Artikel Mountain Lion-Ordner mit iPhone-Inhalten: iMessage History, iCloud Dokumente, iTunes Backups und...
Facebook
Twitter
Kommentieren (15)

Mountain Lion-Ordner mit iPhone-Inhalten: iMessage History, iCloud Dokumente, iTunes Backups und mehr

15 Kommentare

Die Speicherorte iPhone-relevanter Dateien auf dem eigenen Mac sind nicht immer eindeutig und werden stellenweise erst gar nicht im Finder angezeigt. Um seine iMessage-History zu löschen oder Festplattenplatz mit der Entsorgung alter iOS-Aktualisierungen freizuschaufeln, bietet sich der Blick in die von Apple versteckten Ordner in regelmäßigen Abständen jedoch an.

Die folgenden fünf Verzeichnisse sind dabei die mit Abstand interessantesten. Zum Öffnen der Ordner könnt ihr den angegebenen Pfad kopieren und im Finder über den Menu-Punkt “Gehe zu Ordner…” (Tastenkombination: CMD+Shift+G) einsetzen.

iCloud-Dokumente:

  • ~/Library/Mobile Documents/

Hier speichern iPhone und iPad-Apps ihre Dokumente zum Abgleich über Apples iCloud ab. Spielstände, Textdateien und Datenbanken finden sich in den Ordnern, die fast immer mit dem Namen der für das Verzeichnis verantwortlichen Applikation versehen sind.

iPhone-Backups:

  • ~/Library/Application Support/MobileSync/Backup/

Lokal gespeicherte Geräte-Backups machen es sich im MobileSync-Ordner gemütlich können aber auch direkt über iTunes gelöscht werden. Die mehrere Gigabyte großen Sicherungen sollten ab und an geprüft werden, um nicht auch das Backup ungenutzter Geräte noch mit sich herumzutragen.

iOS Applikationen:

  • ~/Musik/iTunes/iTunes Media/Mobile Applications/

Diese befinden sich für gewöhnlich direkt im iTunes-Ordner. Aber aufgepasst: Habt ihr euren iTunes-Ordner auf eine externe Festplatte verlagert erstellt Apples Jukebox auch den Ordner “Previous Mobile Applications” und sichert dort vorherige App-Versionen beim App Store-Update.

iPhone-Aktualisierungen:

  • ~/Library/iTunes/iPhone Software Updates/

Ein Ordner der ruhig mal ausgemistet werden kann. Bei Bedarf lassen sich die Firmware-Dateien ja einfach wieder über iTunes herunterladen. Den Weg zum Windows-Verzeichnis und Tipps zur Entsorgung haben wir hier beschrieben.

iMessage History:

  • ~/Library/Messages/

Hier speichert Apple die iMessage – auf deutschen Systemen heißt die App schlicht “Nachrichten” – Chat-Verläufe in mehreren Datenbank-Dateien.

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Verhalten sich Messages unter OSX und iOS gleich? Also lässt sich die History vom iPhone auch auf den Mac kopieren?

    — heldausberlin
      • Nur neue Nachrichten. Und bisher nur die an die hinterlegte E-Mailadresse, Schlafmütze. ;)

        — heldausberlin
  2. Warum wird eigentlich seit eh und je Menupunkt (oder ähnliches mit “Menu”) geschrieben?
    Ich will mich ja nicht drüber aufregen, ich verstehe es nur nicht. Es ist ja nicht kürzer, es wirkt nur, als hätte jemand die Tasten verwechselt.

    — Ancro
    • Da darfst du dir etwas aussuchen. Nehmen wir als erstes die verdenglischung der deutschen Sprache, oder die Rechtschreibkorrektur vom iPhone/iPad die aus u ü machen UND umgekehrt und das ohne Sinn und Verstand, oder einfach das es zwar nicht mehr Buchstaben sind aber gerade auf dem iPhone es länger dauert einen Umlaut zu schreiben und deshalb vielleicht mittlerweile ignoriert wird. Ich hab bevor Apple auf dem iPad die schnelle Wischgesten eingeführt hat alle Umlaute einfach mit ue, ae, oe ausgeschrieben weil das wesentlich schneller ging und den Schreibfluss nicht unterbrochen hat

      — komacrew
    • Die Tilde verweist auf deinen Home-Ordner. Soll heißen, wenn dein Benutzername “zwanni” ist, steht die ~ für: /Benutzer/zwanni/

      Dies bedeutet, dass
      ~/Library/Mobile Documents/
      dich zum selben Ort führt wie
      /Benutzer/zwanni/Library/Mobile Documents/

      — nicolas
    • CTRL+ALT+N

      ALT+N ist das gleiche Zeichen, aber als Akzent, z.B. beim ñ..

      Wenn du auf die Fahne oben rechts klickst, welche die aktuelle Tastatur anzeigt, kannst du auf Tastaturübersicht klicken. Da findet man dann in der Regel alles.

      — mario
  3. Kann mir jemand sagen, ob in der iMessage-History nur die Texte oder auch mitgesendete Bilder und Videos abgelegt werden (und wenn ja, in welcher Form)? Und da die History auf mehrere Datenbank-Dateien verteilt wird: Gibt es eine App, mit der sich das Ganze sinnvoll auslesen und darstellen lässt? Oder muss man sich selbst durch die Datenbanken wühlen?

    — Chris
    • Für den PC habe ich mal ein Programm geschrieben, was das alle wichtigen Datenbanken anzeigen kann. Mit dem nächsten Update auch z.B. WhatsApp. Mac User können, so sie Zugriff auf einen PC haben auch das iTunes-Backup ihres Macs über WLan auslesen, da das Backupformat sowohl auf Mac und PC identisch ist. Einach nach ‘iTwin’ googlen oder hier gucken: http://www.i-twin.de
      Cheers … SittingDuck

      — SittingDuck

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14252 Artikel in den vergangenen 2610 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS