iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 966 Artikel
   

Navigation: Ndrive DACH für 2,99 Euro

Artikel auf Google Plus teilen.
81 Kommentare 81

Die DACH-Version der Navigationslösung Ndrive ist ab sofort für läppische 2,99 Euro im App Store erhältlich. Ein unschlagbarer Preis für all jene iPhone-Besitzer, die keinen Telekom-Vertrag haben und somit nicht in den Genuss der kostenlosen Anwendung Navigon Select kommen.

ndrive.jpg

Ndrive ist mit reichlich Features ausgestattet, so enthält das 448 MB große Paket unter anderem 700.000 POIs sowie 3D-Ansichten von wichtigen Gebäuden und Orientierungshilfen. Neu in der aktuellen Version ist ein Fahrspurassistent, zudem lassen sich in der App unter anderem auch stationäre Radargeräte anzeigen.
Entgegen früheren Ankündigungen haben die von Ndrive gelieferten Karten kein Verfallsdatum. Diese Beschränkung wurde aufgehoben, die Karten sind nunmehr zeitlich unbegrenzt in vollem Umfang nutzbar.

Montag, 26. Apr 2010, 16:39 Uhr — chris
81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • *lach* danke für den Tip…zwar habe ich neulich erst Navigon EUROPA gekauft, aber damit fängt man momentan ja nicht viel an. Da schnappe ich gerne bei nDrive zu.
    Ich frage mich ja nur, warum alle Navi Anbieter so eine kotzige Preispolitik haben?!

    • ja das frage ich mich auch… habe der gecrackten navigon version den rücken gekehrt und mir ndrive dach für damals ungefähr 16 € zugelegt, damit ich auch die letzte app legal besitze… sowas fördert doch raubkopien nur..

      aber davon abgesehen bin ich mit ndrive SEHR zufrieden! funktioniert einwandfrei und sogar radarwarner in der schweiz werden angezeigt!

  • ups, das wird wieder Diskussionen geben, Graf weil ja zu Ostern dies verbilligt angeboten wurde

    naja navigationstechnisch kann es nicht mit Navigon mithalten (basierend auf Testgrunlage CeBit Version)

  • Expertenmeinung

    Na, da kann man ja nicht meckern, jetzt sollte wirklich auf keinem iPhone eine NAVI-Lösung fehlen – und damit ist das iPhone im Prinzip wieder einen Schritt weiter! Gut so!

  • Na dann mal schauen was jetzt mit Skobbler passiert…

  • Ach Gott, wie geil! Kampfpreis! Bin mal gespannt wie die anderen Anbieter reagieren… Für 2,99 € alle Mal ein Download wert!

    1000 Dank für die Meldung! *bier*

  • Das ist heftig, ein echtes Navi für den Preis, sicherlich liebe ich mein Navigon ,aber 50 zu 3 Euro, so schlecht kann das gar nicht sein um mich (auch offline) von a nach b zu bringen.

  • Braucht man für dieses Navi App eine bestehende Internetverbindung?

  • Skobbler ist oder war zumindest bis zu dem OSM-Update ziemlich fett. Habe es seit dem aber nicht mehr getestet, da ich dann auf Navigon Select umgestiegen bin. Diese App scheint mir aber auch eine gute Alternative zu sein (irgendwann läuft der T-Mobile-Vertrag ja auch, gell?). Aber bis dahin hat Google bestimmt seine kostenlos Navi am Start.

    • Aber bei Google brauchst du Internet !!!
      Bei NDrive aber nicht,also ich werde es mir kaufen obwohl ich schon Navigon Europe habe,aber wenn Navigon mal eine Baustelle von mir nicht finden kann (Neubaugebiet) dann vielleicht ja NDrive ;)

      • Naja, da skobbler ja OSM Integration benutzt ist somit auf eine Offline Navigation „theoretisch“ möglich und im skobbler Blog meines Wissens auch irgendwann mal für die ToDo Liste angekündigt. Was daraus wird, steht in den Sternen.

        Aber 2,99 ist schon ne Kampfansage ;)

  • Warum gibts denn keine iDACH Version mit Italien?? Dort könnt ich ein Offline-Navi am meisten gebrauchen. In Deutschland brauch ich kein Navi und in Österreich fahr ich eh nur durch.

    • Dann müsste diese Version streng genommen DACHI
      heißen….

    • Es macht bei minimalem Einsatz des Gehirnes schon einen gewissen Sinn ein deuschsprachiges Navi für deutschsprachige Länder anzubieten.

      Ich hätte gerne DACHP (Portugal) und die paar Länder dazwischen auch noch, aber nicht Liechtenstein, da fahr ich nicht durch und Andorra brauch ich nur die Hautpverkehrstraße.

      Ein interessanter Ansatz wäre aber schon z. B. für DACH ein einzelnes Land mittels inApp-Erwerb dazukaufen zu können.

  • Kann mir jemand Adhoc sagen ob das Offline oder Online Maps sind bzw. ob ich in Österreich/Schweiz für die Navigation Roaming Gebühren habe?

    Zudem wäre interessant zu wissen, ob hier nicht vielleicht doch ein Haken ist und Pinch Media integriert wurde.

    Besten Dank!

  • Laut iTunes kann NDrive auch auf den iTouch geladen werden. Ich hätte einen. Was könnte ich denn damit machen, ausser navigieren? (Geht ja beim iPod ohne ext. GPS nicht) Könnte ich das Kartenmaterial offline betrachten und nach POI offline suchen?

    lg, Philipp

    • Na ja, kauf dir ne’n TomTom Car Kit for iPod Touch, der hat ne’n GPS-Chip drin, dann kannste auch mit dem iPod Touch navigieren.

      • Danke, aber das wollte ich eben NICHT, sondern die Karten einfach offline nutzen. Geht das nun oder nicht?

    • Hallo,
      habe die Europa Version für IPod Touch 3G, und glaubt mit einfach Super. Offline kann ich mit den Pois auch arbeiten, einfach Super. Und wichtig das TomTom CarKit für Ipod Touch ist Super, dort ist das GPS MOdul und ein Lautsprecher integriert.

  • Wenn Ihr ein richtiges Navi wollt, holt euch Tomtom. Das einzige Navi im App Store,welches ein eingebautes ersetzen kann. Natürlich nicht ganz billig, allen voran HD Traffic. ;-)

    • Du hast wahrscheinlich noch nie das Navigon genutzt oder?
      Habe das Tomtom vor einer Woche mal bei einem Bekannten getestet. Entweder finde ich das nur so extrem schlecht und unübersichtlich, weil ich mein Navigon gewöhnt bin oder es ost einfach nur schlecht – und das ist mein Tipp.
      Und mit meiner ersten Vermutung hab ich bestimmt auch recht.

      • Hab beide und während Navigon seit 1.2 immer schlechter wurde, hat Tomtom seine Hausaufgaben gemacht! Es ist nicht umsonst in den meisten Charts nun auf Platz Eins…

        Da war nàmlich mal Navigon.

    • Oh komisch dann muss ich mir eingebildet haben dass ich seit Monaten mit Navigon ans Ziel gekommen bin.

      Ja und tomtom hat seine Hausaugaben gemacht, besser gesagt abgeschrieben in dem sie mit wochenlangen Verspätungen Funktionen von Navigon geklaut haben und immer noch schlechter sind.

      Außerdem lügst du, denn tomtom war in Deutschland noch NIE mit einem Navi vor Navigon, aktuell sind DREI Navigons auf Platz 2,4 und 6 der umsatzstärksten 10 Apps !!! Tomtom Europe ist auf Platz 17. Die drei-Punkte Bewertung für tomtom sagt schon mal alles !

      Mehr braucht man eigentlich zu diesem erlogenen Stuss nicht sagen.

      • @peter
        Reg Dich lieber ab und lies nochmal.
        Er schreibt schliesslich „in den meisten Charts“ sei TomTom vor Navigon (man munkelt nämlich, es soll noch mehr Länder als Deutschland geben). Und damit hat er vielleicht recht.
        Ganz abgesehen davon wollt Ihr doch nicht ernsthaft behaupten, dass Navgion in der gleichen Liga wie TomTom spielt?!
        Bei Navigon kann man intelligente Funktionen, wie IQ Routes oder HD Traffic nur suchen, stattdessen bringt Navigon einen schlechten Witz, wie dieses unsägliche Traffic „Live“, was nun unbestritten ein völliger Reinfall und nahezu nutzlos ist.
        Eine der wichtigsten Funktionen eines Navis, das Routing, ist bei Navigon wohl auch eher bescheiden. Während Navigon die meisten Grossstädte über kleinste Anliegersträsschen (obwohl diese abgeschaltet sind) passiert und dafür eine um ein Vielfaches zu kurze Zeit angibt, routet Navigon in der Regel sinnvoll, über die Strassen, die man als Insider auch benutzen würde und dies mit realistischen Zeitangaben.
        Darüber hinaus bietet TomTom stets die neuesten Karten, Navigon behauptet das zwar auch, liefert aber bloss „uraltes“ Kartenmaterial (von Q1/2009).

        Was also soll denn nun bei Navigon besser sein?

        Ah, O.K., Du hast Recht, ich habe Twitter und Facebook übersehen :-D

      • Ähm @ isommer:
        Kannst Du lesen? Da steht also nicht, dass Tomtom in den meisten Charts auf Platz EINS ost, nee?
        Alles klar.

      • Mann, Mann, Mann. Du scheinst mit dieser Aussage tatsächlich ein ungeheures Problem zu haben. Deutschland ist wohlmöglich, wahrscheinlich, so ziemlich das einzige Land, in dem die TomTom Pakete nicht VOR Navigon im App Store platziert sind. Ganz einfach, weil TomTom international ein Synonym für Autonavigation ist. TomTom kennt einfach jeder, NaviWas? kaum einer.

        Aber darum geht es doch gar nicht. Was zählt ist die Qualität der Services. Und davon hat Navigon mit ihrem IQ Routes/HD Traffic Klon „MyRoutes“ und „Live Traffic“ bei Weitem das Nachsehen.

    • jaja die tomtom und ndrive fanboys wieder

      navigon ist immer noch mit abstand das beste

      und kostenlos also alle anderen sind überflüssig

  • Ich Funds sau fein für 3 euro.. Bin erst am saugen also ka wies Is.. Aber dreu mich schon!! Is da ansich das ndrive Radar mit drin? Das man auch polizeikontrolln sehn kann wenn’s wer eingetragen hat ;)

    und bitte macht’s mal ein Ifun App. Update!! Will nicht immer Name und Email eintragen!! Ich würd viel mehr schreiben ohne dem scheiß!!

  • Was kann denn ndrive jetzt was die Navigon Select nicht kann? Lohnt es sich für mich Ndrive als Select Besitzer zu kaufen?

    • Ja es lohnt sich!
      Bei Ndrive is 3D ansicht dabei, geschwindigkeitswarner, radarwarner usw.

      Für all das musst du bei navigon draufzehlen un bist schnell wieder bei 20 € oder so!

  • *fuck* GETESTET *fuck*

    Gerade für 2,99€ gekauft und getestet. Es ist der absolute Obermüll. Nicht nur die Einstellungen, Eingabe usw. sind total bekloppt, auch das Navigieren ist Horror. Mit dem Teil würde ich nicht mal zum nächsten Bäcker finden – und das obwohl ich den von hier aus sehen kann.
    Ganz häufig kommen total überflüssige und schwachsinne Ansagen wie zB. „Fahren Sie in den Kreisverkehr ein“…ich mein was soll ich sonst mit einem Kreisverkehr machen?. Weiterer Lieblingssatz von NDrive ist „Dann fahren sie auf der rechten Spur“…und das permanent in der Innenstadt wo es nur eine Straße mit jeweils einer Spur gibt.

    Also, 2,99€ sind zwar super günstig – aber taugt auch nix. Lieber „Karten“ benutzen!

    • Danke. Genau wie Sygic, nur güstiger.
      Totaler Mist. Unbrauchbar.

    • Pech.
      Vorhin gekauft, eben ins Auto gesetzt und ausprobiert.
      Müll.
      Hat Linksabbiegeverbot nicht bemerkt. Sagt falsch an (eine Straße zu früh abbiegen, war aber Sackgasse). Selbe Route mit „Copilot Live“ funktioniert problemlos.
      Naja, was sind schon 2,99 Euro…..

  • Ich hab mir auch vor ca. 1 Jahr das Navigon Europe gekauft und bin damit auch bis auf die veralteten Karten sehr zufrieden aber das ist ein anderes Thema, finde es echt genial das es auch günstigere Navigations Lösungen gibt, Konkurrenz belebt ja bekanntlich den Markt und evtl. muss Navigon bald von seinem hohen Ross runter, ich würds mir wünschen!

  • Nur so ganz nebenbei: Einem Kollegen von mir wurde in CH heute sein Iphone bei einer Kontrolle einbehhalten -Strafe selbst folgt noch. Hatte Navisystem mit Radarwarner benutzt!

    LD
    Dieter

  • Navi sagt an der Dritten links abbiegen.
    Die Erste war die Autobahnausfahrt, die Zweite die AB unter der Brücke und die Dritte die
    AB Auffahrt. Einmal sagt sie in 400m links, ich musste vorher aber noch rechts abbiegen was auch angezeigt wurde aber nicht angesagt wurde. Ist also noch stark verbesserungswürdig.

  • Navigon Europa navigiert bei mir nur mit Inernetverbindung, das ist im Ausland einfach nur Schrott.
    Ich habe mir jetzt mal Ndrive gekauft und bin gespannt ob es ohne Internetverbindung auskommt.

    • Navigon Europa soll nur mit Internetverbindung navigieren?
      dann erklär mir mal, wieso es bei mir nicht der fall ist^^…
      ich navigiere komplett ohne internet

      • Mit Internetverbindung meine ich auch Edge.
        Wir haben hier 2 Iphone 3gs und bei beiden geht Navigon nur mit eingeschalteten
        Telekom-Verbindung. Also in der Schweiz nur mit Daten-Roaming.
        Da ich 200 Meter entfernt der Schweizer Grenze wohne habe ich das mehrfach
        getestet.
        Mit der TomTom Halterung ist das natürlich was anderes.

      • © Bernd
        Du verwechselst hier Grundlegendes.
        Eine „eingeschaltete Telekom-Verbindung“ hat mit „Datenroaming“, auch im Ausland, nichts zu tun.
        Datenroaming bezieht sich nur auf Datenübertragung „in fremden Netzen“, die mit der Möglichkeit über das GSM Modul zu telefonieren nichts zu tun hat.

        Zu beachten ist übrigens, dass der „Flugmodus“ auch das GPS Modul abschaltet, er muss also abgeschaltet sein.
        Eine Telefon- oder Datenverbindung baut Navigon NICHT auf.
        So kannst Du natürlich auch im Ausland Navigon benutzen ohne das Datenroaming aktivieren zu müssen.
        Es kommen auch keinerlei Kosten auf Dich zu.

        Datenübertragung wird nur für Traffic Live oder die Googlefunktion benötigt. Schaltest Du Datenroaming nicht an, kannst Du diese Dienste im Ausland nicht nutzen (wobei Traffic „Live“ ohnehin völlig nutzlos ist).

    • Selten so einen Unsinn gelesen.
      Entweder bist Du ein Troll Bernd oder Du solltest Dein IPhone ganz schnell verkaufen und Dir einen Satz Landkarten kaufen.
      Selbstverständlich geht Navigon auch ohne Internet oder gar Roaming.
      Was nicht ohne Internet geht ist TrafficLife !, hierzu ist eine Internetverbindung erforderlich.

  • Der Preis ist natürlich unschlagbar günstig!!! Habe NDrive, Navigon Select und CoPilot getestet und muß feststellen, daß mir CoPilot am besten liegt. Nutze daher nur noch CoPilot. Allerdings lohnt sich der Download zu diesem Preis dennoch, da NDrive mit Sicherheit weiter entwickelt wird. Und wer weiß, ob es dann nicht wieder teurer wird.

  • Nur kurz gefragt:
    bleibt der Preis so, oder ist das ein Sonderangebot?
    Habe erst ab Mi. wieder „LAN unter den Füßen“
    Danke!!!

  • Nokia wird das sicher nicht freuen, auch die Navigon Select Geschichte dürfte ihnen ein Dorn im Auge sein. Grad noch TomToms Aktien mit der hauseigenen Gratis Navigation gecrasht, und jetzt zieht der Smartphone Hauptkonkurrent (iPhone) nach.
    An Apples Stelle würde ich Ndrive ihre App „subventionieren“ und damit werben, dass in Zukunft jedes iPhone auch ein Navi ist. Oder am besten natürlich „Karten“ als vollwertiges Navi weiterentwickeln, das wäre Zenit…

  • Lohnt sich der Speicherplatz wenn man Navigon Eur hat ?

  • Ich hab mich noch nicht näher damit beschäftigt aber langsam verliere ich den Überblick über Navigons Appstore-Nudelauflauf. Was ist nun wo drin und was ist für wen, wie wo was.. bin ich da der einzige?

  • Hab gerade gekauft und es loht sich

  • NDrive ist zwar billig und jetzt sogar noch billiger, aber IMHO eine der schlechtesten Navisoftwares:

    – unintuitive Bedienung
    – POIs nicht direkt anwählbar (falsche Zahlenformatierung)
    – das Schlechteste: NDrive schickte mich pausenlos ins Nirvana, ich bin bin deswegen schon so viele Umwege gefahren, wenn ich mich nicht auskannte….

    Navigon hingegen: schnell (ich habe nur ein 3G) präzise und sinnvolle Navigation und intuitiv, applelike halt….

    Und @ Bernd: sorry, das ist kompletter Blödsinn!
    Ob EDGE, GPRS, oder UMTS (alles ist iNet); nur Navigon select muss sich einmal kurz mit einem Server verbinden, um die T-Mob Karte zu verifizieren, aber das ist kostenfrei! Ich war gerade in der Schweiz…

    Nur Skobbler brauch eine online Verbindung….

    Basta!

  • Könnt ihr schon was zu dem Trekking Modus sagen (Bild2)
    zb Routing zu Koordinaten oder Trackaufzeichnung möglich? THX

  • navigon select für alle:

    – laden
    – tmobile (iPhone) karte von irgendwem rein
    – navigon starten und beenden
    – eigene Karte rein

    läuft!

    Gruß aus München :)

    • Navigon Select prüft von Zeit zu Zeit ob noch eine T-Mobile-Karte im Apfel steckt, wenn nicht verweigert die App Ihren Dienst.
      Es läuft also nur bis zur nächsten Prüfung :P

      • Und wenn man für 10€ die 3D Ansicht kaufst? dann gehört den App Dir, so laut Navigon wenn ich es verstanden hatte. Dann sollte egal sein, denn wenn man bei der nächste Vertragwechsel, man sich von telekom distanziert, muss das App weiterhin laufen, oder?

        Ich habe es nicht vor, bin nur neugierig. Ich bin Copilot benutzer =)

      • Funktioniert das oder hebt das nur die „2Jahres-Sperre“ auf?

      • Die App ist generell nur für Telekom-Kunden. Die 2-Jahressperre wird nur für Telekom-Kunden aufgehoben, da die App sowieso nur für Telekom-Kunden ist!

  • Silvio Iaccarino

    Ich hatte das Cebit Release dieser Software geladen, gesehen, gelacht, gelöscht. Für diese Fehlkonstruktion ist jeder Preis zu hoch.
    Da stecken soviele Anfängerfehler drin, dass ich vermute, es wurde von einer Hobbyklitsche zusammengenagelt, die noch nie ein Navi gesehen hat. Leute, spart euch das Geld – oder spendet es zb. der Krebshilfe, habt ihr mehr von.

    Das Routing ist haarsträubend, die Guidance mitleideregend schlecht, die Bedienung vorgestrig.

    • ich stimme dir 100% zu!

      und leider zu Navigon Select: es wird nachgeprüft, ob eine T-Mob Karte drinn ist, wenn nicht beendet sich das Programm… leider…

      Aber das Geld ist gut investiert…

  • Hey Leute,

    ich habe mir diese Software nun auch installiert.
    Nur leider immer wenn ich das mit meiner Freisprecheinrichtung verbinde(Dock) höre ich keine Ansagen :-( nur wenn ich Musik laufen lasse. Auch geht mir ständig Display aus obwohl ich es im App eingestellt habe das es immer beleuchtet werden soll.
    hat jemand eine Idee?

  • Hallo.
    Ich habe ein Iphone mit prepaid von t-mobile. und jetzt habe ich mir navigon select geladen.
    Meine Frage:
    Ist das Iphone konstant beim Navigieren mit dem Internet verbunden (zwecks Kartenmaterial, etc.) oder wie beschrieben nur kurz zum Checken des T-Mobile Vertrags?
    Danke!

  • Hatte die cebit-version und war damit, wenn man es mal richtig eingestellt hat, eigentlich auch zufrieden. für 3€ spar ich mir nun auch das Datum umstellen… *lad*

    ansonsten hats bei mir für seeehr gelegentliche Navigation (leih mir nur ab und an ein Auto) auch skobbler wunderbar getan, hatte damit nie eine fehlroute. von daher sage ich mal danke für die priesgünstigen navis die für gelegenheitsfahrer wie mich wohl dicke ausreichen :)

  • hab mir heute auch Ndrive geladen. Für 2,99 durchaus ok, wobei es schon teilweise ganz schöne Macken hat. Wenn man nicht wie vorgegeben abbiegt sondern von der Route abweicht, dauert es teilweise ewig bis er wieder „hinterher kommt“. außerdem sind viele straßen als „unbekannte straße“ hinterlegt, auf der autobahn hat es ununterbrochen gepiept, ohne jeden für mich ersichtlichen grund. einmal kam eine geschwindigkeitsbeschränkung, also ein schild, allerdings mit einer 0 drin und es war gar keine beschränkung… naja, für 2,99 kann man eigentlich keinen fehler machen, aber wenn ich 44,99 bezahlt hätte, wär ich mehr als enttäuscht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18966 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven