iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

Mysteriös gut bewertet: Emo Media und mögliche Folgen der Promocode-Freigabe

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Wir hatten es gestern kurz in den News: AppStore-Entwickler können die im Dezember 2008 eingeführten „Promocodes“ (eine Art Gratis-Gutscheine für AppStore-Downloads) nun auch hierzulande verteilen. Für jede im AppStore freigegebene Version lassen sich nun bis zu 50 Gutscheine generieren die in Gewinnspielen verbraten, an die Presse verteilt oder im eigenen Freundes und Bekanntenkreis weitergegeben werden können.

Bislang setzten die Gutscheine einen amerikanischen iTunes Account voraus, nun lassen sich die 12-Ziffern langen Codes jedoch auch im Deutschen iTunes Store einlösen und bieten dem Begünstigten nach dem Download die gleichen Bewertungs-Möglichkeiten wie einem regulären Käufer.

Ein Umstand der bei zukünftigen Shopping-Touren im Hinterkopf behalten werden sollte. Denn unabhängig davon, dass das AppStore-Bewertungssystem bereits jetzt mehr schlecht als recht funktioniert, können Entwickler mittelmäßiger Applikationen ihre Apps jetzt auch mit bis zu 50 5-Stern Bewertungen versehen – ohne finanziellen Mehraufwand.

Es steht zu befürchten, dass diese Möglichkeit der kostenlosen App-Weitergabe von unseriösen Entwicklern auch für Bewertungs-Manipulationen missbraucht wird.

Merkwürdige Auffälligkeiten gibt es allerdings auch jetzt schon. Nehmen wir die Applikationen aus dem Hause Emo Media als Beispiel. Wirft man ein Blick auf die AppStore-Charts (Emo Media’s „Sexgott“ hält sich momentan auf Platz 1 des Deutschen AppStores) verwundern die jeweils knapp 80 5-Sterne Bewertungen der Emo Titel bereits erheblich.

Noch merkwürdiger wird es allerdings, wenn man sich die Berwertungs-Profile der einzelnen „Kunden“ anschaut. In deren iTunes-Profilen finden sich überwiegend Bewertungen für andere Emo Media Titel. Diese sind nicht nur, beinahe ausschließlich, mit 5 Sternen versehen sondern auch durchgängig als sehr hilfreich klassifiziert worden.

Schaut euch z.B. das iTunes-Profil des Nutzers „sevenTwoThree“ an. 17 AppStore-Bewertungen, 16 davon für Emo Media Applikationen, durchgängig 5-Sterne.

Wir verzichten auf ein Fazit – wollen euch jedoch zum Grübeln anhalten. Bei der zukünftigen Abschätzung der AppStore-Sternchen solltet ihr prophylaktisch schon mal einen Großteil der 5-Sterne Kommentare abziehen.

Auf ifun.de-Nachfrage erklärt Emo Media Geschäftsführer Achim Bruns das beispiellos gute Bewertungsprofil mit „dem starken Brand“ der Applikationen und zieht Parallelen zu Madonna-Fans. Auch diese würde jedes Album ihres Stars gut bewerten und sich wenig um alternative Angebote kümmern.

Donnerstag, 09. Dez 2010, 14:19 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Detektivarbeit gefragt :-D

    Das sich selber mit positiven Bewertungen zu versehen ist aber nicht neu…Auch in Foren werden immer wieder ordentliche Stimmungen für bestimmte Produkte gemacht. Das sind extra bezahlte Pros. Aber fliegt in der Regel immer schön schnell auf wie z.B. bei dem WePad (Amazon).

    Einfach immer Augen auf und Verstand an!

    Peace!

  • „Wir verzichten auf ein Fazit – wollen euch jedoch zum Grübeln anhalten. Bei der zukünftigen Abschätzung der AppStore-Sternchen solltet ihr prophylaktisch schon mal einen Großteil der 5-Sterne Kommentare abziehen “

    Wieso verzichtet ihr auf ein Fazit ?

    Fazit muss heissen: Jeder, der so ein auffälliges Bewertungsprofil sieht, sollte Apple unter „Problem melden“ informieren, denn dies ist ein klarer Verstoß gegen die Richtlinien und Apple wird dementsprechend handeln !!!

    • Genau das ist der Punkt! Für Apple ist es schwer, ohne Hinweise aus der Communitiy solche manipulationen zu entdecken.

      Helft alle mit! Klick auf den Link und auf —>>> Ein Problem Melden !

      Da sind schon ganz andere wegen weniger aus dem AppStore geflogen, das finde ich an Apple und Steve klasse, die haben Eier in der Hose. Im Gegensatz zu solchen Emo Spam Firmen.

      Also wenn ihr nicht wollt das die Charts im AppStore alle auf Jamba Niveau landen, helft alle mit, helft Apple, klickt auf —->>>> Ein Problem Melden, und sagt was ihr davon haltet.

  • priceless, aber die sex app geht scho ok wenn man andere zum vergleich heran zieht, die bieten meistens nichma 100 fakten fürs selbe geld ;)

  • Mir ist eine Aehnliche Verkettung von seltsamen Zufaellen mal fuer die Entwicklerschmiede iInnovation.de aufgefallen. Alle deren Apps (und auch die App, die sie unter ihren Namen veroeffentlicht haben) werden von den gleichen Leuten mir fuenf Sternen versehen. Interessanter Weise geben die gleichen Leute Konkurrenzprodukten auch vernichtende Bewertungen.
    Ich weiss nicht, wie man dagegen vorgehen soll, denn nachweisen kann man nichts.
    Fuer mich heisst das: Kaufe nicht bei diesen Leuten, denn das Produkt muss schlecht sein. Sonst haetten die das nicht noetig.

  • Ich selbst gebe eh nicht viel auf sehr gute Bewertungen sondern sehe mit nur die schlechten an, warum die App denn nun angeblich schlecht ist. Das ist viel hilfreicher.

    • Das mache ich ebenfalls nur noch so. Meisens stehen Dinge drin wie „einfach Schrott“ oder „zu teuer“ aber keine Aussage weshalb die App an sich schlecht ist. Selten liest man Bewertungen mit wirklichen Kritikpunkten die irgendwie verwertbar sind.

      Und noch was zu Fake-Bewertungen – ich finde das Bewertungssystem des Store schon allein deshalb für die Tonne, da man sich nicht zu Kommentaren äußern kann um deren Unwahrheit aufzudecken.

      • Viele verwechseln allerdings das Bewertungssystem allerdings auch mit einem Forum, Chat oder mit dem Support. Fehlfunktionen sollten per EMail den Entwicklern mitgeteilt werden. Ansonsten sind Rückfragen zur Klärung nicht möglich. Schlechte Bewertungen sollten auch mit Argumenten versehen werden.

  • Ich warte nur darauf, bis hier ein Kommentar ‚Ihr seid doch nur neidisch‘ auftaucht!

    • Steht doch mehr oder minder klar oben, in dem Beitrag von „orst3n“ – der sich für die kostenlose Werbung bedankt („Priceless“) und dann für die, welche es immer noch nicht raffen, noch mal einen Werbetext hinterher setzt.

  • Vielen Dank für investigative Berichterstattung. Schön dass es in diesem Bereich noch aufmerksamen und kritischen Journalismus gibt.

  • Entweder die iFun App spinnt oder ihr zensiert :D

  • Hat jeder so ein iTunes Profil? Ich also auch? Wo kann ich das sehen? Und kann da jeder sehen was ich gekauft habe?

    • Ja hast Du. Einfach in iTunes bei den Kommentare auf den Nickname klicken. So sieht man auch, wenn jemand nie konstruktive Bewertungen schreibt und bei 1 Sterne nur 1-3 Worte hinterlässt. Finde es prima, dass man angeben kann welche Bewertungen hilfreich sind. Gute Idee!

  • Ihr fühlt euch scheinbar echt auf den Schlips getreten bei euren eigenen Bewertungen der ifun App.

    Schonmal dran gedacht dass es an euch selbst liegt? Wie kann man so lange vorher das Update ankündigen und es kommt sowas schwaches dabei rum?

    Die schriftgrössen alle viel zu klein und nicht wirklich optimiert für das iPhone. Die iPad Umsetzung ist ein Witz. Keinerlei Optimierung für das iPad, stattdessen wird die neue Webseite aufgerufen welche ein Witz ist. Wenn man sich schon ifun nennt sollte man auch für „i“ Geräte optimieren. Stattdessen sind die Schriften auf der Website ebenfalls kleiner geworden.

    Ich könnte da jetzt noch weiter machen und noch weitere verschlechterungen nennen, aber ich denke das kann man auch zahlreichen Rezensionen der App entnehmen.

    Wie auch immer, ich lese hier seit gut 1 1/2 Jahren mit und freue mich sehr über eure News und werde auch weiterhin hier mitlesen, nur einige Entwicklungen in letzter Zeit gehen in die falsche richtung meiner Meinung nach.

    Und diejenigen die jetzt auf die Rechtschreibung etc. schimpfen um mich zu diskreditieren: ich hab vom iPhone aus geschrieben…

    • Ganz andere Baustelle. Wir wollen am Ende des Tages zufriedene Leser. Unsere App ist kostenlos – da haben die Bewertungen wenig Relevanz.

      Zurück zum Thema.

    • Tolle Ausrede. Man kann auch fehlerfrei auf dem iPhone schreiben.

      • Das ist das übliche „Forenproblem“… Schnell tippen und absenden, nur nicht kontrollieren. Satzzeichen sind unnötig, Großbuchstaben ebenfalls. Die deutsche Sprache geht vor die Hunde…
        Per iPhone geschrieben, kontrolliert und gesendet.
        Scheng

    • Ich finde die neue App. sehr gelungen. Weiter so.

    • Wie war das doch gleich mit dem Betroffenen Hund?
      Villeicht ist „hehe“ ja ein so ein gekaufter Bewerter, und regt sich deshalb so auf?!
      Ich persönlich finde ja die Ifun App. Mittlerweile etwas zu Bunt aber Sonst Informativ und gut wie vor dem Update, außerdem läuft sie jetzt wieder ziemlich stabil.

    • Sehe das auch so ähnlich. Ich bin froh noch ein iPhone 4 zu haben für eure ifun App. Auf meinem iPad ist das echt ein Witz. Und was das rumruckelt, da geh ich lieber direkt auf die Homepage.
      Trotzdem bleibt ihr immer noch Nummer 1

    • Naja, recht hat er. Das neue Design und die App. Gestaltung ist eine Katastrophe. Alles zu klein und grell. Seitdem lese ich nur das nötigste und surfe nicht mehr genüsslich durch die Seiten hier. Einfach zu anstrengend für nicht mehr ganz junge Augen.

  • Ich sehe kein Problem in der App., alles super. ;-)

  • Müssten von EMO Media ausgehende Selbstbewertungen nicht schlecht und traurig sein…? Wegen „Emo“, klar? Hihi *dummlach*. ;-)

  • Tja,
    dieses Problem haben wir seriösen Entwickler leider. Ich hoffe auch, das in Zukunft seitens Apple ein bisschen darauf geachtet wird. Und hoffen, das viele User eben genau da die „Problem melden“ Funktion nutzen. Ich wunder mich sowieso, wie so eine App durch die Kontrolle kommt… ;) Es gibt aber auch noch andere Fälle, die wir beobachtet haben. Z.B. werden manche Apps – so habe ich das Gefühl – von Apple stärker ins Rampenlicht gesetzt. Es gibt da Apps, die tauchen einmal im Monat in irgendeiner Highlight Rubrik auf. Top Aktuell, oder Business Apps oder jetzt aktuell im Beste Apps 2010. 8 mal Im Jahr in diesen Listen zu stehen bedeutet jede menge Aufsehen! Da kann man auch mal drüber berichten ;)
    Grüße…

  • Ich sag nur Nordportmedia mit dieser Megaphon App zur WM.
    Zu sehen waren ca 40 mal 5 Sterne Bewertungen jedoch keine geschriebene Rezension.
    Also scheint es wohl noch eine Möglichkeit zu geben die Sterne zu puschen evtl durch Löschen und hoch bewerten?
    Alle geschriebenen Rezensionen waren dann je 1 Stern.
    Und was dazu kommt das solche Apps auch bei euch in den Top Ten der Downloads auftauchen.
    Hab auch ein Problem bei ITunes gemeldet, gebracht hat es nix.

  • Wer gibt da da was auf den Spam im App Store? Der war noch nie kaufentscheidend für mich…moment … warum spam ich denn dann hier gerade?

  • ich lese immer auch die nützlichst bewerteten Kommentare so wie den Inhalt der kritischsten konstruktivsten. Fake-voter haben meisst wenig gute Worte und können meisst schlecht deutsch.

  • Danke für den klasse Beitrag zu dieser Firma! Deren Angebot im App. Store ist echt ein Witz und fällt für mich unter SPAM!! Interessanterweise gibt es in AT nur eine von den bewertete App. – die mit nur zwei Sternen …

  • … hab mir die 5* Bewerter mal angeschaut. Würd mich nicht wundern, wenn es einen organisierten Bewerter Dienst gibt, den man als Entwickler in Anspruch nehmen kann …

    Wieso auch nicht. Es gibt Adressenhandel, es gibt WOW Profile zu kaufen, es gibt jeden Scheiss als Dienstleistung – warum sollte nicht auch jemand auf so eine Idee gekommen sein? Finde sowas allerdings moralisch sch*

  • Ohne Beweise einen solchen Artikel zu verfassen, zeugt von ganz grossem Journalismus. Alleine das nicht geschriebene Fazit ist schon fast so gut, wie eine Verurteilung. Und dann diese Diskussionen… Mann oh Mann, als ginge es um eine zig Tausend Euro teure App. Leute, es sind 0,79 Cent (!) und mir kann niemand erzählen, dass er beim Kauft nicht auf Screenshots und Text achtet, sondern nur auf positive Bewertungen. Und was hier wiederum ohne einen Beweis vorgeschlagen wird, grenzt echt an Rufschädigung. Möchte euch alle mal sehen, wenn soetwas euch treffen würde. Im Übrigen mag es tatsächlich Gutschein-Empfänger geben, die eine App toll finden. Und dann? Dürfen die nicht bewerten?

  • Sorry, TJ. Alle Demokratie in Ehren. Aber Ich krieg ständig einen Kotzkrampf, wenn ich in die Top 100 Apps schaue. Taschenlampen, Witze, grundhässlicher Müll. Und wenn ich mal was bestimmtes suche bekomme ich singende VögelApps vorgeschlagen. Muss das sein?? Jamba-Niveau, kommentierte hier ja schon jemand. Komme mir da vor wie in einem Import/Export Handy Shop mit Wänden voller Ramsch und farbigen Austauschcovern.

    Wenn die besagte App. (oh Gott… wer hat diese Grafiken verbrochen) nicht so ein Quatsch wäre, würde der Bewertungsbeschiss auch keinen jucken.

  • DasFragezeichen

    Ahahaha, die Kommentare hier sind um Weiten besser als der Artikel – muss immer wieder lachen, wenn ich mir vorstelle, was so manch einer zu sich genommen haben muss :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven