort zukommen lassen – mir sind da die Hände gebunden, tut mir sehr leid.

    Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und hoffe, dass wir Sie weiterhin zu unseren treuen iTunes Kunden zählen dürfen.

    Sie werden unter Umständen eine E-Mail mit einem Fragebogen zu AppleCare erhalten. Apple freut sich über Ihre Kommentare und Vorschläge.

    Mit freundlichen Grüßen

    Elena Dimitriou
    iTunes Customer Support
    http://www.apple.com/support/i.....tunes/ww/

    • HAHA … ohne erneute Kosten! Klar, mal durchgerechnet was es kostet um mit den InApp´s auf die das gleiche Level wie auf eine voll-ausgestattet DACH zu kommen die man gerade schon mal bezahlt hat?

      Was für ein Hohn & Spott noch über die geprellten von beiden Seiten ausgebracht wird.

      Nicht locker lassen! Fragen wer denn jetzt die Differenz ersetzt. Apple oder Navigon. Navigon bezichtigt ja Apple als Verursacher, also sollte man erstmal Apple in die Pflicht nehmen das zu klären.

  • Nachdem die großen Apple & IT News Sites, welche sich sonst immer gerne auf solch ein Disaster werfen, mit Angst um einer der letzen gut zahlenden Werbepartner: Navigon, auffällig zurück halten – geht es dort wo der geprellte Anwender einer Stimme hat um so heftiger her.

    http://www.facebook.com/NAVIGO.....N

    Wenn Navigon und Apple das Thema nicht langsam mal beenden, landet es am Ende gar in einem der Großen Verbraucher Magazine im TV oder Print. Der Schaden dürfte dann nur noch schwer korrigierbar sein. Noch könnte man reagieren!

    • Hmm, ich glaube nicht dass die höher positionierten Leute bei Navigraus am Wochenende arbeiten… Ich denk mal das dürfte noch dauern… Wenn überhaupt. Apple schiebt es auf Navigraus und umgekehrt, keiner fühlt sich verantwortlich. Vielleicht verpufft der Unmut nach einiger Zeit, wer weiß. Ich hoffe natürlich auch auf eine Lösung, da ich auch D-A-CH Besitzer und T-Mobile Kunde bin und von Apple bisher nur abgewimmelt worden bin.

  • Eigentlich mal einer im Supportforum bei Apple geschaut, ob es da was gibt? Was dort geschrieben wird, wird gerne mal übernommen von anderen Medien. Muss man sich in den Forum extra anmelden, oder nutzen wir die Apple ID? Vielleicht sollten wir da mal Luft machen.

    • Ja, mit der apple ID. In der Zeit, in der du das geschrieben hast, hättest du das locker testen können.

      • Ja, mein Firefox brauch immer ne Stunde um die Apple Seite zu laden. Ich hab schon geguckt derweil, aber nichts gefunden. Ob ich mit meinem brüchigen Englisch mal nen Post mache?

  • So, diese Mail ging gerade raus an den itunes-Support:

    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Da dieses Geschäft zwischen mir und dem iTunes Store bzw. Apple zustande gekommen ist, sind Sie mein Vertragspartner, nicht die Firma Navigon. Daher erwarte ich von Ihnen eine kulante Lösung des Problems. Den Verweis auf die Telekom-Select-Version halte ich für wenig zielführend, da hierbei durch notwendige In-App-Käufe weitere Kosten auf mich zukommen, um den vollen Funktionsumfang meiner bisherigen D-A-CH-Version zu erhalten.

    Sollte sich keine für mich zufriedenstellende Lösung des Problems durch Sie finden lassen, ggf. durch Eskalation des Falls in Ihrer Hierarchie durch Sie, sehe ich mich gezwungen, mich mit diesem Fall an die einschlägigen Medien wie „c’t – Vorsicht, Kunde!“ oder „ZDF-WISO“ zu wenden, um das Geschäftsgebahren von Apple, Navigon und T-Mobile einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, zumal es sich bei mir um keinen Einzelfall handelt.

    Vielen Dank vorab für Ihre wohlwollende Rückmeldung!

    Mit freundlichen Grüßen
    XXX

    2010/4/11 iTunes Store

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank, dass Sie mir Ihr Anliegen mitgeteilt haben. Mein Name ist XXX und ich freue mich Ihnen als Assistentin zur Seite zu stehen.

    Es tut mir sehr leid zu hören, dass Sie Ihr App „MobileNavigator D-A-CH “ nicht aktualisieren können, da das App nicht mehr verfügbar ist. Ich kann sehr gut verstehen, wie ärgerlich das für Sie ist. Leider stellt iTunes nur die Downloadplattform dar. Der Entwickler allein bestimmt über Verfügbarkeit und Preisen von Apps. Daher empfehle ich Ihnen sich direkt an den Entwickler zu wenden.

    Der Entwickler dieses Programms kann Ihnen unter Umständen eine genauere Auskunft zu den Preisen von Einkäufen aus einem Programm heraus erteilen. Die Kontaktdaten des Entwicklers finden Sie auf dessen Website:

    http://navigon.com/portal/de/k.....pic=iphone

    Des Weiteren möchte ich Ihnen gern ein Tipp geben. Eine kostenlose Navigon Version von der Telekom ist zur Zeit im Store verfügbar:

    http://itunes.apple.com/de/app.....48243?mt=8

    Es tut mir leid, dass ich nicht mehr für Sie tun kann in diesem Fall. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Information trotzdem geholfen habe und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

    Sie werden unter Umständen eine E-Mail mit einem Fragebogen zu AppleCare erhalten. Apple freut sich über Ihre Kommentare und Vorschläge.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXX
    iTunes Store Customer Support
    http://www.apple.com/support/i.....tunes/ww/

  • Druck von allen Seiten ist wichtig.
    Nur wenn alle mitmachen und am Ball bleiben, kann Navigon die Nummer nicht einfach aussitzen.

    Vergesst nicht alle Eure Bewertungen im App-Store „anzupassen“ !
    Viele wissen nicht, das die Bewertung immer wieder geändert werden kann.
    Jeder Stern weniger kostet Umsatz und wir wollen doch hoffen, das es ordentlich Umsatz kostet :P :P :P

  • Die Diskussion im Apple Forum ist recht interessant.

    Weil Apple fühlt sich anscheinend auch von Navigon abzgezogen wegen der Select Aktion mit der Telekom. Sie dürfen den ganzen kram per Appstore verteilen, zu eigenen Kosten, verdienen aber nichts, haben auch noch den Imageschaden – da sich Navigon die Software pro aktiviert Version (daher die Aktivierung per Telekom SIM Karte) direkt von der Telekom bezahlen lässt.

    Apple geht leer aus und hat die Kosten für die Distribution. Die Telekom zahlt direkt an Navigon pro Aktivierung. Und Apple hat nur die Kosten und den Image Schaden!

    Somit zieht Navigon nicht nur gerade die eigenen Kunden ab, welche sich ja auch bei Apple beschweren, sondern auch direkt Apple.

    Mal sehen wann das Maß voll ist und die Jungs aus dem Appstore fliegen!

    Verdient haben sie sich es. Vielleicht beschleunigt etwas mehr Leidensdruck im Apple support ja die Angelegenheit! Helft alle mit! Jede mail zählt. Lasst euch nicht abwimmeln! Es gibt genug Argumente zu diskutieren! Solche Call/Mail-In center haben eine wirksame Vorfall basierte Auswertung, woher und warum die Last kommt!

    • Ich habe den Thread im Apple Forum gerade gelesen. Ich kann nicht erkennen, daß sich jemand von Apple dort geäußert hätte.

      Die These, daß Apple es nicht gut finden wird, daß Navigon sich einmal en gros am Store vorbei bezahlen lassen wird, finde ich plausibel, allerdings muß man feststellen, daß Apple ja an den inApp Purchase wieder gut verdienen würde.

      Der iTunes Support ist jedenfalls nicht glücklich, das konnte ich einem Mailwechsel entnehmen. Die werden morgen wahrheitsgemäß berichten, daß ihre gesamte Arbeitszeit für Navigon draufgegangen ist. Würde mich nicht mal wundern, wenn sie extra noch Leute hinzunehmen mußen (Überstunden am Wochenende, supi), um die 24 Stunden zu halten, in denen Apple Supportanfragen beantworten will.

      Das wird Anfang nächster Woche noch spannend werden.

  • Ich denke mal es muss hier seitens Apple zu einer Grundsatzentscheidung kommen.
    Gerade mit dem iPad werden die Apps teurer. Und ich als Nutzer möchte natürlich nicht 50+€ ausgeben, wenn der Hersteller plötzlich das Programm aus dem Appstore nimmt.

    Ich könnte mir sowas vorstellen wie App muss mind. 2 Jahre nach Kauf noch im Appstore downloadbar sein. Evtl. muss hier Apple auch den Appstore anpassen. Also Updates ja, aber Neukauf nicht möglich um den Entwicklern entgegenzukommen. Dies halt wie es rechtlich notwendig wird.

    Ansonsten steht der ganze DRM-Markt mit Software auf der Kippe. DRM ansich ist ja schon Müll, aber wenn ich heute was für X € kaufe, dann möchte ich dies auch lange nutzen können.

    Dies kann man alles noch weiter treiben. App für 10€ gekauft, Update und App geht nicht mehr. Was nun, wenn keine Updates mehr kommen? -> ich will erstmal mein Geld zurück. Von meinem Zeitaufwand und Schaden möchte ich hier gar nicht erst reden.

  • Vergesst nicht im iTunes Store die Kundenrezensionen zu bewerten (Nützlich: Ja / Nein). Per Default werden im itunes store die am häufigsten Gut bewerteten Kundenrezensionen zuerst dargestellt. Das kann doch nicht sein da da auf der Frontpage noch 5x Sternchen stehen … elende bezahlte Jubelperser … Jeder hat pro Kundenrezensionen eine Stimme! Und wir haben viele!

      • Übrigens sind schon einige große Firmen bei zu vielen Kundenbeschwerden einfach mal so aus dem Appstore geflogen! Apple ist da gnadenlos. Egal wie viel Umsatz sie gebracht haben!

      • Zum Beispiel?

    • Die Stern (Verlag G J) App ist rausgeflogen, wegen Beschwerden (Nacktbilder). Der Inder welcher viele viele Millionen umgesetzt hat mit diesen mini Apps.

      Um aus dem App store zu fliegen schützen weder große Firmen/Verlagsnamen noch hohe Umsätze. Da wird auch nicht lange Diskutiert. Raus und fertig! NaviGONE!

  • Ich bin leider auf dem Rechtgebiet nicht so bewandert, aber die EU wollte im letzten Jahr auch eine Garantie und Gewährleistung auf Software. Da eine Nachreichung durch Navigon nicht mehr möglich ist, würde man selbst 1 Jahre Garantie brechen. Das wäre ein Grund sein Geld zurück zu bekommen. Aber dazu müsste man wissen, ob das umgesetzt worden ist. Ich finde aber nichts.

  • Jup, ich bin auch fleißig dabei. Bei den Bewertungen und bei „Hilfreich JA“ alle negativen. Ich habe so eine Revolution selbst noch nie gemacht – finde es auch etwas „kindisch“… Aber ich fühle mich auch stark betrogen – was wiederum eine menge Energie frei macht.

    Somit würde ich mich einer Sammelklage ebenfalls anschließen und prüfe Montag mal meine Rechte. (bei einem Anwalt) *fuck*

    PS.: Ihr müsst bei „War diese Rezension hilfreich“ auf JA und nicht auf NEIN klicken! Nicht verwechseln!

  • Boa seid ihr alle nicht ganz dicht??? Es gibt kein Anrecht auf Updates wenn dies nicht ausdrücklich im Vertrag steht!!! Und eine Ankündigung muss nicht erfüllt werden!

    Wollt ihr jetzt jeden Politiker verklagen der ein wahlversprechen bricht???

    Mir kommt es so vor als würde sich jeder über so eine belanglose sache mehr aufregen werden als über ne Steuererhöhung!!!

    Habt ihr alle keine anderen Probleme???

    • Aber auf Support und Garantie/Gewährleistung. Und wie soll das gehen, ohne dass man das App nochmals bekommt, oder bei größeren Problemen Bug Fixe bekommt? Es geht nicht um Update mit neuen Funktionen, obwohl man in den USA mit der Ankündigung der 1.5, die nicht kommt, sicherlich gute Chancen auf Schadensersatz haben könnte.

    • …ich habe überhaupt kein Problem mit anderen Meinungen oder Ansichten! Aber warum musst Du gleich 99% alle User dieses Themas hier persönlich beleidigen? @FloFlo

      Wenn Du alle Beiträge gelesen hättest, wüsstest Du, dass es nicht um die Updates geht! Die Software ist aus dem Store! Die InApps sind weg…

      Und zum Thema Updates: Nicht wir haben gesagt, dass es die geben wird – Navigon selbst hat es gesagt!

      • Ah, ich wollt mich grad beschweren, wen ich beleidigt hätte. xDDD Aber jetzt ists klarer.

    • …also wenn du so direkt fragst:
      NEIN ich habe sonst keine Probleme :D

      Deutschland braucht mal langsam wieder etwas Anarchie … ist ja langsam nicht mehr auszuhalten. Unser ganzes Leben wird von dritten geregelt und verplant. Wie kleine Hamster in kleinen Rädchen …

  • Auf ne Ankündigung hast warscheinlich nicht mal in den USA Chancen! Es ist nicht mehr so das man für jeden scheiß millionen kassiert!!!

    In den Apple Richtlinien steht bestimmt irgendwo das es jederzeit rausgenommen werden kann und dafür keinen Schadensersatz gibt bzw. keinen Anspruch auf weiteren Support oder sowas!

    Denkt ihr echt Apple sichert sich da nicht ab?

    • Kann sich Apple und Navi Gone auch gegen geltenes Recht in Deutschland absichern? Das ist eher die Frage. Die Entfernung aus dem Store von Navigon kann man verschieden deuten. Die EU wollte, wie schon gesagt auch Garantie und Gewährleistung für Software einführen letztes Jahr. Leider habe ich nichts gefunden, wo steht, ob das so auch gekommen ist. Wenn jetzt Navi Gone die App entfernt, dann verletzt es im Endeffekt auch diese Pflichten. Das ist jetzt nur theoretisch, aber rechtlich könnte das für den, der es entfernt hat, also Navi Gone neben dem Imageverlust und möglichen Folgen durch Apple, auch weitere Folgen haben.

  • FloFlo, wer spricht denn hier von Apple? NaviGONE hat den Anwendern die bezahlte Anwendung einfach entfernt, nicht Apple. Apple ist selbst betroffen durch den Select deal! Null marge für Apple, nur kosten.

    Bitte erstmal informieren, dann pöbeln!

    Ausserdem wenn offensiv mit Produkteigenschaften geworben wird, müssen diese erfüllt werden oder ich kann das Produkt zurückgeben bzw. es wir eine Wertminderung geben.

    • Na, dann hast du (Max) aber wohl übersehen das die Selectversion noch vor der EU Variante auf platz 1 der Umsatzstärksten Apps liegt…

      • Stimmt, das hat super funktioniert fuer Navigon. „Koeder“ erfolgreich ausgelegt, wuerde ich sagen. Mit dem Kauf der D-A-CH Version haetten es die zukuenftigen InApp-geprellten Kaeufer guenstiger haben koennen….

      • Es werden sicher sehr viele die 10€ oder 20€ bezahlen um an ein günstiges Navi zu kommen.

      • 10,- €, 20,- € ?????????????????
        Wer auf den Stand der DACH Version kommen möchte (Alle Funktionen, 3D, Traffic Life, „Sicherheit“ – also Blitzer) zahlt knapp 60,00 €, also genauso viel wie derzeit für die EU Version ohne Traffic. Wer von der Select DACH auf EU mit Traffic kommen will, muss mit 80,- € genau das selbe Bezahlen wie in der normalen Version.

        Ergo, Navigon verarscht alle Telekom Kunden, und nicht alle merken es

        :P :P

  • Na was glaubt ihr wohl was die beim nächsten Kartenupdate hinlegen dürfen? NaviGONE wird schon zu seinem Geld kommen! Wer weiss ob man dann 3D, Traffic und den ganze kram auch wieder neu auf die neuen Karten aktivieren muss. Ich glaube nicht das hier irgend jemand am ende gut da steht.

    • Ein paar Euro für neue Karten, 20, 30, ist ja okay, aber gleichzeitig nochmal Geld für ein komplettes neues Navi ausgeben, das ist hier die Marktstrategie von Navi Gone. Und das ist nicht im Sinne des Kunden. Das erste Produkt ist nur halbgar und dann wird das nächste nur halb entwickelt?

  • Ich bin Telekom Kunde habe mir aber gleich am Anfang die Europa Version für 89 EUR gekauft dazu Traffic live und Panorama. Also ingesammt 129 EUR.
    Dafür habe ich jetzt eine Navisoftware, die nach 20 Minuten die Sprache verliert , alte Karten – ohne Chance auf ein update auf neuere, die Wahscheinlichkeit, dass der Support eingestellt wird wie bei DACH und die Gewissheit es kostenlos mit neueren Karten jetzt zu bekommen – wirklich Klasse Navigon. Mit Euch nie wieder. Wenn ich DACH Käufer gewesen wäre würde ich jetzt noch viel mehr kochen.
    Ich hoffe wirklich, dass Google bald den Navimarkt zu 100 Prozent beherrscht und so Firmen wie Navigon verschwinden. War bei Commodore und Atari auch – und keinen hat’s gestört.

  • Ich hoffe Navigon bewegt die Woche was, ansonsten wird es übel, jedenfalls lass ich mich nicht verarschen.
    Folgende Punkte sind Optionen für mich:

    – Kostenpflichtiges Upgrade auf EU
    – Rückerstattung der Kosten
    – wieder rein in den App Store

    Öffnet eure Fenster und schmeißt 50 Euro raus.

  • Ich finde die Begründung „Das gleiche Programm darf nicht 2x im Store sein“ ziemlich fadenscheinig… Schaut euch mal Shazam an… Einmal blau- einmal rot… Beide haben den gleichen Inhalt und gleichem Preis… Wo ist mein Denkfehler???

  • echt traurig was die einfach mit uns machen können.

  • Die für mich aktuell wichtigste Frage: Wird meine für 50€ gekaufte Navigon-App mit Software 4.0 überhaupt noch funktionieren? Wenn nicht, wäre es in meinen Augen in der Tat Betrug!

  • Ihr schaut zuviel fern, in Deutschland gibt es keine ‚Sammelklagen‘.

    • Das ist nicht korrekt, ist gibt die

      „Streitgenossenschaft“ etwas anders als die Sammelklage in den USA, aber hier z.B. anwendbar.

      Keine Rechtsberatung – nur meine Meinung/Wissen

      Udo

    • Gibt ja auch sowas wie Nebenklage und ähnliches. Und wenn man vorher ne Organisation gründet, die vor Gericht zieht, ists auch noch so. Also ausgeschlossen, dass mehrere in einer Sache, der IG Navigon, ist das nicht.

  • Es ist schon bezeichnend für eine Firma, die so mit ihren Bestandskunden umgeht, nämlich völlig rücksichtslos! In unserer modernen Welt scheint es wirklich nur noch darum zu gehen, schnell auf Kosten anderer Geld zu schäffeln. Aber, was kann man von einem Herrn E. als Oberhäuptling von Navigon erwarten, ich denke, jemand der so mit dem Verkauf von Mannesmann D2 agiert hat, wird es immer wieder tun und ohne Rücksicht auf andere Ansehen verspielen. Sehr traurig!

    Für mich hat sich das Thema Navigon erledigt, ich habe meine DACH Version nicht mehr auf mein neues iPhone laden können, ich schließe mich der großen iFun Gemeinde an und werde für Gerechtigkeit und eine Gutschrift kämpfen!

    Habe mir gerade Falk heruntergeladen, 39,99 Europaversion incl. der Städte Guides zum Sonderpreis bis 14.04.10.

    Arrivederci Navigon, das war der letzte Tanz, so trampelt man nicht auf Kunden herum!!!

  • hat jemand eine e-mail-adresse zum navigon-kundenservice? ich finde nur bezahl-hotlines… auch bezeichnend.

  • @admin:
    Ihr habt doch auch Navigon. könnt ihr das mal auf der aktuellen 4.0 Version installieren und gucken ob es geht????

    • Nicht nötig – Navigon sagt auf seiner Facebook-Seite selbst, dass das nicht geht.

      • Na prickelnd. Also konnte man maximal ein gutes Jahr ihren Mist nutzen. Super! Nie wieder. Ich hab mir grad ein Garmin Standalone Navi gekauft, keinen Bock mehr auf so unzuverlässigen Navigone Mist. Tut mir Leid für Apple, aber meine Schmerzgrenze lege ich nun bei 10 Euro pro Software (nicht 50 wie meine D-A_CH Version gekostet hat) fest.

  • „Navigon aus den App-Store werfen…“ : sagt mal Leute, geht´s noch ??!!??

    Wem wäre damit geholfen ? Den DACH-Käufern ? Was wäre dann mit den Käufern der EU-Version bzw. den In-App Käufern der Select Version ? Lasst doch bitte etwas die Kirche im Dorf !!

    • Damit währe allen geholfen, weil sie dann keinen weiteren schaden anrichten könnten und sie es verdient hätten!

      • „Allen“? Ja nee, is klar…vor allen Dingen denen, die dann ebenfalls keine Updates mehr für ihre teuer erstandene Software bekommen, wäre (ohne „h“) dann auch super geholfen – das Geschrei möchte ich mal hören…

  • Nur zur Info: bin T-Mobile-Kunde ohne Jailbreak!
    Ich hab mir Skobbler gesaugt und bin absolut zufrieden!
    Navigon-Select gesaugt, weil´s kostenlos war. Fehler: Kein GPS Verbindung! Auch nach 10 Minuten noch simuliert er mir eine fiktive Strecke, hat aber noch immer kein GPS Signal. Komisch, denn wenn ich an selbiger Position Skobbler anschalte oder auch Googlemaps hab ich sofort die richtige GPS Position. Navigon Select sagt mir ich solle mir ein GPS Verstärker holen und rät mir zu einer bestimmten Kfz-Halterung. Fazit: Navigon Select auch wenn´s gratis ist, ist schrott! Und durch die Fadenscheinigen verweise auf Hauseigene Kfz-Halterung bestätigt sich nur die Raffgier des Unternehmens, wie sie von euch allen hier so ganz klar beschrieben wird!!!

    Ich bleib bei Skobbler! Danke Nav-i´ve-gone

  • Morgen Leute.
    Auf der Navigon-Facebook-Seite tut sich seit einiger Zeit schon was. Eine Navigon-Mitarbeiterin schlägt sich da ganz wacker. Endlich spricht mal ein Mensch zu uns und kein Roboter. Sie zeigt sich verständnisvoll und verspricht uns eine Lösung.

    Das ist doch wenigstens mal ein Anfang. Auf jeden Fall tut sich mal was, statt die Schuld von einer Ecke zur anderen zu schieben. *latte*

  • Ich bin erschüttert. Habe gerade mit Navigon telefoniert. war 12 Minuten in der Warteschleife und man verwies mich auf den Email Support an support.de@navigon.com

    Die meinten nur ich soll eine Email löschen und ich könnte mich ja glücklich Schätzen, das es überhaupt 4 kostenlose Updates gab *fuck* *fuck* *fuck* *fuck*

    • Falls du bei Facebook bist, einmal an deren Pinnwand damit, oder soll ich es posten? Das ist ja der Ausbund der Frechheit. Das ist das wahr Gesicht von Navigon.

      • Bin nicht mehr bei Facebook …

        bitte poste du es … ich vergesse mich sonst, so in Rage bin ich …

  • Antwort von einem Apple-Mitarbeiter auf meine Anfrage bzgl. dem Navigon-Desaster. (Vorher schrieb er noch, dass es seitens Apple keine Gutschrift geben werde.)

    Zitat: „Hallo Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre Email.

    Sie können mir glauben, dass mich das mindestens genauso ‚ankotzt‘ (sorry für die Aussprache) wie Sie!!! Seit 2 Tagen behandle ich nur noch Mails mit, verständlicher Weise, verärgerten Kunden.

    Meiner Meinung nach, da wir die Plattform für Anbieter aller Art sind, sollte Navigon eine Kundenfreundliche Lösung bereit stellen! Wie soll der iTune Store etwas vergüten bzw. erneut zum laden stellen wenn es das Produkt nicht mehr gibt…“

    • Und da hat er Recht. Ich bewundere Apple immer wieder über den Support, den sie leisten. Ich kann mir vorstellen, wenn Navigon nicht schnell handelt, gibts wirkliche Konsequenzen.

      • Hallo Marcus,

        Du schreibst mir aus der Seele. Die Mitarbeiter von Itunes haben im Moment bestimmt einen schweren Stand. Aber Navigon wird das wenig interessieren.

    • Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass ein Apple Support Mitarbeiter schreibt, dass es ihn „ankotzt“.

      Das wäre auf alle Fälle eine unprofessionelle Entgleisung. Trotzdem denke ich, dass Apple sich nun Navigon vornehmen sollte.

      • Ja, schlimm, bei Apple im Support sitzen Menschen! Die unter Stress menschlich reagieren! :D

      • Ich kann mir diesen Ausdruck vorstellen von einem Apple Mitarbeiter. Die sind eigentlich gut drauf und auch recht redseelig. Ich habe auch gleich gemerkt, dass meine Mitarbeiterin mit der Zeit auch keine Lust mehr hatte auf Navigon und das Thema. Das kotzt die wirklich an. Wir können nur hoffen, dass es von Apple Konsequenzen gibt.

  • Hier anrufen: 0221/2888999 ist kostenlos und man kann sich von Navigon Deutschland zurückrufen lassen. Bei mir haben Sie gerade angerufen, Apple sei an allem Schuld. Kein Upgrade auf die Europa-Version, nichts.

    Man kann es wirklich nicht glauben, wie dumm sind Die? Bei Tomtom erreicht man schon keinen mehr, die kriegen vor lachen keine Luft mehr…

  • Es ist schon krass, wie Navigon sich hier verhält.

    Schade, denn eigentlich war die Applikation gut – nur so definitiv nicht weiterzuempfehlen.

  • Eigentlich schon mal jemanden aufgefallen, dass in den letzten Tagen sehr oft Tom Tom Werbung schaltet im Banner oben? Ein Zufall?! :D :D :D :D ;) ;) ;)

  • T-Mobile hat die Lösung übrigens:

    „vielen Dank für Ihre Anfrage. Für Ihre gekaufte Navigon Version wird es weiterhin Updates geben.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ihr T-Mobile Kundenservice.“

    So einfach geht es.
    :D :D :D :D :D :D :D

  • @un-pass-end

    Komisch, denn wenn ich an selbiger Position Skobbler anschalte oder auch Googlemaps hab ich sofort die richtige GPS Position.

    Da wird auch das 3g funknetz mit aktiviert bei den offline „Navis“
    deswegen schnellerer Gps Empfang

  • Klasse!

    Jetzt wurde mein Facebook Account abgeschaltet!

    Ich hatte den Hinweis auf den Netzwelt Artikel gepostet … mit der Bemerkung das jetzt der Artikel im Spiegel auch nicht mehr weit sein kann.

    Diese Vorstellung scheint Navigon dann doch so zu beängstigen das die mir gleich den Facebook Account killen lassen!

    Na Mann … ihr seit echt die Größen!

    Toll !

    Dann geht ja bestimmt auf Facebook auch gleich das große Löschen los! Alle mein Beiträge wurden auch entfernt!

  • Ich sehe schon, andere Facebook User & Einträge wurden auch entfernt!

    Kann das mal jemand auf der Facebook seite kund tun und nach den Gründen Fragen? Ist der Link zu dem Netzwelt Artikel ein Verstoß gegen die Facebook regeln – oder passte Navigon die REALITÄT einfach nicht!

    • Auwei,
      hoffentlich bekommt der arme Teufel vom Apple Support da keinen auf’n Deckel…
      Denke mal du hast ihn positiv bewertet? :)

    • Den mag ich, er hat Recht und ist cool drauf. Das ein echt armer Kerl. Kannst du ihn bitte mal nett von uns grüßen, wir verstehen ihn sehr gut und sind wirklich sehr dankbar, dass er trotzdem nicht verzweifelt. Er soll weiter machen. Solches Servicepersonal brauch man manchmal, dass so „nett“ antwortet.

  • Wie ist eigentlich die Mailadresse von Steve Jobs genau? Ich hätte Lust ihm direkt dazu ne Mail zu schreiben. Wenn das andere auch machen würden, macht das noch mehr Eindruck.

  • NAVIGON Hallo Zusammen, wir haben heute noch einmal intensiv diskutiert und jetzt zwei konkrete mögliche Lösungswege erarbeiten können, die für alle Parteien und ALLE Kunden (Operatorunabhängig) eine adäquate Lösung darstellen werden. Wir werden vermutlich in Kürze die Problemlösung vorstellen können, wobei wir unter dem Begr…iff Kürze ein paar Tage (und nicht ein paar Stunden) verstehen.Mehr anzeigen

  • Ich hab zwar die Europe mir ist aber aufgefallen das die Dach Variante in 3D war und bei Select (2D) erst durch Zukauf von 19,99 zu 3D wird.
    Lieg ich da richtig weil ich hab Select nicht installiert.
    Also wenn es so ist sind die Apps schon mal nicht identisch.

  • Wenn für die Select-Variante genügend InApps verkauft wurden, ist dann auch wieder mit einem plötzlichen verschwinden des Programms zu rechnen?
    Solange man Apple die Schuld dafür zuweisen kann, könnte so eine Geschäftsstrategie auch für andere App-Anbietern interessant werden!
    Navigon hat wohl nur den Anfang gemacht. Mal sehen was da noch kommt. Kaufe erst mal keine Apps mehr, die teurer als 5 Euro sind. Hätte mein Geld für die DACH- Version und das Geld für die InApps lieber in Schnittblumen investieren sollen, die hätten sich länger gehalten!!!!

  • per twitter:

    Wir möchten uns bei allen enttäuschten Kunden der DACH Version entschuldigen und bieten euch in Kürze eine zukunftsfähige Lösung an 

    Geht doch. wenn die Lösung gut sein, sollten man es ihnen verzeihen: Waren dann „nur“ 2 Werktage

  • per twitter

    Wir möchten uns bei allen
     enttäuschten Kunden der
     DACH Version entschuldigen 
    und bieten euch in Kürze
     eine zukunftsfähige Lösung an

    scheinen die Kurve zu kriegen

    ps:sorry falls doppelpost 

    • Japp, wird auch Zeit…
      Wenn man so einen Mist verzapft kann man halt auch nicht einfach am Freitag um 15 Uhr Feierabend machen… Dann braucht man sich zumindest auch nich wundern, wenn am Wochenende dann die Luft brennt ;)

  • Ich hab Steve mal ne Mailchen geschrieben. Bin mal gespannt. :D :D :D :D :D

  • der imageschaden bleibt dennoch ^^

  • Finger weg von Navigon! Seit einiger Zeit habe ich ein Navigon 6310 -hätte ich das bloss nicht gekauft-. Leider habe ich dazu die Trucksoftware bei Navigon für 130 Euro dazu erworben. Ein Alptraum. Es lief kurze Zeit, dann kamen die Updates. Brücken wurden nicht erkannt, die Trucksoftware löschte sich von selbst und ist nun nicht mehr bei Navigon zu laden. Das Geld futsch. Der Service brachte eine weitere Rechnung durch anrufen von 20 Euro. Für absolut nichts !!! Servicewüste Navigon! Warnung ! Finger weg von Navigon !!! Mehr kann ich nicht raten !!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven