iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
   

Angeschaut: 3 MiPow-Zusatzakkus für alle Gelegenheiten

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

MiPow dürfte euch als Hersteller von Zusatzakkus inzwischen ein Begriff sein, die hier von uns vorgestellte Power Tube 3000 hat sich inzwischen zu einem der beliebtesten Akkupacks für iPhone-Besitzer entwickelt.
Heute haben wir drei neue Akkus von MiPow auf dem Tisch, die sich mit Leistungswerten von 1200, 2600 und 55oo mAh für verschiedene Anwendungsbereiche eignen.

Zunächst stellen wir euch die drei Akkus kurz im Video vor, detaillierte Infos zu den einzelnen Modellen findet ihr an weiter unten.


(Direktlink zum Video)

Maca Air 1200

Beginnen wir mit dem kleinsten, dem Maca Air 1200. Der in acht verschiedenen Farben erhältliche hauchdünne Akku bietet neben einer Ladereserve auch rundumlaufenden Schutz für das iPhone. Die Rückseite aus Aluminium besticht durch brillante, kräftige Farben. Die Riffelstruktur sorgt für gute Griffigkeit, erschwert allerdings auch die Reinigung der Hülle, falls diese auf dem Tisch mal im Bier oder Kaffee gelegen hat.

Die Ladereserve reicht allerdings nur für eine Teilfüllung des iPhones, dafür fällt der Akku dann aber auch extrem kompakt aus und eignet sich somit perfekt als Notreserve zum Mitnehmen.
Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 69 Euro, über Amazon ist die das Maca Air 1200 bereits ab etwa 45 Euro erhältlich.

Power Tube 2600 Shake

Bei der Power Tube 2600 Shake handelt es sich um einen kompakten, 9 cm hohen Aluzylinder mit etwas über 2 cm Durchmesser. Mit diesen Maßen lässt sich der Akku auch mal bequem in der Hosentasche verstauen und hält mit seinen 2600 mAh ausreichend Leistung für gut eine volle iPhone-Ladung parat.

„Shake“ heißt das Ding deswegen, weil ein kurzes Schütteln eine LED an der Oberseite aktiviert, an deren Lichtfarbe lässt sich dann der Ladezustand des Akkus ablesen. Im Lieferumfang sind hier neben dem Akku Ladekabel für iOS-Geräte, sowie Geräte mit Micro- oder Mini-USB-Anschluss enthalten. Ein zusätzliches Kabel mit USB-Buchse erlaubt den Anschluss von USB-Ladekabeln weiterer Geräte.

Die PowerTube 2600 Shake ist in zehn verschiedenen Farben erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 59,95 Euro, bei Amazon lässt sich der Akku bereits für knapp 35 Euro bestellen.

Power Tube 5500

Die Power Tube 5500 ist der einzige der drei heute von uns vorgestellten Zusatzakkus, der sich neben iPhone und iPod auch mit dem iPad nutzen lässt. Mit den zusätzlichen 5500 mAh könnt ihr problemlos mehrere Tage in der Pampa überleben und habt auch gleich eine Taschenlampe mit dabei. Der Hersteller hat neben einer farbigen Leuchtanzeige für den Ladezustand auch eine ganz brauchbare LED-Lampe in den 3 x 3 x 9,5 cm großen Aluminium-Quader integriert. Damit ist der Akku zwar zu groß für die Hosentasche, lässt sich aber immer noch kompakt im Daypack oder der Handtasche verstauen.

Laut Hersteller wird die aktuelle iPhone-Generation damit zwei mal komplett und dazu noch ein halbes Mal geladen, der leere Akku eines iPad wird immerhin wieder gut zur Hälfte voll.

Die Preisempfehlung für die Power Tube 5500 liegt bei stolzen 99,95 Euro, bei Amazon lässt sich der Akku bereis ab 66 Euro bestellen. Im Lieferumfang findet sich neben einer kleinen Tasche ein stattliches Sortiment an Ladekabeln und Adaptern für allerlei Mobiltelefone und sonstige Geräte.

Mittwoch, 29. Aug 2012, 19:27 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab den Power Tube 5500 und bin total zufrieden damit.

  • hab den power tube 3000 damit kann mans iPhone 4s 1,5 mal laden …Super gut des Teil

  • Hab die 4000 2 mal voll Ladung iPhone 4

  • Na dann wollen wir mal hoffen, dass man all das beim neuen iPhone nicht mehr braucht :D

    • Wie kommst du darauf? Im Moment spricht vieles für noch mehr Technik und ein größeres Display in einem was die Größe angeht nahezu unveränderten Gehäuse. Apple wird es vermutlich schaffen, dass die Laufzeit nicht sinkt, eine signifikanten Erhöhung wäre dabei jedoch eine riesige Überraschung.

    • Wäre so ziemlich das Einzige, was in der Richtung Sinn macht – und auch nur für diejenigen, die sich tatsächlich einige Tage durch die Pampa schlagen (ob diese Leute tatsächlich ein iPhone mitnehmen?). Ich für meine Teil stelle Abends mein iPhone in’s Dock oder nehme mein Ladegerät mit – dafür hat’s immernoch gereicht.

      PS: „im Daypack“ – aha, ich bleib bei Handgepäck :-)

  • 99€ hmm .. Hab neulich auf ner Internetseite exakt den gleichen gesehen, allerdings ohne aufgedrucktes logo, der lag bei 15€

  • Tja… erstmal auf die ganzen neuen Zubehörteile warten mit neuem Dockanschluss. Jemand interesse an einem fast neuen Apple Universal Dock?

  • Son billigteil von eBay aus China tuts auch

  • Zitat: „Maca Air 1200…eignet sich somit perfekt als Notreserve zum Mitnehmen“

    Ich begreife nicht was Ihr da schreibt.
    Hat man nun das Ding irgendwo im Jackett um es dann als „Notreserve“ anzubauen weil die normale Akkufüllung scheinbar beim Durchstreifen des Großstadt-Jungle nicht ausreicht.
    Oder es ist immer am Gerät befestigt, sieht Sch… aus und letztlich keine Notreserve weil es ja dran ist und mit mehr „Saft“ noch verschwenderischer umgegangen wird. Am Ende des Tages ist das iPhone dann ganz sicher auch zu früh leer.

    • Jens,
      eigentlich hast die Frage selbst beantwortet…beides ist doch möglich!

      Als „Notreserve“ mitführen und erst bei Bedarf anbauen Oder das iPhone bereits in der Schutzhülle verwahrt, um die Extrapower per Schalter zu laden!

      Zitat: „… smart on/off switch allows you to only turn on charging when needed.“

  • Ich habe von Amazon einen Kraftmax K-10000 Lithium Polymer 10000mAh Akku im iPhone Design für 59 €. Hat zwei Anschlüsse, 1 und 2 Ampere und komme damit problemlos über ein Outdoor Wochenende in der Pampa mit GPS Tracker und Geocaching Apps, die ja bekanntlich durch die GPS Nutzung extrem am Akku saugen. Wiegt zwar ca. 300Gramm, aber im Rucksack oder der Fahrradtasche stört der nicht. Zur Not passt er zusammen mit dem IPhone in die Hosentasche der Outdoorhose.
    Kann ich nur enpfehlen! Da passt wenigstens das Preis/Leistungsverhältnis

  • Kennt jemand ein externes Batterie Pack, in dass man normale AA-Batterien (1,5 Volt) bzw. Akkus (1,2 volt) packen kann und das genügend Ampere bereit stellt, um im notfall auch ein iPad laden zu können?

    Die meisten Packs, die ich kenne, geben nicht einmal offizielle Infos zum iPad, geschweige denn zur vertraeglichkeit mit Akkus …

  • Hab ein Power-Pond 2C, 6000mAh, das ganze für 19,90€ bei Ama***. Bin damit gut bedient. Lädt Phone4 und newPad zusätzlich noch eine PSP. Billiger und Gut geht schon fast gar nicht mehr

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3760 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven