iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 323 Artikel
   

Mit Kamera: Apple Watch 2 kurz vor dem Produktionsstart

Artikel auf Google Plus teilen.
87 Kommentare 87

Startet die Apple Watch 2 gleichzeitig mit dem iPhone 6c (bzw. iPhone 6e) noch im ersten Quartal 2016 in den Markt? Das März-Event, das Apple angeblich planen soll, und die Vorbereitung von iOS 9.3 könnten dafür sprechen.

lineup

Termin-technisch harmonisieren die vorgestern ausgegebenen Vorabversion der mobilen Betriebssysteme watchOS und iOS mit der voraussichtlichen Finalisierung in zwei Monaten. Dennoch: Ein Jahrestakt für neue Hardware-Generationen der Apple Watch – die Vorbestellung startete im vergangenen Jahr am 10. April – ist sehr ehrgeizig.

Unabhängig davon, wann Apple das neue Modell seiner Computeruhr präsentieren wird, die Vorbereitungen für die Produktion sollen bereits angelaufen sein. Darüber informiert die chinesische Commercial Times und ruft ein schon fast vergessenes Gerücht in Erinnerung: Die Integration einer Facetime-Kamera in den Handgelenksbegleiter.

Die Kamera soll neben einem eigenständigen WLAN-Modul, optimierten Sensoren und einer besseren Akku-Laufzeit eines der Headline-Features der zweiten Uhren-Generation sein, die nach Angaben der asiatischen Branchenbeobachter bereits in diesem Monat über die Fließbänder laufen soll.

Aktuell, so die Commercial Times, handelt es sich zwar noch um Produktionstestläufe beim Fertiger Quanta, verlaufen diese jedoch problemlos, sollen auch Apples restliche Vertragspartner anschließend die Lager für den bevorstehenden Verkaufsstart der Uhr füllen.

Mittwoch, 13. Jan 2016, 18:06 Uhr — Nicolas
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Q1 2016 wäre ein schlag für alle ins Gesicht, die sich die Apple Watch zu Weihnachten gekauft haben beziehungsweise schenken haben lassen…

  • Hätte lieber GPS als ne Kamera. Nachdem das iPhone eh mit dabei sein muss, ist FaceTime doch mit dem iPhone besser.

    • Ich habe extra die V2 abgewartet, aber wenn es ein WLAN Modul, nich aber ein GPS Modul spendiert bekommt, dann ist es ein No-Go und sie können mich gern haben. Immer diese künstliche Verzögerung bei den Features, das nervt mich mittlerweile tierisch. Bei der Kamera wird es wahrscheinlich auch wieder nur so ein 480p oder maximal 720p Teil werden, obwohl 1080p gar kein Problem wäre. -.-

      • stimmt nur zum Teil. Neben der künstlichen Verzögerung sollte man auch den technischen Fortschritt mit einrechnen. Die Bauteile werden immer kompakter und leistungsstärker, bis sie letztendlich in ein Gehäuse gepackt werden können, das nicht wie ein Radiowecker am Handgelenk anmutet…

      • Ein 2,4 GHz WLAN Modul hat die Apple Watch ja schon, könnte halt nur zusätzlich noch 5 GHz bekommen, was aber wegen der geringeren Reichweite und höheren Stromverbrauch keinen Sinn ergibt . . .

    • Wie lange soll der akku bei euch halten? 15 minuten?
      GPS ist ein stromfresser

  • Hoffe auf Innenraum navi… Endlich HUE Licht automatisieren… Ohne Schalter (ibeacon würde ja nichts…)

    Die AppleWatch ist doch schon alt… Wer da vor kurzen erst zugeschlagen hat ist selber schuld …

  • und raus! Mal im Ernst, ich arbeite in einem Forschungsunternehmen und da sind Kameras verboten, oder müssen abgeklebt bzw zerstört werden. Bei uns ist das Gehaltsniveau recht hoch und sehr sehr viele Kollegen tragen Apple watches (1). Wer würde denn bei einer Uhr sich ein Siegel aufkleben? Wohl keiner. Daher wird wohl eine Apple Watch 2 in Forschungs und Entwicklungsfirmen keine Abnehmer finden. Das sind Zehntausende von potentiellen Kunden.
    Wer kommt nur auf solche Ideen. Den Platz könnte man anders nutzen, größere Akku zB.

    Nur meine Meinung;)

  • Wenn die jetzige Watch kein WLAN-Modul hat, wieso kann sie sich dann auch ohne iPhone mit dem Netz verbinden?

    • Ja, mir hat man hier auch schon gesagt die Watch hätte ein WLAN Modul. Fakt ist, die Watch bezieht Daten in bekannten Netzwerken, auch wenn das iPhone nicht da ist, oder aber abgeschalten. Ich vermute es connected per AirDrop auch zum iPad.

      • AirDrop ist Quatsch. Das ist 1) zur Dateiübertragung und 2) nutzt es auch WLAN. Und wenn schon eine WLAN Funktionalität vorhanden ist, wäre es doch viel sinnvoller sich auch direkt mit einem zu verbinden.

    • Ja, die Apple Watch hat ein WLAN-Modul. Zum einen aber nur 2,4 ghz und damit in Städten nur schlecht verwendbar und zum anderen kann sie ohne das Handy nur sehr wenig selbst tun. Native Apps können sich ins Internet verbinden und E-Mails nebst iMessage können zugestellt werden. Das war es dann. Auch kein Siri. Da es so gut wie keine nativen Apps gibt, fällt die Uhr also ohne Verbindung zum Handy fast vollständig aus. Das sollte sich tunlichst in der zweiten Generation ändern. Das mindeste wäre das über das gleiche Netzwerk Uhr und Handy auch ohne Bluetoothverbindung miteinander reden können. So muss man das Handy nicht immer mitschleppen, wenn man im Haus mal das Stockwerk wechselt und vor hat die Uhr zu benutzen.

      • Das ist ja genau das was die Uhr heute ausschließlich kann:Sicher per WLan mit dem iPhone verbinden und es Remote zu nutzen. Es war Apples Werbeaussage, dass man das iPhone in bekannten. Netzwerken nicht mitschleppen muss. Das es sich über WLan mit deinem Handy verbindet. Woher kommt eigentlich das Gerücht, das 2,4GHz in einer Stadt nicht nutzbar wäre? Sicherlich überfüllt und für’s Video-Streamen würde ich es auch nicht nutzen. Zu riskant. Aber Facetime und eMails checken? Ich bitte dich. Kein Thema! Meine Nachbar die alle 2,4GHz nutzen und mich im 5er alleine lassen haben sich zumindest noch nie beschwert.

      • Das wichtigste vergessen: Das was der Uhr fehlt und kommen soll ist, dass sie selbstständig im Internet zB eMail abrufen kann oder was auch immer. Halt ohne iPhone!

      • Mit dem ersten WatchOS 1.0 konnte die AppleWatch über WLAN ohne iPhone viel mehr als im Moment, wie zB. iMessage, eMail, Wetter u.s.w. . . . und man konnte sein iPhone in der Wohnung einfach irgendwo im Dock abstellen/Laden und die AppleWatch war über WLAN mit dem Internet und auch mit dem iPhone verbunden.
        Mit dem ersten WatchOS Update auf 1.0.1 wurde WLAN erstmal deaktiviert und die Akkulaufzeit um ca. 1/3 reduziert, nur um die WLAN Funktionen mit viel Werbung mit WatchOS 2.0 zurückzubringen und noch mal die Akkulaufzeit um ca. 1/3 zu reduzieren.

  • kamera in einer uhr, also sorry. das ist mit abstand das schwachsinnigste, das apple seit langem gemacht hat – wenn es so kommt. bei facetime gesprächen halte ich dann die ganze zeit mein arm hoch oder was .. dinge die die welt nicht braucht, lieber auf anderes konzentrieren mr. cook und co!

    • Was machst du denn heute bei einem Facetime Gespräch? Richtig! Den Arm hoch halten.
      Erst denken, dann schreiben, Dave.

      • Wenn man aber doch ohnehin den Arm hoch halten muss, kann man doch in der Tat das Handy verwenden, oder? Ich finde eine Kamera auch überflüssig, stattdessen lieber mehr Akkulaufzeit und bessere Performance.

      • Halt mal beim telefonieren mit der Watch den Arm 1 Minute hoch. Das ist sehr unangenehm.

        Kamera in der Watch! Versteh nicht was das bringen soll. Sinnlos in meinen Augen.

      • ja genau, für FaceTime müsste man die Uhr auf der Innenseite des Handgelenks tragen, da es jetzt schon nicht angenehm ist, den Arm hochzuhalten wenn man Siri nutzen möchte. Da reicht es dann schon wenn man den Arm auch nur etwas zur zur Seite dreht und schon ist das Display aus . . . und man muss Siri wieder neu fragen und erneut fragen und erneut fragen, bis man es geschaft hat mal für ein paar Sekunden den Arm korrekt waagerecht zu halten . . . und dann Antortet Siri nicht mal, sonder man muss dann noch versuchen den winzigen Text zu lesen . . . also meiner Meinung nach sollte Apple zu allererst mal Siri vernünftig und nutzbar auf die AppleWatch bringen, alles andere wäre 2. rangig

    • Ist für mich ein Kaufgrund Nr.1

      Denn mal eben schnell ein Notizzettel / Visitenkarte oder Settings/Infos von einem Bildschirm z.b. EMA abknipsen ist es einfach nur perfekt und für „mich“ sehr wichtig.

      • Wenn es eine Facetime-Kamera ist, musst Du für einen die Watch mit dem Display Richtung Notizzettel bzw. Bildschirm halten, d. h. Du kannst nicht kontrollieren, was Du gerade aufnimmst. Das ist dann wenig praktikabel.

      • Sorry, so sollte es lauten:
        Wenn es eine Facetime-Kamera ist, musst Du die Watch mit dem Display Richtung Notizzettel bzw. Bildschirm halten, d. h. Du kannst nicht kontrollieren, was Du gerade aufnimmst. Das ist dann wenig praktikabel.

  • Da kommen sich ja alle Käufer einer bisherigen Apple-Watch (mehrere hundert bis viele tausend Franken) verschaukelt vor. Und das erst noch bei einer „Uhr“, die nur mit einem Handy zusammen Sinn macht.

    Eine elegante und vor allem zeitlose Uhr am Handgelenk und zusätzlich ein iPhone in der Hosentasche sind mir da schon viel lieber. Aber für einige gilt wohl: Nur durch (kostspielige) Erfahrung wird man klug!…

    • Ich komme mir mit meiner Watch nicht verschaukelt vor, obwohl ich 700 EUR dafür bezahlt habe. Geht mir mit dem iPhone ja auch nicht anders, wenn nach 12 Monaten jeweils das neue Modell kommt.

      • Die Logik verstehe ich auch nicht. Die Uhr ist noch eines von Apples günstigsten Produkten. Warum sollte sich da jemand über den Tisch gezogen fühlen, nur weil ein Jahr später ein neues Modell rauskommt? Es hat ja schließlich auch noch niemand gemeckert, dass die Anschaffung eines 2500-Euro-MacBooks nun „ganz umsonst“ war.

      • Die Gen 1 wird nach dem Release auch noch wunderbar funktionieren.

    • Haben schon viele Neider gesagt, die das Geld für ne Smartwatch nicht haben und immer nur günstigen Uhrenschrott kaufen… Das ist mir nun schon so oft vorgekommen, sind einfach Fortschrittsverweigerer und mehr nicht. Früher maulte man auch „Zentralverriegelung im Auto, so ein scheiss braucht niemand, nur weil man zu faul zum aufsperren ist!“ Heute hat es jedes Auto…

      • Dummschwätzer. Ws soll an einer Apfeluhr ein Fortschritt sein? Ich sehe absolut keinen Sinn in diesen „intelligenten“ Uhren und offenbar die Mehrheit auch. So, du Fortschrittsdepp.

      • du meinst das vermutlich echt ernst.

      • @ Blue: Was ist denn der Sinn an einer normalen Uhr?

  • Meint ihr, dass Apple ein iPad Air 3 im März mit präsentiert? Bin gerade in der Vertragsverlängerung und wollte mir das Air 2 holen :)

    • Hol dir lieber das iPad pro . Ist deutlich geiler . Hab selbst hin und her überlegt aber das pro macht in den meisten Fällen mehr sinn

      • Aber nur wenn man ein so großes Tablet will, mir wäre es zu groß. Die Funktionen in einen Air 3 und es wäre eine Überlegung wert.

      • Ich hatte das Pro tatsächlich schon bestellt gehabt. Jedoch dann als es ankam realisiert, dass ich einen netten Pauschal-Urlaub, oder eine Wohnungsmiete in Köln, einen gebrauchten Kleinwagen, oder oder oder damit bezahlen könnte. Also habe ich mich dagegen entschieden und das iPad pro storniert und zur Telekom zurück geschickt. :)
        Die Frage ist halt, ob es irgendwie schon Gerüchte gibt/ gab die darauf hinweisen, dass ein neues air im März präsentiert wird. :)

      • @ Joe: Was willst du mit deinem Kommentar sagen? Oder ist das eher eine Beichte?

        Man weiß doch schon vorher ob man etwas benötigt oder nicht!? Da spielt der DER PREIS eigentlich GAR KEINE ROLLE. Ich meine ich finde z. B. das MacBook auch echt Hammer. Aber ich kaufe es mir nicht, weil ich für mich keinen Nutzen sehe, da ich richtig Power benötige.

  • Wer sich die Apple-Watch vor kurzem gekauft hat bzw. geschenkt bekommen hat, war ja mit dem zufrieden, was diese bisher leistet und auch in Zukunft noch leisten wird.
    Und in einem Jahr ist wieder Weihnachten :)

  • Sie hat ein Wlan modul, hat Apple selbst geschrieben, wenn man ausser BT reichweite ist, das sich die Uhr in Wlan Netze Connectet, welche dem iPhone bekannt sind. Entweder hier hat der Artikelschreiber gemurkst, oder man meint, das man Wlan vielleicht selbst ein und ausschalten könnte, was aber auch mit der Software realisierbar wäre.

  • Kann mich noch gut daran erinnern, wie bei der Veröffentlichung groß gesagt wurde, dass es für die watch niemals solche kurzen Versionszyklen wie für das iPhone oder das iPad geben würde. :D

  • Die Uhr ist schlichtweg kacke. Nutze sie mittlerweile nur noch, um die Uhrzeit abzulesen. Das geruckel nervt. Dass sie so langsam ist nervt. Das Stahlgehäuse ist total empfindlich und mit 1000 kleinen Kratzern überhäuft. Ein iPhone wird man ja noch ganz gut los. Die Uhr nimmt einem keiner ab. Aber gut, ich werde mir erstmal keine neue zulegen. Würde mich freuen, wenn die Software auf allen Geräten endlich wieder flüssig läuft.

  • Wann kann man mit neuen 5k iMacs rechnen?

  • „Er kommt – Knight Rider – Ein Auto, ein Computer, ein Mann. (Pause) Knight Rider – Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht.“

    Endlich kann kit in Wirklichkeit rufen!

  • Ich bin ein Fan der Apple Watch aber ich benutze sie bis heute nicht für Fotos und kann schon jetzt sagen, dass ich sie im Leben nicht für FaceTime in Briefmarken-Größe benutzen werde!!!

  • Also die Watch ist eig für viele Sachen klasse (Uhr ablesen , Timer stellen , Termine schnell überblicken die in den nächsten Stunden kommen , Sms beantworten , navigieren in unbekannten Städten wenn man zu Fuß unterwegs ist und vor allem bei mir die DB App die auf der watch genial ist )

    • Ja, sehe ich genauso! Allein schon die Fußgängernavigation ist klasse. Und beim Kochen benutze ich sie gern, indem ich „Hey Siri, stell den Timer auf soundsoviel Minuten“ sage. Da muss ich nicht mit Fettfingern das iPhone anfassen, sondern alles geht mit Sprachbefehlen. Mechanischen Kurzzeittimer benutze ich kaum noch.

  • Bei meine Garmin Fenix 3 hält eine Akku Ladung 1 Woche.
    Laufe in der Woche damit 2,5 Stunden mit GPS und habe diese im Fitnessstudio 2 Stunden in Betrieb.
    Dann habe ich diese noch jeden Tag an, wenn das Apple kann kaufe ich diese sofort

    • Dafür kannst du nicht damit telefonieren und Nachrichten direkt beantworten. Toller Vergleich.

    • Du vergleichst gerade eine Sportuhr mit einer Smartwatch…

      Ob man es glaubt oder nicht ist jeden selber überlassen, schaltet man aber die ganzen Smarten Funktionen ab und aktiviert die Sport Funktionen dann wenn man es braucht, sohält der Akku auch deutlich länger.

      Ich habe die Apple Watch soweit es geht an meine Bedürfnisse angepasst, was die ganzen einzelnen Apps angeht und deren Aktualisierungen etc. und ich kann sie am Montag in der Früh gegen 6 Uhr anlegen und am Dienstag Nacht gegen so 22 Uhr nehme ich sie ab und lege sie zum laden.

      Würde ich alle Smartenfunktionen abschalten und nur die Sportfunktionen nutzen wenn ich sie gerade brauche. So denke ich auch das ich da auf 5 Tage Nutzung kommen würde aber das ist halt nicht Sinn und Zweck der Sache.

  • Bei meiner G-Shock hält der Akku auch ewig, da er über Solarzelle Tagsüber aufgeladen wird… eine andere Uhr käme mir auch nicht mehr an’s Handgelenk, dafür habe ich schon zu viele Uhren Geschrottet…

  • Kamera erachte ich eigentlich auch als überflüssig… Mich würde sie im Gegenteil eher stören. Wenn man regelmäßig beruflich in Gebäude oder auf einem Gelände unterwegs ist, in welchem aus Gründen der Geheimhaltung Bildaufnahmegeräte verboten sind (beliebt in Automobilindustrie), dann ist man mit der Uhr natürlich wieder der Depp.

  • Also wenn das Ding wirklich keine Kamera hat und kein eigenes GPS, so war meine Entscheidung im August das ich mir die AW 1 gekauft habe genau die richtige.

  • Ich hallte die Kamera für kein Killermodul. GPS wäre mir viel lieber und dazu eine Lösung für das Stromfresserproblem.

  • Ich kann mich noch noch gut an das iPad 3/iPad 4 – Fiasko erinnern. Das 4er kam gerade mal 6 Monate nach dem 3er raus. Und ich hatte extra bis zum 3er gewartet um ein ausgereiftes iPad zu haben, das mindestens 1 Jahr State-of-the-Art ist. Hat mich damals sehr geärgert. Ich mag Apple, jedoch sehe ich heute manches kritischer als noch vor ein paar Jahren. Das fängt von den ewigen Beta-Versionen, die als finale propagiert werden an und endet bei der Preispolitik. Ich sag es nur ungern und bin mir jetzt schon bewusst, dass es böse Antworten geben wird: Bei Steve Jobs wäre zumindest die Software durchdachter und die Qualität und Stabilität damit besser. Von der Usability ganz zu schweigen.
    Schönen Tag noch!

    • +1
      geht mir auch so.
      der kunde ist ne milchkuh und wird gegängelt.
      das gefühl gatte ich früher nicht in dem ausmass wie heute.

    • Wobei das iPad 3 ein Griff ins Klo war, weil insgesamt schlechter als das iPad 2. Das hat Apple dann leider erst nach Release bemerkt und daher schnell mit dem 4er nachgebessert. Seit dem wüßte ich nicht das man das noch mal getan hätte ein iOS-Gerät zwei Mal im Jahr zu aktualisieren. Eine neue Apple Watch Generation jedes Jahr halte ich jedoch für die nächsten 3-4 Jahre für sehr wahrscheinlich.

  • Die Watch 2 wird frühestens Herbst 2016 vorgestellt… Wäre ja sonst echt toll für die Länder, die seit Januar 2016 erst die erste AppleWatch kaufen können.

    Und zu den ganzen Heulsusen, die die Updatepolitik von Apple kritisieren. Wollt ihr lieber Updates alle 3 Jahre? Toll, dann hättet ihr 3 Jahre das Top-Modell, aber bessere wäre es dadurch auch nicht. Seid doch froh, dass Apple so viel macht und ihr jedes Jahr die Option habt, ein neues und besseres Gerät zu kaufen. Klar, wenn ihr solche Opfer seid und dem nicht widerstehen könnt, dann selber schuld.

  • Mit GPS und WASSERDICHT wäre sie sofort ein potentieller Killer für Polar, Garmin & Co.. Mit den entsprechenden Apps (z.B. Polar Beat) auch funktional auf Augenhöhe. Sie muss halt robuster werden. Ob viele Anwender tatsächlich Facetime a la Knight Rider oder Raumschiff Enterprise nutzen würden …. ????

    • Das ist halt ein Problem. Apple hat sich für den Weg der Alltags-Allrounder-Uhr entschieden. Sie sieht edel aus (polierter Edelstahl) jedoch komme ich mir im Fitnessstudio merkwürdig vor, v.a. auch weil die Uhr so teuer ist. Unfälle passieren immer (schwere Hanteln oder man kommt irgendwo ständig gegen beim Trainieren). Hier hätte ich gerne eine günstigere, robustere Sportuhr mit den Funktionen der AppleWatch.
      Auf der anderen Seite will ich im Büro auf der Arbeit, keine sportliche Uhr zu meinem Anzug, sondern eine AppleWatch aus edelstahl.

      Klar, Apple würde wahrscheinlich wollen, dass ich mir zwei Uhren kaufen, aber so verrückt bin ich nicht.
      Vielleicht ist so ein schmales Sportband mit GPS doch die bessere Alternative für Sport oder eine Polar Uhr. Allerdings wäre die AppleWatch dann überteuert nur für die paar langsame Apps und Notification.

      • … stimme voll zu.
        Aber GUTE Polar oder Garmin kosten auch … 200-500 Euro und sind garantiert nicht im Business zu tragen. Ich denke schon, daß Apple hier eine gute Alternative sein könnte. Allerdings flacher (fürs Büro) und wasserdicht und mit GPS fürs Studio oder die Laufstrecke. Reine Fitnesstracker können meistens einfach zu wenig bis nichts und werden schnell langweilig (und im Bürokant man sie i.d.R. gar nicht tragen). Mal sehen, was die Apple Watch 2 bringt?!?

  • Wer die Apple Watch zu Weihnachten gekauft/geschenkt hat, kann sie ja noch zurück geben. Ich hatte Umtauschrecht bis zum 20.1.16, und hab sie zurückgegeben. Warte jetzt bis die Neue rauskommt.

  • Naja, die jetzige Watch ist einfach nur Mist. Wenn dann die 2. oder erst 3. Gen den Leuten so gefällt, dass die Kommentare auch positiver werden, dann überlege ich mir noch mal eine zu holen, wenn ich noch Apple nutze.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18323 Artikel in den vergangenen 3221 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven