iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 833 Artikel
   

Mobiler Bezahlt-Content: Springer will iPhones aussperren [Udpate]

Artikel auf Google Plus teilen.
104 Kommentare 104

Update Auch das Medienmagazin DWDL (Danke Simon & Karsten) hat sich dem Thema angenommen. Ein lesenswerter Auszug:

Für andere Smartphones, zum Beispiel der Hersteller Nokia und Blackberry, gelte diese Beschränkung nicht, so lange es noch keine entsprechende Anwendung gebe. Eine Diskriminierung von Apple-Nutzern, die die Inhalte von „bild.de“ und „welt.de“ künftig kostenlos nur noch per Laptop oder über einen stationären Rechner lesen können, sieht man darin nicht.

/Update Ende

Wie „Der Spiegel“ aktuell berichtet, plant der Springer-Verlag die Einführung kostenpflichtiger AppStore-Applikationen, für den Konsum des verlagseigenen Online-Angebotes, noch in diesem Jahr. Sowohl die Welt als auch die Bild – letztere sollte man, wenn überhaupt, eigentlich nur gefiltert genießen – sollen zum Jahresende mit den passenden AppStore-Downloads versorgt werden. Abo-Modelle (eine In-App-Purchase Integration ist wahrscheinlich) kümmern sich dann um die kontinuierliche Abrechnung der iPhone-freundlich präsentierten Inhalte.

Doch zum Haken: Um die größtmögliche Anzahl zahlungswilliger Kunden zu erreichen, will Springer die bislang angebotenen, iPhone-optimierten Webseiten sperren. Der Zugriff soll letztlich nur noch über die Applikation erfolgen, wer nicht zahlt, darf auch nicht lesen. Wenn Springer sich da mal nicht überschätzt… Der Spiegel schreibt:

„[…] Der Springer-Verlag will deshalb auch Ende des Jahres Apps für „Bild“ und „Welt“ einführen, die voraussichtlich über ein Abo-Modell nutzbar sein sollen. Kunden sollen mit zusätzlichen Inhalten wie Interviews geködert werden; mit Einführung wird der Zugang zu den Websites von „Bild“ und „Welt“ über das iPhone gesperrt – möchte man weiterhin die Seiten nutzen, ginge das nur noch über das kostenpflichtige Programm. […]

Danke Carlos.

Donnerstag, 05. Nov 2009, 17:11 Uhr — Nicolas
104 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • DasFragezeichen

    Ehm.. Axel Springer schützt ja hier die Leser sogar vor deren Schrott. Leider ist der Nutzer so verdummt, dass er glatt bezahlt ;)

  • Sowas aber auch… mir fehlen die Worte

    • Eben und damit dies Journalisten Fotografen … Nicht auch so geht, finde ich es Folgerichtig. Die Zeitung bezahle ich schließlich auch. Doepfner ist hier nicht scheinheilig und Apple user wollen doch häufig das Neueste. Qualitäten und Zielgruppen können sich ändern… + Politiker gehen doch ganz gern zumächst zu Bild.

  • Wenn man ein Jailbroken iPhone hat kann man einfach den User Agent Faker benutzen um auf die Seiten zu kommen!

  • Dann stellt man mit nem Tweak aus Cydia einfach den UserAgent vom Mobile Safari auf einen anderen und schon funken die Sites wieder… oder liege ich da falsch? :D

    • Nee da hast du wohl recht, da die Webseiten nur durch den User Agent das Gerät bestimmen können (soweit ich weis).
      Also ich kann da den Springerverlag nur unterstützen, da der Verlag so die Menschen nicht mehr so verblöden kann mit Meldungen die sich spannend anhören und man meint, dass die Welt morgen untergeht, die aber vollkommen WAYNE sind.

      (Das gilt alles nicht für Computerbild. Das ist nämlich i.O.)

      • Computerbild schreibt auch n haufen scheisse … Ct und ux ftw

      • Computerbild ist nicht in Ordnung. Allein die sogenannten „Grafik-Design“-Tutorials reichen vollkommen für eine qualitative Disqualifikation. Von den unsinnigen Tipps ganz zu schweigen.

      • und den sich wiederholeden: wie wir testen-artikel- außerdem wird der mac nicht anerkkant sonder immer als bonzen pc dargestellt

  • Expertenmeinung

    Ok, dann informiert man sich eben über die vielen anderen News-Seiten.
    Natürlich schade, wenn das zum Trend wird und immer mehr Nachrichten-Seiten die Hand aufhalten.
    Neutrale Informationsbeschaffung dürfte dann nur noch schwer möglich sein – die Gefahr der platten Meinungsmache steigt dann wohl, oder?!

    • Zum Glück gibt’s hier zu JEDEM Beitrag ne Expertenmeinung !

    • Nicht dass ich gerne für Content zahle, aber die Zeitungen und Zeitschriften haben es mittlerweile echt schwer Einnahmen zu generieren. Nur die großen Portale wie spon bringen Geld und können ihre Journalisten auch bezahlen. Die, die kein Geld mehr verdienen, schreiben von den anderen ab. …und das führt zu nicht neutraler Informationsbeschaffung. Qualität und Unabhängigkeit kostet Geld, nicht umgekehrt!

  • Braucht soundso keiner die zeitung.Aber man merkt die Finanzkrise schlägt zu.Viele apps wollen jetzt geld siehe wetter pro und noch einige andere apps

  • Find ich gut, so wird weniger Dummheit publiziert. Unschön wäre allerdings wirklich, wenn mehrere News Seiten auf den Zug aufspringen.

  • Ein Leben ohne Bild. Da haben wir aber Glück. Bleibt zu hoffen dass dieser Plan gewaltig in die Hose geht und somit andere Verlage nicht auf ähnliche Gedanken kommen. Das Recht auf Information muss frei zugänglich bleiben!

    • Was bitte hat das denn mit frei zugänglicher Information zu tun?
      Überleg mal, die würden keine einzige Zeitung mehr verkaufen, wo Du dann Deine Informationen herholen würdest.

      Genau – woanders.

  • Ist echt lustig: 1. So toll ist vor allem bildmobile nicht. Nicht das Bild an sich schon gut wäre.
    2. Wollen die dann ernsthaft von Leuten Geld haben für die gleichen Infos die es im internet für lau gibt? Das werden viele machen ;-) sozusagen die Krönung von Skype mit iPhone und tmobile. Nur das Springer null mehr bietet und bei skype wenigstens kb weggehen

  • Finde ich gut. Am besten sollte Springer konsquent seine Websites komplett für alle Internet-Nutzer sperren oder gleich abschalten und nur noch auf die kostenpflichtigen Produkte verweisen. Je weniger da mitlesen, desto besser…

  • Prima! Freut mich! Mir doch egal! Das geht mir sowas von am A…. vorbei. Ich komme seit Jahren bestens ohne irgendwelche ‚Bezahlinhalte‘ aus. Bild, Welt, oder wer auch immer in dem Irrglauben lebt, dass man seine gewuenschten Infos nicht auch an anderer Stelle, vollkommen kostenlos erhalten kann, soll doch ruhig solche *wirzockeneuchdurchdiehintertuerab-Apps* anbieten. Im schlimmsten Fall bekomme ich meine Info eben einen Tag spaeter. Was solls?! Bild wird aus meiner SIcht das gleiche Schicksal ereilen wie Premiere oder Sky. Ich bin doch nicht mit dem Klammersack gepudert, dass ich fuer sowas zahle. ;)

  • ich lese gerne bild.de und welt.de auf dem iphone, aber bezahlen, niemals. für spiegel.de wäre ich bereit 5EUR im monat zu zahlen

  • da faellt einen nichts mehr zu ein… wer will den bitte pro „Zeitung“ ein app haben??? und dann auch noch dafuer bezahlen???
    looool
    die sind sooo bescheuert!!!!
    dem einem freuds dem andern leids

  • Mal ehrlich, jeder der ein iPhone besitzt, dessen Intellekt ist höher als das er sich n Bildapp kauft, geschweige denn überhaupt Bild liest #fail

    • jeder liest Bild. oder wisst ihr nur durch hörensagen das da nur müll drinn steht?
      bezahlen würde ich aber auch nicht.

    • Also einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch. Zwar nicht über den Intellekt, aber die Gewohnheiten bei der Nutzung technischer Mittel. Ich habe in meinem Leben kaum einen potentiellen iPhone-Nutzer regelmäßig BILD lesen gesehen. Der Absatz dürfte dann doch ziemlich bescheiden sein. Bei WELT sieht das etwas anders aus.

    • alexander kowalksi

      Naja, ich würde es differenzierter sehen. Leute die so bekloppt sind sich einen überteuerten Tmobile Iphone Vertrag ans Bein zu binden sind bestimmt auch kompatibel zur Bild-Zielgruppe und ebenfalls bereit für Leistung, die anderswo zu besseren Konditionen angeboten wird, zu zahlen.

      Ohne Bild Online sind wir doch alle besser dran. Hoffentlich bringen sie bald auch einen Bezahldienst für den Desktop und stampfen ihren restlichen Webauftritt ebenfalls ein. Ähnlich machen es die Privaten im Fernsehen mit HDplus doch auch gerade. Vielleicht haben wir, bedingt durch deren Profitgier, alle Glück und sind die Arschlöcher bald alle los..

      Und nun belehrt mich eines Besseren.. *bier*

  • Google News sollte besser ausgebaut werden als app, dann brauch man den ganzen Krempel nicht mehr!

  • Das ist nur PR, kein Mensch würde dafür ein Abbo abschließen. Aber die PR ist ja offensichtlich gelungen.

  • Danke Springer!
    Könnten die vielleicht mir ein Programm für den Mac verkaufen, mit dem ich auch Springer Inhalte im Internet sperren kann. Ach und dann hätte ich gerne einen Aufsatz für die Brille, mit dem Springer Produkte am Zeitungsstand automatisch ausgeblendet werden…

  • „Content Is KinG“, aber wer sich soetwas schwachsinniges bei Springer ausgedacht hat, der wird wohl nicht mehr lange seinen Job haben. Mal ehrlich: wer einigermaßen im Netz unterwegs ist und zusätzlich mit seinem iPhone, der kennt auch zukünftig die aktuellen & kostenlosen Newsangebote. Wer braucht dafür schon Bild & Co. Setzen 6, klares Eigentor und vielleicht hilft es ja dann, die Verdummung einiger Menschen mangels Bild-News zu bekehren ;-)

  • Naja „Bild“ Leser unter den iPhone Usern kann es doch sowieso nicht geben oder?! ;) Die „WELT“ tangiert mich da schon eher, aber auch darauf könnte ich dann verzichten. Insgesamt eigentlich eine Frechheit vom Springer Verlag uns mit dem iPhone auf diese Weise abzocken zu wollen, daher für mich ein weiterer Grund auf meinem iPhone den Jailbreak zu belassen.

  • Sollen die doch. Tangiert mich NULL: Les den Mist doch eh net…

  • Danke Springer!

    „IPhone: Bild-Outside“ Aufkleber bitte! 

    Man muß nicht jeden Mist lesen…

  • Off Topic

    Kleiner Schock für alle Nicht-Bildleser, kleiner Trost für alle Bildleser

    Asfa-Wossen Asserate schreibt in seinen Erinnerungen „Ein Prinz aus dem Hause David und warum er in Deutschland blieb“:

    Als ich mal an meinem Stammkiosk unweit des Bankenviertels ein Exemplar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erstehen wollte, fragte mich die Verkäuferin: „Mit oder ohne?“ Ich sah sie verwundert an. … Doch meine Verkäuferin klärte mich sofort auf: „Ei, mit oder ohne BILD?“

    (zitiert aus den Erinnerungen S. 363)

  • Wen interessiert die Müllpresse schon? Um die Leute die das lesen, tuts mir nicht leid.

    Vielleicht gibts dann ein bisschen weniger Propagandaverblödung, aber ich hab eh keine Hoffnung mehr für dieses Land, bzw die Menschheit.

  • Auch wenn ich hier die Einzige bin die zugibt Bild zu lesen, würde ich nie im Leben dafür eine App kaufen.

    Da steht eh nicht viel drin (deswegen lese ich die Bild auch mittags im Büro beim essen) und mir wäre es nicht Wert dafür auch noch Geld auszugeben, zumal ich die Inhalte immer noch normal im Internet lesen könnte.

  • Ist mir sowas von sch… egal… Wer liest diese blätter denn? Ich jedenfalls nicht…

  • Soll Bild und die anderen mal machen wie oben schon gesagt es wird genug Käufer geben!
    Habe aber noch ne Frage gibt’s bei cydia fürs 3g eine battery prozentanzeige wie beim 3gs?

  • Wenn die wollen können die Geld nehmen. Deren Entscheidung. Es scheint mir auch Sinnvoll zu sein, weil über eine volle Website kann man Werbung verkaufen. Bei Mobilseiten eher weniger. Die Einnahmeausfälle müssen ausgeglichen werden. Die Arebiten ja auch nicht umsonst.
    ABER: warum iPhone sperren und andere Mobilseiten nicht? Das dürfe doch aus Sicht von Apple nicht in den AppStore, da so ein vorgehen ein Kaufargument für Blackberry Android oder andere sein könne. Das Problem ist weniger Bild.de, als dass wenn es funktioniert andere, z.B. Spiegel, FTD, etc nachziehen.

  • Sollen Sie mal machen. Welcher Bild-Leser wird gegen Bezahlung die App kaufen? Wer kann auf die Welt nun nicht verzichten und gibt Geld fürs Lesen aus? Springer kapituliert, zeigt Null Kreativität und schaufelt sich sein Online-Grab. Gut so!

  • lol
    „Skandal! – in den eigenen Reihen!“

  • was wollt ihr eigentlich. die seiten werden doch nicht komplett gesperrt, sondern es soll nur die mobile version gesperrt werden. somit dürfte die „normale“ seite noch erreichbat sein. oder hab ich das falsch verstanden 

    btw: nachrichten lese ich eh fast ausschließlich am pc. (und da garantiert keine bild)

    • So wie ich das sehe wird ja dein iPhone safari browser erkannt und damit geht die normale homepage auch nicht mehr.
      Mit Jailbreak und dem App useragent täuscht Safari eine Desktopversion vor und es funzt.

  • „Heitere Resignation – es gibt nichts Schöneres.”
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Das sind doch endlich mal gute Nachrichten!

  • Dankeschön Ralf ! an welches forum kann ich mich wenden wenn ich noch ein paar fragen habe?

  • ich guck da ab und zu mal rein wenn die im Pausenraum auf dem Tisch liegt ……. Bauer, tot im mähdrescher … am darauffolgenden morgen von Gemahlin gefunden !
    und wenn da mal keine liegt dann halt nicht, aber auf die Idee zu kommen dafür dann ins inet zu gehen ….. das ist mir ja schon fremd, geschweige denn bezahlen

  • Ich vermute, die Sache wird ein Flop. Und dann ist der Spuk auch schnell wieder vorbei.

  • Eins ist wirklich imtetessant: endlich ist es einem Thema gelungen, zu 90% gramatikalisch und inhaltlich einwandfreie Kommentare zu erzeugen. Das Thema Bildzeitung rüttelt halt umgehend die Intelligenz wach. Aus vielen Gründen. Unglaublich. Ansonsten sind diese Foren meist von geistlosen humadoiden Fleischbrocken durchsetzt. Sorry. Bin hoch erfreut!

  • Hm, das klingt danach, als ob die „Zeitung for free im Web“ Zeit eingeläutet wird. Ich hatte mich schon lange gefragt, warum die alle ihren Content for free Online stellen, während man aber für die Print Ausgabe zahlen soll. Konnte ich mir von Anfang an nur mit dem Fang von Marktanteilen erklären. Dies scheint nun beim ersten abgeschlossen zu sein.
    Wie bereits ein Vorredner bemerkte, wäre es allerdings wenig sinnvoll, sich für jede Content Site (zb jede Zeitung, aber auch andere Infosites) ein eigenes App aufzuspielen. Es sei denn, Apple findet eine vernünftige Möglichkeit, noch viel mehr Apps bei guter Übersichtlichkeit und schnellem Zugriff zu installieren. Die Globale Suche spricht mich für diesen Zweck zumindest gar nicht an.

    • Nachtrag: Der Trick mit dem Anonymisierungsdienst bzw Cydia Tool dürfte eh nur eine temporäre Lösung sein, weil – wenn das App Modell Erfolg hat- sicher auch bald andere Agents gesperrt werden.

  • Gott schütze uns vor Sturm, Hagel und Bild. Endlich hatt er ein Einsehen Gehabt und Hirn vom Himmel Geworfen und gut dabei gut gezielt wie die Entscheidung vom Springerverlag zeigt.

  • Solln die nur mal machen die Köpfe! Mir togal. Gibt viele andere gute News Seiten, teils noch besser…!

    Lese eh nur die Feeds on the way vom iPhone aus und die bleiben!

    Ach und wegen Safari Browser. Gibt ja schon nen richtig geilen Browser, der deutlich schneller als Safari ist und ohne Jailbreak auf dem iPhone druffkommt. Dann klappt’s auch wieder mit Bild und Welt, wer’s unbedingt braucht?!

    Sucht mal schön im AppStore…grins.

    Schönen Abend euch allen.

    Gruss Geri.

  • Und warum „nur“ fürs iPhone*hae*
    Würde man den kompletten Internet-Inhalt kostenpflichtig machen, könnte ich es verstehen! Jeder der es lesen will, soll sich registrieren und bezahlen!
    Aber nur iPhone-Nutzer zur Kasse bitten ist eine reine Frechheit! – Gleiches Recht für alle!

  • das ist ja wohl das letzte….also nicht, dass mich bild.de wirklich interessiert aber vom prinzip her geht das einfach garnicht…
    denken die etwa – wenn die schon geld fürs iPhone haben, dann können sie sich auch so ein doofes abo leisten?

    da hat man schon DAS mobiltelefon schlechthin und dann muss man zukünftig noch glücklich sein, wenn man mobile inhalte gratis lesen darf….

    eieiei…..armes deutschland….

  • Springer, die disqualifizieren sich selbst. Ich kann drauf verzichten •obey•

  • Der Bild-lesende iphone-besitzer ist als Einnahmequelle per se der Richtige dafür. Ich wette 99,9 Prozent der Besitzer eines Telefons von Apple haben schon immer für Bild bezahlt. ;-) Besser geht es garnicht, ich hoffe, die Entwicklungskosten für den Reader werden entsprechend hoch sein!
    Eine dieser einfältigen Ideen aus dem Hause Springer mehr! Ich hoffe sie bleiben als dauerhafte Belustigung erhalten….

    p.s.: Für guten Journalismus bin ich bereit zu zahlen, für Bild nicht!

    • Der iPhone Nutzer ist schon lange nicht mehr der elitäre Gutverdiener. Jeder Vollpfosten hat inzwischen ein iPhone. Deswegen bin ich mir auch sicher, dass der angebotene Content auch Abnehmer findet.

  • Das Doofe an der Geschichte ist, dass sich Idioten finden werden, die für „Bild“ zahlen werden. … und dann wird der Spiegel nachziehen. :-(

  • Schon merkwürdig, angeblich liest keiner auf bild.de Nachrichten, aufregen tuts ich aber jeder :)

    Nunja, wenn der Springer Verlag meint, soll er Geld verlangen. Ganz ehrlich: jeder regt sich jetzt auf und am Ende sehe ich das Bild.de-App dennoch inden Top10 der gekauften Apps.

    Ich bleibe jedenfalls dem Focus App treu.

  • Wer für dieses Gelaber noch bezahlt , … auf spiegel kann man auch verzichten, gibt genug gute Seiten! :-)
    Ich finde es gut wenn Springer mal nen bissl schrumpft daher unterstütze ich sowas nicht! :)

  • auf bild kann ich zwar verzichten, aber was mich daran nervt ist folgendes:
    1) die haben auch vllt. andere presse
    2) werden es die anderen dann wohl übernehmen
    3) für juristen was – ist damit nicht die netzneutralität verletzt?

    :)

  • Das is doch ganz schnell erledigt. Die BILD, mit Schlagzeilen wie Busenblitzer, Seite 1 – Girl, BILD-Girl wird es doch NIEMALS durch die App Store Eingangskontrolle schaffen.

  • Ich kann den ganzen Nachrichtenapps nichts abgewinnen…
    Seit dem neuen Layout habe ich mal ein paar Tage die HB-App benutzt, bin aber sehr schnell wieder zur normalen HP zurückgekehrt, die für mich einfach praktischer ist. Ich sehe es gerade als den großen Vorteil des iPhones an, mir das Internet zu zeigen wie es ist und dabei möchte ich eigentlich nicht mal eine doofe mobile Version sehen. Da hat SPON wirklich einen großen Vorteil, bei denen darf man nämlich wenigstens noch die normale Seite vom iPhone ohne große Mühe öffnen!

    Ansonsten begrüße ich natürlich den Schritt von Springer, denn er wird dem Konzern mehr als deutlich zeigen, wie sehr er sich selbst überschätzt. Über BILD brauch ich nicht zu reden, dort lande ich ohnehin nie und die Welt habe ich schon vorher nie gelesen, wird also auch kein Verlust für mich sein. Mir reicht mein Mix aus FTD, Handelsblatt, Manager-Magazin, FAZ und SZ…

  • …und überhaupt, behaupten die doch allen Ernstes Benutzer des iPhone auszuschließen wäre NICHT diskriminierend! Vielleicht sollten die Kollegen mal bei Wiki nachlesen: http://de.m.wikipedia.org/wiki.....sklärung)

    Bestimmte Leute/Nutzer auszuschliessen nur wegen des verwendeten Endgerätes ist sehr wohl Diskriminierung!

  • BILD kannste eh vergessen! Wer den kompletten Inhalt der Müllzeitung dennoch nicht verpassen möchte, schaut sich Punkt12 auf RTL an. Da laufen alle Themen 1:1, nur mit mehr Humor! Wer also wissen und miterleben will wie Deutschland täglich immer mehr verdummt, sollte das auf keinen Fall verpassen!
    Ich bin dafür den deutschen ComedyPreis, Punkt12 zu verleihen! Mehr Comedy geht nicht!

    Gruß, softno

    • Darauf hab ich gewartet ;-)

      Ich lege euch allen wärmstens das Buch „Die verblödete Republik“ von Thomas Wieczorek ans Herz. Da gibt es auch einige gute Infos zum Springer Verlag.

      Bild ist eh nur als Zeitvertreib anzusehen. Das ist wie RTL gucken damit einem beim putzen/bügeln nicht ganz langweilig ist. Ich kenne viele die sich die Zeitung kaufen. Warum auch immer. Generell sollte man seine Infos immer durch mehrere Quellen bestätigen lassen. Egal ob man sie ursprünglich aus BILD, Der Spiegel oder der Tagesschau her hat.

  • Ich kenne keinen einzigen Bild-Leser und trotzdem soll die Bild die beliebteste ‚Zeitung‘ sein. Das bedeutet wahrscheinlich, dass sich genug blöde Menschn finden, die für den MÜll auch noch bezahlen. Da kann Springer auch im App Store gut daran verdienen. Ich denke nicht, dass deren Marktanteil sinkt, denn die meisten anderen Menschen gucken nicht auf deren Seite, auch wenn sie kostenlos ist. Aber die sind eben nicht die Zielgruppe.

  • Maximilian Heidl

    Juhuuuuu, Deutschland wird schlauer. Bitte auch noch den Zeitungspreis erhöhen und die Krise wird ein Ende finden.

    Außer Matze Knops Kult-Liga hab ich auf deren Portalen sowieso nichts zu suchen.

  • Ich arbeite selber in der Branche und sehe das (logischerweise) etwas anders:

    Akzeptanz der Printmedien gehen weiter zurück – also muss man sich nach neuen Märkten umsehen. Habe dem Chef auch schon vorgeschlagen über eine Bezahl-Version unseres Blattes als App nachzudenken. Wenn sich iPhones, Kindle und Konsorten weiter ausbreiten muss das der logische Schluss sein. Sonst ist man irgend wann weg vom Fenster.

    • Das mag ja sein. Es macht aber keinen Sinn, jedem Rechner die Seiten zu zeigen und NUR den iPhones ein kostenpflichtiges App aufs Auge zu drücken. Wer dafür zahlt…

  • Udpate…? Neulich stand bei einer Meldung Udate…

  • Wirklich ein herber Verlust unter meinen angestaubten Bookmarks. ;)

  • Auch ich halte die Produkte aus dem Hause Springer für verzichtbar und so nötig wie einen Pickel auf der Nase. Sicher fehlen mir nicht diese Web-Sites die dann gesperrt sind.

    ABER….. Einer macht den Anfang – niemand regt sich auf – und schon haben wir eine neue Abzockquelle eröffnet. Bei aller Schadenfreude gegenüber Bildlesern, vergesst bitte nicht, dass ihr (du und ich) morgen dran sein können,

    Man sieht’s ja grad an der Mautdiskussion. In Frankreich liefen Volk und Nutzer Sturm. Bei uns reibt man sich schadenfroh die Hände, wenn es den Nachbarn und nicht einen selbst trifft.

    Und so bleiben Computer- Handy- und Autonutzer die Melk-Kühe der Wirtschaft und Politik.

  • Dieses Thema ist so überflüssig, wie die Zeitungen aus dem Axel Springer Verlag, daher finde ich die anti Iphone(Apple) Politik garnicht so schlimm.

    Der Iphone Nutzer wird doch indirekt eher geschützt, vor der Springer Dummheit.

    ein dickes Danke und mach weiter so Axel :D

  • Dazu kann ich nur eins sagen:

    Bild hatt es doch gar net nötig für sowas abzukassieren, Es gibt millionen in Deutschland die dieses Boulevard-Blatt jeden Morgen kaufen. Das is einfach nur eine reine Abzockerei. Es gibt bislang noch genügend andre Nachrichtenseiten die kostenlos viel bessere Nachrichten anbieten. Und so lang dies so ist, einfach Bild-App ignorieren und dann sehen die spätestens nach paar Monaten das ihr Plan mit abzocken net funktioniert wenn sich nur wenige diese kostenplichtige App runterladen. Wie schrien sie damals schon im Osten? Genau- Wir sind das Volk ;) Und wir Apple User haben genauso die Macht solche Machenschaften Paroli zu bieten :)

  • aber die auto und sportbild in i-O

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21833 Artikel in den vergangenen 3755 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven